Thalia.de

Antons Albtraum

Mit e. Nachw. v. Ben Furman

(1)
Anton will nicht einschlafen, weil er Angst vor schlimmen Träumen hat. Und dann gehen seine Eltern auch noch aus, und er muss bei seiner Oma schlafen. Die weiß ja noch gar nichts von seinen Albträumen! Aber dann ist gerade sie es, die Anton hilft, eine Lösung für sein Problem zu finden.
Zauberhaft sind die Illlustrationen, die Mathias Weber für die deutsche Ausgabe dieses finnischen Kinderbuchs angefertigt hat. Der freie Illustrator und Grafiker hat bereits zahlreiche Kinderbücher illustriert und mitgestaltet, so z. B. Klassiker wie „Die kleine Hexe“, „Das kleine Gespenst“, „Der kleine Wassermann“ und „Jim Knopf“, für die er die Innenbuchillustrationen koloriert hat.
Portrait
Ben Furman, Psychiater und Psychotherapeut, ist Mitbegründer des Helsinki Brief Therapy Institute, das er zusammen mit Tapani Ahola leitet. Publikationen u. a.: Ich schaffs! Spielerisch und praktisch Lösungen mit Kindern finden – Das 15-Schritte-Programm für Eltern, Erzieher und Therapeuten (6. Aufl. 2015), Gut gemacht! Das „Ich-schaffs!“-Programm für Eltern und andere Erzieher (2. Aufl. 2014), Es ist nie zu spät, erfolgreich zu sein (zus. mit Tapani Ahola, 2010), Jetzt gehts! Erfolg und Lebensfreude mit lösungsorientiertem Selbstcoaching (zus. mit Rolf Reinlaßöder, 2. Aufl. 2013).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 30
Altersempfehlung 3 - 6
Erscheinungsdatum März 2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8497-0087-4
Reihe Carl-Auer Kids
Verlag Auer-System-Verlag Carl -
Maße (L/B/H) 246/245/10 mm
Gewicht 388
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 1
Illustratoren Mathias Weber
Buch (Kunststoff-Einband)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Strategie gegen Albträume
von leseratte1310 am 23.01.2017

In letzter Zeit hat der kleine Anton jede Nacht einen fürchterlichen Albtraum. Lastwagen verfolgen ihn und er rennt und rennt – und dann wird er wach. Er hat dann immer Angst und kann schlecht wieder einschlafen. Nun soll er bei seiner Oma übernachten, weil seine Eltern ausgehen wollen. Da... In letzter Zeit hat der kleine Anton jede Nacht einen fürchterlichen Albtraum. Lastwagen verfolgen ihn und er rennt und rennt – und dann wird er wach. Er hat dann immer Angst und kann schlecht wieder einschlafen. Nun soll er bei seiner Oma übernachten, weil seine Eltern ausgehen wollen. Da die Eltern in der Eile vergessen haben, der Oma von den Albträumen zu berichten, macht Anton das selbst. Die Oma weiß Rat und ihr Tipp hilft Anton wirklich weiter. Kinder erkennen sich in der Geschichte gut wieder. Sie können daher Anton verstehen und wissen, wie sich das anfühlt, wenn immer wieder die gleiche fürchterliche Geschichte geträumt wird. Das Buch gibt Anregung, was man selbst tun kann, um aus diesem Kreislauf auszubrechen. Das geschieht in einer Art, die auch den Kindern verständlich ist. Die Illustrationen sind sehr schön und passen wunder bar zur Geschichte. Ein empfehlenswertes Kinderbuch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0