Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Acht Wochen verrückt

Roman

(1)
»Der Tag, an dem ich in die Klapse komme, ist ein Donnerstag« - so beginnt Eva Lohmanns autobiographischer Roman: Ihre Heldin Mila ist müde, unendlich müde und traurig. Dabei ist sie noch keine dreißig. Aber der Jobfrisst sie auf, und der Sinn ihres Daseins ist ihr aus dem Blick geraten. Mit Depression und Burnout wird sie in eine psychosomatische Klinik eingewiesen, auch wenn das bei ihren ambitionierten Eltern alles andere als populär ist und nicht nur bei ihrem Freund eine gewisse Beängstigung auslöst. Denn niemand von denen, die an einen solchen Ort kommen, ist doch normal, oder? Aber wie verrückt ist Mila eigentlich? Und kann man unter lauter Kranken überhaupt den Weg zurück ins richtige Leben finden? »Acht Wochen verrückt«, der so unverstellte wie pointierte Roman über das Verrücktsein in normierten Zeiten. Von einer Erzählerin, deren scharfe Beobachtungsgabe niemanden verschont.
Rezension
»Eva Lohmann aus Hamburg hat einen berührenden Roman über ihre Krankheit geschrieben.«, Grazia, 04.08.2011
Portrait
Eva Lohmann, Jahrgang 1981, arbeitet als Inneneinrichterin und Werbetexterin in Hamburg. Ihr schonungslos offenes Debüt „Acht Wochen verrückt“ über die Erlebnisse ihrer Heldin in einer Psychoklinik fand große Beachtung in der Presse und wurde ein Publikumserfolg.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 208, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.03.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783492952606
Verlag Piper ebooks
Verkaufsrang 32.258
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44187655
    KGI - Stählerne Gefahr
    von Maya Banks
    eBook
    8,99
  • 42379127
    KALYPTO - Die Magierin der Tausend Inseln
    von Tom Jacuba
    eBook
    9,49
  • 20422889
    Mängelexemplar
    von Sarah Kuttner
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45363798
    Diese Welt hat keinen Platz für mich
    von Marina
    eBook
    10,99
  • 23488402
    Lichtbringer
    von Alexander Lohmann
    eBook
    9,99
  • 32712100
    Kuckucksmädchen
    von Eva Lohmann
    (1)
    eBook
    8,99
  • 29692549
    Gott bewahre
    von John Niven
    (12)
    eBook
    8,99
  • 22595604
    Er versteht mich einfach nicht... und sie macht mich verrückt
    von Howard J. Morris
    eBook
    7,99
  • 32440258
    Drüberleben
    von Kathrin Wessling
    eBook
    7,99
  • 25386197
    Lehrbuch psychiatrische Pflege
    eBook
    51,99
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (24)
    eBook
    8,99
  • 19693000
    Still Alice
    von Lisa Genova
    (6)
    eBook
    8,49
  • 38236158
    Elizabeth wird vermisst
    von Emma Healey
    (1)
    eBook
    8,99
  • 17952580
    Der Gesandte des Papstes
    von Christoph Lode
    eBook
    7,99
  • 42502281
    Mieses Karma hoch 2
    von David Safier
    (4)
    eBook
    9,99
  • 39315785
    Einfach unvergesslich
    von Rowan Coleman
    (6)
    eBook
    8,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    8,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    12,99
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    6,99

Buchhändler-Empfehlungen

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ungewöhnlicher Roman über das Verrücktsein oder halt nicht. 8 Wochen soll Mila in der Klapse verbringen und was da passiert ... Ungewöhnlicher Roman über das Verrücktsein oder halt nicht. 8 Wochen soll Mila in der Klapse verbringen und was da passiert ...

„Spinner?“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Erstaunlich leicht liest sich die Geschichte der jungen Mila, die burnout-gebeutelt in einer psychosomatischen Klinik eingeliefert wird und dort acht intensive Wochen erlebt. Von anstrengenden Therapiesitzungen wird ebenso berichtet wie von einem immer gleichen Tagesablauf. Und natürlich der Auseinandersetzung mit allen möglichen Verrücktheiten. Erstaunlich leicht liest sich die Geschichte der jungen Mila, die burnout-gebeutelt in einer psychosomatischen Klinik eingeliefert wird und dort acht intensive Wochen erlebt. Von anstrengenden Therapiesitzungen wird ebenso berichtet wie von einem immer gleichen Tagesablauf. Und natürlich der Auseinandersetzung mit allen möglichen Verrücktheiten. Was zunächst wie eine unterhaltsame Erzählung anmutet, findet doch eine tiefere Ebene, die den Leser wiederholt in die Frage münden lässt: Was stellt die moderne Gesellschaft und besonders das Arbeitsleben eigentlich mit uns allen an? Geht es doch vielen von uns wie Mila, die den Sinn komplett aus den Augen verloren hat. Sehr lesenswert.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20422889
    Mängelexemplar
    von Sarah Kuttner
    (1)
    eBook
    8,99
  • 38236158
    Elizabeth wird vermisst
    von Emma Healey
    (1)
    eBook
    8,99
  • 19693000
    Still Alice
    von Lisa Genova
    (6)
    eBook
    8,49
  • 36695999
    Die Frau, die ein Jahr im Bett blieb
    von Sue Townsend
    (1)
    eBook
    9,99
  • 39315785
    Einfach unvergesslich
    von Rowan Coleman
    (6)
    eBook
    8,99
  • 2997363
    Ich glaube, ich fahre in die Highlands
    von Margaret Forster
    (3)
    Buch
    9,95
  • 25998269
    Der Alte König in seinem Exil
    von Arno Geiger
    (20)
    eBook
    9,99
  • 20422849
    Heile, heile
    von Kirsten Fuchs
    eBook
    8,99
  • 29857344
    Der gute Psychologe
    von Noam Shpancer
    (4)
    eBook
    8,99
  • 45303544
    Die Welt im Rücken
    von Thomas Melle
    eBook
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Glaubhafte Heilung
von Wiebke Hartung aus Bremen am 08.02.2012

Ausgebrannt und erschöpft, des Lebens müde: wer hat sich nicht schonmal so gefühlt. Für viele sind das Momentaufnahmen, für Mila ein Dauerzustand, dem sie auch mit Tabletten nicht mehr entfliehen kann. Auch wenn in diesem Buch nur an der Oberfläche der psychosomatischen Erkrankungen gekratzt wird, ist Milas Weg der... Ausgebrannt und erschöpft, des Lebens müde: wer hat sich nicht schonmal so gefühlt. Für viele sind das Momentaufnahmen, für Mila ein Dauerzustand, dem sie auch mit Tabletten nicht mehr entfliehen kann. Auch wenn in diesem Buch nur an der Oberfläche der psychosomatischen Erkrankungen gekratzt wird, ist Milas Weg der Besserung ehrlich und glaubwürdig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Top
von einer Kundin/einem Kunden aus Aichwald am 22.01.2014
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Interessante Stimme, lustige aber dennoch aus dem leben genommene geschichte, auch spannend und ein wenig schockierend,.. aber mit einer art erzählt die einen immer mit einem lächeln zum nachdenken bringt über einen selber und seine eigene Umgebung. Ich fand es toll und werde es bestimmt noch einmal hören.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verrückt ?
von einer Kundin/einem Kunden am 13.09.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Mila wird nach einem Burnout Zusammenbruch von ihrere Hausärztin in eine Psychosomatische Klinik eingeliefert. Dort angekommen muss sie sich unter all den Verrückten erst einmal zurecht finden. Nach denn ersten Therapiesitzungen stellt ihr Therapeut auch noch eine Tablettensucht fest. Woche für Woche lest mann wie es Mila in... Mila wird nach einem Burnout Zusammenbruch von ihrere Hausärztin in eine Psychosomatische Klinik eingeliefert. Dort angekommen muss sie sich unter all den Verrückten erst einmal zurecht finden. Nach denn ersten Therapiesitzungen stellt ihr Therapeut auch noch eine Tablettensucht fest. Woche für Woche lest mann wie es Mila in der Klinik ergeht. Irgendwie witzig und flott zu lesen !!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schlecht recherchiert, eine Verschwendung von Lebenszeit
von Bücherkrähe am 20.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Mila muss in die Klinik. Sie ging eines Tages einfach von ihrer Arbeit nach Hause, weil ihr alles sinnlos erschien, nichts machte ihr mehr Freude. Zu Hause setzte sie sich aufs Sofa und weinte vor sich hin, bis ihr Freund kam, und weinte weiter, bis ihre Mum kam, die... Mila muss in die Klinik. Sie ging eines Tages einfach von ihrer Arbeit nach Hause, weil ihr alles sinnlos erschien, nichts machte ihr mehr Freude. Zu Hause setzte sie sich aufs Sofa und weinte vor sich hin, bis ihr Freund kam, und weinte weiter, bis ihre Mum kam, die sie zum Arzt brachte. Mit einer Akuteinweisung ist sie nun hier gelandet, in einer psychosomatischen Klinik, in der doch alle viel verrückter sind und viel mehr Hilfe brauchen als sie. Oder nicht? Mila gewöhnt sich langsam an den Klinikalltag und ihre neuen Freunde, die alle ihre eigenen Diagnosen und Probleme haben, aber damit doch nicht so einzigartig sind. Am Ende ihres Aufenthaltes muss sich Mila in einem Familiengespräch auch ihren Eltern stellen, und ihnen erklären, was sie mit ihrer Diagnose der Depression zu tun haben. Das Buch ist nur 195 Seiten stark, was angesichts der Thematik kritisch ist. Weder kann sich die Story richtig entfalten, noch haben die Charaktere Zeit und Platz, sich zu entfalten. Gerade die essgestörten Patientinnen bleiben allesamt blass und austauschbar, und insgesamt wird sich mit all den Diagnosen, die Lohmann munter in den Raum wirft, nicht auseinandergesetzt. Die Hauptcharakterin Mila ist nahezu durchgängig unsympathisch. Zum einen verhält sie sich ihrem Alter kaum entsprechend, eher etwas zu mütterlich. Außerdem fühlt sie sich ihren MitpatientInnen immer überlegen, immer als “eigentlich gehöre ich nicht zu den Verrückten” – auch wenn sie einen Handfesten Streit mit ihrem Freund hat, weil er über die anderen Patienten herzieht. Es sind halt IHRE Verrückten. Auch von Milas Krankheit und ihrer Genesung bekommt der Leser wenig mit. Man verfolgt die Therapieschritte und Erfolge nicht mit, und am Ende der Therapie weiß man nicht, was genau sich bei Mila geändert hat. Einzelne Episoden werden zusammenhanglos in den Raum gestellt und nie wieder aufgegriffen (z.B. ihr “Problem auf der Bettkante”, ihr Autoritätsproblem – nirgends wird deutlich dass sie auch nur ansatzweise eins hat). Bestimmte Vorgehensweisen der Klinik sind eher unrealistisch. Wenn die Nährwerte und das Gewicht einer essgestörten Patientin derartig in den Keller rutschen, dass sie ins nächste Krankenhaus zur Zwangsernährung muss, ist es unwahrscheinlich, dass sie ein paar Tage später wieder in die psychosomatische Klinik kommt. Insgesamt kann ich dem Buch nur zwei Sterne geben. Es behandelt die Thematik eines Akutaufenthaltes in einer psychosomatischen Klinik nur oberflächlich und größtenteils klischeehaft. Die Charaktere haben soviel Tiefgang wie ein Schlauchboot und die Story ist eine Aneinanderreihung nahezu zusammenhangloser Abschnitte. Keine Woche scheint sich auf die vergangene Woche zu beziehen, man verfolgt Milas Genesung also nur rudimentär. Es scheint, als wollte die Autorin über dieses Thema schreiben, aber weder Ahnung davon noch recherchiert hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Acht Wochen verrückt

Acht Wochen verrückt

von Eva Lohmann

(1)
eBook
8,99
+
=
Die Welt im Rücken

Die Welt im Rücken

von Thomas Melle

eBook
16,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen