Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Ab morgen ein Leben lang

Roman

(1)
Gibt es die große Liebe?
Evelyn Shriner und Godfrey Burkes sind füreinander bestimmt. Doch das ahnen sie nicht, sie kennen sich nicht einmal. Evelyn ist Bibliothekarin und hat eine Schwäche für große Liebesgeschichten. Außerdem hat sie eine Obsession für Dr. Chins erstaunliche Vergegenwärtigungsapparatur entwickelt, mit der man seine romantischen Aussichten mit einem bestimmten Menschen sehen kann. Sie testet einen Mann nach dem anderen, doch laut Maschine ist der Richtige einfach nicht dabei …
Godfrey arbeitet im Fundbüro. Obwohl er selbst ständig Dinge verliert. Er glaubt, sein Leben brauche mehr Struktur, also macht er seiner Freundin einen Heiratsantrag. Bevor diese Ja sagt, hat sie allerdings eine Bedingung: Sie sollen erst bei Dr. Chin einen Blick in ihre Zukunft werfen – um sicherzugehen, dass sie auch wirklich zusammengehören. Also macht sich Godfrey auf zu Dr. Chins Praxis. In der Schlange unterhält er sich mit einer bezaubernden Frau namens Evelyn, die ihm danach partout nicht mehr aus dem Kopf gehen will. Und Evelyn gibt bei ihrer nächsten Sitzung einfach mal den Namen dieses Typen aus der Schlange an, der wirkte doch ganz nett. Wie hieß er noch mal, Godfrey Burkes? Doch eines hat Evelyn nicht bedacht: »In Fällen von wahrer Liebe kann es zu Systemfehlern kommen.«
Rezension
"Gregory Sherl spielt so nett mit der Idee, dass man Evelyn und Godfrey gerne folgt."
DONNA
"Erheiternd."
JOY
"Ein ganz zauberhafter, federleichter Roman, der glücklich macht."
BÜCHER
"Ein leichtfüßiger Liebesroman."
ANNABELLE
"Glücklicherweise erzählt Sherl die alte Geschichte von der großen Liebe mit Gespür für skurrile Details (…) die den Roman davor bewahren, zu schwülstigem Kitsch zu verkommen."
Anne Burgmer, KSTA
"'Ab morgen ein Leben lang' ist ein wunderschöner Roman mit tollen Charakteren und genau der richtigen Mischung aus Komödie und romantischem Drama."
Denise Palik, SCHWARZWÄLDER BOTE
"Das Buch macht jedenfalls glücklich."
Stephanie Lamprecht, HAMBURGER MORGENPOST
"Romantische Lovestory."
MAXI
"Originelle Idee, stark gezeichnete Charaktere, viele Überraschungen."
Andrea Braunsteiner, WOMAN
"Eine liebenswerte, schräge und skurrile Geschichte, die einen sofort in Beschlag nimmt."
KÖLNER ILLUSTRIERTE
„Eine witzige, einfallsreiche Komödie.“
ZUHAUSE WOHNEN
"Eine ganz tolle Geschichte, die mich beim Lesen glücklich gemacht hat, denn man spürt die Liebe darin, den schrägen Humor und auch die Sicht auf unsere Gesellschaft, die nichts dem Zufall überlassen möchte, sogar in der Liebe nicht"
SHARON.BAKER.LIEST
"Man schmunzelt und lacht. Man leidet mit. Man schüttelt den Kopf. Man fiebert mit."
BOOKNERDS
Portrait
Gregory Sherl wurde 1986 geboren. Er hat drei Gedichtbände veröffentlicht, zuletzt >Monogamy Songs< und >The Oregon Trail is the Oregon Trail<. Letzterer stand auf der Shortlist des Believer Poetry Awards. Er ist Inhaber des Grisham Fellowship an der University of Mississippi.
Stefanie Jacobs überträgt englische und französische Literatur ins Deutsche, u. a. von Miranda July, Benjamin Kunkel, Mark Watson, Nick Cave und Rajesh Parameswaran.
Simone Jakob übersetzt englische Literatur ins Deutsche, u. a. von David Nicholls, Anne Tyler und Karen Russell.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Erscheinungsdatum 07.04.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783832187828
Verlag DUMONT Buchverlag
eBook (ePUB)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20422808
    Ich hab dich im Gefühl
    von Cecelia Ahern
    (2)
    eBook
    9,99
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (2)
    eBook
    9,99
  • 43656632
    Games of Trust
    von Isadorra Ewans
    eBook
    6,99
  • 20423219
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (17)
    eBook
    9,99
  • 43647301
    So, wie die Hoffnung lebt
    von Susanna Ernst
    (23)
    eBook
    9,99
  • 43860796
    Royal Passion - Die Royals Saga 01
    von Geneva Lee
    (36)
    eBook
    9,99
  • 42057676
    Salz auf unserer Haut
    von Benoite Groult
    (1)
    eBook
    9,99
  • 38222374
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (13)
    eBook
    9,99
  • 41617878
    Die Eule, die gern aus dem Wasserhahn trank
    von Martin Windrow
    eBook
    9,99
  • 31564152
    Die Sommertänzerin
    von Judith Kinghorn
    eBook
    8,99
  • 43860853
    Royal Desire - Die Royals Saga 02
    von Geneva Lee
    (11)
    eBook
    9,99
  • 44108185
    Mein Bett ist halbvoll
    von Singlefrau
    eBook
    10,99
  • 37621751
    Der Totschläger
    von Chris Carter
    (19)
    eBook
    8,99
  • 40189937
    Ich will es doch auch!
    von Ellen Berg
    (12)
    eBook
    7,99
  • 33074530
    Der Himmel über Darjeeling
    von Nicole C. Vosseler
    (1)
    eBook
    5,99
  • 40048641
    WALLBANGER - Ein Nachbar zum Verlieben
    von Alice Clayton
    (6)
    eBook
    6,99
  • 29132168
    Zeitenzauber - Die magische Gondel
    von Eva Völler
    (4)
    eBook
    6,49
  • 39137774
    Der Mann mit den schönen Füßen
    von Arto Paasilinna
    (1)
    eBook
    8,49
  • 39936477
    Das Lächeln der Sterne
    von Nicholas Sparks
    (1)
    eBook
    6,99
  • 30082177
    Die Männer-Bibel
    von Richard Rohr
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Toller Liebesschmöker für Fans vom Glücksbüro... Toller Liebesschmöker für Fans vom Glücksbüro...

Lisa Schott, Thalia-Buchhandlung Marburg

Eine total schräge Idee, die wahnsinnig gut umgesetzt ist! Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte mit dem "Was-Wäre-Wenn-Faktor"!! Eine total schräge Idee, die wahnsinnig gut umgesetzt ist! Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte mit dem "Was-Wäre-Wenn-Faktor"!!

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Wunderbarer Liebesroman mit fiktionalen Elementen, der durch sympathische Charaktere, viel Humor, spritzige Dialoge und herzerwärmende Romantik auf ganzer Linie überzeugt! Wunderbarer Liebesroman mit fiktionalen Elementen, der durch sympathische Charaktere, viel Humor, spritzige Dialoge und herzerwärmende Romantik auf ganzer Linie überzeugt!

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Bezaubernde Liebesgeschichte mit einer witzigen Idee: einem Apparat für die Vorhersage von romantischen Aussichten! Doch auch die modernste Technik hat ihre Tücken! Bezaubernde Liebesgeschichte mit einer witzigen Idee: einem Apparat für die Vorhersage von romantischen Aussichten! Doch auch die modernste Technik hat ihre Tücken!

„Würde Sie die Zukunft mit Ihrem Partner wissen wollen?“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Würden Sie wissen wollen, wie die Zukunft mit Ihrem jetzigen Partner aussieht?
Genau dieser Situation muss sich Godfrey Burkes stellen, als er seiner Freundin Madge einen Heiratsantrag macht. Diese möchte aber, bevor sie ihm ihr Jawort gibt zu einem gewissen Dr.Chins. Dieser kann mithilfe einer Apparatur die Zukunft von Paaren voraussagen.
Godfrey
Würden Sie wissen wollen, wie die Zukunft mit Ihrem jetzigen Partner aussieht?
Genau dieser Situation muss sich Godfrey Burkes stellen, als er seiner Freundin Madge einen Heiratsantrag macht. Diese möchte aber, bevor sie ihm ihr Jawort gibt zu einem gewissen Dr.Chins. Dieser kann mithilfe einer Apparatur die Zukunft von Paaren voraussagen.
Godfrey ist anfangs skeptisch, bis er Evelyn Shriners genau in dieser Praxis begegnet und von da an sein ganzes Leben gehörig auf den Kopf gestellt wird.
Wunderbar ist es dem Autor gelungen, mal eine etwas andere Liebesgeschichte zu erzählen. Durch die etwas eigene und schrullige Art der Charaktere von Evelyn und Godfrey sind diese einem von Anfang an sympathisch.
Sehr gut hat mir der etwas hintergründige philosophische Ansatz gefallen, ob man die Zukunft mit seinem derzeitigen Partner wissen möchte oder ob es doch besser ist, den Sprung ins Ungewisse zu wagen.
Eine unterhaltsame Lektüre, die positiv den Leser mit eigenen Gedanken zurücklässt.

„Geheimtipp! Bei wahrer Liebe kann es zu Systemfehlern kommen“

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Die in der Überschrift genannten Systemfehler beziehen sich auf die Vergegenwärtigungstechnik, die es im Buch gibt. Man kann entweder als Single oder wenn man schon in einer Beziehung ist zu verschiedenen „Ärzten“ gehen und einen Blick in die eigene mögliche Zukunft mit einer Person seiner Wahl werfen. Evelyn Shriner, jung, frisch gebackener Die in der Überschrift genannten Systemfehler beziehen sich auf die Vergegenwärtigungstechnik, die es im Buch gibt. Man kann entweder als Single oder wenn man schon in einer Beziehung ist zu verschiedenen „Ärzten“ gehen und einen Blick in die eigene mögliche Zukunft mit einer Person seiner Wahl werfen. Evelyn Shriner, jung, frisch gebackener Single und Bibliothekarin nimmt diese Möglichkeit gern und oft in Anspruch – immer auf der Suche nach dem Richtigen. Godfrey Burkes, leicht schusselig, verliert oft Dinge und ziemlich unter der Fuchtel seiner Freundin stehend hat ebendieser einen Antrag gemacht. Deren Bedingung war allerdings eine Vergegenwärtigungssitzung um einen Blick in die mögliche gemeinsame Zukunft zu erhaschen. In einer dieser Vergegenwärtigungspraxen laufen sich Godfrey und Evelyn über den Weg und wissen gar nicht, dass sie füreinander bestimmt sind.

Das ist in etwa die Ausgangslage für einen wunderbaren Liebesroman, der durch sympatische Protagonisten, viel Humor und tolle Dialoge und natürlich auch Romantik auf ganzer Linie überzeugt.

Die Perspektive wechselt zwischen Godfrey und Evelyn ab, und beide bieten interessante Erzählstimmen, jeder mit ganz eigenen teilweise wirklich witzigen Gedankengängen.
Sherl erschafft eine tolle Welt die besonders durch die lebendigen Charaktere und auch toll ausgearbeitete Nebencharaktere an Farbe gewinnt.

Vergegenwärtigungstechnik – das mag im ersten Eindruck nach Science-Fiction klingen, wird im Buch aber wunderbar umgesetzt: Dr. Chins Praxis riecht nach chinesischem Essen, die Zukunft betrachtet man auf Fernsehbildschirmen – Werbung inbegriffen.

Auch die Liebesgeschichte ist wunderschön inszeniert und wirkt weder kitschig noch erzwungen sondern einfach nur echt.

Ab morgen ein Leben lang hat mich voll überzeugt. Ich hatte nie das Gefühl gerade Liebesroman Nr. X zu lesen (lesen, okay finden, vergessen) sondern war an die Seiten geklebt und schlicht und einfach begeistert.

Wer einen schönen Liebesroman lesen will nimmt am besten diesen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Amüsant, humorvoll, gefühlvoll und einfach ein toller Roman zum Abtauchen! Amüsant, humorvoll, gefühlvoll und einfach ein toller Roman zum Abtauchen!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Liebenswert, skurril und ein bisschen anders in der Ausgangssituation. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet und beim Lesen stiehlt sich immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Liebenswert, skurril und ein bisschen anders in der Ausgangssituation. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet und beim Lesen stiehlt sich immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36921039
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (22)
    eBook
    9,99
  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (74)
    eBook
    4,99
  • 41115054
    Liebe mit zwei Unbekannten
    von Antoine Laurain
    (6)
    eBook
    14,99
  • 40942144
    Das Jahr, in dem ich dich traf
    von Cecelia Ahern
    (2)
    eBook
    9,99
  • 40931352
    Zwei fürs Leben
    von Julia Hanel
    (1)
    eBook
    6,99
  • 34342903
    Das Glücksbüro
    von Andreas Izquierdo
    (4)
    eBook
    7,99
  • 30643562
    Nachricht von dir
    von Guillaume Musso
    (13)
    eBook
    8,99
  • 32495042
    Das Lächeln der Frauen
    von Nicolas Barreau
    (11)
    eBook
    9,99
  • 22595631
    Gut gegen Nordwind
    von Daniel Glattauer
    (11)
    eBook
    8,99
  • 40976055
    Ein Tag und eine Nacht
    von Sofie Cramer
    eBook
    9,99
  • 22595692
    Alle sieben Wellen
    von Daniel Glattauer
    (8)
    eBook
    8,99
  • 42600949
    Just a Girl, Standing in Front of a Boy
    von Lucy-Anne Holmes
    eBook
    2,49

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Schicksal....
von einer Kundin/einem Kunden am 19.11.2014

Evelyn und Godfrey sind Mitte zwanzig und auf der Suche. Schnell wird dem Leser klar, die Beiden gehören zusammen. Das Schicksal schlägt zu in der Praxis zu Dr.med. Chin. Hier kann man nämlich in die Zukunft sehen… Witziger, romantischer Liebesroman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Elena Sinovev aus Augsburg am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein ganz zauberhafter Roman mit genau der richtigen Mischung aus Komödie und Romantik, gleichzeitig überhaupt nicht kitschig. Ein bisschen skurril und leicht zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die etwas andere Suche nach der großen Liebe!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 04.01.2016
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Inhalt: << In Fällen von wahrer Liebe kann es zu Systemfehlern kommen. Ob es so klug ist, einem Arzt zu vertrauen, der an wahren Liebe glaubt? Wahrscheinlich eher nicht. Ich frage mich trotzdem – ganz kurz nur -, ob ich wohl gerade ein Systemfehler aufgrund von wahrer Liebe erlebt... Inhalt: > Zitat Seite 183 Evelyn liebt ihren Beruf als Bibliothekarin und vor allem hat sie eine riesen Schwäche für Liebesromane. So ist es für sie ein enormes Glück, dass ausgerechnet Dr. Chin eine Vergegenwärtigungapparatur entwickelt hat, bei der man seine romantischen Aussichten mit einem bestimmten Menschen sehen kann. Evelyn testen einen Mann nach dem anderen, verbringt viele romantische Stunden in einer Traumwelt voller Hingabe und Glück, und dennoch sagt die Apparatur ständig, dass für sie nicht der Richtige mit dabei ist. Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit macht sich immer mehr in ihr breit, denn die Chance auf die Liebe ihres Lebens scheint in weiter Ferne zu sein. Godfrey abreitet in einem Fundbüro, obwohl er nicht gerade derjenige ist, der mit seinen Dingen pfleglich umgeht. Ständig kommt ihm etwas abhanden und scheint schier unauffindbar. Um diesem Zustand ein Ende zu bereiten, beschließt er kurzer Hand seine Freundin zu heiraten um seinem eigenen Leben mehr Struktur zu geben. Doch das Ganze muss erst die Probe durch den Vergegenwärtigungsapparat durchlaufen um auf Nummer sicher zugehen, dass diese Ehe bis ans Ende ihrer Tage bestehen bleibt. Durch einen Zufall begegnen sich Evelyn und Godfrey ausgerechnet in der Warteschlange bei Dr. Chin. Es folgen eine gute Unterhaltung, wahre Zweifel und eine Menge an Verwirrungen, denn Godfrey fühlt, dass er vor dem größten Fehler seines Lebens steht und Evelyn hingegen gibt einem spontanen Zufall eine Chance… Meine Meinung: Gregory Sherl ist mit seinem Debüt eine sehr skurrile, unterhaltsame und lustige Liebesromance gelungen, die man so schnell nicht mehr aus der Hand legen will und vor allem auch nicht mehr vergisst. Mir gefiel sehr gut, dass es nicht auf das typische kitschige Klischee heruntergetan wird, sondern mit einigen humorvollen Passagen, viel Witz und ausgefallenen Ideen, der Leser sehr viel Abwechslung geboten bekommt und nicht das all bekannte Null-acht-fünfzehn Liebesromangeplänkel entstanden ist. Man ist von der ersten Seite an stark mit den Charakteren verbunden und wird ungehindert zu einem Teil der Handlung. Allein die Vorstellung, dass es vielleicht irgendwann einmal genau so eine Apparatur auf dem Markt geben wird, brachte meine Fantasy zum rollen und hatte mehr als nur ein Lacher auf seiner Seite. Die beiden Charaktere sind sehr unterschiedlich. Evelyn wirkte auf mich sehr strukturiert, sie weiß was sie will und dennoch findet sie es einfach nicht. Das sie dem Glück gerne auf die Sprünge hilft und die Art wie sie es macht, fand ich absolut genial, denn wenn ihr ein Ende bei einem ihrer Hörbücher, die sie für Blinde auf spricht nicht gefällt, so wird einfach einmal an dem Drehbuch herumgeschraubt und ein Happy End nach ihrem Geschmack kreiert. Leider funktioniert dies nicht so einfach im wahren Leben. Godfrey hingegen ist ein kleiner chaotischer Zeitgenosse und war mir gerade durch seine tollpatschige Art auf Anhieb sympathisch. Aber auch die anderen Charaktere, deren man während der Handlung so über den Weg läuft werden von dem Autor auf eine sehr spezielle und wundervolle Art in Szene gesetzt. Das Cover ist sehr viel versprechend, was ein Happy End dieses Romanes angeht, aber ob es wirklich dazu kommt oder ob die Vergegenwärtigungsapparatur doch andere Pläne mit den Beiden hat – mh – dass müsst ihr leider selbst herausfinden. Fazit: Ohne viel Schnick Schnack und altbekannten Klischees, zauberte Gregory Sherl einen durchweg lustigen, abwechslungsreich und sehr überzeugenden Roman, der absolut empfehlenswert ist. Mit tollen Charaktere, einer absolut gelungenen Handlung und viel Sinn für das Außergewöhnliche konnte er mich voll und ganz überzeugen und begeistern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
witzig und skurril
von Manja Teichner am 24.06.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kurzbeschreibung: Evelyn Shriner und Godfrey Burkes sind füreinander bestimmt. Doch das ahnen sie nicht, sie kennen sich nicht einmal. Evelyn ist Bibliothekarin und hat eine Schwäche für große Liebesgeschichten. Außerdem hat sie eine Obsession für Dr. Chins erstaunliche Vergegenwärtigungsapparatur entwickelt, mit der man seine romantischen Aussichten mit einem bestimmten Menschen... Kurzbeschreibung: Evelyn Shriner und Godfrey Burkes sind füreinander bestimmt. Doch das ahnen sie nicht, sie kennen sich nicht einmal. Evelyn ist Bibliothekarin und hat eine Schwäche für große Liebesgeschichten. Außerdem hat sie eine Obsession für Dr. Chins erstaunliche Vergegenwärtigungsapparatur entwickelt, mit der man seine romantischen Aussichten mit einem bestimmten Menschen sehen kann. Sie testet einen Mann nach dem anderen, doch laut Maschine ist der Richtige einfach nicht dabei … Godfrey arbeitet im Fundbüro. Obwohl er selbst ständig Dinge verliert. Er glaubt, sein Leben brauche mehr Struktur, also macht er seiner Freundin einen Heiratsantrag. Bevor diese Ja sagt, hat sie allerdings eine Bedingung: Sie sollen erst bei Dr. Chin einen Blick in ihre Zukunft werfen – um sicherzugehen, dass sie auch wirklich zusammengehören. Also macht sich Godfrey auf zu Dr. Chins Praxis. In der Schlange unterhält er sich mit einer bezaubernden Frau namens Evelyn, die ihm danach partout nicht mehr aus dem Kopf gehen will. Und Evelyn gibt bei ihrer nächsten Sitzung einfach mal den Namen dieses Typen aus der Schlange an, der wirkte doch ganz nett. Wie hieß er noch mal, Godfrey Burkes? Doch eines hat Evelyn nicht bedacht: »In Fällen von wahrer Liebe kann es zu Systemfehlern kommen.« (Quelle: DuMont Buchverlag) Meine Meinung: Godfrey arbeitet in einem Fundbüro. Dabei passiert es ihm doch sehr oft selber, dass er etwas verliert. Um ein wenig Ordnung in sein Leben zu bringen macht er seiner Freundin Madge einen Heiratsantrag. Doch bevor diese Ja sagt möchte sie Dr. Chin, einen Futuristen konsultieren um einen Blick in die Zukunft zu wagen. Evelyn ist Bibliothekarin und großer Fan von Dr. Chins Zukunftsanzeiger. Immer wenn ein neuer Mann in ihr Leben tritt wird erst mal die Zukunft geprüft. Im Wartezimmer von Dr. Chin treffen Godfrey und Evelyn aufeinander und können einander nicht vergessen … Der Roman „Ab morgen ein Leben lang“ wurde vom Autor Gregory Sherl geschrieben. Es ist das Debütwerk des Autors. Die Charaktere sind wirklich gut gezeichnet. Godfrey ist sehr selbstironisch. Er arbeitet in einem Fundbüro, verliert aber selbst gerne mal so manche Dinge. Godfrey lässt ziemlich viel über sich ergehen, wehrt sich kaum. Man könnte ihn durchaus auch als ziemlich weich bezeichnen. Ich empfand ihn schon als ziemlich skurril. Evelyn ist ebenso ziemlich skurril. Sie ist Bibliothekarin und liebt Bücher sehr. Sie hat ein großes Herz und immer ganz tolle Ideen parat. Evelyn ist zudem auf der Suche nach dem perfekten Mann. Um den zu finden schaut sie immer in die Zukunft wenn sie einen neuen Mann kennenlernt. Auch die Nebenfiguren sind wirklich gut gelungen. Hier ist mir besonders Evelyns Freundin Dot, die eine Kleptomanin ist und einen herrlichen Humor besitzt, in Erinnerung geblieben. Der Schreibstil des Autors ist witzig und frisch. Es macht wirklich Spaß das Buch zu lesen. Nicht selten habe ich herzhaft lachen müssen. Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichten von Godfrey und Evelyn. Hierfür hat Gregory Sherl die Ich-Perspektive verwendet. Die Handlung selber ist sehr unterhaltsam. Es gibt immerzu Wendungen, die nicht vorhersehen lassen wie die ganze Geschichte am Ende wirklich ausgeht. Die eingebaute Liebesgeschichte ist richtig schön humorvoll, ja eigentlich wirklich sehr durchgeknallt. Das Ende ist gut so wie es ist. Ich finde es passend gewählt und habe das Buch zufrieden zugeklappt. Fazit: Letztlich kann ich sagen, „Ab morgen ein Leben lang“ von Gregory Sherl ist eine etwas andere Liebesgeschichte. Die doch skurrilen Charaktere, der frische Stil und eine Handlung, die nicht vorhersehen lässt wie das Ende sein wird, haben mich sehr gut unterhalten können. Durchaus lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Füreinander bestimmt!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.05.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

"Liebe beginnt nicht damit, jemanden zu brauchen. Man begegnet einander und die Liebe ist einfach da." Dieses Zitat beschreibt genau den Inhalt dieser bezaubernden und witzigen Liebesgeschichte. Evelyn Shriner und Godfrey Burkes sind füreinander bestimmt. Doch das ahnen sie nicht, als sie sich zum ersten Mal in Dr. Chins Praxis begegnen.... "Liebe beginnt nicht damit, jemanden zu brauchen. Man begegnet einander und die Liebe ist einfach da." Dieses Zitat beschreibt genau den Inhalt dieser bezaubernden und witzigen Liebesgeschichte. Evelyn Shriner und Godfrey Burkes sind füreinander bestimmt. Doch das ahnen sie nicht, als sie sich zum ersten Mal in Dr. Chins Praxis begegnen. Dort gibt es die Möglichkeit mittels Vergegenwärtigungsapparatur seine romantische Zukunft mit einem bestimmten Menschen zu sehen. Während Evelyn einen Mann nach dem anderen testet, doch der Richtige nicht dabei ist - wird Godfrey von seiner Freundin hingeschickt, um sicherzugehen, ob sie auch wirklich zusammengehören..... Es wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt, was die Geschichte auflockert. Mit Witz, Charme, Romantik und Phantasie hat mich dieser Roman absolut überzeugt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
nicht 0815
von Melanie Leitner aus Oberösterreich am 17.05.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Das Buch ist kein 0815 Liebesroman, den man an jeder Ecke findet. Der Autor hat versucht durch Zukunftsvisionen dem Buch etwas besonderes zu geben, denn wer würde nicht gerne erfahren welche Zukunft einem erwartet. Auch Evelyn die nicht einmal bei ihrer Familie die Liebe findet nach der sie sich so... Das Buch ist kein 0815 Liebesroman, den man an jeder Ecke findet. Der Autor hat versucht durch Zukunftsvisionen dem Buch etwas besonderes zu geben, denn wer würde nicht gerne erfahren welche Zukunft einem erwartet. Auch Evelyn die nicht einmal bei ihrer Familie die Liebe findet nach der sie sich so sehnt hofft in Dr. Chins Praxis endlich ihr Glück zu finden. Sie versucht zwanghaft einen Mann zu finden der ihr all das schenkt auf das sie schon so lange wartet. Die Figur Evelyn hat mir sehr gefallen, einerseits weiß sie was sie will und kann sich auch durchsetzen doch andererseits ist sie ein unsicheres Mädchen das sich schon immer gerne in der Welt der Bücher versteckt hat. In der Praxsis von Dr. Chin lernt sie Godfrey kennen und kann ihn ab diesem Zeitpunkt nicht mehr vergessen. Godfrey fand ich etwa speziell, er kommt mir sehr ruhig vor und er lässt sich von seiner Freundin unterdrücken. Madge, die ihn zu einem Futuristen schickt um herauszufinden ob sie wirklich für einander bestimmt sind. Doch man merkt irgendwie von Anfang an das Madge Godfrey nicht so wirklich liebt. Im Laufe des Buches wir Godfrey immer mutiger und kämpft endlich für sein Leben, ein Leben über das er bestimmt und nicht jemand anderer. So im Großen und Ganzen hat mir das Buch gefallen, weil es einfach anders ist als die meisten. Aber es gab auch Abschnitte die eher langweilig und langatmig waren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Liebesgeschichte der völlig anderen Art
von Martina Meyen aus Sankt Augustin am 05.05.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

„Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben“ fällt mir spontan zu diesem Buch ein. Schon das Vorwort des Autors hatte mich so erfreut, dass ich ganz hingerissen und sicher war, dass ich ein ganz besonderes Buch lesen würde. Besonders ist tatsächlich die Sprache, in der Gregory Sherl... „Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben“ fällt mir spontan zu diesem Buch ein. Schon das Vorwort des Autors hatte mich so erfreut, dass ich ganz hingerissen und sicher war, dass ich ein ganz besonderes Buch lesen würde. Besonders ist tatsächlich die Sprache, in der Gregory Sherl seine Geschichte verfasst hat. Viele schöne Sätze und Redewendungen, ja ich habe mich spontan verliebt in das Buch mit seinem trockenen Humor zwischen den Zeilen und seinen beiden skurrilen Hauptfiguren. Aber je mehr ich über Evelyn und Godfrey erfahre, umso verwirrter bin ich. Gregory Sherl lässt beide abwechselnd aus der Ich-Perspekive erzählen, jedes Kapitel trägt eine passende Überschrift - hier ist Gregory Sherl wirklich sehr kreativ - und den Hinweis, wer gerade an der Reihe ist. Dabei erfahre ich wichtige Dinge, aber auch viele belanglose Dinge, mit denen ich auch im Nachhinein nicht viel anfangen kann. Gregory Sherl lässt sich wirklich viel Zeit … zu viel Zeit, mir Evelyn und Godfrey vorzustellen. Evelyn mag ich auf Anhieb. Die etwas schrullige Bücherliebhaberin kommt auf die kuriosesten Ideen und hat ein sehr großes Herz. Auf der anderen Seite ist sie schon fast süchtig nach der perfekten Zukunft mit dem perfekten Mann. Da blieb mir zeitweise das Grinsen im Hals stecken. Godfrey wird auch sehr gut charakterisiert und er war mir sehr schnell suspekt. Genau so skurril wie Evelyn, aber das typische männliche Weichei, das mich im Verlauf der Geschichte doch sehr nervte. Überhaupt kommen die Männer in diesem Buch nicht gut weg und die meisten Frauen auch nicht. Die „Nebenrollen“ besetzt Gregory Sherl mit ebenso skurrilen Persönlichkeiten, allen voran Evelyns kleptomanische Freundin Dot, deren Humor allerdings vom allerfeinsten ist. Ich habe schallend gelacht, als sie Evelyn auf einem Picknicktisch im Park das Schwimmen beigebracht hat. Ja, es gab immer wieder wunderschöne und auch sehr lustige Szenen. Und dennoch konnte mich das Buch nicht vollends überzeugen. Das lag zu einem großen Teil an vielen unlogischen Details. Mir war eine lange Zeit nicht klar, in welcher Zeit diese Geschichte angesiedelt ist. Ich bin zunächst von der nahen Zukunft ausgegangen, denn eine Vergegenwärtigungsmaschine existiert nicht. Aber dann liefen Songs, die ich in den Achtzigern gehört habe. Das war für mich so unlogisch. Die Idee von dieser Vergegenwärtigungsapparatur fand ich zunächst sehr faszinierend. Aber dann wurde die ganze Prozedur so laienhaft beschrieben, dass ich mich in nostalgische Science Fiction Filme der 50er Jahre versetzt fühlte und das alles nicht mehr so recht ernst nehmen konnte. Und die eigentliche Liebesgeschichte von Evelyn und Godfrey blieb dabei leider auf der Strecke. Zwischen den Beiden geschah einfach zu wenig, es war zu viel Drumherum, was mich langweilte und verwirrte. Und so lässt mich dieses Buch mit sehr gemischten Gefühlen zurück. Skurril, verwirrend und utopisch präsentiert sich diese Geschichte als eine Liebesgeschichte der völlig anderen Art!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ab morgen ein Leben lang

Ab morgen ein Leben lang

von Gregory Sherl

(1)
eBook
7,99
+
=
Das Beste, das mir nie passiert ist

Das Beste, das mir nie passiert ist

von Jimmy Rice

(2)
eBook
8,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen