Thalia.de

Annas Spuren

Ein Opfer der NS-"Euthanasie". Kurzfassung in Einfacher Sprache. Leseniveau A2/B1

In der Nazi-Zeit werden etwa 300.000 Menschen ermordet, weil sie behindert oder seelisch krank sind. Anna Lehnkering ist einer von diesen Menschen. Sie ist geistig behindert. Und wird deshalb 1940 ermordet. Sie stirbt mit nur 24 Jahren in der Tötungs-Anstalt Grafeneck.
Anna muss sehr einsam sein.
Ihre Mutter arbeitet viel.
Und ihre Brüder sind in der Schule oder spielen draußen.
In der Schule sollen die Kinder zu Nazis erzogen werden.
Auch die Brüder von Anna.
Sigrid Falkenstein erzählt in Annas Spuren die traurige Geschichte ihrer Tante. Weil sie an die schrecklichen Verbrechen aus der Nazi-Zeit und ihre Opfer erinnern will.

Portrait
Prof. Dr. med. Dr. rer. soc. Frank Schneider, Jahrgang 1958, war Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) und arbeitet als Direktor der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Universitätsklinikum Aachen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 64
Erscheinungsdatum 08.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944668-40-6
Verlag Spaß am Lesen Verlag
Maße (L/B/H) 211/131/12 mm
Gewicht 119
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Annas Spuren

Annas Spuren

von Sigrid Falkenstein

Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=
Angerichtet

Angerichtet

von Herman Koch

Buch (Taschenbuch)
13,00
+
=

für

23,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen