Thalia.de

Aus tiefster Seele

Psychothriller. Deutsche Erstausgabe

(3)
Claudias Leben scheint perfekt. Sie hat einen liebvollen Ehemann, lebt in ihrem Traumhaus, und auch ihr Wunsch nach einer richtigen Familie wird sich in Kürze erfüllen, denn Claudia ist hochschwanger. Dann tritt Zoe in ihr Leben. Die junge Frau soll Claudia helfen, sobald das Baby auf der Welt ist. Doch irgendetwas an Zoe gefällt Claudia nicht. Als sie sie eines Tages in ihrem Schlafzimmer ertappt, ist ihr Misstrauen vollends geweckt – und es soll schon bald in blanke Angst umschlagen …
Rezension
"Ein glänzend geschriebener Psychothriller, der dem Leser tatsächlich den Schlaf raubt. Man kann dieses Buch kaum aus der Hand legen." Ruhr Nachrichten
Portrait
Samantha Hayes grew up in the West Midlands, left school at sixteen, avoided university and took jobs ranging from being a private detective to barmaid to fruit picker and factory worker. She lived on a kibbutz, and spent time in Australia and the USA, before finally becoming a crime-writer. Her writing career began when she won a short story competition in 2003. Her novels are family-based psychological thrillers, with the emphasis being on 'real life fiction'. She focuses on current issues, and when she writes, she sets out to make her reader ask, 'What if this happened to me or my family?' With three children of her own, Samantha is well-versed to talk about how the aftershocks of crime impact upon families and communities.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 19.05.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-38257-6
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 188/118/38 mm
Gewicht 362
Originaltitel Until You're Mine
Verkaufsrang 24.813
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40779111
    Die stille Kammer
    von Jenny Blackhurst
    (16)
    Buch
    9,99
  • 35146773
    Wofür du stirbst
    von Elizabeth Haynes
    (1)
    Buch
    8,99
  • 42435834
    Während du stirbst
    von Tammy Cohen
    (10)
    Buch
    9,99
  • 32017994
    Alles muss versteckt sein
    von Wiebke Lorenz
    (11)
    Buch
    15,95
  • 42435506
    Mördermädchen
    von Elizabeth Little
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42492182
    Fremd
    von Ursula Poznanski
    (11)
    Buch
    16,99
  • 30607896
    Still Missing - Kein Entkommen / Nadine Lavoie Bd. 1
    von Chevy Stevens
    (9)
    Buch
    9,99
  • 32017540
    Todesfrist / Sabine Nemez und Maarten Sneijder Bd.1
    von Andreas Gruber
    (13)
    Buch
    9,99
  • 42437362
    Das Schweigen der Bienen
    von Valerie Geary
    (2)
    Buch
    16,99
  • 39192566
    Wer Böses in sich trägt
    von Lisa Unger
    Buch
    9,99
  • 31252338
    Final Cut / Clara Vidalis Bd.1
    von Veit Etzold
    (18)
    Buch
    9,99
  • 43845983
    Die Dreizehnte
    von John Everson
    Buch
    13,95
  • 20940933
    Im Koma
    von Joy Fielding
    (32)
    Buch
    9,99
  • 42419317
    Dark Places - Gefährliche Erinnerung
    von Gillian Flynn
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42419327
    Tu es. Tu es nicht.
    von Steve J. Watson
    (12)
    Buch
    14,99
  • 20900848
    Erbarmen / Carl Mørck Bd. 1
    von Jussi Adler-Olsen
    (90)
    Buch
    9,95
  • 42435581
    Sag, dass du mich liebst
    von Joy Fielding
    (1)
    Buch
    9,99
  • 29015982
    Sterbenskalt
    von Tana French
    (7)
    Buch
    9,99
  • 30578735
    Der Knochenbrecher / Detective Robert Hunter Bd.3
    von Chris Carter
    (48)
    Buch
    9,99
  • 42469629
    Morgen früh, wenn du willst / Marina Esposito Bd.5
    von Tania Carver
    (35)
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Jemand ermordet hochschwangere Frauen und versucht ihr ungeborenes Kind hinaus zu schneiden. Und Claudia ist hochschwanger... Spannung pur! Jemand ermordet hochschwangere Frauen und versucht ihr ungeborenes Kind hinaus zu schneiden. Und Claudia ist hochschwanger... Spannung pur!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (55)
    Buch
    12,99
  • 39188749
    Du musst mir vertrauen
    von Sophie McKenzie
    (3)
    Buch
    9,99
  • 40779111
    Die stille Kammer
    von Jenny Blackhurst
    (16)
    Buch
    9,99
  • 35146841
    Alles muss versteckt sein
    von Wiebke Lorenz
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45244939
    Lügenmädchen
    von Luana Lewis
    Buch
    9,99
  • 17864602
    Trigger
    von Wulf Dorn
    (30)
    Buch
    9,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Spannende und überraschende Wendungen
von Kitty am 10.06.2014

Der erste Satz Ich habe mir seit jeher ein Baby gewünscht, schon als ich klein war und keine Ahnung hatte, woher die Kinder kommen. Meine Meinung Inhalt Claudia führt ein perfektes Leben. Sie hat den Mann geheiratet, den sie über alles liebt und gleichzeitig auch noch zwei Jungs dazu bekommen, die sie... Der erste Satz Ich habe mir seit jeher ein Baby gewünscht, schon als ich klein war und keine Ahnung hatte, woher die Kinder kommen. Meine Meinung Inhalt Claudia führt ein perfektes Leben. Sie hat den Mann geheiratet, den sie über alles liebt und gleichzeitig auch noch zwei Jungs dazu bekommen, die sie wie ihre eigenen behandelt. Jetzt ist sie sogar selbst schwanger: Das Glück scheint perfekt. Da aber ihr Mann mit der Marine häufiger unterwegs als zu Hause ist, sucht sich das Ehepaar eine Nanny, die den Alltag für Claudia, sobald das Baby da ist, erträglicher machen soll. Zoe hat die besten Referenzen und kommt auch sehr gut mit den Jungs klar, doch irgendwie ist sie Claudia unheimlich. Als sie die Nanny schließlich in ihrem Schlafzimmer vorfindet fühlt sie sich in ihrer Angst bestätigt, doch ihr Mann zerschlägt ihren Argwohn. Was hat es nur mit Zoe auf sich? Steht sie gar in Verbindung zu den seltsamen Todesfällen, in denen schwangere Mütter und deren frisch geborene Babys die Hauptrolle spielen? Charaktere Claudia ist eine lebensfrohe Person. Sie liebt ihre Familie sehr und freut sich schon total auf ihr kleines Mädchen, welches bald zur Welt kommen soll. In ihrem Job kümmert sie sich um (werdende) Mütter und scheut sich auch nicht davor, denen das Kind wegzunehmen, wenn sie meint es wächst in keiner guten Umgebung auf. Zoe wird von den Zwillingen sehr geliebt. Sie kommt gut mit den Jungs klar und weiß genau, wie sie sich ihnen gegenüber verhalten muss, wenn sie Schwierigkeiten machen. Zoe ist ein bisschen undurchschaubar... Gesamt Samantha Hayes schmeißt uns gleich mitten in die Geschichte. Es wird nicht um den heißen Brei drumrum geredet, sondern geht sofort los. Im Prolog erfahren wir von der Erzählerin, wie sehr und aus welchen Gründen sie sich ein Baby wünscht. Ein Kapitel später lernen wir auch die Protagonistin kennen. Claudia ist hochschwanger und sucht mit ihrem Mann eine Nanny, die sie so gut es eben möglich ist, unterstützen kann. Ich habe mich sofort in Claudia wiedergefunden und sie bereits auf der ersten Seite sehr in mein Herz geschlossen. Nach diversen Schicksalsschlägen, die man im Verlauf der Geschichte über sie erfährt hat sie es einfach so verdient, endlich ein eigenes Baby zu bekommen. Ich habe mich mit ihr gefreut und gespannt den weiteren Verlauf der Story erwartet. Als Zoe auf der Bildfläche erschien, gingen bei mir gleich sämtliche Alarmglocken an. Zoe wurde von der Autorin wirklich sehr mysteriös gezeichnet. Es fiel mir sehr schwer sie zu durchschauen. Von Anfang an hatte ich so meine Bedenken und Vermutungen, was Zoe und auch noch diverse andere Dinge angeht. Mit Spannung verfolgte ich, ob sich diese wohl noch bestätigen würden. Was die Spannung angeht verhält sich diese wie eine Berg und Tal Bahn. An manchen Stellen ist man total nervös und hält es kaum noch aus, aber an manch anderen ist es wiederum so, dass sie mal eben so abgeflacht ist und sich eine kleine Länge einstellte, was mir zugegeben die Lust am Lesen ein bisschen genommen hat. Besonders gut gefällt mir, dass wir die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt bekommen. Manchmal spricht Zoe zu uns, manchmal Claudia, aber auch das Ermittlerduo kommt zu Wort. Zoe und Claudia reden in der ersten Person mit uns, die Polizisten aus der dritten. Ich finde es eine sehr gute Idee die verschiedenen Charatere zu Wort kommen zu lassen, aber leider habe ich auch hier ein kleines Makel festgestellt: Die Wechsel kommen meiner Meinung nach viel zu abrupt. Stellenweise wusste ich nicht, mit wem ich es gerade zutun habe und kam dadurch ein wenig ins Schleudern. Zusätzlich ist auch vieles ein bisschen durcheinander geraten, was mich zudem noch durcheinander brachte. Bis auf diese kleine Dinge empfand ich den Schreibstil von Samantha Hayes allerdings als sehr angenehm und flüssig zu lesen. Ich muss sagen, dass mich die Auflösung von allem positiv überrascht hat. Ich verirrte mich mit meinen Vorahnungen ständig in einem Irrgarten und kam nicht mehr in die richtige Richtung. Ständig nahm ich eine andere Abzweigung, sicher, dass ich es jetzt endlich aufgelöst hatte, doch dann stand ich schon wieder in einer Sackgasse. Dieses Verwirrspiel ist der Autorin wirklich außerordentlich gut gelungen! Was Claudia betrifft, findet man sich schnell in ihr wieder. Man bekommt ein beklemmendes Gefühl in der Brust und leidet mit ihr mit. Ich habe Angst vor dem Ende gehabt, denn meine Vorahnung verhieß nichts Gutes. Doch wie es sich auch mit dem Rest des Buches gehalten hat, wurde beim Ende noch mal eins drauf gesetzt. Ich blieb nachdem ich das Buch zu Ende gelesen habe mit offenem Mund zurück und bin wirklich begeistert was die Autorin da gezaubert hat. Fazit Hat man sich an den Perspektivenwechsel gewöhnt, lässt sich dieses Buch leicht und schnell lesen. Mir ist die Identifikation mit der Protagonistin absolut leicht gefallen. Ja, ich habe mit ihr mitgefühlt und schreckliche Angst um sie, ihre Familie und ihr ungeborenes Kind gehabt. Die Autorin hat mit der Nanny Zoe einen Charakter erschaffen, bei dem es mir schwer gefallen ist, sie durchschauen zu können. Gerade, weil ich wissen wollte, ob diese vielleicht doch ein paar Leichen im Keller hat, fiel es mir schwer das Buch aus der Hand zu legen und dies, obwohl sich hin und wieder doch ein paar kleine Längen eingeschlichen haben. Das Ende toppt die vorherigen Geschehnisse sogar noch um einiges. Ich war überrascht und bin total begeistert über die Auflösung. Besonders gut finde ich, dass beim letzten Kapitel noch einiges aufgeklärt wird, was unbeantwortet im Raum stand. Wer gerne unvorhersehbare Thriller liest, ist mit "Aus tiefster Seele" an der richtigen Adresse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
feinste subtile Spanung
von robby lese gern aus Belm am 26.08.2014

Samantha Hayes neues Buch "Aus tiefster " Seele beginnt mit einem Prolog , der eine spannende Geschichte erwarten lässt, die sich dann auch als Psychothriller herausstellt, der mit feinster subtiler Spannung arbeitet. Claudia ist Sozialarbeiterin und mit einem vermögenden Marine verheiratet. Seine erste Frau ist mit Anfang 30 gestorben und... Samantha Hayes neues Buch "Aus tiefster " Seele beginnt mit einem Prolog , der eine spannende Geschichte erwarten lässt, die sich dann auch als Psychothriller herausstellt, der mit feinster subtiler Spannung arbeitet. Claudia ist Sozialarbeiterin und mit einem vermögenden Marine verheiratet. Seine erste Frau ist mit Anfang 30 gestorben und hat ihm das Zwillingspaar Noah und Oscar hinterlassen. Claudia ist glücklich, wohnt in einem großen Haus in Birminghams bester Wohngegend und ist jetzt selbst mit einer Tochter schwanger. Um die viele Arbeit, vor allem mit den Zwillingen ,bewältigen zu können, sucht sie eine Nanny. Zoe, die sich als solche vorstellt, gefällt dem Ehepaar und wird eingestellt. Doch dann geschehen seltsame Dinge, die Claudia sich nicht erklären kann. Was hat es mit dieser Zoe auf sich ? Samantha Hayes lässt ihren Psychothriller langsam aber stetig Spannung aufbauen. Es passiert zu Anfang nicht viel, doch man hat von Anfang an eine Ahnung, dass irgendetwas geschehen wird, denn die Geschichte wird auf verschiedenen Handlungsebenen aufgebaut, die auch von dem Detektivehepaar Lorraine und Adam Fisher berichtet, die einem Mörder auf der Spur ist, der schwangere Frauen tötet. Der Leser begleitet die beiden Detektives nicht nur bei ihrer Arbeit , sondern lässt sie auch Einblick nehmen in ihr Familienleben, was zur Zeit nicht einfach ist. Viele Details werden offen gelegt und man fragt sich manchmal, warum die Autorin dies alles in ihre Geschichte bringt. Das Ganze führt aber schlussendlich zu einem überzeugenden Ganzen zusammen und man merkt beim sehr überraschenden Ende, dass alles seine Berechtigung hatte. Wer hier einen blutigen Thriller erwartet, ist falsch beraten, denn Samantha Hayes hat einen ausgefeilten ,subtilen Psychothriller geschrieben, der mit ausgefeilten Charakteren überzeugt. Die Spannung ist immer spürbar, weil man die Geschichte einfach nicht durchschauen kann, aber trotzdem merkt, dass ein Showdown zu erwarten ist. Der kommt dann auch so überraschend, dass ich mit dieser Auflösung wirklich nicht gerechnet habe. Die Autorin führt einen immer wieder auf falsche Fährten, wirft kleine Häppchen ins Geschehen, bei denen man glaubt, der Sache auf die Spur gekommen zu sein, nur um festzustellen, das man mal wieder falsch lag. Ein gut konstruierter, spannender und überzeugender Psychothriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Grenzenloser Kinderwunsch
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 05.07.2014

Claudia Morgan-Brown ist glücklich verheiratet mit Marineoffizier James und ist seinen beiden 4-jährigen Zwillingssöhnen Oscar und Noah eine gute Stiefmutter. Deren leibliche Mutter starb nur wenige Wochen nach der Geburt ihrer Söhne an Krebs. Auch in ihrem Beruf als Sozialarbeiterin in der Kinderschutzabteilung geht Claudia voll auf, denn auch... Claudia Morgan-Brown ist glücklich verheiratet mit Marineoffizier James und ist seinen beiden 4-jährigen Zwillingssöhnen Oscar und Noah eine gute Stiefmutter. Deren leibliche Mutter starb nur wenige Wochen nach der Geburt ihrer Söhne an Krebs. Auch in ihrem Beruf als Sozialarbeiterin in der Kinderschutzabteilung geht Claudia voll auf, denn auch wenn es noch so hart ist, mit den teilweise schrecklichen Schicksalen unschuldiger Kinder in Kontakt zu kommen, tut sie doch ihr bestes, um diesen Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen und die Hoffnung, dass dies für die Kinder eintritt, lässt jeden Tag diese Arbeit machen. Doch wirklich komplett ist ihr Glück erst durch die Tatsache, dass sie mit einer Tochter hochschwanger ist und ihre Familie bald um ein Mitglied bereichert wird. Obwohl sie schon fast am Ende ihrer Schwangerschaft ist, geht Claudia nach wie vor arbeiten, um später in den Mutterschutz zu gehen, damit sie nach der Geburt länger bei ihrer Tochter sein kann. Da James durch seinen Beruf häufig für mehrere Wochen und Monate am Stück nicht bei der Familie sein kann, wurde beschlossen, eine Nanny einzustellen, die sich um die bald drei Kinder kümmert und leichte Arbeiten im Haushalt erledigt. Claudia ist wenig angetan von der Idee, scheiterte doch bereits der Versuch mit zwei vorherigen Nannys und der Gedanke, eine Fremde im Haus zu haben, ist ihr auch nicht geheuer. Doch sie sieht ein, dass ein Leben als bald berufstätige Mutter von drei Kindern unter fünf Jahren nicht händelbar ist. Die Wahl für besagte Nanny fällt auf die 33-jährige Zoe Harper, die wider erwartend hervorragend von den Kindern angenommen wird. Claudia ist zwar nach wie vor wenig begeistert, kann allerdings auch nicht ergründen, warum ihr die neue Nanny ihrer Kinder suspekt ist, doch irgendwas ist mit dieser Frau. Derweil hat es Detective Inspector Lorraine Fisher mit einem ausgesprochen bestialischen und grausamen Mordfall zu tun. Eine junge, bis dato hochschwangere Frau, wurde grässlich zugerichtet gefunden. Ihr Körper wurde vom Brustbein bis zum Schambein aufgeschnitten - eine Tortour, die weder Mutter noch Kind überlebten. Es sieht für Fisher nach einem sehr dilettanten Kaiserschnitt aus. Noch während die Ermittlungen auf Hochdruck laufen, wird eine zweite Frau gefunden - an ihr wurde ebenfalls solch ein Kaiserschnitt durchgeführt, sie jedoch überlebte, wenn auch nur knapp. Anscheinend hat es jemand auf hochschwangere Frauen abgesehen, nur warum? Fisher weiß, wenn sie diese Frage beantworten kann, hat sie ihren Täter. Im Laufe ihrer Ermittlungen lernt Fisher eine der Sozialarbeiterinnen des letzten Opfers kennen, Claudia Morgan-Brown, die ebenfalls hochschwanger ist. Wird sie das nächste Opfer des Killers? Und was ist mit der Nanny Zoe Harper, die irgendetwas an sich hat, was Fisher aufhorchen lässt? Grenzenloser Kinderwunsch! Der Plot wurde erschreckend realistisch und spannend erarbeitet, ich konnte mich von dem Buch kaum lossagen. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Autorin immer wieder Gedankenstränge einiger Protagonisten eingefügt hat, dem Leser jedoch erst später klar wird, zu wem diese Gedanken gehören. Die Figuren wurden facettenreich und authentisch erarbeitet. Besonderes Augenmerk wurde hier auf Protagonistin Claudia gelegt, die ein nahezu perfektes Leben führt, einen gut aussehenden und vermögenden Mann hat, zwei aufgeweckte Stiefsöhne, beruflich sehr erfolgreich ist und auch in andern Umständen selbst noch einem Topmodel Konkurrenz machen könnte. Doch wird dieses perfekte Leben anhalten oder wird auch sie, die bis dato immer nur durch ihre Güte und Hilfsbereitschaft aufgefallen ist, das nächste, vielleicht sogar das finale Opfer sein? Der Schreibstil empfand ich als ausgesprochen packend und berauschend, das Buch auch nur kurzfristig aus der Hand zu legen war fast unmöglich, denn ich war wie im Rausch und musste unbedingt wissen, was passiert, was es mit Zoe Harper auf sich hat und ob Claudia ein weiteres Opfer wird oder nicht. Abschließend kann ich sagen, dass mir dieses Buch spannende, ja gerade zu nervenaufreibende Stunden Leseglück beschert hat und ich davon wahnsinnig gerne sehr viel mehr hätte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Man steckt in der Psyche dieser Frau mit drin, und das ist wirklich beunruhigend.
von einer Kundin/einem Kunden aus Zinnowitz am 22.10.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Wer dieses Genre gern hat, weiß sicherlich, dass man die Angst der liebgewonnenen Hauptfigur nachvollziehen kann. Doch Samantha Hayes bricht das Klischee, denn man steckt (auch) in der psychisch kranken Person selbst, und das ist beklemmend. Wenn man sich erst einmal reinliest und sich an die Handlungsabfolge gewöhnt, mag... Wer dieses Genre gern hat, weiß sicherlich, dass man die Angst der liebgewonnenen Hauptfigur nachvollziehen kann. Doch Samantha Hayes bricht das Klischee, denn man steckt (auch) in der psychisch kranken Person selbst, und das ist beklemmend. Wenn man sich erst einmal reinliest und sich an die Handlungsabfolge gewöhnt, mag man es nicht aus der Hand legen. Die überraschende Verstrickung am Schluss wirft erst einmal große Fragezeichen auf. Ich jedenfalls musste ein paar mal lesen, ehe ich verstand. Stern Abzug gibt es, weil dem Buch für meinen Geschmack ein wenig Ernst fehlt. Dennoch: jedem zu empfehlen, dem Besessenheit Angst macht und sich auf die Symphatie zu einer Kranken einlassen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Aus tiefster Seele

Aus tiefster Seele

von Samantha Hayes

(3)
Buch
9,99
+
=
Du musst mir vertrauen

Du musst mir vertrauen

von Sophie McKenzie

(3)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen