Thalia.de

Apostelwasser

Niederbayern Krimi

(6)
Eine Dreifachkreuzigung am Ufer der Ilz erschüttert ganz Passau. Ist es das Werk eines Irren? Kriminalhauptkommissar Kroner macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Doch jemand ist nicht an der Aufdeckung der Morde interessiert, und das Dickicht aus Schweigen und Scheinheiligkeit, durch das sich Kroner kämpfen muss, scheint undurchdringlich . . .Eine Geschichte von Martyrium, Schweigen und Vergeltung, behutsam und eindringlich erzählt.
Portrait
Regina Ramstetter wurde 1972 in Niederbayern geboren. Nach BWL-Studium und mehreren Auslandsaufenthalten verschlug es sie zurück in die niederbayerische Heimat. Heute lebt sie mit ihrem Mann und den drei Kindern als freie Autorin auf dem elterlichen Hof.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 23.06.2016
Serie Kriminalhauptkommissar Kroner 3
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95451-823-4
Reihe Niederbayern Krimi
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 203/136/32 mm
Gewicht 398
Buch (Taschenbuch)
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44339343
    Niederbayerische Göttinnen / Karin Schneider Bd. 4
    von Ingrid Werner
    (6)
    Buch
    10,90
  • 39267813
    Tatort Oberbayern
    von Angela Esser
    Buch
    14,90
  • 43765723
    Harte Hunde
    von Harry Kämmerer
    Buch
    9,99
  • 46006523
    Kommissariat - Band 1
    von Roman Reischl
    Buch
    9,90
  • 45278075
    Heiliger Bastard
    von Xaver Maria Gwaltinger
    Buch
    12,90
  • 41982689
    Germknödel in Burgundersoße
    von Edith Parzefall
    (9)
    Buch
    11,99
  • 38021366
    Leichrevier
    von Regina Ramstetter
    (1)
    Buch
    12,90
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (46)
    Buch
    19,99
  • 45030181
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (8)
    Buch
    15,90
  • 45312950
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (128)
    Buch
    22,00
  • 45244169
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (18)
    Buch
    22,99
  • 45230325
    Himmelhorn / Kommissar Kluftinger Bd.9
    von Volker Klüpfel
    (6)
    Buch
    19,99
  • 45228571
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (1)
    Buch
    10,90
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (103)
    Buch
    9,99
  • 45331936
    Lunapark / Kommissar Gereon Rath Bd.6
    von Volker Kutscher
    Buch
    22,99
  • 45255285
    Zorn - Wie du mir / Hauptkommissar Claudius Zorn Bd.6
    von Stephan Ludwig
    (2)
    Buch
    9,99
  • 39188935
    Thiesler, S: Versunken
    von Sabine Thiesler
    (3)
    SPECIAL
    6,99 bisher 19,99
  • 34461159
    Böser Wolf / Oliver von Bodenstein Bd.6
    von Nele Neuhaus
    (13)
    Buch
    10,99
  • 43891681
    Eine unbeliebte Frau
    von Nele Neuhaus
    Buch
    6,66
  • 15109959
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (113)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Apostelwasser
von dorli am 30.07.2016

Passau. Hauptkommissar Hannes Kroner und Oberkommissar Ben Bruhan werden zu einem grausigen Tatort am Ufer der Ilz gerufen. Drei Männer wurden gekreuzigt… Regina Ramstetter wartet in „Apostelwasser“ mit einem sehr heiklen Thema auf. Es geht um Kindesmissbrauch. Genauer gesagt, um Fälle von Misshandlungen, Demütigungen und sexuellem Missbrauch bei... Passau. Hauptkommissar Hannes Kroner und Oberkommissar Ben Bruhan werden zu einem grausigen Tatort am Ufer der Ilz gerufen. Drei Männer wurden gekreuzigt… Regina Ramstetter wartet in „Apostelwasser“ mit einem sehr heiklen Thema auf. Es geht um Kindesmissbrauch. Genauer gesagt, um Fälle von Misshandlungen, Demütigungen und sexuellem Missbrauch bei den Regensburger Domspatzen in den 1950er bis 1990er Jahren. Und es geht um die bis heute mangelnde Aufklärung dieser Fälle. Der Autorin gelingt in diesem Krimi ein großartiger Spagat zwischen Sachlichkeit und Humor. Sie schildert die damaligen Ereignisse sehr respektvoll und behandelt das Thema mit dem nötigen Ernst. Das bis heute andauernde Leid der ehemaligen Schüler wird deutlich hervorgehoben, genauso wie das Interesse der kirchlichen Institutionen, die schrecklichen Verfehlungen zu vertuschen. Dennoch gibt es im Verlauf der Geschichte zahlreiche komische Passagen und witzige Dialoge, die ein Menge Schwung in die Handlung bringen und für gute Unterhaltung sorgen. Nicht nur das Thema ist aufwühlend, auch der Kriminalfall ist spannend. Regina Ramstetter schickt hier einen Mörder ins Rennen, der raffiniert vorgeht und einen genauen Plan zu verfolgen scheint. Er hinterlässt kleine Hinweise, die Kroner und seinem Team zwar die richtige Richtung weisen, aber dennoch nicht näher an eine Auflösung der Mordfälle bringen. Als eine weitere Person aus dem Kreis der damaligen Täter verschwindet, ist Eile geboten. Die Charaktere werden von Regina Ramstetter allesamt vielschichtig präsentiert. Jeder Einzelne hat seine Ecken und Kanten und spielt die ihm zugedachte Rolle ausgezeichnet. Das gilt nicht nur für die Ermittlungen, auch das Privatleben der Kommissare ist interessant und fügt sich ohne aufgesetzt zu wirken in die Krimihandlung ein. Persönliche Differenzen zwischen Kroner und Ben nehmen ungeahnte Ausmaße an. Außerdem möchte Kroner endlich Gewissheit haben, ob seine Ziehtochter Valli sein leibliches Kind ist. Und von den unerwarteten Avancen der drallen Staatsanwältin schwirrt dem Hauptkommissar der Kopf. Passau wird von Regina Ramstetter ganz hervorragend in Szene gesetzt. Die Schauplätze werden detailreich beschrieben, so dass man sich ein gutes Bild von der Stadt machen kann. Eine Extraportion Authentizität bekommt die Handlung dadurch, dass neben den fiktiven Figuren auch einige reale Passauer Persönlichkeiten den Krimi bevölkern. Zu ihnen gehören die Kabarettistin und Schauspielerin Barbara Dorsch, die einige unterhaltsame Auftritte hat, sowie der Pächter des Passauer Rudervereins Dan Grigoreanu und der Apostelfischer Karl Köck. Sehr lesenswert ist das Glossar am Ende des Buches. Eine erstklassige Übersetzungshilfe für alle, die des Bayerischen nicht mächtig sind. Die Begriffe werden von der Autorin mit sehr viel Witz erklärt. Herrlich! Mit „Apostelwasser“ hat Regina Ramstetter mir alles geboten, was für mich zu einem fesselnden Krimi dazugehört. Eine flüssig und spannend erzählte Geschichte, die mich von der ersten Seite an ins Geschehen gezogen hat, die schlüssig aufgebaut ist, die mir durch zahlreiche offene Fragen viel Platz zum Miträtseln und Mitgrübeln über Motive und Täter gegeben hat und die mich am Ende mit einer zu keiner Zeit vorhersehbaren Auflösung überrascht hat. Absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Krimi, interessantes Thema, fesselnd und begeisternd
von Mercado am 22.07.2016

Eine Dreifachkreuzigung am Ufer der Ilz erschüttert ganz Passau. Ist es das Werk eines Irren? Kriminalhauptkommissar Kroner macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Doch jemand ist nicht an der Aufdeckung der Morde interessiert, und das Dickicht aus Schweigen und Scheinheiligkeit, durch das sich Kroner kämpfen muss, scheint... Eine Dreifachkreuzigung am Ufer der Ilz erschüttert ganz Passau. Ist es das Werk eines Irren? Kriminalhauptkommissar Kroner macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Doch jemand ist nicht an der Aufdeckung der Morde interessiert, und das Dickicht aus Schweigen und Scheinheiligkeit, durch das sich Kroner kämpfen muss, scheint undurchdringlich . . .Eine Geschichte von Martyrium, Schweigen und Vergeltung, behutsam und eindringlich erzählt. Kroner, Bruhan und ihr Team haben es mit einer Dreifachkreuzigung am Ufer der Ilz zu tun, eine schreckliche Tat. Lange Zeit tappen sie im Dunkeln, bis sie nach und nach dahinterkommen, dass es bei den Morden um die Kirche und um Missbrauchsfälle an Kindern, hauptsächlich der Domspatzen zu tun hat. Sie recherchieren weiter, doch die Kirche ist nicht gerade an einer öffentlichen Aufklärung dieser Vorwürfe interessiert. Valli hat einige Probleme. Sie arbeitet an einer Studie, die sich ebenfalls um missbrauchte Kinder handelt und wird so in den Fall miteingebunden. Ben muss ihr dringend etwas beichten, kommt aber nicht dazu. Auch Valli möchte endlich mit Ben klären, wo das Problem liegt, da er ihr nur noch aus dem Weg geht. Kroner hingegen möchte einen Vaterschaftstest machen, um endlich Gewissheit zu haben, ob Valli nun seine Tochter ist, oder nicht. Regina Ramstetter hat mit "Apostelwasser" wieder einen super interessanten und spannenden Krimi geschrieben. An das heikle Thema, wie den Missbrauch an Kindern in Zusammenhang mit der Kirche, würde sich nicht jeder Autor trauen. Dazu kommt, dass die Vorwürfe, die in Zusammenhang mit dem Missbrauchsskandal bei den Domspatzen stehen, der Realität entsprechen. Toll recherchiert, Ereignisse realistisch, feinfühlig und emotional beschrieben mit logischen Zusammenhängen und Aufklärungen, so dass man entsetzt, mitfühlend, gefesselt und begeistert voller Spannung die Aufklärung der Morde und somit dem Ende entgegenfieberte. Es wurden viele Verdächtige und falsche Fährten gelegt, so dass man am Schluss vom wirklichen Täter völlig überrascht war. Einfach ein mitreißender, interessanter und spannender Krimi, den man jedem Krimiliebhaber ans Herz legen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kroner ermittelt - Teil 3
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 17.07.2016

Eine Dreifachkreuzigung am Ufer der Ilz erschüttert ganz Passau. Ist es das Werk eines Irren? Kriminalhauptkommissar Kroner macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Doch jemand ist nicht an der Aufdeckung der Morde interessiert, und das Dickicht aus Schweigen und Scheinheiligkeit, durch das sich Kroner kämpfen muss, scheint... Eine Dreifachkreuzigung am Ufer der Ilz erschüttert ganz Passau. Ist es das Werk eines Irren? Kriminalhauptkommissar Kroner macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Doch jemand ist nicht an der Aufdeckung der Morde interessiert, und das Dickicht aus Schweigen und Scheinheiligkeit, durch das sich Kroner kämpfen muss, scheint undurchdringlich . . .Eine Geschichte von Martyrium, Schweigen und Vergeltung, behutsam und eindringlich erzählt. Das Cover des Buches ist sehr schön und sofort auffallend. Kroner ermittelt bereits das 3. Mal - allerdings das erste Mal für mich. Trotzdem kam ich sofort in die Geschichte rein. Natürlich versteht man die eine oder andere Sache (z.B. Bens Schwester) besser, wenn man die Vorgängerbände gelesen hat. Obwohl es in diesem Niederbayern-Krimi um ein sehr ernstes Thema geht - Kindermissbrauch durch die Kirche bzw. dessen Vertuschung) kann dieser Krimi auch mit einigen humorigen Szenen aufwarten. Auch die Dialektsprache trug viel dazu bei - auch für mich als Österreicher waren einige Begriffe neu. Dafür waren am Ende des Buches allerdings einige Wörter erklärt - auch dies humorvoll. Die Spannung wurde in diesem Krimi kontinuierlich aufgebaut, obwohl das Motiv eigentlich klar ist. Mit der Aufklärung des Falls konnte mich die Autorin trotzdem überraschen. Die Personen und Orte sind sehr gut beschrieben - insgesamt ein sehr guter Schreibstil. Fazit: Absolut empfehlenswerter Regionalkrimi, dem es an nichts fehlt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn die Welt die Augen verschliesst...
von einer Kundin/einem Kunden aus Borken am 13.07.2016

Ein sehr unterhaltsamer Kriminalroman aus Niederbayern, der ein brisantes und ergreifendes Thema anspricht und dies hervorragend umsetzt. Kriminalhauptkommissar Kroner wird an den Tatort eines sehr grausamen Verbrechens gerufen. Am Ufer der Ilz werden drei Männer aufgefunden, die brutal gekreuzigt wurden. Bis kurz vor dem Auffinden haben die drei noch gelebt.... Ein sehr unterhaltsamer Kriminalroman aus Niederbayern, der ein brisantes und ergreifendes Thema anspricht und dies hervorragend umsetzt. Kriminalhauptkommissar Kroner wird an den Tatort eines sehr grausamen Verbrechens gerufen. Am Ufer der Ilz werden drei Männer aufgefunden, die brutal gekreuzigt wurden. Bis kurz vor dem Auffinden haben die drei noch gelebt. Bei der Untersuchung der drei vermeintlich Toten wird bei einem festgestellt, dass er noch lebt. Schnell wird klar die Opfer sind über das Wasser an den Tatort geschafft worden. Das Team um den Kriminalhauptkommissar kommt so Stück für Stück bei den Ermittlungen voran und die Spuren führen zu Missbrauchsvorwürfen in Internaten unter kirchlicher Leitung. Wird Kroner den brisanten Fall aufklären können, oder werden die Recherchen von weiter oben behindert? "Apostelwasser" ist ein wirklich fesselnder und ergreifender Kriminalroman. Dies liegt zum einen an dem berührenden und scheinbar immer totgeschwiegenen Thema und zum anderen an den tollen Hauptprotagonisten. Regina Ramstetter hat mit dem Kriminal-hauptkommissar Kroner und seinen Kollegen Ben und Leo, sowie seiner eventuellen Tochter Valli sehr interessante Charaktere geschaffen. Gerade das Zusammenspiel und die Beziehungen untereinander bilden einen spannenden und unterhaltsamen Nebenschauplatz neben der Verbrechensaufklärung. Auch hier beweist die Autorin sehr viel Geschick. Sie beschreibt das doch sehr brisante Thema, ohne dabei reißerisch zu wirken oder den Roman zu düster werden zu lassen. Die lebendige und humorvolle Schreib-weise bilden einen schönen Gegenpart zu dem ernsten und traurigen Thema. Die Spannung wird hervorragend aufgebaut und auf hohem Niveau gehalten, um dann im Finale mit einem überraschenden Ende zu überzeugen. Bei "Apostelwasser" passte aus meiner Sicht wirklich alles, so dass ich mich mit den beiden Vorgängerbänden noch auseinandersetzen werde. Sehr gerne empfehle ich dieses Buch weiter und bewerte es mit völlig verdienten 5 von 5 Punkten!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Stimme der Opfer
von MissSophi am 13.07.2016

Ein sehr gut recherchierter Krimi, der sich mit den Vorkommnissen in der kath. Kirche beschäftigt und der damit den Opfern eine Stimme verleiht. Verpackt in eine Handlung, in der auch die privaten Dinge der Protagonisten zum Zuge kommen. Sehr gelungene Blickwechsel, die das Ergebnis der Ermittlungen erträglicher machen. Viel... Ein sehr gut recherchierter Krimi, der sich mit den Vorkommnissen in der kath. Kirche beschäftigt und der damit den Opfern eine Stimme verleiht. Verpackt in eine Handlung, in der auch die privaten Dinge der Protagonisten zum Zuge kommen. Sehr gelungene Blickwechsel, die das Ergebnis der Ermittlungen erträglicher machen. Viel Lokalpatriotismus - eine Übersetzungshilfe für "Nicht-Bayern" ist im Anhang zu finden - alleine die lohnt sich schon. Die einzelnen Kapitel sind in Tage unterteilt - sodass man die Ermittlungsarbeit gut nachvollziehen und mitverfolgen kann. Ein sehr gelungenes Werk, welches vor Augen führt, was alles möglich war und wahrscheinlich noch kein Ende gefunden hat. Wieder eine Autorin, die es nicht gescheut hat, gut vertuschte Wahrheiten als Grundlage zu nehmen - mein Respekt und fünf Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung. Mir war das Buch ein spannender Begleiter, welches unbedingt weitergelesen werden wollte - bin traurig, dass es schon zu Ende ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Krimi mit einem ernsten Thema.
von Wedma am 13.07.2016

Klappentext: „Eine Dreifachkreuzigung am Ufer der Ilz erschüttert ganz Passau. Ist es das Werk eines Irren? Kriminalhauptkommissar Kroner macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Doch jemand ist nicht an der Aufdeckung der Morde interessiert, und das Dickicht aus Schweigen und Scheinheiligkeit, durch das sich Kroner kämpfen muss,... Klappentext: „Eine Dreifachkreuzigung am Ufer der Ilz erschüttert ganz Passau. Ist es das Werk eines Irren? Kriminalhauptkommissar Kroner macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Doch jemand ist nicht an der Aufdeckung der Morde interessiert, und das Dickicht aus Schweigen und Scheinheiligkeit, durch das sich Kroner kämpfen muss, scheint undurchdringlich . . .Eine Geschichte von Martyrium, Schweigen und Vergeltung, behutsam und eindringlich erzählt.“ Der KT fasst das Wesentliche prima zusammen. Ein schwieriges Thema, das diesem Krimi zugrunde liegt: Kindermissbrauch in kirchlichen Einrichtungen in 60-ger-80ger Jahren, der in 2014 für große mediale Aufmerksamkeit gesorgt hat, wird hier eingehend unter die Lupe genommen. Dem Krimi sieht man eine umfangreiche Recherche und eine fundierte wie ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Thema an. Der Missbrauch und seine Folgen werden hier von diversen Seiten geschildert: aus der Sicht der Opfer, damals und heute, derjenigen, die damit leben und derjenigen, die Missbrauch nicht verarbeiten konnten. In kleinen Häppchen von 1-2 Seiten wird die Geschichte des kleinen Karls erzählt, der damals von der Mutter nach Etterzhausen in eine kirchliche Einrichtung geschickt wurde. Den Kindermissbraucht erlebt man schon hautnah, denn die Schilderungen sind zwar knapp, hinterlassen aber bleibenden Eindruck. Aus der Perspektive des Missbrauchsopfers erfährt der Leser, wie so etwas in etwa abgelaufen war. Welche psychischen Probleme dann im erwachsenen Alter folgten, was aus der Forderung nach Aufklärung geworden ist, wird dem Leser u.a. mithilfe von Gesprächen mit ehemaligen Domspatzen klargemacht. Es wird auch von der Warte der Psychologen erklärt, wie und warum manche katholische Geistliche dazu kommen, warum überhaupt so eine Häufung der Pädophile in der kath. Kirche möglich ist und wie die Männer nach Einschätzung der Psychologen zur Pädophilie kommen. Da stehen nicht nur die Missbrauchsopfer, sondern auch die Täter als Opfer des Systems, z.B. es Zölibats da. Auch der Umgang damit, innerhalb und außerhalb der Kirche wird eingehend geschildert, denn all diese Dinge gehören zu den polizeilichen Ermittlungen. Wie man den Recherchen der Ermittler entnimmt: Die Aufarbeitung dieser Fälle wird bis heute aktiv verhindert, der Missbrauch vertuscht und das Ganze unter den Teppich gekehrt. In dem Part gibt es also nicht viel zu lachen. Und trotzdem schafft die Autorin Regina Ramstetter die Balance zwischen dem Ernst des Hauptthemas und dem Alltag der Ermittler prima zu meistern. Dort herrscht ein humorig-ironisch abgeklärter Ton voller Sprüche, die fürs gelegentliche Auflachen und vergnügtes Grinsen sorgen. Im privaten Bereich kracht auch mal ordentlich, aber aus ganz andern Gründen. Hier lassen sich zwei Ebenen erkennen: die der etwa Dreißigjährigen mit den typischen Problemen dieses Alters wie Partner fürs Leben finden, Arbeit und Privatleben unter einen Hut zu bringen, Kinderkriegen, Vater bzw. Mutterwerden, und die Probleme der älteren Generation wie Kroner, seine Lebensgefährtin, der Künstlerin Babsi Dorsch, etc. wie Sorge um die erwachsenen Kinder, Probleme bei der Arbeit, in der Familie und Umgang damit, auch Liebe und Partnerschaft, uvm. Die Probleme im privaten Bereich wirkten auf mich leider etwas gewollt, z.T. überdehnt, manche Reaktionen überzogen und fragwürdig. Kroner, der Hauptermittler, ist ein uriger Typ, der mitunter auch gerne die Fäuste sprechen lässt, wenn das Verhalten anderer ihm wenig adäquat erscheint. Sein Co-Ermittlers Ben, ein Preuße in Bayern, Anfang dreißig und mit einer Heidenangst Vater zu werden, obwohl in einigen Betten seit geraumer Zeit aktiv, kriegt es bis zum Schluss nicht hin, sich und anderen zu gestehen, dass es doch soweit ist. Seine gegenwärtige Flamme, Psychologin von Beruf, blickt bis zum Schluss nicht durch, dass er etwas Wichtiges von ihr verbirgt und wandert lieber auf etlichen Nebenpfaden, die sie so weit wie möglich vom Kern der Sache bringen. Zwei Ebenen lassen sich auch in Bezug auf die Versorgung der Leser mit den ermittlungstechnischen Details erkennen. Ben hat die Angewohnheit, die Essenz aus dem vorher Gesagten, z.B. Ausführungen der Psychologin zum Thema Pädophilie, nochmals in einfachen Worten wiederzugeben. Da kommen alle mit, auch diejenigen, die nach Pausen nicht mehr ganz im Bilde sind und diejenigen, die nicht so ganz aufmerksam gelesen haben. Für aufmerksame Leser sind solche Kunstgriffe jedoch etwas frustrierend. Niederbayerisches Flair ist ein fester Bestandteil dieser Geschichte. Es werden die bekannten Lokale besucht, wie der Fisch-Imbiss, die berühmten Persönlichkeiten treten auf und sorgen für Lokalkolorit, z.B. Die Künstlerin Barbara Dorsch, die ihren Hund morgens früh ausführt und die Gekreuzigten entdeckt. Frau Dorsch steht einem so lebendig vor Augen, dass man sich des Eindrucks nicht erwehren kann, man kenne sie persönlich. Das Gleiche gilt für den letzten Fischer. Der Erzählstil ist schon recht fetzig-humorig und ans Niederbayrische angepasst. Die Dialektausdrücke stehen an der Tagesordnung. Anfangs haben sie mir das Lesen erschwert. Die Übersetzung/Erklärungen hierfür gibt es hinten im Buch im „Guide für Preußen und andere Ahnungslose“, wobei der Sinn ergibt sich oft aus dem Kontext. Fazit: Ein solider, gekonnt geschriebener Krimi, der das Thema Kindermissbrauch in kirchlichen Einrichtungen eingehend untersucht und trotz des Ernstes der Sache recht unterhaltsam und humorig daherkommt. Wer sich für das Thema interessiert, ist hier goldrichtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Apostelwasser

Apostelwasser

von Regina Ramstetter

(6)
Buch
11,90
+
=
Lattenknaller

Lattenknaller

von Regina Ramstetter

Buch
11,90
+
=

für

23,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kriminalhauptkommissar Kroner

  • Band 1

    38622284
    Leichrevier
    von Regina Ramstetter
    eBook
    9,49
  • Band 2

    40999264
    Lattenknaller
    von Regina Ramstetter
    Buch
    11,90
  • Band 3

    44339248
    Apostelwasser
    von Regina Ramstetter
    (6)
    Buch
    11,90
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen