Thalia.de

Allein unter Superhelden

(12)

Superhelden in Not
Leon ist der Einzige in seiner Familie, der keine Superkräfte besitzt. Das kann einfach nicht sein - finden seine berühmten Eltern und stecken ihn in die neue Superhelden-Schule von Dr. Schröder. Der aber hat ganz andere Pläne. Und plötzlich muss Leon nicht nur sich, sondern die ganze Welt der Superhelden retten.

Portrait
Heiko Wolz, Jahrgang 1977, war Buchhändler und Mitarbeiter in einem Wohnheim für Menschen mit geistiger Behinderung, bis seine Frau und die vier Kinder ihn zum Hausmann erklärten. Seine skurril-witzigen Romane und Erzählungen schreibt er nun zwischen Herd und Puppenhaus, Bügelbrett und Ritterburg. Regelmäßig besucht er Kindergärten und erfindet gemeinsam mit den Kindern Geschichten, um das Interesse an Büchern zu wecken.
Heiko Wolz lebt mit Familie, zu der auch ein Weißer Schweizer Schäferhund sowie eine Katze unbestimmter Herkunft gehören, in Unterfranken auf dem Land.
Anke Kuhl, geb. 1970 in Frankfurt am Main, studierte nach dem Abitur Freie Bildende Kunst in Main und anschließend Visuelle Kommunikation in Offenbach. 1999 gründete Anke Kuhl die Ateliergemeinschaft 'labor' in ihrer Geburtsstadt Frankfurt. Dort lebt und arbeitet die Mutter zweiter Kinder heute als freie Illustratorin und Autorin. Es sind der hintergründige Witz und ihre liebevollen Betrachtungen, durch die sich Anke Kuhl in ihren Geschichten und Bildern hervorhebt. Für ihre Arbeit wurde sie unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, dem Troisdorfer Bilderbuchstipendium und dem Eulenspiegel-Bilderbuchpreis ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Altersempfehlung 9 - 11
Erscheinungsdatum 01.03.2013
Serie Superhelden-Reihe 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-76071-3
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 218/156/20 mm
Gewicht 340
Abbildungen mit Illustrationen
Illustratoren Anke Kuhl
Verkaufsrang 67.174
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43764844
    Antons Fußball-Tagebuch 01. Mein bestes Fußballspiel! Also fast...
    von Heiko Wolz
    Buch
    7,99
  • 39178669
    Albert Zweisteins Zeitkanone 01. Bei den Römern
    von Heiko Wolz
    Buch
    12,00
  • 33834043
    Dietl, E: Olchis und der karierte Tigerhai (mit Sound)
    von Erhard Dietl
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,95
  • 39145631
    Vorsicht, Geisterjäger!
    von Heiko Wolz
    Buch
    10,95
  • 40327079
    Naturgewalten. Unberechenbar und mächtig
    von Manfred Baur
    Buch
    9,95
  • 42395532
    Du schnarchst, Schubert!
    von Zachariah Ohora
    (1)
    Buch
    14,99
  • 44245195
    Wenn Sonntag ist
    von Kölner AutorInnen
    Buch
    9,95
  • 42423372
    Frida Superstar Bd.1
    von Heiko Wolz
    Buch
    6,99
  • 37927194
    Der dicke, fette Pfannkuchen
    (7)
    Buch
    1,80
  • 45326925
    Der kleine Warumwolf
    von Sylvia Englert
    (1)
    Buch
    12,95
  • 45217320
    Alles Käse! / Gregs Tagebuch Bd. 11
    von Jeff Kinney
    (1)
    Buch
    14,99
  • 44806760
    Ostwind 04 - Auf der Suche nach Morgen
    von Lea Schmidbauer
    Buch
    14,99
  • 44365649
    Die drei !!! Der Adventskalender (drei Ausrufezeichen)
    von Maja Vogel
    Buch
    10,99
  • 33834021
    Dietl, E: Olchis und die grüne Mumie (mit Sound)
    von Erhard Dietl
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,95
  • 45189874
    Voll verknallt! / Die Schule der magischen Tiere Bd.8
    von Margit Auer
    Buch
    9,99
  • 45307338
    Mein Lotta-Leben. Süßer die Esel nie singen
    von Alice Pantermüller
    (1)
    Buch
    9,99
  • 29163986
    Dietl, E: Olchis fliegen zum Mond (mit Sound)
    von Erhard Dietl
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,95
  • 35338070
    Lotta feiert Weihnachten
    von Alice Pantermüller
    Buch
    2,99
  • 44260933
    Frag doch mal ... die Maus! 2017 Abreißkalender
    Kalender
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Allein unter Superhelden“

Katja Wünsche, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Leon hat es nicht leicht. Er ist nämlich total normal. Das ist nicht weiter schlimm? Doch ist es, wenn man der Sohn von Superhelden ist! Genauso geht es Leon nämlich. Sein Vater ist der berühmte "The Ray" und seine Mutter "IceMadam". Selbst seine Schwester Laura verfügt über Superkräfte. Kein Wunder, dass The Ray seinen Sohn an eine Leon hat es nicht leicht. Er ist nämlich total normal. Das ist nicht weiter schlimm? Doch ist es, wenn man der Sohn von Superhelden ist! Genauso geht es Leon nämlich. Sein Vater ist der berühmte "The Ray" und seine Mutter "IceMadam". Selbst seine Schwester Laura verfügt über Superkräfte. Kein Wunder, dass The Ray seinen Sohn an eine besondere Schule nur für Kinder von Superhelden schicken will. Denn irgendwie muss er doch auch außergewöhnlich sein. Als Leon davon erfährt, versucht er mit seinem besten Freund Paul alles, um nicht auf die neue Schule zu müssen: vergebens. Ab sofort geht Leon auf die Schule von Dr. Schröder. Und natürlich zeigt sich schon am ersten Tag, dass Leon mit Superkräften nichts am Hut hat. Doch Dr. Schröder scheint das nicht zu interessieren, im Gegenteil, er ist mit etwas sehr Geheimnisvollem beschäftigt. Doch was ist es? Leon findet schon bald heraus, das die Jagd auf Superschurken manchmal gar nicht so leicht ist...

Heiko Wolz lässt Leon die Geschichte seines normalen Lebens unter Superhelden selbst erzählen und das mit jeder Menge Humor und Einfallsreichtum. Ich fand das Buch wirklich witzig, vor allem Leons Beschreibungen seines Umfelds. The Ray kann mit seinem Laserblick zwar Stahl zum Schmelzen bringen, aber er hat keine Ahnung, wie man auf dem Fahrrad bremst. Diese Mischung macht das Buch zu einem wirklichen Lesespaß für junge Leser ab 8.

„Normalo oder Superheld“

Christina Ahlfeld

Das Leben kann schon hart sein. Das findet zumindest Leon, denn als einziger "Normalo" in einer Familie mit lauter Superhelden zu leben ist nicht so einfach. Und jetzt soll er auch noch die neue Schule für Superhelden besuchen. Viel schlimmer kann es ja gar nicht mehr werden... Oder vielleicht doch?! Das Leben kann schon hart sein. Das findet zumindest Leon, denn als einziger "Normalo" in einer Familie mit lauter Superhelden zu leben ist nicht so einfach. Und jetzt soll er auch noch die neue Schule für Superhelden besuchen. Viel schlimmer kann es ja gar nicht mehr werden... Oder vielleicht doch?!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
4
8
0
0
0

Allein unter Superhelden
von einer Kundin/einem Kunden am 27.09.2013

Ein wirklich empfehlenswertes Buch, gerade für Jungen! Leon hat als einziger in seiner Familie keine Superkräfte und will auch gar kein Superheld sein. Gerade für seinen Vater ist dieser Zustand besorgniserregend. Auf der SuperheldenSchule soll Leon zu eben diesem werden. Doch alles kommt anders und Leon muss die Welt... Ein wirklich empfehlenswertes Buch, gerade für Jungen! Leon hat als einziger in seiner Familie keine Superkräfte und will auch gar kein Superheld sein. Gerade für seinen Vater ist dieser Zustand besorgniserregend. Auf der SuperheldenSchule soll Leon zu eben diesem werden. Doch alles kommt anders und Leon muss die Welt und die Superhelden retten. Ein wirklich hervorragend geschriebenes und bestens gestaltetes Buch. So haben auch unsere Kleinen die Chance mit Spass lesen zu lernen bzw zu üben. Ein JA von mir!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
nette Geschichte vom Anderssein
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2013

Leon merkt,dass es nicht einfach ist anders zu sein.In einer Familie voller Superhelden ist er der Einzige „Normalo“,ob da der Besuch der Schule für Superhelden helfen wird?Er wird seine Chance bekommen zu zeigen was in ihm steckt. Ein tolles Buch mit ansprechendem Layout ohne pädagogischen Zeigefinger.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kann man die Welt auch ohne Superkräfte retten?
von einer Kundin/einem Kunden am 05.03.2013

Leon schafft das auf jeden Fall, in dem Kinderbuch „Allein unter Superhelden“ des Autors Heiko Wolz. Der kleine Leon muss in einer Welt voller Superhelden ganz ohne eigene Superkräfte zurechtkommen. Das fällt ihm zwar immer wieder schwer, aber insgeheim ist er froh darüber. Auch weil er nicht solche „dämlichen“... Leon schafft das auf jeden Fall, in dem Kinderbuch „Allein unter Superhelden“ des Autors Heiko Wolz. Der kleine Leon muss in einer Welt voller Superhelden ganz ohne eigene Superkräfte zurechtkommen. Das fällt ihm zwar immer wieder schwer, aber insgeheim ist er froh darüber. Auch weil er nicht solche „dämlichen“ Anzüge zu tragen braucht. Trotzdem wird er häufig von anderen geärgert, selbst seine große, 14 jährige, Schwester Laura lässt dafür keine Möglichkeit aus. Nur sein guter und ziemlich kurzsichtiger Freund Paul akzeptiert ihn so, wie er ist. Die berühmten Eltern dagegen wünschen sich, dass er doch noch irgendwie zu einem Superhelden wird und schicken ihn so auf eine gerade neu errichtete Superheldenschule. Leon und Paul versuchen zwar, dies zu verhindern aber scheitern kläglich dabei. Und so muss Leon zur Schule und auch noch ausgerechnet neben einem Mädchen sitzen, was ihm überhaupt nicht gefällt. Auch nicht, als dieses Mädchen, Solar, ihm gegen Marvin hilft, der Leon angefangen hat ein wenig zu mobben. Trotzdem freunden sich die beiden schließlich noch an und machen gemeinsam eine Schreckliche Entdeckung in der Schule. Schließlich ist Leon ganz auf sich allein gestellt, um alle anderen Superhelden zu retten und einen fiesen Schurken zur Strecke zu bringen. Das Buch geht sehr schnell zu lesen und ist optimal für kleine Jungs, die sich ja selber wünschen Superkräfte zu besitzen. Es ist auch ziemlich dünn, sodass die Kinder nicht mittendrin die Lust verlieren und es weg legen, weil sie das Gefühl haben nicht voran zu kommen. Was mir vor allem gefallen hat war, dass der Autor mit sehr viel Witz an die Geschichte gegangen ist und es dadurch auch älteren einfach Spaß gemacht hat das Buch zu lesen. Die Meisten werden dabei wohl ein Dauergrinsen im Gesicht haben. Auch verliert man sich nicht in unwichtigen Details, sondern beschreibt trotz dem alles sehr schlicht, aber mit wirklich guten Ideen und Einfällen. Zwischen dem Text findet der Leser auch immer wieder kleine Bilder, die sehr lustig und skurril gezeichnet sind, aber trotzdem das geschriebene wunderbar veranschaulichen, sodass man sich auch mal die Zeit nimmt, die Bilder zu betrachten und sich darüber ein wenig zu amüsieren. Ganz besonders den Kindern wird das gefallen, da sie die Geschichte drum herum nochmal auflockern ohne groß zu stören und falls sie etwas nicht genau mitbekommen haben dort nochmal sehen und verstehen können. Ein wirklich schönes Buch, das ich auch wenn ich sicher nicht in die entsprechende Altersgruppe gehöre, sehr gerne gelesen habe!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach super!
von einer Kundin/einem Kunden aus Laatzen am 27.02.2013

„Allein unter Superhelden“ ist ein Kinderbuch mit einer Leseempfehlung ab 9 Jahren, der ich mich anschließen kann. Die Geschichte ist mit rd. 160 Seiten nicht allzu lang und durch die erhöhte Schriftgröße sollten fortgeschrittene Leseanfänger keine Probleme haben. Auch die zahlreichen im Buch verstreuten Illustrationen lockern das Leseerlebnis ein... „Allein unter Superhelden“ ist ein Kinderbuch mit einer Leseempfehlung ab 9 Jahren, der ich mich anschließen kann. Die Geschichte ist mit rd. 160 Seiten nicht allzu lang und durch die erhöhte Schriftgröße sollten fortgeschrittene Leseanfänger keine Probleme haben. Auch die zahlreichen im Buch verstreuten Illustrationen lockern das Leseerlebnis ein wenig auf. Zum Inhalt: Leon, 10 Jahre alt, ist „allein unter Superhelden“ als Sohn von „IceMadam“ und „The Ray“ und kleiner Bruder der „unfassbaren Laura“. Und im Gegensatz zu Mama, Papa und Schwester ist Leon mit keinerlei Superkräften ausgestattet. „Du kannst nichts dafür, dass du so durchschnittlich und unauffällig bist.“ lautet dann auch der wenig hilfreiche Aufmunterungsversuch von Papa Ray. Nur sein bester Freund hält bedingungslos zu ihm: Paul, ausgestattet mit einer Super-Sehschwäche, und in der Schule nur „größenwahnsinniger Maulwurf“ genannt. Eines Tages flattert eine, aufgrund von Papa Rays Amok-Fahrt auf Pauls Kinderfahrrad halb versengte Einladung einer Privatschule für Superheldenkinder, geleitet vom zwielichtigen Dr. Schröder, ins Haus… Meine Meinung: „Allein unter Superhelden“ sprüht regelrecht vor Humor und Witz! Schon die erste Seite entlockt mir ehrliche Lacher, und auch auf den Folgeseiten erlebe ich immer wieder die ganze Bandbreite zwischen Schmunzeln und lauthals Auflachen. Auch das Kopfkino setzt sofort ein, als Papa Ray beim Versuch, Fahrrad zu fahren, in bester Slapstick-Manier mal eben das halbe Eigenheim verwüstet. Neben dem wunderbaren Humor und den spitz überzeichneten Charakteren kommt aber auch die Spannung nicht zu kurz und wird bis zum Schluss aufrecht erhalten! Fazit: Keine Frage, an diesem Buch werden Kinder ihren Spaß haben. Mindestens genau so sehr wie ich als Erwachsener! Einfach Super!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Allein unter Superhelden
von Tintenherz aus Kronshagen am 19.08.2014

"Allein unter Superhelden" von Heiko Wolz erschienen im dtv junior, Seitenanzahl: 157 Inhalt: Leon, ein normaler Junge, Mitglied einer Familie mit Superkräften, soll in Dr. Schröders Superhelden-Schule seine verborgenen Talente entdecken. Doch der Schulleiter führt Böses im Schilde und plötzlich liegt es an Leon, die Welt der Superhelden zu retten. Autor: Heiko Wolz, geb.... "Allein unter Superhelden" von Heiko Wolz erschienen im dtv junior, Seitenanzahl: 157 Inhalt: Leon, ein normaler Junge, Mitglied einer Familie mit Superkräften, soll in Dr. Schröders Superhelden-Schule seine verborgenen Talente entdecken. Doch der Schulleiter führt Böses im Schilde und plötzlich liegt es an Leon, die Welt der Superhelden zu retten. Autor: Heiko Wolz, geb. 1977, war Buchhändler und Mitarbeiter in einem Wohnheim für Menschen mit geistiger Behinderung, bis er durch seine Familie zum Hausmann auserkoren wurde. Er schreibt skurril-witzige Geschichten und lebt mit seiner Familie in Unterfranken. Meine Meinung zu dem o. g. Buch: Die Geschichte wird locker und lustig mit lebendigen Dialogen erzählt. Die Sprache ist nah an ihren Lesern. Der Schreibstil liest sich leicht und verständlich und die Sätze sind im Allgemeinen kurz gehalten. Die Illustrationen sind einfach gezeichnet und hätten evtl. detaillierter gestaltet werden können. Die Kinder können sich mit Leon identifizieren und erleben mit diesem Abenteuerbuch, wie man das Leben als "Normaler", auch ohne Superkräfte" meistern kann. Ich habe die Geschichte mit meinem Neffen gelesen. Er war mit Begeisterung und Eifer dabei, die Abenteuerreise des Leon mit zu erleben. Fazit: Eine lustige Abenteuerreise in die Welt der Superhelden. Meiner Meinung nach empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es ist nicht leicht
von Michaela Aigner aus Innsbruck am 06.05.2013

... der einzige Nicht-Superheld in der Familie zu sein - vor allem, wenn die eigene Schwester einen dies immer spüren lässt. Noch schwieriger ist es jedoch in einer Superheldenschule ohne magische Kräfte auszukommen... Ein lustiges und spannendes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leon, der "Nichtsuperheld"
von Marion Olßon aus Reutlingen am 05.05.2013

Leon ist als Einziger in der Familie kein Superheld und hat arg damit zu kämpfen. Und auch Superschule und Supererziehung ändern nichts daran. Und dann bekommt Leon seine große Change und beweist allen, dass man auch als „ Normalo“ die Welt retten kann. Ein ganz tolles Kinderbuch, das einfach... Leon ist als Einziger in der Familie kein Superheld und hat arg damit zu kämpfen. Und auch Superschule und Supererziehung ändern nichts daran. Und dann bekommt Leon seine große Change und beweist allen, dass man auch als „ Normalo“ die Welt retten kann. Ein ganz tolles Kinderbuch, das einfach Lust auf das „ Normalsein“ macht. Und den Lesern zeigt, dass man nicht immer Superkräfte braucht um etwas Besonderes zu sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vorsicht Superhelden!
von SusanneB aus Baden-Württemberg am 22.03.2013

Leon ist 10 Jahre alt und ein völlig normaler Junge. Aber genau das ist sein größtes Problem, denn in seiner Familie (Vater, Mutter, Schwester) sind alle Superhelden und haben supertolle Kräfte und Fähigkeiten, die Leon eben nicht hat. Aber anstatt ihren Sohn so zu akzeptieren wie er ist,... Leon ist 10 Jahre alt und ein völlig normaler Junge. Aber genau das ist sein größtes Problem, denn in seiner Familie (Vater, Mutter, Schwester) sind alle Superhelden und haben supertolle Kräfte und Fähigkeiten, die Leon eben nicht hat. Aber anstatt ihren Sohn so zu akzeptieren wie er ist, beschließen Leons Eltern ihn auf die Superheldenschule von Dr. Schröder zu schicken. Leon will das aber nicht, er möchte lieber weiter mit seinem kurzsichtigen Freund Paul in die Klasse gehen. Paul versucht noch Leon zu helfen, aber alles hat keinen Zweck, Leon muss auf die neue Schule, ob er will oder nicht. Dort lernt er Marie kennen, die "Solar" genannt wird und so hell strahlen kann wie die Sonne und auch sonst gibt es einige merkwürdige Typen in seiner neuen Klasse. Leon fühlt sich wie auf einem fremden Stern. Doch dann entpuppt sich die ganze Supenheldenschule auch noch als große Superhelden-Falle und nun ist es ausgerechnet an Leon, die herannahende Katastrophe zu verhindern. Mein Fazit: Ein wirklich lustiges und außergewöhnliches Buch für Jungs und Mädchen ab ca. 8 Jahren. Der Autor Heiko Wolz beschreibt die Superhelden-Welt, die Leon umgibt, mit sehr viel Wortwitz und Einfallsreichtum. Das hat mir beim Lesen am besten gefallen. Die Handlung wird aus Leons Sicht erzählt und lässt sich einfach und flüssig lesen. Mir hat die Lektüre dieses ungewöhnlichen Kinderbuches viel Spaß gemacht und ich empfehle das Buch für alle Kinder ab 8 Jahren, egal ob mit oder ohne außergewöhnliche Fähigkeiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Superhelden - Alarm
von einer Kundin/einem Kunden aus Düren am 14.03.2013

„Allein unter Superhelden“ handelt von einem Jungen, der in einer Welt voller Superhelden auch ohne Superkräfte durchsetzt und seine Stärken beweist. Leon ist ein ganz normaler Junge, was kein Problem wäre, wären seine Eltern nicht berühmte Superhelden mit tollen Fähigkeiten, die die Rettung der Menschen zum Beruf machen. Auch seine... „Allein unter Superhelden“ handelt von einem Jungen, der in einer Welt voller Superhelden auch ohne Superkräfte durchsetzt und seine Stärken beweist. Leon ist ein ganz normaler Junge, was kein Problem wäre, wären seine Eltern nicht berühmte Superhelden mit tollen Fähigkeiten, die die Rettung der Menschen zum Beruf machen. Auch seine Schwester hat besondere Fähigkeiten, was sie ihm auch ständig unter die Nase reibt. Als in der Nähe eine neue Schule eröffnet, die speziell für Kinder von Superhelden ist, sind Leons Eltern begeistert und melden Leon und seine Schwester an. Leon, der nicht nur um sein Leben fürchtet, da er schließlich keine Superkräfte zur Verteidigung hat, sondern auch vor Spott und besonders dem Verlust seines besten Freundes. Und seine Befürchtungen sollen schon am ersten Tag bewahrheiten. Während er mit dem Lernstoff und seinen Mitschülern zu kämpfen hat, kommt er einer Verschwörung gegen alle Superhelden auf die Spur. Leon setzt alles daran, das Schlimmste zu verhindern... Sehr ansprechend sind die Charaktere, die in der Geschichte rund um Leon dargestellt werden. Zum einen die gestressten Eltern, die ihren Kindern manchmal nicht gut genug zuhören und diese deshalb auch nicht verstehen. Auch Leons Schwester Laura, die es nicht lassen kann, ihren kleinen Bruder zu ärgern oder bloß zu stellen, ist vielen Kindern bekannt. Und auch die Hauptfigur Leon, der ganz anders ist als der Rest der Familie, ist sympathisch und ein Charakter mit dem die jungen Leserinnen und Leser sich identifizieren können. Darüber hinaus sind die Probleme Leons sehr nah an der realen Welt der Zielgruppe orientiert, seien es die Geschwisterrivalitäten, das Gefühl von den Eltern missverstanden zu werden oder Probleme mit Mitschülern. Geschickt flicht der Autor diese realen Gegebenheiten in eine Fantasiewelt voller Superhelden, die interessant und aufregend ist. Zudem schafft es der Autor die einzelnen Episoden mit Humor und Witz aufzulösen, sodass die ganze Geschichte ein gelungenes Ganzes aus Spannung, Witz und Superhelden wird. Die Sätze und Wortwahl sind angemessen und einfach gehalten, sodass die Zielgruppe auch mal alleine die ein oder andere Seite lesen kann, obwohl es natürlich mehr Spaß macht, wenn man solche Geschichten mit den Kindern gemeinsam liest. Insgesamt ein gelungenes und ansprechendes Kinderbuch, das sich an der Lebens- und Problemwelt der Kinder orientiert und diese in eine fantastische Welt voller Superhelden transportiert. Auch die mehrfachen Wendungen am Ende bis zum eigentlichen Höhepunkt sind kindgerecht. Unterbrochen ist die Geschichte mit einzelnen Comiczeichnungen, die den Inhalt des Textes an verschiedenen Stellen unterstützen. Diese sind in Anzahl und Stil der Erzählung angemessen und eine schöne Ergänzung. Viel Spaß beim gemeinsamen Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Normale Jungs sind genauso wichtig!
von mamamal3 am 25.02.2013

Leon wächst als einziger "Normaler" in einer Superhelden- Familie auf, sprich er scheint keine besonderen "Kräfte" zu besitzen. Während seine Schwester Laura teleportieren, seine Mutter IceMadam mit ihren Augen Eisstrahlen und sein Vater The Ray Laserstrahlen aussenden kann (okay, natürlich hat der Papa auch noch Superkräfte), bleibt ihm wohl... Leon wächst als einziger "Normaler" in einer Superhelden- Familie auf, sprich er scheint keine besonderen "Kräfte" zu besitzen. Während seine Schwester Laura teleportieren, seine Mutter IceMadam mit ihren Augen Eisstrahlen und sein Vater The Ray Laserstrahlen aussenden kann (okay, natürlich hat der Papa auch noch Superkräfte), bleibt ihm wohl das Leben eines "Normalos". Keine besonderen Fähigkeiten, noch nicht einmal fliegen kann Leon- für ihn ist das alles kein Problem, doch seine Familie hätte schon gerne die ein oder andere Fähigkeit an ihm entdeckt. So kommt es zur Vorstellung in einer neuen Privatschule nur für Kinder von Superhelden-Eltern, in die er dann auch eingeschrieben wird, obwohl er ja eigentlich lieber mit seinem Freund Paul in der alten geblieben wäre. Paul kann nur sehr schlecht sehen, was aber dennoch der Freundschaft der beiden keinen Abbruch tut, hält er doch immer zu Leon. Schließlich gibt es auch in der neuen Schule einiges zu erleben, das Kennenlernen anderer "Superkids", als auch ein aufregendes Abenteuer zu überstehen. Da sind mal keine Superkräfte, sondern wohl eher Leons "Superköpfchen" gefragt, weil der Leiter der Schule einen zerstörerischen Plan verfolgt und gestoppt werden muss! Als mein Sohn, 8 Jahre das Buch in zwei Tagen gelesen hatte, dürfte ich nun auch mal ran. Sowohl er, als auch ich sind ganz begeistert vom Buch- vor allem, weil eben nicht nach dem gängigen Klischee nur die allerbesten, die Superhelden es zu etwas bringen können! Auch die normalen Jungs können einen sehr wichtigen Teil bei schlimmen Problemen beitragen und werden sogar in der Welt der Superhelden dringend gebraucht! :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
schlecht
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwülper am 13.08.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

meine Jungs, 8 und 10 Jahre alt, fanden dieses Buch furchtbar. Ich habe immer wieder versucht weiter vorzulesen, aber irgendwann haben sie mich gebeten ein anderes Buch anzufangen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Allein unter Superhelden

Allein unter Superhelden

von Heiko Wolz

(12)
Buch
12,95
+
=
Die Rache der Superhelden

Die Rache der Superhelden

von Heiko Wolz

Buch
12,95
+
=

für

25,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Superhelden-Reihe

  • Band 1

    33710361
    Allein unter Superhelden
    von Heiko Wolz
    (12)
    Buch
    12,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    35058025
    Die Rache der Superhelden
    von Heiko Wolz
    Buch
    12,95

Kundenbewertungen