Thalia.de

Astrids Plan vom großen Glück

Jetzt im Taschenbuch
Mit einem tollkühnen Plan versucht die fast elfjährige Astrid ihre geschiedenen Eltern wieder zusammenzubringen: Sie will sie auf eine Insel locken, wo sie früher herrliche Ferien verbracht haben, und dort »zwangsweise« festsetzen. Für dieses Vorhaben sind ihr fast alle Mittel recht: Vom Kleber auf der Klobrille, um den Freund der Mutter schachmatt zu setzen, bis zum Abschalten der Handys der Eltern. Doch dann beginnt ein Abenteuer, das Astrid nicht voraussehen konnte ...

Rezension
"Einfach liebenswert!"
Hamburger Morgenpost 12. Juni 2014
Portrait

Levi Henriksen, geboren 1964, ist Autor, Journalist und Musiker. Sein Debütroman ›Bleich wie der Schnee‹ wurde von Norwegens Buchhändlern zum Lieblingsbuch des Jahres gewählt. Mit seinen schrägen Kurzgeschichten zur Weihnachtszeit feiert er in seiner Heimat seit Jahren Triumphe. Eine seiner Erzählungen wurde vom norwegischen Kult-Regisseur Bent Hamer unter dem Titel ›Home for Christmas‹ verfilmt. ›Astrids Plan vom großen Glück‹ ist das erste Kinderbuch des renommierten Autors.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 6 - 9
Erscheinungsdatum 01.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-71678-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 195/141/22 mm
Gewicht 246
Originaltitel Engelen i Djevelgapet
Buch (Taschenbuch)
7,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„Astrids Pläne sind umwerfend!“

Silke Helms, Thalia-Buchhandlung Hamburg (AEZ)

Um ihre Eltern wieder zusammen zu bringen, fasst Astrid einen tollkühnen Plan: Sie reißt heimlich aus und fährt auf die Insel, auf der sie in den letzten Sommerferien ein paar Tage mit ihren Eltern war. Natürlich muss sie erst noch die neuen Partner ihrer Eltern ausschalten. Auf der Insel kommt es aber ganz anders... Um ihre Eltern wieder zusammen zu bringen, fasst Astrid einen tollkühnen Plan: Sie reißt heimlich aus und fährt auf die Insel, auf der sie in den letzten Sommerferien ein paar Tage mit ihren Eltern war. Natürlich muss sie erst noch die neuen Partner ihrer Eltern ausschalten. Auf der Insel kommt es aber ganz anders...

„Astrid geht aufs Ganze!“

Ursula Grützner, Thalia-Buchhandlung Radebeul

Astrid will ihre getrennten Eltern wieder zusammenbringen.
Was sich die Zehnjährige dabei einfallen läßt, richtet das totale Chaos an. Die jungen Leser geraten sofort in den Sog des vor Ideen sprühenden Mädchens. Daß der Rivale mit Leim an der Klobrille festgeklebt wird ist nicht die feine Art, und erst der Beginn eines großen Abenteuers.
Viele
Astrid will ihre getrennten Eltern wieder zusammenbringen.
Was sich die Zehnjährige dabei einfallen läßt, richtet das totale Chaos an. Die jungen Leser geraten sofort in den Sog des vor Ideen sprühenden Mädchens. Daß der Rivale mit Leim an der Klobrille festgeklebt wird ist nicht die feine Art, und erst der Beginn eines großen Abenteuers.
Viele Kinder werden Astrid gut verstehen - und da liegt der Haken, denn Astrid schafft es, ihre Eltern wieder zusammen zu bringen...Das wird im Leben der meisten Kinder nur Traum bleiben.
Trotzdem, das Buch ist erfrischend fröhlich und sehr spannend, denn was Astrid mit der Entführung ihrer Eltern auslöst, hätte sie nie geahnt.

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.