Thalia.de

Alles über Sally

Roman

(9)

»Ein Abenteuerroman über die Ehe, den man ernst nehmen kann.« Meike Feßmann in der >Süddeutschen Zeitung<
Alfred und Sally sind schon lange verheiratet. Das Leben geht seinen Gang, allzu ruhig, wenn man Sally fragt. Als Einbrecher ihr Haus in Wien heimsuchen, ist plötzlich nicht nur die häusliche Ordnung dahin: In einem Anfall von Lebenshunger beginnt Sally ein Verhältnis mit Alfreds bestem Freund. Und Alfred stellt sich die entscheidende Frage: Was weiß ich eigentlich von dieser Frau? Arno Geiger schreibt noch einmal den großen Roman vom Liebesverrat. Eine Geschichte von Ehe und Liebe in unserer Zeit.

Rezension
"Ein kluger, einfühlsamer Roman über eine jahrelange Ehe mit all ihren schönen und traurigen Momenten, meisterhaft erzählt!"
Sabine Geest, Unser Magazin Oktober 2011
Portrait

Arno Geiger, geboren 1968 in Bregenz, wuchs in Wolfurt/Vorarlberg auf. Er studierte Deutsche Philologie, Alte Geschichte und vergleichende Literaturwissenschaft in Innsbruck und Wien.

Seit 1993 ist Arno Geiger als freiberuflicher Schriftsteller tätig und nahm 1996 und 2004 am Klagenfurter Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb teil. 1997 debütierte er mit dem Roman ›Kleine Schule des Karussellfahrens‹. 1998 erhielt er den New Yorker Abraham-Woursell- Award, 2005 für ›Schöne Freunde‹ den Friedrich-Hölderlin-Förderpreis und den Deutschen Buchpreis für ›Es geht uns gut‹. 2008 wurde ihm der Johann Peter Hebel-Preis verliehen, 2011 der Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Arno Geiger lebt in Wolfurt und Wien.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 01.08.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14018-8
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 191/121/22 mm
Gewicht 305
Verkaufsrang 25.558
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 31932996
    Der alte König in seinem Exil
    von Arno Geiger
    (17)
    Buch
    9,90
  • 15408103
    Irrlichterloh
    von Arno Geiger
    Buch
    9,90
  • 18739483
    Alles über Sally
    von Arno Geiger
    (29)
    Buch
    21,50
  • 41043774
    Das Kind
    von Christine Lavant
    Buch
    16,90
  • 37256236
    Der alte König in seinem Exil. Großdruck
    von Arno Geiger
    (3)
    Buch
    10,95
  • 41026721
    Selbstporträt mit Flusspferd
    von Arno Geiger
    (7)
    Buch
    19,90
  • 33793852
    Der Liebhaber meines Mannes
    von Bethan Roberts
    (19)
    Buch
    19,95
  • 16377915
    Die Mittagsfrau
    von Julia Franck
    (10)
    Buch
    9,95
  • 42435697
    Winterkrieg
    von Philip Teir
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42610999
    Blonder Strand
    von Dirk Siebenhaar
    Buch
    17,90
  • 42555489
    Leberknödel
    von Will Self
    Buch
    18,00
  • 37947699
    Große Liebe
    von Navid Kermani
    (1)
    Buch
    18,90
  • 25998300
    Der alte König in seinem Exil
    von Arno Geiger
    (75)
    Buch
    20,00
  • 42426365
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (3)
    Buch
    12,00
  • 41924184
    Asphaltengel
    von Johanna Holmström
    Buch
    9,99
  • 41082856
    Nel mare ci sono i coccodrilli
    von Fabio Geda
    Buch
    6,00
  • 38931886
    Der alte König in seinem Exil
    von Arno Geiger
    Buch
    10,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (5)
    Buch
    19,90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Einfach wunderbar!“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Arno Geiger ist wirklich ein außergewöhnlicher Schriftsteller. Jedes Buch von ihm ist ein wahrer Genuss. Und dennoch sind es keine leichten Themen, die er da anspricht. In „Alles über Sally“ geht es, natürlich, um Sally. Sie ist schon lange mit Alfred verheiratet. Sie war ihn schon in der Vergangenheit nicht immer treu, und jetzt fängt Arno Geiger ist wirklich ein außergewöhnlicher Schriftsteller. Jedes Buch von ihm ist ein wahrer Genuss. Und dennoch sind es keine leichten Themen, die er da anspricht. In „Alles über Sally“ geht es, natürlich, um Sally. Sie ist schon lange mit Alfred verheiratet. Sie war ihn schon in der Vergangenheit nicht immer treu, und jetzt fängt sie eine Affäre mit Familienfreund Erik an. Wie in den anderen Fällen ahnt Alfred auch jetzt Sallys Untreue. Aber er vertraut darauf, dass sie, wie in der Vergangenheit, letztendlich wieder zu ihm zurück kommt. Sally weiß, dass sie Alfred nicht immer liebevoll behandelt, aber sie kann nicht anders. Warum das so ist, versucht sie sich selbst, und uns, zu erklären.
Um zu verstehen, warum ich Arno Geiger bewundere, müssen sie dieses Buch unbedingt selbst lesen. Er verbindet einen wunderschönen Stil mit einer außergewöhnlichen Geschichte. Bücher wie diese sind wie der Salz in der Suppe, denn sie machen den Unterschied!

„Geglückte Reparaturen“

Tanja Kuhner, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein Paar in den Fünfzigern, seit 30 Jahren verheiratet. Nach einem Einbruch in ihr Haus gerät das (Ehe)leben aus dem Tritt, ein jeder reagiert gemäß seinem Temperament: Alfred verfällt ins Grübeln, Sally betrachtet ihren Mann sehr kritisch und geht fremd. Werden sie sich wieder finden?

Ein kluger, analytischer Roman über langjährige
Ein Paar in den Fünfzigern, seit 30 Jahren verheiratet. Nach einem Einbruch in ihr Haus gerät das (Ehe)leben aus dem Tritt, ein jeder reagiert gemäß seinem Temperament: Alfred verfällt ins Grübeln, Sally betrachtet ihren Mann sehr kritisch und geht fremd. Werden sie sich wieder finden?

Ein kluger, analytischer Roman über langjährige Beziehungen, ihre Krisen und Qualitäten, weitgehend aus der weiblichen Perspektive(!).


„Erstaunlich“

Angelika Rahm, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Arno Geigers Buch „Der alte König in seinem Exil „, steht nun schon seit geraumer Zeit auf der Bestsellerliste, da gehört es auch hin. In seinem Buch „Alles über Sally“ schreibt er über ein völlig anderes Thema. Ich kenne nun beide und bin erstaunt mit welcher Präzision, man kann schon sagen wie perfekt Arno Geiger Personen beschreibt. Arno Geigers Buch „Der alte König in seinem Exil „, steht nun schon seit geraumer Zeit auf der Bestsellerliste, da gehört es auch hin. In seinem Buch „Alles über Sally“ schreibt er über ein völlig anderes Thema. Ich kenne nun beide und bin erstaunt mit welcher Präzision, man kann schon sagen wie perfekt Arno Geiger Personen beschreibt. Bei seinem Vater ist es durch die persönliche Nähe ja verständlich, doch Sally? Er muss sie auch kennen. Es ist wunderbar, wie ein Mann über diese selbstbewusste, heutige Frau schreibt. Mir, als Frau, ist es etwas unheimlich. Unbedingt lesenswert, auch von Männern!

„Lebenshunger“

Silke Walther, Thalia-Buchhandlung Radebeul

Nach dreißig Ehejahren entdeckt Sally immer wieder neue unliebsame Eigenheiten bei ihrem Mann Alfred.
Schon allein diese netten Beschreibungen der Befindlichkeiten beider Lebenspartner haben beim Leser hohen Unterhaltungswert.
Nur ein anderer Mann kann Sallys Lebenshunger stillen.
Ausgerechnet Alfreds bester Freund bietet nette Abwechslung
Nach dreißig Ehejahren entdeckt Sally immer wieder neue unliebsame Eigenheiten bei ihrem Mann Alfred.
Schon allein diese netten Beschreibungen der Befindlichkeiten beider Lebenspartner haben beim Leser hohen Unterhaltungswert.
Nur ein anderer Mann kann Sallys Lebenshunger stillen.
Ausgerechnet Alfreds bester Freund bietet nette Abwechslung an...
Zwei große Themen werden in diesem Buch wunderbar diskutiert.
Reicht es, einfach den Mann zu wechseln?
Aus Alfreds Sicht stellt sich die Frage: "Welches Leben haben wir beide geführt? Was weiß ich von dieser Frau, nach dreißig Jahren Ehe?
Eine bemerkenswerte Lektüre für alle, die schon länger verheiratet sind.

„Für mich das beste Buch des Jahres!“

Michael Winter, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Endlich eine Beziehungsgeschichte wie aus dem wirklichen Leben - nur die beiden lassen sich nicht scheiden, sondern bleiben zusammen. In Sally und Alfred erkennt man sich wieder bzw. hört sich selbst sprechen - liegt das am Alter? Und einfach haben es die beiden bei Gott nicht. Sie altersmäßig im besseren Teil des 5. Jahrzehnts, er Endlich eine Beziehungsgeschichte wie aus dem wirklichen Leben - nur die beiden lassen sich nicht scheiden, sondern bleiben zusammen. In Sally und Alfred erkennt man sich wieder bzw. hört sich selbst sprechen - liegt das am Alter? Und einfach haben es die beiden bei Gott nicht. Sie altersmäßig im besseren Teil des 5. Jahrzehnts, er im schlechteren. Man erfährt alles über Sally bis dann im letzten Kapitel Alfred seine Sicht der Dinge darlegt. Und da wird einem Einiges klar. Arno Geiger gelingt die Frauenperspektive meisterhaft. Sprachlich sowieso auf höchstem Niveau. Und der Inhalt? Machen Sie sich selbst ein Bild, es wird Ihnen gefallen. Der Deutsche Buchpreisträger des Jahres 2005 hätte gleich den nächsten Preis verdient.

„Liebe vs. Alltagstrott“

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Nach vielen Jahren Ehe zeigen sich Risse in der mittlerweile zur Routine gewordenen Beziehung zwischen Sally und Alfred und Sally sucht Ablenkung in einem Seitensprung. Beschwingter Roman versetzt mit einer Prise Neurotik und viel feinem Humor. Nach vielen Jahren Ehe zeigen sich Risse in der mittlerweile zur Routine gewordenen Beziehung zwischen Sally und Alfred und Sally sucht Ablenkung in einem Seitensprung. Beschwingter Roman versetzt mit einer Prise Neurotik und viel feinem Humor.

„Die Geschichte einer großen Liebe“

Erika Föst, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Schon die Namen der beiden Protagonisten sind so verschieden wie ihre Charaktere. Sally, eine lebenslustige, sich immer noch jung und attraktiv fühlende 50 jährige Frau und Alfred, der sich in seinem Leben eingerichtet hat, zurückgezogen und in sich gekehrt, ein Leben mit seinen Tagebüchern führt.
Sally beginnt eine Beziehung mit Alfred`s
Schon die Namen der beiden Protagonisten sind so verschieden wie ihre Charaktere. Sally, eine lebenslustige, sich immer noch jung und attraktiv fühlende 50 jährige Frau und Alfred, der sich in seinem Leben eingerichtet hat, zurückgezogen und in sich gekehrt, ein Leben mit seinen Tagebüchern führt.
Sally beginnt eine Beziehung mit Alfred`s bestem Freund. Sie glaubt in dieser neuen, unverbrauchten Beziehung endlich die Aufmerksamkeit und sexuelle Befriedigung zu erhalten, die ihr Alfred in ihrer Ehe nicht mehr geben kann. Doch vieles kommt anders als gedacht!
Arno Geiger erzählt eine hoch unterhaltsame Geschichte über Gewohnheiten, Lebensinhalte, Träume und das Aufbrechen zu neuen Ufern. Witzig, anregend und fesselnd.

„Szenen einer Ehe“

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Sally, eine attraktive 52 jährige Frau, mag nach 30 Ehejahren immer noch das Leben und ihre drei Kinder. Nur Alfred ihr Ehemann, mittlerweile ein kränkelnder Stubenhocker mit Neigung zum Stützstrumpf, geht ihr auf die Nerven .Als Einbrecher auch noch das traute Heim verwüsten, beginnt Sally eine Affäre mit Alfreds bestem Freund, Sally, eine attraktive 52 jährige Frau, mag nach 30 Ehejahren immer noch das Leben und ihre drei Kinder. Nur Alfred ihr Ehemann, mittlerweile ein kränkelnder Stubenhocker mit Neigung zum Stützstrumpf, geht ihr auf die Nerven .Als Einbrecher auch noch das traute Heim verwüsten, beginnt Sally eine Affäre mit Alfreds bestem Freund, und Alfred stellt sein Leiden noch expressiver zur Schau. In Rückblenden wird das erste Kennenlernen in Kairo und die gemeinsamen Hoffnungen und Pläne der beiden dargestellt.
Die Geschichte von Ehe, Familie und Seitensprung wurde schon so oft erzählt, aber der Sprachkünstler Arno Geiger fügt noch neue Facetten hinzu. Ein großartiges Portrait einer Ehe und mit Sally eine Frauenfigur, die ich so schnell nicht vergessen werde.



„Fallstricke einer Ehe“

Andrea Geiger, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Arno Geiger hat mit "Alles über Sally" einen Familienroman geschrieben, in dem die Protagonisten aufgrund eines äußeren Ergeignisses (nämlich des Einbruchs in das eigene Haus) auf sich und ihre Beziehungen zurückgeworfen werden. Die lebenslustige Sally und ihr phlegmatischer Mann wissen um die Schwächen des jeweilig anderen und arrangieren Arno Geiger hat mit "Alles über Sally" einen Familienroman geschrieben, in dem die Protagonisten aufgrund eines äußeren Ergeignisses (nämlich des Einbruchs in das eigene Haus) auf sich und ihre Beziehungen zurückgeworfen werden. Die lebenslustige Sally und ihr phlegmatischer Mann wissen um die Schwächen des jeweilig anderen und arrangieren sich trotz gegenteiliger Lebenseinstellung. Das ist leicht zu lesen und manchmal schwer zu verstehen.

„Alles über Sally“

Kai Schwichtenberg, Thalia-Buchhandlung Münster

Alfred und Sally sind keine jungen Hüpfer mehr. Sie haben eine lange gemeinsame Zeit hinter sich, viel erlebt, drei Kinder, kennen die Stärken und Schwächen des Partners - sind ein Gewohnheitspaar geworden. Erst eine unvorhersehbare Situation, der Einbruch in ihre geordnete Privatssphäre, lässt eben diese kollabieren und Sally und Alfred Alfred und Sally sind keine jungen Hüpfer mehr. Sie haben eine lange gemeinsame Zeit hinter sich, viel erlebt, drei Kinder, kennen die Stärken und Schwächen des Partners - sind ein Gewohnheitspaar geworden. Erst eine unvorhersehbare Situation, der Einbruch in ihre geordnete Privatssphäre, lässt eben diese kollabieren und Sally und Alfred flüchten in denkbar unterschiedlichster Weise. Arno Geiger konzentriert sich darauf Sally auf ihrer Flucht zu folgen, ihre Vergangenheit zu beleuchten um ihre Gegenwart zu erklären. Ein großes, modernes Buch über ein altes Thema: Liebe und Verrat.

„Eheleben“

Sandra Schindelka, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

Arno Geiger schreibt eine interessante Geschichte über ein Paar - lang verheiratet, das nach dem Einbruch in ihr Haus vom gemeinsamen Weg abkommt. Sally ist von Alfred genervt und sehnt sich nach etwas Abwechslung.Sie beginnt eine Affäre mit Allfreds Freund und doch denkt sie oft an den Beginn der Zeit mit Alfred. Alfred hat der Einbruch Arno Geiger schreibt eine interessante Geschichte über ein Paar - lang verheiratet, das nach dem Einbruch in ihr Haus vom gemeinsamen Weg abkommt. Sally ist von Alfred genervt und sehnt sich nach etwas Abwechslung.Sie beginnt eine Affäre mit Allfreds Freund und doch denkt sie oft an den Beginn der Zeit mit Alfred. Alfred hat der Einbruch erschüttert und er zieht sich immer mehr zurük. Trotzdem fängt er an über seine Frau und die Ehe nachzudenken. Arno Geiger bemitleidet keinen, schildert die Situation der Beiden sachlich und doch liest man zwischen den Zeilen sehr viel mehr.Für mich eine tolle Geschichte über die Liebe, über das Suchen und Finden und Wiederentdecken.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 1536937
    Der Liebeswunsch
    von Dieter Wellershoff
    (1)
    Buch
    10,00
  • 42556969
    Gegenspiel
    von Stephan Thome
    Buch
    12,00
  • 42435697
    Winterkrieg
    von Philip Teir
    (1)
    Buch
    9,99
  • 44185431
    Untreue
    von Paulo Coelho
    Buch
    11,00
  • 30212070
    Léon und Louise
    von Alex Capus
    (28)
    Buch
    9,90
  • 39237943
    Winterjournal
    von Paul Auster
    Buch
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
3
1
0
1

Szenen einer Ehe
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2011

Als Sally und Alfred, ein schon lange verheiratetes Ehepaar, von England nach Hause kommen, finden sie ihre Wohnung verwüstet vor. Es wurde eingebrochen. Während sich Sally daran macht, Ordnung zu schaffen und nach vorne zu schauen, verkriecht sich Alfred und trauert all den Erinnerungen nach, die seiner Meinung nach... Als Sally und Alfred, ein schon lange verheiratetes Ehepaar, von England nach Hause kommen, finden sie ihre Wohnung verwüstet vor. Es wurde eingebrochen. Während sich Sally daran macht, Ordnung zu schaffen und nach vorne zu schauen, verkriecht sich Alfred und trauert all den Erinnerungen nach, die seiner Meinung nach zerstört wurden. Alfred liebt Beständigkeit und Routine. Veränderung ist ihm ein Gräuel. So leidet er vor sich hin und zieht sich immer mehr zurück. Sallys Reaktion darauf ist heftig. Sie hält Alfred kaum noch aus, sucht Streit und entzieht sich immer mehr dem Familienleben. So kommt es, dass Sally eine Affäre mit Alfreds bestem Freund beginnt. Anfangs völlig berauscht von der sexuellen Energie, findet sie jedoch schon nach kurzer Zeit bei ihrem Liebhaber, der doch so ganz anders ist als Alfred,einen ganz gravierenden Fehler: Unzuverlässigkeit! Der Liebhaber verlässt zwar seine Frau – allerdings nicht für Sally. In kurzen Rückblicken wird von der gemeinsamen Vergangenheit des Paares in Kairo erzählt. Schon damals konnte Alfred sein Glück kaum fassen, als die unabhängige und selbstbewusste Sally zu ihm zog. Noch heute weiß er alles über Sally – und liebt alles an Sally!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
beeindruckend
von einer Kundin/einem Kunden am 17.03.2014

Glück liegt im Auge des Betrachters..... Sally und Alfred, beide über 50 und in langjähriger Ehe miteinander verbunden,versuchen, jeder für sich, das Leben zu bewältigen und den Partner nicht ganz aus den Augen zu verlieren. Während eines Urlaubs wird in ihr Haus eingebrochen. Sally beginnt eine Affaire mit dem... Glück liegt im Auge des Betrachters..... Sally und Alfred, beide über 50 und in langjähriger Ehe miteinander verbunden,versuchen, jeder für sich, das Leben zu bewältigen und den Partner nicht ganz aus den Augen zu verlieren. Während eines Urlaubs wird in ihr Haus eingebrochen. Sally beginnt eine Affaire mit dem Mann ihrer Freundin..... Alfred vertrat eine Mentalität des Bewahrens, und diese Mentalität setzte sich im Privaten fort....." "...im Unterschied zu Gefühlen, spielten sich Lügen rasch ein........" Liebe ist und bleibt ein schwieriges Thema. "Alles über Sally" ist eine fesselnde, beeindruckende Beziehungsgeschichte .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein ganz normales Leben,oder?
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 27.08.2011

Sally ist schon lange mit Alfred verheiratet.Man hat sich eingerichtet.Doch ein Einbruch bringt alles zum Einsturz.Sally wird scheinbar wach und möchte noch etwas vom Leben haben,obwohl ihr noch nicht ganz klar ist,was es eigentlich sein soll.Diesen Weg dürfen wir miterleben,mitlesen.Und es ist so wunderbar,daß Arno Geiger in seiner einzigartigen... Sally ist schon lange mit Alfred verheiratet.Man hat sich eingerichtet.Doch ein Einbruch bringt alles zum Einsturz.Sally wird scheinbar wach und möchte noch etwas vom Leben haben,obwohl ihr noch nicht ganz klar ist,was es eigentlich sein soll.Diesen Weg dürfen wir miterleben,mitlesen.Und es ist so wunderbar,daß Arno Geiger in seiner einzigartigen Weise,uns diese Geschichte erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Intelligenter Roman,...
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2013

...so wie es von Arno Geiger auch nicht anders zu erwarten ist. Gut ausformuliere Charaktere treffen sich in diesem Buch inmitten einer Affärengeschichte, die einen anderen Verlauf nimmt, als mancheR vermuten würde,...sowohl aus der Sicht der ProtagonistInnen als auch aus der Sicht der LeserInnen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sally, ihr Mann, ihre Kinder, ihre Familie, ihre Affäre, ihr Leben.
von Nina Marlene Gollmann aus Graz am 03.08.2011

Aus verschiedenen Erzählperspektiven kreiert Geiger ein Leben, scheinbar alltäglich und doch einzigartig. Höhen und Tiefen, Vergangenes, das Freiheitsgefühl in der Jugend, die Schrullen des Ehemannes, Sallys Resignation und das Erlöschen einer Beziehung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Beziehungskisten!
von Julia Kummer aus Köln am 27.08.2011

Eine langjährige Beziehung, deren vermeintliches Auseinanderbrechen der Leser hautnah mitbekommt. Hauptsächlich aus der Sicht einer Frau, der Protagonistin, erfährt man vieles über die Vergangenheit der Beziehung, über die glücklichen und weniger glücklichen Zeiten und wie es schließlich zu dem kam, wozu es kam. Ein Roman der mir ein netter Zeitvertreib... Eine langjährige Beziehung, deren vermeintliches Auseinanderbrechen der Leser hautnah mitbekommt. Hauptsächlich aus der Sicht einer Frau, der Protagonistin, erfährt man vieles über die Vergangenheit der Beziehung, über die glücklichen und weniger glücklichen Zeiten und wie es schließlich zu dem kam, wozu es kam. Ein Roman der mir ein netter Zeitvertreib war, jedoch keine Begeisterungsstürme auslöste. Dennoch interessant für Zwischen durch. Gut gefallen hat mir die Sprache!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Geschichte von nebenan"
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 08.03.2012

Wäre es nicht Arno Geiger, wäre dieser Roman längst in der Versenkung verschwunden. Geiger beschreibt Allerweltsgeschichten, die es überall zu er-leben gibt, die in jeder Frauenzeitschrift stehen. Wäre es nicht Arno Geiger, hätte ich das Buch bald weggelegt. So habe ich gewartet, bis etwas außergewöhnliches passiert. Aber außer Gewöhnlichem... Wäre es nicht Arno Geiger, wäre dieser Roman längst in der Versenkung verschwunden. Geiger beschreibt Allerweltsgeschichten, die es überall zu er-leben gibt, die in jeder Frauenzeitschrift stehen. Wäre es nicht Arno Geiger, hätte ich das Buch bald weggelegt. So habe ich gewartet, bis etwas außergewöhnliches passiert. Aber außer Gewöhnlichem ist nichts passiert. Eigentlich schade um die Zeit!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alles über Sally
von Katharina Pfeiffer aus Wuppertal am 09.02.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein wunderbares Buch über eine lebenshungrige Fünfzigjährige, die sich alles andere als alt und ausrangiert fühlt und ihren latent depressiven Mann, der sich in seinem Leben wohl schon so einige Jahre eingerichtet hat. Sie macht sich auf den Weg das Leben zu geniessen und jenseits der Familie alles mitzunehmen,... Ein wunderbares Buch über eine lebenshungrige Fünfzigjährige, die sich alles andere als alt und ausrangiert fühlt und ihren latent depressiven Mann, der sich in seinem Leben wohl schon so einige Jahre eingerichtet hat. Sie macht sich auf den Weg das Leben zu geniessen und jenseits der Familie alles mitzunehmen, was eben so geht und er ergeht sich im Tagebuchschreiben und Sinnieren über seine Krampfadern und eine eventuell drohende Thrombose. Doch so verschieden die beiden auch sein mögen. Seid 25 Jahren sind sie verheiratet und das hat seine Gründe, die es im Laufe von Geigers Roman zu entdecken gilt. Denn Liebe bedeutet nicht immer nur unbedingte Treue, Liebe bedeutet auch, den anderen sein lassen wie er ist. Liebe bedeutet Respekt und Akzeptanz. Und sie bedeutet nicht immer nur Sonnenschein und Schmetterlinge, und dass man trotzdem zusammen hält und sich gegenseitig stützt. Ein wirklich tolles Buch, mit tollen Figuren, über die es schwer fällt zu urteilen, denn sie sind alle so normal in ihrer Ungewöhnlichkeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
müßte "Alles über Sally und Alfred heißen"
von Dorothea Rose aus Frankfurt am 30.07.2010
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Der Sprecher überzeugt nicht durchgehend. Sallys turbulentes Leben macht er stimmlich nicht immer nachvollziehbar. Sehr versöhnlich stimmt mich das sehr weise Ende, in dem Alfred ein hohes Gewicht auf die lange Zeit der Ehe legt und durchblicken läßt, wie viel er über Sallys Eskapaden weiß und duldet! Wiedererkennbar in... Der Sprecher überzeugt nicht durchgehend. Sallys turbulentes Leben macht er stimmlich nicht immer nachvollziehbar. Sehr versöhnlich stimmt mich das sehr weise Ende, in dem Alfred ein hohes Gewicht auf die lange Zeit der Ehe legt und durchblicken läßt, wie viel er über Sallys Eskapaden weiß und duldet! Wiedererkennbar in dieser "nach 1968er"Generation und interessant.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein sehr unterhaltsames Buch!
von Julia Faulwasser aus Pforzheim am 15.02.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der gemeinsame Urlaub des Ehepaares wird abrupt beendet, als eine Nachricht von Zuhause eintrifft: In das Intimste der Familie wurde eingebrochen, das gemeinsame Haus. Beide scheinen dies als persönlich adressierten Affront zu empfinden, reagieren aber gänzlich unterschiedlich. Alfred, dem A. Geiger lediglich - stützstrumpftragend – den Nebenschauplatz zuspricht, zieht sich... Der gemeinsame Urlaub des Ehepaares wird abrupt beendet, als eine Nachricht von Zuhause eintrifft: In das Intimste der Familie wurde eingebrochen, das gemeinsame Haus. Beide scheinen dies als persönlich adressierten Affront zu empfinden, reagieren aber gänzlich unterschiedlich. Alfred, dem A. Geiger lediglich - stützstrumpftragend – den Nebenschauplatz zuspricht, zieht sich beleidigt und verwirrt zurück, reagiert kindisch verletzt und findet wie sonst auch, nur eine Ausdrucksform; seine akribisch geführten Tagebücher. Sally hat sich trotz - oder gerade wegen – ihres etwas farblos geratenen Ehemanns die Trotzigkeit und das Aufbegehren der Siebzigerjahre bewahrt. So wirkt es nicht besonders verwunderlich, als Sally aus dem Familienkonstrukt ausbricht, mit dem gemeinsamen, langjährigen Freund und Nachbarn Eric. A. Geiger charakterisiert Sally als eine Frau, die es mir nicht leicht macht, eindeutig Partei zu ergreifen. Für Sie – sowie das Buch – spricht ihr Selbstbewusstsein, dagegen ihre fehlende Fairness, ihre Konsequenzlosigkeit. Gerade dadurch wirken die Figuren in „Alles Über Sally“ aber umso authentischer, bilden ein hervorragendes, zur Reflexion zwingendes, sehr unterhaltsames Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alles über Sally
von einer Kundin/einem Kunden am 06.09.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Sally eine Frau mit 52 Jahren , ist mit ihrem Mann bereits 30 Jahre verheiratet , sie haben 3 Kinder und leben ein scheinbar zufriedenes Leben. Ein Einbruch in das Haus während ihrer Urlaubsreise hat die Ausgeglichenheit etwas durcheinander gebracht. Alfred kann sich nur schwer mit der Tatsache abfinden und... Sally eine Frau mit 52 Jahren , ist mit ihrem Mann bereits 30 Jahre verheiratet , sie haben 3 Kinder und leben ein scheinbar zufriedenes Leben. Ein Einbruch in das Haus während ihrer Urlaubsreise hat die Ausgeglichenheit etwas durcheinander gebracht. Alfred kann sich nur schwer mit der Tatsache abfinden und fühlt sich persönlich angegriffen. Sally hat wenig Verständnis für die Leiden ihres Mannes, der in ihre Augen ohnehin zuviel leidet um des Leidens Willen. Als ihr Geliebter sich von seiner Frau trennt wegen einer jungen Russin gerät auch Sally etwas aus dem Gleichgewicht und hinterfragt ihre Lebenssituation. Alfred ,ihr Mann, liebt und verehrt sie, gibt ihr so die familäre Sicherheit ist jedoch sexuell völlig reizlos für sie geworden. Erik, Alfreds bester Freund und ihr Geliebter, ist für den Alltag untauglich und unzuverläßlich, obwohl der Sex mit ihm fantastisch ist. Mit Sally hat Arno Geiger das Bild einer starken Frau entworfen , und in der Literatur verankert. Knapp über 50 aktiv, im Job erfolgreich, selbstbewußt, witzig, attracktiv und sexuell sehr interessiert und noch weit weg vom alten Eisen. Die pupertierende erste Liebe ist lange vorbei und von der großen Liebe ist sie unabhängig, für ihr Glück fühlt Sally sich selbet verantwortlich . Sehr einfühlsam erzählt und nah am Zeitgeist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alles über Sally
von Kerstin Hirth aus Coesfeld am 18.06.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Sally und Alfred erreicht in England die Nachricht, dass in ihr Haus in Wien eingebrochen wurde. Schell reisen zu zurück aus dem Urlaub und finden zu Hause ein trauriges und unheimliches Chaos vor. Zwischen den Zeilen ist sofort spürbar, dass die beiden in einer Krise stecken. Sie sind Anfang bis... Sally und Alfred erreicht in England die Nachricht, dass in ihr Haus in Wien eingebrochen wurde. Schell reisen zu zurück aus dem Urlaub und finden zu Hause ein trauriges und unheimliches Chaos vor. Zwischen den Zeilen ist sofort spürbar, dass die beiden in einer Krise stecken. Sie sind Anfang bis Mitte fünfzig. Dreißig Jahre sind sie verheiratet, und die halb erwachsenen Kinder beginnen, ihre eigenen Wege zu gehen. In ausdrucksvollen und charakteristischen Rückblicken rollt Arno Geiger die Szenen einer Ehe auf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genialer Roman über das Aelterwerden
von einer Kundin/einem Kunden am 07.05.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Sally und Alfred - ein Paar in mittleren Jahren leben in einem Vorort von Wien. Ein Einbruch in ihr Haus bringt ihre beschauliche Welt ins Wanken. Während Alfred sich immer mehr in sein Schneckenhaus zurückzieht, ist für Sally die Zeit des Aufbruchs gekommen. Aus Trotz und voller Lebenshunger beginnt... Sally und Alfred - ein Paar in mittleren Jahren leben in einem Vorort von Wien. Ein Einbruch in ihr Haus bringt ihre beschauliche Welt ins Wanken. Während Alfred sich immer mehr in sein Schneckenhaus zurückzieht, ist für Sally die Zeit des Aufbruchs gekommen. Aus Trotz und voller Lebenshunger beginnt sie ein Verhältnis mit Alfreds bestem Freund.Ein Roman über Liebesverrat und dem Hunger nach Leben. Geschrieben in einer wunderbaren Sprache war dieses Buch für mich ein Genuss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überzeugend
von einer Kundin/einem Kunden am 19.04.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein überzeugender Abriss einer Ehe, ohne Aufgeregtheit erzählt, auch wenn dieser Abschnitt der Ehe gerade seine Turbulenzen erfährt. Sally und Alfred sind zwei unterschiedliche Lebenstypen, die einander benötigen, um nicht in Chaos bzw. Lethargie abzudriften. Sie müssen ihren Platz in der Beziehung zueinander überdenken und neu einnehmen, um ihren... Ein überzeugender Abriss einer Ehe, ohne Aufgeregtheit erzählt, auch wenn dieser Abschnitt der Ehe gerade seine Turbulenzen erfährt. Sally und Alfred sind zwei unterschiedliche Lebenstypen, die einander benötigen, um nicht in Chaos bzw. Lethargie abzudriften. Sie müssen ihren Platz in der Beziehung zueinander überdenken und neu einnehmen, um ihren Partner wieder lieben zu lernen. Wer Geigers Buch "Es geht uns gut" mochte, wird auch dieses Buch mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer weiß schon alles?
von Dr. Christian Rößner aus Göttingen am 11.02.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Als Sally und Alfred im Urlaub erfahren, dass Ihr Haus in der Wiener Vorstadt ausgeraubt wurde, bringt dies die Grundfesten ihrer langjährigen Ehe ins Wanken. Während sich Alfred in eine autistische Privat- und Ängstlichkeit zurückzieht, blüht Sally auf und stürzt sich in eine heiße Affäre. Aus dem Widerspruch zwischen... Als Sally und Alfred im Urlaub erfahren, dass Ihr Haus in der Wiener Vorstadt ausgeraubt wurde, bringt dies die Grundfesten ihrer langjährigen Ehe ins Wanken. Während sich Alfred in eine autistische Privat- und Ängstlichkeit zurückzieht, blüht Sally auf und stürzt sich in eine heiße Affäre. Aus dem Widerspruch zwischen der rückwärtsgewandten Starre Alfreds und der lebenshungrigen Dynamik Sallys entsteht ein moderner Eheroman, der einerseits durch köstliche Dialoge und ungemein intelligenten Witz besticht, aber andererseits die Bedrohung der Institution Ehe, ja der Kontinuität von Beziehungen überhaupt, deutlich vor Augen führt. Denn Alfred muss sich die Frage stellen, ob er nach über dreißig Jahren tatsächlich „Alles über Sally“ weiß... Arno Geiger, der Gewinner des Deutschen Buchpreises 2005, hat mit seinem beeindruckenden Ehe(-bruch)-Roman „Alles über Sally“ einen modernen Beziehungsroman vorgelegt, der dieses Thema auf eine ganz neue Art beleuchtet und vor allem durch seine sehr ironische Erzählhaltung besticht. Ein großartiger Roman und Pflichtlektüre für alle, die glauben, über ihren Partner alles zu wissen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Einfach großartig
von Helga Herzog aus Steyr am 10.02.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Arno Geiger erzählt die Geschichte über Liebe und Verrat noch einmal neu. Er erzählt sie neu für unsere Zeit, in der die alten Regeln der Gesellschaft längst auf den Kopf gestellt sind.Eine Geschichte, die schon unzählige Male geschrieben wurde, aber es ist ein Roman für unsere Zeit über Ehebruch... Arno Geiger erzählt die Geschichte über Liebe und Verrat noch einmal neu. Er erzählt sie neu für unsere Zeit, in der die alten Regeln der Gesellschaft längst auf den Kopf gestellt sind.Eine Geschichte, die schon unzählige Male geschrieben wurde, aber es ist ein Roman für unsere Zeit über Ehebruch und das Abenteuer Treue in der Zeit der Lebensabschnittspartner...Genial!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alles über Sally
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 18.05.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Liebe und Verrat, dazu wurden schon viele Geschichten erzählt. Der österreichische Schriftsteller Arno Geiger erzählt sie uns noch einmal, aber neu für unsere Zeit, und zwar für die modernen Lebensabschnittpartnerschaften! Sally ist verheiratet mit Alfred, lange Jahre, sie haben zusammen drei erwachsene Kinder. Alles geht seinen ruhigen, geregelten Gang.... Liebe und Verrat, dazu wurden schon viele Geschichten erzählt. Der österreichische Schriftsteller Arno Geiger erzählt sie uns noch einmal, aber neu für unsere Zeit, und zwar für die modernen Lebensabschnittpartnerschaften! Sally ist verheiratet mit Alfred, lange Jahre, sie haben zusammen drei erwachsene Kinder. Alles geht seinen ruhigen, geregelten Gang. So würde es Jahr für Jahr weitergehen. Als Einbrecher in das Haus von Sally und Alfred eindringen, ist es nicht nur mit der häuslichen Ordnung vorbei. Plötzlich hinterfragt sie, ob das bis dahin gelebte Leben alles gewesen ist. Aus Trotz beginnt sie eine Affäre mit dem besten Freund von Alfred. Aber nützt es etwas, nur den Mann zu wechseln. Beide Sally und Alfred sehen für sich die Chance über alles nach zu denken und die Möglichkeit nutzen zu einem Neuanfang. Dem Leser im fortgeschrittenen Alter kommen viele Dinge bekannt vor.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe, Ehe und Verrat
von Barbara Mantel aus Coesfeld am 28.02.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Arno Geiger, der 2005 den Deutschen Buchpreis verliehen bekam, ist ein Meister darin, Figuren zu charakterisieren, besonders Frauenfiguren.Was der Titel "Alles über Sally" verspricht, erfüllt der Autor in seinem neuen Roman.Sally, eine kluge und charmante Mitfünfzigerin kann ihren grossen Lebenshunger in der langjährigen Ehe, in der kleine Ärgernisse sich... Arno Geiger, der 2005 den Deutschen Buchpreis verliehen bekam, ist ein Meister darin, Figuren zu charakterisieren, besonders Frauenfiguren.Was der Titel "Alles über Sally" verspricht, erfüllt der Autor in seinem neuen Roman.Sally, eine kluge und charmante Mitfünfzigerin kann ihren grossen Lebenshunger in der langjährigen Ehe, in der kleine Ärgernisse sich häufen, nur ansatzweise stillen.Aber ist die Affäre mit dem besten Freund ihres Mannes eine Lösung? Für mich Ist dieses Buch eine Bereicherung der Frühjahrs- Novitäten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Arno Geiger, Alles über Sally
von einer Kundin/einem Kunden am 25.02.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

In seinem neuen Werk erzählt er eine Alltagsgeschichte. Über Alfred und Sally, beide haben das 50. Lebensjahr und das 30. Ehejahr hinter sich. Beide wissen, dass ihr Zusammenleben aus etlichen Kompromissen und Konflikten besteht. Sie haben sich arrangiert. Aber das Arrangement gerät aus den Fugen. Es kommt zum Liebesverrat,... In seinem neuen Werk erzählt er eine Alltagsgeschichte. Über Alfred und Sally, beide haben das 50. Lebensjahr und das 30. Ehejahr hinter sich. Beide wissen, dass ihr Zusammenleben aus etlichen Kompromissen und Konflikten besteht. Sie haben sich arrangiert. Aber das Arrangement gerät aus den Fugen. Es kommt zum Liebesverrat, zum Ehebruch. Ein literarischer Glücksfall.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Tag Zwiebel, ein Tag Honig
von Helga Ebenkofler am 05.02.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Veränderungen vollziehen sich zumeist graduell und so breitet sich bei Sally nach und nach die Erkenntnis aus, dass die Entfremdung und Distanz zu ihrem Ehemann Alfred im Laufe der langjährigen Ehe stetig zugenommen hat. Von der großen Liebe sind Gewohnheit und Vertrautheit übrig geblieben und etwas, was man Langeweile... Veränderungen vollziehen sich zumeist graduell und so breitet sich bei Sally nach und nach die Erkenntnis aus, dass die Entfremdung und Distanz zu ihrem Ehemann Alfred im Laufe der langjährigen Ehe stetig zugenommen hat. Von der großen Liebe sind Gewohnheit und Vertrautheit übrig geblieben und etwas, was man Langeweile und Überdruss nennen könnte. Sally hat einen Punkt erreicht, an dem sich eine mögliche Wende abzeichnet. Wie A.Geiger die Gedanken- und Lebenswelt der nicht mehr ganz so jungen Frau beschreibt ist nicht nur äußerts respektabel beobachtet sondern auch glänzend erzählt. Man hat beim Lesen den Eindruck, dass der Autor ein staunendes Interesse an diesem Paar entwickelt, dass er in der Alltäglichkeit des Zusammenlebens mehr entdeckt, als auf den ersten Blick sichtbar ist und dass er, den Begriff der Untreue für das 21.Jhd. interpretierend, doch ein ganz klein wenig seinem stillen Helden Alfred zustimmt, der meint, in unserer hektischen, schnelllebigen Zeit, lohne es sich bei manchem hinzusitzen, nachzudenken und zu warten, bis die Versuchung vorbei ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Alles über Sally

Alles über Sally

von Arno Geiger

(9)
Buch
9,90
+
=
Es geht uns gut

Es geht uns gut

von Arno Geiger

(2)
Buch
9,90
+
=

für

19,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen