Thalia.de

Batman Begins

(11)
In Batman Begins ergründet der gefeierte Regisseur Christopher Nolan die Anfänge der Legende des Dunklen Ritters. Als kleiner Junge zum Zeugen des Mordes an seinen Eltern geworden und geplagt von seinen Kindheitserinnerungen, reist der Industrie-Erbe Bruce Wayne (Christian Bale) ziellos durch die Welt, auf der Suche nach einem Weg, jene zu bekämpfen, die Angst und Schrecken verbreiten. Mit der Hilfe seines treuen Butlers Alfred (Michael Caine), Detective Jim Gordon (Gary Oldman) und seines Verbündeten Lucius Fox (Morgan Freeman) kehrt Wayne schließlich nach Gotham City zurück und erschafft sein Alter Ego: Batman. Als maskierter Kreuzritter, kämpft er mit Stärke, Intelligenz und einem Arsenal von High-Tech-Waffen gegen die bösen Kräfte der Unterwelt, die die Stadt bedrohen.
Portrait
Mit über 100 Filmrollen in vier Jahrzehnten hat sich Sir Michael Caine, 1933 in London geboren, als einer der nachhaltigsten Filmstars profiliert. Er gewann den Darstellerpreis der New Yorker Filmkritiker für Alfie (1966), den British Academy Award für Rita will es endlich wissen (1983) und jeweils einen Golden Globe für Rita, Zwei hinreißend verdorbene Schurken, (1988) und Little Voice, 1998. Caine wurde fünfmal für den Oscar nominiert nach Alfie, Mord mit kleinen Fehlern (1972) und Rita erhielt er die Auszeichnung als »Bester Nebendarsteller« 1986 in Woody Allens Hannah und ihre Schwestern und 1999 in Gottes Werk und Teufels Beitrag.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 17.03.2006
Regisseur Christopher Nolan
Sprache Deutsch, Englisch, Spanisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Isländisch, Hebräisch, Arabisch)
EAN 7321921594151
Genre Action/Drama/Fantasy
Studio Warner Bros. Entertainment
Spieldauer 134 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch, Spanisch)
Verkaufsrang 1.368
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32539657
    The Dark Knight Rises
    (10)
    Film
    5,99
  • 15587962
    I'm not there
    (1)
    Film
    9,99
  • 33893255
    Batman 1 - 4
    Film
    13,99
  • 18693909
    Beim Leben meiner Schwester
    (27)
    Film
    5,99
  • 15524495
    Batman Begins (Blu-ray)
    (1)
    Film
    9,99
  • 36395239
    The Dark Knight Trilogie, 3 DVD
    Film
    12,99
  • 17238826
    Das fünfte Element (Remastered)
    (5)
    Film
    8,99
  • 33000424
    Das Bourne Vermächtnis
    (2)
    Film
    9,99
  • 30915677
    Happy New Year
    (2)
    Film
    5,99
  • 15621821
    P.S. Ich liebe dich
    (24)
    Film
    6,99
  • 32350822
    Batman: The Dark Knight Returns - Teil 1
    Film
    8,99
  • 31178072
    Extrem laut und unglaublich nah
    (13)
    Film
    5,99
  • 16309514
    Wie ein einziger Tag
    (11)
    Film
    7,99
  • 33697622
    Argo
    (4)
    Film
    5,99
  • 32786367
    Hannibal - Der Albtraum Roms
    Film
    12,99
  • 15289483
    Der goldene Kompass
    (7)
    Film
    5,99
  • 8114221
    Tanz der Vampire
    (7)
    Film
    5,99
  • 16311767
    Vom Winde verweht
    (3)
    Film
    5,99
  • 16317532
    Die Mumie Trilogie
    Film
    21,99
  • 27635106
    Bon Appetit
    (1)
    Film
    5,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Atemberaubend“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Schnell, spannend, legendär - so muss eine Batman-Verfilmung daherkommen. Und Christopher Nolan hat es vollbracht. Das Resultat: ein toller, actiongeladener Streifen - wobei die Kampfszenen durch eine gewisse Kürze noch hätten gewinnen können - , der einfach nur Spaß macht. Toll! Schnell, spannend, legendär - so muss eine Batman-Verfilmung daherkommen. Und Christopher Nolan hat es vollbracht. Das Resultat: ein toller, actiongeladener Streifen - wobei die Kampfszenen durch eine gewisse Kürze noch hätten gewinnen können - , der einfach nur Spaß macht. Toll!

„Geburtsstunde einer Legende“

Damian Wischnewsky

Der erste Teil von Christopher Nolans Batman-Trilogie erzählt die Geschichte des jungen Milliarden-Erbens Bruce Wayne, dessen Eltern bei einem Raubüberfall ermordet werden. Angetrieben von Schuldgefühlen und dem Drang nach Vergeltung verschreibt er sich dem Kampf gegen das Böse, doch muss er sich zunächst den Dämonen seiner Vergangenheit Der erste Teil von Christopher Nolans Batman-Trilogie erzählt die Geschichte des jungen Milliarden-Erbens Bruce Wayne, dessen Eltern bei einem Raubüberfall ermordet werden. Angetrieben von Schuldgefühlen und dem Drang nach Vergeltung verschreibt er sich dem Kampf gegen das Böse, doch muss er sich zunächst den Dämonen seiner Vergangenheit stellen und lernen, dass Rache und Gerechtigkeit nicht immer Hand in Hand gehen. Schließlich erschafft er sein Alter Ego "Batman"...

In den vergangenen Jahren fanden zahlreiche berühmte Comic-Helden ihren Weg auf die Kino-Leinwände, wo ihre Geschichte nicht länger in den Händen von Zeichnern lag, sondern von den großen Namen Hollywoods dargestellt wurde. Verschafft man sich einen Überblick über die Besetzung bei "Batman Begins" - Christian Bale, Morgan Freeman, Michael Caine, Gary Oldman, Liam Neeson, Katie Holmes... - wird einem schnell klar, dass es sich hier um ein Premiumprodukt der Filmindustrie handelt. Auch für die Kulissen, Effekte und den Soundtrack (Hans Zimmer!) wurden weder Kosten noch Mühen gescheut. Eine schlüssige Handlung, die vergleichsweise realistisch und gemessen an anderen Comic-Verfilmungen recht erwachsen daherkommt, gute Dialoge und natürlich jede Menge packende Actionszenen runden das Bild ab. An den Batman-Filmen von Christopher Nolan werden sich in Zukunft alle Regisseure messen müssen, die einen Recken von Marvel, D.C. & Co. in die ganz großen Lichtspielhäuser bringen wollen!

„BATMAN BEGINS“

Marion Stein, Thalia-Buchhandlung Lingen (Ems)

Die Wurzeln für das eigene Handeln liegen oft in der Kindheit. Bruce Wayne musste als kleiner Junge mitansehen, wie seine Eltern ermordet wurden, und er gibt sich sein Leben lang selbst die Schuld dafür.
Nun wird nicht aus jedem verzweifelten, kleinen Jungen gleich ein Superheld, doch bei Bruce Wayne ist es so. Nach Jahren der Suche
Die Wurzeln für das eigene Handeln liegen oft in der Kindheit. Bruce Wayne musste als kleiner Junge mitansehen, wie seine Eltern ermordet wurden, und er gibt sich sein Leben lang selbst die Schuld dafür.
Nun wird nicht aus jedem verzweifelten, kleinen Jungen gleich ein Superheld, doch bei Bruce Wayne ist es so. Nach Jahren der Suche in der ganzen Welt findet er sein"anderes Ich", die Figur, die an seiner Stelle mit Kraft und Intelligenz dafür sorgt, das Gotham City nicht weiter zum Spielball der Unterwelt wird: BATMAN

Eine richtig gute Geschichte mit viel Action. Man sieht diesen düsteren Helden ganz anders, wenn man den Anfang kennt.
Macht Lust auf einen langen Batman-Abend mit "The dark Knight" und "The dark Knight rises" gleich hinterher.

„Îch bin Batman!“

Judith Fekete, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Mein absoluter Liebling unter den Batman-Remakes.
Christian Bale ist einfach der beste Bruce Wayne den man sich vorstellen kann und die Story ist einfach richtig genial nach erzählt.
Für alle Batman-Fans genau das richtige für einen DVD-Abend!
Mein absoluter Liebling unter den Batman-Remakes.
Christian Bale ist einfach der beste Bruce Wayne den man sich vorstellen kann und die Story ist einfach richtig genial nach erzählt.
Für alle Batman-Fans genau das richtige für einen DVD-Abend!

„Wie Bruce Wayne zu Batman wurde.“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Christopher Nolan haucht mit diesem Film einem alten Helden wieder Leben ein. Während die alten Filme aus den neunziger Jahren etwas kitschig und abgedroschen wirkten, setzt Christopher Nolan hier komplett neue Maßstäbe. Hier wird die düstere Vorgeschichte erzählt, wie der junge Bruce Wayne seine Eltern durch einen Raubüberfall verliert Christopher Nolan haucht mit diesem Film einem alten Helden wieder Leben ein. Während die alten Filme aus den neunziger Jahren etwas kitschig und abgedroschen wirkten, setzt Christopher Nolan hier komplett neue Maßstäbe. Hier wird die düstere Vorgeschichte erzählt, wie der junge Bruce Wayne seine Eltern durch einen Raubüberfall verliert und dann zu Batman wird. Christian Bale spielt den Batman einfach grandios und der ganze Film kann mit seiner Spannung bis zur letzten Sekunde überzeugen. Einfach nur empfehlenswert.

„Batman is back!“

René Herrmann-Zielonka, Thalia-Buchhandlung Regensburg (Donau EKZ)

Jeder kennt die alten Batman Filme, die zugegeben einen sehr speziellen Charakter haben und nicht Jeden ansprechen. Mit Dark Knight wird der Charakter der alten Batman Filme ignoriert und man bekommt nicht nur einen normalen Actionfilm geboten, sondern endlich die Geschichte von Batman, wie er wurde was er ist und das in einer spannend Jeder kennt die alten Batman Filme, die zugegeben einen sehr speziellen Charakter haben und nicht Jeden ansprechen. Mit Dark Knight wird der Charakter der alten Batman Filme ignoriert und man bekommt nicht nur einen normalen Actionfilm geboten, sondern endlich die Geschichte von Batman, wie er wurde was er ist und das in einer spannend erzählten Art und Weise. Es lohnt sich wirklich diesen Film zu sehen, der nicht nur durch Christian Bale als Batman besticht!!!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
9
2
0
0
0

Batman wie wir ihn aus den Filmen noch nicht kennen
von einer Kundin/einem Kunden am 08.11.2006

Als Batman Fan habe ich lange auf diesen Film gewartet. Endlich erfährt man wie die Legende entstand. Wer jedoch vorrangig das Phantastische an Batman mag, wird ein wenig enttäuscht sein. Die Geschichte beginnt nach dem Mord an seinen Eltern eher unspektakulät und bringt ihn später in die fernen Höhen... Als Batman Fan habe ich lange auf diesen Film gewartet. Endlich erfährt man wie die Legende entstand. Wer jedoch vorrangig das Phantastische an Batman mag, wird ein wenig enttäuscht sein. Die Geschichte beginnt nach dem Mord an seinen Eltern eher unspektakulät und bringt ihn später in die fernen Höhen Asiens wo der Film zu einem reinen Kampffilm wird und nichts von den bisherigen Batmanfilmen hat. Erst als Bruce Wayne wieder zurück nach Gotham City kehrt kommen die ganzen faszinierenden Requisiten ins Spiel. Er baut seine Welt auf und all das was wir kennen nimmt Form an. Wer außerdem nur die bisherigen Kinofilme gesehen hat und weder die Animated Series noch Comics dazu gelesen hat wird von der tiefen Stimme irritiert sein, die Bruce Wayne als Batman annimmt. Als dunkler Ritter gehört diese Stimme zu ihm (wär ja auch komisch wenn ihn jemand -ups- an seiner Stimme als Bruce Wayne erkennen würde). Christopher Nolan nimmt als Regiesseur einen anderen Weg als Tim Burton, welcher die ersten beiden Batman Filme drehte. Ich habe ein wenig die für Tim Burton so typischen phantasievollen wie außergewöhnlichen Elemente vermißt. Nolan beschreitet einen realisischeren Weg.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
erster Teil
von Blacky am 23.05.2013

Inhalt: Als kleiner Junge zum Zeugen des Mordes an seinen Eltern geworden und geplagt von seinen Kindheitserinnerungen, reist der Industrie-Erbe Bruce Wayne (Christian Bale) ziellos durch die Welt, auf der Suche nach einem Weg, jene zu bekämpfen, die Angst und Schrecken verbreiten. Mit der Hilfe seines treuen Butlers Alfred (Michael... Inhalt: Als kleiner Junge zum Zeugen des Mordes an seinen Eltern geworden und geplagt von seinen Kindheitserinnerungen, reist der Industrie-Erbe Bruce Wayne (Christian Bale) ziellos durch die Welt, auf der Suche nach einem Weg, jene zu bekämpfen, die Angst und Schrecken verbreiten. Mit der Hilfe seines treuen Butlers Alfred (Michael Caine), Detective Jim Gordon (Gary Oldman) und seines Verbündeten Lucius Fox (Morgan Freeman) kehrt Wayne schließlich nach Gotham City zurück und erschafft sein Alter Ego: Batman. Als maskierter Kreuzritter, kämpft er mit Stärke, Intelligenz und einem Arsenal von High-Tech-Waffen gegen die bösen Kräfte der Unterwelt, die die Stadt bedrohen. Endlich habe ich es geschafft, mit auch den ersten Teil der "Batman-Trilogie" anzuschauen und bin wieder einmal begeistert. Ein sehr actionrgeladener aber auch abwechslungsreicher Film. Ich fand es sehr spannend zu verfolgen, wie aus einem kleinen Jungen der unerschrockene bzw. "angstlose" Batman wird. Ich bin zwar kein Fan von "Prügelszenen" , aber die gehören hier zur Entwicklung unbedingt dazu. Eine gelungene Verfilmung, bei der am Ende auf jeden Fall klar ist, das es weitere Teile gibt. Die drei "Batman-Verfilmungen" unter der Regie von Christopher Nolan heißen: 1. Batman Begins 2. Batman - The Dark Knight 3. Batman - The Dark Knight Rises

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein genialer Film
von einer Kundin/einem Kunden aus Norderstedt am 10.10.2010

Während ich nach Batman und Robin dachte:"Das wars,Batman ist Geschichte!" hat mcih BB einfach begeistert.Christian Bale ist der beste Batman Darsteller,Michael Caine der beste Alfred.Und Liam Neeson der bis dahin beste Gegner Batmans.(Übrigens clever von Nolan einen Gegner zu nehmen der in den alten Filmen nicht auftrat.)Leider ist Scarecrow... Während ich nach Batman und Robin dachte:"Das wars,Batman ist Geschichte!" hat mcih BB einfach begeistert.Christian Bale ist der beste Batman Darsteller,Michael Caine der beste Alfred.Und Liam Neeson der bis dahin beste Gegner Batmans.(Übrigens clever von Nolan einen Gegner zu nehmen der in den alten Filmen nicht auftrat.)Leider ist Scarecrow nicht sehr überzeugend.Aber sonst ein großartiger Film mit guter,spannender Action

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ungewöhnlich interessant
von Andreas Preuß aus Hiddenhausen am 20.04.2006

Ich bin mittlerweile ein "verfechter" von modernen Filmen geworden. Zu oft stehen große Bilder und Action-Szenen aus dem Computer im Vordergrund und die Story ist zweitrangig. Außerdem bin ich ein großer Fan von Tim Burton und seinem ersten Batman. Daher war die Messlatte sehr hoch, doch der Film hat... Ich bin mittlerweile ein "verfechter" von modernen Filmen geworden. Zu oft stehen große Bilder und Action-Szenen aus dem Computer im Vordergrund und die Story ist zweitrangig. Außerdem bin ich ein großer Fan von Tim Burton und seinem ersten Batman. Daher war die Messlatte sehr hoch, doch der Film hat es geschafft zu begeistern. Die guten Tricks und Action-Szenen bleiben dezent im Hintergrund, wirken also nicht übertrieben um von der Story abzulenken (will aber nicht heißen, das der Film keine tollen Action-Sequenzen hat). Mir gefiel er sehr gut und auch die Story fand ich spannend (habe aber leider keinen Bezug auf die Original-Comics, über die wirkliche Enstehung).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Bat Noir
von SPASSPREDIGER aus www.spassprediger.de am 01.07.2006

Dieser Film ist gehörig düster, und zwar in so ziemlich jeder Beziehung. Nolans Gotham City, die imaginäre Heimatstadt des Batman, hat mehr mit den albtraumhaften Stadtansichten in den Filmen von Alex Proyas („The Crow“, „Dark City“) und David Fincher („Se7en“, „Alien 3“) gemein als mit Tim Burtons von Gargoyles... Dieser Film ist gehörig düster, und zwar in so ziemlich jeder Beziehung. Nolans Gotham City, die imaginäre Heimatstadt des Batman, hat mehr mit den albtraumhaften Stadtansichten in den Filmen von Alex Proyas („The Crow“, „Dark City“) und David Fincher („Se7en“, „Alien 3“) gemein als mit Tim Burtons von Gargoyles bethronter, schaurig-schöner Großstadt-Geisterbahn. Und Nolans Batman? Ähnlich zerrissen war ein Anti-Held zuletzt in Ang Lees „Hulk“. Und noch etwas ist „Batman Begins“: ein Film, der sich Zeit nimmt, seine Geschichte zu erzählen. Bevor aus Milliardär Bruce Wayne (Christian Bale) endlich der Batman wird, geht ziemlich genau eine Stunde ins Land. In der erfahren wir, warum der Batman ein Batman ist und kein Spiderman, lernen mit einem Herrn namens Ra’s Al Ghul (Liam Neeson) einen Widersacher des Ritters in Schwarz kennen, dessen sich bislang noch keine andere Verfilmung angenommen hat und begegnen einer Reihe von Nebenfiguren, die ebenfalls ziemlich illuster besetzt sind: Sir Michael Caine mimt den treuen Butler-cum-Mentor Alfred, weitere prominente Schützenhilfe für den Batman gibt’s von Morgan Freeman und Gary Oldman, Rutger Hauer (der, wie ich finde, mit den Jahren immer besser aussieht) begegnet uns als Fiesling, und die bessere Hälfte des von den Medien in diesen Tagen zu TomKat verkürzten Gespons-Gespanns aus Tom Cruise und Katie Holmes darf Batmans “love interest“ Rachel Dawes mimen. Wenn’s nach gut einer Stunde so richtig losgeht, entfaltet „Batman Begins“ unheimlich schnell ungeheure Dynamik – ein bisschen wirkt das so, als werde sich der Film plötzlich seiner vergleichsweise langen Exposition bewusst und versuche nun, die lange Vorgeschichte durch umso schnellere Schnitte und rasantere Verfolgungsjagden wettzumachen. Manches ist da für meinen Geschmack eine Spur zu hektisch geraten, aber da waltet sicher auch der Zeitgeschmack (oder vielleicht walten da auch einfach Produzenten, die Wert darauf legen, dass der Regisseur Zugeständnisse an die Sehgewohnheiten des Kinopublikums im Jahre 2006 macht). Trotz aller Rasereien im Batmobil und achterbahnartigen Fahrten im Monorail-Zug behalt, und das ist ein Glück, der Film jedoch die Geschichte im Auge, die er erzählt – und in der geht es um einen Helden, der zwar eigentlich keiner ist, der aber, wie alle wahren Helden, verdammt einsam ist. Ein großer Stoff, den Nolan sich da vorgenommen hat, und er bemalt ihn mit großen Pinselstrichen. Dass das hie und da in ziemliches Pathos abglitscht, bleibt nicht aus; aber zum Glück ist auch dieser „Batman“-Film intelligent genug, um sich selbst auf die Schippe zu nehmen, wo immer das erforderlich wird. Da wird hie augenzwinkernd auf die Theatralik des Batman angespielt, und dort legt das Drehbuch Liam Neeson einen wunderbaren Satz wie den folgenden in den Mund: „Excuse me, but I’ve got a city to destroy“ – das hätte ein Bond-Bösewicht nicht schöner sagen können. Und rechnet man Bild, Ton und schwindelerregende Kamerafahrten zusammen, kommt bei der DVD unterm Strich ein Produkt dabei heraus, das Heimkinofreunden das Herz im Leibe lachen lassen müsste.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Batman Begins
von Kati Wascher aus Bad Zwischenahn am 07.08.2012
Bewertetes Format: Medium: Blu-ray

Batman-Verfilmungen gibt es einige, aber für mich persönlich ist diese hier die mit Abstand beste. Die Figuren sind alle hervorragend besetzt; besonders Christian Bale als Batman liefert eine grandiose Vorstellung ab. "Batman Begins" fesselt von der ersten bis zur letzten Minute. Wer ein Faible für Comic-Verfilmungen hat, kommt an... Batman-Verfilmungen gibt es einige, aber für mich persönlich ist diese hier die mit Abstand beste. Die Figuren sind alle hervorragend besetzt; besonders Christian Bale als Batman liefert eine grandiose Vorstellung ab. "Batman Begins" fesselt von der ersten bis zur letzten Minute. Wer ein Faible für Comic-Verfilmungen hat, kommt an dieser einfach nicht vorbei. TOP!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Batman Begins

Batman Begins

mit Christian Bale , Michael Caine , Liam Neeson , Katie Holmes , Gary Oldman

(11)
Film
5,99
+
=
The Dark Knight

The Dark Knight

(20)
Film
5,99
+
=

für

11,62

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen