Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

A Long Way Down

Roman

(2)
Komisch, rasant, mit schwarzem Humor – der neue Nick HornbyVier Menschen auf dem Dach eines Londoner Hochhauses, die sich an Silvester das Leben nehmen wollen, schließen einen Pakt: neuer gemeinsamer Selbstmord-Termin ist der Valentinstag. Es bleiben sechs Wochen, die gemeinsam überlebt werden müssen...
Silvester, auf dem Dach eines Hochhauses: Pech, dass gleich vier Menschen auf die Idee gekommen sind, sich dort das Leben zu nehmen. Da man sich schlecht umbringen kann, wenn einem andere dabei zusehen, steigt die seltsame Gruppe erst mal vom Dach, um das Problem der jüngsten Kandidatin, die nicht weiß, warum ihr Freund sie verlassen hat, zu lösen. Nach und nach erzählen sie sich ihre Geschichten.Da ist die altjüngferliche Maureen, deren Sohn Matty schwerstbehindert ist und die diese Belastung allein tragen muss, da ist Martin, der berühmte Talkmaster, den nach einem Gefängnisaufenthalt niemand mehr auf dem Bildschirm sehen will, Jess, die aufmüpfige Tochter eines Politikers, ist so direkt, dass sie alle vor den Kopf stößt, und JJ, der von seinem besten Freund, dem Sänger seiner Band, im Stich gelassen wurde. Die vier verabreden, mit dem finalen Sprung bis zum Valentinstag zu warten – und so findet eine Gruppe von Menschen zueinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die einander doch auf wundersame Weise zu helfen wissen.
Hornby at his best – in diesem urkomischen, rasanten und mit schwarzem Humor gespickten Roman beweist Hornby wieder einmal seine ganze Meisterschaft. Leser, freut Euch!
Rezension
»Der schwarze Humor vertreibt jede Art von Depression sofort.«
Portrait
Nick Hornby wurde als Nicholas Hornby am 17. April 1957 in Redhill, Großbritannien, geboren und ist in Maidenhead aufgewachsen. Dort besuchte er die Maidenhead Grammar School. Nach dem Studium der Anglistik am Jesus College in Cambridge, arbeitete er zunächst als Englischlehrer. 1992 widmete er sich hauptberuflich dem Schreiben, obwohl die ersten Stücke bereits während der Studienzeit entstanden sind. Hornbys Schwester ist die Autorin Gill Hornby (Mutter des Monats). Der Autor ist Mitbegründer der Organisation TreeHouse, die sich um eine bessere Schulbildung für autistische Kinder einsetzt. Nick Hornby ist verheiratet und hat drei Kinder. Er lebt in London.
Werk Nick Hornby gehört seit seinem Debüt High Fidelity zu Großbritanniens Kultautoren. Er schreibt mit Vorliebe über Musik, Bücher, Sport und neurotische Helden. Viele seiner Bestseller wie High Fidelity, About a Boy oder A Long Way Down wurden mit prominenter Besetzung (u.a. Pierce Brosnan, Toni Colette und Hugh Grant) verfilmt. Neben seinen Romanen schreibt er Artikel und Musikkritiken für verschiedene Magazine und Zeitungen.
Auszeichnungen 2012 British Sports Book Awards2010 Oscar-Nominierung für das Drehbuch zu An Education2008 ALA Best Books for Young Adults, Slam2003 Writer’s Writer Award2003 London Award2002 WH Smith Literary Award für How to be good2001 Nominierung für den »Booker’s-Award« für How to be good1999 E. M. Forster Award, ein Preis der American Academy of Arts and Letters1993 William Hill Sports Book of the Year für Fever Pitch
Literaturprojekte2010 war Hornby Mitbegründer von Ministry of Stories, einer gemeinnützigen Organisation mit Sitz in London, die sich an Kinder und junge Erwachsene richtet, mit dem Ziel in ihnen die Begeisterung für das literarische Schreiben zu wecken, sowie an ihre Lehrerinnen und Lehrer, die sie dazu motivieren sollen.
PublikationenRomane• High Fidelity, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 1996. (OT: High Fidelity, Victor Gollancz Ltd 1995) • About A Boy, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 1999. (OT: About A Boy, Victor Gollancz Ltd 1998) • How to be good, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2001. (OT: How to be good, Viking Press 2001)• A Long Way Down, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2005. (OT: A Long Way Down, Viking Press 2005) • Slam, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2008. (OT: Slam, Puffin 2007) • An Education. Das Buch zum Film, aus dem Englischen von Stephan Klapdor, Kiepenheuer & Witsch 2010. (OT: An Education, Riverhead Trade 2009) • Juliet, Naked, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2009. (OT: Juliet, Naked, Riverhead Books 2009) • Miss Blackpool, aus dem Englischen von Isabel Bogdan und Ingo Herzke, Kiepenheuer & Witsch 2014. (OT: Funny Girl, Viking 2014)
Kurzgeschichtensammlungen• Small Country. Vier Storys Not a Star, Otherwise Pandemonium, Small Country and Nipple Jesus, aus dem Englischen von Ulrich Blumenbach, Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2011.• Jeder liest Drecksack / Everyone’s reading bastard. Zweisprachige Ausgabe, Englisch von Ingo Herzke, Kiepenheuer & Witsch 2014.
Kurzgeschichten• Faith, 1998• Nipple Jesus, 2000• Not a Star, 2005• Small Country, 2005• Otherwise Pandemonium, 2005• Everyone’s Reading Bastard, 2012
Sonstiges• Contemporary American Fiction, 1992. • Fever Pitch. Ballfieber – Die Geschichte eines Fans, aus dem Englischen von Marcus Geiss und Henning Stegelmann , Kiepenheuer & Witsch 1997. (OT: Fever Pitch, Victor Gollancz 1992)• Fever Pitch. Ballfieber – Die Geschichte eines Fans, Neuübersetzung von Ingo Herzke, Kiepenheuer & Witsch 2013. (OT: Fever Pitch, Victor Gollancz 1992)• 31 Songs, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2004. (OT: Thirty-One Songs, McSweeney’s 2002) • 31 Songs, CD, Kiepenheuer & Witsch 2003. • Mein Leben als Leser, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2005. (OT: The Polysyllabic Spree, McSweeney’s 2004) • All you can read. Bücher, die ich kaufe – Bücher, die ich lese, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2007. (OT: Housekeeping vs. The Dirt, McSweeney’s 2006) • Shakespeare wrote for money, McSweeney’s 2008. • Lonely Avenue, Musikalbum von Ben Folds, Songtexte und Kurzgeschichten, 2010. • Weniger reden und öfter mal in die Badewanne. Mein Leben als Leser, aus dem Englischen von Ingo Herzke, Kiepenheuer & Witsch 2015. (OT: More Baths Less Talking, McSweeney’s 2012)• Stuff I’ve Been Reading, Viking 2013. Nur als eBook• Not a Star, Kiepenheuer & Witsch 2011. • Pray. Meine Premier-League-Saison 2011/12, aus dem Englischen von Ingo Herzke, Kiepenheuer & Witsch 2012. (OT: Pray. Notes on the 2011/2012 football season, Penguin Specials 2012) • Fan Mail. Twenty Years of Writing about Football, Penguin Special 2013.• Books, Movies, Rhythm, Blues. Twenty Years of Writing about Film, Music and Books, Penguin Special 2013.
Herausgaben• Speaking with the Angel, aus dem Englischen von Christel Wiemken, Silvia Morawetz, Andrea Fischer, Kiepenheuer & Witsch 2001. (OT: Speaking with the Angel, McSweeney’s 2000) • My Favourite Year: A Collection of Football Writing, 1993. • The Picador Book of Sportswriting, 1996.• Otherwise Pandemonium, 2005.• Ten Years in the Tub: A Decade Soaking in Great Books, 2013.
Drehbücher• An Education, 2009• Wild, 2014.• Brooklyn, 2015.
Hörbücher• How to be good, gelesen von Esther Schweins, Hörverlag 2002.• 31 Songs. Best of, gelesen von Gerd Köster, Random House Audi 2003.• A long way down, Inszenierte Lesung, gelesen von Julia Hummer u.a., Hörverlag 2005.• Mein Leben als Leser, gelesen von Udo Wachtveitl, Hörverlag 2005.• Fever Pitch, gelesen von Peter Lohmeyer, Random House Audio 2008. • About a Boy, gelesen von Nicola Fritzen und Udo Wachtveitl, Hörverlag 2008. • Slam, gelesen von Matthias Schweighöfer, Hörverlag 2008. • Juliet, naked, gelesen von Helmut Zierl, Hörverlag 2009.• Small Country. Vier Storys, gelesen von Christian Baumann, Patrick Güldenberg und Simone Kabst, Der Hörverlag 2011.• Fever Pitch. Neuübersetzung, gelesen von Christian Ulmen, Random House Audio 2013. • Jeder liest Drecksack, gelesen von Benno Fürmann Hörverlag 2014. • Miss Blackpool, gelesen von Boris Aljinovic, Hörverlag 2014.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 352, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.06.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783462306507
Verlag EBook by Kiepenheuer&Witsch
Verkaufsrang 18.030
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32519528
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (32)
    eBook
    9,99
  • 32557420
    High Fidelity
    von Nick Hornby
    eBook
    9,99
  • 20423263
    Juliet, Naked
    von Nick Hornby
    (2)
    eBook
    8,49
  • 31193224
    Ich fühle was, was du nicht siehst
    von Susan Mallery
    (2)
    eBook
    8,99
  • 20422765
    Rotkäppchen muss weinen
    von Beate Teresa Hanika
    (3)
    eBook
    6,99
  • 30034597
    Small Country
    von Nick Hornby
    eBook
    8,99
  • 25418494
    Das verlorene Symbol
    von Dan Brown
    (8)
    eBook
    8,49
  • 22146885
    Ich schreib dir morgen wieder
    von Cecelia Ahern
    (7)
    eBook
    9,99
  • 28744480
    Todeswunsch
    von Michael Robotham
    (5)
    eBook
    8,99
  • 32557425
    Slam
    von Nick Hornby
    eBook
    9,99
  • 38892027
    28 Tage lang
    von David Safier
    (9)
    eBook
    9,99
  • 35324925
    Das größere Wunder
    von Thomas Glavinic
    (5)
    eBook
    11,99
  • 43018945
    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt
    von E L James
    (29)
    eBook
    12,99
  • 32379971
    How to be Good
    von Nick Hornby
    eBook
    9,99
  • 20422321
    Erzählungen
    von Heinrich Böll
    eBook
    9,99
  • 20422726
    Vermiss mein nicht
    von Cecelia Ahern
    (1)
    eBook
    8,99
  • 29013331
    Nordermoor
    von Arnaldur Indriðason
    (3)
    eBook
    6,49
  • 32663236
    Das Phantom des Alexander Wolf
    von Gaito Gasdanow
    (1)
    eBook
    9,99
  • 26688728
    Can You Keep A Secret?
    von Sophie Kinsella
    (1)
    eBook
    6,99
  • 42393946
    Weniger reden und öfter mal in die Badewanne
    von Nick Hornby
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Maximilian Schmidt, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Vier Menschen, deren Charakter und Leben verschiedener nicht sein könnten. Aber dennoch verbindet sie an einem Abend eine Entscheidung. Eine sehr schöne und witzige Geschichte. Vier Menschen, deren Charakter und Leben verschiedener nicht sein könnten. Aber dennoch verbindet sie an einem Abend eine Entscheidung. Eine sehr schöne und witzige Geschichte.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Erzählt die skurrile Geschichte 4 ganz unterschiedlicher Charaktere, die sich alle an Silvester das Leben nehmen möchten. Sehr unterhaltsam und teilweise sehr witzig. Erzählt die skurrile Geschichte 4 ganz unterschiedlicher Charaktere, die sich alle an Silvester das Leben nehmen möchten. Sehr unterhaltsam und teilweise sehr witzig.

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Eine außergewöhnliche Geschichte, die zum Nachdenken über Selbstmord und Depression anregt. Einzigartige Charaktere und ein wunderbarer Schreibstil. Lesenswert! Eine außergewöhnliche Geschichte, die zum Nachdenken über Selbstmord und Depression anregt. Einzigartige Charaktere und ein wunderbarer Schreibstil. Lesenswert!

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Eine Thematik, die trotz des schwarzen, britischen Humors nicht untergeht. Die vier Protagonisten sind alle nachvollziehbar und haben ihren eigen Schreibstil. Eine Thematik, die trotz des schwarzen, britischen Humors nicht untergeht. Die vier Protagonisten sind alle nachvollziehbar und haben ihren eigen Schreibstil.

Friederike Foerster, Thalia-Buchhandlung Bonn

Wer schlecht drauf ist, sollte eine zweite Meinung einholen, bevor er, oder sie endgültige Konsequenzen zieht. hoffnungsvoll! Wer schlecht drauf ist, sollte eine zweite Meinung einholen, bevor er, oder sie endgültige Konsequenzen zieht. hoffnungsvoll!

Vier Menschen treffen sich zufällig am gleichen Tag auf dem gleichen Hochhaus zum Suizid. Was dann passiert, ist urkomisch! Vier Menschen treffen sich zufällig am gleichen Tag auf dem gleichen Hochhaus zum Suizid. Was dann passiert, ist urkomisch!

A. Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Ein gelungenes Buch über die schönen und schweren Seiten des Lebens und über die Fähigkeit auch mit Mist umgehen zu können. Die Stimmung ist Hornby-typisch: bedrückt, aber witzig. Ein gelungenes Buch über die schönen und schweren Seiten des Lebens und über die Fähigkeit auch mit Mist umgehen zu können. Die Stimmung ist Hornby-typisch: bedrückt, aber witzig.

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Dieses Buch ist eine Mischung aus ernsten, tiefgehenden Gesprächen und komischen Momenten. Eine wirklich ganz tolle, tiefgründige Geschichte in die uns Nick Hornby reinreisst. Dieses Buch ist eine Mischung aus ernsten, tiefgehenden Gesprächen und komischen Momenten. Eine wirklich ganz tolle, tiefgründige Geschichte in die uns Nick Hornby reinreisst.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Da will man an Silvester seinem Leben ein Ende setzten......... und auf dem Dach stehen schon 4 andere Menschen, die das Selbe vorhaben. Herrlich skurril. Da will man an Silvester seinem Leben ein Ende setzten......... und auf dem Dach stehen schon 4 andere Menschen, die das Selbe vorhaben. Herrlich skurril.

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Menschelnde Geschichte über einen (Anti-) Selbstmord-Pakt. Hornby macht das wie immer mit viel Einfühlungsvermögen und ohne übergroße Rührseligkeiten. Menschelnde Geschichte über einen (Anti-) Selbstmord-Pakt. Hornby macht das wie immer mit viel Einfühlungsvermögen und ohne übergroße Rührseligkeiten.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Tolle Erzählweise! Abwechslungsreich und mal was anderes. Sehr ehrliche Geschichte und präzise Charaktere! Tolle Erzählweise! Abwechslungsreich und mal was anderes. Sehr ehrliche Geschichte und präzise Charaktere!

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Schwarzer britischer Humor gemischt mit Liebe und Zuneigung. Die vier, die sich umbringen wollten verabreden sich in sechs Wochen nochmal zu treffen und erleben so einiges zusammen Schwarzer britischer Humor gemischt mit Liebe und Zuneigung. Die vier, die sich umbringen wollten verabreden sich in sechs Wochen nochmal zu treffen und erleben so einiges zusammen

D. Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Hornby wie er leibt und lebt - kurzweilig, mit typisch britischem schwarzen Humor. Einfach nur zum Wegschmökern. Hornby wie er leibt und lebt - kurzweilig, mit typisch britischem schwarzen Humor. Einfach nur zum Wegschmökern.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Das Buch ist unterhaltsam,aber ich hab es mir anders vorgestellt. Am Ende wusste ich nicht recht ob es mir nun gefallen hat oder nucht Das Buch ist unterhaltsam,aber ich hab es mir anders vorgestellt. Am Ende wusste ich nicht recht ob es mir nun gefallen hat oder nucht

Jacqueline Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein unterhaltsamer Roman, der den Leser darüber nachdenken lässt, wo für ihn selber der Sinn des Lebens liegt. Ein unterhaltsamer Roman, der den Leser darüber nachdenken lässt, wo für ihn selber der Sinn des Lebens liegt.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37916851
    Der wunderbare Massenselbstmord
    von Arto Paasilinna
    eBook
    6,99
  • 38957265
    Der Sound meines Lebens
    von Jonathan Tropper
    (1)
    eBook
    9,99
  • 32519528
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (32)
    eBook
    9,99
  • 33716577
    Elf Leben
    von Mark Watson
    (2)
    eBook
    6,99
  • 37922653
    Im Jenseits ist die Hölle los
    von Arto Paasilinna
    eBook
    6,99
  • 40942145
    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    von Jasmine Warga
    (5)
    eBook
    9,99
  • 38966526
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (8)
    eBook
    8,49
  • 40108230
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (10)
    eBook
    9,99
  • 34291064
    Veronika beschließt zu sterben
    von Paulo Coelho
    eBook
    7,99
  • 28857895
    Der wunde Punkt
    von Mark Haddon
    (1)
    eBook
    7,99
  • 25931950
    Lachsfischen im Jemen
    von Paul Torday
    eBook
    10,99
  • 38798307
    Funny girl
    von Anthony McCarten
    (3)
    eBook
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Das verschrobene Denken
von einer Kundin/einem Kunden aus Ebnat-Kappel am 27.11.2014

verschroben menschliches Denken mit überraschenden "Schicksalswendungen" von Nick Hornby gekonnt dargestellt. Ein Vergnügen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
4 Menschen....
von einer Kundin/einem Kunden am 28.11.2012

Vier Menschen treffen sich an Silvester auf dem Dach eines Hochhauses. Alle vier wollen sich das Leben nehmen. Sie beschließen den Selbstmordversuch auf Valentinstag zu verschieben… Viel schwarzer Humor!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endlich!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.05.2005
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Eine grandiose Idee, wie immer bei Hornby toll ausgearbeitet: trotz des ernsten Themas witzig, anrührend, voller Leben (!). Sehr gute Unterhaltung mit Denk-Anregungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
12 2
sehr interessante persönlichkeiten!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Langenzersdorf am 07.08.2005
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ich fand die Geschichte wirklich super! Es wird deutlich gezeigt, dass jeder mal eine schwierige Zeit durchmacht, doch man sollte nicht aufgeben! Überrascht war ich wie gut sich Hornby in die einzelnen Charaktere hineinversetzt hat...so schreibt er einmal als 18jährige Jess, die mit Schimpfwörtern nur um sich wirft und... Ich fand die Geschichte wirklich super! Es wird deutlich gezeigt, dass jeder mal eine schwierige Zeit durchmacht, doch man sollte nicht aufgeben! Überrascht war ich wie gut sich Hornby in die einzelnen Charaktere hineinversetzt hat...so schreibt er einmal als 18jährige Jess, die mit Schimpfwörtern nur um sich wirft und darauf in Form von Maureen, die eine ältere, konservative Frau ist! Wirklich sehr gut! Kann ich nur weiterempfehlen! :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 0
von einer Kundin/einem Kunden am 14.06.2006
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

In der Geschichte treffen sich zufällig vier Personen auf einem Hochhaus um Selbstmord zu begehen. Jeder hat seine Gründe. Doch anstatt sich in den Tod zu stürzen schließen sie sich zusammen und verschieben ihren „Termin“. Martin, JJ, Jess und Maureen haben nur eine Gemeinsamkeit und zwar, das sie nicht... In der Geschichte treffen sich zufällig vier Personen auf einem Hochhaus um Selbstmord zu begehen. Jeder hat seine Gründe. Doch anstatt sich in den Tod zu stürzen schließen sie sich zusammen und verschieben ihren „Termin“. Martin, JJ, Jess und Maureen haben nur eine Gemeinsamkeit und zwar, das sie nicht mehr Leben wollen. Doch da kommt ihnen das Leben in die quere, das nun mehr oder weniger gemeinsam bewerkstelligt werden muss. Es kommt sehr häufig zu Auseinadersetzungen, wobei Nick Hornby nicht mit Schimpfwörtern spart. Dem ein oder anderem wird das vielleicht nicht so gefallen…aber in dem Buch geht es ja auch nicht um Musterschüler oder einem Manager der gerade Kariere gemacht hat… sondern um Loser. Mit der Zeit versucht sich die Truppe gegenseitig zu helfen, an ihrem Leben ändert sich trotzdem nicht sonderlich viel (ist realistischer als andersrum, find ich auch gut so!). Bis zu Ende ist ziemlich unklar, ob sie sich nun für oder gegen das Leben entscheiden. Nick Hornby schreibt die Geschichte mit viel Witz und Humor. Das Buch ist in Ichform geschrieben und von Kapitel zu Kapitel ändert sich die Person, die erzählt. Man bekommt so die Meinungen von allen vier Personen. Eine sehr interessante Geschichte, die ein Tabuthema auf witzige und spannende weise aufgreift.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von Ulli aus Hamburg am 09.01.2006
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Am Silvesterabend beschließt Martin vom Dach eines Hochhauses zu springen. Die Füße schon von der Hauswand baumelnd, lässt er etliche Gedanken Revue passieren. Ein Stoss von hinten, und er klammert sich an der Hauswand fest, einem plötzlichem Überlebensinstinkt folgend. Der Stoss kam unbeabsichtigt von Maureen, die aus dem gleichen... Am Silvesterabend beschließt Martin vom Dach eines Hochhauses zu springen. Die Füße schon von der Hauswand baumelnd, lässt er etliche Gedanken Revue passieren. Ein Stoss von hinten, und er klammert sich an der Hauswand fest, einem plötzlichem Überlebensinstinkt folgend. Der Stoss kam unbeabsichtigt von Maureen, die aus dem gleichen Grund wie Martin auf das Hochhaus gekommen ist. Die beiden sind mitten in der Diskussion, wer nun zuerst vom Haus springen soll, als Jess auftaucht. Jung, spontan, frech, überlegt sie nicht und will springen, was Martin und Maureen im letzten Moment verhindern, indem sich Martin auf Jess schmeißt. Schließlich stösst noch JJ zu ihnen, mit demselben Vorhaben. Die Vier kommen ins Gespräch, erzählen sich nach und nach ihre Gründe und weil keiner dem anderen bei seinem Selbstmord zusehen möchte, verlassen die Vier erstmal gemeinsam das Dach, um vielleicht die Probleme von Jess lösen zu können. Der Selbstmord wird vertagt auf den Valentinstag. Durch gemeinsame Aktivitäten, nicht wirklich freiwillig, aber doch dem Zusammengehörigkeitsgefühl folgend, helfen sie sich gegenseitig und entwickeln dabei ganz unterschiedliche Gefühle für einander. Die Beweggründe zum Selbstmord der Vier, machen betroffen und traurig, sind gut zu verstehen und nachvollziehbar. Der Autor hat beim Schreiben viel Gefühl bewiesen und versetzt sich erstaunlich gut in die vier sehr unterschiedlichen Charaktere hinein. Egal ob, es sich um Maureen handelt, die sich aufopferungsvoll um ihren schwer behinderten Sohn kümmert, Martin aus der Haft entlassen, sein Vergehen war es, mit einer Minderjährigen zu schlafen. Jess, die Liebeskummer hat, und nicht nachdenkt, bevor sie den Mund aufmacht oder JJ, der sich im Stich gelassen fühlt von seinen Freunden. Hat dieses Buch zwar ein ernstes Thema, so ist es dieses Buch selbst jedoch nicht ausschließlich. Sehr viel schwarzer Humor, urkomisch in Dialoge verpackt, aber immer noch mit dem gehörigen Ernst beim Thema, ist dem Autor ein klasse Buch gelungen. Es ist faszinierend und stimmt nachdenklich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Mischung aus Drama und Satire über vier Selbstmörder in spe, die sich gegenseitig beim Leben beobachten und betreuen. Über den Wert des Lebens auch unter widrigen Umständen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Julia Dyroff aus Augsburg am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Vier Schicksale treffen aufeinander und nur gemeinsam können sie ihr Leben wieder ordnen. Eines meiner Lieblingsbücher von Nick Hornby. Immer wieder gut zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
A long way down
von Nadine V. am 22.04.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein ganz besonderes Buch! Nick Hornby erzählt von vier Personen, welche sich auf einem Hochhausdach treffen und springen möchten. Da sie sich gegenseitig davon abhalten, erfährt der Leser nach und nach die Beweggründe der Betroffenen. Die einzelnen Kapitel sind aus unterschiedlichen Sichten der betroffenen Personen geschrieben. Nick Hornby gelingt es,... Ein ganz besonderes Buch! Nick Hornby erzählt von vier Personen, welche sich auf einem Hochhausdach treffen und springen möchten. Da sie sich gegenseitig davon abhalten, erfährt der Leser nach und nach die Beweggründe der Betroffenen. Die einzelnen Kapitel sind aus unterschiedlichen Sichten der betroffenen Personen geschrieben. Nick Hornby gelingt es, dass der Lesende weiß wer von den Protagonisten gerade seine Sichtweise schildert, auch ohne den Vermerk zu Beginn jedes Kapitels, da der Schreibstil sich ändert. Ihm gelingt es die schönen Seiten des Lebens zu erzählen, obwohl (oder gerade da) er sie nicht erwähnt, sondern sich auf die negativen Aspekte des Lebens konzentriert. Ein absolut lesenswertes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Weiterleben
von Melanie Marx aus Darmstadt am 14.09.2011
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Vier Menschen die eine sehr ungewöhnliche Gemeinsamkeit haben: sie wollen sich umbringen. Und zwar zufällig alle in der gleichen Nacht, alle an der selben Stelle. Nach einigen verwirrenden, teils witzigen, teils nachdenkliche Unterhaltungen geht es am Ende eigentlich um das Gegenteil. Sie versuchen weiter zu leben. Wer Nick Hornby... Vier Menschen die eine sehr ungewöhnliche Gemeinsamkeit haben: sie wollen sich umbringen. Und zwar zufällig alle in der gleichen Nacht, alle an der selben Stelle. Nach einigen verwirrenden, teils witzigen, teils nachdenkliche Unterhaltungen geht es am Ende eigentlich um das Gegenteil. Sie versuchen weiter zu leben. Wer Nick Hornby kennt, weiß seinen emotionalen und dennoch flüssigen Stil zu schätzen. Wer ihn nicht kennt, sollte das mit diesem Hörbuch ändern!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Überlebens-Pakt
von Daniela P. am 27.04.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

London, an einem Silvesterabend: 4 Menschen begegnen sich zufällig auf dem gleichen Dach eines Hochhauses, von dem sie springen wollen. Aber umbringen will man sich doch ohne Zuschauer!? Die 4 erzählen sich gegenseitig ihre Geschichten und schließen dann einen Pakt - bis zum Valentinstag wollen sie durchhalten. Ob sie es... London, an einem Silvesterabend: 4 Menschen begegnen sich zufällig auf dem gleichen Dach eines Hochhauses, von dem sie springen wollen. Aber umbringen will man sich doch ohne Zuschauer!? Die 4 erzählen sich gegenseitig ihre Geschichten und schließen dann einen Pakt - bis zum Valentinstag wollen sie durchhalten. Ob sie es gemeinsam schaffen werden? Auf den ersten Blick ist "A Long Way Down" ein Drama, doch wie so typisch für Hornby wird daraus eine Komödie. Trotz der manchmal pessimistischen und depressiven Stimmung kann man sich schon nach kurzer Zeit mit den Figuren identifizieren und hofft mit ihnen, dass sie ihren Lebensmut wieder finden. Sehr witzig und lehrreich! Und auch diesmal wieder fürs Kino adaptiert mit Pierce Brosnan, Toni Collette, Aaron Paul und Imogen Poots in den Hauptrollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
zum Schmunzeln
von amMeer aus Ostholstein am 25.10.2007
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Amüsant geschriebem, aus mehreren Perspektiven die selbe Situation. Es wird nicht langweilig. Eine Sprache, die das Buch so lebendig macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
heiter bis wolkig
von Dennis Rafael Witton aus Kerpen am 26.08.2006
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein tolles Buch, dass manchmal leider ein bisschen zu sehr ins Klischee abrutscht. Trotzdem eine originelle Idee und auf jeden Fall gute Unterhaltung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hornby meets Death
von Tobias Zehnder aus Bern am 03.09.2005
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Irgendwie war es zu erwarten, dass Hornby auf dieses Thema kommen würde. Wie er es aber umgesetzt hat, ist schon eine reife Leistung. Während dem gesamten Buch verliert er nicht den Respekt vor dem Selbstmord an sich, oder den Gründen der Hauptfiguren. Trotzdem wirkt das Buch nicht ernst oder... Irgendwie war es zu erwarten, dass Hornby auf dieses Thema kommen würde. Wie er es aber umgesetzt hat, ist schon eine reife Leistung. Während dem gesamten Buch verliert er nicht den Respekt vor dem Selbstmord an sich, oder den Gründen der Hauptfiguren. Trotzdem wirkt das Buch nicht ernst oder gar trübseelig, sondern viel mehr witzig und charismatisch. Hornby findet zwischen Ernsthaftigkeit und Humor die Balance und haucht so den Figuren ein wunderbares Leben ein (jedenfalls für den Leser). Leider fehlt aber auch eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Tod, was man sich eigentlich erhoffen dürfte. Alles in allem ein geniales Buch, nur dass Hornby ein klein wenig (nur ein ganz kleines bisschen) zahmer geworden ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Undine Herr aus Gotha am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Das Buch ist unterhaltsam,aber ich hab es mir anders vorgestellt. Am Ende wusste ich nicht recht ob es mir nun gefallen hat oder nucht

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
A long way down!
von Bianka Schöller aus Tulln am 18.02.2010
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Mír hat das Hörbuch von "A Long Way Down" gut gefallen. Jedoch bin ich nicht der größte Hörbuch Fan, ich lese das Buch lieber selbst. Ansonsten kann ich das Hörbuch durchaus weiterempfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Meine Bewertung...
von einer Kundin/einem Kunden am 20.06.2006
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein wunderbar witzig geschriebenes Buch, bei welchem man sich vor Lachen nicht mehr halten kann. Oft greift man sich an den Kopf und wundert sich, welche Wendungen dem Autor noch einfallen können... Der Perspektivenwechsel ist eine Form die einzelnen Personen dem Leser nahe zu bringen, man kann sich in jeden... Ein wunderbar witzig geschriebenes Buch, bei welchem man sich vor Lachen nicht mehr halten kann. Oft greift man sich an den Kopf und wundert sich, welche Wendungen dem Autor noch einfallen können... Der Perspektivenwechsel ist eine Form die einzelnen Personen dem Leser nahe zu bringen, man kann sich in jeden hineinversetzen und man versteht die Beweggründe, warum dieser Charakter jenes tut. Nicht zu empfehlen ist das Buch allerdings bei Lungenentzündung... währenddessen ist Lachen nicht allzu angenehm und dieses Buch zwingt einen dazu!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Mal was ganz anderes
von einer Kundin/einem Kunden am 16.11.2005
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Das Buch ist wiklich grandios geschrieben und für jeden der nicht mit Dauergrinsen durch das Leben geht eine echte Empfehlung. Die Vielseitigkeit der menschlichen Probleme in einem humorvollen Buch vereint!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Ich bin begeistert
von verena am 15.12.2005
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Hier wurde ein 'Tabuthema' witzig aufgegriffen und durch den ständigen Wechsel der Perspektive dem Leser näher gebracht. Das Buch kann man so weg lesen; es treten immer wieder neue Wendungen auf, die man so nicht erwartet hat. Fast bis zum Ende bleibt es offen, ob die vier nun irgendwann... Hier wurde ein 'Tabuthema' witzig aufgegriffen und durch den ständigen Wechsel der Perspektive dem Leser näher gebracht. Das Buch kann man so weg lesen; es treten immer wieder neue Wendungen auf, die man so nicht erwartet hat. Fast bis zum Ende bleibt es offen, ob die vier nun irgendwann springen oder ob sie es bleiben lassen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Gedanken an Selbstmord können durchaus befreiend sein...
von stef aus Darmstadt am 04.01.2006
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

und das mein ich nach dem ich dieses Buch gelesen habe sehr ernst . Es ist einfach wundervoll. Es zeigt so viel auf und wird aus so unterschiedlichen Positionen geschrieben das es wohl für jeden eine Berreicherung ist !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 2

Wird oft zusammen gekauft

A Long Way Down

A Long Way Down

von Nick Hornby

(2)
eBook
9,99
+
=
About a Boy

About a Boy

von Nick Hornby

eBook
7,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen