Thalia.de

Argwohn

Thriller

(8)
Die Karriere von Hauptkommissar Paul Regen scheint am Ende, als ein formalingetränkter Arm auf seinem Schreibtisch landet. Vor einigen Jahren wurden in Frankreich zwei Beinpaare auf einer Mülldeponie entdeckt. Ein Zufall? Zur gleichen Zeit verüben Menschenhändler einen Anschlag auf die Europapolizei ECSB. Die Ermittlungen führen Agentin Solveigh Lang tief in den Sumpf des organisierten Verbrechens. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen? Sicher ist nur: Nichts ist, wie es scheint ...
Rezension
"Ein wie ein Computerspiel durchgestylter, akribisch recherchierter Skandinavien-Krimi par excellence.", Mannheimer Morgen, 09.07.2014
Portrait
Jenk Saborowski, geboren 1977 im Taunus, studierte Publizistik und Germanistik und zog nach New York. Er organisierte die erste interaktive Hundeschau der Welt, betextete unzählige Reklametafeln und arbeitete bei mehreren Medienunternehmen, bevor er sich der Schriftstellerei zuwandte. Heute lebt der Autor mit seiner Frau und seiner Tochter in München und Frankfurt.
Fragen, Wünsche und Anregungen gerne an den Autor unter js@jenksaborowski.de.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 20.01.2014
Serie ECSB-Reihe Solveigh Lang-Reihe 3
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30420-7
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 188/120/43 mm
Gewicht 433
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41104607
    Black Site - Das Geheimlager
    von Dalton Fury
    Buch
    13,95
  • 40974317
    Die Bourne Vergeltung
    von Robert Ludlum
    Buch
    22,99
  • 3896565
    Grappa im Netz
    von Gabriella Wollenhaupt
    Buch
    8,90
  • 33790803
    Knochenzeichen
    von Kylie Brant
    (2)
    Buch
    9,99
  • 18772182
    Der Maler
    von Daniel Silva
    Buch
    11,00
  • 17438531
    Im Kühlfach nebenan / Pascha Bd. 2
    von Jutta Profijt
    (10)
    Buch
    9,95
  • 37871122
    Ich finde dich
    von Harlan Coben
    (21)
    Buch
    14,99
  • 20940896
    Codename Tesseract / Victor Bd.1
    von Tom Wood
    (5)
    Buch
    8,99
  • 39283329
    Phantom
    von Jenk Saborowski
    (8)
    Buch
    9,99
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (48)
    Buch
    19,99
  • 45030181
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (8)
    Buch
    15,90
  • 45312950
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (127)
    Buch
    22,00
  • 45244169
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (20)
    Buch
    22,99
  • 45230325
    Himmelhorn / Kommissar Kluftinger Bd.9
    von Volker Klüpfel
    (6)
    Buch
    19,99
  • 45228571
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (1)
    Buch
    10,90
  • 45331936
    Lunapark / Kommissar Gereon Rath Bd.6
    von Volker Kutscher
    Buch
    22,99
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (104)
    Buch
    9,99
  • 39188935
    Thiesler, S: Versunken
    von Sabine Thiesler
    (3)
    SPECIAL
    6,99 bisher 19,99
  • 45255285
    Zorn - Wie du mir / Hauptkommissar Claudius Zorn Bd.6
    von Stephan Ludwig
    (2)
    Buch
    9,99
  • 34461159
    Böser Wolf / Oliver von Bodenstein Bd.6
    von Nele Neuhaus
    (13)
    Buch
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
1
0

Aller guten Dinge sind drei
von Susanne am 21.02.2014

ARGWOHN ist bereits der dritte Fall für die toughe Agentin Solveigh Lang, genannt Slang. Dennoch handelt es sich um einen eigenständigen Roman, der auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann. Das Buch gliedert sich in drei Teile und gleich drei spannende Handlungsstränge gilt es zu verfolgen. Zwei mögen Zufall sein,... ARGWOHN ist bereits der dritte Fall für die toughe Agentin Solveigh Lang, genannt Slang. Dennoch handelt es sich um einen eigenständigen Roman, der auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann. Das Buch gliedert sich in drei Teile und gleich drei spannende Handlungsstränge gilt es zu verfolgen. Zwei mögen Zufall sein, drei niemals. Worum geht es? Moldawien, Anfang Juni 2013: zwei Freundinnen träumen von einer Modelkarriere in Europa und fallen schließlich skrupellosen Menschenhändlern in die Hände. Was passiert mit Lila und Ioana? Portugal, etwa zur gleichen Zeit: ein geheimnisvoller Mann ist auf der Suche nach einer Königin für ein ganz spezielles Spiel. Wer ist dieser Psychopath? Amsterdam, am selben Tag: auf die Zentrale der Europapolizei ECSB wird ein Anschlag verübt. Viele von Slangs Kollegen sterben. Ihr Chef, Will Thater, ist schwer verletzt, ihr Partner, Eddy Rames, wird vermisst. Wer ist der Verräter? Und was steht in Wills Akte „ELMSFEUER“? Wie immer bei Jenk Saborowski, spielt die Geschichte in einem sehr überschaubaren Zeitraum, in diesem Fall knapp drei Monate. Viele Ortswechsel und kurze Kapitel sorgen für Dynamik und einen durchgängigen Spannungsbogen bis zum fulminanten Showdown. Selbstverständlich werden alle Handlungsstränge letztendlich schlüssig zusammengeführt. Aber es bleiben auch ein paar Punkte offen, so dass meine Neugier auf eine baldige Fortsetzung schon jetzt geweckt ist. Seit „Operation Blackmail“ bin ich ein großer Fan dieser packenden Reihe um die ungewöhnliche Heldin Slang. Mit ARGWOHN habe ich zudem einen neuen Freund gefunden: Paul Regen. Von Beruf ist er Hauptkommissar am bayerischen LKA in München, aber seine eigentliche Berufung ist Zyniker. Neben Action und Spannung zeichnen erfrischende Dialoge mit viel Wortwitz Jenk Saborowskis Romane aus. Pathos und Kitsch, wie in US-amerikanischen Thrillern oft üblich, finden sich bei ihm zum Glück nicht. Erneut hat der Autor auch gewissenhaft und fundiert recherchiert. Es ist diese Mischung, die den Erfolg von Jenk Saborowski ausmacht: aktuelle Themen, authentische Figuren und außergewöhnliche Schauplätze. Fazit: Ganz großes Kino, bitte mehr davon! Fünf-Sterne-Plus! *****+

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hochspannung pur
von miss.mesmerized am 15.01.2014

Der dritte Fall um die Sonderermittlerin Solveigh Lang. Die Zentrale der Europapolizei ECSB wird heimtückisch angegriffen. Solveigh muss mit ansehen, wie viele ihrer Kollegen rücksichtslos niedergemetzelt werden und schwört Rache. Recht schnell ist klar, dass es einen Maulwurf im haus gibt und dieser führt direkt zur italienischen Mafia. Der Gegner... Der dritte Fall um die Sonderermittlerin Solveigh Lang. Die Zentrale der Europapolizei ECSB wird heimtückisch angegriffen. Solveigh muss mit ansehen, wie viele ihrer Kollegen rücksichtslos niedergemetzelt werden und schwört Rache. Recht schnell ist klar, dass es einen Maulwurf im haus gibt und dieser führt direkt zur italienischen Mafia. Der Gegner ist gesetzt und die Jagd beginnt. Währenddessen sind zwei moldawischen Mädchen mit großen Erwartungen an einen Menschenhändlerring geraten und in München gibt ein konservierter Arm der Polizei Rätsel auf. Dass diese Ereignisse alle eine Verbindung haben und internationale Kooperation und Eile gefragt sind, lassen die Handlung zu einem rasanten Wettlauf gegen die Zeit und einen noch im Versteck agierenden Psychopathen werden. Wie auch schon die Vorgänger besticht dieser Thriller durch ein hohes Tempo und viele parallel verlaufende Handlungsstränge, die nach und nach ineinander verwoben werden. Die Figuren sind jede auf ihre Weise ungewöhnlich und unkonventionell, was ihnen erlaubt, auch abseits der breitgetretenen Ermittlungspfade zu wandeln und mit kreativen Ideen den Tätern das Handwerk zu legen. Die Handlung an sich ist hochaktuell, glaubwürdig erzählt und gelöst. Die Spannung zieht sich von der ersten bis zur letzten Seite. Vielleicht hätte man aus den zwei großen Fällen auch zwei Bücher machen können, gerade der Psychopath kommt ein wenig zu kurz. Dies schmälert aber in keiner Weise die Unterhaltung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Fantastisch
von leseratz aus Stralsund am 22.03.2015

Jaaa, es gibt sie doch noch, die richtig spannenden Bücher, in denen Ermittler ermitteln und sich nicht ständig mit privaten Problemen umherschlagen, die man unbedingt weiterlesen muss, egal wie spät es schon ist und die wirkliches Lesevergnügen bringen - dieses Buch ist so eines. Ich kenne die beiden Vorgänger... Jaaa, es gibt sie doch noch, die richtig spannenden Bücher, in denen Ermittler ermitteln und sich nicht ständig mit privaten Problemen umherschlagen, die man unbedingt weiterlesen muss, egal wie spät es schon ist und die wirkliches Lesevergnügen bringen - dieses Buch ist so eines. Ich kenne die beiden Vorgänger und war auch dort ziemlich begeistert, aber beim dritten Buch und mit der Einführung von Paul Regen ist Jenk Saborowski ein wahres Meisterstück gelungen. Ich weiß, es klingt total schleimig, aber ich finde diesen Thriller sehr, sehr gut - einer der diese Genrebezeichnung wirklich verdient. Die Verbindung der drei Handlungstränge, Angriff auf die Polizeibehörde, Menschenhandel, beschrieben am Schicksal von zwei minderjährigen moldavischen Mädchen und einem psychopathischen Mörders mit einem besonderen Fetisch, ist logisch und sehr spannend. Die Charaktere sind gut gezeichnet und Paul Regen ist ein toller Ermittler, die taffe Solveigh Lang mag ich schon länger ;-). Ich könnte jetzt ein Lob an das nächste reihen, aber das werde ich nicht, denn hier gibt es wirklich nur eines - unbedingt lesen. Bei mir lag das Buch ein Jahr ungelesen im Schrank - was für eine Verschwendung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Filmreifes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 19.02.2014

Mir persönlich fällt es gerade sehr schwer dieses Buch zu rezensieren, da ich so viel durch “Argwohn” erlebt habe. Zunächst erscheint das Buch von Jenk Saborowski, der sich als sehr sympathisch und zuvorkommend geoutet hat, wie ein Film bei ARD am Sonntag Abend. Er beschreibt die schöne Umgebung in einem... Mir persönlich fällt es gerade sehr schwer dieses Buch zu rezensieren, da ich so viel durch “Argwohn” erlebt habe. Zunächst erscheint das Buch von Jenk Saborowski, der sich als sehr sympathisch und zuvorkommend geoutet hat, wie ein Film bei ARD am Sonntag Abend. Er beschreibt die schöne Umgebung in einem kleinen Dorf in Rumänien und das aus der Sicht von einem Mädchen namens Lila. Ehrlich gesagt, finde ich schon, dass man das ganze Buch verfilmen kann, da man hier wohl nichts falsch machen kann. Für mich erschien dies wirklich wie ein Traum und ich wusste nicht wirklich wie viel all das mit dem Genre Thriller zu tun hat. Auch dieses Thema hatten wir in der Leserunde auf LovelyBooks geklärt. “Argwohn” hat so viele Facetten und man weiß eigentlich gar nicht wo man anfangen soll. Es wird aus verschiedenen Sichten erzählt und auch miterlebt. Diese Orte sind weit in Europa verstreut und am Anfang brauch man schon eine Weile, um richtig einsteigen zu können, was einem aber der Handlungsgang in allen Bereichen erleichtert. Solveigh Lang ist eine der Hauptpersonen, die mir schon von Anfang an sehr sympathisch war, dadurch, dass sie ziemlich taff rüberkommt, obwohl man merkt, dass sie viele versteckte Schwächen im Innern ihres Ichs verborgen hat. Jenk Saborowski hat mit Paul Regen und Adelheid Auch ein paar wirklich sehr kuriose Charakter entwickelt und spielt andauernd auf den Wortwitz an, den ich leider irgendwie nicht so lustig fand, weil ich vollkommen im Geschehen drin war. „Es braucht nicht viele Menschen, um die Welt zu verändern. Nur einen, der damit anfängt.“ [Seite 46, Zeile 5-6] „Und wer solch eine Suppe kochen kann, kann kein schlechter Mensch sein.“ [Seite 217, Zeile 20-21] Das erste Zitat fand ich einfach schön, weil es halt wirklich nur einen Menschen geben muss, der damit anfängt die Welt beziehungsweise ein wenig zu verändern. Man sollte im Leben nicht alles so hinnehmen, was einen auf den Teller präsentiert wird. Apropos Teller! Das zweite Zitat ist für mich ein sehr emotionales Zitat, das man wahrscheinlich nur versteht, wenn man dieses Buch liest. Damit ich nicht zu viel spoiler, werde ich dazu auch nicht mehr erklären. Ich konnte nach dieser Szene, die Lila erlebt hatte, kaum noch aufhören zu weinen, weil für mich all das was sie erlebt, grausam ist. Ich persönlich finde, dass dieses Buch außerordentlich toll ist. Man muss sich eben wirklich damit beschäftigen und irgendwie denkt man immer, wenn man sich mit einem Buch beschäftigen muss, dass es anstrengend ist es zu lesen. Falsch gedacht! “Argwohn” ist ein Buch, dass man einfach hintereinander weglesen kann und das trotz all der Klarheit, die aufgebaut wird, immer noch viel Geheimes versteckt. Herr Saborowski freut sich sicher, wenn ihr mal auf seiner Homepage vorbeischaut, da er noch zwei weitere Bücher in der Vergangenheit geschrieben hat. Jeder, der gern Thriller liest, in denen der Schwerpunkt nicht auf den Metaphern vom Töten der Menschen liegen muss, sollte zu diesem Buch greifen. Außerdem wird hier endlich mal eine Frau stark und bewundernswert hingestellt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
internationaler Menschenhandel und ein plastinierender Serienmörder
von Tina Bauer aus Essingen am 01.02.2014

Bis zur letzten Seite herrscht die Spannung und aus einer unglaublichen Schnitzeljagd wird dank grenzüberschreitender Zusammenarbeit und dem Biss der noch so unterschiedlichen Mitwirkenden ein Spitzenthriller bei dem die Fäden am Schluss wie am Schnürchen zusammenlaufen. Solveigh ermittelt im zweiten Teil in den eigenen Reihen. Eine Bombe zerstört die... Bis zur letzten Seite herrscht die Spannung und aus einer unglaublichen Schnitzeljagd wird dank grenzüberschreitender Zusammenarbeit und dem Biss der noch so unterschiedlichen Mitwirkenden ein Spitzenthriller bei dem die Fäden am Schluss wie am Schnürchen zusammenlaufen. Solveigh ermittelt im zweiten Teil in den eigenen Reihen. Eine Bombe zerstört die Hauptzentrale der Agenten und tötet über sechzig ihrer Kollegen. In Moldawien gewinnen zwei hübsche Mädchen den ortsüblichen Schönheitswettbewerb und geraten aufgrund der dortigen Armut in die Fänge von Menschenhändlern. In München verbeißt sich ein Kommissar in einen abgetrennten Arm und kommt einer unglaublichen Mordserie auf die Spur. Alle führen letzten Endes zusammen und machen diese Thriller-Serie aus. Wer Spannung auf dem neuesten Stand der Ermittlungstechnik haben will, der ist genau richtig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und fesselnd
von Kitty411 am 22.01.2014

Die Story ist in der dritten Form verfasst und in drei Teile mit insgesamt 105 Kapiteln unterteilt. Es gibt vier verschiedene Handlungsstränge, die jeweils durch Orts- und Datumsangaben kenntlich gemacht werden, und die sich später miteinander verbinden. Das Cover ist komplett in schwarz gehalten, vor dem dunklen Hintergrund steht im... Die Story ist in der dritten Form verfasst und in drei Teile mit insgesamt 105 Kapiteln unterteilt. Es gibt vier verschiedene Handlungsstränge, die jeweils durch Orts- und Datumsangaben kenntlich gemacht werden, und die sich später miteinander verbinden. Das Cover ist komplett in schwarz gehalten, vor dem dunklen Hintergrund steht im oberen Drittel in eisblau der Autorenname sowie der Titel des Buches. Dieser Thriller hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Gleich zu Beginn wird Spannung aufgebaut, die im Laufe des Buches nicht abnimmt. Durch die wechselnden Handlungsstränge war ich im ersten Moment irritiert, habe aber schnell hineingefunden in diese und war rasch in die Story vertieft. Selten habe ich es erlebt, dass vier unterschiedliche Handlungsstränge so passend und gut miteinander verbunden wurden, dass sie am Ende eine schlüssige, gemeinsame Auflösung ergeben. Außerdem war es mir nicht möglich, vorauszusehen, wie die Geschichte endet, so dass ich bis zur letzten Seite gebannt war. Der flüssige Schreibstil tut ein übriges, um die Lektüre dieses Thrillers zu einem absoluten Lesegenuss zu machen. Von mir gibt es 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung bis zum Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 18.01.2014

Mitten in München wird ein konservierter menschlicher Arm gefunden, der Komissar Regen auf die Spur eines merkwürdigen Täters führt. Gleichzeitig verüben Unbekannte einen Anschlag auf die Zentrale der Europapolizei. Währendessen hoffen zwei junge moldawische Mädchen auf eine große Modelkarriere... Dem Autor ist es mit diesem Thriller gelungen, mehrere Handlungsstränge gekonnt... Mitten in München wird ein konservierter menschlicher Arm gefunden, der Komissar Regen auf die Spur eines merkwürdigen Täters führt. Gleichzeitig verüben Unbekannte einen Anschlag auf die Zentrale der Europapolizei. Währendessen hoffen zwei junge moldawische Mädchen auf eine große Modelkarriere... Dem Autor ist es mit diesem Thriller gelungen, mehrere Handlungsstränge gekonnt mitteinander zu verbinden, so dass ein glaubwürdiges Szenario entstanden ist. Dabei bleibt die Spannung durch einen ständigen Wechsel der Figuren und Orte stets im oberen Bereich. Auch der Schreibstil ist flüssig und detailgenau, was mir als Leserin geholfen hat, mir die Situationen gut vorstellen zu können. Mir hat auch gefallen, dass der Autor zwei Mädchenschicksale herausgreift und ihren Weg und ihre Hoffnungen genau und realistisch beschreibt. Diese Kapitel haben mich persönlich sehr berührt. Dagegen fand ich manche Figuren wie z.B den Kommisar etwas merkwürdig und bin mit ihm bis zum Ende leider nicht warm geworden. Als besonders angenehm habe ich die kurzen Kapitel empfunden, die mit Handlungsort und Datum überschrieben sind, so dass ich sofort wusste, wo es weitergeht. Außerdem ermöglichte diese Einteilung auch mal Lesepausen, ohne mittendrin abbrechen zu müssen. Insgesamt ist ,,Argwohn`` ein Thriller, bei dem keine Langeweile aufkommt und verschiedenste Geschichten und Schicksale dargestellt werden. Ein Muss für alle Fans von spannenden Kriminalfällen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kreativität, Improvisation, Täuschung - Motto der ECSB Truppe
von eskimo81 am 20.06.2014

Paul Regen und Adelheid Auch ermitteln in einem makaberen Fall. Auf die Europapolizei (ECSB) wird ein Anschlag durch einen Menschenhändlerring verübt. Hängen diese Fälle wirklich zusammen? Zusammenfassung gem. Rückentext:Die Karriere von Hauptkommissar Paul Regen scheint am Ende, als ein formalingetränkter Arm auf seinem Schreibtisch landet. Vor einigen Jahren wurden in Frankreich... Paul Regen und Adelheid Auch ermitteln in einem makaberen Fall. Auf die Europapolizei (ECSB) wird ein Anschlag durch einen Menschenhändlerring verübt. Hängen diese Fälle wirklich zusammen? Zusammenfassung gem. Rückentext:Die Karriere von Hauptkommissar Paul Regen scheint am Ende, als ein formalingetränkter Arm auf seinem Schreibtisch landet. Vor einigen Jahren wurden in Frankreich zwei Beinpaare auf einer Mülldeponie entdeckt. Ein Zufall? Zur gleichen Zeit verüben Menschenhändler einen Anschlag auf die Europapolizei ECSB. Die Ermittlungen führen Agentin Solveigh Lang tief in den Sumpf des organisierten Verbrechens. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen? Sicher ist nur: Nichts ist, wie es scheint ... Jeder, der meine Rezis kennt, wird sich bei dieser wundern. Normalerweise schreibe ich selber eine Kurzzusammenfassung und greife nicht auf den Rückentext zurück, hier blieb mir nicht viel anderes übrig. Ich habe das Buch wohl gelesen, ich weiss auch einigermassen, wie was zusammenhängt, jedoch darüber eine Zusammenfassung schreiben, ist für mich unmöglich, da ich doch nicht ganz alles entwirren konnte... Ich bin mir bewusst, dass dieses Buch bisher nur gute Kritiken erhalten hat, aus diesem Grunde möchte ich meine Meinung etwas detaillierter fassen. Ich habe die Spannung, welche die anderen Leser so toll gefunden haben, nicht gefunden. Das Buch war für mich eher langweilig, ein gutes Buch, der Schreibstil, alles tip top, aber nicht für einen Thriller. Er packte mich nicht von der ersten Seite an, sonder eher so gegen Ende, so ab S. 400 merkte ich die Spannung - und das ist dann für mich kein Thriller. Wenn ich am Abend im Bett lese und ich über einem Buch einschlafe, es tut mir leid, dann fehlt einfach die Spannung, der Kick. Auch fand ich die Namen der Protagonisten falsch gewählt. Paul Regen, ja, ist es nun der Regen oder der Ermittler Regen, der gemeint ist, das bringt mich zumindest laufend aus dem Lesefluss. Ebenfalls haben sich ein paar Fehler eingeschlichen, welche dazu dienten, mich beim durchlesen zu stören, so, dass ich etwas zwei oder sogar drei mal lesen musste... Das geht bei einem Roman, zum Beispiel, oder einem Sachbuch, aber bei einem Thriller möchte ich Spannung bis zum Ende, das Buch nicht mehr aus der Hand legen können und eben, durchlesen, ohne über irgend etwas zu stolpern...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Argwohn

Argwohn

von Jenk Saborowski

(8)
Buch
9,99
+
=
Operation Blackmail

Operation Blackmail

von Jenk Saborowski

(1)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen