Thalia.de

Alles muss ans Licht

Das geheime Dossier über den Kreuzweg des Papstes

(1)
»Ich hatte Zugang zu Tausenden von Dokumenten. Die bedeutendsten finden sich in diesem Buch. Sie zeugen von einer unglaublichen Geldverschwendung durch die Kirchenführung. Ich möchte einen Beitrag dazu leisten, diejenigen aufzuspüren und anzuklagen, die sich der Revolution von Papst Franziskus widersetzen.«
Gianluigi Nuzzi
»Sämtliche Kosten sind außer Kontrolle.«
Papst Franziskus am 3. Juli 2013 in einer vertraulichen Besprechung im Vatikan
Wird es Papst Franziskus gelingen, die Kurie zu reformieren und seine »Kirche der Armen« zu etablieren? Oder werden sich seine Feinde durchsetzen, die mit wirklich allen Mitteln versuchen, ihren Status quo zu verteidigen?
Station für Station folgt der renommierte Enthüllungsjournalist Gianluigi Nuzzi dem Kreuzweg, den der Jesuit aus Argentinien still, aber in aller Entschiedenheit geht. Anhand streng vertraulicher Dokumente gewährt er uns einen einmaligen und faszinierenden Einblick in das Denken und Handeln dieses revolutionären Papstes.
Ein Buch, das jedem die Augen öffnet!
Portrait
Gianluigi Nuzzi, geboren 1969, ist einer der bekanntesten Journalisten Italiens. Seine Artikel erscheinen in Zeitungen und Zeitschriften wie Il Giornale, Corriere della Sera oder Panorama. In seinem SPIEGEL-Bestseller Vatikan AG enthüllte er die finanziellen Machenschaften der Vatikanbank und mit Seine Heiligkeit löste er die sogenannte Vatileaks-Affäre aus. Neben seiner Arbeit als Autor und Journalist ist er auch als Fernsehmoderator tätig, seine Sendung »Segreti e delitti« (Geheimnisse und Verbrechen) ist ein Quotenhit.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 16.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7110-0085-9
Verlag Ecowin
Maße (L/B/H) 220/156/37 mm
Gewicht 649
Abbildungen mit zahlreichen Dokumenten und Abbildungen
Auflage 2
Verkaufsrang 80.477
Buch (gebundene Ausgabe)
21,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 18823784
    Vatikan AG
    von Gianluigi Nuzzi
    (3)
    Buch
    22,90
  • 42692512
    Aufregend war es immer
    von Hugo Portisch
    (3)
    Buch
    24,95
  • 42425942
    Auf der Flucht
    von Karim El-Gawhary
    (4)
    Buch
    22,00
  • 42469612
    H wie Habicht
    von Helen Macdonald
    (7)
    Buch
    20,00
  • 42530710
    Dinge-Erklärer - Thing Explainer
    von Randall Munroe
    (2)
    Buch
    24,99
  • 33994515
    Lösungen
    von Paul Watzlawick
    Buch
    24,95
  • 43756150
    Der Kämpfer im Vatikan
    von Andreas Englisch
    (3)
    Buch
    19,99
  • 16477116
    Hitlers Flucht
    von Sven Peters
    Buch
    19,90
  • 14293928
    Die wichtigsten Wirtschaftsdenker
    von Vera Linss
    Buch
    6,00
  • 29048306
    15 Morde und andere Todesfälle
    von Axel Pütter
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42547248
    Luzern im Wandel der Zeiten 16. Kleine Geschichte der Stadt Luzern
    von Beatrice Schumacher
    Buch
    35,00
  • 42647041
    Apropos Gestern
    von Georg Markus
    (2)
    Buch
    24,95
  • 40996645
    Die Angst ist eine Kraft
    von Willi Butollo
    Buch
    22,00
  • 42445671
    Karlheinz
    von Billy Hutter
    Buch
    25,00
  • 42221441
    Das Haus der zwanzigtausend Bücher
    von Sasha Abramsky
    (1)
    Buch
    22,90
  • 44066795
    Die smarte Diktatur
    von Harald Welzer
    Buch
    19,99
  • 44127678
    Im Recht
    von Thomas Fischer
    Buch
    19,99
  • 33804793
    Der Tod im Reisfeld
    von Peter Scholl-Latour
    (1)
    Buch
    9,99
  • 21382596
    Menschen lesen
    von Joe Navarro
    (6)
    Buch
    16,95
  • 42692496
    Die Macht der Kränkung
    von Reinhard Haller
    (3)
    Buch
    21,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird (Lk 12,2).
von Lorenza Pellegrini am 05.11.2015

Dies ist die Geschichte eines Krieges. Eines Krieges, der hinter Mauern tobt, die immer schon für wilde Spekulationen gut waren. Mit dem unaufgeregten Ton des Kriegsberichterstatters erzählt Nuzzi diese Geschichte. Ungeschönt und im harten Licht der hässlichen Fakten. So erfahren wir, dass Kardinäle in Palästen auf hunderten Quadratmetern leben.... Dies ist die Geschichte eines Krieges. Eines Krieges, der hinter Mauern tobt, die immer schon für wilde Spekulationen gut waren. Mit dem unaufgeregten Ton des Kriegsberichterstatters erzählt Nuzzi diese Geschichte. Ungeschönt und im harten Licht der hässlichen Fakten. So erfahren wir, dass Kardinäle in Palästen auf hunderten Quadratmetern leben. Dass sie vergünstigt Unterhaltungselektronik um 4,8 Mio Euro im Jahr kaufen und dass sie tausende Stangen Zigaretten und Unmengen an Benzin konsumieren. Dass der Vatikan Werbung für die Tabakindustrie macht und sich dafür entlohnen lässt. Dass die vielen Millionen, die Mildtätige in aller Welt Sonntag für Sonntag in die Klingelbeutel der katholischen Kirche werfen, nicht den Armen zukommen und dass die Erfindung von Heiligen und Seligen ein millionenschweres Geschäft ist. Dass es einen schwungvollen Handel im Vatikan gibt, von dem der italienische Fiskus nichts mitbekommt, und dass Tausende von der vatikanischen Steuerfreiheit profitieren, ohne die Voraussetzungen hierfür zu erfüllen. Dass die vatikanische Altersversorgung vor dem Bankrott steht. Dass der Vatikan auf einem atemberaubenden Immobilienvermögen hockt, mit dem geradezu kriminell sorglos umgegangen wird und dass die Kurie Jahr für Jahr Verluste in Millionenhöhe einfährt, ohne dass es jemanden kümmert. Dass riesige Bargeldbestände unbemerkt die Staatsgrenzen überqueren und dass schon längst verstorbene Päpste nach wie vor Konten bei der Vatikanbank haben. Dass es die Schwulenlobby im Vatikan nicht gibt und dass es sie doch gibt. Dass Günstlinge prachtvolle Wohnungen aus dem kirchlichen Vermögen zum Preis einer Pizza mieten und dass es Kuriengeistliche gibt, die sich nächtens „Jessica“, „il pavone“ und „Monica Lewinsky“ nennen lassen. Und wir erfahren erstmals die genauen Zahlen: das unermessliche Vermögen der katholischen Kirche, auf den Cent genau. Ohne jede Spekulation. Zahlen, die nie zuvor jemand kannte, nicht einmal der Papst selbst. Wir erfahren aber auch, wie Papst Franziskus diesen Augiasstall ausmistet. Mit entschlossener Hand. Und mit der Hilfe von Laien, die diese Kirche lieben und denen der Papst, entgegen allen Widerständen, umfassende Einsicht in die Vermögensverwaltung der Kirche gewährt. Diese Laien nennen die Dinge schonungslos beim Namen. Sie berichten dem Papst, direkt und ohne jede protokollarische Förmlichkeit. Sie sind fassungslos zu sehen, wie verkommen ein System werden kann, das zweitausend Jahre lang keiner Kontrolle unterlag. Und der Papst ermuntert sie, weiter zu machen und keine Angst zu haben. Nicht nach hinten zu blicken. Diese mutigen Laien offenbaren dem Papst die Missstände seiner Kirche: Konto für Konto, Machenschaft für Machenschaft, Fakten um Fakten. Und sie zahlen einen hohen Preis für ihren Mut: sie werden bedroht und ausspioniert. Man knackt ihre Panzerschränke und verwanzt ihre Büros. Doch der Papst lässt sich nicht einschüchtern. Er handelt. Ruhig und überlegt und mit dem festen Blick des Heiligen Michael, der die Welt vom Satan befreit. Der Papst reformiert diese Kurie, wie es noch nie ein Papst vor ihm gewagt hat. Er hat keine Angst vor dem Licht und vor der Wahrheit. Er will die Kirche zu dem zu machen, was sie schon immer sein sollte: eine arme Kirche und eine Kirche für die Armen. Man fragt sich unwillkürlich, warum tut Nuzzi das? Wer hat Nuzzi diese brisanten Dokumente zugespielt? Wem nützt es, heimliche Tonaufnahmen von vertraulichen Treffen des Papstes und seiner höchsten Kurienkardinäle, Wort für Wort, zu kennen? Aussagen, die im Licht der Öffentlichkeit nie getätigt worden wären? Das ist eine andere Sprache als die der dürren Pressekommuniqués Pater Lombardis. Wir erleben den Papst live. Ungeschnitten. Leidenschaftlich. Die Schlüsse aus diesem Wissen müssen wir selbst ziehen. Nuzzi wertet nicht. Er hat keine Botschaft. Er deckt auf. Der Herr, dem er dient, sind die Fakten, in grellem ungeschöntem Licht. Ohne jede Sensationsgier. Hieraus eine Wahrheit zu machen, bleibt dem Leser vorbehalten. Sehr gelungen ist auch die Übersetzung. Haarscharf am Original.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
9 0

Wird oft zusammen gekauft

Alles muss ans Licht

Alles muss ans Licht

von Gianluigi Nuzzi

(1)
Buch
21,95
+
=
Vatikan AG

Vatikan AG

von Gianluigi Nuzzi

(2)
Buch
9,99
+
=

für

31,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen