Thalia.de

Antigone

Tragödie

(1)
Die Zuneigung zum Bruder wird ihr zum Verhängnis: Antigone wird auf Befehl Kreons bei lebendigem Leib eingemauert. Sie hatte es gewagt ihren Bruder Polyneikes zu bestatten, der gegen die Heimatstadt Theben ins Feld gezogen war, – und damit dem Verbot des Königs zuwider gehandelt. Das »Recht der Götter« und das »Rechts des Staats« stehen sich in diesem Konflikt unversöhnlich gegenüber. Sophokles' Tragödie aus dem Jahr 442 v. Chr. bringt damit zeitlose Fragen auf die Bühne: Wo sind die Grenzen der Selbstbestimmung des Einzelnen – und wo sind die Grenzen der Verfügungsgewalt des Staates?
Kurt Steinmanns Neuübersetzung enthält Anmerkungen, die schwierige Begriffe, Eigennamen und Hintergründe erläutern, sowie ein kompaktes Nachwort, das Inhalt, zentrale Konflikte und verschiedene Deutungsansätze umreißt.
Portrait
Sophokles wurde 496 v. Chr. im attischen Demos Kolonos als Sohn eines wohlhabenden Unternehmers geboren. Er genoss eine sehr gute Erziehung und Ausbildung, verkehrte in Intellektuellenkreisen, übernahm bald verschiedene politische Ämter und wirkte im kulturellen und politischen Leben Athens mit.
Bereits als 25-jähriger gewann Sophokles die Dionysien, ein Wettstreit zwischen Dichtern im Dionysostheater, mit seiner Tetralogie Triptolemos . Auch seine weiteren Stücke wie Antigone , Philoktet und Ödipus wurden zu großen Erfolgen. Von seinem äußerst umfangreichen Werk sind leider nur sieben Tragödien überliefert. Sophokles gilt als Neuerfinder der attischen Tragödie: er führte den dritten Schauspieler ein, die Schauspieler für seine Stücke wurden passend zur Rolle ausgewählt, er erhöhte die Zahl der Chorsänger von 12 auf 15 und integrierte den Chor in das Stück, und außerdem wurde zum ersten Mal die Handlung durch Bühnenbilder verdeutlicht. Durch diese Neurungen wurde das Schauspiel lebendiger, spannender und dramatischer. Erstmals bei Sophokles wird der Mensch als Individuum mit all seinen Fehlern und die Götter nicht mehr nur verehrend dargestellt. Er gilt als Meister der tragischen Ironie, der gedanklichen Tiefe und sprachlichen Ausdruckskraft.
Im Alter von etwa neunzig Jahren ist Sophokles 406 oder 405 v. Chr. gestorben. Kurz nach seinem Tod wurde ihm zu Ehren eine Statue im Dionysostheater aufgestellt.
Kurt Steinmann, geb. 1945, arbeitete bis 2003 als Gymnasiallehrer in der Nähe von Luzern. Seit 1978 hat er zahlreiche Übersetzungen aus dem Griechischen und Lateinischen veröffentlicht (bei Reclam, Insel, Diogenes und Manesse). Seine Übersetzungen dienten auch als Grundlage von Theaterinszenierungen, so in Stuttgart, Oberhausen und in München. Am 19. November 2005 erlebte Jossi Wielers Inszenierung der Bakchen des Euripides, übersetzt von Kurt Steinmann, ihre Premiere an den Münchner Kammerspielen. Steinmann arbeitet gegenwärtig an einer Neuübersetzung der Odyssee.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 72
Erscheinungsdatum 15.11.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-019075-3
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 147/95/7 mm
Gewicht 45
Verkaufsrang 2.323
Buch (Taschenbuch)
2,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2896951
    König Ödipus
    von Sophokles
    (3)
    Buch
    2,80
  • 11389415
    Woyzeck /Leonce und Lena
    von Georg Büchner
    (3)
    Buch
    2,00
  • 42419097
    Antigone
    von Sophokles
    Buch
    4,80
  • 2814488
    Was ihr wollt
    von William Shakespeare
    Buch
    3,60
  • 7979091
    Woyzeck / Leonce und Lena
    von Georg Büchner
    (1)
    Schulbuch
    1,30
  • 9197897
    Hamlet
    von William Shakespeare
    Schulbuch
    1,90
  • 8279868
    Faust II
    von Johann Wolfgang Goethe
    Schulbuch
    2,80
  • 2830226
    Hamlet
    von William Shakespeare
    (2)
    Buch
    3,60
  • 2909137
    Der Talisman
    von Johann Nestroy
    Buch
    3,60
  • 2833501
    Andorra
    von Max Frisch
    (11)
    Buch
    6,00
  • 2908628
    Ein Sommernachtstraum
    von William Shakespeare
    (7)
    Buch
    2,00
  • 2909844
    Die Physiker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (25)
    Buch
    8,00
  • 36239323
    Faust. Mit Materialien
    von Johann Wolfgang Goethe
    Schulbuch
    5,95
  • 2925758
    Der Besuch der alten Dame
    von Friedrich Dürrenmatt
    (23)
    Buch
    10,00
  • 2940330
    Faust
    von Johann Wolfgang Goethe
    (16)
    Buch
    2,20
  • 8279871
    Faust
    von Johann Wolfgang Goethe
    (3)
    Schulbuch
    2,20
  • 2903884
    Leben des Galilei. edition suhrkamp
    von Bert Brecht
    (6)
    Buch
    5,50
  • 9198058
    Romeo und Julia
    von William Shakespeare
    (3)
    Schulbuch
    1,60
  • 2842789
    Emilia Galotti
    von Gotthold Ephraim Lessing
    (12)
    Buch
    2,00
  • 9062476
    Nathan der Weise
    von Gotthold Ephraim Lessing
    (2)
    Schulbuch
    1,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

tolles kleines Büchlein
von einer Kundin/einem Kunden aus Isenbüttel am 22.11.2016

war für mich zum schmökern und später fürs Abitur, lässt sich sehr schwer lesen und verstehen wenn man der deutschen Sprache nicht ganz mächtig ist

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dramatisch, traurig- super!
von Alex am 07.09.2008
Bewertetes Format: Einband: Geheftet

Griechische Theaterstücke sind immer wieder superklasse. Sie sind voller Spannung und von der Geschichte her oft auch aktuell. Antigone, die Tochter von König Ödipus und Jokaste, beschließt ihren Bruder, der auf Geheiß des Königs nicht standesgemäß beerdigt wurde und beerdigt werden soll, eigenhändig zu begraben. Sie weiht ihre Schwester Ismene... Griechische Theaterstücke sind immer wieder superklasse. Sie sind voller Spannung und von der Geschichte her oft auch aktuell. Antigone, die Tochter von König Ödipus und Jokaste, beschließt ihren Bruder, der auf Geheiß des Königs nicht standesgemäß beerdigt wurde und beerdigt werden soll, eigenhändig zu begraben. Sie weiht ihre Schwester Ismene in ihren Plan ein, wird dabei jedoch von einem Wächter beobachtet und bei König Kreon von Theben verraten. Dieser bestraft sie, indem er sie in den Kerker sperrt- fort von der Sonne und den Menschen. Der Sohn Kreons, Hämon, ist aber mit Antigone verlobt und totunglücklich, als er von ihrer Bestrafung erfährt. Er streitet sich mit seinem Vater und bringt sich um, da er Antigone tot vorfindet und ohne sie nicht leben will. Indessen bekommt sein Vater Besuch vom blinden Seher Teiresias, der ihn für seine Taten tadelt. Kreon besinnt sich und will Antigone freilassen, doch diese und sein Sohn findet er tot vor. Seine Frau Eurydike bekommt die Nachricht von einem Boten und tötet sich ebenfalls. Nun bleibt nur noch Kreon übrig, von dem man aber rein theoretisch dasselbe annehmen kann(Selbstmord), da in diesem Theaterstück alle schnell zum Schwert/Strick greifen. Was mich nicht so begeistert hat, waren die ewig langen Chor-Vortäge, die im Grunde genommen nicht viel aussagen und die höchstwahrscheinlich nur beim Hören interessant sind. Im Ganzen ist dieses Stück energiegeladen und geht rasch zu lesen(42 Seiten Handlung bei dieser Ausgabe). Super und sehr empfehlenswert für anspruchsvolle Leser!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Antike Weltliteratur!
von Zitronenblau am 06.05.2008
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Sophokles' tragisches Drama um die Tochter des Ödipus "Antigone" gehört zur Weltliteraur! Zum Inhalt, der direkt nach Aischylos' "Sieben gegen Theben" einsetzt, muss nicht viel gesagt werden. Lesenswert bleibt die sprachliche Ästhetik immer, aber auch die zahlreichen Kritiken am Verhalten der Menschen (ihre Politik, ihre religiös-ethischen Überzeugungen, ihre Selbstlosigkeit/ihr Humanismus,... Sophokles' tragisches Drama um die Tochter des Ödipus "Antigone" gehört zur Weltliteraur! Zum Inhalt, der direkt nach Aischylos' "Sieben gegen Theben" einsetzt, muss nicht viel gesagt werden. Lesenswert bleibt die sprachliche Ästhetik immer, aber auch die zahlreichen Kritiken am Verhalten der Menschen (ihre Politik, ihre religiös-ethischen Überzeugungen, ihre Selbstlosigkeit/ihr Humanismus, aber auch ihr Chauvinismus oder ihre Hybris). Typisch ist auch das antagonistische Spiel zwischen den zwei Hauptdarstellern (Antigone und Kreon) in der griechischen Tragödie, meist begleitet durch den kommentierenden Chor, für eine spannungsreiche dramaturgische Konstellation. Hegel selbst nannte schließlich das Stück in seinen Vorlesungen über Ästhetik das vollkommenste Kunstwerk, das ihm bekannt sei.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schwierige Übersetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 25.05.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Die Geschichte an sich ist gut strukturiert, allerdings ist die Übersetzung im Vergleich zu der normalen Reclam Ausgabe sehr schwer und daher liest sich das Buch nur sehr langsam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Antigone

Antigone

von Sophokles

(1)
Buch
2,00
+
=
Antigone. Lektüreschlüsssel für Schüler

Antigone. Lektüreschlüsssel für Schüler

von Sophokles

(2)
Schulbuch
4,00
+
=

für

6,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen