Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Azahrú

Wer den Weg verliert

(3)
In den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts wächst Azahrú auf als Sohn eines Tuareg-Anführers. Mitten in der Sahara. Ohne zu wissen, dass es jemanden gibt, der es auf sein Leben abgesehen hat. Denn in Wirklichkeit ist er der Sohn deutscher Eltern, die längst tot sind.
Dem Rätsel seiner Herkunft kommt Azahrú erst viele Jahre später auf die Spur. Als junger Mann bringt er den Mut auf, die Wüste zu verlassen, reist nach Europa und begibt sich auf die Suche. Dabei widerfahren ihm Dinge, die so ungeheuerlich sind, dass ein einfacher Junge aus der Wüste daran eigentlich zerbrechen müsste. Aber die Tuareg sind zäh. Sie sind es gewohnt, der Natur zu trotzen, mit wenig auszukommen und ungeachtet aller Entbehrungen ihre Kamelkarawanen erfolgreich tausende Kilometer weit durch die Wüste zu führen. Zu Fuß. Schritt für Schritt. Solche Menschen geben nicht einfach auf.
Die traditionelle Kultur der Tuareg ist im Untergehen begriffen. Nur wenige von ihnen ziehen noch als Nomaden von Oase zu Oase und leben von Salzkarawanen. Ein Schluck Wasser ist für sie eine wertvolle Köstlichkeit, eine Tasse Tee der Inbegriff von Freundschaft und Respekt. Dieser Roman ist ein Stück weit so, wie auch sie es sind: ernsthaft und stolz, aber in vielen Momenten auch albern wie die Kinder. "Azahrú - Wer den Weg verliert" erzählt eine machtvolle Geschichte über Heimat, Identität und Erlösung. Und fast wie nebenbei auch noch eine der größten Liebesgeschichten aller Zeiten.
Portrait
"Von Haus aus", wie man so schön sagt, ist er Drehbuchautor. "Azahrú - Wer den Weg verliert", den er als Hardcover, eBook und Hörbuch herausgebracht hat, ist nun sein erster Roman. Er hat einen Verlag gegründet, EDITION TAKUBA, in dem er im Jahr 2015 auch seine beiden nächsten Romane veröffentlichen wird: "Mein Leben davor" und "Die kleine Insel am Ende der Welt". Seit dem letzten Jahr geht er den Jakobsweg: 2013 hat er es von München bis zum Zürisee geschafft, 2014 vom Zürisee bis nach Frank
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 310, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783847614067
Verlag Neobooks
Verkaufsrang 41.209
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41137277
    Die Heilerin von Alexandria
    von Kari Köster-Lösche
    (1)
    eBook
    5,99
  • 40916233
    Hüter der heiligen Lanze
    von Jörg S. Gustmann
    eBook
    4,99
  • 42746168
    Finderlohn
    von Stephen King
    (1)
    eBook
    11,99
  • 40313129
    Küste der Verheißung
    von Ashley Carrington
    eBook
    4,99
  • 41035521
    Der Architekt des Sultans
    von Elif Shafak
    (1)
    eBook
    13,99
  • 34332082
    Der Skorpion von Ipet Isut
    von Anke Napp
    eBook
    8,99
  • 42623753
    Australia - Eukalyptusfeuer
    von Mirja Hein
    eBook
    8,99
  • 30441412
    Schandweib
    von Claudia Weiss
    (1)
    eBook
    9,99
  • 43250883
    Hard Time
    von Cara McKenna
    (2)
    eBook
    6,99
  • 40779407
    Das Haus an der Mündung
    von Victoria Jones
    eBook
    8,49
  • 43588378
    Michael el-Hakim
    von Mika Waltari
    eBook
    9,99
  • 43760565
    Das Muschelamulett - Historischer Abenteuer-Roman aus dem achtzehnten Jahrhundert
    von Werner Köhnlein
    eBook
    4,99
  • 39978895
    Malala. Meine Geschichte
    von Malala Yousafzai
    eBook
    7,99
  • 20422629
    Désirée
    von Annemaire Selinko
    (1)
    eBook
    9,99
  • 36432295
    Deshret Rote Erde
    von Katharina Remy
    eBook
    10,99
  • 45426973
    Nie mehr Mr. Nice Guy
    von Robert A. Glover
    eBook
    13,99
  • 39906281
    Abraham
    von Martin Renold
    (1)
    eBook
    9,99
  • 30583222
    Lotostochter
    von Anisha Mörtl
    (1)
    eBook
    13,99
  • 27820964
    Der Kastrat
    von Richard Harvell
    (6)
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Azahrú:Der Sohn der Wüste
von Ingeborg Geib aus Hochspeyer am 11.11.2014

Das Cover ist der totale Hingucker ,man möchte sich am liebsten aufmachen und mit der Karavane durch die Wüste ziehen.Das Bild des blaugewandeten Tuareks fesselt einen sofort.Das blaue Auge scheint einen anzusehen und spiegelt den Himmel über der Wüste... Das Cover ist der totale Hingucker ,man möchte sich am liebsten aufmachen und mit der Karavane durch die Wüste ziehen.Das Bild des blaugewandeten Tuareks fesselt einen sofort.Das blaue Auge scheint einen anzusehen und spiegelt den Himmel über der Wüste wieder. Azahru ist der Sohn eines Tuarek-Anführers ,doch ahnt er nicht das seine Wurzeln nicht in der Wüste sondern in Deutschland liegen .Seine Eltern kamen in die Wüste um das Volk der Tuarek zu erforschen ,doch der Onkel Azahru´s ist auf das Erbe aus und versucht die Eltern und Azahru aus dem Weg zu räumen ,doch das misslingt im ersten Ansatz.Doch Gerhard Angermaier gibt seinen Plan seinen Neffen und dessen Vater zu beseitigen nicht auf.Doch die Tuareks verhindern mehrmals die feigen Anschläge und Azahru kann ihm entkommen.Doch versteht der junge Wüstenkrieger anfangs nicht warum jemand hinter ihm her ist.Erst Jahre später als er seiner großen Liebe Madeleine nach Paris folgt und dort zum gefeierten Maler wird trifft er plötzlich auf den menschen de rin der Wüste hinter ihm her war .Und so beginnt Leo wie Azahru jetzt heißt akribisch nach zu forschen was damals passiert ist und den Mann zur Rechenschaft zuziehen ,der für den Tod seiner Eltern verantwortlich ist. Das Buch behandelt anfangs die Jugendjahre des kleinen Jungen bei den Tuarek,man ist gefangen in den Gebräuchen der Tuarek und der schönen Landschaft der Wüste. Am erlebt wie Azahru zu einem jungen ,stolzen Wüstenkrieger heranreift,der schließlich eine Französin kennen lernt und ihr nach Paris folgt,dort seinen Namen und seinem Glauben ,aber nie seinen Stolz verliert .Er ist jedoch auf Dauer nicht glücklich in seinem neuen Leben un d so geht er schließlich wieder zurück in die Wüste wo er erkennt ,das seine große Liebe noch immer auf ihn wartet.Doch zuerst muss er sich die Achtung seines Ziehvaters und der anderen Stammesbrüder wieder verdienen. ein tolles Buch das einen mitnimmt in die Weite der Wüste zu den Tuareks und die Sehnsucht nach einer Reise durch die Wüste. Azahrus Leben bei den Tuarek ist märchenhaft und glaubwürdig,sein schneller Umschwung zum Europäer eher weniger ,doch macht das der Schönheit des Buches nur wenig aus.Das Buch hält was das Cover verspricht : eine märchenhafte reise in die Welt des Orients

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Leseempfehlung!
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 15.10.2014

Das Buch habe ich auf der Buchmesse in Frankfurt bekommen. Eigentlich wollte ich abends nach der Messe nur kurz hineinlesen, Eigentlich. Aber obwohl ich noch ein anderes Buch am lesen war, musste ich sofort voll einsteigen. Richard Mackenrodts Buch hat mich auf der Stelle abgeholt und in seinen Bann... Das Buch habe ich auf der Buchmesse in Frankfurt bekommen. Eigentlich wollte ich abends nach der Messe nur kurz hineinlesen, Eigentlich. Aber obwohl ich noch ein anderes Buch am lesen war, musste ich sofort voll einsteigen. Richard Mackenrodts Buch hat mich auf der Stelle abgeholt und in seinen Bann gezogen, so sehr, dass das andere Buch plötzlich „vergessen“ war. Der Schreibstil des Autors ist schön flüssig, so dass es wirklich sehr schwer fällt das Buch aus den Händen zu legen. Plastisch beschreibt er seine Figuren und ganz besonders auch die Schauplätze, so dass man bemerkt, der Mann weiß wovon er spricht wenn er von der Wüste und den Tuareg schreibt. Seine Figuren sind durchweg, gut durchdacht und glaubhaft. Für mich war es als ich das Buch gelesen habe so als würde vor meinem inneren Auge ein farbenfroher Film ablaufen, es war als könnte man die Gerüche der Wüste riechen und den Sand zwischen den Zehen spüren. Das Buch ist ein Buch das alle Gefühle anspricht, man war mit den Figuren Traurig und man lachte mit ihnen. Man spürte den Stolz dieses Volkes regelrecht körperlich. Ich denke, mit dem Buch hat Richard Mackenrodt den Tuareg ein würdiges Denkmal gesetzt. Danke, für dies großartige Abenteuer Klare und hochverdiente 5 von 5 Sternen sowie eine Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Aufgewachsen bei den Tuareg
von mabuerele am 18.11.2014

„…Wer andere auf einen neuen Pfad führen will, muss damit beginnen, sich von sich selbst zu befreien. Darum gehe dir selbst voran, wie das erste Kamel der Karawane…“ Azahru ist 11 Jahre alt, als er seinen Vater Koumamè erstmals mit der Salzkarawane begleiten darf. Er weiß noch nicht, dass... „…Wer andere auf einen neuen Pfad führen will, muss damit beginnen, sich von sich selbst zu befreien. Darum gehe dir selbst voran, wie das erste Kamel der Karawane…“ Azahru ist 11 Jahre alt, als er seinen Vater Koumamè erstmals mit der Salzkarawane begleiten darf. Er weiß noch nicht, dass ihn auf dieser Reise seine Vergangenheit einholen wird, dass Erinnerungen zurückkommen werden, die tief im Gedächtnis vergraben waren. Der Autor hat einen spannenden und tiefgründigen Roman geschrieben. Die Geschichte wird im Rückblick von Azahru erzählt. Die Personen werden sehr gut charakterisiert. Azahru ist der Sohn von Franz, einem Ethnologen, und Luise, der Tochter des Industriellen Hermann von Kramm. Nach dem Tode der Eltern in der Wüste haben Koumamè und seine Frau den Jungen an Kindesstatt angenommen. Koumamè ist der Führer eines Stammes der Tuareg. Er zeichnet sich durch Güte und Weisheit aus, kann aber auch extrem stur sein. Das Wohl des Stammes steht im Mittelpunkt seines Tuns und Handelns. Dafinah ist Koumamés leibliche Tochter und in Azahrus Alter. Sie wäre gern ein Junge und kann sich mit den Einschränkungen, die sie als Mädchen erfährt, nur schwer abfinden. Das führt zu Spannungen. Das Buch lässt sich zügig lesen und hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Dazu hat vor allem der für einen Debütroman überraschend ausgereifte Schriftstil beigetragen. Mit plastischen Bildern und treffenden Metaphern gewährt mir der Autor einen tiefen Blick in das Leben der Tuareg. Regeln und Gesetze sind das eine, das andere ist der Alltag in der Wüste. Der Autor versteht es ausgezeichnet, das Flair dieser Landschaft einzufangen und wiederzugeben. Ihre Schönheit, ihre Weite, ihre Exotik, aber auch die vielfältigen Gefahren wurden mir anschaulich vor Augen gestellt. Die Salzkarawanen sind Aufbrüche ins Ungewisse, denn wo gestern noch Wasser war, kann der Brunnen heute versiegt ein. Die Kamele sind der größte Reichtum des Volkes. Jedes Volk hat seine eigenen Sprichwörter. Die Weisheiten der Tuareg wurden geschickt in die Handlung integriert. Obiges Zitat gehört dazu. Auch die Gefühle der Protagonisten wurden gekonnt wiedergegeben. Zuneigung und Hass, Eifersucht und Geborgenheit, Egoismus und Gemeinschaftssinn sind wichtige Emotionen, die in der Geschichte eine Rolle spielen. Azahru ist Erbe eines großen Vermögens. Von seinem Tod würde Georg Angermaier profitieren. Dadurch tangiert das Buch ein Stück Weltgeschichte. Georg Angermaier geht zur SS. Als die Handlung für einige Jahre nach Europa wechselt, passt der Autor den Schreibstil den neuen Gegebenheiten an. Hier dominiert Sachlichkeit. Azahru kommt in eine ihm völlig unbekannte Welt und muss sich in ihr zurechtfinden. Azahrus zunehmende äußere Anpassung um den Preis der inneren Leere bildet den Kern dieser Abschnitte. Er muss eine Entscheidung treffen. Egal wie sie ausfällt, sie wird schmerzlich, so oder so. Ein ausführliches Glossar schließt das Buch ab. Das Cover mit dem jungen Tuareg in traditioneller Kleidung vor der Wüste ist ausgezeichnet gewählt. Die Bedeutung der Kleidung wird im Buch ausführlich dargelegt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Autor hat mich auf beeindruckende Weise in eine exotische Welt geführt und gleichzeitig spannend unterhalten. Über das Volk der Tuareg und ihr Lebensumfeld habe ich viel gelernt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Azahrú

Azahrú

von Richard Mackenrodt

(3)
eBook
8,99
+
=
Mein Leben davor

Mein Leben davor

von Richard Mackenrodt

(3)
eBook
6,99
+
=

für

15,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen