Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Asterix erobert Rom

Asterix erobert Rom
Asterix erobert Rom ist der einzige Asterix-Film, der nicht auf einem Comicalbum basiert, sondern eine eigenständige Geschichte erzählt. Er ist der unter Fans mit Abstand beliebteste Asterix-Film, dessen Story sich nahtlos in den Kanon der Asterix-Alben einreiht. Der "Passierschein aus A38 aus dem Haus der Verrückten" ging sogar in den deutschen Sprachgebrauch ein und wird häufig zitiert, wenn von übertriebener Bürokratie die Rede ist. Seit 1976 in Deutschland unveröffentlicht, ist dieses illustrierte Buch zum Film das lange verschollene Puzzlestück, welches das Asterix-Universum endlich komplettiert.
Dieser Titel wird im sog. Fixed-Layout-Format angeboten und ist daher nur auf Geräten und Leseprogrammen nutzbar, die die Darstellung von Fixed-Layout-eBooks im epub- oder mobi/KF8-Format unterstützen. Wir empfehlen in jedem Fall die Darstellung auf Tablets und anderen Geräten mit Farbbildschirm
Portrait
Als Sohn jüdischer Eltern wurde der Erfinder des Galliers Asterix, Rene Goscinny, am 14.August 1926 in Paris geboren. Aufgewachsen in Buenos Aires, arbeitete er nach seinem Abitur zunächst als Unterbuchhalter und auch als Zeichner in einer Werbeagentur. Sein geplantes Kunststudium wurde ihm durch den plötzlichen Tod seines Vaters verwehrt. 1945 folgte Rene Goscinny einer Einladung seines Onkels und wanderte nach New York aus. Dort verbrachte er lange Jahre, bevor es ihm gelang seine Zeichnungen im gerade gegründeten Magazin "MAD" unterzubringen. 1950 lernte Rene Goscinny Morris kennen und nur wenig später entschloss er sich nach Belgien zu gehen, um in Brüssel eine angebotene Stelle als Texter anzunehmen. Die ersten Erfolge feierte er mit "Lucky Luke", den Morris einige Jahre zuvor entwarf. Als er Albert Underzo, den späteren Zeichner der Asterix – Reihen, traf, waren sich beide sofort darüber einig, dass Comics unterhalten müssen. Von da an schrieb Rene Goscinny die Texte, die Underzo illustrierte. Sie produzierten gemeinsam erfolgreich mehrere Serien, bevor sie 1959 mit Asterix den Durchbruch schafften. Die erste Folge über den unbeugsamen Gallier erschien in dem neu gegründeten Magazin Pilote. Dort arbeitete Rene Goscinny mit vielen Zeichnern zusammen an verschiedenen Projekten. In der Zeit von 1963 bis 1974 war er Chefredakteur des Pilote. Er gab vor allem jüngeren Zeichnern wie Gotlib, Bretecher und Reiser die Möglichkeit im Magazin ihre Werke zu veröffentlichen. Später wurde Rene Goscinny Teilhaber am Verlag Dargaud, trennte sich 1974 wieder und gründete zusammen mit Underzo den Verlag Albert-Rene.
Mittlerweile lebte er schon mehrere Jahre wieder in seiner Geburtsstadt Paris. Obwohl Rene Goscinny als Zeichner scheiterte, erreichte er mit seinen Comics viel für sein Land. Aus diesem Grund wurde er 1967 vom damaligen Kulturminister zum Ritter der Künste und Wissenschaften ernannt. Neben Asterix wurde auch der kleine Nick, gezeichnet von Sempe und Isnogud, gezeichnet von Tabary, weltweit bekannt. Durch einen Belastungstest erlitt der erfolgreiche Comicautor Rene Goscinny einen Herzinfarkt und starb am 5.November 1977 in Paris. Das Grab des französischen Nationalhelden ist für viele Menschen, die mit seinen Figuren die schönsten Kindheitserinnerungen verbinden, zu einem Wallfahrtsort geworden.
Rene Goscinny hinterließ seine Frau Gilberte, die er 1967 heiratete und seine Tochter Anne, die 1968 zur Welt kam. Anne kümmert sich, seitdem auch ihre Mutter 1994 verstarb, um den Nachlass ihres berühmten Vaters.
Meinung der Redaktion
Rene Goscinny! Das ist der wohl produktivste und genialste Comic-Szenarist europäischer Comics! Die von ihm kreierten Comic-Figuren und Serien sind zeitlos lustig und begeistern auch Jahrzehnte nach ihrem Entstehen weltweit ein Millionenpublikum.

Albert Uderzo, 1927 geboren, wurde 1941 Hilfszeichner in einem Pariser Verlag. 1945 half er zum ersten Mal bei der Herstellung eines Trickfilms, ein Jahr später zeichnete er seine ersten Comic-strips, wurde Drehbuchverfasser und machte bald auch in sich abgeschlossene Zeichenserien. In dieser Zeit entstanden u. a. "Belloy, Ritter ohne Rüstung" (für die Zeitschrift OK) und "Verbrechen lohnt sich nicht" (für die Zeitung France-Soir). Uderzo wurde Mitarbeiter einer belgischen Agentur in Paris, wo er 1951 Jean-Michel Charlier und Rene Goscinny kennenlernte. Mit Charlier machte Uderzo "Belloy", "Tanguy" und "Laverdure" und mit Goscinny entstanden zunächst u. a. "Pitt Pistol" und "Der unglaubliche Korsar", dann folgten "Luc Junior" (für La Libre Belgique), "Benjamin und Benjamine" (für "Top Magazin") und "Umpah-Pah" (für "Tintin"). 1959 gründeten Uderzo und Goscinny ihre eigene Zeitschrift, die sich "Pilot" nannte. Als Krönung entstand dann "Asterix der Gallier". Albert Uderzo erhielt im Juni 2004 den Max-und-Moritz-Preis des Comic-Salons Erlangen für sein herausragendes Lebenswerk.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Erscheinungsdatum 03.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783841391193
Verlag Egmont Ehapa Media.digital
Verkaufsrang 51.473
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47719722
    Lustiges Taschenbuch Nr. 487
    von Walt Disney
    eBook
    4,99
  • 46448575
    Die Nano-Invasion
    von Kyle Mills
    eBook
    13,99
  • 47833221
    Lustiges Taschenbuch Spezial Band 73
    von Walt Disney
    eBook
    7,99
  • 45303651
    Das Raumschiff der kleinen Forscher
    von Joachim Hecker
    eBook
    16,99
  • 41343491
    Asterix 12
    von René Goscinny
    eBook
    5,99
  • 33828057
    Superman 09: Kryptons letzter Sohn
    von Michael Dahl
    eBook
    6,99
  • 48308090
    Fifty Shades Darker
    von E L James
    eBook
    4,99
  • 47872150
    Schwert und Krone - Meister der Täuschung
    von Sabine Ebert
    eBook
    17,99
  • 47063708
    Lustiges Taschenbuch Advent 02
    von Walt Disney
    eBook
    7,99
  • 41343511
    Asterix 32
    von René Goscinny
    eBook
    5,99
  • 46364209
    Asterix. 100 Seiten
    von Jörg Fündling
    eBook
    7,99
  • 37280506
    Kalle Blomquist
    von Rolf Eisel
    eBook
    12,49
  • 26241572
    I. Meyer-Dietrich, Immer das Blaue vom Himmel - D. Seiffert, Verlier nicht dein Gesicht - Ein Vergleich zweier Jugendbücher zum Thema Alkoholismus
    von Bettina Visse
    eBook
    23,99
  • 39034645
    Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer, Bd. 1
    von George R. R. Martin
    eBook
    15,99
  • 32560233
    Du wirst tun, was ich will
    von Jan Becker
    eBook
    9,99
  • 47841206
    Mit dem Herz durch die Wand
    von Mariana Zapata
    eBook
    8,99
  • 45201320
    Oblivion: Lichtflüstern / Obsidian Bd.0
    von Jennifer L. Armentrout
    (22)
    eBook
    12,99
  • 43448821
    Lucky Luke 43
    von René Goscinny
    eBook
    5,99
  • 44178625
    Die wilden Kerle - Die Legende lebt
    von Joachim Masannek
    eBook
    8,99
  • 47060927
    Marvel Now! Avengers 1 - Die Welt der Rächer
    von Jonathan Hickman
    eBook
    11,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Asterix erobert Rom

Asterix erobert Rom

von René Goscinny , Albert Uderzo

eBook
6,99
+
=
Lustiges Taschenbuch Weihnachten 22

Lustiges Taschenbuch Weihnachten 22

von Walt Disney

eBook
6,50
+
=

für

13,49

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen