Thalia.de

Bekenntnisse

(1)
Nina Hagen hat viele Gesichter: Nina die »Punkröhre«, Nina der »Vamp«, Nina der »Bürgerschreck«. Doch wer sie wirklich ist, weiß nur sie selbst. In ihrer Autobiographie schreibt sie, wie sie singt: aufregend, provokant und rückhaltlos authentisch. Nina Hagen redet ungeschminkt von ihrem Leben auf der Grenze zwischen Genie und Wahnsinn. Sie erzählt von ihrer Kindheit in Ost-Berlin, ihrem Ziehvater Wolf Biermann und wie sie den Punk in London für sich entdeckt. Ihre Geschichte ist ein wildes Roadmovie, in dem sie Liebe, Drogen und Einsamkeit kennenlernt. Es ist aber auch eine spirituelle Reise, deren aufregendste Erfahrung nicht im Exzess und Rock ’n’ Roll liegt, sondern in ihrer Begegnung mit Gott.
Portrait
Nina Hagen wurde 1955 in Ostberlin geboren. Nach mit Auszeichnung abgeschlossener Gesangsausbildung, hat sie erste Erfolge in der DDR („Du hast den Farbfilm vergessen“). 1976 geht sie in den Westen, wo sie die Nina Hagen Band gründet und mit ihrer unverwechselbaren Stimme große Erfolge zwischen Punk und New Wave hat. Bald konzertiert Nina Hagen zwischen Amsterdam, Paris, Rio und Los Angeles. ´Melody Maker´ nennt sie „Deutschlands bedeutendsten Beitrag zur Popkultur seit Brecht“. Zwischen Punklady und Provokateurin oszillierend, etabliert sie sich als schrillster Pop-Star Deutschlands. Heute ist Nina Hagen eine weltbekannte „Legende“ – unbestritten als brillante Sängerin und immer wieder überraschend als wandlungsfähige Schauspielerin („Sieben Zwerge“) oder als liebenswürdige Popstar-Jurorin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 289
Erscheinungsdatum 02.11.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-78420-4
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 208/125/20 mm
Gewicht 436
Abbildungen 67 schwarz-weiße Fotos
Verkaufsrang 89.637
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28940803
    Auf Heineken könn wir uns eineken
    von Kerstin Schweighöfer
    (2)
    Buch
    9,99
  • 15551894
    Schön macht's nicht, aber glücklich
    von Leonie Jakobs
    (5)
    Buch
    7,99
  • 40136822
    Christiane F. Mein zweites Leben: Autobiografie
    von Christiane V. Felscherinow
    (2)
    Buch
    9,90
  • 3084608
    Davids Enkel. Eine Jugend in Schwerin
    von Klaus-Henning Schroeder
    Buch
    10,00
  • 42379041
    Weil ich dich liebe, will ich dich gehen lassen
    von Rachel Lambert
    Buch
    8,99
  • 33979551
    Der Kerl, der olle Krebs und ich
    von Anja Kleemann
    (2)
    Buch
    12,90
  • 18685738
    Septembertee oder Das geliehene Leben
    von Renan Demirkan
    Buch
    8,95
  • 41817026
    Big Man-Mein abenteuerliches Leben
    von Clarence Clemons
    (1)
    Buch
    19,95
  • 45288530
    Die vierte Dimension
    von Raúl Ibánez
    Buch
    9,95
  • 37354011
    Stellen Sie sich nicht so an
    von Lioba Werrelmann
    Buch
    16,99
  • 42873799
    Anziehung und Abstoßung
    von Peter Schäfer
    Buch
    24,00
  • 40926972
    Morgen ist leider auch noch ein Tag
    von Tobi Katze
    (4)
    Buch
    9,99
  • 15145826
    Der geschenkte Gaul
    von Hildegard Knef
    Buch
    19,95
  • 22234683
    Die Nachtigall des Zaren
    von Christine Wunnicke
    Buch
    15,90
  • 37905446
    Am Ende kackt die Ente
    von Frank Buschmann
    Buch
    14,95
  • 43388597
    Wie Sie unvermeidlich glücklich werden
    von Manfred Lütz
    Buch
    17,99
  • 33810607
    Unerschrockene Frauen
    von Dieter Wunderlich
    Buch
    9,99
  • 20948523
    Himmel und Hölle
    von Hera Lind
    (11)
    Buch
    8,99
  • 44200770
    Wir geben Opa nicht ins Heim!
    von Jessica Wagener
    Buch
    10,99
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    14,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Auf ewiger Suche
von Andrea Hübner aus Fahrenzhausen am 12.09.2013

Mein Umriss: Nina Hagen, geboren in Ost-Berlin im März 1955 als Tochter von Eva Hagen und Hans Oliva. Schon früh bemerkt das Kind, dass der Mutter die Karriere und ihre Liebschaften wichtiger waren als ihr Kind. Somit machte Nina sich schon früh auf die Suche nach einem Halt in ihrem... Mein Umriss: Nina Hagen, geboren in Ost-Berlin im März 1955 als Tochter von Eva Hagen und Hans Oliva. Schon früh bemerkt das Kind, dass der Mutter die Karriere und ihre Liebschaften wichtiger waren als ihr Kind. Somit machte Nina sich schon früh auf die Suche nach einem Halt in ihrem Leben. Sie stellte sich schon bald auf ihre Rollschuhe, holte sich eine Handvoll Geld aus Mutters Manteltasche und rollte zu ihrem Vater, von dem sich Eva getrennt hatte. Eva bemerkte selten die Abwesenheit ihrer Tochter. Ebenso wenig bemerkte sie, dass Nina nicht nur Essen und ein Bett brauchte, sondern auch Mutterliebe und deren Hand, die sie in den ersten Jahren durchs Leben führt. Das hatte Nina nicht, also machte sie sich auf die Suche. Diese Suche führte sie in die Kirche, sie suchte Zuflucht bei Gott und fing an die Bibel zu lesen. Schon bald war es für sie sicher, dass sie diesem Gott dienen will. Durch die Einstellung in der damaligen DDR fand sie niemanden, der ihr Gott erklären konnte. Als ihre Mutter Wolf Biermann kennenlernte, war es nur noch eine Frage der Zeit, dass auch Nina zu rebellieren begann und letztendlich aus der DDR ausgewiesen wurde. Endgültig entwurzelt zog sie über Polen nach Holland, machte Erfahrung mit Drugs and Rock ´n´Roll, bis sie bemerkte, dass das nicht das ist, was sie sucht. Sie geht nach Amerika, zieht in Indien in einen Ashram und suchte auch dort vergebens nach dem Halt den sie suchte. Diesen fand sie erst 2009 mit ihrer Taufe durch Pastor Kalle in Schüttorf…. Mein Eindruck: Skeptisch ging ich an dieses Buch ran. Was sollte ich schon über das Leben einer durchgeknallten, lauten und aufdringlichen Frau, die mir nur durch unangenehme Interviews bisher aufgefallen war. Ok, sie schrieb ihre Biografie wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Ebenso laut, schrill und chaotisch, aber keineswegs so aufdringlich und durchgeknallt, wie sie bisher immer auf mich wirkte. Sie erzählt über ihre Zerrissenheit in ihrer Kindheit, ihre Suche nach einem Vorbild, das sie in Wolf Biermann fand und vor allem ihren Weg in einen Glauben, der ihr in ihrer Kindheit nicht vermittelt wurde. Trotz des überhaupt nicht mütterlichen Verhaltens ihrer Mutter, verliert sie kein böses Wort über Eva Hagen, auch wenn immer wieder ihr besseres Verhältnis zu ihrem Vater in den Vordergrund rückt. Unverblümt und knallhart rechnet sie mit der Drogenszene ab, in der sie viele Freunde verlor, ebenso mit den indischen Gurus, die sich ihr als egoistische, selbstverliebte Menschen in Erinnerung blieben. Die Schreibweise ist teilweise sehr hart und brutal, wie eben Ninas Leben auch, in dem sie immer auf der Suche nach Gott war. Sie zeigt auch, dass sie zwar teilweise wirklich durchgeknallt ist, aber ihren Kindern Cosma Shiva und Otis eine vorbildliche, liebevolle Mutter ist. Mein Fazit: Trotz des teilweise durchgeknallten Schreibstils ein Buch, das ich sehr gerne gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Bekenntnisse

Bekenntnisse

von Nina Hagen

(1)
Buch
9,99
+
=
Der Klang der Welt

Der Klang der Welt

von Carlos Santana

Buch
24,99
+
=

für

34,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen