Thalia.de

Alles über Venedig

Vom Fluidum der über den Wassern schwebenden Serenissima. Von kulturellen und kulinarischen Streifzügen. Von Flaneuren, Kurtisanen und Poeten. Vom Leben und Lieben auf der Piazza. Traum, Glanz und Melancholie in Geschichten, Gedichten und Berichten

(2)
Petra Reski, langjährige Spezialistin für ihre Lieblingsstadt, führt in diesem bibliophil gestalteten Buch durch Venedig, das Welt-Museum, aber auch den einzigartigen Lebensort. In Reportagen und Geschichten zeigt sie uns ihre Stadt mit ihren unvergleichlichen Fassaden und atemberaubenden Perspektiven, mit all ihren Gerüchen und Stimmen, Farben und Stimmungen.
Sie erzählt von den letzten Bewohnern der Lagune, vom venezianischen Gesellschaftsleben, vom Markusplatz, vom Lido, von den unsterblichen Klischees der gondola und des carnevale ebenso wie vom Fenice und von der aqua alta. In den kulturhistorischen Exkursen von Johannes Thiele wird die Vergangenheit lebendig: das spektakuläre Panorama des Canal Grande, die Kunstschätze, das architektonische Wunderwerk der über den Wassern schwebenden Serenissima.
Kulturelle und kulinarische Streifzüge. Flaneure, Kurtisanen und Poeten. Leben und Lieben auf der Piazza. Traum, Glanz und Melancholie in Geschichten, Gedichten und Berichten. Und zahlreichen Abbildungen.
Portrait
PETRA RESKI wurde im Ruhrgebiet geboren. Nach ihrem Studium besuchte sie die Henri-Nannen-Schule und arbeitete als Redakteurin beim Stern, bevor sie in Venedig ihr Herz verlor. Seit 1991 schreibt sie von dort aus für GEO, Die Zeit, Merian und Brigitte sowie für den Rundfunk. Zuletzt erschienen von ihr die Bücher Palazzo Dario (1998), Ein Land so weit (2000), Meine Mutter und ich (2002) sowie Der Italiener an meiner Seite (2006).


JOHANNES THIELE ist seit dem Studium der Geschichte, Philosophie und Germanistik in der Verlagsbranche tätig. Er war Programm- und Verlagsleiter bei Hoffmann und Campe, List, Marion von Schröder und Lübbe. Seit 2005 ist er Geschäftsführer der Projektagentur Renaissance Books und seit 2006 Verleger. Zahlreiche Veröffentlichungen, unter anderem Biographien und Bildbände über Kaiserin Elisabeth, Königin Luise und Romy Schneider.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.09.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85179-005-4
Verlag Thiele Verlag
Maße (L/B/H) 258/228/42 mm
Gewicht 1090
Abbildungen mit zahlreichen Illustrationen 25,5 cm
Auflage Anstößiger Inhalt nicht entfernt
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15323716
    Herzblut Venedig
    von Inifrau Rechenberg
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,60
  • 4517708
    Zwölf Spaziergänge durch Venedig
    von Ulrike Rauh
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,50
  • 41078294
    Cool Camping Deutschland 2016 / 2017
    von Björn Staschen
    Buch (Taschenbuch)
    22,95
  • 47870911
    Zwanzig Lewa oder tot
    von Karl-Markus Gauss
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 16351623
    Ich bin dann mal weg
    von Hape Kerkeling
    (165)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45250589
    CURVES 08. Schottland / Scotland
    von Stefan Bogner
    Buch (Kunststoff-Einband)
    15,00
  • 40994801
    Ich bin dann mal weg
    von Hape Kerkeling
    (165)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44364128
    Köln aus der Luft
    von Jörg Schaefer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 45272670
    Von Casanova bis Churchill
    von Barbara Piatti
    Buch (gebundene Ausgabe)
    49,00
  • 15119429
    Gebrauchsanweisung für die Schweiz
    von Thomas Küng
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • 18772136
    Gebrauchsanweisung für Irland
    von Ralf Sotscheck
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • 42672745
    Grado abseits der Pfade
    von Michael Dangl
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 35359742
    Kieling, A: Maikäfer können am längsten
    von Andreas Kieling
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    5,99 bisher 22,99
  • 44411067
    So geht Wien!
    von Andrea Maria Dusl
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 40993993
    Miss Jemimas Journal
    von Jemima Morrell
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 35359651
    Gebrauchsanweisung für Schweden
    von Antje Rávic Strubel
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • 11412006
    Ich bin dann mal weg
    von Hape Kerkeling
    (165)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 39281973
    Durchs wilde Deutschland
    von Sabine Wünsch
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 32160012
    Ein deutscher Wandersommer
    von Andreas Kieling
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 26225007
    Fettnäpfchenführer Norwegen
    von Julia Fellinger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Ein umfassendes Werk mit vielen interessanten Facetten
von Peter Krackowizer aus Neumarkt am Wallersee am 21.02.2010

Kann ein einziges Buch über Venedig wirklich „alles“ erzählen? Dazu müsste man erst darüber diskutieren, was „alles“ bedeutet. Den beiden Autoren ist es jedenfalls sehr gut gelungen, den Bogen der Themen weit zu spannen und ein doch umfassendes Bild Venedigs zu schreiben: Geschichte und Geschichten aus dem Alltag, Verborgenes... Kann ein einziges Buch über Venedig wirklich „alles“ erzählen? Dazu müsste man erst darüber diskutieren, was „alles“ bedeutet. Den beiden Autoren ist es jedenfalls sehr gut gelungen, den Bogen der Themen weit zu spannen und ein doch umfassendes Bild Venedigs zu schreiben: Geschichte und Geschichten aus dem Alltag, Verborgenes und Vergnügen, von der venezianischen Gesellschaft und dem Leben der Dogen, von Serenaden, Festivitäten, Caféhäusern und schillernden Personen wie Flaneure oder Kurtisanen, von der venezianischen Küche und Künstlern. Die beiden Autoren schildern zwischendurch immer wieder Episoden, die sie selbst erlebt haben. Beispielsweise den Brand vom Teatro La Fenice. Durchaus kritische Worte finden sie auch zum Phänomen Massentourismus und dessen Auswirkungen auf Venedig. Das angenehm lesbare Buch ist mit vielen schwarz weiß Fotografien, Zeichnungen und Skizzen sehr lebendig und bildhaft gestaltet. Die breiten Seitenränder sind kurzen Beschreibungen von Venedig-Reisenden vorbehalten, wie Franz Grillparzer, Hugo von Hofmannsthal, Williams Dean Howells, Alfred Polgar, Mark Twain, Rainer Maria Rilke und andere. Überhaupt ist die Aufmachung des Buches sehr ansprechend, sogar mit einem Band als Lesezeichen ausgestattet. Wer nach dem Lesen dieses Buches Lust auf weitere Bücher über die Serenissima bekommt, findet auf der dreiseitigen Venedig-Bibliographie eine ansprechende Auswahl. Ich kenne mehrere Bücher in dieser Art, aber fand auch in diesem wieder Neues und Unbekanntes für mich. Es ist ein Buch, das in der Bibliothek von Venedig-Freunden nicht fehlen sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ich fühle mich mit diesem Buch irgendwie betrogen
von Lothar W. Pawliczak aus Berlin am 12.04.2010

Wer auf die an sich schönen, allerdings in mangelhafter Druckqualität und ausschließlich schwarz/weiß wiedergegebenen Abbildungen des durch seinen Schutzumschlag Opulenz vortäuschenden Bandes verzichten kann, dem sei eher empfohlen PETRA RESKI: Der Italiener an meiner Seite. München 2007. Ihre amüsanten Texte - man muß ja nicht unbedingt mit ihr immer... Wer auf die an sich schönen, allerdings in mangelhafter Druckqualität und ausschließlich schwarz/weiß wiedergegebenen Abbildungen des durch seinen Schutzumschlag Opulenz vortäuschenden Bandes verzichten kann, dem sei eher empfohlen PETRA RESKI: Der Italiener an meiner Seite. München 2007. Ihre amüsanten Texte - man muß ja nicht unbedingt mit ihr immer einer Meinung sein - sind dort bereits umfänglicher erschienen. Auch die Texte von JOHANNES THIELE erwecken den Eindruck, als seien sie hier zweitverwertet, denn in ihrer sprachlichen Schlichtheit und inhaltlichen Vereinfachung scheinen sie einem Grundschullehrbuch entnommen zu sein. Mit einigen Abbildungen scheint übrigens irgendwie etwas nicht zu stimmen: Wieso ist S. 44 auf dem "Stich, 18. Jahrhundert" links hinter dem Marcusdom der Patriarchenpalast zu sehen, der erst 1837-1850 gebaut worden ist? Das Haus der Kanoniker von San Marco, das vorher dort stand, sah anders aus. Wieso ist S. 56 auf dem "Stich von Dionisio Moretti (um 1820)" die Kirche San Geminiano zu sehen, die für den Bau des Ala Napoleonica Anfang des 19. Jahrhunderts abgerissen wurde (Der Abriß der Kirche begann am 19.05.1806)? Wieso sind S. 98 auf dem "Stich, 18. Jahrhundert", der auffällig identisch ist mit der "Photographie, um 1920" auf S. 99 (man beachte vor allem die Identität der Schiffe auf beiden Abbildungen), die Giardinetti Reali, die erst Anfang des 19. Jahrhunderts angelegt wurden, wiedergegeben? Im 18. Jahrhundert stand da noch der Getreidespeichers aus dem 14. Jahrhundert. Der auch auf dem "Stich, 18. Jahrhundert" (S. 98 ) zu sehende Pavillon, in dem heute die Touristeninformation ist, wurde 1838 gebaut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Alles über Venedig

Alles über Venedig

von Johannes Thiele , Petra Reski

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=
Die Gesichter der Toten / Serena Vitale Bd.2

Die Gesichter der Toten / Serena Vitale Bd.2

von Petra Reski

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
+
=

für

38,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen