Thalia.de

Brennendes Herz / Ashes Bd.1

(31)

Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden ...
Portrait
Ilsa J. Bick ist Kinder- und Jugendpsychiaterin, Möchtegernchirurgin und ehemalige Air Force Majorin, widmet sich mittlerweile aber ganz ihrem Autorinnendasein. Am liebsten schreibt sie Jugendbücher und Kurzgeschichten, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde.
Robert A. Weiß, geboren 1960, übersetzt seit mehr als 25 Jahren zusammen mit Gerlinde Schermer-Rauwolf im Kollektiv Druck-Reif Belletristik, politische und kunsthistorische Sachbücher sowie Reiseliteratur. Er lebt in München.
Gerlinde Schermer-Rauwolf, geboren 1959, übersetzt seit mehr als 25 Jahren zusammen mit Robert A. Weiß im Kollektiv Druck-Reif Belletristik, politische und kunsthistorische Sachbücher sowie Reiseliteratur. Sie lebt in München.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 04.08.2011
Serie Ashes 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86396-005-6
Verlag Egmont INK
Maße (L/B/H) 220/162/50 mm
Gewicht 866
Originaltitel Ashes
Auflage 1. Auflage 2011
Verkaufsrang 69.238
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35146825
    Engelslicht / Luce & Daniel Bd.4
    von Lauren Kate
    (4)
    Buch
    17,99
  • 35125930
    Pechschwarzer Mond / Ashes Bd.4
    von Ilsa J. Bick
    (6)
    Buch
    17,99
  • 39145638
    Die letzten 12 Tage / Gated Bd. 1
    von Amy Christine Parker
    (10)
    Buch
    16,95
  • 45255270
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (3)
    Buch
    9,99
  • 40402101
    Just Listen
    von Sarah Dessen
    (2)
    Buch
    7,95
  • 35125938
    Ruhelose Seelen / Ashes Bd.3
    von Ilsa J. Bick
    (6)
    Buch
    17,99
  • 42555247
    Das eisige Feuer der Magie / Black Blade Bd.1
    von Jennifer Estep
    (38)
    Buch
    14,99
  • 32427733
    Verliebt in einen Geist / Aura Bd.1
    von Jeri Smith-Ready
    (1)
    Buch
    12,99
  • 40950419
    Legend 02. Schwelender Sturm
    von Marie Lu
    Buch
    9,95
  • 39178638
    Everflame 01 - Feuerprobe
    von Josephine Angelini
    (29)
    Buch
    19,99
  • 33901461
    Heaven. Stadt der Feen
    von Christoph Marzi
    (3)
    Buch
    7,99
  • 17739100
    Steinernes Fleisch / Reckless Bd.1
    von Cornelia Funke
    (108)
    Buch
    19,95
  • 44068390
    Tenebris - Die Allianz der Schattenjäger
    von Dave Rudden
    (2)
    Buch
    14,99
  • 35146833
    Die Hexenjagd / Der magische Zirkel Bd.5
    von Lisa J. Smith
    (1)
    Buch
    8,99
  • 30614366
    Der Preis der Unsterblichkeit / Touched Bd.1
    von Corrine Jackson
    (19)
    Buch
    16,95
  • 39214094
    Dylan & Gray
    von Katie Kacvinsky
    Buch
    7,99
  • 28963614
    Ruf der Dämmerung / Maori Bd.4
    von Sarah Lark
    (1)
    Buch
    8,99
  • 40888813
    Eisige Wellen / Grischa Trilogie Bd.2
    von Leigh Bardugo
    Buch
    8,99
  • 30574307
    Die Begabte / Night Academy Bd.1
    von Inara Scott
    (6)
    Buch
    17,99
  • 42462832
    Renn um dein Leben / Paladin Project Bd.1
    von Mark Frost
    (1)
    Buch
    12,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Ashes“

Patricia Strack, Thalia-Buchhandlung Marburg

Achtung! Extrem Spannend und voller skrupelloser Action. Wer mit Brutalität klar kommt und seinen Ekel überwinden kann, der kann sich von der Ashes-Reihe schockieren lassen. Es lohnt sich definitiv! Achtung! Extrem Spannend und voller skrupelloser Action. Wer mit Brutalität klar kommt und seinen Ekel überwinden kann, der kann sich von der Ashes-Reihe schockieren lassen. Es lohnt sich definitiv!

„Für Fans von Tribute von Panem“

Erika Schmidt-Sonntag, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt, Stadtgalerie

Endzeitromane gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Aber Ashes ist wie eine besonders schöne Muschel, die daraus hervorsticht.

Bedrückend und beängstigend regt einen die Geschichte um „den Blitz“, der plötzlich alle elektronischen Geräte zerstört und fast alle Menschen verändert zum Nachdenken an. Gleichzeitig verschlingt man aber
Endzeitromane gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Aber Ashes ist wie eine besonders schöne Muschel, die daraus hervorsticht.

Bedrückend und beängstigend regt einen die Geschichte um „den Blitz“, der plötzlich alle elektronischen Geräte zerstört und fast alle Menschen verändert zum Nachdenken an. Gleichzeitig verschlingt man aber auch jede Zeile und genießt dabei diesen einzigartigen und sehr gelungenen Erzählstil, der die Figuren und die Umgebung so lebendig wirken lässt.

Ein starker Magen ist Voraussetzung!

„Spannendes Endzeit-Szenario“

Roxana Hirschmann, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Die 17-jährige Alex befindet sich gerade im Waucamaw-Park als es plötzlich passiert: eine Art Blitz schlägt ein und eine gewaltige Druckwelle reißt sie zu Boden. Was genau passiert ist, kann sie sich nicht erklären. Eines ist jedoch ganz klar: die Welt, die sie bisher kannte existiert nicht mehr. Alles um sie herum spielt verrückt. Die 17-jährige Alex befindet sich gerade im Waucamaw-Park als es plötzlich passiert: eine Art Blitz schlägt ein und eine gewaltige Druckwelle reißt sie zu Boden. Was genau passiert ist, kann sie sich nicht erklären. Eines ist jedoch ganz klar: die Welt, die sie bisher kannte existiert nicht mehr. Alles um sie herum spielt verrückt. Viele Menschen sind durch den Einschlag einfach tot umgefallen, andere – vor allem Jugendliche – benehmen sich wie Tiere. Auf ihrer Flucht trifft sie auf Tom. Gemeinsam schlagen sie sich durch das Chaos durch, bis Tom schwer verletzt wird und Alex ihn zurück lassen muss. Kurz darauf kommt sie zurück, um Tom zu retten, aber dieser ist wie vom Erdboden verschluckt. Wird sie Tom wiederfinden?

Die Geschichte ist sehr realistisch erzählt und so hat man die ganze Zeit das Gefühl mittendrin zu sein. Der Schreibstil ist fesselnd und man fiebert jede Seite mit Alex mit, ob es ihr gelingen wird Tom zu finden.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
22
9
0
0
0

Fesselnd bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden aus dortmund am 27.12.2011

Erster Satz: "Wo bist du?", wollte Tante Hannah wissen, kaum das Alex auf die Sprechtaste gedrückt hatte. Meine Meinung: Wow! - Das ist es wohl, dass das Gefühl am besten beschreibt, dass ich nach dem lesen der letzten Seite hatte. Ilsa J. Bick schreibt die Geschichte aus der... Erster Satz: "Wo bist du?", wollte Tante Hannah wissen, kaum das Alex auf die Sprechtaste gedrückt hatte. Meine Meinung: Wow! - Das ist es wohl, dass das Gefühl am besten beschreibt, dass ich nach dem lesen der letzten Seite hatte. Ilsa J. Bick schreibt die Geschichte aus der Sicht der jungen Alex und sie schafft es, dass man sich fühlt, als wäre man mittem im Buch. Man versteht Alex, man versteht Ellie und man versteht auch Tom. Bicks gelingt es, die Leser mit ihrem Schreibstil an das Buch zu fesseln und das meine ich wortwörtlich. Als ich Ashes angefangen habe, konnte ich es nicht mehr weglegen. Um 4 Uhr morgens hab ich das erste Mal auf die Uhr gesehen und musste mir wirklich auf die Finger hauen, nicht auch noch die letzten 150 Seiten zu verschlingen. Man saugt die Geschichte förmlich in sich auf, vorallem da Bick es schafft, alles total real zu schildern, denn so unwahrscheinlich ist es nicht, dass das eines Tages passieren könnte, oder nicht? Die Zombies von Bick sind nicht das, was wir unter typischen Zombies verstehen. Es sind keine Leichen, die aus ihren Gräbern krabbeln, sondern nur Menschen in einem Gewissen Alter, dessen Gehirne anscheinend einen durch den Blitz ausgelösten Kurzschluss haben - sie verhalten sich wie Tiere, fressen sowohl tote, als auch lebende Menschen und Tiere. Wo wir dann auch bei dem Thema "Jugendbuch" wären. Ich persönlich finde, dass man das Buch erst ab 16 lesen sollte, da nicht wenige unappetitliche und grausame Szenen darin vorkommen, die man sich durch den wunderbaren Schreibstil auch leider sehr bildlich vorstellen kann. Also nichts für Leute mit einem schwachem Magen. Abgesehen von den Zombies merkt Alex aber bald, dass Menschen in Extremsituationen nicht einzuschätzen sind und alles tun würden, um ihr eigenes Leben zu schützen - dabei gehen sie auch über Leichen. Angst verändert Menschen und in Ashes wird das wirklich und absolut glaubwürd dargestellt. Und dann ist da noch die Hauptperson Alex selber. Sie war mir auf anhieb symphatisch, denn sie ist mal keine dieser "Heldinnen", die bei der kleinsten Kleinigkeit den Kopf verlieren. Sie ist Charakterstark - clever und kontrolliert, wenn auch für den Leser desöfteren die verletzliche Alex zum Vorschein kommt. Alles in allem hatte ich wirklich Angst vor dieser Rezension, denn es ist echt schwer dem Buch gerecht zu werden. Noch dazu endet es mit einem der gemeinsten Cliffhänger, die ich jemals gelesen hab - und das wo die Fortsetzung vermutlich erst 2013 erscheint. Wie soll man das nur aushalten? Ilsa J. Bick ist es hier wirklich gelungen eine rasante, spannende, mitreißende, düstere und fantastische Dystopie zu schreiben, ihr Schreibstil zieht einen mitten ins Geschehen und ich fiebere Band 2 entgegen. Ich danke hier also noch dem Verlag Egmont Ink, für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars und für ein Buch, dass nun zu meinen wenigen Favoriten zählt. Fazit : "Ashes" müsst ihr unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ashes
von einer Kundin/einem Kunden aus Olbersdorf am 16.11.2011

Wow, wieder mal so ein Buch, bei dem man gar nicht mehr aufhören mag, zu lesen. Schon von den ersten Seiten an, hat mich Ilsa J. Bick mit ihrem tollen Schreibstil packen können. Ziemlich schnell geht es dann auch los mit den unheimlichen Ereignissen und atemlos verschlingt man Seite... Wow, wieder mal so ein Buch, bei dem man gar nicht mehr aufhören mag, zu lesen. Schon von den ersten Seiten an, hat mich Ilsa J. Bick mit ihrem tollen Schreibstil packen können. Ziemlich schnell geht es dann auch los mit den unheimlichen Ereignissen und atemlos verschlingt man Seite für Seite. Das Buch wird aus der Sicht von Alex, einem 17jährigen totkranken Mädchen, erzählt. Alex ist ein wahnsinnig sympathischer Charakter und mir sofort ans Herz gewachsen. Ebenso ging es mir mit Tom und Chris, die ebenso wie Alex, beide ihre kleinen Geheimnisse haben. Einzig Ellie war mir anfangs absolut unsympathisch, was sich im Laufe der Geschichte jedoch gelegt hat. Wahnsinnig spannend und interessant fand ich die Ideen,die die Autorin in diesem Buch umgesetzt hat und ich finde es irgendwie total beängstigend, dass immerhin die Möglichkeit besteht, dass sowas tatsächlich mal passieren könnte. Wie würden wir uns verhalten in so einer Situation? Ich möchte es mir gar nicht vorstellen, denn mehr als einmal hat mich der Ekel beim Lesen gepackt und oft hatte ich eine Gänsehaut und bin mächtig erschrocken. Das Buch ist meiner Meinung nach nicht unbedingt etwas für Leser, die nicht gerne eklige Sachen lesen, denn das wird man mehr als einmal in diesem Buch tun. Doch wer damit keine Probleme hat, wird dieses Buch verschlingen, denn es ist unheimlich gut geschrieben und die Protagonisten sind toll ausgearbeitet, ziemlich undurchsichtig und teilweise sehr bösartig, so dass man oft nur mit dem Kopf schütteln kann über die Grausamkeit ebenjener. Doch aufgepasst: Wer Cliffhanger nicht mag, dem sei schonmal gesagt, dass es einen riesigen Cliffhanger am Ende geben wird, der einen sprachlos zurücklässt, denn man MUSS einfach wissen, wie es weiter geht. Dummerweise muss man darauf noch ein wenig warten, aber dennoch lohnt es sich absolut, dieses Buch zu lesen. Für mich wieder einmal ein Highlight in meinem Lesejahr und ab sofort eins meiner absoluten Lieblingsbücher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Garmisch-Partenkirchen am 06.03.2016

Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen. Sie will noch einmal allein sein und sich von Ihren Eltern verabschieden. Dort trifft sie auf Jack der mit seiner Enkelin Ellie unterwegs ist. Als plötzlich die Natur verrückt spielt und als sie wieder zu sich kommt. Liegt... Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen. Sie will noch einmal allein sein und sich von Ihren Eltern verabschieden. Dort trifft sie auf Jack der mit seiner Enkelin Ellie unterwegs ist. Als plötzlich die Natur verrückt spielt und als sie wieder zu sich kommt. Liegt Jack tot am Boden und Ellie ist allein. Nichts geht mehr. Als die beide sich auf dem Weg machen um Hilfe zu finden. Aber es scheint sich vieles verändert zu haben, beide treffen auf so manche Veränderungen nicht nur bei der Natur, sondern auch Menschen habe sich verändert. Ich habe diese Reihe schon so lange auf meinem Kindle liegen. Jetzt endlich habe ich damit angefangen und konnte nicht glauben das ich so lange diese Reihe nicht gelesen habe. Alex berührt das Herz und Ellie ist einfach nur Süß. Auch die Geschichte zieht einem in seinem Bann. Vor allem dadurch das man eigentlich gar nichts weiß. Genauso wie Alex und Ellie eigentlich nix weiß, was passiert ist. Viele Fragen und dann ist man noch mitten in der Wildnis. Beim Lesen war ich wieder mal am überlegen ein Überlebenstraining zu machen. Nur so zum Vorbeugung. :) Spannend erzählt vom Anfang bis zum Ende des ersten Bandes. Die Beziehung zwischen Tom, Alex und Ellie baut sich so langsam auf und man spürt das hier eine feste und lange Bindung aufgebaut wird. Die Spannung steigt am Schluss und hört man wieder meinem Cliffhanger auf, das man eigentlich gleich mit dem nächsten Band beginnen möchte bzw. muss. Hier kann man nicht warten und dann war ich wieder froh erst jetzt begonnen zu haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gradioser Auftakt einer Endzeit Dystopie...
von Sharons Bücherparadies am 08.05.2013

Da dieses Buch schon sehr lange auf meiner Liste stand, war ich wirklich sehr gespannt auf jenes und habe es in den letzten zwei Tagen regelrecht verschlungen! Alex hat einen Gehirntumor, durch welchen sie unter anderem nicht mehr riechen kann und beschließt eines Tages einfach eine Wanderung durch die Berge... Da dieses Buch schon sehr lange auf meiner Liste stand, war ich wirklich sehr gespannt auf jenes und habe es in den letzten zwei Tagen regelrecht verschlungen! Alex hat einen Gehirntumor, durch welchen sie unter anderem nicht mehr riechen kann und beschließt eines Tages einfach eine Wanderung durch die Berge zu machen. Dort trifft sie auf Ellie, Jack und deren Hund Mina. Plötzlich durchfährt alle eine Art "Blitz", ein elektromagnetischer Implus und die Welt ist nicht mehr die, die sie einst kannten. Viele Menschen sterben und viele Menschen "veränderten" sich... Auch Alex wird zu einem "neuen" Menschen... Doch was ist in der Welt passiert? Nach einiger Zeit beschließt sie mit Ellie allein durch die Wälder zu wandern, trifft auf Tom und geht nach Rule. Auf ihrer Reise passieren viele merkwürdige, blutige und gefährliche Dinge. Doch all das ist nur der Anfang einer wahren Katastrophe! Schon als ich die ersten Seiten dieses Buches gelesen hatte, wusste ich, es wird spannend bis zur letzten Seite. Und das war es auch. Ich war sofort tief in der Geschichte drin und fühlte mich, als sei ich immer an Alex´s Seite gewesen und erlebte all das mit. Die Autorin hatte es einfach geschafft mich in diese Geschichte auf irgendeine Art und Weise mit einzubeziehen. Es ging rasant her, es floss viel Blut und an einigen Stellen musste ich sogar selbst meinen Ekel herunterschlucken. Doch gerade das machte das Buch zu einem Top Favoriten meinerseits! Ein grandioser Auftakt begann. Der Schreibstil ist einfach und flüssig und so brauchte ich keine zwei Tage und schon hatte ich den ersten Teil durch gelesen. Zum Glück habe ich auch schon den zweiten Band hier, welcher mit Sicherheit nicht mehr lange auf sich warten lässt. Die Hauptcharaktere in diesem Buch waren Alex und Tom. Alex lernte ihn allerdings erst später kennen. Diesen mochte ich sehr. Er war tapfer und hatte ein weiches Herz. Alex ist mein absoluter Lieblingscharakter geworden. Gleich schon am Anfang merkte ich, wie mutig sie war und welche toller Charakter in ihr steckte. Sie wurde von der Autorin bildlich sehr gut dargestellt und ich fühlte mich, als sei ich ihr ständiger Begleiter in all ihren schrecklichen Lagen, in denen sie sich in der Geschichte befand. Und was die Liebe zwischen Alex und Tom angeht, so kann ich nur sagen, dass diese ganz und gar nicht in den Vordergrund geschoben wurde, sondern eher nebenbei behandelt wird. Das fand ich auch sehr positiv. Nicht vergessen möchte ich Ellie, welche am Anfang des Buches auch eine große Rolle spielte, doch sie nervte mich ziemlich. Auch wenn sie noch ein Kind war, so war sie sehr dickköpfig und stur und ich hätte sie teilweise einfach nur schütteln können. Ich lege dieses Buch jedem ans Herz, der es gern mal blutig mag, Action und Spannung dabei haben will und in Endzeitstimmung ist. Ihr werdet es nicht bereuen! Dieses Buch hat es eindeutig zu meinen Jahres Highlights geschafft und verdient volle 5 Palmen verdient! Diese Rezension finden Sie auf meinem Blog http://sharonsbuecher.blogspot.com http://sharonsbuecher.blogspot.de/2013/05/ashes-brennendes-herz-ilsa-j-bick.html

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
vom End-of-Days-Roman in eine düstere Dystopie
von his-and-her-books am 28.06.2012

Inhalt: Die 17-jähige Alex(andra) ist Waise, lebt bei ihrer Tante und ist sehr krank. Sie hat einen großen Gehirntumor, der sie bereits den Geruch- und Geschmacksinn kostete. Alex ist nicht gewillt, weitere erfolglose Therapien über sich ergehen zu lassen. Deshalb haut sie von zuhause ab und flüchtet ein letztes Mal... Inhalt: Die 17-jähige Alex(andra) ist Waise, lebt bei ihrer Tante und ist sehr krank. Sie hat einen großen Gehirntumor, der sie bereits den Geruch- und Geschmacksinn kostete. Alex ist nicht gewillt, weitere erfolglose Therapien über sich ergehen zu lassen. Deshalb haut sie von zuhause ab und flüchtet ein letztes Mal in die Wälder, genauer gesagt, in das Naturreservat Waucamaw. Dort trifft sie auf den alten Jack, seine Enkelin Ellie und deren Hund Mina. Mina spürt es zuerst. Dann durchzuckt auch alle anderen der Schmerz, der wie ein Laserstrahl sengend durchs Gehirn fährt. Jack ist sofort tot. Das Etwas hatte seinen Herzschrittmacher zerstört wie alle anderen elektronischen Geräte. Alex macht sich gemeinsam mit Ellie auf den Weg, raus aus dem Wald. Sie stoßen auf Jugendliche, die auf abscheuliche Art und Weise mordeten, als seien sie in wahre Bestien verwandelt worden. Und sie sind nicht die Einzigen, die sich verändert haben... Zum Glück taucht Tom in letzter Sekunde auf, um das Schlimmste zu verhindern. Meinung: Ich wusste nicht so recht, was mich bei dem Buch erwartet, denn irgendwie war der Klappentext doch sehr aussagelos. Als ich begonnen habe, zu lesen, war ich bereits an den ersten Seiten gebannt und konnte mich nicht mehr losreißen. Ich saugte die Buchstaben in mich auf und dank den gut gezeichneten Protagonisten fieberte ich quasi mit. Der Schreibstil ist sehr flüssig und kurzweilig. Verbunden mit der andauernd vorhandenen Spannung entsteht ein Lesesog, aus dem es kein Entrinnen gibt. Eine dritte Person erzählt die Geschichte aus Alex' Perspektive. Aber Vorsicht: Die oft brutalen und blutigen Szenen ums nackte Überleben sind nichts für Zartbesaitete. Frau Bick hatte großartige Ideen toll umgesetzt, besonders gefallen hat mir der tierische Instinkt von Alex und die Düfte, die sie wahrnimmt. Auch war wunderbar beschrieben, wie Alex Erinnerungen gemeinsam mit dem Geruchssinn verlor. Die Begründung, warum nicht alle der Bestie unterliegen, war einigermaßen gut nachvollziehbar, doch selbst die Protagonisten konnten nur Vermutungen anstellen. Die Spannung ist vom ersten Moment an vorhanden. Ein kleines Zwischentief im letzten Drittel muss überwunden werden, um zum neuen Spannungsbogen zu gelangen - der über die letzte Seite herausreicht und so den Leser böse sitzen lässt. Es bleiben Handlungsstränge und Fragen bewusst offen, die hoffentlich in der Fortsetzung oder im dritten Teil der Serie weiter thematisiert werden. Urteil: Ich war gebannt, gefesselt, fieberte und kämpfte ums nackte Überleben, bis ich zusammen mit Alex im dystopischen Rule landete - Überraschungen und unvorhersehbare Wendungen inbegriffen. Bis auf kleinere Mängel habe ich an "Ashes" nichts auszusetzen und vergebe daher 5/5 Bücher. Ein Must-Read für Fans von End-of-Days-Lektüre und Dystopien, die spannend unterhalten und mitgerissen werden wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gut!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2012

Der Klappentext ist hier einfach nur schlicht weg misslungen. Auch der Titel "Brennendes Herz" lässt einen sofort an eine Liebesgeschichte denken-was es überhaupt nicht ist. In dem Klappentext steht auch, dass Tom verschwunden ist, als Alex später nach ihm sucht. Das kommt allerdings im Buch erst im letzten viertel... Der Klappentext ist hier einfach nur schlicht weg misslungen. Auch der Titel "Brennendes Herz" lässt einen sofort an eine Liebesgeschichte denken-was es überhaupt nicht ist. In dem Klappentext steht auch, dass Tom verschwunden ist, als Alex später nach ihm sucht. Das kommt allerdings im Buch erst im letzten viertel vor. Aber die Story hat mich sofort gepackt, super spannend und manchmal echt gruselig! Nur zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach Genial!
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Georgen an der Gusen am 05.05.2012

Ich habe dieses Buch in niedriger Erwartung gelesen, und ich dachte anfangs, bevor ich anfing zu lesen, dass dies ein mittelmäßiger Roman sei. Doch als ich die ersten hundert Seiten gelesen hatte, konnte ich nicht mehr aufhören. Ich habe noch nie ein Buch gelesen, das vergelichbar wäre. Es ist... Ich habe dieses Buch in niedriger Erwartung gelesen, und ich dachte anfangs, bevor ich anfing zu lesen, dass dies ein mittelmäßiger Roman sei. Doch als ich die ersten hundert Seiten gelesen hatte, konnte ich nicht mehr aufhören. Ich habe noch nie ein Buch gelesen, das vergelichbar wäre. Es ist genial! Ich bin absolut begeistert! Wenn es einen zweiten Teil gibt, werde ich ihn sofort kaufen. Absolut empfehlenswert! Für jeden Geschmack geeignet!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genialer Inhalt
von einer Kundin/einem Kunden am 18.04.2012

Ashes ist ein geniales Buch. Es handelt von Alex, einem 17 jährigem Mächen das hinaus in di e Wildniss zieht, um ihr Schicksal zu finden. Ich habe mit ihr gefiebert und gelitten und warte gespannt auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ashes: Super spannender Fantasy Roman!
von Carina Kokot aus Wels am 31.03.2012

Flüssiger Schreibstil und wahnsinnig spannend geschrieben! Bin schon auf den 2. Teil gespannt! Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ashes
von einer Kundin/einem Kunden aus Sonthofen am 22.02.2012

Ilisa J.Brick hat mich mit ihrem neuen Jugendroman schwer beeindruckt. Bei all den Dystopien, die zur Zeit den Markt überfluten, kann es schnell einmal passieren, das irgendwann alle Bücher gleich wirken. Ashes- Brennendes Herz sticht dagegen heraus. Die Charaktere sind nicht annähernd perfekt. Jeder hat sein Laster zu tragen... Ilisa J.Brick hat mich mit ihrem neuen Jugendroman schwer beeindruckt. Bei all den Dystopien, die zur Zeit den Markt überfluten, kann es schnell einmal passieren, das irgendwann alle Bücher gleich wirken. Ashes- Brennendes Herz sticht dagegen heraus. Die Charaktere sind nicht annähernd perfekt. Jeder hat sein Laster zu tragen und selbst zwischen Plünderern, wilden Tieren und Zombies, wirken sie manchmal doch wie ganz normale Jugendliche, die einen Platz zum Leben suchen. Egal ob Ellie mit ihren ständigen Trotzanfällen, Tom mit seinem Kriegstrauma, oder Alex, die die ganze Zeit die Asche ihrer toten Eltern mit sich rum trägt. Die Atmosphäre ist meistens sehr düster. Die Vorstellung von Jugendlichen, die sich wie dir Tiere über andere Menschen hermachen und sie sogar tot BEISSEN, ist einfach schauderhaft. In vielen Szenen läuft die kleine Truppe durch ein Meer aus Leichen und ich musste das Buch oft kurz aus der Hand legen, um mich wieder etwas zu beruhigen. Ich selbst, mag so etwas an Büchern unglaublich gerne und habe schon viele, eher grausame Bücher gelesen, aber dies ist sicherlich nicht für jeden geeignet. Ich würde das Buch deshalb nur für Leser ab mindestens 14 empfehlen. Es gibt aber auch einige sehr schöne Szenen, die die düstere Stimmung wieder etwas auflockern. Einziger Nachtteil: Dieses „Fortsetzung folgt“, ganz am Ende und mitten in einer so spannende Szene grenzt fast schon als Leserquälerei ;) (Obwohl die Tatsache, das es eine Fortsetzung geben wird, ein Jubeln verdient hat) Alles in Allem ist „ASHES“ ein ganz und gar gelungenes Buch, bei dem einfach alles stimmt. Vom Cover, der Geschichte, bis zum Buchdeckel passt einfach alles. Absolute Kaufempfehlung :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ashes- Brennendes Herz
von Lulu Colombier am 16.02.2012

>>Alex ? >Mmmmm?>Wird alles wieder gut ? > Aber sicher << Alex zog das Mädchen näher an sich :nicht aus Zuneigung, sondern aus Praktischen Erwägungen. Story : Alex lebte bisher mit den Qualen und Schmerzen der Chemos und Bestrahlungen die helfen sollten ihren Tennisball großen Tumor zu stoppen ,... >>Alex ? >Mmmmm?>Wird alles wieder gut ? > Aber sicher << Alex zog das Mädchen näher an sich :nicht aus Zuneigung, sondern aus Praktischen Erwägungen. Story : Alex lebte bisher mit den Qualen und Schmerzen der Chemos und Bestrahlungen die helfen sollten ihren Tennisball großen Tumor zu stoppen , dennoch half nichts. Alex entscheidet sich ihr Zuhause zu verlassen und den Waucamaw-Nationalpark zu durch wandern. Alles läuft anfangs nach plan , bis sie auf den Wanderer Jack und seine Nichte Ellie stößt. Denn eine art Blitz tötete Jack , verwirrte die Tiere und legte alle strom betriebene Geräte lahm. Zusammen mit Ellie will sie zu den Rangern wandern die gut 65km von ihnen entfernt liegen. Doch der Blitz hat deutlich mehr schaden angerichtet als sie dachten, auf dem weg finden sie auch noch Teenager die Menschen fressen und auch ein wenig hohl zu sein scheinen. Und nach einen Angriff wilder Tiere der für sie beide schlecht auszugehen scheint, werden sie von dem Überlebens Kämpfer Tom gerettet.Gemeinsam mit Tom entschlüsseln sie das rätsel des Blitzes. Außerdem entwickelt Alex gefühle für Tom.Doch als Tom verletzt wird muss sie ihn zurück lassen um hilfe zu holen und als sie wieder zurück kommt ist er weck.Doch Alex weiß das er noch lebt und setzt alles daran ihn zu finden. Meinung : Ich fand es war wie ein Puzzle dessen Teile man im laufe des Buches erst finden muss um sie dann am Ende zusammensetzen muss. Es war auch genau die Perfekte Mischung aus Spannung ( Mega spannend, muss ich sagen ) und ein hauch mit Liebe.Perfekt für mich.Da ich kein großer Fan von schnulzen bin.Aber hier war es Perfekt. Man musste immer mitfühlen. Und die Kapitel waren schnell erklommen ,aber auch nicht zu schnell......halt einfach Perfekt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wow! So ein tolles Buch...
von Selina am 02.02.2012

Inhalt: Alexandra ist 17 Jahre alt, hat ihre Eltern verloren und leidet an einem Gehirntumor. Die Chemotherapien haben nichts geholfen und so beschließt Alex, vor ihrem Tod eine Wanderung in den Bergen zu machen, um ein bisschen zu sich zu kommen. Schon nach kurzer Zeit lernt sie auf dem Weg einen... Inhalt: Alexandra ist 17 Jahre alt, hat ihre Eltern verloren und leidet an einem Gehirntumor. Die Chemotherapien haben nichts geholfen und so beschließt Alex, vor ihrem Tod eine Wanderung in den Bergen zu machen, um ein bisschen zu sich zu kommen. Schon nach kurzer Zeit lernt sie auf dem Weg einen älteren Mann und dessen Enkelin Ellie kennen. Doch plötzlich passiert etwas Unfassbares: Eine Druckwelle wirft sie alle zu Boden, Ellies Großvater stirbt dabei. Die Natur um sie herum spielt verrückt und den beiden wird schnell klar, dass die Welt um sie herum nicht mehr existiert. Ein Kampf ums Überleben beginnt... Cover: Wie alle Bücher der Egmont Ink Verlags ist auch dieses wunderschön gestaltet. Das Mädchen auf dem Cover ist vermutlich Alex, was gut passen würde, da ich sie mir etwa genauso vorgestellt habe. Nimmt man den Schutzumschlag ab, so sieht man einen Wald, der sehr geheimnisvoll wirkt. Meine Meinung: Als ich mit dem Lesen begann, hatte ich ziemlich hohe Erwartungen an dieses Buch; schließlich hatte ich schon so viele tolle Meinungen dazu gehört. Bereits auf der ersten Seite bestätigte sich meine Vermutung, ein "Top-Buch" in den Händen zu halten. Sofort war ich mitten in der Geschichte und fieberte mit - bis zur letzten Seite. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich bemerkenswert. Sie schafft es, den Leser mit einfachen Worten zu fesseln. Da das Buch nicht sonderlich kompliziert geschrieben ist, hat man es trotz der hohen Seitenzahl relativ schnell durch. Zudem ist es auch ziemlich groß geschrieben und die Kapitel sind kurz. Allerdings werden manche blutrünstigen Szenen sehr genau beschrieben, was mich zwar nicht gestört hat, aber für einige von euch vielleicht ein Kritikpunkt sein könnte. Zu den Charakteren: Sie sind alle sehr gut ausgearbeitet. In die Hauptperson Alex konnte ich mich super hineinversetzen und hätte in fast allen Situationen ähnlich gehandelt wie sie. Besonders gefallen hat mir, dass es im Buch keine Klischee-Charaktere gibt. Jeder einzelne ist individuell, undurchschaubar und für Überraschungen offen. Fazit: Lest dieses Buch! Ihr werdet es nicht bereuen, versprochen. Es gibt wirklich nichts Negatives zu sagen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein echtes Highlight!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.01.2012

Mittelpunkt der Geschichte ist die siebzehnjährige Alex. Sie bricht aus ihrem Leben aus und fährt nach Michigan zum Waucamaw-Naturschutzgebiet. In der Wildnis möchte sie über ihr Leben nachdenken und die Ruhe genießen. Alex´s Leben ist nicht normal, es ist schrecklich! Sie leidet unter einem tennisballgroßen Tumor, der in ihrem... Mittelpunkt der Geschichte ist die siebzehnjährige Alex. Sie bricht aus ihrem Leben aus und fährt nach Michigan zum Waucamaw-Naturschutzgebiet. In der Wildnis möchte sie über ihr Leben nachdenken und die Ruhe genießen. Alex´s Leben ist nicht normal, es ist schrecklich! Sie leidet unter einem tennisballgroßen Tumor, der in ihrem Gehirn festsitzt. Sie verlor durch diesen Tumor ihren Geruchs- und Geschmackssinn. Die Chemo zeigte keinen Erfolg und auch die neu entwickelte Methode mit den Nanosensoren konnte nichts bewirken. Unter der Obhut ihrer Tante und ihrem Onkel (sie ist ein Waisenkind) hat sie alles Erdenkliche probiert, um gegen den Tumor anzukämpfen, doch nun kann sie einfach nicht mehr. In Waucamaw angekommen, schlägt sie ihr Campinglager auf und versucht nun über ihr Leben nachzudenken, als plötzlich Ellie und ihr Großvater Jack auf der Lichtung auftauchen. Alex ist freundlich, aber distanziert, da sie eigentlich für sich sein wollte. Als Ellie sich jedoch als totale Göre entpuppt und ihre Teenager-Wut an Großvater Jack auslässt, entwickelt Alex Mitgefühl und Sympathie für den Großvater. Sie kommen doch noch ins Gespräch. Doch die Unterhaltung nimmt ein jähes Ende, als sie von einer Druckwelle erfasst werden. Großvater Jack stirbt sofort. Nun sind Alex und Ellie auf sich gestellt und beschließen, die nächste Ranger-Station aufzusuchen. Dort, hoffen sie, können sie Hilfe finden. Auf dem Weg dorthin machen die Beiden eine schreckliche Entdeckung! Sie beobachten, wie 2 Jugendliche genüsslich die Eingeweide einer Dame verzehren. Es ist offensichtlich, dass die Jugendlichen verrückt geworden sind. Durch dieses Erlebnis rücken Ellie und Alex näher zusammen. Bald wird klar, dass es ums nackte Überleben geht, denn die Nahrung wird knapp und die Jugendlichen waren nicht die Einzigen, die den Verstand verloren haben. In größter Not treffen sie Tom. Tom ist ein Soldat, der seinen Urlaub in dem Naturschutzgebiet verbringen wollte. Er scheint normal zu sein und so machen sie sich zu dritt auf den Weg. Doch je länger sie unterwegs sind, desto aussichtsloser wird ihre Situation und es scheint, als wäre die ganze Welt auf den Kopf gestellt. Was mir besonders gut gefallen hat, war der Schreibstil! Ich habe das Buch an 2 Tagen durchgelesen, weil es mich so wahnsinnig gefesselt hat! Die Charaktere waren so real und fast greifbar, es ist einfach unglaublich gewesen! Alex´s Gefühlswelt war so toll geschrieben/beschrieben, dass ich wirklich mitleiden/mitfreuen konnte. Auch die Entwicklungen der Charaktere waren sehr toll dargestellt. Besonders bei der kleinen Ellie konnte man mitverfolgen, wie sie sich weiter entwickelt hat. Was für manche vielleicht nicht so toll sein könnte, wäre die detaillierte Beschreibung der blutrünstigen Szenen. Ilsa J. Bick hat wirklich ein Talent dafür! ;-) Mir hat es allerdings nichts ausgemacht und ich bin schon etwas empfindlich, was sowas angeht. Das Buch ist Nervenkitzel pur! Überall lauerte Gefahr, es war wirklich spannend und aufregend! Gepaart mit einer Liebesgeschichte wurde es zu meinem absoluten Highlight! Fazit Mein Highlight 2011! Es war ein absolut perfektes Lese-Erlebnis! Wer sich gerne wieder in einem Buch verlieren möchte, dem empfehle ich "Ashes" von Ilsa J. Bick! Klasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ashes, Band 1
von einer Kundin/einem Kunden aus Brandenburg an der Havel am 04.01.2012

Ich finde bücher mit über 400 seiten eigentlich nicht so spannend, weil dann alles so viel um schrieben wird aber bei diesem buch, dass mir eine Freundin empfohlen hat, bin ich sofort weg gewesen. Zwar dachte ich am Anfang, dass es sehr viel wird weil !69!Kapitel sagt eigentlich schon... Ich finde bücher mit über 400 seiten eigentlich nicht so spannend, weil dann alles so viel um schrieben wird aber bei diesem buch, dass mir eine Freundin empfohlen hat, bin ich sofort weg gewesen. Zwar dachte ich am Anfang, dass es sehr viel wird weil !69!Kapitel sagt eigentlich schon alles. Und ich mag ja solche Bücher, in dem etwas passiert was eigentlich unnormal ist, ich habe davor auch zwei gute Bücher gelesen (Die Verlorenen von NY und Ich bin Nummer 4,den ich noch nicht gesehen habe). Ich freue mich auf den 2.Teil der ja noch in diesem Jahr rauskommen soll, auf Deutsch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein unglaublich gutes Buch
von Sinzinger am 16.11.2011

Die 17-jährige Alexandra, die ihre Eltern verloren hat und seitdem bei ihrer Tante Sarah wohnt, leidet an einem Gehirntumor und hat schon einige Chemotherapien hinter sich, die alle nicht geholfen haben. Bevor das Mädchen stirbt, möchte sie in die Berge wandern und einfach mal loslassen von ihrem Leben. Doch... Die 17-jährige Alexandra, die ihre Eltern verloren hat und seitdem bei ihrer Tante Sarah wohnt, leidet an einem Gehirntumor und hat schon einige Chemotherapien hinter sich, die alle nicht geholfen haben. Bevor das Mädchen stirbt, möchte sie in die Berge wandern und einfach mal loslassen von ihrem Leben. Doch daraus wird nichts. Als sie einige Kilometer in die Wälder gewandert ist, lernt sie einen alten Mann und seine achtjährige Enkelin Ellie kennen, die ebenfalls in den Bergen unterwegs sind. Sie unterhält sich ein wenig mit ihnen, doch plötzlich erfasst sie eine gewaltige Druckwelle, die sie alle zu Boden reißt. Ellie und Alex überleben, doch Jack, der Großvater, ist sofort tot. Die Tiere rings um sie herum spielen verrückt, die beiden machen sich auf den Weg zur nächsten Rangerstation, doch auf dem Weg beobachten sie zwei Jugendliche, die genüsslich die Innereien einer anderen Frau verspeisen. Was ist geschehen? Wie wird es weitergehen? Ein packendes Abenteuer beginnt… Es fällt mir sehr schwer, den Inhalt dieses Buches zusammenzufassen, da in diesen 502 Seiten so viel geschieht, und ich ein wenig Angst habe, zu viel zu verraten. Nun aber erst erst einmal zu der Aufmachung des Buches. Es hat einen Schutzumschlag, auf dem ein Mädchen zu sehen ist, das man gleich mit der Hauptperson Alex verbindet. Das Gesicht dieser Person passt sehr gut zur Geschichte, und genau so hätte ich mir Alexandra wahrscheinlich vorgestellt, auch, wenn ich das Cover vor dem Lesen nicht gesehen hätte. Wenn man den Schutzumschlag abnimmt, ist das Buch meiner Meinung nach noch viel schöner – blau und mit Bäumen. Hört sich wahrscheinlich nicht so toll an, aber alle, die das Buch gelesen haben wissen wahrscheinlich, was ich meine – es ist einfach toll! Die Kapitel sind nicht zu lang, sodass man schnell weiterkommt, und die Schriftgröße ist angemessen für ein Jugendbuch. So viel erst einmal zur Aufmachung, nun zu meiner Meinung… Ich bin wirklich begeistert von der Geschichte! Sie hat mich mitgerissen, in ihren Bann gezogen und mich absolut gefesselt, wie bisher kein anderes Buch. Die Autorin erzählt so lebendig, dass ich teilweise wirklich das Gefühl hatte, selbst in der Geschichte dabei zu sein, all diese grausamen Dinge mitzuerleben. Und was witzig war: Genau an der Stelle, als einige Hunde angefangen haben zu bellen, hörte ich draußen in der Nachbarschaft ebenfalls zwei Hunde, die sich ankläfften. Zufall?! Kann natürlich auch sein, dass ich so in dem Buch drin war, dass ich es mir nur eingebildet habe, aber das schweift nun etwas zu sehr vom eigentlichen Thema ab. Wie gesagt, ich liebe das Buch und kann es kaum abwarten, bis der Folgeband erscheint. Ich lege es euch sehr ans Herz, es zu lesen, es lohnt sich wirklich. Allerdings wird man schon auf den ersten 100 Seiten merken, ob das Buch etwas für jemanden ist, oder eben nicht. Es kommt Blut vor und ist teilweise wirklich ekelhaft, da so ziemlich jede Situation extrem genau geschildert wird. Ich würde das Buch ab 14 Jahren empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach genial
von Manja Teichner am 05.11.2011

Dieses Buch ist einfach super! Ich habe richtig mit der Hauptperson Alex gelitten und geliebt! Es ist aber wirklich nichts für schwache Mägen, denn es ist teilweise schon ganz schän brutal geschrieben! Freue mich schon auf die Forsetzung! Ganz klare Kaufempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach großartig!
von Book-Challenges aus Wuppertal am 21.10.2011

Manchmal sind Rezensionen schwerer, wenn ein Buch wunderbar ist. Man findet keine Unstimmigkeiten und ist von der Atmosphäre ganz gefangen. Genauso ist es bei Ashes: Brennendes Herz. Von der ersten Seite an war dieses Buch einfach großartig und es gibt nichts, dass man kritisieren kann. Es ist spannend zu lesen,... Manchmal sind Rezensionen schwerer, wenn ein Buch wunderbar ist. Man findet keine Unstimmigkeiten und ist von der Atmosphäre ganz gefangen. Genauso ist es bei Ashes: Brennendes Herz. Von der ersten Seite an war dieses Buch einfach großartig und es gibt nichts, dass man kritisieren kann. Es ist spannend zu lesen, wie sich die Welt plötzlich verändert. Zusammen mit Alex erfährt man nach und nach was alles anders ist. Man bekommt von Gerüchten berichtet, die man selbst genauso bewerten muss, wie es Tom und Alex tun. Denn von Anfang an bekommt man nicht die ganze Wahrheit berichtet, sondern immer nur den Ausschnitt, in dem Alex sich gerade bewegt. Dabei arbeitet Ilsa J. Bick auch sehr gut mit der Sprache. Sie beschwört Situationen herauf, wo man richtig mitfiebert und die gleichen Gefühle verspürt, wie sie auch Alex empfindet. Verwirrtheit, (Todes-)Angst, Beschützerinstinkt, Ekel, Hoffnung und vieles mehr durchläuft den Leser, während des Fortgangs der Geschichte. Für alle, die es nicht so blutig mögen sei aber gesagt, dass die Autorin erfrischend direkt schreibt und auch ins Detail geht. So wird mehrfach von den Veränderten berichtet und zwar in einem Maße, dass man sich selbst gruselt und hofft, sie könnten Alex nicht nochmal zu nahe kommen. Positiv hervorheben möchte ich Alex als Protagonistin. Endlich hat man als Leser nicht den Wunsch sie zu retten. Vielmehr hat man den Glauben, dass sie sich selbst retten kann. Mit ihrer herrlich ironischen, klugen Denkweise hat sie mich direkt auf ihre Seite gezogen. Ich finde es super, dass sie nicht total den Kopf verliert und hilflos durch die Gegend stolpert. Sie passt auf sich und auf diejenigen, die sie begleiten, auf. Sie kann sich auf Grund ihrer Erfahrungen gut in der Wildnis behaupten. Sehr schön grenzt sie das von anderen Personen ab, denen sie begegnet und man merkt als Leser, dass sie schon irgendwie besonders ist. Die anderen Hauptpersonen in den Buch sind aber nicht allesamt hilflos. Auch Tom, den jungen Mann, den sie in der Wildnis kennen Ashes: Brennendes Herz ist eines der besten Bücher, die ich in den letzten Monaten gelesen habe. Einen kleinen Hinweis möchte aber dennoch geben. Der Klappentext suggeriert eine Liebesgeschichte direkt von Beginn des Buches an. Es ist aber vielmehr so, dass Alex und Tom sich erst im Laufe der Geschichte kennen lernen. So mancher Leser wird sich da wohl etwas wundern, aber natürlich bleibt das Buch trotzdem toll. Normalerweise gehe ich nicht aufs Cover ein, da es für mich immer vom persönlichen Geschmack abhängt, ob ein Cover gefällt oder nicht. In diesem Fall passt es aber wunderbar zur Geschichte, denn genauso stelle ich mir Alex vor und die Farbgebung hat auch seinen Sinn, wenn ich richtig kombiniert habe. Auch ohne den Schutzumschlag sieht das Buch noch toll aus. Insgesamt kann ich sagen, dass ich lange nicht mehr so ein Lesevergnügen hatte. Ich hoffe, dass Band 2 ganz schnell in Deutschland erscheint, damit ich endlich weiterlesen. kann. Der Cliffhanger ist nämlich nicht ohne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
einfach nur Hammer :)
von einer Kundin/einem Kunden aus Rain am 20.10.2011

Hallo liebe Leseratten hab vor kurzen das oben genannte Buch gelesen und war hin und weg Hab das Buch innerhalb 3 Tage ausgelesen trotz Arbeit. Kann es jedem empf. der auf Spannung und Nervenkitzel steht. Hab am Ende des Buches fast nen Schreikrampf bekommen jetzt heißt es warten auf... Hallo liebe Leseratten hab vor kurzen das oben genannte Buch gelesen und war hin und weg Hab das Buch innerhalb 3 Tage ausgelesen trotz Arbeit. Kann es jedem empf. der auf Spannung und Nervenkitzel steht. Hab am Ende des Buches fast nen Schreikrampf bekommen jetzt heißt es warten auf den 2 Teil . Also schnell kaufen und lesen. Für mich war das eines der besten Bücher 2011 ! Lg

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bester Endzeitroman, den ich je gelesen habe!
von Bücherwurm am 11.01.2014

Meine Meinung: Ashes – Brennendes Herz ist für viele Leute zu brutal. Für mich war das zwar nicht so, aber es gibt natürlich unterschiedlich starke Gemüter. Man wird direkt ins Geschehen geworfen und recht schnell kommt dann auch die Druckwelle. Der Plot ist gut durchdacht. Die Jugendlichen sind größtenteils zu... Meine Meinung: Ashes – Brennendes Herz ist für viele Leute zu brutal. Für mich war das zwar nicht so, aber es gibt natürlich unterschiedlich starke Gemüter. Man wird direkt ins Geschehen geworfen und recht schnell kommt dann auch die Druckwelle. Der Plot ist gut durchdacht. Die Jugendlichen sind größtenteils zu gefährlichen Kannibalen geworden, allerdings sind sie keine Zombies! Denn sie sind ziemlich schnell und definitiv schlauer. Somit hat Bick eigene „Kreaturen“ erschaffen, die "Die Durchgeknallten" oder "Die Veränderten" genannt werden. Alex ist eine starke Protagonistin, die viel durchmachen musste. Ihre Handlungen konnte ich fast im-mer nachvollziehen und sie tat mir unfassbar leid! Dennoch tut sie alles, um zu überleben und ist auch überhaupt nicht egoistisch, denn sie kümmert sich um Ellie. Deshalb war mir Alex sofort sympathisch. Ellie dagegen ist zu Beginn sehr nervig und ich mochte sie anfangs nicht. Nach und nach versteht man ihre Beweggründe, denn die Kleine ist gerade mal acht und musste ebenfalls sehr viel durch machen. Mit der Zeit verändert sich Ellie aber und sie ist mir doch noch sehr ans Herz gewachsen. Tom stößt erst später dazu. Er ist beim Militär und rettet Alex und Ellie. Auch er ist gut gezeichnet und handelt nachvollziehbar. Die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam, im Hintergrund und tut der Spannung keinen Abbruch. Als Tom verschwindet, wird aus der kämpferischen leider eine trauernde Alex, die nicht alles tut, um Tom zu retten, wie es im Klappentext dargestellt ist. Das kann ich einerseits verstehen, denn wo soll sie auch suchen? Auch ist sie zum ersten Mal sicher, wieso sollte sie dann abhauen? Andererseits passt es nicht zu ihr, einfach aufzugeben. Und die "andere" Alex gefiel mir einfach nicht. Deshalb ziehe ich hier einen Punkt ab. Am Ende ist Alex wieder „normal“ und ein fieser Cliffhanger macht Lust auf Teil 2. Fazit: Ashes – Brennendes Herz ist ein tolles Buch. Trotz des Punktabzugs sollte es jeder, der nicht zu zart besaitet ist und auf Apokalypsen und Dystopien steht, gelesen haben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch mit sehr viel Höhen und Tiefen ...
von Michael Schmid aus Regensburg am 28.10.2012

Dieses Buch war wieder einmal eine wahre Achterbahn für mich … schon nach 50 Seiten war ich hin und weg, absolut begeistert und 5 Sterne waren sofort zu sehen, doch dann nach Seite 100 wurde es anders, Durststrecken erwachten und doch wurden sie immer wieder von Spannung vertrieben, leider... Dieses Buch war wieder einmal eine wahre Achterbahn für mich … schon nach 50 Seiten war ich hin und weg, absolut begeistert und 5 Sterne waren sofort zu sehen, doch dann nach Seite 100 wurde es anders, Durststrecken erwachten und doch wurden sie immer wieder von Spannung vertrieben, leider nur kurz und dann wurde es wieder richtig spannend, dann sehr langweilig, wieder spannend, richtig spannend und das Ende dann … ja … ihr seht, es war ein Buch, das mit meinen Gefühlen und meinem Geschmack gespielt hat und ich wechselte so oft von 5 zu 3 zu 4 zu 5 Sterne und so weiter … Und für was habe ich mich am Ende nun entschieden? 4 Sterne. Warum? Weil der Anfang so grandios war, das Ende so viele Überraschungen und Wendungen bereithielt, das mir der Atem stockte und weil auch zwischendrin immer wieder so geniale Stellen auftauchen, die ich nicht mehr missen will. Doch was hat mich nun eigentlich so gestört? Oft der Schreibstil. Sehr ausschweifend, oft wurde soviel unsinniges beschrieben, das ich mich wirklich fragte, ob die Autorin unbedingt Seiten füllen musste und dann die vielen Kampfszenen oder andere Passagen, die für mich sehr sehr verwirrend geschrieben waren, dadurch kam ich oft aus dem Text, dadurch aus der Handlung und wusste dann nicht mehr, was nun wirklich passiert ist. Außerdem kamen mir manche Sachen einfach zu ausgelutscht vor. Vielleicht hatte ich auch einfach nur zu hohe Erwartungen an das Buch, aber im Grunde genommen ist dieses Endzeit Szenario nicht gerade soooooo neu und auch noch nie soooooo dagewesen. ;) Alles in Allem hat mich dieses Buch aber dann doch gefesselt und gerade die letzten 50 Seiten haben mich dazu gebracht, mir auch noch in Zukunft den Folgeband zuzulegen und ich natürlich auch zu lesen. Und was soll ich sagen, ich freu mich drauf und das sagt doch schon alles. ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Brennendes Herz / Ashes Bd.1

Brennendes Herz / Ashes Bd.1

von Ilsa J. Bick

(31)
Buch
19,99
+
=
Tödliche Schatten / Ashes Bd.2

Tödliche Schatten / Ashes Bd.2

von Ilsa J. Bick

(10)
Buch
19,99
+
=

für

39,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Ashes

  • Band 1

    28916370
    Brennendes Herz / Ashes Bd.1
    von Ilsa J. Bick
    (31)
    Buch
    19,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    32007253
    Tödliche Schatten / Ashes Bd.2
    von Ilsa J. Bick
    (10)
    Buch
    19,99
  • Band 3

    35125938
    Ruhelose Seelen / Ashes Bd.3
    von Ilsa J. Bick
    (6)
    Buch
    17,99
  • Band 4

    35125930
    Pechschwarzer Mond / Ashes Bd.4
    von Ilsa J. Bick
    (6)
    Buch
    17,99

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen