Thalia.de

Bärentöter

Der Auserwählte

(2)

Im Schicksalsjahr 1348 begleitet der Bauernjunge Wilfried einen Viehtreck durch Bayern. Während die Pest bereits in Italien wütet, treiben gewissenlose Räuber ihr Unwesen und schrecken auch nicht vor heidnischen Ritualen zurück. Dem stellt sich der Vierzehnjährige beherzt entgegen. Nachdem er Bären und Wölfe bezwungen hat, hält man ihn für einen Auserwählten; als der Graf von Straubing in ihm seinen unehelichen Sohn erkennt und ihn als Erben einsetzt, scheint Wilfrieds Glück vollkommen. Doch mit seinem Eintreten für Gerechtigkeit und die Überwindung von Standesschranken verstößt er gegen die geltende Ordnung. Das ist nicht nur den Wotansbrüdern ein Dorn im Auge. Die Mitglieder des Geheimbunds holen zum tödlichen Schlag gegen Wilfried aus.

Portrait

Roland Pauler, geboren 1954 in Bamberg, war nach dem Studium der Geschichte,
Altphilologie und Germanistik Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut, Rom.
Danach von 1985 bis 1996 Mitarbeiter der Universität München. 1992 erfolgte die
Habilitation in Mittelalterlicher Geschichte; anschließend Vertretung von Professuren
in Regensburg, München und Erlangen. Zahlreiche Veröffentlichungen zu historischen
Themen, darunter »Der Kaiser und die Papessa« (1999), »Leben im Mittelalter«
(2007) und »Karl der Große. Der Weg zur Krönung« (2009). Roland Pauler lebt mit seiner Frau als freier Schriftsteller in Windorf bei Passau.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 22.08.2015
Serie Bärentöter 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944788-38-8
Verlag Fabulus-Verlag
Maße (L/B/H) 218/156/35 mm
Gewicht 601
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42419585
    Schwertkämpferin
    von Jean-Claude van Rijckeghem
    (1)
    Buch
    14,95
  • 28846273
    Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers
    von Sherman Alexie
    (3)
    Buch
    8,95
  • 42000615
    Das Geheimnis der Falschen Würfel
    von Klaus W. Hoffmann
    (2)
    Buch
    15,95
  • 40402035
    Torte mit Stäbchen
    von Susanne Aus d. Englischen u. a. Hornfeck
    Buch
    8,95
  • 3909377
    Hexenkind
    von Celia Rees
    (1)
    Buch
    6,95
  • 40402006
    Prinz ohne Königreich / Vango Bd.2
    von Timothee de Fombelle
    Buch
    9,95
  • 42516136
    Schicksalstochter / Order of Darkness Bd.1
    von Philippa Gregory
    (1)
    Buch
    8,99
  • 40938773
    Das Herz von Libertalia
    von Anna Kuschnarowa
    (3)
    Buch
    17,95
  • 41008456
    Das Fieber
    von Makiia Lucier
    (3)
    Buch
    17,99
  • 23490241
    Heimkehr in die Fremde
    von Anne Kordasch
    Buch
    15,90
  • 3012813
    Randal der Ritter
    von Rosemary Sutcliff
    Buch
    14,00
  • 43844187
    Biss-Jubiläumsausgabe - Biss zum Morgengrauen / Biss in alle Ewigkeit
    von Stephenie Meyer
    (4)
    Buch
    9,99
  • 42467296
    Das Sterben des Lichts / Skulduggery Pleasant Bd.9
    von Derek Landy
    (2)
    Buch
    18,95
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 870182
    Die Flaschenpost
    von Klaus Kordon
    Buch
    6,95
  • 39178653
    Hörst du den Tod?
    von Andreas Götz
    (7)
    Buch
    16,99
  • 4188940
    Cut
    von Patricia McCormick
    (7)
    Buch
    7,95
  • 31786033
    Löwenherz. Im Auftrag des Königs
    von Richard Dübell
    Buch
    16,99
  • 28773803
    Die verlorenen Schuhe
    von Gina Mayer
    (1)
    Buch
    8,99
  • 43867183
    Chroniken der Unterwelt 01-03. City of Bones. City of Ashes. City of Glass
    von Cassandra Clare
    (2)
    Buch
    29,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Spannend
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 15.12.2015

Wir befinden uns mitten im tiefsten Mittelalter. In Italien wütet die Pest. Die Bauern sind Leibeigene und haben regelmäßig Abgaben zu machen. Wer etwas zu essen hat, kann sich glücklich schätzen. Viele Familien leben am Rande des Existenzminimums und können sich kaum Nahrung leisten. Die Äcker tragen nur karge... Wir befinden uns mitten im tiefsten Mittelalter. In Italien wütet die Pest. Die Bauern sind Leibeigene und haben regelmäßig Abgaben zu machen. Wer etwas zu essen hat, kann sich glücklich schätzen. Viele Familien leben am Rande des Existenzminimums und können sich kaum Nahrung leisten. Die Äcker tragen nur karge Erträge. Es reicht hinten und vorne nicht. Als Leibeigener des Poschinger, lebt Wilfried ein bettelarmes Leben mit seiner Mutter Lisa und seinen beiden kleinen Geschwistern. Der Vater wurde ein Jahr zuvor von Räubern ermordet, als diese das letzte Vieh der Familie raubten. Einen Lichtblick verspricht der Tiertrek des Ungarn Zoltan, welcher jedes Jahr Halt bei der Familie macht. Auf Drängen des dreizehnjährigen Wilfrieds, nimmt dieser ihn unter Lohn und Brot mit, damit dieser für sich und seine Familie etwas dazu verdienen kann. Für Wilfried beginnt eine abenteuerliche Reise, in der er sich bewähren muss. Er trotzt Wölfen und gar Bären, was ihm den Respekt seiner Mitreisenden sichert. Seine Geschichten werden begeistert erzählt und ausgeschmückt. Als der Trek in einen Hinterhalt gerät, liegt es an Wilfried Hilfe aus der nächsten großen Stadt zu holen. Doch was ihn dort erwartet, hätte er in seinen kühnsten Träumen wohl nicht zu träumen gewagt. Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und muss sagen, dass ich von der Geschichte ganz hin und weg war. Sogar etwas traurig war ich, als das Buch beendet war. Die Fortsetzung wird es hoffentlich bald geben, denn ich kann es kaum abwarten, die Geschichte um Wilfried und seine Familie weiter zu verfolgen. Schön fand ich an diesem Buch die detaillierte Darstellung des Lebens im Mittelalter. Der Autor hat alles bis ins kleinste Detail beschrieben, selbst wenn es darum ging, was mit den Leichen der zum Tode Verurteilten passiert. Roland Pauler eröffnet dem Leser eine Welt, die finster, grausam, aber auch fantastisch sein konnte. Es macht Spaß den jungen Wilfried auf seiner Reise zu erleben, seine Heldentaten zu begleiten. Auch die gütige Art des Protagonisten hat ihn mir wirklich ans Herz wachsen lassen. Wilfried zeigt, dass man, wenn man jemanden etwas Gutes tut, es immer wieder zurück bekommt. Etwas, was auch sein Umfeld zu schätzen lernt und dadurch viele Handlungsweisen noch einmal überdenkt. Wilfried schafft es durch seinen Mut nicht nur, die zu beschützen, die er liebt und mag, er schafft es auch die noch so kleinen Gesten zu ganz Großen zu machen. Ein Held, wie er im Buche steht. Wortwörtlich. Das Buch kann ich nicht nur Jungs, sondern auch Mädchen empfehlen - es gibt in diesem Buch jede Menge zu lernen, sei es zwischenmenschlich oder geschichtlich. Auch Erwachsenen kann ich dieses Buch nur ans Herz legen. Es macht wirklich Spaß diese wunderbare Geschichte zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Junge bewährt sich
von mabuerele am 13.10.2015

„...Nur durch die Weisheit sorgen Richter für die Gerechtigkeit, Herrscher für Frieden und Wohlstand...“ Wir schreiben das Frühjahr 1348. Der 14jährige Wilfried lebt mit seiner Mutter Lisa und den jüngeren Geschwister als Höriger auf einem Dorf in Bayern. Seit der Vater von Räubern erschlagen wurde, fehlt es der Familie am... „...Nur durch die Weisheit sorgen Richter für die Gerechtigkeit, Herrscher für Frieden und Wohlstand...“ Wir schreiben das Frühjahr 1348. Der 14jährige Wilfried lebt mit seiner Mutter Lisa und den jüngeren Geschwister als Höriger auf einem Dorf in Bayern. Seit der Vater von Räubern erschlagen wurde, fehlt es der Familie am Nötigsten. Als Zoltàn, ein ungarischer Viehhändler, mit seiner Herde erscheint, bittet Wilfried, mit ihm reiten zu dürfen. Den Lohn als Treiber erhält die Mutter. Der Autor hat einen spannenden historischen Jugendroman geschrieben. Das Buch lässt sich zügig lesen. Dafür sorgen auch die relativ große Schrift und die kurzen Kapitel. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Wilfried. Er nimmt eine für seine Zeit ungewöhnliche Entwicklung. Ob ein solcher Aufstieg in der damaligen Zeit wirklich möglich war, sei dahingestellt. Der Autor findet auf jeden Fall logisch nachvollziehbare Punkte, die der Geschichte eine gewisse Realität geben. Hinzu kommt, dass Wilfried trotz seiner Jugend in gefährlichen Situationen seinen Mann steht und sich bewährt. Der Schreibstil ist für ein Jugendbuch zum großen Teil angemessen. Nur bei den blutigen Ritualen der Wotansbrüder wäre meiner Meinung nach weniger mehr gewesen. Sehr genau wird das Leben der Hörigen in der damaligen Zeit beschrieben. Der Kampf gegen Hunger und Armut bindet die Kräfte. Auch die Arbeit als Viehtreiber ist voller Gefahren. Dabei sind die tierischen Räuber weniger zu fürchten wie die menschlichen. Zu den sprachlichen Höhepunkten gehören für mich die Gespräche zwischen Wilfried und dem Grafen. Hier geht es um Themen wie Freiheit und Gerechtigkeit. Mancher Satz zeigt philosophische Tiefe. Auch Zoltàns Erzählung über seine Vergangenheit ist sprachlich gut gelungen. Er entblättert den Mythos des edlen Ritters und zeigt die Schattenseiten dieses Berufsstandes auf. Ein besonderes Stilelement sind Wilfrieds Träume. Hier steht er dem Mörder seines Vaters gegenüber, und er sieht sich als Drachentöter. In Dialogen werden diese Träume später behutsam aufgearbeitet. Das Tempo der Veränderung in den Einstellungen insbesondere des Grafen hätte ich mir etwas langsamer gewünscht. In der Regel braucht die Entstehung neuer, zum Teil völlig gegensätzlicher Lebenseinsichten Zeit. Das in dunklem Grün gehaltene Cover mit dem Jungen vor dem Torbogen weckt Interesse. Der grüne Seitenschnitt gibt dem Buch etwas Besonderes. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Durch eine fesselnde und abwechslungsreiche Handlung wird ein Stück Geschichte lebendig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Bärentöter

Bärentöter

von Roland Pauler

(2)
Buch
16,95
+
=
OPUS - Die Bücherjäger

OPUS - Die Bücherjäger

von Andreas Gössling

(1)
Buch
8,99
+
=

für

25,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen