Thalia.de

Atme nicht

Roman

(1)
Ein bewegender Roman über Zeiten des Überlebens und das Wagnis des Lebens. Eindringlich, überraschend und voll verschlungener Energien.
Ryan hat einen Selbstmordversuch hinter sich und versucht, die dunkle Zeit zu vergessen, der er entkommen ist. Das ist allerdings nicht leicht: Seine Eltern würden ihn am liebsten rund um die Uhr kontrollieren und in der Schule gilt er seitdem als Freak. Nur wenn Ryan unter dem Wasserfall am Fluss steht und das Wasser mit voller Wucht auf seinen Kopf prasselt, fühlt er sich lebendig. Dort begegnet er Nicki, die ebenfalls ein Geheimnis mit sich herumträgt. Die sanfte Beharrlichkeit, mit der sie sich für ihn interessiert, berührt Ryan wider Willen. Doch was will Nicki wirklich von ihm?
Rezension
"Obwohl das Buch von schwerwiegenden Problemen handelt, ist es dank der einfachen Sprache leicht zu verstehen" NZZ "Der einfühlsame Roman (...) soll ermutigen, wieder im Leben Halt zu suchen." Nordbayerischer Kurier "Bei "Atme nicht" ist eine tolle Mischung aus Tiefsinnigkeit und Romantik gelungen!" lizzynet.de "Anspruchsvolle Lektüre, die auch die Belastung Angehöriger verbalisiert." christ + bildung
Portrait
Jennifer R. Hubbard, geboren in New England, schreibt seit ihrem siebten Lebensjahr und hat bereits zahlreiche Kurzgeschichten und zwei Romane für Jugendliche in Amerika veröffentlicht. Neben dem Schreiben und Lesen gilt ihre Leidenschaft dem Wandern, sie liebt Schokolade und hasst frühes Aufstehen. Atme nicht ist ihre erste Veröffentlichung in Deutschland.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 18.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-74492-0
Verlag Beltz
Maße (L/B/H) 188/126/17 mm
Gewicht 254
Originaltitel Try Not to Breathe
Auflage 1
Verkaufsrang 44.269
Buch (Taschenbuch)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 11380895
    No Exit
    von Daniel Grey Marshall
    (8)
    Buch
    7,95
  • 42439896
    Liebe ist was für Idioten. Wie mich.
    von Sabine Schoder
    (18)
    Buch
    12,99
  • 43962391
    Mädchenmeute
    von Kirsten Fuchs
    (2)
    Buch
    9,99
  • 33799802
    Atme nicht
    von Jennifer R. Hubbard
    (3)
    Buch
    13,95
  • 35146844
    Dann mach ich eben Schluss
    von Christine Feher
    (2)
    Buch
    16,99
  • 40974076
    Du bist das Gegenteil von allem
    von Carmen Rodrigues
    (5)
    Buch
    16,99
  • 37401696
    Abgründig
    von Arno Strobel
    (6)
    Buch
    9,95
  • 45256840
    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    von Jasmine Warga
    Buch
    9,99
  • 31236888
    Enders Spiel
    von Orson Scott Card
    (4)
    Buch
    8,99
  • 39224512
    Gefangen im Packeis
    von Christa-Maria Zimmermann
    Buch
    5,00
  • 33808314
    Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
    von Lauren Oliver
    (16)
    Buch
    8,99
  • 40974094
    Love Letters to the Dead (deutsche Ausgabe)
    von Ava Dellaira
    (35)
    Buch
    17,99
  • 28855194
    Das also ist mein Leben
    von Stephen Chbosky
    (28)
    Buch
    12,99
  • 39188338
    Dann mach ich eben Schluss
    von Christine Feher
    (1)
    Buch
    8,99
  • 39182432
    Das Herz der Harpyie
    von Rebekka Pax
    (1)
    Buch
    12,99
  • 39145595
    Hope Forever
    von Colleen Hoover
    (21)
    Buch
    9,95
  • 41008329
    Papierfliegerworte
    von Dawn O'Porter
    (4)
    Buch
    16,99
  • 39260257
    Liebe verwundet / Liebe-Trilogie Bd.2
    von Rebecca Donovan
    (5)
    Buch
    9,99
  • 42415486
    Spiegelwelt
    von Cornelia Funke
    Buch
    39,00
  • 45244590
    Love Letters to the Dead
    von Ava Dellaira
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Sehr sensible Bearbeitung eines sehr heftige Themas Sehr sensible Bearbeitung eines sehr heftige Themas

V. Harings, Thalia-Buchhandlung Bergisch-Gladbach

Ryan hat einen Selbstmordversuch hinter sich und versucht nun wieder ins Leben zu finden, doch das ist gar nicht so einfach. Alle behandeln ihn anders, bis erNicky begegnet... Ryan hat einen Selbstmordversuch hinter sich und versucht nun wieder ins Leben zu finden, doch das ist gar nicht so einfach. Alle behandeln ihn anders, bis erNicky begegnet...

„Hinter Glas“

Marlis Voigt, Thalia-Buchhandlung Weimar

„Atme nicht“ hat mich seit langem mal wieder richtig gefesselt. Viele Jugendbücher bewegen sich zZ im Genre Romantasy und das ist OK, aber manchmal will ich Realismus statt Phantastik.

Ryan musste in seiner Schule einige Rückschläge einstecken die ihn seelisch so sehr belasten, dass er keinen anderen Ausweg sieht, als sich das Leben
„Atme nicht“ hat mich seit langem mal wieder richtig gefesselt. Viele Jugendbücher bewegen sich zZ im Genre Romantasy und das ist OK, aber manchmal will ich Realismus statt Phantastik.

Ryan musste in seiner Schule einige Rückschläge einstecken die ihn seelisch so sehr belasten, dass er keinen anderen Ausweg sieht, als sich das Leben zu nehmen. Seine Tat misslingt und nach dem er aus der Psychiatrie entlassen wird und wieder zur Schule geht meiden ihn die anderen Schüler, als hätte er eine ansteckende Krankheit. Nur Nicki nähert sich ihm ohne Angst und ohne zurückzuweichen, aber was steckt hinter ihrem Interesse an Ryan und seiner Geschichte?

Das Buch war von seiner Erzählweise und den verwendeten Motiven authentisch. Ich fand Ryans Weg glaubhaft und auch Nickis Geschichte überzeugend. Die Protagonisten und auch die Nebenfiguren sind für mich greifbar geworden, ich konnte ihre Beweggründe nachvollziehen und mit ihnen leiden und lachen. Besonders Ryans innerer Zwiespalt, seine Glasscheibe und seine Gedanken waren sprachlich sehr gut umgesetzt. Seine Gedanken spiegeln die Verzweiflung eines beliebigen Jugendlichen, zwar in extremer Weise, aber an einem gewissen Punkt im Leben kann einen diese Angst einholen. Ryan entwickelt sich im Laufe der Geschichte und dieser Prozess ist behutsam aufgezeigt. Er stellt sich nicht nur gedanklich den Konsequenzen seines Handelns, sondern auch physisch. Er beginnt sich zu verändern und wieder am Leben teilzuhaben. Das Leben ist nicht immer schön und diese Erkenntnis ist die Wahrheit überhaupt, aber wichtig ist auch das Wissen, dass nach einem Tief auch immer wieder ein Hoch folgt. Ein sehr gutes Buch mit glaubhaften Charakteren das ich jederzeit wieder lesen würde.

Noelle Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr berührend! Sehr berührend!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39200721
    Atme nicht
    von Jennifer R. Hubbard
    (1)
    Buch
    8,95
  • 39200721
    Atme nicht
    von Jennifer R. Hubbard
    (1)
    Buch
    8,95
  • 32017752
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (18)
    Buch
    8,99
  • 39188338
    Dann mach ich eben Schluss
    von Christine Feher
    (1)
    Buch
    8,99
  • 45256840
    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    von Jasmine Warga
    Buch
    9,99
  • 40974076
    Du bist das Gegenteil von allem
    von Carmen Rodrigues
    (5)
    Buch
    16,99
  • 45244590
    Love Letters to the Dead
    von Ava Dellaira
    Buch
    9,99
  • 33808314
    Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
    von Lauren Oliver
    (16)
    Buch
    8,99
  • 37401696
    Abgründig
    von Arno Strobel
    (6)
    Buch
    9,95
  • 30817485
    Flüsterherz
    von Debora Zachariasse
    eBook
    11,99
  • 41008329
    Papierfliegerworte
    von Dawn O'Porter
    (4)
    Buch
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Wie das Leben selbst
von einer Kundin/einem Kunden aus dem Saarland am 30.10.2014

Rezension: Auf der Suche nach einem guten Jugendbuch stolperte ich über “Atme nicht” von Jennifer R. Hubbard. Das Cover, eines der wenigen, das auch wirklich perfekt zum Inhalt des Buches passt, sprach mich direkt an, und der Klappentext machte mich neugierig – das Beste ist jedoch: Ich wurde nicht enttäuscht... Rezension: Auf der Suche nach einem guten Jugendbuch stolperte ich über “Atme nicht” von Jennifer R. Hubbard. Das Cover, eines der wenigen, das auch wirklich perfekt zum Inhalt des Buches passt, sprach mich direkt an, und der Klappentext machte mich neugierig – das Beste ist jedoch: Ich wurde nicht enttäuscht und bekam genau das geliefert, worauf ich hoffte. Die Autorin schreibt glaubhaft aus der Sicht des Protagonisten – einem Teenie namens Ryan, der einige Zeit vor dem Einsetzen der Geschichte einen Selbstmordversuch unternahm und noch nicht allzu lange aus der psychiatrischen Klinik entlassen ist, in die er damals eingeliefert wurde. Wirklich gut geht es ihm immer noch nicht. Mit seinen einzigen Freunden, Jake und Val, die er beide aus der Klinik kennt, hält er online Kontakt, und so gibt es nur zwei Orte, an denen er sich am liebsten aufhält: sein Zimmer und der Wasserfall, der in der Nähe seines Elternhauses liegt. Was seine überfürsorglichen Eltern nicht wissen sollen: Wenn Ryans Gedankenkarussell zu schnell wird, stellt er sich genau unter diesen tosenden Wasserfall und lässt sich das Wasser hart auf seinen Körper prasseln – eine nicht ganz ungefährliche Strategie. Und genau hier befindet sich der Leser am Anfang der Geschichte. Denn am ersten Tag, den wir mit Ryan verbringen, taucht plötzlich die Schwester eines Klassenkameraden auf und spricht ihn an. Kurze Zeit später hat sich Nicki schon in Ryans Leben gedrängt und ist an einem Thema ganz besonders interessiert: seinem Selbstmordversuch, denn Ryan soll ihr helfen zu verstehen. Nachdem ich das Buch gelesen hatte, konnte ich mir kaum noch vorstellen, dass diese umfangreiche und fesselnde Geschichte auf weniger als 300 Seiten Platz fand. Einerseits erfährt man recht viel über die verschiedenen Hintergründe aus Ryans und Nickis Leben, und andererseits schafft es die Autorin trotzdem, noch recht viel an Handlung unterzubringen – und das alles, ohne dass die Geschichte überladen oder zu unübersichtlich wirkt. Zudem sind sowohl Ryan als auch Nicki wahnsinnig sympathische Charaktere. Es geht um ein schwieriges Thema und der Leser weiß das (wenn er den Klappentext gelesen hat) – ich glaube, genau das ist der Grund, warum diese Geschichte keine langen Erklärungen braucht. Ryans Art zu erzählen und zu denken bringt die Sache einfach auf den Punkt. Fazit: Eine Handlung, die wie das Leben ist: überraschend spontan und ein bisschen verrückt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich passe nicht in euer Raster
von Synapse11 am 07.10.2013
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Inhalt: Immer wieder stellt sich Ryan unter den Wasserfall und läßt sich das tosende Wasser über den Kopf prasseln, als könne es seine Gedanken reinwaschen oder seinen inneren Schmerz heilen. Wie lange wird er diesmal durchhalten ohne zu atmen und ohne in die Fluten zu stürzen? Seine Mutter darf davon nichts... Inhalt: Immer wieder stellt sich Ryan unter den Wasserfall und läßt sich das tosende Wasser über den Kopf prasseln, als könne es seine Gedanken reinwaschen oder seinen inneren Schmerz heilen. Wie lange wird er diesmal durchhalten ohne zu atmen und ohne in die Fluten zu stürzen? Seine Mutter darf davon nichts wissen. Seit Ryans Suizidversuch und Klinikaufenthalt möchte sie ihn am liebsten nicht mehr aus den Augen lassen. Ryans Vergangenheit beeinflusst sein Leben bis hinein in den Schulalltag. Immer noch der Spinner aus der Klapse? Oder steckt mehr in Ryan als man ahnt? Nur Nicky, eine abenteuerlustige Mitschülerin scheint ihn zu verstehen. Liegt es daran, dass auch ihr Vater Suizid begangen hat? Was ist der wirkliche Grund für Nickis Freundschaft und warum will sie unbedingt mit Ryan zu einem Medium fahren um mit ihrem verstorbenen Vater sprechen zu können? Plötzlich erfahren beide, dass Jake, den Ryan in der Klinik kennengelernt hat, einen erneuten Suizidversuch begangen hat und wieder in der Psychiatrie ist. Hätte Ryan dies verhindern können? Wie gut kennt Val, die auch mit ihm in der Klinik war, Jakes Ängste? Waren seine e-mails ein Hilferuf? Meine Meinung: Hochspannung pur! Das Buch steckt voller Geheimnisse und überraschender Wendungen. Allmählich bekommt man immer mehr Einblick in das Leben und die Vergangenheit der vier Freunde, um die es hauptsächlich geht. Z.T erfährt der Leser, welche Probleme suizidgefährdete Teenager mit sich herumschleppen und welchen Einfluss Eltern, Mitpatienten, Freunde und Mitschüler haben. Die Erlebnisse der Protagonisten wurden mit authentischen Gefühlen geschildert. Dadurch konnte ich mich gut in Ryan und seine Freunde hineinversetzen. Auch die Umgebung ist plastisch beschrieben. Ich konnte beim lesen beinahe den Wasserfall tosen hören und mir Ryans steriles Zuhause vorstellen. Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten, weil immer nur Bruchstücke aus Ryans Vergangenheit preisgegeben werden. Z.B. warum er einen nach Parfüm duftenden, pinkfarbenen Pullover im Schrank versteckt hält, den er in Krisensituationen betrachtet. Viele Textstellen spiegeln die Probleme junger Menschen wieder, die sich von ihren Eltern und der Gesellschaft mißverstanden oder gar vernachlässigt fühlen. Gefolgt von Problemen in der Schule bis hin zu Suizidgedanken und Einweisung in die Psychiatrie. Das Ende kam abrupt. Ich hätte gern noch mehr über Ryan und Nicki erfahren. Wird mehr aus ihrer Freundschaft? Vielleicht gibt es ja mal eine Fortsetzung. Meine Lieblingstextstelle: “Monatelang hatte ich wie hinter einer Glasscheibe gelebt, die mich von der Welt um mich herum trennte.” (ebook Pos. 65) Fazit: Unterhaltsam, spannend und informativ zugleich. Ein Einblick in die “innere Welt” Heranwachsender und die Rolle unserer Gesellschaft. Ich möchte dieses Buch nicht nur Jugendlichen, sondern auch Eltern und Lehrern empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Atme nicht
von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2013
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Ryan hat einen Selbstmordversuch hinter sich und muss jetzt damit klarkommen, dass ihn seine Eltern kontrollieren und er das Gesprächsthema der gesamten Schule ist. Manchmal hat er deshalb das Gefühl, dass ihn eine Wand aus Glas von seinen Mitmenschen trennt – nur wenn er unter dem Wasserfall steht und ihm... Ryan hat einen Selbstmordversuch hinter sich und muss jetzt damit klarkommen, dass ihn seine Eltern kontrollieren und er das Gesprächsthema der gesamten Schule ist. Manchmal hat er deshalb das Gefühl, dass ihn eine Wand aus Glas von seinen Mitmenschen trennt – nur wenn er unter dem Wasserfall steht und ihm das eiskalte Wasser mit voller Wucht trifft, hat er das Gefühl lebendig zu sein. Doch dann taucht Nicky auf, stellt neugierige Fragen und langsam erscheint die Wand nicht mehr ganz so dick … Ein authentisches Buch mit glaubwürdigen Charakteren, lesenswert für Jugendliche ab 13 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der letzte Atemzug
von Andrea Baumgartner aus Krems am 16.03.2013
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Nach einem Selbstmordversuch bemüht sich Ryan wieder ins normale Leben zurückzufinden. Er meidet so gut als möglich den Kontakt zu seinen Mitmenschen, auch deshalb wird er von den meisten seiner Klassenkameraden als Freak betrachtet.Nur Nicky zeigt echtes Interesse an ihm und bemüht sich mehr von Ryan zu erfahren. Vor... Nach einem Selbstmordversuch bemüht sich Ryan wieder ins normale Leben zurückzufinden. Er meidet so gut als möglich den Kontakt zu seinen Mitmenschen, auch deshalb wird er von den meisten seiner Klassenkameraden als Freak betrachtet.Nur Nicky zeigt echtes Interesse an ihm und bemüht sich mehr von Ryan zu erfahren. Vor allem möchte sie wissen, wie verzweifelt ein Mensch sein muss, um sich selbst umzubringen. Denn im Gegensatz zu Ryan war der Selbstmordversuch von Nickys Vater erfolgreich.Sie erhofft sich von ihm Erklärungen für diese für sie unerklärliche Tat. Durch diese Gemeinsamkeit helfen sich die Teenager unbewusst,nach und nach wieder in einen normalen Alltag zurückzufinden.... Ein Roman über Vertrauen, Freundschaft und darüber das es immer einen Funken Hoffnung gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Atme nicht

Atme nicht

von Jennifer R. Hubbard

(1)
Buch
8,95
+
=
Junkgirl

Junkgirl

von Anna Kuschnarowa

Buch
7,95
+
=

für

16,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen