Thalia.de

Auslöschung

Southern Reach Trilogy

(7)

Seit ein mysteröses 'Ereignis' vor mehr als dreißig Jahren das Gebiet erschütterte, ist Area X von einer unsichtbaren Grenze umgeben. Niemand weiß genau, was dahinter geschieht, aber es gibt Gerüchte von einer sich verändernden und die Reste der menschlichen Zivilisation überwuchernden Natur, einer Natur, die ebenso makellos und bezaubernd wie verstörend und bedrohlich ist. Zuständig für das Gebiet ist eine geheime Regierungsorganisation, die sich 'Southern Reach' nennt und den Auftrag hat, herauszufinden, was hinter der Grenze geschieht.
Aber keine der Expeditionen, die 'Southern Reach' in das Gebiet entsandte, um Erklärungen für das Unerklärbare zu finden, hatte bisher Erfolg. Die meisten der Expeditionen endeten in Katastrophen, bei denen letztlich alle Mitglieder ums Leben kamen, und die Zeit, um Antworten zu finden, wird knapp, denn Area X scheint sich immer schneller auszudehnen.
"Auslöschung" ist der Bericht über die zwölfte Expedition. Sie besteht aus vier Frauen: einer Anthropologin, einer Landvermesserin, einer Psychologin und einer Biologin. Ihre Aufgabe ist es, die Geheimnisse von Area X zu entschlüsseln, das Gebiet zu kartographieren, Flora und Fauna zu katalogisieren, ihre Beobachtungen in Tagebüchern zu dokumentieren, vor allem aber sich nicht von Area X kontaminieren zu lassen. Doch es sind die Geheimnisse, die sie mit über die Grenze gebracht haben, die alles verändern werden … 
Ein fesselnder, fantastischer Roman über eine unheimliche Welt und die Fremdheit in uns. Ein Roman von der Kraft eines Mythos.


Portrait
Jeff VanderMeer ist für "Die Verwandlung des Martin See" mit dem World Fantasy Award ausgezeichnet worden. Seine Werke - darunter sein hoch gelobter Erstlingsroman "Veniss Underground" - sind in über 20 Ländern erschienen. 2001 zählte ihn die SF-Zeitschrift "Locus" zu den zehn führenden Autoren phantastischer Literatur auf der Welt.
Michael Kellner, geboren 1953, nach Jahren als Buchhändler, Verleger, Autor und gelegentlichem Kurator inzwischen Übersetzer. Kellner lebt in Hamburg.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 10.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-88897-968-2
Verlag Antje Kunstmann
Maße (L/B/H) 215/139/22 mm
Gewicht 345
Originaltitel Annihilation
Auflage 1
Buch (Kunststoff-Einband)
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37822346
    Die Wasserstoffsonate
    von Iain Banks
    Buch
    15,99
  • 17443085
    Gesammelte Werke 1
    von Arkadi Strugatzki
    (2)
    Buch
    13,99
  • 5801771
    Replay - Das zweite Spiel
    von Ken Grimwood
    (5)
    Buch
    9,99
  • 39240404
    Akzeptanz
    von Jeff VanderMeer
    (1)
    Buch
    18,95
  • 2916029
    Die Mars-Chroniken
    von Ray Bradbury
    (2)
    Buch
    10,90
  • 26146552
    Die letzte Arche
    von Stephen Baxter
    (5)
    Buch
    9,99
  • 46306050
    Im Bann des Zweisterns
    von Perry Rhodan
    Buch
    18,95
  • 2898229
    1984
    von George Orwell
    (4)
    Buch
    8,95
  • 2942060
    Per Anhalter durch die Galaxis / Per Anhalter durch die Galaxis Bd.1
    von Douglas Adams
    (25)
    Buch
    8,99
  • 1778730
    1984
    von George Orwell
    (22)
    Buch
    9,95
  • 44253023
    Metro 2035
    von Dmitry Glukhovsky
    (5)
    Buch
    14,99
  • 45230391
    Wédora - Staub und Blut
    von Markus Heitz
    (13)
    Buch
    16,99
  • 30578871
    Metro 2033
    von Dmitry Glukhovsky
    (4)
    Buch
    9,99
  • 44113333
    Paradox - Am Abgrund der Ewigkeit
    von Phillip P. Peterson
    (2)
    Buch
    10,00
  • 29692873
    Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes
    von Ted Chiang
    (2)
    Buch
    14,90
  • 2928459
    Das Restaurant am Ende des Universums / Per Anhalter durch die Galaxis Bd.2
    von Douglas Adams
    (7)
    Buch
    8,99
  • 42435712
    Red Rising 01
    von Pierce Brown
    (10)
    Buch
    12,99
  • 30571366
    Leviathan erwacht
    von James S. A. Corey
    (1)
    Buch
    14,99
  • 43526335
    Red Rising - Im Haus der Feinde
    von Pierce Brown
    (2)
    Buch
    12,99
  • 45243937
    Star Wars(TM) - Schülerin der dunklen Seite
    von Christie Golden
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Diese Idylle trügt“

Natascha Bauer, Thalia-Buchhandlung Ulm

Area X. Keiner weiß so wirklich, was sich dort befindet oder wie sie entstand, doch eins ist bekannt: Die idyllische Natur trügt und etwas stimmt dort so überhaupt nicht.

Mit "Auslöschung" hat Jeff Vandermeer etwas ganz besonderes geschaffen und einen genialen Auftakt für seine Southern Reach Triologie hingelegt.
Subtil knüpft er
Area X. Keiner weiß so wirklich, was sich dort befindet oder wie sie entstand, doch eins ist bekannt: Die idyllische Natur trügt und etwas stimmt dort so überhaupt nicht.

Mit "Auslöschung" hat Jeff Vandermeer etwas ganz besonderes geschaffen und einen genialen Auftakt für seine Southern Reach Triologie hingelegt.
Subtil knüpft er durch seine Worte eine unsichtbare Schlinge. Eine Schlinge bestehend aus Unbehagen und Beklemmung, besteth. Sie legt langsam um des Lesers Hals und zieht immer mehr zu, ehe einem so wirklich klar wird, wie einem geschieht.
Dieses Buch hat mich das Gruseln gelehrt und ich habe es geliebt. Ich konnte es nicht weglegen und habe es in einem Stück durchgelesen.
Vielleicht nicht die klügste Entscheidung, denn abgesehen von dem mulmigen Gefühl das ich jetzt habe, muss ich bis zum 14.1.2015, auf den zweiten Band "Authorität"warten.
Aber ich weiß jetzt schon: Dieses Buch werde ich ebenso verschlingen, wie es Area X mit mir getan hat... Mit Haut und Haar!

„Southern Reach Trilogy 1“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

"Auslöschung" ist Bd.1 einer ziemlich speziellen SF-Trilogie, die definitiv nix mit der üblichen Ferne-Welten-Thematik am Hut hat.
Stattdessen verliert sich der Leser in der Ich-Erzählung einer namenlosen Biologin, die mit drei anderen Fachfrauen(Anthropologin,Psychologin und Landvermesserin) auf eine spezielle Expedition gesandt wird.Das
"Auslöschung" ist Bd.1 einer ziemlich speziellen SF-Trilogie, die definitiv nix mit der üblichen Ferne-Welten-Thematik am Hut hat.
Stattdessen verliert sich der Leser in der Ich-Erzählung einer namenlosen Biologin, die mit drei anderen Fachfrauen(Anthropologin,Psychologin und Landvermesserin) auf eine spezielle Expedition gesandt wird.Das Gebiet,genannt Area X,,das sie erforschen sollen,war schon von etlichen Expeditionen aufgesucht worden.Von ihren Vorgängern scheinen aber alle tot zu sein und von der geheimen Regierungs-Behörde ,genannt Southern Reach , die sie zur Erkundung losgeschickt hat, werden Informationen zurückgehalten.
Die Frauen wurden hypnotisiert,um über die Grenze zu kommen und die merkwürdige Wildnis,in der sie sich befinden, birgt etliche Geheimnisse.
Der Leser weiß erstmal genauso wenig wie die Biologin, aber nach und nach, je mehr die Wissenschaftlerinnen zu entdecken glauben,wird die unterschwellig gruselige Atmosphäre immer bedrohlicher ,tödlich.
Kann es sein, das in diesem merkwürdigem Stück Wildnis etwas nicht Menschliches haust und was hat es vor ? Die Grenze der AreaX rückt jedenfalls fast unmerklich immer ein Stückchen weiter nach vorn !
Vandermeers Mischung aus SF, Horror und Philosophie hat etwas Hypnotisches, wirklich viel passieren tut in diesem Teil eigentlich noch nicht,aber trotzdem kann man das Buch nicht aus der Hand legen, sondern folgt den vielfältigen Spekulationen und abgefahrenen Erlebnissen der Biologin mit Faszination..
Wen die Tagebuchnotizen der Biologin nicht gepackt haben, kann wahrscheinlich auch auf die Folgebände verzichten, in denen der neue Direktor der Southern Reach-Behörde erzählt (2) und die Biologin und er die AreaX gemeinsam aufsuchen ?!?
"Auslöschung" ist übrigens ein Hypnose-Befehl,der zum sofortigen Selbstmord aktivieren soll....

„Das Ungewisse hat großen Reiz. “

Christiane Koch, Thalia-Buchhandlung Münster

Elf Reisen endeten bereits auf tragische Weise, weil die Teilnehmer sich gegenseitig umbrachten oder als gebrochene Menschen zurückkehrten. Bloß eins ist gewiss: Die Stille ist trügerisch...
Das Ungewisse hat großen Reiz. Damit spielt der Autor in diesem Buch sehr stark. Alle Informationen erfährt man nur Häppchenweise, wenn man überhaupt
Elf Reisen endeten bereits auf tragische Weise, weil die Teilnehmer sich gegenseitig umbrachten oder als gebrochene Menschen zurückkehrten. Bloß eins ist gewiss: Die Stille ist trügerisch...
Das Ungewisse hat großen Reiz. Damit spielt der Autor in diesem Buch sehr stark. Alle Informationen erfährt man nur Häppchenweise, wenn man überhaupt welche bekommt. Ich konnte sehr gut in die Atmosphäre abtauchen!

Kerstin Brummack, Thalia-Buchhandlung Berlin

12. Expedition in Area X, Tagebuch einer Überlebenden. Bizarrer Bericht über das Vorrücken einer fremden Körperlichkeit und Intelligenz. Literarische SF. Außergewöhnlich! 12. Expedition in Area X, Tagebuch einer Überlebenden. Bizarrer Bericht über das Vorrücken einer fremden Körperlichkeit und Intelligenz. Literarische SF. Außergewöhnlich!

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Fantastisch fesselnder Report über die mysteriöse "Area X". Der erste Teil der Southern Reach-Trilogie Fantastisch fesselnder Report über die mysteriöse "Area X". Der erste Teil der Southern Reach-Trilogie

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Fesselnd und sehr ungewöhnlich! Die ganze Atmosphäre ist unheilvoll in bester lovecraftscher Manier aufgeladen und der Leser wird atemloser Zeuge dieser fremden Welt. Fesselnd und sehr ungewöhnlich! Die ganze Atmosphäre ist unheilvoll in bester lovecraftscher Manier aufgeladen und der Leser wird atemloser Zeuge dieser fremden Welt.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine ungewöhnliche Dystopie, da sich alles in einem langsamen Tempo abspielt. Subtil geschrieben, der Leser will voller Neugier und Spannung weiterlesen. Eine ungewöhnliche Dystopie, da sich alles in einem langsamen Tempo abspielt. Subtil geschrieben, der Leser will voller Neugier und Spannung weiterlesen.

Klaus Neumann, Thalia-Buchhandlung Solingen

Faszinierendes Buch über eine Expedition ins ungewisse. Gruselig und atmosphärisch dicht erzählt! wie verhalten sich Menschen im Angesicht des Unbegreiflichen? Lesen Sie selbst! Faszinierendes Buch über eine Expedition ins ungewisse. Gruselig und atmosphärisch dicht erzählt! wie verhalten sich Menschen im Angesicht des Unbegreiflichen? Lesen Sie selbst!

Sibylle Steinhauer, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Für ein fantastisches buch eher ruhig, im Stil eines Tagebuchs, trotzdem spannend geschrieben. Area X ist so rätselhaft, dass man neugierig bleibt bis zum Ende. Außergewöhnlich! Für ein fantastisches buch eher ruhig, im Stil eines Tagebuchs, trotzdem spannend geschrieben. Area X ist so rätselhaft, dass man neugierig bleibt bis zum Ende. Außergewöhnlich!

Victoria Richter, Thalia-Buchhandlung Gotha

Eine spannende Geschichte über ein Gelände, das unzählige Fragen aufwirft. Das Buch konnte mich von Anfang an in seinen Bann ziehen. Eine spannende Geschichte über ein Gelände, das unzählige Fragen aufwirft. Das Buch konnte mich von Anfang an in seinen Bann ziehen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine hervorragende Eröffnung ! Bedrohliche Atmosphäre, mysteriöse Ereignisse, ein wahrhaft unbegreiflicher Feind. Gott sei Dank gibt es Teil zwei... Eine hervorragende Eröffnung ! Bedrohliche Atmosphäre, mysteriöse Ereignisse, ein wahrhaft unbegreiflicher Feind. Gott sei Dank gibt es Teil zwei...

Andrijana Prce, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr anspruchsvolle Story in einer unwirklichen Welt. Sehr anspruchsvolle Story in einer unwirklichen Welt.

Philipp Stirbu, Thalia-Buchhandlung Bremen

Das Buch bietet jede Menge Potential, hat aber langweilige Charaktere und einen störenden Wechsel zwischen den Zeitlinien, weshalb für mich keine Spannung aufkam. Das Buch bietet jede Menge Potential, hat aber langweilige Charaktere und einen störenden Wechsel zwischen den Zeitlinien, weshalb für mich keine Spannung aufkam.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39188779
    Der Marsianer
    von Andy Weir
    (16)
    Buch
    14,99
  • 28852126
    Der Übergang
    von Justin Cronin
    (21)
    Buch
    9,99
  • 39240403
    Autorität
    von Jeff VanderMeer
    (2)
    Buch
    18,95
  • 37822608
    Die fünfte Welle. Band 01
    von Rick Yancey
    (27)
    Buch
    16,99
  • 40952987
    Das unendliche Meer
    von Rick Yancey
    (9)
    Buch
    16,99
  • 13713315
    Im Rausch der Stille
    von Albert Sánchez Pinol
    (4)
    Buch
    9,99
  • 40405360
    Die Quelle
    von Catherine Chanter
    (6)
    Buch
    16,99
  • 39240404
    Akzeptanz
    von Jeff VanderMeer
    (1)
    Buch
    18,95
  • 3053530
    Stadt ohne Namen
    von Howard Ph. Lovecraft
    Buch
    10,00
  • 30501202
    Der Monstrumologe / Monstrumologe Bd.1
    von Rick Yancey
    (4)
    Buch
    8,99
  • 16378022
    Pandora im Kongo
    von Albert Sánchez Pinol
    (8)
    Buch
    10,95
  • 37822425
    Die Zwölf / Passage Trilogie Bd. 2
    von Justin Cronin
    (4)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
0
0

Wow, was für ein Auftakt
von Dorolino aus Bockhorn am 09.09.2014

Auslöschung ist der erste Band der Southern Reach Trilogie. In diesem Buch geht es um ein unerforschtes Gebiet, welches Area X genannt wird. Seit ein Ereignis dieses Gebiet vor über 30 Jahren erschütterte, ist es von einer unsichtbaren Grenze umgeben. Keiner kann genau sagen was in Area X geschieht.... Auslöschung ist der erste Band der Southern Reach Trilogie. In diesem Buch geht es um ein unerforschtes Gebiet, welches Area X genannt wird. Seit ein Ereignis dieses Gebiet vor über 30 Jahren erschütterte, ist es von einer unsichtbaren Grenze umgeben. Keiner kann genau sagen was in Area X geschieht. Ergibt nur Gerüchte und Spekulationen, von einer sich veränderten und bedrohlichen Natur. Eine geheime Organisation, welche sich Southern Reach nennt, hat den Auftrag herauszufinden, was hinter der Grenze geschieht. Elf Expeditionen sind bereits kläglich gescheitert, nun werden in der zwölften Expedition, vier Frauen losgeschickt, Area X zu erkunden. Das Frauenteam besteht aus einer Psychologin, einer Anthropologin, einer Landvermesserin und einer Biologin. In diesem Band, lesen wir den Bericht der Biologin. Von der ersten Seite, hatte mich die Geschichte in ihren Bann gesogen. Ich hatte das Gefühl, das fünfte Mitglied der zwölften Expedition zu sein und flog nur so über die Seiten. Obwohl der Schreibstil etwas ungewöhnlich war, konnte ich auf Grund der Spannung das Buch nicht mehr aus der Hand legen. An einigen Stellen habe ich das Atmen vergessen und hätte beinah ins Buch gebissen. Da es ein Bericht der Biologin war, hat man recht wenig über die anderen drei Frauen erfahren. Allerdings, fand ich die Biologin absolut authentisch und sie konnte mich mit ihren Handlungen und Verhaltensweisen absolut überzeugen. Ich konnte mir all ihre Darstellungen bildlich vorstellen und bewunderte ihren Mut und ihre Tapferkeit.Keine Seite fand ich zu viel und nun warte ich gespannt auf den nächsten Band. Fazit: Wer auf spannende Berichterstattungen und fantastische Szenarien steht, wird sich genauso wie ich für diese Reihe begeistern können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Im Ungewissen
von einer Kundin/einem Kunden am 27.01.2015

Elf Expeditionen würden über die Jahre nach Area X geschickt. Die TeilnehmerInnen töten sich entweder gegenseitig bzw. selbst vor Ort oder kehrten als psychisch gebrochene Menschen nach Hause zurück und starben innerhalb weniger Monate an einer krebsähnlichen Krankheit. Die Erzählerin ist nun Teil der zwölften Expedition, bestehend aus vier... Elf Expeditionen würden über die Jahre nach Area X geschickt. Die TeilnehmerInnen töten sich entweder gegenseitig bzw. selbst vor Ort oder kehrten als psychisch gebrochene Menschen nach Hause zurück und starben innerhalb weniger Monate an einer krebsähnlichen Krankheit. Die Erzählerin ist nun Teil der zwölften Expedition, bestehend aus vier Wissenschaftlerinnen (die ansonsten namenlos bleibende Biologin, Anthropologin, Psychologin und Landvermesserin), die das mysteriöse Wald- und Sumpfland von Area X erkunden soll. Schon bald treffen sie auf einen sich fast ausschließlich unterirdisch ausbreitenden „Turm“ / „Tunnel“, an dessen Wänden sich unheilschwangere, apokalyptische Schriften finden. Schriften, die jedoch nicht herkömmlich dort angebracht wurden, sondern die sich aus natürlich Gewächsen dort ergeben. Die Biologin atmet versehentlich Sporen dieser Gewächse ein und beginnt ab diesem Moment ihre natürliche Umgebung intensiver wahr zu nehmen, als jemals in ihrem Leben zuvor – doch dabei entdeckt sie manche Mysterien dieses Ortes, die sie lieber übersehen hätte... In der Flut von dystopischen Romanen, die in den vergangenen Jahren erschienen sind, sticht der erste Teil von Jeff VanderMeers „Southern Reach“-Trilogie deutlich hervor. Faszinierend dabei ist vor allem das schriftstellerische Geschick, mit dem er die LeserInnen ständig bei der Stange hält: Man wird ohne große Einführung und Erklärungen ins Geschehen geworfen und bekommt gleich auch das Gefühl, dass selbst die vier Wissenschaftlerinnen nur marginal über mehr Hintergrundwissen zu ihrer Expedition verfügen als man selbst. Information dazu, wo sich Area X befindet, was genau die schattenhafte Regierungsorganisation „Southern Reach“ ausmacht, wann und wo die Handlung stattfindet, bleiben schemenhaft und so bleiben die LeserInnen ständig gierig nach neuen Informationen, die den Kontext der Handlung und die Motivationen der verschiedenen Figuren näher erklären. Einer der zentralen Spannungsfaktoren dieses Buchs ist somit die Ungewissheit und Atmosphäre der ständigen Bedrohung durch einen Gegner, der nicht als Mensch, Tier oder fassbares „Wesen“ daherkommt, sondern scheinbar direkt von der umgebenden Natur auszugehen scheint und die Expeditionsteilnehmerinnen nach und nach in den Wahnsinn treibt. Im Verlaufe der Handlung werden vereinzelt Fragen beantwortet (die selbstverständlich wiederum zu weiteren Fragen führen) und so bleibt auch am Ende von „Auslöschung“ viel Ungewissheit, was die Hintergründe und zentralen Themen angeht. Doch zumindest muss man auf neue Antworten nicht allzu lange warten: Mitte Jänner 2015 erscheint mit „Autorität“ Teil 2 und bereits im März schließt „Akzeptanz“ die Trilogie – mit hoffentlich allen Fragen zufriedenstellend und dramaturgisch wirksam beantwortet – ab.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein grandioser Auftakt und ein außergewöhnliches Leseereignis
von MrsAmy am 08.09.2014

Area X – früher ein Gebiet wie jedes andere, heute ein unfassbares Geheimnis. Vor fast 30 Jahren geschah etwas, was Area X für immer veränderte und seither umgibt eine mysteriöse Grenze jenen unheimlichen Landstrich. Die Organisation Southern Reach hat es sich zur Aufgabe gemacht, Area X zu erforschen, um... Area X – früher ein Gebiet wie jedes andere, heute ein unfassbares Geheimnis. Vor fast 30 Jahren geschah etwas, was Area X für immer veränderte und seither umgibt eine mysteriöse Grenze jenen unheimlichen Landstrich. Die Organisation Southern Reach hat es sich zur Aufgabe gemacht, Area X zu erforschen, um so hinter das Geheimnis zu kommen, um zu verstehen, was geschehen ist. Als die zwölfte Expedition startet, ist unter dem fünfköpfigen Team auch eine Biologin. Sie hat eine ganz besondere Beziehung zu Area X und glaubt sich durch das monatelange Training durch Southern Reach relativ gut auf ihre Aufgabe (Beobachten und Dokumentieren) vorbereitet. Doch auf Area X kann man nicht vorbereitet sein und schon finden sich die Teammitglieder mit Unfassbarem konfrontiert. „Auslöschung“ ist der Auftakt der Sothern Reach Triologie von Jeff Vandermeer. Gleich vorweg sei gesagt: es ist kein gewöhnliches Buch – darauf verweisen auch die vielen Rezensionen, die gerade mal einen Stern für „Auslöschung“ vergeben. Der Leser nimmt an den Geschehnissen, die der Biologin wiederfahren nur indirekt teil, denn was er liest, ist ihr Bericht. So müssen die Expeditionsteilnehmer Tagebuch führen, und dort ihre Beobachtungen niederschreiben. Man erfährt auf diese Weise eine Menge über Area X, und doch weiß man oft nicht mehr als vorher. Der Grund dafür liegt auf der Hand: auch die Biologin weiß fast nichts über jenen unheimlichen Landstrich und so beschränkt sie sich meist auf das Mitteilen ihrer Beobachtungen. Manchmal allerdings entsteht der Eindruck, sie wüsste mehr, als sie zugibt – und doch lässt sie den Leser im Dunkel. Dies aber wiederum entspricht ihrem Charakter. Zum einen ist sie nicht gerade gesellig, zum andern schweigt sie gerne. So versteigt man sich als Leser selbst gerne in Vermutungen. Area X wird noch unheimlicher, weil dass, was das Gebiet so fremdartig macht, lange Zeit nicht greifbar, aber trotzdem auf gewisse Art permanent präsent ist. Eine weitere Besonderheit des Buches ist, dass alle Charaktere nur Funktionsbezeichnungen haben, weil in Area X nach der Ansicht von Southern Reach kein Platz für Namen ist – sie gehören der Vergangenheit an. So bleiben die handelnden Personen oft fremd, als Leser bleibt man lange auf Distanz. Doch genau das ist es, was Jeff Vandermeer erreichen will, weil dies den unheimlichen Charakter von Area X noch verstärkt. In vielen Rezensionen wurde oft das Fehlen der Handlung bemängelt, ich kann dem jedoch nur bedingt zustimmen. Das Geschehen kommt natürlich langsam voran, auch, weil sich die Expeditionsteilnehmer zunächst mit dem ihnen unbekannten Gebiet vertraut machen müssen, ihre Schritte sorgsam abwägen. Es sind eben keine Superhelden, die sich sofort in die Gefahr stürzen, sondern Menschen mit Ängsten. Die Handlung entwickelt sich, wenn auch vielleicht langsamer als man das normalerweise gewohnt ist. Kurzum: „Auslöschung“ ist auf seine Weise ein grandioses Werk. Wer sich als Leser jedoch gerne mit den handelnden Personen identifiziert und eine schnell voranschreitende Handlung mag, der sollte lieber die Finger davon lassen. Wer sich aber auf „Auslöschung“ einlässt, der wird nicht enttäuscht werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Begeben Sie sich mit dem "Geistervögelchen" auf die Suche nach dem Mysterium von Area X...
von Klaus Neumann aus Solingen am 18.01.2015

..und lassen Sie sich hineinziehen in ein klaustrophobisches Lese-Erlebnis der übersinnlichen Art. "creepy and fascinating"! Weiterlesen bei "Southern Reach" Trilogie, Teil 2 "Autorität" und Teil 3 "Akzeptanz".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Luisa Heduschke aus Eisenach am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Bestes Buch, das ich 2014 gelesen habe! Die düstere mystische Stimmung lässt einen das Buch nicht weglegen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Luca Cerrone aus Moers am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

In Area X passieren mysteriöse Dinge... Die Forschungsteams kamen nie mehr lebend von ihren Expeditionen zurück. In Auslöschung berichtet das neue Team über ihren Aufenthalt...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Auslöschung

Auslöschung

von Jeff VanderMeer

(7)
Buch
16,95
+
=
Autorität

Autorität

von Jeff VanderMeer

(2)
Buch
18,95
+
=

für

35,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen