Thalia.de

Abschlussverfügung der Staatsanwaltschaft

Eine Anleitung für Klausur und Praxis

Vorteile
- Aufbauschemata
- Klausur zur Abschlussverfügung
Zum Werk
Der Einstieg in die praktisch ausgerichtete "staatsanwaltliche Abschlussverfügungsklausur" fällt vielen Referendaren schwer, da sie sich von der sonst üblichen Urteilsklausur deutlich unterscheidet. Dieser Klausurtyp ist aber fester Examensbestandteil. Dem Referendar, aber auch dem jungen Staatsanwalt die erforderliche Hilfestellung zu geben, ist Ziel dieser Darstellung.
Zusätzlich zu der Frage, wie eine Einstellung oder Anklageschrift bzw. ein Strafbefehlsantrag formal abzufassen sind, sind bei einer Abschlussverfügung vor allem die richtigen Konsequenzen wichtig, welche aus dem prozessualen Tatbegriff zu ziehen sind.
Neben der Erläuterung der Grundlagen für die Bearbeitung einer Klausur werden behandelt:
- die Erhebung der öffentlichen Klage
- die Anklageschrift
- der Strafbefehlsantrag
- vorläufige und endgültige Einstellung des Verfahrens
Eine Klausur mit ausführlicher Lösung schließt den Band ab.
Zielgruppe
Für Referendare und junge Staatsanwälte.

Portrait
Dr. jur. Raimund Brunner ist Vorsitzender Richter am Landgericht und Nebenamtlicher Arbeitsgemeinschaftsleiter beim LG Aschaffenburg.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 07.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8006-5174-0
Reihe Referendarpraxis
Verlag Franz Vahlen
Maße (L/B/H) 297/213/12 mm
Gewicht 346
Auflage 13. Auflage.
Verkaufsrang 57.079
Buch (Taschenbuch)
19,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.