Thalia.de

Abgesang

Kriminalroman

(5)

Katharina Thalbach und ihre Kollegen von der Bochumer Kripo bekommen es mit gleich zwei ungewöhnlich brutalen Mordfällen zu tun: Kurz nacheinander werden Svenja und Mandy Maslarski ermordet aufgefunden. Die beiden Frauen sind Mutter und Tochter, und jede durchlitt ihr eigenes Martyrium. Während das 15-jährige Mädchen brutal erstochen wurde, fand bei ihrer Mutter eine fast rituelle Tötung statt.
Trotz der Herausforderungen engagiert sich Katharina bei den Ermittlungen nur halbherzig. Ihr Privatleben nimmt sie über Gebühr in Beschlag. Zudem hat ausgerechnet Berthold Hofmann, ihr ehemaliger Partner, die für sie vorgesehene Beförderung erhalten und ist nun ihr Vorgesetzter.
Als dann ein fünfjähriger Junge verschwindet, rückt alles Private in den Hintergrund, denn nun steht die Frage nach einem Serientäter im Raum und den Ermittlern läuft die Zeit davon ...

Portrait
Theo Pointner, geb. 1964 in Bochum, Verwaltungsangestellter in einem Krankenhaus, machte Rockmusik mit deutschen Texten und verfasste Liedertexte und Kurzgeschichten, solange er eine Reiseschreibmaschine besaß; nach Anschaffung eines Computers begann er die Arbeit an seinen Kriminalromanen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 314
Erscheinungsdatum 06.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89425-390-5
Verlag Grafit
Maße (L/B/H) 188/118/27 mm
Gewicht 338
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„Serienmörder in Bochum“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Der Bochumer Autor hat mit seiner Kommissarin Katharina Thalbach eine liebenswerte Romanfigur geschaffen (siehe auch die anderen Fälle mit ihr).Der Fall, ziemlich brutal, läßt ungern vom Weiterlesen abhalten. Aber auch die Privatgeschichte von Thalbach ist ein wichtiger Bestandteil des Buches. Ein völlig unerwartetes Ende macht diesen Der Bochumer Autor hat mit seiner Kommissarin Katharina Thalbach eine liebenswerte Romanfigur geschaffen (siehe auch die anderen Fälle mit ihr).Der Fall, ziemlich brutal, läßt ungern vom Weiterlesen abhalten. Aber auch die Privatgeschichte von Thalbach ist ein wichtiger Bestandteil des Buches. Ein völlig unerwartetes Ende macht diesen Krimi sehr lesenswert!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Sehr empfehlenswert
von Andreas aus Duisburg am 03.08.2012

Ein würdiger Abschluss der Reihe um das Bochumer KK11. Der gewohnt flüssige Erzählstil macht die spannende Geschichte zu einem Lesevergnügen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Superspannend!
von Christina Buß aus Dorsten am 27.11.2011

Wenn es eine Steigerung von krank gibt, dann trifft sie auf den Mörder zu, der es zunächst auf die Mütter und dann auf ihre Kinder abgesehen hat- beide durchleben auf unterschiedliche Weise ihre eigene Hölle. Das Bochumer Ermittlerteam läuft hier wieder auf Hochtouren, doch nimmt auch ihre eigene... Wenn es eine Steigerung von krank gibt, dann trifft sie auf den Mörder zu, der es zunächst auf die Mütter und dann auf ihre Kinder abgesehen hat- beide durchleben auf unterschiedliche Weise ihre eigene Hölle. Das Bochumer Ermittlerteam läuft hier wieder auf Hochtouren, doch nimmt auch ihre eigene Geschichte viel Energie in Anspruch, so dass sich Katharina Thalbach immer mühseliger auf den Fall einlassen kann. Die Auflösung der Mordfälle ist unerwartet, als Ende der Katharina- Thalbach- Serie jedoch ist dieses letzte Kapitel ein schlüssiges, glaubwürdiges Schluss- Inszenario.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Klasse Bochum-Thriller
von ech am 07.10.2011

Starker Abschluss der Katharina-Thalbach-Serie. Neben der spannenden Jagd nach dem Serienkiller wird auch die persönliche Entwicklung der Hauptpersonen konsequent fortgesetzt und zu einem würdigen Ende geführt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Kundenbewertungen