Thalia.de

Auf der Suche nach Indien

Ungekürzte Ausgabe. Mit einem persönlichen Nachwort v. Simon Strauß

Ein Klassiker der englischen Literatur und der berühmteste Indien-Roman des 20. Jahrhunderts. Kein Autor beschrieb die britische Kolonialzeit Indiens so eindrucksvoll wie E.M. Forster.
Eines von 12 bisher vergriffenen Meisterwerken aus der ZEIT Bibliothek der verschwundenen Bücher.

Portrait
Edward Morgan Forster (1897-1970), einer der bedeutendsten englischen Prosaisten des 20. Jahrhunderts und längst ein Klassiker der englischen Literatur, erlangte mit "Auf der Suche nach Indien", dem wohl berühmtesten Indien-Roman des 20. Jahrhunderts, Weltruhm. Zu seinem Werk gehören fünf weitere Romane, Erzählungen und Essays. Nach längeren Aufenthalten in Indien lebte er von 1927 bis zu seinem Tod in Cambridge.
Wolfgang von Einsiedel, 1967 gestorben, war Mitbegründer des Kindler Literaturlexikons. 1937 war er Redakteur der Neuen Rundschau bei S. Fischer, allerdings wurde er noch im selben Jahr wegen des Deliktes der Homosexualität vorübergehend inhaftiert. Auf Suhrkamps Intervention hin konnte Einsiedel kurz darauf nach England emigrieren.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum Oktober 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945386-13-2
Reihe Die ZEIT Bibliothek der verschwundenen Bücher
Verlag Eder & Bach GmbH
Maße (L/B/H) 221/149/32 mm
Gewicht 516
Originaltitel A Passage to India
Auflage 1
Verkaufsrang 23.830
Buch (Kunststoff-Einband)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.