Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Am Ende des Schmerzes

(2)
Wenn die Schatten der Vergangenheit unheilvoll drohen ...
DCI Collin Brown glaubt es an diesem heißen Sommertag lediglich mit einem außergewöhnlichen Unfall zu tun zu haben: Ein Laster ist in ein Nebengebäude des seit Jahren leer stehenden Gutshauses Woodland gekracht. Doch aus der Routineangelegenheit entwickelt sich schnell ein brisanter Mordfall – nach Bergung des Lasters wird das Skelett eines Säuglings in dem stark beschädigten Gebäude gefunden, mit zertrümmertem Schädel.
Während Frau und Kinder ohne ihn in den Urlaub fahren, begibt sich Collin Brown auf die Spur der Familie Hattonfield, die auf Woodland Pferdezucht betrieben hat. Kann er dem Dorfklatsch Glauben schenken, demzufolge die Mutter das uneheliche Kind aus einer Affäre eigenhändig tötete? Der Fall erweist sich als noch dramatischer, als ein weiteres Säuglingsskelett geborgen wird. Collin Brown ist sicher, dass der Schlüssel zur Aufklärung der Morde in der Vergangenheit der Hattonfields liegt. Doch die Wahrheit ist weitaus schrecklicher – und gefährlicher –, als der Detective geahnt hat …
Cornwall-Krimi mit Detective Inspector Collin Brown:
Band 1: Meer des Schweigens
Band 2: Am Ende des Schmerzes
Rezension
»Mit ihrem Krimi um den sympathischen Inspektor und Freizeitbildhauer Brown lässt die Autorin Iris Grädler den Leser in das beschauliche Leben Cornwalls eintauchen, schafft Spannung und zeigt Abgründe des menschlichen Handels.«
Heike Köppen, EKZ
»Ein von der ersten Seite an faszinierender, manchmal aber sehr bedrückender Krimi.«
Cornelia Hoppe, NEWS
Portrait
Iris Grädler wurde 1963 in Halle, Westfalen geboren. Sie veröffentlichte Gedichte und Kurzgeschichten und hat mehrere Anthologien herausgegeben. Bei DuMont erschien 2015 >Meer des Schweigens<. Iris Grädler lebt in Swakopmund, Namibia.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Erscheinungsdatum 15.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783832188962
Verlag DUMONT Buchverlag
Verkaufsrang 14.821
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42463672
    Gedenke mein
    von Inge Löhnig
    (4)
    eBook
    8,99
  • 42746118
    Die Schattenbucht
    von Eric Berg
    (2)
    eBook
    11,99
  • 42465137
    Verletzung
    von Manuela Obermeier
    (6)
    eBook
    8,99
  • 44193362
    Ostseetod
    von Eva Almstädt
    (2)
    eBook
    8,49
  • 39272213
    Und morgen du
    von Stefan Ahnhem
    (4)
    eBook
    8,99
  • 42347993
    Sex, Lügen und Einmachbohnen
    von Kerstin Eger (Herausgeberin)
    (39)
    eBook
    7,99
  • 42741957
    Wohin die Gier dich treibt
    von Faye Kellerman
    eBook
    8,99
  • 42788618
    Lanzarote
    von Michel Houellebecq
    eBook
    8,99
  • 40942251
    Eisige Schwestern
    von S. K. Tremayne
    (9)
    eBook
    4,99
  • 46364230
    Der zweite Tod
    von Daniel Scholten
    eBook
    4,99
  • 40939156
    Roman ohne U
    von Judith W. Taschler
    (3)
    eBook
    9,99
  • 42321575
    Maori Healing
    von Christel Siemen
    (5)
    eBook
    4,99
  • 34081724
    Mädchengrab - Inspector Rebus 18
    von Ian Rankin
    (3)
    eBook
    8,99
  • 36028837
    Das Geheimnis von Orcas Island
    von Nora Roberts
    (1)
    eBook
    5,99
  • 30082165
    Die Elfen
    von Bernhard Hennen
    (2)
    eBook
    11,99
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    eBook
    9,99
  • 38988555
    Be with Me
    von J. Lynn
    (9)
    eBook
    5,99
  • 19692978
    Unter der Asche
    von Tom Finnek
    (1)
    eBook
    1,99
  • 29237077
    Hannas Töchter
    von Marianne Fredriksson
    eBook
    9,99
  • 42465707
    Das Mohnblütenjahr
    von Corina Bomann
    (1)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Eine Reise nach Cornwall, ein spannender Fall, phantastisch geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden am 13.04.2016

Ein wunderbares Buch, eingebettet in die schöne Landschaft Cornwalls und eine spannende Geschichte über einen Fall, der weit in die Vergangenheit geht. Eine Reise, in wunderbarem Schreibstil verfasst, in die Abgründe der Menschen. Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen und kann es jedem weiterempfehlen. Vielen Dank, Iris Grädler, für... Ein wunderbares Buch, eingebettet in die schöne Landschaft Cornwalls und eine spannende Geschichte über einen Fall, der weit in die Vergangenheit geht. Eine Reise, in wunderbarem Schreibstil verfasst, in die Abgründe der Menschen. Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen und kann es jedem weiterempfehlen. Vielen Dank, Iris Grädler, für das schöne Buch, für die unterhaltsamen Lesestunden. :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn das Grauen eskaliert
von Krimine am 04.04.2016

An einem heißen Sommertag wird Detctive Inspector Collin Brown zu einem Unfall gerufen, der einen fatalen Fund nach sich zieht. Ein LKW hat die Gemäuer eines ehemaligen Pförtnerhauses gerammt und eine Wand zum Einsturz gebracht. Und noch während die Rettungsmaßnahmen in vollem Gange sind, wird zwischen den Steinen das... An einem heißen Sommertag wird Detctive Inspector Collin Brown zu einem Unfall gerufen, der einen fatalen Fund nach sich zieht. Ein LKW hat die Gemäuer eines ehemaligen Pförtnerhauses gerammt und eine Wand zum Einsturz gebracht. Und noch während die Rettungsmaßnahmen in vollem Gange sind, wird zwischen den Steinen das Skelett eines Babys gefunden, das über ein Jahrzehnt zuvor erschlagen worden ist. Ein prekärer Fall, der die ermittelnden Polizisten an ihre Grenzen bringt und seinen Höhepunkt erfährt, als ein weiteres Babyskelett auf dem heruntergekommenen Anwesen gefunden wird und mit ihm ein schreckliches Geheimnis ans Tageslicht dringt, dass von den ehemaligen Bewohnern gut gehütet wurde. „Am Ende des Schmerzes“ ist der zweite Fall für den sympathischen Detective Inspector Collin Brown, der in der englischen Grafschaft Cornwall auf die Jagd nach Verbrechern geht. Dabei würde er viel lieber mit Frau und Kindern in den Urlaub fahren oder seinen Steinskulpturen den letzten Schliff verpassen. Doch kaum hat er die Ermittlungen in dem Fall eines eingemauerten Babyskeletts aufgenommen, rückt alles andere in den Hintergrund und sogar heftige Zahnschmerzen halten ihn nicht mehr davon ab, den Mörder zweier unschuldiger Kinder zu stellen. Ein Unterfangen, das ihn tief in die Abgründe menschlichen Handels blicken lässt und in die wohl gehüteten Geheimnisse einer Familie, die viel Unrecht zugelassen hat. Erzählt wird die bedrückende Geschichte in mehreren Handlungssträngen, die zunächst unabhängig voneinander verlaufen, später aber geschickt miteinander verwoben werden. Doch umso weiter das Geschehen voranschreitet, umso maßloser werden die begangenen Verbrechen, bis am Ende der Leser mit einer Auflösung überrascht wird, deren Ausmaße ungeheuerlich sind. Vielleicht sogar etwas zu ausufernd. Wobei das Leben oft grausam ist und die Augen gern vor roher Gewalt verschlossen werden. Fazit: „Am Ende des Schmerzes“ ist ein ergreifender Kriminalroman, der schon fast die Grenzen des Erträglichen sprengt und durch seine bedrückende Atmosphäre und einer spürbaren Spannung fesselnde Lesestunden verspricht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Familientragödie im sonnigen Cornwall
von einer Kundin/einem Kunden aus Leonding am 09.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Als wirklich schönes Urlaubsziel muss Cornwall hier als Schauplatz für einen sehr düsteren Krimi herhalten. Collin Brown (und sein Team) ermittelt in einem Fall, der sich um eine Babyleiche rankt. Alles beginnt mit einem Unfall und einem zwielichtigen LKW-Fahrer. Hinzu kommen nach und nach frühere Nachbarn, Angestellte, Bewohner und... Als wirklich schönes Urlaubsziel muss Cornwall hier als Schauplatz für einen sehr düsteren Krimi herhalten. Collin Brown (und sein Team) ermittelt in einem Fall, der sich um eine Babyleiche rankt. Alles beginnt mit einem Unfall und einem zwielichtigen LKW-Fahrer. Hinzu kommen nach und nach frühere Nachbarn, Angestellte, Bewohner und Besitzer des Anwesens, auf dessen Grund die Leichen gefunden werden. Doch damit nicht genug. Auf Nebenschauplätzen lernt der Leser noch zwei wichtige Protagonistinnen kennen und darf damit mitraten, wie denn die verschiedenen Erzählstränge zusammenhängen und was davon mit dem Kriminalfall zu tun hat. Um die schrecklichen Geheimnisse und Verwicklungen einer reichen, angesehenen Familie in der englischen Einschicht eindringlich erzählen zu können, kreiert die Autorin fast durchwegs sehr eigenbrötlerische, schwierige Charaktere und zeigt schonungslos auf, wie sehr Macht und Abhängigkeit missbraucht beziehungsweise überschätzt werden. Auch die Ermittler und ihre Helfer selbst sind spezielle Köpfe. Collin geht in seiner Arbeit so auf, dass er sie mit nach Hause nimmt. Der Fall hindert ihn nicht nur daran, seinen schmerzenden Zahn behandeln zu lassen, sondern lässt auch seinen Urlaub ins Wasser fallen. Sein Freund und Kollege Johnny eckt oft an und bringt mit seiner ruppigen, unverblümten Art sogar Collin manchmal an den Rand der Verzweiflung. Abgerundet wird die Truppe unter anderem durch einen philosophischen Geologen und einen sexistischen Rechtsmediziner. Mit diesen Personen, all den großen und kleinen Geheimnissen sowie ihrer unverkrampften Schreibweise lässt Iris Grädler nie Langeweile aufkommen und macht diesen Krimi – das grausame Thema außer Acht gelassen – zu einem sehr angenehmen Lesevergnügen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unfassbar, wozu der Mensch fähig ist!
von Caren Lückel aus Bad Berleburg am 05.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inhalt: DI Collin Brown wird zu einem auf den ersten Blick unspektakulären Unfall gerufen. Ein LKW ist in ein Haus gerast. Der Fahrer ist verletzt, aber nicht schlimm. Bei der Untersuchung des Unfallortes findet die Polizei das Skelett eines Babys. Es stellt sich heraus, dass es eines gewaltsamen Todes gestorben... Inhalt: DI Collin Brown wird zu einem auf den ersten Blick unspektakulären Unfall gerufen. Ein LKW ist in ein Haus gerast. Der Fahrer ist verletzt, aber nicht schlimm. Bei der Untersuchung des Unfallortes findet die Polizei das Skelett eines Babys. Es stellt sich heraus, dass es eines gewaltsamen Todes gestorben ist. Zu allem Überfluss wird bei den weiteren Ermittlungen ein weiteres ermordetes Baby gefunden. Die Familie Hattonfield, die das Anwesen früher bewohnt hat, rückt in den Fokus der Ermittlungen und es tun sich Abgründe auf....... Meine Meinung: Iris Grädler hat nach "Meer des Schweigens" einen weitern Roman um DI Collin Brown und sein Team geschrieben. Wieder gibt es mehrere, scheinbar völlig zusammenhanglose Handlungsstränge, die sich im Laufe der Geschichte verbinden. Die Umstände, die zum Tod der Babys geführt haben, lassen den Leser an der Menschheit zweifeln. Man fragt sich, ob und wie Menschen dazu fähig sind!  Die Lebensumstände der Personen im Umfeld der Familie Hattonfield werden dermaßen düster und grausam beschrieben, dass es mir des Öfteren eine Gänsehaut über den Rücken gejagt hat. Gut, dass es als Kontrastprogramm das Ermittlerteam gibt! Herrlich "normale" Menschen mit einem "normalen" Leben, deren Ironie und Sarkasmus mich oft zum Schmunzeln gebracht haben.  Der Schreibstil von Iris Grädler gefällt mir sehr gut, obwohl ich normalerweise kein Freund von mehreren Handlungssträngen bin. In diesem Fall hat es mich aber nicht gestört - im Gegenteil, ich war gefesselt und fasziniert. Oft gibt es "Cliffhanger" am Kapitelende, so dass man einfach weiterlesen MUSS. Gespannt warte ich nun auf den nächsten Fall für DI Collin Brown.  Fazit: "Am Ende des Schmerzes" ist ein fesselnder, absolut empfehlenswerter Krimi. Allerdings nicht für zart besaitete Gemüter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Welche Abgründe
von leseratte1310 am 05.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Es ist nur ein Unfall zu dem DCI Collin Brown gerufen wird. Doch dieser Unfall bringt etwas zutage, das Collin und sein Team noch sehr beschäftigen wird. Der LKW ist aus unerklärlichen Gründen in das Pförtnerhaus des leerstehenden Gutshauses Woodland gerauscht. Bei der Bergung wird dann ein Baby-Skelett mit... Es ist nur ein Unfall zu dem DCI Collin Brown gerufen wird. Doch dieser Unfall bringt etwas zutage, das Collin und sein Team noch sehr beschäftigen wird. Der LKW ist aus unerklärlichen Gründen in das Pförtnerhaus des leerstehenden Gutshauses Woodland gerauscht. Bei der Bergung wird dann ein Baby-Skelett mit eingeschlagenem Schädel gefunden. Es stellt sich heraus, dass der Mord vor über 10 Jahren geschehen ist. Bei den Untersuchungen gibt es dann noch einen weiteren Fund. Ein zweites Baby wurde zu einem anderen, aber auch lange zurückliegenden Zeitpunkt ebenfalls getötet. Die Ermittlungen gehen also weit in die Vergangenheit, doch mit ihren Fragen stoßen Collin und sein Team nur auf Schweigen. Nach „Meer des Schweigens“ ist dies der zweite Band um DCI Collin Brown und sein Team, die in Cornwall auf Verbrecherjagd gehen. Eigentlich ist Collin ein Familienmensch, doch der Fall beschäftigt ihn so sehr, dass seine Familie ohne ihn zum Urlaubsort reisen muss und der notwendige Zahnarztbesuch aufgeschoben wird. In zunächst parallel verlaufenden Handlungssträngen, die sich dann später geschickt miteinander verknüpfen, wird diese Geschichte erzählt. Je mehr man erfährt, umso bedrückender und grausamer erscheint einem das Geschehen. Ich habe während des Lesens meine eigenen Theorien entwickelt, muss aber sagen, dass ich von der Lösung des Falls doch überrascht wurde. Es ist erschreckend, welche Abgründe sich bei Menschen auftun und wie die schrecklichen Geheimnisse so lange bewahrt werden konnten. Obwohl einige der Betroffenen einem Leidtun konnten, waren sie mir nicht sympathisch, einige sogar unerträglich. Da war es schön, dass wenigstens Collin und seine Familie sympathisch ist. Obwohl es Collin bestimmt gut täte, wenn er auch mal vom Dienst abschalten könnte. Aber auch Johnny mag ich, obgleich er manchmal etwas unbeherrscht ist und seine Schwärmerei für Sandra, die Ex-Kollegin, ihn manchmal merkwürdig handeln lässt. Aber er ist ein guter Freund für Collin. Ein fesselnder und spannender Krimi, der gleichzeitig auch erschreckend ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erschreckend
von einer Kundin/einem Kunden aus Vechta am 08.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Alles beginnt mit einem eher harmlos erscheinendem Unfall zu dem Detective Inspector Collin Brown und sein Team gerufen werden. Aus der scheinbaren Routineangelegenheit entwickelt sich schnell eine grausame Geschichte, in der viele verschiedene Handlungsstränge zum Schluss hin in ein erschreckendes Finale münden. Iris Grädler hat einen fesselnden Schreibstil; ich... Meine Meinung: Alles beginnt mit einem eher harmlos erscheinendem Unfall zu dem Detective Inspector Collin Brown und sein Team gerufen werden. Aus der scheinbaren Routineangelegenheit entwickelt sich schnell eine grausame Geschichte, in der viele verschiedene Handlungsstränge zum Schluss hin in ein erschreckendes Finale münden. Iris Grädler hat einen fesselnden Schreibstil; ich konnte mir alle Personen sehr gut vorstellen. Mir war das Buch an einigen Stellen zu brutal, hat Entsetzen bei mir ausgelöst und die Frage nach dem "Warum!". Ganz klar kein Buch für "zartbesaitete" Personen, aber sehr spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Am Ende des Schmerzes

Am Ende des Schmerzes

von Iris Grädler

(2)
eBook
8,99
+
=
Meer des Schweigens

Meer des Schweigens

von Iris Grädler

eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen