Thalia.de

An jedem einzelnen Tag

Roman

(2)
Manchmal kommt das Glück erst morgen
Tess und George sind füreinander bestimmt – finden zumindest ihre gemeinsamen Freunde. Sie haben den gleichen Geschmack, ähnliche Vorlieben und wohnen beide in London. Doch Tess und George sind sich noch nie begegnet. Denn jahrelang verpassen sie sich immer wieder knapp … Sie verlieben sich in andere, finden Jobs, leben Träume und haben doch immer das Gefühl, dass etwas fehlt. Doch was, wenn sie sich plötzlich treffen? Erkennt man seinen Seelenverwandten, wenn er vor einem steht?
Rezension
"Gefühlvoll." Neues für die Frau
Portrait

Marianne Kavanagh ist Journalistin. Seit ihrer ersten Anstellung bei der Zeitschrift Woman hat sie mit Printmedien wie Marie Claire, Telegraph und The Guardian zusammengearbeitet. Ihr erster Roman An jedem einzelnen Tag erscheint weltweit bei großen Publikumsverlagen. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in London.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 16.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-38389-4
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 187/126/29 mm
Gewicht 335
Originaltitel For Once in My Life
Verkaufsrang 76.567
Buch (Klappenbroschur)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 39192639
    Das kleine große Glück
    von Lucy Dillon
    (3)
    Buch
    8,99
  • 37821915
    Der Sommer der Blaubeeren
    von Mary Simses
    (36)
    Buch
    9,99
  • 32174302
    Die Sommerfrauen
    von Mary Kay Andrews
    (24)
    Buch
    9,99
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 40981197
    Spiel der Zeit
    von Jeffrey Archer
    (20)
    Buch
    9,99
  • 40952703
    Als ich erwachte
    von Cynthia Swanson
    (11)
    Buch
    14,99
  • 39029998
    Vor uns das Leben
    von Amy Harmon
    (17)
    Buch
    14,99
  • 42492542
    Immer wieder du und ich
    von Juliet Ashton
    (8)
    Buch
    9,99
  • 42318012
    Weil wir zusammengehören
    von Anouska Knight
    (5)
    Buch
    9,99
  • 20948501
    Zwei an einem Tag
    von David Nicholls
    (66)
    Buch
    9,99
  • 40891175
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (64)
    Buch
    10,99
  • 42462729
    Wir zwei und der Himmel dazwischen
    von Polly Dugan
    (1)
    Buch
    9,99
  • 29050049
    Ich schreib dir morgen wieder
    von Cecelia Ahern
    (15)
    Buch
    9,99
  • 29046513
    Zeit deines Lebens
    von Cecelia Ahern
    (1)
    Buch
    10,00
  • 37619392
    Sommer im Herzen
    von Mary Kay Andrews
    (12)
    Buch
    9,99
  • 11431552
    Schloss aus Glas
    von Jeannette Walls
    (36)
    Buch
    9,99
  • 40437322
    Am Horizont ein Morgen
    von Anouska Knight
    (1)
    Buch
    9,99
  • 39283339
    Versehentlich verliebt
    von Adriana Popescu
    (3)
    Buch
    8,99
  • 45526287
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (5)
    Buch
    8,00

Buchhändler-Empfehlungen

Sabrina Weihe, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Eine schöne und berührende Geschichte über Seelenverwandtschaft und wie der richtige Moment zur richtigen Zeit oft den ganzen Unterschied macht. Sehr mitfühlend.
Eine schöne und berührende Geschichte über Seelenverwandtschaft und wie der richtige Moment zur richtigen Zeit oft den ganzen Unterschied macht. Sehr mitfühlend.

Wildner Laura, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Immer wieder gibt es den Mythos von der Liebe auf den ersten Blick. Dabei entstehen doch die viel besseren Geschichten, wenn es ein paar Blicke mehr braucht! Immer wieder gibt es den Mythos von der Liebe auf den ersten Blick. Dabei entstehen doch die viel besseren Geschichten, wenn es ein paar Blicke mehr braucht!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40891175
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (64)
    Buch
    10,99
  • 20948501
    Zwei an einem Tag
    von David Nicholls
    (66)
    Buch
    9,99
  • 39192639
    Das kleine große Glück
    von Lucy Dillon
    (3)
    Buch
    8,99
  • 41007786
    Liebe mit zwei Unbekannten
    von Antoine Laurain
    (20)
    Buch
    20,00
  • 40952703
    Als ich erwachte
    von Cynthia Swanson
    (11)
    Buch
    14,99
  • 39180882
    Über uns der Himmel
    von Kristin Harmel
    (15)
    Buch
    9,99
  • 26092994
    Elf Leben
    von Mark Watson
    (45)
    Buch
    19,95
  • 42440071
    Klar ist es Liebe
    von Sandy Hall
    (17)
    Buch
    14,99
  • 42492542
    Immer wieder du und ich
    von Juliet Ashton
    (8)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Gibt es einen Seelenverwandten?
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 21.02.2015

Tess hat einen Freund, Dominic, den sie liebt ... glaubt sie. Sie hat eine Job in der Reklamationsabteilung einer kleinen Firma, der sicher ist und den sie mag ... glaubt sie. George ist mit Leib und Seele Musiker, muss sich seinen Lebensunterhalt aber als Verkäufer erarbeiten. Er hat eine Band,... Tess hat einen Freund, Dominic, den sie liebt ... glaubt sie. Sie hat eine Job in der Reklamationsabteilung einer kleinen Firma, der sicher ist und den sie mag ... glaubt sie. George ist mit Leib und Seele Musiker, muss sich seinen Lebensunterhalt aber als Verkäufer erarbeiten. Er hat eine Band, mit der er auch Auftritte hat. Sie spielen Jazz, aber der große Durchbruch ist ihnen verwehrt. Tess und George haben gemeinsame Freunde, die der Meinung sind, dass die beiden gut zusammenpassen würden und Seelenverwandte wären. Sie sollten sich kennenlernen, aber irgendetwas kommt immer dazwischen. Ein Treffen scheint auch nach Jahren noch immer unerreichbar zu sein, denn George ist inzwischen nach Amerika gezogen und hat geheiratet und Tess lebt mit ihrem Freund zusammen. Und doch scheint beiden irgendetwas zu fehlen ... Seelenverwandte. Gibt es sie? Manch einer glaubt daran, andere belächeln die Idee. Tess glaubt fest daran, dass es einen Seelenverwandten gibt und als sie hört, dass George ihrer sein soll, ist sie schon daran interessiert, ihn kennenzulernen. Leider verpassen sie sich immer und das über Jahre. Jeder lebt derweil sein eigenes Leben, so gut er kann. Nicht gerade glücklich, aber auch nicht unglücklich. Nach Jahren lernen sie sich kennen und spüren sofort, dass an den Seelenverwandten etwas dran ist, aber beide sind gebunden und sie sind nicht die Menschen, die anderen weh tun wollen. Eine scheinbar hoffnungslose Lage. Dieses Buch ist das Erstlingswerk der Autorin Marianne Kavanagh. Ihre Protagonisten Tess und George sind Menschen wie du und ich und doch unterscheiden sie sich von den meisten. Tess liebt es, in Vintage-Kleidung aus den 40er Jahren des vorigen Jh. herumzulaufen und würde am liebsten einen Vintage-Laden eröffnen. Dominic, ihr Freund, hält sie am Boden fest und passt auf, dass sie nicht abhebt. Er ist ein Finanzgenie und geht die ganze Sache von der finanziellen Seite her an. George hat eine Band gegründet, mit der er Jazz bei Auftritten spielt. Wenn er könnte, wie er wollte, würde er sich nur der Musik widmen, aber da die Band nicht den Erfolg einbringt wie gewünscht, ist das schwer. Zumal die Bandmitglieder ihre eigenen Probleme haben und diese daher bald auseinanderbricht. Als er bei einem Auftritt Stephanie kennenlernt und alsbald mit ihr zusammenzieht, verändert sich sein Leben radikal. Beide Protagonisten sind mir sympathisch auf ihre spezielle Art und Weise. Und doch hätte ich jeden der beiden gerne das ein oder andere Mal gepackt und geschüttelt und mit dem Kopf auf ihr Problem gestoßen. Sie sind liebenswert und jeder hat seinen eigenen kleinen Knall. Das Buch liest sich sehr gut, wenn es auch zu Beginn einige Längen hat, wo ich mich ein wenig schwer mit tat. Vom Schreibstil her ist es angenehm zu lesen. Die Story plätschert anfangs so vor sich hin, gegen Ende jedoch wird man von der Story nicht mehr losgelassen, denn man will wissen, wie sich letzten Endes alles auflösen wird. Das Buch hat mir angenehme Lesestunden beschert und deshalb vergebe ich gern 4 Sternchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Liebe ist Schicksal
von My Books Paradise am 17.02.2015

Meine Meinung: Inhalt George und Tess sind sich noch nie begegnet und doch finden ihre Freunde, dass die Beiden Seelenverwandte sind. Tess kann dies einfach nicht glauben, lebt sie doch schon ewig mit ihrem Freund Dominic zusammen. Und sie liebt ihn natürlich auch, oder? Das Schicksal scheint es mit Tess und George... Meine Meinung: Inhalt George und Tess sind sich noch nie begegnet und doch finden ihre Freunde, dass die Beiden Seelenverwandte sind. Tess kann dies einfach nicht glauben, lebt sie doch schon ewig mit ihrem Freund Dominic zusammen. Und sie liebt ihn natürlich auch, oder? Das Schicksal scheint es mit Tess und George nicht gut zu meinen. Wenn man denkt, sie laufen sich endlich mal über den Weg, kommt doch irgendwas dazwischen. Schon bald ist George verheiratet und lebt in einem anderen Land. Die Freunde scheinen also Unrecht mit ihrer Vermutung gehabt zu haben, dass er in Tess die Liebe seines Lebens finden wird, denn schließlich leben sie auf zwei verschiedenen Kontinenten. Oder geht es vielleicht doch ganz anders aus, als vorher erahnt? "Angeblich wird jede Seele bei der Geburt geteilt und dann muss man suchen und suchen, bis man die andere Hälfte findet. Das ist eine alte, indische Legende." Zitat aus: "An jedem einzelnen Tag" Charaktere George lebt für die Musik. Er spielt sehr gut Klavier und möchte seine Leidenschaft zum Beruf machen. In jungen Jahren ist er mit seiner Band sehr oft in Clubs unterwegs, um den Gästen sein Können unter Beweis zu stellen. Tess liebt den Vintage-Look und alles, was damit zusammen hängt. Am Liebsten würde sie, wenn die Zeit reif ist, ihren eigenen Laden aufmachen und nicht in dem "Pseudo-Unternehmen", wo sie derzeit arbeitet versauern. "Aber das lag doch nicht in deiner Hand", sagte Tess, die die Geschichte richtig wütend gemacht hatte. "Deine Mutter hat dich schließlich davon abgehalten." Ihre Großmutter sah sie an und ihre Augen leuchteten so blau. "Ja, sowas sagen wir in solchen Situationen gern, [...] aber eigentlich stimmt das nicht. Die meiste Zeit sind wir selbst die Einzigen, die uns bei unseren Entscheidungen im Wege stehen." Zitat aus: "An jedem einzelnen Tag" Gesamt Ich muss sagen, dass ich den Anfang der Geschichte nicht sonderlich mochte. Mir war es ein bisschen zu sehr in die Länge gezogen, bevor die Story endlich an Fahrt aufnahm. Zudem hat mich zu Beginn der Aufbau des Buches ein bisschen gestört. Es gibt keine wirklichen Kapitel, sondern eher Abschnitte, die in Jahreszahlen aufgeteilt sind und diese sind wirklich lang. Alles beginnt im Jahre 2002 und endet im Jahre 2011. In diesen Abschnitten wird auktorial über die beiden Protagonisten gesprochen. Die Person, um die es geht wechselt dabei ständig. Ich weiß nicht, wie es in der überarbeiteten Fassung aussehen wird, denn ich habe ein unkorrigiertes Leseexemplar gelesen, aber hier, in dieser Fassung fand ich es nicht sehr gut gelöst, wie die Personen sich abwechselten, denn es erfolgte abrupt, ohne Vorwarnung, was einem ziemlich leicht den Lesefluss nehmen, oder gar abgehackt wirken kann. Ist man aber erstmal in die Geschichte versunken, fällt es einem schwer, dort wieder heraus aufzutauchen. Ich habe es sehr genossen zu lesen, wie Tess ihr Leben lebt und das, obwohl sie es sich im Grunde genommen anders vorgestellt hatte. Ebenso George, der Vollblutmusiker, der auf einmal zu einem komplett anderem Menschen wird. Die Beziehungen, die die Beiden führen scheinen stabil und gefestigt zu sein und doch ist da immer noch ein Puzzle-teil, welches beiden fehlt, um so richtig glücklich zu sein. Diese Geschichte hat mich wirklich zutiefst beeindruckt und da kann ich auch über meine kleineren Startschwierigkeiten hinweg sehen. Es ist wundervoll geschrieben und voller Emotionen. In "An jedem einzelnen Tag" geht es nicht nur um eine Liebesgeschichte, wie man sie kennt und somit auch erwartet, sondern um viel mehr. Hier spricht die Autorin die Seelenverwandtschaft an, die Hoffnung, nicht aufzugeben und alles für sein Glück zu tun. Sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen, sondern sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Egal, wie aussichtslos alles erscheint. Ich konnte mich sehr gut in beide Protagonisten hineinversetzen und dies trotz des auktorialen Erzählers. Die Autorin beschreibt sehr oft die Gefühle des gerade handelnden Protas, indem sie sich der kursiven Schrift bedient. So wird aus dem Auktorialen- auf einmal ein Ich-Erzähler und man bekommt jede klitzekleine Emotion am eigenen Leib zu spüren. Und auf diese muss man hier auch nicht lange warten. Schon am Anfang der Geschichte gab es eine Szene, die mir zu Herzen ging und das zog sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch. Immer mal wieder hatte ich einen Kloß im Hals und war zutiefst bewegt über die Geschehnisse. Auch das Setting hat mir sehr gut gefallen. Ich kam mir an der ein oder anderen Stelle ein bisschen so vor, als würde ich mich selbst durch die Straßen von London bewegen und war im Grunde genommen sogar schon Eins mit den Protagonisten. Diese sind einfach hervorragend gezeichnet. Sie haben beide ihre Ecken und Kanten und doch sind sie absolut liebenswert. Nichts hat mich an ihnen gestört und ihre Handlungen waren für mich absolut nachvollziehbar. Alles in allem beinhaltet dieser Roman für mich eine Geschichte, die aus dem Leben gegriffen sein könnte. Ich war so tief drin in der Geschichte, dass ich alles andere um mich herum völlig vergessen habe. Meiner Meinung nach hat Marianne Kavanagh mit "An jedem einzelnen Tag" ein wundervolles Debüt geschrieben, bei dem ich über meine anfänglichen Startschwierigkeiten gern drüber wegsehen kann. Manche Menschen sind eben aus Stahl gemacht und packen es alleine, aber davon gibt es nicht viele. Wir anderen müssen jemanden finden, der uns liebt und ermutigt und beschützt. Zitat aus: "An jedem einzelnen Tag" Fazit: Positiv Die Protas sind toll gezeichnet. Alle Emotionen sind bei mir angekommen und konnten mich packen. Der Plot ist hinreißend. Die Geschichte ist so realistisch dargestellt, dass sie aus dem Leben gegriffen zu sein scheint. Auch die Nebencharaktere haben genug Farbe abbekommen und sind allesamt sehr liebeswert. Spannung ist von der ersten bis zur letzten Seite vorhanden, denn man möchte wissen, ob sie sich nun kriegen, oder vielleicht doch nicht. Das Setting ist so toll, dass ich selbst dachte, mich in London zu bewegen. Abwechselnde Erzähler und Erzählweisen. Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut zu lesen. Negativ Mir fiel der Einstieg in die Geschichte nicht so leicht. Keine "richtigen" Kapitel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

An jedem einzelnen Tag

An jedem einzelnen Tag

von Marianne Kavanagh

(2)
Buch
9,99
+
=
Das Jahr, in dem ich dich traf

Das Jahr, in dem ich dich traf

von Cecelia Ahern

(9)
Buch
14,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen