Thalia.de

61 Stunden / Jack Reacher Bd.14

Ein Jack-Reacher-Roman

(2)
Nur noch 61 Stunden bis zum Showdown ...
Winter in South Dakota. Der Bus, in dem Jack Reacher unterwegs ist, gerät auf einer Brücke ins Schleudern und landet im Straßengraben. In der Kleinstadt Bolton schlüpft Reacher bei einem Cop unter – und erfährt, dass die Polizei eine Seniorin zu schützen versucht, die Zeugin eines Drogendeals wurde. Reachers Alarmglocken schrillen, als kurz vor der Gerichtsverhandlung eine Gefängnisrevolte ausbricht und ein stillgelegtes Army-Flugfeld vor den Toren der Stadt von Schnee und Eis befreit wird. In klirrender Kälte krempelt Reacher die Ärmel hoch …
Portrait
Lee Child wurde in den englischen Midlands geboren, studierte Jura und arbeitete dann zwanzig Jahre lang beim Fernsehen, wo er u.a. so hochklassige Thrillerserien wie 'Prime Suspect' ('Heißer Verdacht') oder 'Cracker' ('Für alle Fälle Fitz') betreute. 1995 kehrte er der Fernsehwelt und England den Rücken, zog in die USA und landete bereits mit seinem ersten Jack-Reacher-Thriller einen internationalen Bestseller. Seither fesselt er seine Fans mit immer neuen atemberaubenden Reacher-Romanen. Er wurde mit mehreren hoch dotierten Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem 'Anthony Award', dem renommiertesten Preis für Spannungsliteratur und 2013 mit dem CWA Diamond Dagger.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 541
Erscheinungsdatum 17.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-37819-7
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 186/118/35 mm
Gewicht 358
Originaltitel 61 Hours
Verkaufsrang 20.150
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35146549
    Underground / Jack Reacher Bd.13
    von Lee Child
    (2)
    Buch
    9,99
  • 32017513
    Outlaw / Jack Reacher Bd.12
    von Lee Child
    (7)
    Buch
    9,99
  • 28852699
    Trouble / Jack Reacher Bd.11
    von Lee Child
    Buch
    9,99
  • 44253259
    Der Anhalter / Jack Reacher Bd.17
    von Lee Child
    (2)
    Buch
    9,99
  • 6124528
    Tödliche Absicht / Jack Reacher Bd.6
    von Lee Child
    (4)
    Buch
    9,99
  • 21005212
    Way Out / Jack Reacher Bd.10
    von Lee Child
    (4)
    Buch
    9,99
  • 14578390
    Die Abschussliste / Jack Reacher Bd.8
    von Lee Child
    (5)
    Buch
    9,99
  • 28963838
    Die Kampagne
    von David Baldacci
    Buch
    6,00
  • 2876604
    In letzter Sekunde / Jack Reacher Bd.5
    von Lee Child
    (4)
    Buch
    9,99
  • 2982461
    Zeit der Rache / Jack Reacher Bd.4
    von Lee Child
    (3)
    Buch
    9,99
  • 13875634
    Der Janusmann / Jack Reacher Bd.7
    von Lee Child
    (6)
    Buch
    9,99
  • 32724526
    Sniper / Jack Reacher Bd. 9
    von Lee Child
    (3)
    Buch
    8,99
  • 2883289
    Sein wahres Gesicht / Jack Reacher Bd.3
    von Lee Child
    (3)
    Buch
    9,99
  • 13865081
    Ausgeliefert / Jack Reacher Bd.2
    von Lee Child
    (6)
    Buch
    9,99
  • 40952587
    Der Anhalter / Jack Reacher Bd. 16
    von Lee Child
    (4)
    Buch
    19,99
  • 39188865
    Das Galdiano-Experiment / Covert One Bd.10
    von Robert Ludlum
    Buch
    9,99
  • 46284908
    Zerbrochene Puppen
    von Sascha Behringer
    Buch
    14,90
  • 4592375
    Größenwahn / Jack Reacher Bd.1
    von Lee Child
    (9)
    Buch
    9,99
  • 44520198
    Gommer Sommer
    von Kaspar Wolfensberger
    Buch
    28,00
  • 35146451
    Slaughter, K: Harter Schnitt
    von Karin Slaughter
    (9)
    SPECIAL
    6,99 bisher 19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Jack schwächelt... Bitte zu einer Generaluntersuchung! [nicht Ihres E Book Readers! :-)] “

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss


"61 Stunden", erzählt auf 443 Seiten... Lee Child, sie sind gut. Aber nicht James Joyce, der 24 Stunden auf 1000 Seiten ausdehnen kann...

Saß der Verleger im Nacken? Mußte ein Darlehen abbezahlt werden? Wer weiß? Vielleicht ist dieser Roman nur einfach das eher faule Ei im Korb der inzwischen 13 gelesenen. Und geliebten.

Dieses

"61 Stunden", erzählt auf 443 Seiten... Lee Child, sie sind gut. Aber nicht James Joyce, der 24 Stunden auf 1000 Seiten ausdehnen kann...

Saß der Verleger im Nacken? Mußte ein Darlehen abbezahlt werden? Wer weiß? Vielleicht ist dieser Roman nur einfach das eher faule Ei im Korb der inzwischen 13 gelesenen. Und geliebten.

Dieses Buch ist für Lee Child Verhältnisse gequirlter Mist. Alles, was ihn sonst auszeichnet, wird hier gestreckt, gedehnt, unnötig ausgemalt... Bitte, bitte, Lee Child, lassen Sie den Versuch mit den Relativsätzen weg. Jack braucht nur Subjekt, Prädikat und manchmal Objekt! Dafür lieben wir ihn!!

Ok. Trotzdem durchgelesen. 4 Sterne weiterhin für Jack, 2 für die Schreibe und Konstruktion des Plots. Macht ehrliche: Drei Sterne. Dem einen oder anderen wirds trotzdem gefallen. Ich warte auf den nächsten, der schon im Frühjahr erscheint. Sollte der ähnlich sein, dann muß ich eine lange, sehr lange Freundschaft beenden...

"Eine Art linguistischer Inversion. Caleb Carter konnte sich nicht erklären, wie sie entstanden war." (S.342) -

...ich auch nicht wirklich...

Luisa Scholz, Thalia-Buchhandlung Berlin

In diesem Teil wird mehr Köpfchen gebraucht, als sonst. Die Action kommt ein wenig später, dafür reichlich davon. Jede Seite macht neugierig und eine Frau kommt auch ins Spiel. In diesem Teil wird mehr Köpfchen gebraucht, als sonst. Die Action kommt ein wenig später, dafür reichlich davon. Jede Seite macht neugierig und eine Frau kommt auch ins Spiel.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ein Abenteuer-Roman der es in sich hat. Ein wagemutiger Ex-Militärpolizist der Probleme auf seine Weise löst, sorgen hier für kurzweilige Unterhaltung. Ein Abenteuer-Roman der es in sich hat. Ein wagemutiger Ex-Militärpolizist der Probleme auf seine Weise löst, sorgen hier für kurzweilige Unterhaltung.

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr spannender Thriller !! Sehr spannender Thriller !!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ungeheuer schnell, unglaublich spannend. Childs ewiger Held Jack Reacher steht einmal mehr seinen Mann. Klingt langweilig? Mitnichten! Macht echt Spaß - immer wieder. Ungeheuer schnell, unglaublich spannend. Childs ewiger Held Jack Reacher steht einmal mehr seinen Mann. Klingt langweilig? Mitnichten! Macht echt Spaß - immer wieder.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37443960
    Mission Munroe. Die Geisel
    von Taylor Stevens
    (1)
    eBook
    8,99
  • 40974425
    Faceless
    von Terry Hayes
    (1)
    Buch
    9,99
  • 26214007
    Schneller als der Tod / Pietro-Reihe Bd.1
    von Josh Bazell
    (18)
    Buch
    9,99
  • 37821747
    Ziel erfasst / Jack Ryan Bd.14
    von Tom Clancy
    Buch
    9,99
  • 44252991
    Die Bourne Identität / Jason Bourne Bd.1
    von Robert Ludlum
    Buch
    9,99
  • 31687456
    Mission Munroe - Die Touristin
    von Taylor Stevens
    (3)
    eBook
    8,99
  • 40952804
    Wespennest / Jack Reacher Bd. 15
    von Lee Child
    (1)
    Buch
    9,99
  • 35146549
    Underground / Jack Reacher Bd.13
    von Lee Child
    (2)
    Buch
    9,99
  • 32017513
    Outlaw / Jack Reacher Bd.12
    von Lee Child
    (7)
    Buch
    9,99
  • 39188865
    Das Galdiano-Experiment / Covert One Bd.10
    von Robert Ludlum
    Buch
    9,99
  • 32174294
    Einmal durch die Hölle und zurück
    von Josh Bazell
    (5)
    Buch
    9,99
  • 46879091
    Todeszeiten
    von David Baldacci
    eBook
    0,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
1

Hochspannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 23.06.2016

Es ist allein schon spannend, wie Lee Child seinen Hauptprotagonisten Jack Reacher sein Abenteuer beginnen lässt: im Bus einer Senioren-Reisegesellschaft. Ab da geht es Schlag auf Schlag. Ein super spannender Krimi mit stimmigen Protagonisten. Wer wie ich South Dakota und Rapid City kennt, hat zusätzlichen Lesegenuss. Für mich ein... Es ist allein schon spannend, wie Lee Child seinen Hauptprotagonisten Jack Reacher sein Abenteuer beginnen lässt: im Bus einer Senioren-Reisegesellschaft. Ab da geht es Schlag auf Schlag. Ein super spannender Krimi mit stimmigen Protagonisten. Wer wie ich South Dakota und Rapid City kennt, hat zusätzlichen Lesegenuss. Für mich ein Jack Reacher in Bestform.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schlecht - Leider ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigshafen am 18.06.2015

Das Buch, war das 4. Buch das ich vom Reacher Gelesen hab. Die Ersten 3. waren Richtig gut ! Aber ich Muss diesem Buch leider eine Total schlechte Kritik Geben, da es sich Bereits ab der 50.ten Seite andauernd wiederholt... Und das bis zum Ende ! Und wenn ihr ein ENDE erwartet- werdet ihr Bitterlich... Das Buch, war das 4. Buch das ich vom Reacher Gelesen hab. Die Ersten 3. waren Richtig gut ! Aber ich Muss diesem Buch leider eine Total schlechte Kritik Geben, da es sich Bereits ab der 50.ten Seite andauernd wiederholt... Und das bis zum Ende ! Und wenn ihr ein ENDE erwartet- werdet ihr Bitterlich Enttäuscht.... Sorry, Auf keinen Fall Kaufen !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Reacher zwischen Kampf und sanfter Annäherung
von Michael Lehmann-Pape am 04.11.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Seine Nachfolgerin als Vorgesetzte der Spezialeinheit der Militärpolizei, Major Susan Turner, ist es, die Jack Reacher (wenn er ehrlich ist) ein wenig aus der Fassung bringen wird. Zumindest aus der Fassung des einsam herumstreunenden Steppenwolfes, der nur besitzt, was er auf dem Leib trägt, dies alle vier Tage entsorgt... Seine Nachfolgerin als Vorgesetzte der Spezialeinheit der Militärpolizei, Major Susan Turner, ist es, die Jack Reacher (wenn er ehrlich ist) ein wenig aus der Fassung bringen wird. Zumindest aus der Fassung des einsam herumstreunenden Steppenwolfes, der nur besitzt, was er auf dem Leib trägt, dies alle vier Tage entsorgt und neu kauft und ansonsten keine Form der Anbindung oder Sesshaftigkeit in seinem Leben sucht. Die könnte ihn schon zu einer gezielten Reise bewegen. Spürt er. Nur, dass dieser Reacher noch nicht einmal als Anhalter in den Bus einer Senioren-Reisegesellschaft einzusteigen vermag, ohne sich kurze Zeit später inmitten einer bedrohlichen Situation wiederzufinden. Im Schneesturm durch einen Unfall mit dem Bus gestrandet. Schnee, der den kleinen Ort so gut wie abschneidet von der Außenwelt. Ein kleiner Ort mit vielen Angestellten Polizisten und einem modernen Gefängnis als wichtigstem Arbeitgeber. Und eine stillgelegte Militärbasis, deren ursprünglicher Zweck Gegenstand von Legenden ist. Zur Zeit „in Betrieb“ genommen von einer Gruppe harter Biker, die ihre Drogengeschäfte von dort aus organisieren. Wobei der Boss der Biker just in jenem Gefängnis unter verschärften Sicherheitsbedingungen einsitzt. Dennoch aber Wege gefunden hat, seinen Trupp eng zu führen. Was wichtig für ihn ist, denn es gilt, eine Zeugin auszuschalten. Diese hat sein Verbrechen gesehen und könnte ihn dauerhaft hinter Gitter bringen. Aber der Killer ist schon unterwegs. Und hätte sicherlich unter den besonderen Umständen in Bolton leichtes Spiel. Wenn da nicht zufällig Jack Reacher im Ort gestrandet wäre. Der ohne großes Aufheben, ohne viele Worte, wie es ebene seine Art ist, mehr und mehr die Fäden an sich zieht. Zum Schutz der Zeugin, einer alten Dame. „Sie sind ein cleverer Kerl und ein guter Schütze. Aber ich bin besser als sie“. Kein leeres Gerede. Denn sowohl der Killer als auch der einfliegende mexikanische Drogenhändler werden feststellen müssen, dass Jack Reacher auch auf sich selbst wenig Rücksicht nimmt, wenn man ihm gefährlich zu nahe kommt. Was sich vor allem im kühl, nüchtern erzählten Finale des Romans deutlich zeigen wird. Ein Finale, dass eine ganze Reihe an Fragen im Übrigen offen lassen wird. Nicht, was diesen „Fall“ angeht, der absolut gelöst sein wird, sondern was das weitere Ergehen Reachers betrifft. Klare Sätze, prägnante Dialoge, präzise und knapp skizzierte Personen. Der Gegensatz von winterlicher Idylle und steter Gefahr, von „Postkartenschönheit“ und tödlichen Temperaturen. Und ein Reacher in Bestform. Mit wenigen Worten, stringenten Handlungen und dem Herz auf dem rechten Fleck, der aber auch vor direkter und klarer Gewalt keinen Moment zurückweicht. Auch „61 Stunden“ ist ein Höhepunkt des Thriller Genres das den Leser durchweg zu fesseln versteht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Spannend von der ersten bis zur letzten Seite!
von Merlins Bücherkiste aus Sundern am 28.10.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Als der Bus auf der vereisten Straße zu schleudern beginnt, ahnt Jack Reacher noch nicht, welches neue Abenteuer auf ihn warten wird. Doch zu seinem Unglück bleibt der Reisebus in einem Graben hängen und kann die Weiterfahrt nicht ermöglichen. Die Anwohner des kleinen Städtchen Bolton in South Dakota nehmen... Als der Bus auf der vereisten Straße zu schleudern beginnt, ahnt Jack Reacher noch nicht, welches neue Abenteuer auf ihn warten wird. Doch zu seinem Unglück bleibt der Reisebus in einem Graben hängen und kann die Weiterfahrt nicht ermöglichen. Die Anwohner des kleinen Städtchen Bolton in South Dakota nehmen die Betroffenen sofort bei sich auf, unter anderem auch Jack Reacher, der durch die Kälte und den Schnee bereits halb erfroren ist. In Bolton gehen jedoch merkwürdige Dinge vor sich. In der Nähe der Stadt ist vor wenigen Jahren ein Bezirksgefängnis gebaut worden und die hiesige Polizei ist nun für die Sicherheit der Anwohner verantwortlich. Als sich vor kurzem eine Gruppe Biker im Ort niedergelassen hat, die mit Drogen dealt und die Bewohner belästigt, scheint die Polizei schnell überfordert. Bis die alte Dame Janet Salter eine illegale Drogenübergabe beobachtet und so zur Kronzeugin in einem wichtigen Prozess gegen die Biker wird. Doch die örtliche Polizei scheint mit dem Schutz der alten Frau an ihre Grenzen zu stoßen. Reacher bietet seine Hilfe an und steckt kurz danach selbst mitten in der Schusslinie. Das Cover, welches der Blanvalet-Verlag verwendet hat, trifft die Kulisse der Handlung optimal. Denn in einer Unmenge von Schnee und Kälte spielt der 14. Roman der Jack-Reacher-Reihe, entsprungen aus der Feder des englischen Autors Lee Child. Schon gleich zu Beginn erzeugt der Schriftsteller eine lebendige und glaubwürdige Atmosphäre. Mit seinen Worten werden die Erlebnisse Jack Reacher lebendig und nachvollziehbar. Der Spannungsbogen ist bereits nach wenigen Seiten sehr hoch und steigert sich bis zum Ende des Werkes immens. Natürlich liegt dabei das Hauptaugenmerk auf dem ehemaligen Navy-Soldaten, der in diesem Buch Kontakt zu seiner alten Einheit aufbauen muss. Reacher ist ein unverfälschtes Original. Seine Sprüche und Ideen sind unkonventionell und trocken, dennoch begeistert gerade diese Art und Weise den Leser zum Weiterlesen. Es vergeht kaum ein Kapitel, in dem nicht erneut die markante Ausstrahlung des Charakters deutlich wird. Dennoch bleibt er dabei authentisch und sympathisch. Seine selbstgewählten Leitsprüche, die er stets wie ein Mantra wiederholt. spiegeln seine Vergangenheit wider und erlauben dem Leser Einblicke in die Vergangenheit des einsamen Mannes. Neben Reacher gibt es noch eine ganze Reihe interessanter Charaktere, die der Geschichte und Handlung einen idealen Verlauf ermöglichen. Alles zusammen bildet ein nachvollziehbares und unterhaltsames Grundgerüst. Wichtig ist es zu erwähnen, dass auch Quereinsteiger, die bislang noch keinen Roman von Jack-Reacher gelesen haben, hier ein wahres Lesevergnügen finden werden. Fazit: Eine tolle Geschichte, die auch neue Leser begeistern wird. Die Handlung ist logisch und rasant aufgebaut, die Szenerie bildlich und nachvollziehbar geschildert und die Charaktere glaubhaft und realistisch beschrieben. Ein wahrer Thriller, der von der ersten bis zur letzten Seite überzeugt und den Leser in atemlose Spannung versetzt. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine große Leseempfehlung! Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Schade....
von einer Kundin/einem Kunden aus Aachen am 29.09.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

dass ich jetzt alle Bücher von Lee Child mit Jack Reacher als Hauptfigur gelesen habe! Dieses hier (61 Std.) war ebenfalls wieder gut, wenn auch nicht sein Bestes. Egal, ich hoffe, er hört nie auf zu schreiben und von Reacher zu erzählen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

61 Stunden / Jack Reacher Bd.14

61 Stunden / Jack Reacher Bd.14

von Lee Child

(2)
Buch
9,99
+
=
Wespennest / Jack Reacher Bd. 15

Wespennest / Jack Reacher Bd. 15

von Lee Child

(1)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen