Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Asphalt. Ein Fall für Julia Wagner

Thriller

(11)
Tough, smart und cool: an Julia Wagner kommt keiner vorbei Für alle, die Lisbeth Salander mochten Julia Wagner ist eine echt toughe Frau. Ihren Job als Kommissarin beim Berliner LKA hat sie kurzerhand wegen einer dummen Affäre mit Frank, einem verheirateten Kollegen, geschmissen. Seitdem schlägt sich die 29-jährige als Sensationsreporterin für eine Boulevardzeitung durch. Als Frank unvermittelt wieder auftaucht, ahnt Julia schon, dass das Ärger bedeutet. Und tatsächlich, bald hat sie eine Motorradgang und die Polizei auf dem Hals. "Ein Thriller, in dem der Verfasser ein spannendes Szenario entworfen hat und in dem ein wenig Roadmovie-Gefühle aufkommen. Die Protagonistin Julia Wagner erinnert mich ein bisschen an Anne Holts Kommissarin Hanne Wilhelmsen. Ein Buch, das ich gerne weiter empfehle.“ (anyah.fredriksson1000 auf vorablesen.de) "Mein Fazit: Ein Thriller im rasanten Tempo, spannend von der ersten bis zur letzten Seite, gefüllt mit einigen überraschenden Wendungen. Klare Kauf- und Leseempfehlung von mir. Ich freue mich schon jetzt auf weitere Romane von Axel Hollmann." (Karina Reiss, Karina's Schreibstube) Lesen Sie auch den zweiten Fall mit Julia Wagner: "Schlaglicht" exklusiv bei Midnight Außerdem von Axel Hollmann erschienen: "Rissiges Eis"
Portrait
Axel Hollmann, Jahrgang 1968, steckte schon als Kind seine Nase in jeden Science-Fiction- und Fantasyroman, den er in die Finger bekam. Gut, dass damals der Begriff „Nerd“ noch nicht verbreitet war. Nach dem Abitur studierte er Betriebswirtschaftslehre, bis das Studium (unter anderem) seiner neuentdeckten Leidenschaft für Stephen Kings Thriller zum Opfer fiel. Rechtzeitig vor seinem 30. Geburtstag machte er sein lebenslanges Hobby zum Beruf: Er wurde Mitinhaber eines Buch- und Rollenspielladens. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Berlin.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783958190023
Verlag Midnight
Verkaufsrang 41.055
eBook (ePUB)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44401410
    Anders
    von Anita Terpstra
    eBook
    8,99
  • 37353727
    Gefährlich sexy - Crazy in Love 2
    von Kim Karr
    (3)
    eBook
    8,99
  • 40050429
    Die Tochter des Teufels
    von Heinz G. Konsalik
    eBook
    4,99
  • 39547544
    Ein Toter, der nicht sterben darf
    von Friederike Schmöe
    eBook
    8,99
  • 45310407
    Hier ist alles Banane
    (2)
    eBook
    12,99
  • 42233779
    Die verkaufte Schwester
    von Olivia Meltz
    eBook
    4,99
  • 42465132
    Die Henkerstochter und das Spiel des Todes
    von Oliver Pötzsch
    (2)
    eBook
    8,99
  • 24604665
    Die Blutlinie - 1. Fall für Smoky Barrett
    von Cody McFadyen
    (34)
    eBook
    8,49
  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (3)
    eBook
    14,99
  • 45310396
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (10)
    eBook
    16,99
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    eBook
    13,99
  • 46361715
    Totenfang
    von Simon Beckett
    (4)
    eBook
    19,99
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (14)
    eBook
    8,99
  • 45395381
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (7)
    eBook
    19,99
  • 45289272
    Blutige Fesseln
    von Karin Slaughter
    (2)
    eBook
    18,99
  • 45060650
    Jeremias Voss und die Tote vom Fischmarkt - Der erste Fall
    von Ole Hansen
    (10)
    eBook
    4,99
  • 45069817
    Himmelhorn
    von Volker Klüpfel
    (7)
    eBook
    14,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45069774
    Dornenkleid
    von Karen Rose
    eBook
    14,99
  • 42378879
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (12)
    eBook
    8,49

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
2
1
0
0

Berliner Göre in Action
von Wuschelchen99 am 10.06.2015

Eine ehemalige Ermittlerin des LKA, Julia Wagner, ist nun auf anderen Wegen unterwegs. Das LKA und den damit sicheren Job hat sie verlassen wegen einer Beziehung zu einem verheirateten Vorgesetzen. Seither ist ihr nicht mal mehr Glück mit den Männern vergönnt. Julia verdient sich ihren Lebensunterhalt nun als Fotografin... Eine ehemalige Ermittlerin des LKA, Julia Wagner, ist nun auf anderen Wegen unterwegs. Das LKA und den damit sicheren Job hat sie verlassen wegen einer Beziehung zu einem verheirateten Vorgesetzen. Seither ist ihr nicht mal mehr Glück mit den Männern vergönnt. Julia verdient sich ihren Lebensunterhalt nun als Fotografin und Reporterin, auch für die Klatschpresse. Sie erwischt den Bürgermeisterkanditaten Behnke vor einem Edelbordell in zweifelhafter Begleitung. Diese Bilder könnten ihr den Lebensunterhalt eine Zeit lang sichern! Doch sie wird wegen der Bilder von den Bodyguards bedroht. Genau im richtigen Moment kommt ihr ehemaliger Vorgesetzter/Geliebter Frank zu Hilfe und schickt die Bodyguards dahin, wo sie hingehören. Doch das ist nur der Anfang von Verfolgungsjagden mit Rockerbanden und der Polizei, Verrat, Lügen und Verstrickungen im Berliner Großstadtsumpf. Der aus Sicht Julia Wagners geschriebene Debüt-Thriller wird vom Autor Axel Hollmann ist spannenden, knackigen Worten geschrieben. Die Berliner Schnauze ist in vielen Szenen gut zu erkennen. Dieses bißchen Frechheit stellt die Protagonistin sympathisch dar. Gut, sie hat ein Problem mit sich selbst. Denn eigentlich möchte Julia tough sein, doch oft kommt sie als Mädchen rüber, die Berliner Göre halt. Hier fehlte mir ein bißchen Härte in ihrer Person. Das sollte bei einer Ex-Ermittlerin des LKA eigentlich vorausgesetzt werden, sonst wäre sie ja als Dorfpolizistin in der Provinz gelandet. Die anderen Ecken und Kanten sind sehr menschlich, wer hat die denn nicht?! Ich fühlte mich gut unterhalten. Die knappen kurzen Sätze, viele gute Dialoge reizten mit nicht, das Buch schnell aus der Hand zu legen. Es mußte für mich immer weiter gehen. Gut, einige Dinge waren sehr vorausschaubar, hier hätte ein Portion von unvorhersehbaren Wendungen gut getan. Doch am Ende freue ich mich auf die Fortsetzung im nächsten Teil.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannend durch Berlin...
von Steffen Lenz aus Angermünde am 16.02.2015

Mein erstes Buch von Axel Hollmann. Julia Wagner, sich selbst nicht sicher ob Kommissarin oder Journalistin, sorgt immer wieder für spannende Momente im Buch. Die Handlung im Rockermilieu liest sich spannend bis zum Schluss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zur letzten Minute
von einer Kundin/einem Kunden aus Wertingen am 03.02.2015

Ein Krimi, der zwar nicht ganz der Normalität entspricht und viele unmögliche Actions enthält; aber so wie er geschrieben wurde, spannend blieb bis zur letzetn Minute

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
schnell, spannend, schlagfertig und tough
von Michèle Schmidt aus Duisburg am 26.09.2014

Der Einstieg in diese Geschichte lässt einen nicht ahnen, wie spannend und rasant es wird. Ist man aber einmal drin, lässt einen dieses Buch so schnell nicht mehr los. Man wir bestens unterhalten, von der ersten bis zur letzten Seite. Sowohl die Protagonisten als auch ihre Gegenspieler sind nachvollziehbar, realistisch und... Der Einstieg in diese Geschichte lässt einen nicht ahnen, wie spannend und rasant es wird. Ist man aber einmal drin, lässt einen dieses Buch so schnell nicht mehr los. Man wir bestens unterhalten, von der ersten bis zur letzten Seite. Sowohl die Protagonisten als auch ihre Gegenspieler sind nachvollziehbar, realistisch und glaubhaft. Man wird sie zwar nicht alle mögen, aber man kann zu jeder Zeit verstehen, warum sie auf ihre Art handeln. Sprachlich ist das Buch knackig und in kurzen Sätzen geschrieben. Man verirrt sich nicht in irgendwelchen Satzschlangen und kann der Story dadurch sehr gut folgen. Das Lesetempo ist durch die Schreibweise zwar sehr hoch, die Geschichte hinkt dem aber niemals hinterher. Man hat zu jeder Zeit das Gefühl, dass der Autor Spaß an seiner Arbeit hatte und genau weiß, wovon er spricht und wo er sich gerade in der Story befindet. Für mich ist dieses Buch einer der besten Crime-Thriller, die ich seit längerem gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Julia und die Biker
von thora01 am 06.08.2014

Julia ist eine ehemalige Polizisten. Sie hatte ihren Polizeijob aufgrund einer Affäre mit einem verheirateten Kollegen an den Nagel gehängt. Im Moment verdient sie sich ihre Brötchen als freie Journalistin. Durch den Besuch ihres ehemaligen Geliebten gerät sie zwischen die Fronten von Polizei und Rockergang. Sie muss all ihr... Julia ist eine ehemalige Polizisten. Sie hatte ihren Polizeijob aufgrund einer Affäre mit einem verheirateten Kollegen an den Nagel gehängt. Im Moment verdient sie sich ihre Brötchen als freie Journalistin. Durch den Besuch ihres ehemaligen Geliebten gerät sie zwischen die Fronten von Polizei und Rockergang. Sie muss all ihr Können anwenden um halbwegs aus der Schusslinie zu kommen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich konnte mich wirklich in Julia hinein versetzen. "Asphalt" war von der ersten Seite weg spannend und ich musste öfters Luft holen weil es so zur Sache ging. Der Schluss ist für mich etwas unerwartet gekommen. Er hat mir dennoch sehr gut gefallen. Julia ist wirklich eine starke Frau. Sie hat mit ihrem kriminalistischen Sinn genau das Richtige getan um diesen Fall zu lösen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Thriller in Berlin
von simi159 am 04.08.2014

Inhalt: Julia Wagner arbeitet als freie Fotojounalistin in Berlin. Zurzeit beschattet sie dafür einen Bürgermeisterkanditaten, der allzu gerne, trotz Ehefrau und Kinder, in Bordelle geht. In ihrem früheren Leben war Julia bei der Kriminalpolizei, doch nach einer Affäre mit einem verheirateten Kollegen kündigte sie. Genau dieser Ex-Kollege, Frank, steht einen Nachts... Inhalt: Julia Wagner arbeitet als freie Fotojounalistin in Berlin. Zurzeit beschattet sie dafür einen Bürgermeisterkanditaten, der allzu gerne, trotz Ehefrau und Kinder, in Bordelle geht. In ihrem früheren Leben war Julia bei der Kriminalpolizei, doch nach einer Affäre mit einem verheirateten Kollegen kündigte sie. Genau dieser Ex-Kollege, Frank, steht einen Nachts in ihrer Wohnung. Er sucht neben einer Übernachtungsmöglichkeit ein sicheres Versteck, da er als Undercover Polizist in der Rockerbande Riders of Ragnarök aufgeflogen ist. Der Chef der Rockerband sucht ihn nicht nur, sondern will auch Rache. Für was will Frank nicht erzählen. WARUM? Den ebenfalls eingeschleusten Kolegen, Thomas Bauer, den Julia nun warnen möchte, ist von den Rockern bereits hingerichtet worden. Frank erzählt ihr dann endlich, den Grund, der Thomas, er und ein weitere Kollege haben die Rockerband um einen kleinen großen Batzen Geld gebracht. Und genau das wollen Odin alias Olaf Schmidt und seine Leute zurück. Der weitere Kollege, Karl Richter, ist verschwunden und Julia macht sich auf die Suche nach ihm. Dumm nur das die einzige Kontaktperson, Richters Freundin, in der Kneipe der Riders putzt. Für Julia beginnt eine rasante Jagd nach dem Geld mit Verfolgungsjagden, Schlägereien, Explosionen und vielen Mehr. Fazit: Mit viel Atmosphäre von Berlin, einer großen Priese Spannung und einer nicht nur starken Julia hat Axel Hollmann einen tollen Erstling hingelegt. Asphalt macht von der ersten bis zur letzten Seite Spaß. Eine rasante Erzählweise, gepaart mit Spannung, glaubwürdigen Hauptfiguren und ein toller Plot machen dieses Buch zu einem lesenswerten Thriller, den man nach den ersten Kapiteln nicht mehr weglegen kann. Ich hatte sehr viel Spaß mit Julia diesen Fall zu lösen und hoffe bald wieder mit ihr zu ermitteln. Egal ob legal oder nicht. ? Von mir bekommt das Buch dafür 5 STERNE.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rasant, hart, fesselnd
von ZeilenZauber aus Hamburg am 29.07.2014

‘*‘ Klappentext ‘*‘ Julia Wagner hat den Job als Kommissarin beim Berliner LKA wegen einer dummen Affäre mit Frank, einem verheirateten Kollegen, geschmissen. Seitdem schlägt sich die toughe 29-jährige als Sensationsreporterin für eine Boulevardzeitung durch. Als Frank unvermittelt wieder auftaucht, ahnt Julia schon, dass das Ärger bedeutet. Und tatsächlich, bald... ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Julia Wagner hat den Job als Kommissarin beim Berliner LKA wegen einer dummen Affäre mit Frank, einem verheirateten Kollegen, geschmissen. Seitdem schlägt sich die toughe 29-jährige als Sensationsreporterin für eine Boulevardzeitung durch. Als Frank unvermittelt wieder auftaucht, ahnt Julia schon, dass das Ärger bedeutet. Und tatsächlich, bald sind eine Motorradgang und die Polizei hinter ihr her. ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Der Klappentext klingt im Gegensatz zum Buch wirklich unspektakulär. Es steckt so viel Spannung, Action, Gefühl, Mensch darin, dass ich hoffe, dem Buch mit meiner Rezi gerecht werden zu können. Die Spannung fängt ganz easy-peasy an und eh man sich versieht, befindet man sich, genau wie Julia, die Protagonistin, in einem Sumpf aus Verrat, Mord, Klüngel und Lügen. Der Leser erlebt alles aus Julias Perspektive mit und wird genauso überrascht, belogen oder verfolgt. Da auch noch an jedem Kapitelende mindestens ein kleiner Cliffhanger vorhanden ist, konnte ich das Buch schwerlich aus der Hand legen. Ich wollte immer wissen, wie es weiter geht. Der Spannungsbogen wurde von Hollmann hervorragend inszeniert und auch wenn dies nun der Auftakt zu einer Julia-Wagner-Reihe ist, gab es ein befriedigendes, rundes Ende. Die Handlung plätscherte aus und fast alle offenen Fragen wurden geklärt. Ja, es bleiben einige offen, dies ist aber a) dem Nachfolgeband zuträglich und b) für den aktuellen Band nicht so dramatisch. Die Charaktere sind sehr lebendig und authentisch und vor allem Frank, Julias Ex, wurde dem Spruch meiner Omma „Der hatte die Wahl zwischen Bulle oder Ganove“ gerecht. Alle Charaktere besitzen ihre Ecken und Kanten und allen voran Julia, die besonders viele Ecken und Kanten besitzt. Dies mag dem einen oder anderen zu heftig, Julia zu tough sein, aber mir hat es gut gefallen, dass sie zwar knallhart ist, aber trotzdem ein Herz hat. Der Schreibstil Hollmanns ist locker-flockig lesbar und besonders in den Action-Szene schön kurz, knapp, knackig - da spürte ich förmlich die Luft brennen. Einzig ein paar Kleinigkeiten bei Handgreiflichkeiten waren mir ein wenig unlogisch. Das mag daran liegen, dass ich einen Selbstbehauptungskurs bei der Polizei absolviert habe und weiß, wo es weh tu und wo ein Schlag ziemlich wirkungslos ist. Aber das ist nur eine Kleinigkeit, die dem Lesevergnügen und der Spannung keinen Abbruch tut. Ein super Debüt-Krimi-Thriller, dem ich gern die volle Sternzahl verpasse und auf dessen Fortsetzung ich mich bereits freue.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rasanter Thriller
von mabuerele am 26.07.2014

Julia Wagner hat ihren Job bei der Berliner Polizei geschmissen. Seitdem arbeitet sie als freischaffende Fotojournalistin. Gerade eben hat sie den Bürgermeisterkandidaten Behnke beim Verlassen eines Edelbordells fotografiert. Das gefällt aber dessen Bodygards gar nicht. Als sie in der Nacht in ihre Wohnung kommt, findet sie dort Frank vor.... Julia Wagner hat ihren Job bei der Berliner Polizei geschmissen. Seitdem arbeitet sie als freischaffende Fotojournalistin. Gerade eben hat sie den Bürgermeisterkandidaten Behnke beim Verlassen eines Edelbordells fotografiert. Das gefällt aber dessen Bodygards gar nicht. Als sie in der Nacht in ihre Wohnung kommt, findet sie dort Frank vor. Frank ist Polizist und hatte mit ihr eine Affäre. Jetzt bittet er um ihre Hilfe. Er hat als Undercoveragent bei einem Rocker-Club gearbeitet und wurde enttarnt. Der Autor hat einen rasanten Berliner Krimi geschrieben. Das Tempo wird nicht nur durch schnelle Motorräder und flotte Verfolgungsjagden bestimmt, sondern durch die innere Spannung der Geschichte. Mit Julia hat er eine Protagonistin kreiert, die manche Ecken und Kanten hat. Sie ist ausgebildet in Kampfsport. Gutes Selbstbewusstsein und schnelles Reaktionsvermögen in Wort und Tat zeichnen sie aus. Ihre hausfraulichen Fähigkeiten sind weniger stark ausgeprägt. Mit Julia und Frank begebe ich mich in die Berliner Unterwelt. Anders kann man die Bikerszene um Odin nicht bezeichnen. Minderbemittelt, brutal, überheblich, realitätsfremd und rechtsradikal sind die Eigenschaften, die Odin und Hellstrom, seiner rechten Hand, zuzuordnen sind. Der Name ist bewusst gewählt und für Odin Programm. Der Autor versteht es ausgezeichnet, die Atmosphäre seiner Handlungsorte einzufangen und in deutlicher Sprache auszudrücken. Die Dialoge sind häufig geschickt an die diese Orte angeglichen. Im Polizeipräsidium herrscht eben ein anderer Umgangston als in einer Szenekneipe. Julia ist in der Beziehung sehr anpassungsfähig. Der Roman beginnt spannend und steigert sich stetig weiter. Dadurch fällt es schwer, zwischendurch mit Lesen aufzuhören. Ich wollte so schnell wie möglich wissen, wie es weitergeht. Das Buch besticht durch seine sprachlichen Feinheiten. Damit meine ich insbesondere die verwendeten Metapher, passende Vergleiche und geschliffene Dialoge. An vielen Stellen ist ein unterschwelliger Humor spürbar. Wittmann, Julias ehemaliger Chef, steht für die ruhigeren Teile der Handlung. Seine sachliche Art und seine Präsenz zu kritischen Zeitpunkten haben mir gefallen. Sehr präzise wird Julias innerer Konflikt zwischen Loyalität und Selbstzweifel herausgearbeitet. Auch die Protagonisten, die nur Nebenrollen im Geschehen spielen, haben für mich ein Gesicht. Hier ist es dem Autor stets gelungen, die für den Fortgang der Geschichte notwendigen Charaktereigenschaften zu vermitteln. Das geschieht weniger durch ihre Worte, mehr durch ihre Taten. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es hat alles, was ich an einem guten Thriller mag: eine sympathische Protagonistin mit Stärken und Schwächen, eine spannende und abwechslungsreiche Handlung, einen logischen und nachvollziehbaren Aufbau und einen Sprachstil, den zu lesen, Spaß macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Temporeich durch Berlin
von anke3006 aus Niedersachsen am 26.07.2014

Julia ist Fotoreporterin, aber sag nur nicht Paparazzi zu ihr, das mag sie nicht. Ehemals war sie bei LKA, das hat sie aber an den Nagel gehängt, denkt sie. Plötzlich steckt sie wieder mittendrin. Rockkrieg, Mord, Korruption. Axel Hollman hat einen rasanten und spannenden Krimi geschrieben, der einen packt.... Julia ist Fotoreporterin, aber sag nur nicht Paparazzi zu ihr, das mag sie nicht. Ehemals war sie bei LKA, das hat sie aber an den Nagel gehängt, denkt sie. Plötzlich steckt sie wieder mittendrin. Rockkrieg, Mord, Korruption. Axel Hollman hat einen rasanten und spannenden Krimi geschrieben, der einen packt. Man steckt ganz schnell mitten in der Geschichte und mag nicht mehr aufhören. Die Figuren sind realistisch und glaubwürdig. Die Story ist gut erzählt und nachvollziehbar. Es wird eine Fortsetzung geben und darauf freue ich mich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Asphalt
von miss.mesmerized am 11.08.2014

Julia Wagner schlägt sich durch. Mehr schlecht als recht. Seit sie ihren Job beim LKA an den Nagel gehängt hat, versucht sie sich als Fotojournalistin. Der große Coup scheint ihr gekungen als sie einen ambitionierten Lokalpolitiker mit zu jungen Prostituierten vor die Linse bekommt. Aber die Zeitungen wiegeln ab.... Julia Wagner schlägt sich durch. Mehr schlecht als recht. Seit sie ihren Job beim LKA an den Nagel gehängt hat, versucht sie sich als Fotojournalistin. Der große Coup scheint ihr gekungen als sie einen ambitionierten Lokalpolitiker mit zu jungen Prostituierten vor die Linse bekommt. Aber die Zeitungen wiegeln ab. Fast abgebrannt hat sie plötzlich ein anderes Problem: ihr Exkollege und Exliebhaber Frank quartiert sich bei ihr ein. Ein Undercover-Einsatz ging schief und eine Gruppe Rocker trachtet ihm nach dem Leben. Seinen Kollegen haben sie bereits grausam hingerichtet. Doch warum sollte. Julia ihm helfen? Er hat sie schon einmal belogen. Kann sie ihm dieses Mal vertrauen? Als Franks Tochter entführt wird, muss Julia alles auf eine Karte setzen und begibt sich in Lebensgefahr. Der Thriller bietet durchaus einiges an Spannung. Rasant geht die Handlung voran, das Tempo ist durchweg hoch. Ein in sich insgesamt glaubwürdiger Fall, der mehr auf die zwischenmenschlichen Aspekte und Gewissensbisse setzt. Kleine unlogische Fehler kann man da getrost übersehen. Gut gefallen hat mit die Protagonistin. Starrsinnig, immer mit dem Kopf durch die Wand, aber mit gutem Herzen. Bisweilen im Handeln impulsiv und geradezu dämlich, bleibt sie sympathisch - wenn auch nicht immer ganz glaubwürdig. Erzählt wird aus ihrer Perspektive, weshalb sie den Leser recht schnell für sich einnehmen kann. Die fehlende Objektivität wird so durch eine gebrochene Figur ersetzt, die liebevoll mit vielen Ecken und Kanten gezeichnet wurde. Fazit: spannend, die Unterhaltung lebt jedoch von der "rotzigen" Protagonistin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Asphalt
von einer Kundin/einem Kunden aus Amberg am 19.10.2014

Dies ist der erste Fall von Julia Wagner, 29, Fotoreporterin. Julia hat beim Lka in Berlin gearbeitet. Aber wegen der gescheiterten Affäre mit dem verheirateten Kollegen Frank schmeißt sie ihren Job und kommt nun mehr schlecht als recht als Fotoreporterin über die Runden. Julia versucht einen Berliner Politiker zu... Dies ist der erste Fall von Julia Wagner, 29, Fotoreporterin. Julia hat beim Lka in Berlin gearbeitet. Aber wegen der gescheiterten Affäre mit dem verheirateten Kollegen Frank schmeißt sie ihren Job und kommt nun mehr schlecht als recht als Fotoreporterin über die Runden. Julia versucht einen Berliner Politiker zu fotographieren um seine Wahl zum Bürgermeister zu verhindern. Leider will die Redaktion ihre Bilder nicht mehr bringen. Als würde der Geldmangel und die Bodyguards des Politikers noch nicht reichen, wird ein Kollege von früher brutal ermordet. Frank soll es gewesen sein. Genau dieser taucht dann auch noch bei Julia auf und bittet um Unterschlupf. Sein Wohnwagen brannte im Undercovereinsatz ab und eine gefährliche Rockerbande ist hinter ihm her..... Der Roman ist relativ spannend, gut zu lesen. Kurze flüssige Sätze. Von Julia in der Ich-Form erzählt. Julia ist sympathisch, mir manchmal zu selbstbewusst und hilfsbereit gegenüber Frank schon fast naiv.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Asphalt. Ein Fall für Julia Wagner

Asphalt. Ein Fall für Julia Wagner

von Axel Hollmann

(11)
eBook
3,99
+
=
Rattenkinder

Rattenkinder

von B.C. Schiller

(6)
eBook
6,99
+
=

für

10,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen