Thalia.de

Behandlung von Jugendlichen mit Identitätsstörungen (AIT)

Ein integratives Therapiekonzept für Persönlichkeitsstörungen

Während der Großteil der Adoleszenten befriedigende zwischenmenschliche Beziehungen aufbaut, erfolgreich in der Schule und bei der Arbeit ist sowie erste romantische Partnerschaften hat, gibt es eine Minderheit von Adoleszenten, denen dies nicht gelingt. Diese Jugendlichen haben ein hohes Risiko, vermehrt Probleme in der Schule und bei der Arbeit, in der Familie, in intimen und zwischenmenschlichen Beziehungen zu entwickeln. Dabei kommt der Gefahr, eine Identitätsdiffusion mit ihren dazugehörigen Psychopathologien zu entwickeln, eine signifikante Bedeutung zu.

AIT hat zum Ziel, Blockaden zu lösen, die eine normale Identitätsentwicklung behindern, um somit langfristig ein adaptiveres Funktionsniveau zu erreichen; das zeigt sich z. B. in verbesserten zwischenmenschlichen Beziehungen, Vorstellungen von Lebenszielen, in befriedigenden romantischen Partnerschaften, in verbesserter Impulskontrolle, Affektregulation und Frustrationstoleranz.

Um diese Ziele zu erreichen, werden aus der übertragungsfokussierten Therapie für Erwachsene abgeleitete psychodynamische Therapiemethoden mit systemischen und verhaltenstherapeutischen Behandlungsansätzen in einem gemeinsamen Therapiekonzept verbunden.

Neben einem kompakten Grundlagenteil zu Störungsbeschreibung und Diagnostik bietet das AIT-Manual eine Vielzahl von Arbeitsmaterialien und unterstützenden Hilfen für die Therapiesitzungen durch viele konkrete Beispiele.

Portrait

Pamela A. Foelsch: Leiterin der interdisziplinären und internationalen Forschungsgruppe zum Thema "Identitätsstörungen bei Jugendlichen". Prof. Psych. Comprehensive Services, New York (USA).

Dr. med. Susanne Schlüter-Müller: Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Frankfurt/Main und Fachhochschule Nordwestschweiz, Institut Spezielle Pädagogik und Psychologie, Basel.

Anna E. Odom: New York, USA.

Helen Arena: New York, USA. 

Andrés Borzutzky H., Director Instituto Médico Schilkrut, Las Condes, Santiago (Chile).

Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Klaus Schmeck: Ordinarius für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik, Universitäre Psychiatrische Kliniken (UPK) Basel (Schweiz).

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 163
Erscheinungsdatum 28.11.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-642-38393-9
Verlag Springer
Maße (L/B/H) 277/195/17 mm
Gewicht 388
Abbildungen 11 schwarzweisse Abbildungen, 11 Farbtabellen
Auflage 2013
Buch (Taschenbuch)
41,58
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33835389
    Krankheit: Lernen im Ausnahmezustand?
    Buch (Set mit diversen Artikeln)
    99,95
  • 18694438
    Verhaltenstherapie mon amour
    von Peter Fiedler
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Behandlung von Jugendlichen mit Identitätsstörungen (AIT)

Behandlung von Jugendlichen mit Identitätsstörungen (AIT)

von Klaus Schmeck , Andrés Borzutzky H. , Helen T. Arena , Anna E. Odom , Susanne Schlüter-Müller

Buch (Taschenbuch)
41,58
+
=
Regulationsstörungen

Regulationsstörungen

Buch (Taschenbuch)
29,99
+
=

für

71,57

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen