Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Ashby House

Roman

(11)
Nichts ist wie es scheint
An einem frostigen Januartag erwartet Ashby House friedlich seine neue Besitzerin, die weltberühmte Fotografin Lucille Shalott. Lucille reist in Begleitung ihrer Schwester Laura an, mit der sie in abgrundtiefem Hass verbunden ist. Kaum angekommen, ist Lucille plötzlich wie vom Erdboden verschluckt. Laura, von Lucilles Verschwinden unangenehm berührt, macht sich mit Butler Steerpike auf die Suche nach ihr. Als sie in den verbotenen zweiten Stock mit dem legendären Turmzimmer vordringen, erwacht Ashby House schlagartig zu eigenem Leben und geht zum Gegenangriff über ...
Rezension
»Das Buch besticht durch Sprachgewandtheit und Ideenreichtum.«
Nordlicht 05.04.2012
Portrait
V. K. Ludewig betätigte sich nach seinem Anglistikstudium u.a. als Ghostwriter, Übersetzer, Redakteur, Fernseh- und Buchautor. Sein Ratgeber ›Nur nicht aus Liebe weinen‹ wurde zu einem Klassiker der schwulen Selbsthilfeliteratur. 2012 debütierte er mit seinem Grusel-Fantasy-Roman ›Ashby House‹ bei dtv, 2013 erscheint die Fortsetzung, ›Oper der Phantome‹
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 320, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.04.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783423409124
Verlag dtv
Verkaufsrang 31.423
eBook (ePUB)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33963801
    Haus der bösen Lust
    von Edward Lee
    eBook
    4,99
  • 44140355
    Ostfriesenschwur
    von Klaus-Peter Wolf
    (7)
    eBook
    9,99
  • 25992104
    Der Besucher
    von Sarah Waters
    (1)
    eBook
    8,49
  • 31573764
    Von allen guten Geistern geküsst
    von Jennifer Crusie
    (1)
    eBook
    7,99
  • 36647306
    Wen der Rabe ruft
    von Maggie Stiefvater
    (2)
    eBook
    8,99
  • 29152588
    Wer das Schweigen bricht
    von Mechtild Borrmann
    (4)
    eBook
    7,99
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    9,99
  • 39581487
    Die Pferdefrau
    von Jutta Beyrichen
    (1)
    eBook
    5,99
  • 37430109
    Der weiße Stern
    von Iny Lorentz
    (7)
    eBook
    9,99
  • 35301771
    Das Flüstern der Seelen
    von Victoria Álvarez
    eBook
    8,49
  • 34392000
    Die Tote im Nebel
    von Heike Wolf
    eBook
    9,99
  • 25758486
    Harmonische Räume im Kopfsatz der Waldsteinsonate op. 53 C-Dur von Ludwig v. Beethoven
    von Bruno Desse
    eBook
    12,99
  • 44189034
    Unter fernen Himmeln
    von Sarah Lark
    (2)
    eBook
    13,99
  • 31253017
    Die Lady von Milkweed Manor
    von Julie Klassen
    eBook
    7,99
  • 37443979
    Der verbotene Fluss
    von Susanne Goga
    (4)
    eBook
    8,99
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (14)
    eBook
    8,99
  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (3)
    eBook
    14,99
  • 45310396
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (9)
    eBook
    16,99
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    eBook
    13,99
  • 46361715
    Totenfang
    von Simon Beckett
    (4)
    eBook
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

Wildner Laura, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Gänsehaut ist beim Lesen garantiert! Gänsehaut ist beim Lesen garantiert!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 31977945
    Die Frau in Schwarz
    von Susan Hill
    eBook
    9,99
  • 40098004
    Haus der Geister
    von John Boyne
    eBook
    8,99
  • 33885032
    Die Treppe im See
    von Ronald Malfi
    (2)
    eBook
    4,99
  • 25992104
    Der Besucher
    von Sarah Waters
    (1)
    eBook
    8,49
  • 37281729
    Das Wispern der Angst
    von Tanja Frei
    eBook
    7,99
  • 37316734
    So finster, so kalt
    von Diana Menschig
    (2)
    eBook
    8,99
  • 35301771
    Das Flüstern der Seelen
    von Victoria Álvarez
    eBook
    8,49
  • 40068722
    Der Höllenexpress
    von Christopher Fowler
    eBook
    4,99
  • 37119985
    Spuk in Hill House
    von Shirley Jackson
    eBook
    8,99
  • 40021425
    Die Verfluchten
    von Joyce Carol Oates
    eBook
    23,99
  • 42935467
    Elsewhere
    von William Peter Blatty
    eBook
    8,29

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
4
2
1
1
3

Ashby House
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 26.12.2013

Dieses Buch kann ich nur jedem empfehlen der es etwas gruselig mag. es fesselt einen vom ersten bis zum letzten Wort. Einfach nur TOP!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Nicht mehr als ein Zeitvertreib
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 14.01.2014

Mehr als einen Zeitvertreib kann man dieses Buch nicht nennen. Es gibt ein paar gute Stellen, aber streckenweise habe ich auch ziemlich die Augen verdreht. Ashby House verspricht ein Gruselroman zu seinem mit einem Haus, in dem übernatürliche Kräfte wirken. Das alleine ist schon Thema genug, wenn man es gut... Mehr als einen Zeitvertreib kann man dieses Buch nicht nennen. Es gibt ein paar gute Stellen, aber streckenweise habe ich auch ziemlich die Augen verdreht. Ashby House verspricht ein Gruselroman zu seinem mit einem Haus, in dem übernatürliche Kräfte wirken. Das alleine ist schon Thema genug, wenn man es gut ausführt. In den Szenen, in denen es nur um das Haus ging, ist es in Beschreibungen auch gut gelungen. Auf der anderen Seite wirkte dieses Buch auf mich bemüht. Bemüht böse und ironisch, bemüht mit Hollywood und Filmgeschätz gespickt, das eindeutig zu viel Raum einnimmt, und teilweise mit fehlplaziert wirkenden Wörtern wie "ennuyiert" gespickt. Auf der anderen Seite wird ein sich bewegender Turm mit einer Erektion verglichen und auch etwas Fantasy darf in dem ganzen Cocktail nicht fehlen. Neben den oben eher antiquiert wirkenden Wörtern, die in einem Roman mit gediegenerer Sprache und gediegenerem Stil durchaus passend wären, wird hier zwischendurch noch Anglizismen und beinahe Slapstik eingestreut, indem der Autor schon einige Zeit nach der Einleitung, noch im ersten Romanabschnitt schreibt: "Wenn Sie bsiher keine Sympathien mit der Protagonistin hegen, können Sie das Buch gleich wieder zuklappen." (sinngemäß wiedergegeben) Da das alles nicht in Amerika (der Neuen Welt), sondern in England (der Alten Welt) spielt werden auch lauter Klischees bei der Beschreibung gewisser Personen mit aufgenommen. Besonders aufgefallen ist mir das Adjektiv "preußisch" für eine Figur, die mit Deutscchland zu tun hat und im Gegenzug die haarkleine Beschreibung vom Aussehen der Protagonistin, die immer mit Filmstars verglichen wurde. Zu alledem kommt noch etwas Würze, wenn Medien, Geheimdienst und Königshaus mit hineinspielen und fertig ist der sehr fantasiereiche Cocktail, der allerspätestens am Ende mehr für eine gerunzelte Stirn und ein Kopfschütteln reichen. Wer nur einen Zeitvertreib, ohne wirklichen Grusel, dafür aber mit eher schlichtem Stil und einem Fantasycocktail sucht, der liegt hier richtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
sonderbar, aber lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Gemmerich am 27.12.2013

Mich hat das Buch gefesselt, weil es sehr spannend geschrieben ist.Sehr flott zu lesen.Aber es ist, im Nachhinein, eine sehr seltsame Geschichte.Trotz allem aber unbedingt lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Enttäuschend
von einer Kundin/einem Kunden aus Kiel am 22.04.2014

Die Idee war mit Sicherheit gut, doch die Umsetzung fuer meinen Geschmack schon katastrophal. Spannend an dem Buch war nur, was sich der Autor wohl als naechstes einfallen liess, um das ganze restlos unsinnig werden zu lassen. Personenbeschreibungen die schon fast zu Tode langweilten. Vampirzaehne, die erwaehnt wurden, aber doch nie... Die Idee war mit Sicherheit gut, doch die Umsetzung fuer meinen Geschmack schon katastrophal. Spannend an dem Buch war nur, was sich der Autor wohl als naechstes einfallen liess, um das ganze restlos unsinnig werden zu lassen. Personenbeschreibungen die schon fast zu Tode langweilten. Vampirzaehne, die erwaehnt wurden, aber doch nie zum Einsatz kamen. Plumpe Erotik, langweilige Gespraeche, oberflaechlich angekratze Erklaerungen. Jede Menge Filmtitel und Namen von allen moeglichen Hollywood-Stars, Agenten, das Koenigshaus, CIA, es wurde wirklich nichts ausgelassen um das Buch in die Laenge zu ziehen. Schade, wirklich schade, aus dem Buch haette wirklich was gemacht werden koennen, statt dessen war es eine Anhaeufung von zusammen gelesenen Fantasy- und Gruselgeschichten. Von Horror oder Spuk keine Spur.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Große Erwartungen...
von einer Kundin/einem Kunden aus Herford am 27.02.2014

...werden schnell enttäuscht werden. Zumindest für all jene, die gerne ein gutes Buch lesen. Der Klappentext von Ashby House verspricht einen gelungenen Gruselroman angesiedelt in der wild-romantischen Umgebung der Küste Cornwalls. So weit so gut... ab hier sollte doch wohl eigentlich nichts schief gehen, oder etwa doch? Der eigentliche Grusel... ...werden schnell enttäuscht werden. Zumindest für all jene, die gerne ein gutes Buch lesen. Der Klappentext von Ashby House verspricht einen gelungenen Gruselroman angesiedelt in der wild-romantischen Umgebung der Küste Cornwalls. So weit so gut... ab hier sollte doch wohl eigentlich nichts schief gehen, oder etwa doch? Der eigentliche Grusel des Buches liegt in einem wilden Mix aus allen erdenklichen Genres, die irgendwie erfolgreich (oder in diesem Fall folgenreich) waren: Grusel, Spionagethriller, ein Hauch Romantik, ist schließlich Cornwall und Rosamunde Pilcher lässt natürlich grüßen, und Mystery. (Scheinbar das neue Must Have!!) Einen wirklichen roten Faden der diesen bunten Cocktail zusammenhält ist nicht erkennbar. Streckenweise liest sich das Buch wie die Erzählung einer übereifrigen Klatschkolumnistin, die sich leider Gottes auch noch das Resort Mode unter den Nagel gerissen hat. Übereifriges Name-dropping von Stars und Fashionartikeln erwecken teilweise den Drang doch lieber das vom Autor gern erwähnte Peoplemagazin zur Hand zu nehmen. Informativer und unterhaltsamer wäre es mit Sicherheit gewesen. Das einzig wirklich faszinierende an diesem Buch ist der Sog, den es entwickelt. Man will weiterlesen – auch wenn es nur aus dem einen Grund geschieht herauszufinden, ob es im nächsten Kapitel noch schlechter wird. Eine Erwartung die – gemessen an der Seitenzahl – selten enttäuscht wird. Wer also einen guten Gruselroman sucht, der dem Leser einen wohligen Schauer über den Rücken jagt, der sollte dringend die Finger von diesem Buch lassen. Wer aber einen kleinen Zeitvertreib sucht und keinen Wert auf eine fesselnde Story oder einen guten Schreibstil legt, der liegt mit Ashby House sicherlich nicht falsch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Fesselnd!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wadern am 11.01.2014

Fesselnd von den ersten Seiten an!! Dieses Buch legt man nicht so schnell aus der Hand!! Eine grandiose Gruselgeschichte!! Unendlich spannend, da wird einem nicht langweilig!! Sehr zu empfehlen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wadern am 28.05.2014

Das Buch ist nicht gerade von Spannung geprägt, trotzdem gelingt es, den Leser zu motivieren weiterzulesen. Der Schluss ist etwas enttäuschend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannend
von MB am 04.04.2014

Ashby House ist ein sehr spannendes Buch mit dem richtigen Anteil von Grusel für tolle Lesestunden. Aber ehrlich: Abends, im Bett, konnte ich das Buch nicht lesen, es war zu unheimlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alles in Allem ein gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 21.05.2015

Alles in Allem handelt es sich hierbei um ein gutes Buch. Die Spannung wird bis zum Schluss aufrecht erhalten und es ist wirklich gut geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Kolitzheim am 30.01.2014

Also ich fand das Buch spannend, teilweise gruselig und witzig. Ich bin eigentlich kein Grusel/Horrorfan aber an manchen Stellen....... Habe es in zwei Tagen durchgelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ganz nett für Zwischendurch
von einer Kundin/einem Kunden aus Neckarsulm am 14.02.2014

Das Buch ist teilweise spannend geschrieben. Auf der anderen Seite sind manche Teile eher wie die Auflistung von Informationen zu lesen. Für Zwischendurch mal ganz nett, aber nicht überragend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine Abwandlung der klassischen Gruselgeschichte im "Haunted House"-Gewand, elegant erzählt und ein unheimliches Vergnügen ganz und gar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltsam gruselige Lektüre
von Silke Schröder aus Hannover am 27.03.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

"Ashby House" ist ein eloquent geschriebener Schauerroman von V.K. Luedewig. Ganz im Stil alter englischer Gruselgeschichten erzählt er seinen Debütroman mit sehr viel Schwung, den er bis zum großen Finale durchhält. Seine Figuren zeichnet er großartig mit all ihren Stärken und Schwächen, vergisst dabei aber auch nicht, der Dramatik... "Ashby House" ist ein eloquent geschriebener Schauerroman von V.K. Luedewig. Ganz im Stil alter englischer Gruselgeschichten erzählt er seinen Debütroman mit sehr viel Schwung, den er bis zum großen Finale durchhält. Seine Figuren zeichnet er großartig mit all ihren Stärken und Schwächen, vergisst dabei aber auch nicht, der Dramatik der Story stets mit einem kleinen Augenzwinkern zu begegnen. Mit seinem grandios-absurden Finale ist “Ashby House” gute, unterhaltsam gruselige Lektüre mit einem Schuss Erotik.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ashby House

Ashby House

von V. K. Ludewig

(11)
eBook
3,99
+
=
Die Betrogene

Die Betrogene

von Charlotte Link

(24)
eBook
8,99
+
=

für

12,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen