Thalia.de

Ausgerechnet wir

Roman

(55)
Tom ist 29 und Unternehmensberater. Um genau zu sein: Er ist ein Zahlennerd. Aber ein sympathischer. Auf der Suche nach der perfekten Partnerin begibt er sich in die algorithmusgetriebenen Fänge einer Datingseite, die ihm tatsächlich die perfekte Frau präsentiert: 94 Prozent Übereinstimmung – Lisa ist die Richtige. Leider erscheint zum ersten Date nur ihre exzentrische Mutter. Lisa lernt er andernorts kennen. Und diese erste Begegnung läuft mitnichten so, wie er es sich ausgemalt hatte. Tom will sich gerade mit seinem schlechten Karma abfinden, da belehrt ihn sein Freund Joshi eines Besseren: »Warum sollte das Leben dir Geschenke machen, wenn du nie etwas für andere tust?« Tom nimmt sich vor, Joshis Glücksformel anzuwenden und 28 Tage lang Freunde und Fremde zu beglücken. Mit jedem Geschenk gerät Toms Leben weiter aus den Fugen. Ob er Lisa wirklich von der geheimen Magie der Prozentzahlen überzeugen kann? Oder kommt alles ganz anders?
Rezension
"wärmestens empfohlen" Rheinische Post
Portrait
Monika Peetz ist Jahrgang 1963, sie studierte Germanistik, Kommunikationswissenschaften und Philosophie in München. Nach Ausflügen in die Werbung und ins Verlagswesen war sie Dramaturgin und Redakteurin beim Bayerischen Rundfunk. Seit 1998 lebt sie als Drehbuchautorin in Deutschland und den Niederlanden. Monika Peetz ist die Autorin der Bestsellerreihe »Die Dienstagsfrauen«. Ihre Romane um die fünf Freundinnen waren Spiegel-Bestseller und verkauften sich allein im deutschsprachigen Raum über 1 Million Mal. Ihre Bücher erscheinen in 25 Ländern und sind auch im Ausland Bestseller.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 08.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04939-8
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 190/126/27 mm
Gewicht 333
Verkaufsrang 5.872
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41924174
    O du fröhliche Weibernacht
    von Heike Wanner
    Buch
    8,99
  • 43847286
    Irgendwo im Glück
    von Anna McPartlin
    (33)
    Buch
    12,99
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45607239
    Dem Horizont so nah / Danny-Trilogie Bd. 1
    von Jessica Koch
    (6)
    Buch
    9,99
  • 45244044
    Die Unvollkommenheit der Liebe
    von Elizabeth Strout
    (4)
    Buch
    18,00
  • 44361369
    Herzvirus
    von Bettina Spoerri
    Buch
    21,90
  • 43961942
    Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt
    von Dora Heldt
    Buch
    8,95
  • 45300229
    Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1
    von Carmen Korn
    (4)
    Buch
    19,95
  • 45165409
    Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben
    von Anne-Laure Bondoux
    (3)
    Buch
    20,00
  • 45255199
    Der Lauf der Liebe
    von Alain de Botton
    Buch
    20,00
  • 45255259
    Winterzauberküsse
    von Sue Moorcroft
    (2)
    Buch
    9,99
  • 44066687
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    Buch
    9,99
  • 44192037
    Wolken wegschieben
    von Rowan Coleman
    (4)
    Buch
    9,99
  • 44253314
    Alles Licht, das wir nicht sehen
    von Anthony Doerr
    (2)
    Buch
    10,99
  • 45332007
    Das Geräusch des Lichts
    von Katharina Hagena
    (1)
    Buch
    20,00
  • 44862875
    Die Nachtigall
    von Kristin Hannah
    (38)
    Buch
    19,99
  • 45134650
    SMS für dich
    von Sofie Cramer
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45300238
    Die Welt im Rücken
    von Thomas Melle
    (1)
    Buch
    19,95
  • 45255215
    Die Männer meines Lebens
    von Mary-Louise Parker
    (1)
    Buch
    20,00
  • 21108797
    Die Dienstagsfrauen
    von Monika Peetz
    (82)
    Buch
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Sehr lustig“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Sehr amüsante Story! Für Leser, die das "Rosie-Projekt" verschlungen haben, auf jeden Fall das richtige. Kurzweilige Unterhaltung mit vielen überraschenden Wendungen. Macht Spaß. Sehr amüsante Story! Für Leser, die das "Rosie-Projekt" verschlungen haben, auf jeden Fall das richtige. Kurzweilige Unterhaltung mit vielen überraschenden Wendungen. Macht Spaß.

Christin Märker, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Ein Liebesroman aus Männersicht, mal etwas anderes und absolut lesenswert, da es nicht so kitschig, aber nicht weniger herzerwärmend. Einfach süß, charmant und kurzweilig. Ein Liebesroman aus Männersicht, mal etwas anderes und absolut lesenswert, da es nicht so kitschig, aber nicht weniger herzerwärmend. Einfach süß, charmant und kurzweilig.

Lisa Bertram, Thalia-Buchhandlung Bremen

Tom, der Protagonist der Geschichte, packt den Leser mit seiner Art gleich am Anfang des Buchs und lässt ihn nicht mehr los. Ein herrlich humorvoller Schreibstil, ganz ohne Kitsch. Tom, der Protagonist der Geschichte, packt den Leser mit seiner Art gleich am Anfang des Buchs und lässt ihn nicht mehr los. Ein herrlich humorvoller Schreibstil, ganz ohne Kitsch.

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Ein mathematisches Genie ist ein völliger Loser in Liebesdingen! Er versucht jeden Tag einen Mitmenschen zu beschenken. Das ist aber nicht so einfach - vor allem für ihn nicht! Ein mathematisches Genie ist ein völliger Loser in Liebesdingen! Er versucht jeden Tag einen Mitmenschen zu beschenken. Das ist aber nicht so einfach - vor allem für ihn nicht!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 21108797
    Die Dienstagsfrauen
    von Monika Peetz
    (82)
    Buch
    8,99
  • 18690123
    Man tut, was man kann
    von Hans Rath
    (13)
    Buch
    8,99
  • 39309133
    Hummeln im Herzen
    von Petra Hülsmann
    (22)
    Buch
    9,99
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (25)
    Buch
    9,99
  • 44243216
    Liebe, Zimt und Zucker
    von Julia Hanel
    (59)
    Buch
    9,99
  • 44192052
    Weil ich dich liebe
    von Guillaume Musso
    (3)
    Buch
    9,99
  • 46303701
    Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen
    von Petra Hülsmann
    Buch
    9,90
  • 44066603
    Der Rosie-Effekt
    von Graeme Simsion
    (5)
    Buch
    9,99
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (60)
    Buch
    9,99
  • 44199741
    Die Bücherfreundinnen
    von Jo Platt
    (19)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
55 Bewertungen
Übersicht
13
19
20
3
0

Monika Peetz – Ausgerechnet wir
von einer Kundin/einem Kunden aus Moers am 29.10.2016

Monika Peetz – Ausgerechnet wir Thomas Morbach ist ein begeisterter Zahlennerd und seiner nicht geraden perfekten zwischenmenschlichen Beziehungen, einer chaotischen Familie und seinem Singleleben hat er sich als Finanzberater selbständig gemacht. Doch mit 29 beschließt er, sein Leben zu verändern und meldet sich bei einer Partner-Online-Vermittlung an, setzt sich mit... Monika Peetz – Ausgerechnet wir Thomas Morbach ist ein begeisterter Zahlennerd und seiner nicht geraden perfekten zwischenmenschlichen Beziehungen, einer chaotischen Familie und seinem Singleleben hat er sich als Finanzberater selbständig gemacht. Doch mit 29 beschließt er, sein Leben zu verändern und meldet sich bei einer Partner-Online-Vermittlung an, setzt sich mit seiner Familie auseinander und sucht sich einen festen Job. Seine Schwester Anja hat ihn dazu inspiriert, die eine große Scheidungsparty gibt, und ihn nach dem Sinn des Lebens fragt. Als die ersten Partnervermittlungsvorschläge kommen, gibt es eine 94%ige Übereinstimmung. Von der Idee getrieben, das dies die perfekte Frau sei, lässt er sich auf ein Date ein, nur um festzustellen, das Lisa´s Mutter einen Mann für ihre Tochter sucht. Auch Joshi, der Ex-Mann von Anja, gibt seine Lebensweisheiten an Tom weiter, 28 Tage lang soll er etwas an Familie und Freunde verschenken, um so viel zurück zu bekommen. Und als Tom einen Job annimmt, steht ausgerechnet Lisa vor ihm, die ihn aber nicht wahrzunehmen scheint. Der lockere und flüssige Schreibstil des Romans hat mich gleich in seinen Bann gezogen. Die Handlung war spannend, humorvoll, ironisch, abwechslungsreich und sehr komplex. Es gab einige schöne Überraschungen, es gab viele Fettnäpfchen und einen Zahlennerd namens Tom, der keines davon ausläßt. Er war mir von Anfang an sympathisch und ich konnte gut in seine Gefühlswelt abtauchen, da der Roman aus seiner Sicht in der ich-Perspektive geschrieben ist. Er ist chaotisch, wählt oft den falschen Weg, obwohl er den richtigen Weg nehmen will, berechnet alle Möglichkeiten und so bringt er sich oft in missliche Lagen. Das ist amüsant, aber es stimmte mich auch ein wenig traurig, denn eigentlich ist er ein netter Kerl. Lisa, seine Konkurrentin und seine Traumfrau, wenn man den Zahlen der Online-Partnervermittlung glauben darf, mochte ich nicht wirklich. Sie kam mir oft kalt und distanziert rüber, was sich aber im Verlaufe des Buches immer wieder mal auflockerte. Joshi hat mir gut gefallen, obwohl er eigentlich noch in Anja verliebt ist, besteht er darauf jedem weiss zu machen, dass er nichts für sie empfindet und das sein Leben mit dem Foodtruck seine Erfüllung ist. Er lebt unter der Devise: jeden Tag eine gute Tat und du bekommst selbst etwas dafür zurück. Interessanter Charakter, der mir schnell ans Herz gewachsen ist. Alle Charaktere sind gut ausgearbeitet, detailreich beschrieben, besitzen Tiefe und wirken glaubhaft, sodass es mir viel Freude bereitete, Zeit mit ihnen in ihrer Welt zu bringen. Die Handlungsorte sind detailreich beschrieben, sodass ich noch besser in die Geschichte finden konnte, ich könnte mir sogar eine Verfilmung zu diesem Buch vorstellen. Obwohl die Geschichte bezaubernd ist, fehlte mir ein ganz kleines bisschen der Elan, die romantische Stimmung, einfach der zündende Funke, um mich ganz mitzureißen. Etwas mehr Feuer hätte der humorvoll erzählten Liebes- und Familiengeschichte sicherlich gut getan. „Ausgerechnet wir“ ist das erste Buch, dass ich von Monika Peetz gelesen habe, und da mir die Story gut gefiel, werde ich sicherlich auch noch weitere Bücher von der Autorin lesen. Das Cover ist ansprechend und aufwendig gestaltet, ein großes Herz und mit blauer Schrift, wird es zu einem Blickfang. Fazit: Eine schöne, humorvolle Liebes- und Familiengeschichte, wobei mir ein klein bisschen Feuer gefehlt hat. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gute Story + super Sprecher = großartiges Hörbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 16.10.2016

Das Buch "Ausgerechnet Wir" von Monika Peetz ist im HorbucHHamburg Verlag als Audiobook erschienen. Die Story wird erzählt von Jacob Weigert, der dem 29- Jährigen Mathematiker und Ein-Personen-Unternehmensberater Tom seine Stimme verleiht. Worum geht es: Die Geschichte beginnt auf der Scheidungsparty von Toms Schwester. Schon in den ersten Minuten ist die... Das Buch "Ausgerechnet Wir" von Monika Peetz ist im HorbucHHamburg Verlag als Audiobook erschienen. Die Story wird erzählt von Jacob Weigert, der dem 29- Jährigen Mathematiker und Ein-Personen-Unternehmensberater Tom seine Stimme verleiht. Worum geht es: Die Geschichte beginnt auf der Scheidungsparty von Toms Schwester. Schon in den ersten Minuten ist die Hörerin mittendrin in der Geschichte und die Ereignisse überschlagen sich. Tom sucht die perfekte Frau - und wird auf die 1+1 Datingseite aufmerksam, wo versprochen wird, die errechnete Traumfrau für Tom zu finden. Lisa bekommt 94 Prozent - und Tom von ihr nicht genug. Irgendwann wird es also Zeit für ein echtes Treffen .... Der Covertext verrät zwar mehr als ich, jedoch habe ich ihn sicherheitshalber nicht vor dem Hören gelesen, da das viel Spannung vorweg genommen hätte. Dort erfährt man fast die Hälfte der Handlung in Zusammenfassung und nimmt sich die Freude von überraschenden Wendungen. Die Personen: Tom mag ich vom Fleck weg. Wahrscheinlich, wenn ich mit ihm die Liebe zur Mathematik teile und den Gedanken daran, etwas berechnen zu können statt mich von Gefühlen leiten zu lassen für mich Sicherheit versprüht. Auch habe ich meinen Mann beim Onlinedating kennengelernt - wir haben es immerhin auf 93% gebracht und mit den "unperfekten" 7% leben wir jetzt seit über 5 Jahren sehr harmonisch zusammen. Lisa kann ich mir gut vorstellen, denn sie ist sehr ehrgeizig und hat leider eine Mutter, die sich ständig in ihr Leben einmischt. Das muss total nerven! Joshi hat einen interessanten Lebenswandel - der herzliche Chaot und ist wahrscheinlich deshalb mit Tom befreundet, auch wenn die Ehe mit dessen Schwester nicht gehalten hat. Über die anderen Personen möchte ich nicht ins Detail gehen, um keine Handlug vorwegzunehmen. Ich finde aber, dass alle Charaktere zu ihren Rollen passen, jedoch nicht total oberflächlich stereotyp sind. Im Buch waren die einzelnen Rollen so genial gelesen, dass ich oft lachen musste (auch, wenn es in der Ubahn öfers unpassend war und ich verständnislose Blicke geerntet habe). Meine Meinung zur Geschichte: Mir gefallen die turbulente Entwicklung und die vielen Wendungen und Rückschläge bei Tom, den ich total in mein Herz geschlossen habe. Er geht sehr ernst an alles heran, was er unternimmt und versucht, sich von Joshi die notwendige Portion lockerheit abzuholen. Ich hätte in der Geschichte nichts anders geschrieben - und war ganz besonders vom Ende überrascht. Ich wünsche den beiden auf virtuellem Wege somit alles Gute! Die Mehrfachzahltage von Tom habe ich auch in meine Mathematikschularbeit eingebaut (natürlich brav zitiert mit Quellenangabe) - vielen Dank für dieses literarische Textbeispiel! Fazit: Ich fand das Hörbuch großartig und habe mich wunderbar unterhalten gefühlt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Humorvoller, unterhaltsamer Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle am 10.10.2016

Tom ist Single und auf der Suche nach der perfekten Frau für ihn. Nicht irgendeine sondern seine Traumfrau soll es sein. Er ist total verrückt nach Zahlen und hat eine Rechenformel aufgestellt, die besagt, dass es in Berlin genau 6 Frauen gibt, die perfekt zu ihm passen. Eine davon... Tom ist Single und auf der Suche nach der perfekten Frau für ihn. Nicht irgendeine sondern seine Traumfrau soll es sein. Er ist total verrückt nach Zahlen und hat eine Rechenformel aufgestellt, die besagt, dass es in Berlin genau 6 Frauen gibt, die perfekt zu ihm passen. Eine davon zu finden ist also die große Schwierigkeit. Dabei soll ihm eine Partneragentur helfen und diese hat auch schon schnell Lisa als perfekte Partnerin ausgemacht. Doch mit Lisa ist es irgendwie gar nicht so einfach, wie es sich Tom vorgestellt hat. Sein bester Freund Joshi überzeugt ihn davon, dass er nur dann etwas Gutes vom Leben erwarten kann, wenn er anderen selbst etwas Gutes tut. Und so versucht er, ein besserer Mensch zu werden, indem er anderen Menschen eine Freude macht. Er erstellt eine Liste und möchte 28 Tage lang Gutes tun. Doch das hat ungeahnte Folgen, denn so manch einer vermutet finstere Beweggründe hinter seinen Taten. Es kommt zu mach einer witzigen Szene und ich habe beim Lesen viel gelacht. Die Geschichte ist erfrischend geschrieben und die Charaktere sind sympathisch. Trotzdem sind manche Stellen dann doch irgendwie zu übertrieben und manche Zufälle einfach zu viel. Alles in allem eine unterhaltsame und humorvolle Lektüre, die Spaß macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ganz nett, allerdings nicht besonders anspruchsvoll....
von die_tanja_ am 05.10.2016

Klappentext: Tom ist 29 und Unternehmensberater. Um genau zu sein: Er ist ein Zahlennerd. Aber ein sympathischer. Auf der Suche nach der perfekten Partnerin begibt er sich in die algorithmusgetriebenen Fänge einer Datingseite, die ihm tatsächlich die perfekte Frau präsentiert: 94 Prozent Übereinstimmung – Lisa ist die Richtige. Leider erscheint... Klappentext: Tom ist 29 und Unternehmensberater. Um genau zu sein: Er ist ein Zahlennerd. Aber ein sympathischer. Auf der Suche nach der perfekten Partnerin begibt er sich in die algorithmusgetriebenen Fänge einer Datingseite, die ihm tatsächlich die perfekte Frau präsentiert: 94 Prozent Übereinstimmung – Lisa ist die Richtige. Leider erscheint zum ersten Date nur ihre exzentrische Mutter. Lisa lernt er andernorts kennen. Und diese erste Begegnung läuft mitnichten so, wie er es sich ausgemalt hatte. Tom will sich gerade mit seinem schlechten Karma abfinden, da belehrt ihn sein Freund Joshi eines Besseren: »Warum sollte das Leben dir Geschenke machen, wenn du nie etwas für andere tust?« Tom nimmt sich vor, Joshis Glücksformel anzuwenden und 28 Tage lang Freunde und Fremde zu beglücken. Mit jedem Geschenk gerät Toms Leben weiter aus den Fugen. Ob er Lisa wirklich von der geheimen Magie der Prozentzahlen überzeugen kann? Oder kommt alles ganz anders? Tom ist ein sympathischer Protagonist. Er ist vielleicht nicht so viel Nerd, wie man es aus anderen Büchern kennt, seltsam ist er aber auf jeden Fall. Sein Problem ist, dass er zwar überdurchschnittlich intelligent ist, jedoch über wenig Sozialkompetenz verfügt. Aus diesem Grund beschließt er, jeden Tag jemanden durch ein Geschenk glücklich zu machen. Ich persönlich bin wenig überzeugt von dieser Strategie. Mir hätte es besser gefallen, wenn er jeden Tag eine gute Tat verübt hätte, anstatt sich sein gutes Karma zu erkaufen. Das Buch ist auf eine äußerst humorvolle Weise geschrieben, sodass ich zwischendurch immer mal wieder laut auflachen musste. Auch die Nebencharaktere, wie Toms Nichte Florentine, die im Gartenhaus naturwissenschaftliche Forschungsarbeiten verrichtet, oder Olga, die großherzige Pförtnerin. Auch Lisas Mutter hat einen gewissen Charme (aber für alle, die das Buch noch nicht gelesen haben, will ich an dieser Stelle nicht zu viel verraten.) Natürlich spielt auch das Thema Online-Dating eine zentrale Rolle. Aber man kann so viele Algorithmen berechnen, wie man will, wenn man die Rechnung ohne die Liebe macht. Zusammenfassend kann ich sagen, dass „Ausgerechnet wir“ ein angenehmer Roman für zwischendurch ist. Wer ein Buch lesen möchte, über das er lachen kann und nicht allzu viel darüber nachdenken möchte ist mit diesem Titel bestens versorgt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ganz nett
von einer Kundin/einem Kunden aus Northeim am 27.09.2016

In dem Buch geht es um Tom, der seine große Liebe finden will. Tom ist ein Kopfmensch, der viel auf Zahlen und Wahrscheinlichkeitsberechnungen gibt. Er landet bei einem Flirt-Potal, dass ihm verschiedene Damen vorschlägt, die aufgrund von Berechnungen gut zu ihm passen. So stößt er auf Lisas Profil... Die Geschichte... In dem Buch geht es um Tom, der seine große Liebe finden will. Tom ist ein Kopfmensch, der viel auf Zahlen und Wahrscheinlichkeitsberechnungen gibt. Er landet bei einem Flirt-Potal, dass ihm verschiedene Damen vorschlägt, die aufgrund von Berechnungen gut zu ihm passen. So stößt er auf Lisas Profil... Die Geschichte ist ganz nett gewesen. Der Schreibstil war flüssig, sodass das Buch recht schnell zu lesen war. Aber die Geschichte selbst ist, für meine Verhältnisse, einerseits etwas seicht, andererseits vorhersehbar und teilweise dann aber doch etwas zu abgedreht für meine Verhältnisse. Anfangs fand ich das Buch wirklich toll, doch dann ab ungefähr dem letzten Drittel des Buches verhielt sich Tom teilweise so, wie ich es von Protagonisten aus deutschen Komödien kenne, die ich überhaupt nicht mag... Von daher war das Buch ganz nett für zwischendurch, aber ich würd das Buch kein 2. Mal lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lustig, kurzweilig, amüsant! Leseauftrag geglückt.
von einer Kundin/einem Kunden aus Kleinkarlbach am 21.09.2016

Ich muss gestehen, dass ich noch nichts von der Autorin gelesen habe, gerade weil die Dienstagsfrauen z B so bekannt waren. Das Cover vermittelt auf Anhieb lockeren Lesegenuss, nicht ganz unkonventionell, aber sicher erfrischend. Genauso ist auch das Buch. Tom hat bald die 30er Marke erreicht und möchte sein Leben ändern.... Ich muss gestehen, dass ich noch nichts von der Autorin gelesen habe, gerade weil die Dienstagsfrauen z B so bekannt waren. Das Cover vermittelt auf Anhieb lockeren Lesegenuss, nicht ganz unkonventionell, aber sicher erfrischend. Genauso ist auch das Buch. Tom hat bald die 30er Marke erreicht und möchte sein Leben ändern. Da er nur mit Schwestern aufgewachsen und dabei immer untergebuttert wurde sich nicht in der Lage sieht, auf "normalem" Weg eine Beziehung zu suchen frönt er seiner Zahlenfixiertheit und geht das Problem logisch mit einer Berechnung einer Datinseite an. Als ihn die Mathematik nicht weiter bringt wendet er die "Glücksformel" ausgerechnet von seinem Ex-Schwager an. Dann noch die Erkenntnis: Die vermeintliche Berechnung des idealen Partners erfolgte per Zufallsgenerator. Lustig, kurzweilig, amüsant. Mehr will das Buch auch gar nicht geben. Ich muss gestehen, dass ich noch nichts von der Autorin gelesen habe, gerade weil die Dienstagsfrauen z B so bekannt waren. Das Cover vermittelt auf Anhieb lockeren Lesegenuss, nicht ganz unkonventionell, aber sicher erfrischend. Genauso ist auch das Buch. Tom hat bald die 30er Marke erreicht und möchte sein Leben ändern. Da er nur mit Schwestern aufgewachsen und dabei immer untergebuttert wurde sich nicht in der Lage sieht, auf "normalem" Weg eine Beziehung zu suchen frönt er seiner Zahlenfixiertheit und geht das Problem logisch mit einer Berechnung einer Datinseite an. Als ihn die Mathematik nicht weiter bringt wendet er die "Glücksformel" ausgerechnet von seinem Ex-Schwager an. Dann noch die Erkenntnis: Die vermeintliche Berechnung des idealen Partners erfolgte per Zufallsgenerator. Lustig, kurzweilig, amüsant. Mehr will das Buch auch gar nicht geben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Online-Dating mit Hindernissen
von Ju am 16.09.2016

Tom, ist Single, 29 Jahre alt, wohnt in Berlin und feiert gerade auf der Scheidungsparty seiner Schwester. Tom ist ein liebenswerter Zahlennerd, der sich ausgerechnet hat, dass es genau sechs Frauen in Berlin gibt, mit denen er eine dauerhafte Beziehung eingehen könnte. Und wie findet man diese? Genau, man... Tom, ist Single, 29 Jahre alt, wohnt in Berlin und feiert gerade auf der Scheidungsparty seiner Schwester. Tom ist ein liebenswerter Zahlennerd, der sich ausgerechnet hat, dass es genau sechs Frauen in Berlin gibt, mit denen er eine dauerhafte Beziehung eingehen könnte. Und wie findet man diese? Genau, man meldet sich bei einer Online-Partnervermittlung an, beantwortet 150 Fragen und bekommt die passende Partnerin präsentiert. So der Plan – doch meistens kommt es anders als man denkt. Und weil es mit der Auserwählten nicht direkt funktioniert wendet Tom die Glücksformel seines Freundes Joshi an: 28 Tage/ 28 Geschenke... Mach die anderen glücklich und werde glücklich. Doch solch ein Geschenkemarathon kann ganz schön in die Hose gehen und stellt Tom vor die ein und andere Herausforderung. Monika Peetz erzählt mit Witz und zeichnet wundervolle Charaktere. Sei es der Protagonist Tom mit seinen ABC-Schwestern, seine geschäftstüchtigen Nichte Florentine, sein Ex-Schwager Joshi, seine Vermieterin nebst tanzender Tochter, natürlich Lisa, die auserwählte der Partnervermittlung, Penelope, die exzentrische Mutter von Lisa, Nico, die Kontaktperson der Online-Partnerbörse und die Angestellten der Bäckerei Schwab. „Ausgerechnet wir“ bietet eine nette und leichte Unterhaltung. Wobei leicht nicht negativ zu werten ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Karma, Baby!
von einer Kundin/einem Kunden aus Plauen am 08.09.2016

Das Buch „Ausgerechnet wir“ von der Autorin Monika Peetz ist mein erster Roman, den ich von ihr gelesen habe. Mich als Mathematikstudentin hat sofort die Anspielung auf Mathe und Algorithmen angezogen. Das man dieses Thema auch mit der Liebe in Verbindung bringen kann ist seit „Der Rosie-Effekt“ dem fleißigen... Das Buch „Ausgerechnet wir“ von der Autorin Monika Peetz ist mein erster Roman, den ich von ihr gelesen habe. Mich als Mathematikstudentin hat sofort die Anspielung auf Mathe und Algorithmen angezogen. Das man dieses Thema auch mit der Liebe in Verbindung bringen kann ist seit „Der Rosie-Effekt“ dem fleißigen Leser gut bekannt. Man muss aber sagen. Der Roman ist – glücklicherweise- kein einfacher Abklatsch des erfolgreichen Buches, sondern eine eigenständige kleine Geschichte. Ich kenne leider die anderen Bücher von Frau Peetz nicht, aber einen guten Schreibstil hat die gute Frau. Man fliegt förmlich über die Geschichte hinweg, es gibt keine Unklarheiten oder „Hä? Wie Jetzt?“-Momente, in denen man sich fragt in welchem Teil der Geschichte man gerade ist. Der Spannungsbogen im Buch ist – für einen Frauenroman- völlig ausreichend. Ganz am Ende gibt es eine Wendung mit der ich wirklich nicht gerechnet habe und die ich wirklich richtig super finde. Allerdings ist die Lösung des Problems „Bäckerei Schwabe“ meiner Ansicht nach nicht wirklich gelungen. Es hat sich so angefühlt, als ob nicht mehr Platz war, die Autorin das Buch beenden wollte und schnell und „husch husch“ ein Kaninnchen aus dem Ärmel gezaubert wurde. Schade, denn die Thematik wurde immer weiter aufgebaut und gepuscht um am Ende zu verpuffen. Die Charaktere finde ich aber sehr gut gelungen und ich konnte mich mit vielen gut identifizieren. Unseren Thomas habe ich sehr ins Herz geschlossen. Dieser arme Kerl, der mit seinen 3 Schwestern aufwachsen musste und auch sonst von zu vielen Frauen in seinem Leben umringt ist. Aber als er beginnt an seinem Karma zu arbeiten und verzweifelt versucht Menschen zu beschenken ist es schön zu sehen, wie er mit seinen Aufgaben wächst. Auch die Hauptprotagonistin Lisa und die Randfiguren um Thomas sind gut getroffen. Mein heimlicher Lieblingscharakter ist allerdings Joshi. Toms Schwager ist mir sehr sympatisch und während der Geschichte ist er mir sehr ans Herz gewachsen. Hoffen wir auch auf ein Happy End für ihn. Was erwartet den Leser also auf 328 Romanseiten? Ein schöner und manchmal wirklich witziger Frauenroman. Zu einem richtigen Liebesroman reicht es meiner Meinung nach nicht. Wer sich aber für ein paar Stunden berieseln lassen möchte ist er gut geeignet. Von mit bekommt er gut verdiente 4 von 5 Bienchen :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach herrlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 07.09.2016

Geschrieben ist das Buch aus der Sichtweise von Tom. Tom ist 29 Jahre alt und sucht über eine Dating-Agentur seine perfekt zu ihm passende Frau. Tom ist ein absoluter Zahlenmensch. Zahlen, Rechenaufgaben und alles was dazu gehört liebt er seit seiner Kindheit. Nur lassen sich mathematisch ermittelte Ergebnisse nicht... Geschrieben ist das Buch aus der Sichtweise von Tom. Tom ist 29 Jahre alt und sucht über eine Dating-Agentur seine perfekt zu ihm passende Frau. Tom ist ein absoluter Zahlenmensch. Zahlen, Rechenaufgaben und alles was dazu gehört liebt er seit seiner Kindheit. Nur lassen sich mathematisch ermittelte Ergebnisse nicht einfach so in das wirkliche Leben umsetzen. Das funktioniert nicht immer so, wie sich Tom das vorstellt. Insgesamt ist dieses einfach ein herrliches Buch! Die Schreibweise und der Humor macht einfach nur Spaß. Natürlich sind manche Dinge etwas überzogen und es gibt so etwas im wahren Leben bestimmt auch nicht, aber genau das macht dieses Buch aus. Es bereitet einfach unbeschwerte Lesestunden. Von der Autorin habe ich bisher "Die Dienstagsfrauen" und "Sieben Tage ohne" gelesen. Ich bin froh, dass sich dieser Roman deutlich von den anderen beiden unterscheidet. Monika Peetz ist ein großartiger Unterhaltungsroman gelungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ausgerechnet immer ich
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 07.09.2016

Tom hat einen Plan: Er will sich verlieben. Und laut seiner Berechnungen gibt es genau sechs Frauen, die dafür infrage kommen. Nun muss Tom diese Frauen nur noch finden. Er meldet sich bei der Datingseite Eins plus 1 an und findet schon bald sein perfektes Match. Schnell verschenkt Tom... Tom hat einen Plan: Er will sich verlieben. Und laut seiner Berechnungen gibt es genau sechs Frauen, die dafür infrage kommen. Nun muss Tom diese Frauen nur noch finden. Er meldet sich bei der Datingseite Eins plus 1 an und findet schon bald sein perfektes Match. Schnell verschenkt Tom sein Herz an Lisa. Zu dumm nur, dass beide dasselbe wollen, z.B. den Job bei der Bäckerei Schwab... Ich stecke seit Monaten beruflich wie privat in einem Hamsterrad und denke viel über meine Zukunft nach. Warum erzähle ich das? Weil "Ausgerechnet wir" mir gezeigt hat, wie man durch kleine Veränderungen zu sich finden kann. Tom ist ein Pechvogel und echt schräg, aber er meint es immer gut. Im Laufe des Buchs erkennt er, was er verändern muss, um Anderen Gutes zu tun und dadurch auch sich zu einem besseren Menschen zu machen. Sein Weg wird von Monika Peetz dabei so humor- und liebevoll beschrieben, dass man den Chaoten Tom einfach mögen muss. Für mich war jede Seite des Romans eine Wohltat. Fernab von Mord, Drama oder großer Leidenschaft wird hier eine ruhige und herzliche Geschichte erzählt, die mich wirklich berührt hat. Ich empfand die Lektüre als Balsam für die Seele.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Monika Peetz Ausgerechnet wir
von Hotel aus Ostfriesland am 02.09.2016

Generell bin ich absolut kein Chicklit Leser. So bieten die Bücher meistens nette, aber sehr eintönige Unterhaltung. Denn sind wir mal ehrlich, am Anfang verlieren die Frauen alles, Job, Beruf, Wohnung, dann wird ihnen auch noch eingetrichtert, dass ihre innere Uhr immer lauter tickt, dann kommt der falsche Mann... Generell bin ich absolut kein Chicklit Leser. So bieten die Bücher meistens nette, aber sehr eintönige Unterhaltung. Denn sind wir mal ehrlich, am Anfang verlieren die Frauen alles, Job, Beruf, Wohnung, dann wird ihnen auch noch eingetrichtert, dass ihre innere Uhr immer lauter tickt, dann kommt der falsche Mann ins Spiel und anschließend doch noch Mr. Right, aber hier hat es nur wenige Seiten gedauert bis ich vollkommen ins Buch vertieft war. Die Autorin hat mit ihrem Stil bei mir absolut ins Schwarze getroffen und mit ihren Szenenbeschreibungen, mitden schlagfertigen Aussagen der Protagonisten und mit einem herrlich frischen, vorstellbaren und bildhaft extrem ausgeprägtem Beschreibungen habe ich mich wundervoll unterhalten gefühlt bei diesem Roman. Von Anfang an konnte ich mich gut einfinden, der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und vor allem schnell zu lesen. Das soll zwar nichts heißen, aber man kann der Haupthandlung sehr gut folgen und wird nicht durch Verzweigungen in der Handlung selber abgelenkt. Die Story ist witzig, gefühlvoll und fesselnd und die Protagonisten sind sehr authentisch, ihre Reaktionen so nachvollziehbar und greifbar, dass es einfach Spaß macht sich auf die Story einzulassen und sie zu verschlingen. Was mir an diesem Buch auch super gefallen hat ist, dass nicht nur die Protagonisten gut ausgearbeitet sind. Auch die einzelnen Nebencharaktere lernt man schnell kennen und sie tragen viel dazu bei das dieses Buch einfach eine reinste Lesefreude ist. So sind die Charaktere ein Fall für sich … unterschiedlicher geht es fast gar nicht und jeder hat auf seine Art und Weise eine ganz besondere Würze erhalten. Soviel tolle Ideen sind hier im Buch umgesetzt und haben mich mehr als überzeugt. Man kommt allen im Laufe der Geschichte was näher und schließt sie regelrecht ins Herz. Mir gefällt, dass die Geschichte zwar turbulent ist und unglaublich witzig, aber dabei so real und charmant ist, dass sie nicht überzogen wirkt und dabei so unglaublich viel Lesevergnügen bietet. Auch dass sie an Stellen, an denen man es nicht erwartet, mit Romantik aufwartet, entlockt dem Leser ein verzücktes Lächeln und Seufzen! Ein Roman über die Suche nach der grossen Liebe, über die Ansprüche und auch Vorurteile an das andere Geschlecht und auch darüber, sich nicht wegen anderen verbiegen zu lassen und seinen eigenen Stellenwert, mit Durchsetzungsvermögen und Mut, im Leben und in der Familie zu finden. Monika Peetz hat hier einen Liebesroman geschrieben, der zwar in einem angenehmen Maße romantisch ist, der aber so frei von jedwedem Kitsch und Klischee ist, dass er weit entfernt von der buchgewordenen Sülze ist, die sich in vielen Null-Acht-Fünfzehn-Liebesromanen finden lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
erfrischend & schön
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Neuenahr-Ahrweiler am 01.09.2016

Tom ist 29 und Unternehmensberater. Um genau zu sein: Er ist ein Zahlennerd. Aber ein sympathischer. Auf der Suche nach der perfekten Partnerin begibt er sich in die algorithmusgetriebenen Fänge einer Datingseite, die ihm tatsächlich die perfekte Frau präsentiert: 94 Prozent Übereinstimmung – Lisa ist die Richtige. Leider erscheint... Tom ist 29 und Unternehmensberater. Um genau zu sein: Er ist ein Zahlennerd. Aber ein sympathischer. Auf der Suche nach der perfekten Partnerin begibt er sich in die algorithmusgetriebenen Fänge einer Datingseite, die ihm tatsächlich die perfekte Frau präsentiert: 94 Prozent Übereinstimmung – Lisa ist die Richtige. Leider erscheint zum ersten Date nur ihre exzentrische Mutter. Lisa lernt er andernorts kennen – in seinem neuen Job als Retter einer finanziell angeschlagenen Großbäckerei. Dort ist Lisa seine Konkurrentin. Tom will sich gerade mit seinem schlechten Karma abfinden, da belehrt ihn sein Freund Joshi eines Besseren: »Warum sollte das Leben dir Geschenke machen, wenn du nie etwas für andere tust?«. Tom nimmt sich vor, Joshis Glücksformel anzuwenden und 28 Tage lang Freunde und Fremde zu beglücken. Mit jedem Geschenk gerät Toms Leben weiter aus den Fugen. Ob er Lisa wirklich von der geheimen Magie der Prozentzahlen überzeugen kann? Oder kommt alles ganz anders? Das Buch hat mir von Anfang bis Ende wirklich sehr gut gefallen. Tom mit seiner Affinität zu Zahlen war mir gleich zu Beginn total sympathisch, ebenso die Nebenfiguren, die man teilweise auch gleich zu Beginn kennenlernt. Es war wirklich schön zu lesen, wie er versucht sein Karma zu verbessern um sein eigenes Glück zu finden und sich dabei von einer chaotischen Situation in der nächsten verfängt. Die Charaktere waren schön beschrieben und das Buch lies sich durch den angenehmen Stil schnell lesen. Das Thema hat mich zunächst an Romane wie "Das Rosie- Projekt" erinnert, wurde hier für mich aber deutlich besser umgesetzt. Insgesamt ein wirklich schöner, erfrischender Roman für zwischendurch, den ich gerne weiter empfehlen werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Witziger Nerd sucht die große Liebe
von einer Kundin/einem Kunden aus Viersen am 30.08.2016

Die Leseprobe fand ich schon sehr gut, das Buch hat mich echt überrascht. Es ist in der Ich-Form geschrieben und man kann sich gut in Tom hineinversetzen. Tom, ein Endzwanziger, ist auf der Suche nach der Frau fürs Leben. Bisher hatte er in seiner eigenen Welt nicht viel Glück... Die Leseprobe fand ich schon sehr gut, das Buch hat mich echt überrascht. Es ist in der Ich-Form geschrieben und man kann sich gut in Tom hineinversetzen. Tom, ein Endzwanziger, ist auf der Suche nach der Frau fürs Leben. Bisher hatte er in seiner eigenen Welt nicht viel Glück mit Frauen, sein ganzes Leben war von Zahlen bestimmt. Auf der Suche nach der Frau fürs Leben merkt er jedoch sehr schnell, dass er mit seiner Leidenschaft für Zahlen nicht so wirklich weiterkommt. Er lernt über ein Datingportal seine Traumfrau kennen, mit der er laut Portal 94% Übereinstimmung hat und sofort beim 1. Date geht es schief. Anstand Lisa taucht Ihre Mutter dort auf. Auf die Erklärungen der Mutter, das sie für ihre Tochter einen Mann sucht und diese gar nichts davon ahnt, und er sich doch mit Lisa treffen soll, sagt er zunächst ab. Doch dann überlegt er es sich anders, doch plötzlich ist das Profil von Lisa verschwunden. Die Mutter hat ihren Fehler eingesehen und alles gelöscht. Er kann sich nicht mehr erreichen. Der Zufall und die Affinität zu Zahlen und Berechnungen jedoch führen ihn doch mit Lisa zusammen. Ausgerechnet bei seinem neuen Job ist sie seine Konkurrentin. Es ist köstlich zu lesen, wie er versucht, anderen Menschen Geschenke zu machen um so sein Karma aufzubessern und immer mehr im Chaos versinkt. Tom Schwestern, seine Nichte und der verschollene Vater sorgen zusätzlich dafür, das es ihm nie langweilig wird. Und immer wieder versucht er Lisa - seine Traumfrau - irgendwie zu beeindrucken, damit sie ihr Herz für ihn öffnet. Das Buch hat echt Witz, ist ein bisschen sarkastisch und hat dennoch viel Herz. Ich habe beim Lesen viel geschmunzelt und das Buch gerne gelesen. Das Ende hat mich wirklich überrascht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zahlennerd Tom auf der Suche nach der perfekten Frau
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 27.11.2016

Tom ist 28, Single sowie ein wenig erfolgreicher Unternehmensberater und auf der Suche nach der perfekten Frau. Da er allerdings mit Menschen nicht besonders gut umgehen kann, versucht er sein Glück über ein Internetdatingportal zu finden. Dort findet er mit fast 94 Prozent die (scheinbare) perfekte Frau für sich,... Tom ist 28, Single sowie ein wenig erfolgreicher Unternehmensberater und auf der Suche nach der perfekten Frau. Da er allerdings mit Menschen nicht besonders gut umgehen kann, versucht er sein Glück über ein Internetdatingportal zu finden. Dort findet er mit fast 94 Prozent die (scheinbare) perfekte Frau für sich, denn Zahlen vertraut Tom. Doch die erste scheinbare zufällige Begegnung mit seiner Traumfrau verläuft alles andere als gut. Doch trotzdem gibt Tom nicht auf, auch wenn die beiden plötzlich bei einem beruflichen Projekt zu Konkurrenten werden. Das es mit Toms Lebensglück nicht so recht zu klappen scheint, ist nach der Ansicht seines Exschwagers Joshis kein Wunder. Das Glück kommt nur zu dem, der auch anderen was Gutes tut. Also probiert Tom jeden Tag eine gute Tat zu vollbringen, aber bekanntlich sind im Leben gut gemeint und gut gemacht oft 2 völlig verschiedene Dinge. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Toms Leben immer mehr durcheinander gerät und Tom bei seiner Traumfrau wohl nicht wirklich weiterkommt. "Ausgerechnet wir" ist kein typischer Liebesroman, aber er zeigt, dass das Leben nicht nach mathematischen Formeln planbar ist. Vielmehr kommt es immer ganz anders als man denkt ....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mathematische Anleitung für die Liebe
von Arianna am 22.11.2016

Tom ist 29 Jahre alt, Zahlenliebhaber, Studienabbrecher und mäßig erfolgreicher Unternehmensberater – dafür aber total sympathisch und liebenswert. Über eine Dateingseite die mit mathematischen Formeln arbeitet, versucht er die große Liebe zu finden. Ich habe dieses Buch wirklich sehr genossen und während meines Urlaubs auf einen Tag komplett gelesen.... Tom ist 29 Jahre alt, Zahlenliebhaber, Studienabbrecher und mäßig erfolgreicher Unternehmensberater – dafür aber total sympathisch und liebenswert. Über eine Dateingseite die mit mathematischen Formeln arbeitet, versucht er die große Liebe zu finden. Ich habe dieses Buch wirklich sehr genossen und während meines Urlaubs auf einen Tag komplett gelesen. Monika Peetl hat einen wahnsinnig guten, und vor allem sehr humorvollen Schreibstil, der das Lesen wirklich zu einem Erlebnis macht. Das Buch überzeugt mit Witz und charmanten, unperfekten und absolut liebenswerten Charakteren. Die Handlung des Romans ist - wie sich wohl schon am Klappentext zeigt – nicht besonders tiefsinnig. Was mir aber besonders gut gefallen hat, war es durchgehend aus der männlichen Sicht zu lesen. Die meisten Liebensromane sind ja meist aus weiblicher Sicht geschrieben. Tom war mir von der ersten Seite an sofort symphytisch und mindestens genauso schnell habe ich die mehr oder weniger verrückten Nebencharaktere ins Herz geschlossen. Tom hat eine kunterbunte und abgedrehte Familie – und wie kann man auch die 12-jährige Juniorwissenschaftlerin Florentine oder den Exschwager und Lebenskünstler Joshi nicht sofort mögen? Auf eine echte Liebesgeschichte mit einer Beziehung habe ich allerdings vergeblich gewartet. Es geht in diesem Buch eher um das Finden der richtigen Frau und das Meistern des Lebens, und natürlich die zahlreichen Probleme die dabei auftauchen können. Ich fand alles an dem Buch gut – nur Lisa leider nicht. Ich fand sie absolut hochnäsig, und unsympathisch. Sie hat – meiner Meinung nach – kein Stück zu Tom gepasst. Außerdem gab es für den Leser kaum Chancen mit der Frau warm zu werden weil es ja fast keinen Kontakt zwischen den beiden gab. Am Ende des Buchs gibt es eine überraschende Wendung, die das Buch total gerettet hat und mir sehr gut gefallen hat. Allerdings hätte auch diese länger und genauer beschrieben gehört! Das Cover finde ich persönlich sehr hübsch – es macht sich auch sehr gut im Bücherregal. Mein Fazit: Ich vergebe 4 Sterne. Dieses Buch hat mich mit Kombination aus symphytischen liebenswerten Charakteren, humorvollen Momenten mit ganz viel Spaß und vielen Zahlen auf dem Weg zur großen Liebe überzeugt. Wenn man jetzt alles ausrechnet und eins und eins zusammenzählt, bleibt nur noch zu sagen, dass dieses Buch wirklich absolut lesenswert ist!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht alles ist berechenbar
von Nalik am 17.11.2016

Bei diesem Roman von Monika Peetz handelt es sich um einen netten Roman um das finden der perfekten Frau. Kurz zum Inhalt: Tom, der Zahlen über alles liebt meldet sich bei einer Partnerbörse an, die mathematisch den idealen Partner berechnet. Für ihn ist es Lisa, doch an dem Date taucht... Bei diesem Roman von Monika Peetz handelt es sich um einen netten Roman um das finden der perfekten Frau. Kurz zum Inhalt: Tom, der Zahlen über alles liebt meldet sich bei einer Partnerbörse an, die mathematisch den idealen Partner berechnet. Für ihn ist es Lisa, doch an dem Date taucht Lisas Mutter auf. Als er Lisa kennenlernt geht so einiges schief... Monika Peetz schreibt in einer lustigen Weise, ich habe mich sehr oft beim Schmunzeln erwischt, besonders Tom und seine Pannen waren so genau beschrieben, dass man herzhaft lachen musste. Für mich das Highlight war die Szene mit der Toys r us Tüte. Auch die anderen Charaktere in dem Buch kommen sehr authentisch rüber. Ein besonderes Nebenbei in dem Buch ist die Geschichte rund um Joshi und Anja. Alles in allem ein herzerfrischender Roman, der wirklich sehr gut zu lesen ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tom sucht die Eine...
von S.L. aus Panketal am 01.11.2016

Tom ist von Zahlen besessen. Alles gliedert er mathematisch auf, so auch seine Suche nach DER Traumfrau. Laut seinen Berechnungen gibt es sechs auf der ganzen Welt, die zu ihm passen. Die möchte er finden. Eine online-Datingagentur solls richten und Bingo: mit einer Dame ergeben sich geniale 94 Prozent... Tom ist von Zahlen besessen. Alles gliedert er mathematisch auf, so auch seine Suche nach DER Traumfrau. Laut seinen Berechnungen gibt es sechs auf der ganzen Welt, die zu ihm passen. Die möchte er finden. Eine online-Datingagentur solls richten und Bingo: mit einer Dame ergeben sich geniale 94 Prozent Übereinstimmung. Allerdings ist das erste Date ein Schock.... Auch beruflich läuft es nicht gut. Tipps von Schwager Joshi erweisen sich als wenig hilfreich. Das Leben, was sich also nicht ausrechnen lässt, geht hart mit Tom um. Alles locker geschrieben, mal scheint Tom sympathisch, mal tut er mir leid, mal schüttelt man den Kopf über seine Naivität. Aber immer wirkt er echt. Monika Peetz hat ein unterhaltsames, schnell und gut zu lesendes Buch geschrieben, schöne Entspannungslektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ausgerechnet wir
von einer Kundin/einem Kunden aus Drakenburg am 27.10.2016

Das Buch war eine nette Lektüre für mal eben so zwischendurch, aber mehr auch nicht. Mir fehlte das gewisse Etwas und teilweise fand ich es zu weit hergezogen und zu langatmig. Tom, der Protagonist ist Ende 20 und immer noch Single. Was allerdings vielleicht auch daran liegt, das er ein... Das Buch war eine nette Lektüre für mal eben so zwischendurch, aber mehr auch nicht. Mir fehlte das gewisse Etwas und teilweise fand ich es zu weit hergezogen und zu langatmig. Tom, der Protagonist ist Ende 20 und immer noch Single. Was allerdings vielleicht auch daran liegt, das er ein absoluter Zahlenfreak ist. Als er sich dann auch noch in einer Internetsinglebörse anmeldet und laut seinen Berechnungen "Lisa" als perfekte Traumfrau hat, könnte das Blatt sich wenden. Allerdings verbirgt sich unter dem Profil leider Lisas Mutter und alle Berechnungen sind dahin. Oder vielleicht doch nicht. Das Buch unterscheidet sich doch von den anderen Büchern der Autorin, was ich aber auch nicht wirklich schlimm fand.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Glück errechnen
von einer Kundin/einem Kunden aus Möckmühl am 14.10.2016

Zum Inhalt: Tom Morbach wächst mit drei älteren Schwestern bei seiner Mutter auf. Trotzdem hat er ein schwieriges Verhältnis zu Frauen. Das soll sich ändern, also beschließt Tom sich bei einer Partnerbörse anzumelden, die nach mathematischen Formeln zu arbeiten scheint.... Zum Inhalt: Tom Morbach wächst mit drei älteren Schwestern bei seiner Mutter auf. Trotzdem hat er ein schwieriges Verhältnis zu Frauen. Das soll sich ändern, also beschließt Tom sich bei einer Partnerbörse anzumelden, die nach mathematischen Formeln zu arbeiten scheint. Er lernt Lisa kennen und verliebt sich, doch alles lässt sich nicht errechnen. Meine Meinung: Eine lustig erzählte Geschichte über einen Zahlen-Nerd der die große Liebe sucht. Toms Schrulligkeit wird witzig dargestellt und trifft genau meinen Humor. Die Charaktere sind liebevoll dargestellt und die Story ist genauso erzählt, wie sie tagtäglich irgendwo passiert. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, die Kapitel sind angenehm kurz. Mir hat auch gut gefallen, das es nicht Do eine typische Friede-Freude-Eierkuchen Geschichte ist, sondern eine mit Ecken und Kanten. Mich hat das Buch gut unterhalten. Mein Dank geht noch an den Kiepenheuer & Witsch Verlag und an Vorablesen für das Leseexemplar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Liebe kann man nicht berechnen
von LadyIceTea aus Essen am 25.09.2016

Tom ist ein Zahlennerd. Er ist etwas anders, als andere Männer und versteht sich besser mit Zahlen als mit Frauen. Doch etwas fehlt ihm im Leben und er meldet sich bei einer Partneragentur im Internet an. Eine Seite, die Paare per Algorithmus ermittelt, kann für ihn ja nur das... Tom ist ein Zahlennerd. Er ist etwas anders, als andere Männer und versteht sich besser mit Zahlen als mit Frauen. Doch etwas fehlt ihm im Leben und er meldet sich bei einer Partneragentur im Internet an. Eine Seite, die Paare per Algorithmus ermittelt, kann für ihn ja nur das Richtige sein. Schnell bekommt er ein Match mit 94% - Lisa. Leider taucht beim ersten Date nur ihre Mutter auf und sie selbst entpuppt sich später als seine größte Konkurrentin um den neuen Job. Nichts will so richtig klappen. Doch sein Ex-Schwager Joshi weiß einen Rat: »Warum sollte das Leben dir Geschenke machen, wenn du nie etwas für andere tust?«. Also beschließt Tom von nun an, jeden Tag einem Menschen eine Freude zu machen. Dass das natürlich nur im Chaos enden kann, hätte Tom sich fast denken können. Doch die Hoffnung, stirbt bekanntlich zuletzt. „Ausgerechnet wir“ ist eine heitere und schöne Liebesgeschichte. Tom, der Hauptcharakter, ist einfach nur zum Gernhaben. Mit seiner etwas komischen, vertrottelten Art und seiner Liebe für Zahlen, gerät er in so manches Fettnäpfchen und hat mich ein ums andere Mal zum Schmunzeln gebracht. Aber auch die anderen Figuren werden schön lebhaft dargestellt. Ich mochte die Zusammenstellung der einzelnen Figuren sehr gerne. Sie haben gut zusammen harmoniert. Auch seine Nichte, ist eine meiner Lieblingsfiguren. Die Geschichte ist herrlich chaotisch. Nichts klappt so wie es geplant war und alles entwickelt sich doch anders als man denkt. Das hat die Geschichte interessant gemacht und ich habe gerne bis zum Ende mit Tom mitgefiebert. Leider kam durch dieses ganze Chaos, für meinen Geschmack zu wenig Romantik auf. Richtig Herzklopfen und Schmetterlinge gab es in diesem Buch nicht. Toms Art Lisa anzuschmachten, ist zwar süß und schön geschrieben aber eben nicht Herzschmerz, Rosarot und Seufzer. Eine Priese davon hätte ich mir doch gewünscht. Das hätte das Buch für mich abgerundet. Trotzdem eine schöne Geschichte, die es sich zu lesen lohnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ausgerechnet wir

Ausgerechnet wir

von Monika Peetz

(55)
Buch
9,99
+
=
Dein perfektes Jahr

Dein perfektes Jahr

von Charlotte Lucas

(48)
Buch
16,00
+
=

für

25,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen