Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Am Hang

Roman

(2)

"Markus Werner ist einer der ganz Großen ... Die Romane dieses Schriftstellers ... sind Gipfelpunkte der Literatur."
Helmut Böttiger, Frankfurter Rundschau
Der junge Scheidungsanwalt Clarin freut sich auf ein ungestörtes Pfingstwochenende in seinem Tessiner Ferienhaus, wo er einen Aufsatz für eine Fachzeitschrift schreiben möchte. Am ersten Abend lernt er auf der Terrasse des Hotels Bellavista einen älteren Mann kennen, einen scheinbar Verwirrten, einen Verrückten vielleicht. Sie reden und debattieren bis tief in die Nacht, und allmählich erzählen sie sich auch ihre Geschichten und Liebesgeschichten. Was als stockendes Gespräch zwischen Zufallsbekannten begonnen hat, entwickelt eine fiebrige, beklemmende Dynamik, der sich weder Clarin noch der Leser entziehen kann. Es sind zweifelhafte Umstände, unter denen Loos seine geliebte, fast vergötterte Frau verloren hat, und dieser Verlust scheint ihm die Welt schwer und verhasst zu machen. Clarin hingegen lebt leicht und gern. – Ferner könnten zwei Menschen einander nicht sein. Wie nah sie sich sind, stellt sich erst spät heraus.

Portrait

Markus Werner wurde 1944 in der Schweiz, in Eschlikon im Kanton Thurgau, geboren und starb 2016 in Schaffhausen. Er studierte in Zürich Germanistik, arbeitete bis 1990 als Lehrer und dann als freier Schriftsteller. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Er veröffentlichte die Romane ›Zündels Abgang‹, ›Froschnacht‹, ›Die kalte Schulter‹, ›Bis bald‹, ›Festland‹, ›Der ägyptische Heinrich‹ und ›Am Hang‹. Zu seinem Werk erschien der von Martin Ebel herausgegebene Band ›»Allein das Zögern ist human«‹

Literaturpreise:

Joseph-Breitbach-Preis (2000)
Johann-Peter-Hebel-Preis (2002)
Schillerpreis der Schweizerischen Schillerstiftung (2005)
Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen (2006)
ProLitteris Preis 2016

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 192, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783104000831
Verlag Fischer E-Books
Verkaufsrang 31.373
eBook (ePUB)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 36287546
    Bienensterben
    von Lisa O'Donnell
    (3)
    eBook
    7,99
  • 29375095
    Froschnacht
    von Markus Werner
    eBook
    8,99
  • 33037517
    Agnes
    von Peter Stamm
    eBook
    8,99
  • 34290970
    Schutzengel
    von Paulo Coelho
    (3)
    eBook
    7,99
  • 17414292
    Shantaram
    von Gregory David Roberts
    (2)
    eBook
    9,99
  • 29375038
    Die kalte Schulter
    von Markus Werner
    eBook
    8,99
  • 29375018
    Bis bald
    von Markus Werner
    eBook
    9,99
  • 29724016
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (82)
    eBook
    8,99
  • 22847722
    Unser allerbestes Jahr
    von David Gilmour
    (5)
    eBook
    9,99
  • 20423433
    Die Vermessung der Welt
    von Daniel Kehlmann
    (4)
    eBook
    9,99
  • 31376420
    Festland
    von Markus Werner
    eBook
    9,99
  • 17209833
    Easter Parade
    von Richard Yates
    eBook
    7,99
  • 39251606
    Das grüne Seidentuch
    von Marcella Maier
    eBook
    10,99
  • 43430712
    In stürmischer Nacht
    von Roman Voosen
    eBook
    12,99
  • 34650057
    Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (2)
    eBook
    9,99
  • 33594408
    Es geht uns gut
    von Arno Geiger
    (1)
    eBook
    9,99
  • 30583205
    Lügen über meinen Vater
    von John Burnside
    (2)
    eBook
    8,99
  • 42154013
    Koriandergrün und Safranrot
    von Preethi Nair
    eBook
    9,99
  • 36432242
    Der Trafikant
    von Robert Seethaler
    (2)
    eBook
    9,49
  • 41809961
    Frau Grete und der Hang zum Schönen
    von Christian Futscher
    eBook
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Glücksfall“

Rafael Ulbrich, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Zwei Abende, zwei lange Gespräche zwischen zwei fremden Männern.
So intensiv, wie es wahrscheinlich nur unter Fremden möglich ist. Erst über Gott und die Welt, dann persönlich, ja sogar intim. Doch irgendwas stimmt nicht...am Ende spannend wie ein Krimi.
Zwei Abende, zwei lange Gespräche zwischen zwei fremden Männern.
So intensiv, wie es wahrscheinlich nur unter Fremden möglich ist. Erst über Gott und die Welt, dann persönlich, ja sogar intim. Doch irgendwas stimmt nicht...am Ende spannend wie ein Krimi.

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Am Anfang steht die scheinbare Zufallsbekanntschaft zweier Männer, doch die zunächst oberflächlichen Gespräche werden immer tiefergehender und der Leser fiebert dem Finale entgegen Am Anfang steht die scheinbare Zufallsbekanntschaft zweier Männer, doch die zunächst oberflächlichen Gespräche werden immer tiefergehender und der Leser fiebert dem Finale entgegen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine Perle der deutschen Gegenwartsliteratur, hochspannend wie ein Krimi und subtil die Story - absolut lesenswert! Eine Perle der deutschen Gegenwartsliteratur, hochspannend wie ein Krimi und subtil die Story - absolut lesenswert!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Lassen Sie sich auf die Geschichte ein und lesen sie eine ungewöhnliche und abgründige Geschichte in überraschender Erzählweise. Sehr gelungen. Lassen Sie sich auf die Geschichte ein und lesen sie eine ungewöhnliche und abgründige Geschichte in überraschender Erzählweise. Sehr gelungen.

„Psychologisch dicht, überraschend, abgründig und voller philosophischer Tiefe... “

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss


Zwei Männer,Clarin und Loos, charakterlich völlig unterschiedlich, begegnen sich scheinbar zufällig auf der Terrasse eines Hotels. Es entwickelt sich ein verstörendes und doppelbödiges Gespräch, ein Disput zweier Lebensauffassungen und Traktat über den Sinn des Lebens und der Liebe. Clarin wird zunehmend nachdenklicher und verängstigter,

Zwei Männer,Clarin und Loos, charakterlich völlig unterschiedlich, begegnen sich scheinbar zufällig auf der Terrasse eines Hotels. Es entwickelt sich ein verstörendes und doppelbödiges Gespräch, ein Disput zweier Lebensauffassungen und Traktat über den Sinn des Lebens und der Liebe. Clarin wird zunehmend nachdenklicher und verängstigter, Loos entwickelt sich zu mehr als nur einer intellektuellen Bedrohung. Trotzdem ist Clarin fasziniert von diesem Mann und seiner Geschichte. Immer mehr zweifelt er an der Zufälligkeit ihrer Begegnung...

Selten habe ich etwas dichteres, psychologisch ausgereifteres, spannenderes und intensiveres als dieses Kammerspiel über das Leben, die Liebe und den herrschenden Zeitgeist gelesen. Sandor Marais "Die Glut" war das letzte Buch, das mich derart aufgewühlt hat wie Werners "Am Hang". Die Parallelen sind offensichtlich. Zwei Seiten einer Medaille. Goldmedaille, definitiv.

Diese knapp 200 Seiten sind wie Parfum im Vergleich zu Eau de Toilette: Ein Spritzer, ein Satz genügt, um tagelang nachzuhalten. Man kann sich dem Sog dieser Geschichte nicht entziehen, obwohl sie schonungslos, bedrohlich und beklemmend ist. Vielleicht eben deswegen. Wahnsinn, wirklich!

„Männerdiskurs“

Claudia Stadler-Desch, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Zwei Männer treffen sich zufällig im Tessin in einem Lokal. Ein interessanter, intellektuell geprägter Disput entspinnt sich zwischen den beiden.Der junge Scheidungsanwalt Clarin, der das Leben leicht nimmt und der angebliche Lehrer Loos, ziemlich deprimiert, erzählen aus ihrem Leben. Loos, der auf tragische Art seine Frau verloren Zwei Männer treffen sich zufällig im Tessin in einem Lokal. Ein interessanter, intellektuell geprägter Disput entspinnt sich zwischen den beiden.Der junge Scheidungsanwalt Clarin, der das Leben leicht nimmt und der angebliche Lehrer Loos, ziemlich deprimiert, erzählen aus ihrem Leben. Loos, der auf tragische Art seine Frau verloren hat, verstrickt sich in Widersprüche, die den jungen Lebemann nicht nur zum Nachdenken anregen, sondern auch um sein Leben fürchten lassen. Markus Werner zeichnet hier einen Dialog, der spannend, verwirrend und sehr lesenswert ist, für anspruchsvolle Leser super!

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

etwas anders und gerade deswegen so gut etwas anders und gerade deswegen so gut

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39272452
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (8)
    eBook
    9,99
  • 39272481
    6 Uhr 41
    von Jean-Philippe Blondel
    (6)
    eBook
    8,99
  • 25071750
    Oben ist es still
    von Gerbrand Bakker
    (3)
    eBook
    9,99
  • 28158302
    Die Insel der letzten Wahrheit
    von Flavia Company
    (2)
    eBook
    9,99
  • 33074479
    Am Strand
    von Ian McEwan
    (2)
    eBook
    7,99
  • 24490977
    Jenseitsnovelle
    von Matthias Politycki
    (1)
    eBook
    7,99
  • 25960672
    Fallers große Liebe
    von Thommie Bayer
    (1)
    eBook
    8,99
  • 40405163
    Still. Chronik eines Mörders
    von Thomas Raab
    (5)
    eBook
    9,99
  • 23692146
    Angerichtet
    von Herman Koch
    (13)
    eBook
    9,99
  • 32564171
    Ungefähre Landschaft
    von Peter Stamm
    eBook
    8,99
  • 41591300
    Sehr geehrter Herr M.
    von Herman Koch
    eBook
    9,99
  • 34405813
    Die Deutschlehrerin
    von Judith W. Taschler
    (5)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

faszinierende Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2011

.......es fängt ganz harmlos an, mit einer Zufallsbekanntschaft in einem Restaurant. Zwei Männer ( ein junger,erfolgreicher Scheidungsanwalt und ein älterer Herr, vermutlich langjährig verheiratet und leidenschaftlicher Verteidiger der Liebe) beginnen sehr zögerlich eine Unterhaltung. Von einem Moment zum nächsten wird man hineingezogen in eine Geschichte, von der man mehr wissen möchte,... .......es fängt ganz harmlos an, mit einer Zufallsbekanntschaft in einem Restaurant. Zwei Männer ( ein junger,erfolgreicher Scheidungsanwalt und ein älterer Herr, vermutlich langjährig verheiratet und leidenschaftlicher Verteidiger der Liebe) beginnen sehr zögerlich eine Unterhaltung. Von einem Moment zum nächsten wird man hineingezogen in eine Geschichte, von der man mehr wissen möchte, in einer Sprache erzählt, von der man nicht genug bekommen kann. Man heftet seine ganze Aufmerksamkeit auf diese zwei Menschen und versucht mitzuhören, - heimlich, vom "Nebentisch". Man kann einfach nicht aufhören, dieses Gespräch, diese Gedankengänge zu belauschen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Anspruchsvolles Buch, nicht für jedermann - aber für die anderen ein Geschenk!
von Fugu am 01.06.2009
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Endlich wieder mal ein Buch in guter Sprache! Nicht der kommerzielle Einheitsbrei - ein sprachliches Geschenk, welches mit einer geheimnisvollen, vielschichtigen Geschichte daherkommt. Die erwachende "Freundschaft" der 2 Männer nimmt einen gefangen und man liest jede Seite mit Genuss. Das Ende lässt vieles offen und das gibt Raum für... Endlich wieder mal ein Buch in guter Sprache! Nicht der kommerzielle Einheitsbrei - ein sprachliches Geschenk, welches mit einer geheimnisvollen, vielschichtigen Geschichte daherkommt. Die erwachende "Freundschaft" der 2 Männer nimmt einen gefangen und man liest jede Seite mit Genuss. Das Ende lässt vieles offen und das gibt Raum für eigene Gedanken, Fantasien. Ein wunderbares Buch von hohem Niveau.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Eine Parabel über die Freundschaft, das Leben, die Liebe und die Treue
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch musste ich in meiner Lehrzeit zur Buchhändlerin lesen. Es begann als Pflichtlektüre und endete in einer unbeschreiblichen Faszination. Ich las, und versank voll und ganz in dieser wunderbaren Geschichte , in der sich zwei Männer auf einer Hotelterrasse unterhalten. ICh geriet in den Sog der Unterhaltung, und... Dieses Buch musste ich in meiner Lehrzeit zur Buchhändlerin lesen. Es begann als Pflichtlektüre und endete in einer unbeschreiblichen Faszination. Ich las, und versank voll und ganz in dieser wunderbaren Geschichte , in der sich zwei Männer auf einer Hotelterrasse unterhalten. ICh geriet in den Sog der Unterhaltung, und ehe ich mich versah, war das Buch zu Ende, doch ich las weiter,.... ich las den Schluss und begann automatisch überfliessend wieder am Anfang... Faszinierend! Eigentlich hätte dieses Buch 6 Sterne verdient!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Konstruiert? Ja aber gewollt und vor allem gekonnt.
von Sabrina aus Gera am 03.03.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der einzige Vorwurf, den sich Markus Werner mit seinem Buch "Am Hang" zuweilen ausgesetzt sieht, ist der, dass die Handlung doch arg konstruiert wirkt. Ich persönlich, sehe darin keine Schwachstelle des Buches, sondern vielmehr ein Muss. Die zwei Hauptcharaktere Loos und Clarin treffen am Pfingstwochenende im Tessin in einem Hotel aufeinander,... Der einzige Vorwurf, den sich Markus Werner mit seinem Buch "Am Hang" zuweilen ausgesetzt sieht, ist der, dass die Handlung doch arg konstruiert wirkt. Ich persönlich, sehe darin keine Schwachstelle des Buches, sondern vielmehr ein Muss. Die zwei Hauptcharaktere Loos und Clarin treffen am Pfingstwochenende im Tessin in einem Hotel aufeinander, als Clarin einen freien Platz - auf der ansonsten hoffnungslos überfüllten Terasse des Hotels - sucht. Durch dieses scheinbar zufällige Aufeinandertreffen geraten beide ins Gespräch. Clarin, der junge, erfolgreiche Hedonist, trifft hier quasi auf seinen Gegenpol, den enttäuschten Linken Loos, der, vereinfacht dargestellt, das Grundkonzept seiner Überzeugung jedoch vehement verteidigt. Schon die Figuren, die hier aufeinandertreffen, wirken auf seltsame Weise konstruiert. Sie bilden lediglich das Transportmittel, für das, was Werner zweifelsohne mit seinem Buch gelungen ist: Eine brilliante Abbildung zweier grundverschiedener Lebenseinstellungen, die sich in einer ständig zuspitzenden Dialogsituation befinden. Es dreht sich um Moral, Lebenseinstellungen und die Konsequenzen, die sich aus gewissen Lebenseinstellungen ergeben. Alle Figuren und die ganze Umgebung bilden hier lediglich das statische Gerüst, die Bühne mit der die ganz im Zentrum stehenden Dialoge hervortreten können. Für mich liegt die großartige Pointe des Buches nicht im Ende, das für den aufmerksamen Leser wirklich nicht überraschend kommt. Vielmehr wird durch das Ende wieder ein perfektes Gleichgewicht zwischen Clarin und Loos hergestellt, da Loos' Dominanz innerhalb der Dialoge relativiert wird. Denn die besitzt Loos zweifelsohne; immer eine scharfe Bemerkung, immer eine Pointe mehr im Ärmel, dominiert er Clarin auf recht elegante Art. Durch das Ende gewinnt, Werners Buch somit ein Gleichgewicht, eine Anregung zum Nachdenken, die vor allem auch handwerklich Ihresgleichen sucht. Er vermeidet vor allem durch seine schriftstellerische Klasse, dass das Buch den Hauch von Zeigefingermoral bekommt. Das Konstruierte ist dafür aber unentbehrlich. Wer den scharfen Dialog liebt, den plötzlichen Übergang vom Seichten zum Scharfen, der ist bei Werner richtig aufgehoben. Jeder, dem die bedingungslose Unterordnung der Umgebung und der Figuren, so gut sie auch gemacht sei, wiederstrebt und der sich eher ganzheitliche Darstellungen von Moral und Lebenseinstellungen wünscht, der sei unter anderem auf Hesse verwiesen (von Markus Werner in seinem Buch übrigens selber mit einem Augenzwinkern empfohlen).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eines der besten Bücher, die ich gelesen habe!
von einer Kundin/einem Kunden aus Windischgarsten am 09.09.2008
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Reichhaltig und außergewöhnlich, toll! Eine einzigartige Geschichte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine harte nuss
von einer Kundin/einem Kunden aus Arbing am 15.10.2006
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

ein geniales buch ohne zweifel, mit faszinierenden dialogen und weltanschauungen. Sehr interssant zu lesen und anspruchsvoll. Verpassst man einen satz kommt man manchmal bei den dialogen, aus denen das buch besteht schon, nicht mehr mit. also kein buch für menschen die einfach nur schnell drüber lesen wollen, aber absolut... ein geniales buch ohne zweifel, mit faszinierenden dialogen und weltanschauungen. Sehr interssant zu lesen und anspruchsvoll. Verpassst man einen satz kommt man manchmal bei den dialogen, aus denen das buch besteht schon, nicht mehr mit. also kein buch für menschen die einfach nur schnell drüber lesen wollen, aber absolut empfehlenswert

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
vielschichtig, reichhaltig, differenziert
von Markus Weigl aus Wien am 17.08.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

In "Am Hang" arbeitet Markus Werner sehr ausdifferenziert und vielschichtig zur gleichen Zeit an unterschiedlichsten Facetten, wie z.B. philosophischen Betrachtungen über den Zeitgeist oder die Unrast, detailgetreuen Charakterstudien von zwei Fremden, die sich scheinbar zufällig auf einer Hotelterasse begegnen und einem sich entwickelnden Strang zum (gehobenen) Kriminalroman. - All... In "Am Hang" arbeitet Markus Werner sehr ausdifferenziert und vielschichtig zur gleichen Zeit an unterschiedlichsten Facetten, wie z.B. philosophischen Betrachtungen über den Zeitgeist oder die Unrast, detailgetreuen Charakterstudien von zwei Fremden, die sich scheinbar zufällig auf einer Hotelterasse begegnen und einem sich entwickelnden Strang zum (gehobenen) Kriminalroman. - All dies könnte zu einer Beliebigkeit oder Verwirrung führen, wenn es sich eben nicht so kunstvoll in einander fügen würde, wie dies Markus Werner hier in einem wirklich leicht und freudig zu genießendem Literaturkunststück schafft. Insbesondere im Vergleich zu seinen früheren Werken (wie z.B. "Zündels Abgang", "Froschnacht", "Die kalte Schulter", "Bis bald", etc.) zeigt sich hier aus meiner Sicht (der ich bislang alle Werke von Markus Werner - mit wechselndem Genuß - gelesen habe) eine starke Reifung und eine wohltuende Abgeklärtheit. - Ein Buch, das ich aus ganzem Herzen sowohl für den Strand als auch für angenehme Leseabende empfehlen kann. Weitere Bücher von Markus Werner, die auf meiner "Markus-Werner-Bestenliste" vertreten sind, wären "Bis bald" (schon gereift) und "Zündels Abgang" (als aus meiner Sicht noch sehr "rebellierendes" Buch).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch zwischen Spannung und Tiefsinn
von Andre Gieße aus Eisenach am 14.02.2006
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Dem Autor Markus Werner ist es in seinem Roman "Am Hang" erstaunlich einfach gelungen ein Buch zu schreiben, welches auf der einen Seite die Spannung eines Krimis besitzt, auf der anderen Seite aber die grundlegenden Philosophien zweier Charaktäre darstellt , welche unterschiedlicher nicht seien könnten. Dass sich diese beiden... Dem Autor Markus Werner ist es in seinem Roman "Am Hang" erstaunlich einfach gelungen ein Buch zu schreiben, welches auf der einen Seite die Spannung eines Krimis besitzt, auf der anderen Seite aber die grundlegenden Philosophien zweier Charaktäre darstellt , welche unterschiedlicher nicht seien könnten. Dass sich diese beiden Themenkreise nicht ausschließen, zeigen die Gespräche, welche die beiden Hauptfiguren des Romans an mehreren Tagen auf der Terrasse eines Hotel führen und welche den Leser unweigerlich in ihren Bann ziehen. Die teilweise undurchschaubare, bis zuletzt spannende Atmosphäre des Buches zwingt den Leser letztenendes dazu, das Buch nur ungern zwischendurch aus der Hand zu legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schönes Buch für zwischendurch
von Melanie Kiesel am 21.08.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Buch ist leserlich etwas anspruchsvoller, da von einem Schweizer geschrieben. Es geht um 2 Männer die sich einige Abende in einem Hotel unterhalten. Am Ende stehen diese Beiden unerwartet in einer Beziehung die Rätsel aufgibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Langatmig und durchschaubar
von Sandra am 06.02.2010
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Abgesehen von der Sprache, die mehrheitlich gepflegt wirkt, obschon sich zwei Männer über dies und das unterhalten, ist "Am Hang" nicht bemerkenswert. Die Geschichte ist bald durchschaut, wenn man sich erst durch das Anfangsgespräch gelesen hat; die beiden Figuren sind so überzeichnet, dass man weder dem einen noch dem... Abgesehen von der Sprache, die mehrheitlich gepflegt wirkt, obschon sich zwei Männer über dies und das unterhalten, ist "Am Hang" nicht bemerkenswert. Die Geschichte ist bald durchschaut, wenn man sich erst durch das Anfangsgespräch gelesen hat; die beiden Figuren sind so überzeichnet, dass man weder dem einen noch dem andern seine Meinung abnehmen kann, Gott sei Dank, und doch machen sie dem Leser das Lesen beschwerlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden am 28.08.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Schwer zu lesen, wird erst am Ende spannend und ist dann zu unerwartet aus. Habe mir mehr davon versprochen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
grandios
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 24.03.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

ich habe selten ein so extrem spannendes und unterhaltsames buch gelesen. von der ersten sekunde an nimmt es den leser in seinen bann und lasst ihn nicht mehr aus. das ist wie eine droge, von der man nicht lassen kann. sollte unbedingt jeder einmal gelesen haben!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Feines schweizer Kammerspiel
von Elisa Griessmeier aus Karlsbad am 11.05.2005
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ein kleines feines Kammerspiel wird hier dem Leser in einer meisterhaften Dramaturgie vorgeführt. Ein perfekt aufgebauter Roman über die Weltansicht zweier grundverschiedener Charaktere mit knappen aber eindringlichen Dialogen und einem verblüffenden Schluss. Das Buch hat Sogwirkung und zieht den Leser von der ersten bis zur letzen Seite in... Ein kleines feines Kammerspiel wird hier dem Leser in einer meisterhaften Dramaturgie vorgeführt. Ein perfekt aufgebauter Roman über die Weltansicht zweier grundverschiedener Charaktere mit knappen aber eindringlichen Dialogen und einem verblüffenden Schluss. Das Buch hat Sogwirkung und zieht den Leser von der ersten bis zur letzen Seite in seinen Bann

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Am Hang

Am Hang

von Markus Werner

(2)
eBook
7,99
+
=
Zündels Abgang

Zündels Abgang

von Markus Werner

(1)
eBook
8,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen