Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Ausgehoppelt

Roman

(1)
Anna ist unsterblich in Marc verliebt. Doch der erhoffte Heiratsantrag bleibt aus. Frustriert fährt Anna in den Urlaub nach Österreich, wo Marcs Familie ein schlossähnliches Anwesen besitzt. Hier gibt sich Anna als Marcs Assistentin aus, und die Missverständnisse nehmen ihren turbulenten Lauf.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 272, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783426422700
Verlag Knaur eBook
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39762994
    Nimm das Glück in beide Hände!
    von Antje Szillat
    (2)
    eBook
    6,99
  • 35370775
    Sag beim Abschied leise Blödmann
    von Ulrike Herwig
    eBook
    7,99
  • 40779273
    Rückkehr nach Mandalay
    von Juliet Hall
    eBook
    8,49
  • 32377237
    Mein Gott, Wanda
    von Ulrike Herwig
    eBook
    7,99
  • 40916596
    Das dunkle Herz der Schuld
    von Ian Rankin
    eBook
    7,99
  • 31415775
    Ausgegeizt!
    von Uli Burchardt
    (1)
    eBook
    20,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    8,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    12,99
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    6,99
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    9,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45245087
    Crazy, Sexy, Love
    von Kylie Scott
    eBook
    9,99
  • 44244532
    Hardline - verfallen
    von Meredith Wild
    (1)
    eBook
    9,99
  • 43584654
    Die Sturmschwester
    von Lucinda Riley
    (12)
    eBook
    15,99
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (2)
    eBook
    9,99
  • 46070933
    Das Erbe der Wintersteins
    von Carolin Rath
    (18)
    eBook
    6,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (21)
    eBook
    16,99
  • 45375927
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (2)
    eBook
    18,99
  • 46339113
    Easy Love - Ein Pitch für die Liebe
    von Kristen Proby
    (1)
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Urlaubslektüre
von einer Kundin/einem Kunden am 23.10.2014

Anna ist in ihrem Chef Marc verliebt. Doch die Gefühle von Marc sind da nicht so intensiv. Dieser schickt sie in den Urlaub. Anna reist aber nicht in die weite Welt, sondern nach St. Wolfgang um sich die adelige Familie von Marc mal genauer anzusehen. Dort erlebt sie ihr... Anna ist in ihrem Chef Marc verliebt. Doch die Gefühle von Marc sind da nicht so intensiv. Dieser schickt sie in den Urlaub. Anna reist aber nicht in die weite Welt, sondern nach St. Wolfgang um sich die adelige Familie von Marc mal genauer anzusehen. Dort erlebt sie ihr „blaues Wunder“! Witziges Buch mit viel Österreichischem Schmäh. Ideal für Bad, Strand oder Couch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Irrungen & Wirrungen am Wolfgangsee
von Büchersüchtig am 05.10.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

INHALT: Anna Gimola wünscht sich sehnlichst von ihrem Freund Marc Lemmberg, der gleichzeitig ihr Vorgesetzter ist, einen Verlobungsring, doch stattdessen bekommt sie eine Reise geschenkt - sie soll 3 Wochen lang in Kenia allein Urlaub machen. Doch da hat Marc die Rechnung ohne Anna gemacht, denn die enttäuschte Hamburgerin will... INHALT: Anna Gimola wünscht sich sehnlichst von ihrem Freund Marc Lemmberg, der gleichzeitig ihr Vorgesetzter ist, einen Verlobungsring, doch stattdessen bekommt sie eine Reise geschenkt - sie soll 3 Wochen lang in Kenia allein Urlaub machen. Doch da hat Marc die Rechnung ohne Anna gemacht, denn die enttäuschte Hamburgerin will sich unbedingt die Sommerresidenz der Lemmbergs am österreichischen Wolfgangsee ansehen, von der Marc öfters spricht und die sie bisher noch nie in natura gesehen hat. Anna gibt sich als Marcs Assistentin aus und wird von Marcs Schwester Gitta zum Bleiben eingeladen. Und damit fangen die Probleme und Missverständnisse erst richtig an... MEINE MEINUNG IN KURZFASSUNG: Kauf-/Lesegrund: Da mich das Cover und der Klappentext angesprochen haben, wollte ich diesen Roman unbedingt lesen und wurde nicht enttäuscht. Handlungsschauplätze: Von Hamburg führt uns die Geschichte an den österreichischen Wolfgangsee und wartet mit so lebendigen Orts- und Schauplatzbeschreibungen auf, dass das Kopfkino zu laufen beginnt. Handlungsdauer: Die Story beginnt Mitte Juni, dauert mehrere Wochen und endet mit dem Nachwort ca. 1 Jahr später. Hauptperson: Anna Gimola, 31, entstammt einer italienischen Familie und wohnt in Hamburg. Sie arbeitet seit einigen Jahren bei LWC (Lemmberg-Werbe-Company) und ist mit ihrem Chef Marc Lemmberg liiert, der sie "Hoppel" nennt und mit dem sie zusammenwohnt. Anna hofft auf eine baldige Verlobung, doch stattdessen schickt sie Marc ganz allein für 3 Wochen nach Kenia, da er die Agentur nicht so lange allein lassen kann und seine Mutter zu Besuch kommt. Allerdings rechnet Marc nicht damit, dass Anna in Abwesenheit der Gräfin sich die Lemmberg-Sommerresidenz genauer ansehen möchte und sich deshalb in Richtung Wolfgangsee aufmacht... Anna wird als liebenswerte Protagonistin mit Ecken & Facetten dargestellt, die einem auf Anhieb sympathisch ist, obwohl sie manchmal ganz schön "auf der Leitung steht". Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie ihr Freund und Chef Marc Lemmberg (der 35-jährige Adelige stammt aus Österreich, ist ein richtiger konservativer Schnösel, liebt österreichische Mehlspeisen und nutzt Anna als Chef und Lebensgefährte oft ganz schön aus), Sebastian "Sebo" Köhlmann (der berühmte Fußballer ist Marcs bester Freund, der sich gern in Sebos Schatten sonnt), Gitta Lemmberg (die gutaussehende Blaublütige liebt das Familienanwesen, ist Landtagsabgeordnete und nimmt Anna bei sich auf), Gorica Mihailovic (Gittas strenge Haushälterin kümmert sich um den Lemmberg-Haushalt, während ihr Mann den Garten und den Fuhrpark in Schuss hält), Goricas Tochter Mira (die hübsche Lehrerin macht gemeinsam mit dem Friesacher Michi die beliebten Führungen im Heimatmuseum der Familie Lemmberg) und Max LeBlanc (der charmante und attraktive Rechtsanwalt aus Wien, den Anna am Wolfgangsee kennenlernt, ist das komplette Gegenteil von Marc und schleicht sich in Annas Herz) wurden ebenfalls interessant gestaltet und fügen sich hervorragend in die Handlung ein. Romanidee: Nette Grundidee, die mit einer gelungenen Umsetzung punktet. Erzählperspektive: Ich-Erzählerin Anna schildert die ereignisreichen Begebenheiten aus ihrem Blickwinkel und gewährt uns dabei einen tiefen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt. Handlung: "Ausgehoppelt" wartet mit einer höchst unterhaltsamen Geschichte voller Turbulenzen, Wirrungen, Missverständnisse & ein wenig Romantik auf und die Sprachbarrieren Hochdeutsch-Österreich sind einfach köstlich (vor allem, wenn man weiß, was die Ausdrücke wirklich bedeuten und was Anna versteht). Auch wenn die Story klitzekleine Längen und eine gewisse Vorhersehbarkeit enthält, so lässt sich diese Geschichte von Sophia Rauchberg flüssig lesen, lädt zum Lachen ein und macht gute Laune. Schreibstil & Co: Abgerundet wird die Story durch die locker-leichte Schreibweise, zauberhafte Landschaftsbeschreibungen, erheiternde Dialoge und einem Humor auf, der auf meiner Wellenlänge liegt. Der verwendete Dialekt bereitet mir keine Probleme (auch wenn ich aus einer anderen Ecke Österreichs stamme) und verleiht der Geschichte Authentizität. FAZIT: "Ausgehoppelt" ist mein erster Roman von Sophia Rauchberg, mit dem ich mich ein paar Stunden lang köstlich amüsiert habe. Ausgestattet mit einem abwechslungsreichen Plot gepaart mit österreichischem Schmäh, allerlei Irrungen und Stolpersteinen, der reizvollen Protagonistin Anna, einem ausdrucksstarken Schreibstil sowie mit klitzekleinen Mankos sorgt "Ausgehoppelt" für kurzweilige Unterhaltung und erhält deshalb von mir 4 1/2 STERNE.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leichte Lektüre
von My Books Paradise am 10.06.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der erste Satz Am liebsten hätte ich geantwortet: "Mir könnte es nicht besser gehen!" Meine Meinung Inhalt Anna freut sich sehr auf die Rückkehr ihres Freundes Marc. Um ihn zu überraschen kocht sie sein Lieblingsessen und macht sich mit wenig Wäsche sehr schick. Sie rechnet fest damit, dass ihr Marc heute die... Der erste Satz Am liebsten hätte ich geantwortet: "Mir könnte es nicht besser gehen!" Meine Meinung Inhalt Anna freut sich sehr auf die Rückkehr ihres Freundes Marc. Um ihn zu überraschen kocht sie sein Lieblingsessen und macht sich mit wenig Wäsche sehr schick. Sie rechnet fest damit, dass ihr Marc heute die Frage aller Fragen stellen wird. Es kommt, wie es kommen muss: Marc hält nicht um ihre Hand an, denn er möchte ihr auf eine andere Art und Weise eine Freude machen. Annas Freund schickt sie auf große Reise. Er möchte, dass sie ganze drei Wochen abschaltet und nach Kenia fliegt. Überrascht werden Koffer gepackt und Anna macht sich auch auf den Weg, doch sie verbringt ihren Urlaub lieber in Österreich, genau in dem Anwesen, in dem Marc aufgewachsen ist. Noch ahnt sie nicht, was ihr alles passieren, und was sie erfahren wird... Charaktere Anna ist 31 Jahre alt und steht mit beiden Beinen fest im Leben. Im Job ist sie sehr erfolgreich und auch mit Marc ist sie super glücklich. Sie ist überrascht, als sie in den Urlaub fliegen soll und doch tut sie sich und ihrem Freund den Gefallen und nimmt die Reise an. Anna war mir für ihr Alter leider etwas zu naiv, worauf ich später noch etwas genauer drauf eingehen werde. Gesamt Der Titel passt einfach wunderbar zum Buch. Anna wird meist von ihrem Freund Marc "Hoppel" genannt, was sie im Grunde genommen nicht so gut findet, es aber trotzdem zulässt. Die Katze finde ich auch zuckersüß da in dem Gummistiefel, was sie allerdings mit dem Inhalt zu tun haben soll, bleibt mir leider schleierhaft. Gleich auf der ersten Seite ist mir positiv aufgefallen, dass uns Anna ihr Erlebtes selber schildert. Das gesamte Buch ist aus ihrer Sicht und in der ersten Form geschrieben, was mir ausgesprochen gut gefallen hat. Bei dieser Form fällt es mir eigentlich immer besonders leicht mich mit der Protagonistin zu identifizieren. Eigentlich sage ich deshalb, weil mir Anna für ihr Alter stellenweise zu naiv reagiert hat. In diesen Situationen habe ich mich gefragt, was sie sich nur denkt und wie alt sie denn bitte ist. Glücklicherweise hielten sich diese Stellen jedoch in Grenzen, so dass mir die Protagonistin mit der Zeit trotz ihrer Naivität sehr ans Herz gewachsen ist. Nach einer Zeit habe ich gerade diesen Charakterzug an ihr sogar sehr geschätzt. Sie verhält sich wie eine junge Erwachsene, die verträumt und vielleicht sogar ein bisschen realitätsfern durchs Leben geht. Die Geschichte begann für mich leider erst sehr schleppend. Mir wurden gleich zu viele detaillierte Beschreibungen in den Raum geworfen, mit denen ich ehrlich gesagt nicht so viel anfangen konnte. Doch nach dieser kurzen Einleitung verschwanden diese recht schnell wieder. Sophia Rauchenberg schreibt flüssig und lässt sogar einen kleinen Spannungsbogen zu. Schnell habe ich als Leser gemerkt, dass da irgendwas im Busche ist und war gespannt darauf zu erfahren, was da wohl im Argen liegt. Um dieses herauszubekommen begleitet man Anna nach Österreich bei dem sie vieles erlebt. Besonders lustig waren die Dialoge im Restaurant, wenn sie mal wieder auf Deutsch irgendwas bestellte und sich somit gleich als Touristin entlarvte. Bzw. ganz stolz auf Österreichisch etwas bestellte bei dem sie glaubte zu wissen, was es ist, aber etwas völlig anderes bekam. An diesen Stellen konnte ich mich vor Lachen kaum noch halten. Die Autorin hat bei der wörtlichen Rede in Annas Feriendomizil auch den Akzent der Österreicher berücksichtigt. Ich konnte so sehr gut mitfühlen, wie verloren sich die Protagonistin gefühlt haben muss, denn ich musste manche Stellen ebenfalls zweimal lesen, was ich absolut nicht verstanden habe, was die gerade überhaupt gesagt haben. Aufgrund der Kürze des Romans und dem leichten Schreibstil von Sophia Rauchenberg, hat man den Roman in Null Komma Nix durchgelesen und kann sich entspannt zurück lehnen. Fazit Wäre mir Anna an manchen Stellen nicht zu naiv gewesen und auch der Anfang nicht so holperig vonstatten gegangen, hätte es dieses Werk auf volle fünf Blümchen gebracht. Aufgrund meiner kleinen Kritikpunkte muss ich leider ein paar Blümchen abziehen, was aber nicht heißen soll, dass ich mich nicht gut unterhalten gefühlt habe. Die Geschichte ist wirklich toll und auch wenn sie ein bisschen unrealistisch daherkommt, eignet sie sich wundervoll für sonnige Tage auf einem Liegestuhl im Garten. Wer gerne zu humoristischen Geschichten greift, die einen Hauch Romantik aufweisen, ist hier genau richtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ausgehoppelt

Ausgehoppelt

von Sophia Rauchberg

(1)
eBook
8,99
+
=
Mit zwei Pampelmusen auf den Himalaya

Mit zwei Pampelmusen auf den Himalaya

von Tina Wolf

eBook
7,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen