Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Belgravia

Roman

(27)
Belgravia beginnt am Vorabend der Schlacht von Waterloo, dem 15. Juni 1815, als in Brüssel die Herzogin von Richmond einen prächtigen Ball für den Herzog von Wellington gibt. Kurz nach Mitternacht kommt die Nachricht, dass Napoleon unerwartet die Grenze überschritten hat. Wellington und seine Truppen müssen umgehend in die Schlacht ziehen. Eingeladen zum Ball sind auch die Trenchards, die durch Geschäfte mit der Armee reich geworden sind. Auf ihre schöne Tochter Sophia hat Edmund Bellasis, der Sohn und Erbe einer der prominentesten Familien des Landes, ein Auge geworfen. Nach diesem Abend wird nichts mehr so sein wie zuvor. Fünfundzwanzig Jahre später werden die beiden Familien noch immer von dem dunklen Geheimnis verfolgt, das am Vorabend der Schlacht von Waterloo seinen Anfang nahm.


Rezension
Marion Hirsch, Literatur-Expertin Thalia:
Julian Fellowes hat mit der Serie „Downton Abbey“ als Drehbuchschreiber einen Welterfolg gelandet. Nun legt er einen historischen Roman vor, der Fans von komplexen Familienintrigen und tiefsitzenden Familiengeheimnissen im Gewand des 19. Jahrhunderts gefallen wird. „Belgravia“ - so der Titel des Romans - ist ein Stadtteil im westlichen Zentrum von London, unweit des Buckingham Palace, wo bekanntlich die englischen Herrscher residieren. Die Geschichte, die mich von der ersten Seite an gepackt hat, beginnt am Abend vor der Schlacht von Waterloo, also dem 15. Juni 1815. Dieser Abend birgt für die Familien Trenchard und Blackhurst ein düsteres Geheimnis, das beide Familien auch noch 25 Jahre später prägen wird. Fellowes´ Sprache ist für den Leser wie ein Köder, dem man lustvoll hinterherjagt und der einen immer tiefer in die Spirale einer vertrackten und abgründigen Geschichte hineinreißt. Für mich ist dieser Roman eines der Glanzlichter des ausgehenden Jahres.
Portrait
Julian Fellowes wurde 1949 in Ägypten geboren, wuchs in England auf und studierte in Cambridge. Er ist Schauspieler und preisgekrönter Autor von Romanen, Drehbüchern und Theaterstücken; für »Gosford Park« wurde er mit einem Oscar ausgezeichnet, die Serie »Downton Abbey« hat ihn weltweit berühmt gemacht. 2009 wurde er in den Adelsstand erhoben. Julian Alexander Kitchener-Fellowes, Baron Fellowes of West Stafford, lebt mit seiner Frau Emma im Südwesten der englischen Grafschaft Dorset.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 448, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641205171
Verlag C. Bertelsmann Verlag
Verkaufsrang 3.901
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45290695
    Das Jahr der Delfine
    von Sarah Lark
    (7)
    eBook
    13,99
  • 45594755
    Verlobung wider Willen
    von Sophia Farago
    (6)
    eBook
    6,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (31)
    eBook
    15,99
  • 29195820
    Eine Klasse für sich
    von Julian Fellowes
    eBook
    9,49
  • 45771862
    Die Spionin
    von Paulo Coelho
    (92)
    eBook
    16,99
  • 44401775
    Die Honigtöchter
    von Cristina Caboni
    (7)
    eBook
    8,99
  • 47005086
    Der Ruf der Bäume
    von Tracy Chevalier
    eBook
    15,99
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (21)
    eBook
    9,99
  • 39364812
    Im Hause Longbourn
    von Jo Baker
    (45)
    eBook
    8,99
  • 48975618
    Der Lärm der Zeit
    von Julian Barnes
    eBook
    16,99
  • 44368330
    Das Seehaus
    von Kate Morton
    (57)
    eBook
    18,99
  • 44944984
    Britt-Marie war hier
    von Fredrik Backman
    (52)
    eBook
    17,99
  • 46003305
    Nochmal zwölf Arztromane
    von Horst Weymar Hübner
    eBook
    10,99
  • 40210460
    Ein letzter Tanz
    von Judith Lennox
    eBook
    10,99
  • 39251549
    Zorn des Himmels
    von Richard Dübell
    eBook
    8,99
  • 45394990
    Die Mühle
    von Elisabeth Herrmann
    eBook
    13,99
  • 46319365
    Du hättest gehen sollen
    von Daniel Kehlmann
    eBook
    14,99
  • 44114205
    Die Ernte des Bösen
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (35)
    eBook
    18,99
  • 28390986
    Tod in der Königsburg
    von Peter Tremayne
    (4)
    eBook
    7,99
  • 45321528
    Geister
    von Nathan Hill
    (22)
    eBook
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

Anja Dittmann, Thalia-Buchhandlung Dresden

Wer Downton Abbey mag wird Belgravia lieben!!
Wer Downton Abbey mag wird Belgravia lieben!!

Eric Rupprecht, Thalia-Buchhandlung Berlin

Schön geschriebenes Drama voller Spannung und Intrigen in den Adelsfamilien des englischen 19. Jahrhunderts. Für Downton Abbey Fans ein Muss und für alle anderen eine Empfehlung. Schön geschriebenes Drama voller Spannung und Intrigen in den Adelsfamilien des englischen 19. Jahrhunderts. Für Downton Abbey Fans ein Muss und für alle anderen eine Empfehlung.

„Ein bewegendes Drama im 19.Jahrhundert“

Anneke Ulrich

Julian Fellowes erzählt die Geschichte zweier Familien, deren Leben sich immer wieder verstricken.
Und beide verbindet ein dunkles und dramatisches Geheimnis.

Belgravia ist einfach unbeschreiblich schön und lässt das Leserherz große Sprünge machen.
Fellowes hatte seinen großen Durchbruch mit der TV-Serie "Downton Abbey" und das merkt
Julian Fellowes erzählt die Geschichte zweier Familien, deren Leben sich immer wieder verstricken.
Und beide verbindet ein dunkles und dramatisches Geheimnis.

Belgravia ist einfach unbeschreiblich schön und lässt das Leserherz große Sprünge machen.
Fellowes hatte seinen großen Durchbruch mit der TV-Serie "Downton Abbey" und das merkt man auch auf jeder einzelnen Seite. Ein liebevoller Schreibstil, tolle Charaktere und eine unglaublich berührende Geschichte werden Sie definitiv verzaubern.

Da fällt mir nur noch ein Wort ein: Lesen!!!!!!!

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

Londoner Adel am eleganten Belgrave Square. Für alle "Downton Abbey"-Fans ein Muss! Londoner Adel am eleganten Belgrave Square. Für alle "Downton Abbey"-Fans ein Muss!

„Wer ,,Downton Abbey'' mag, wird dieses Buch lieben!“

Stefanie Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hof

Julian Fellowes, der durch die Serie ,,Downton Abbey'' weltberühmt geworden ist, legt nun einen historischen Roman vor. Der Schreibstil von Fellowes passt perfekt zu der Zeit des Romans. Beim Lesen fühlt man sich sofort zurückversetzt in die Jahre ab 1815, in die wunderbaren Häuser, den Teenachmittagen, den Bällen und Dinnerpartys. Julian Fellowes, der durch die Serie ,,Downton Abbey'' weltberühmt geworden ist, legt nun einen historischen Roman vor. Der Schreibstil von Fellowes passt perfekt zu der Zeit des Romans. Beim Lesen fühlt man sich sofort zurückversetzt in die Jahre ab 1815, in die wunderbaren Häuser, den Teenachmittagen, den Bällen und Dinnerpartys. Es geht um Freundschaft, Liebe, Leid, Intrigen und Familiengeheimnisse. Ein großartiges Buch, ganz im Stil von ,,Downton Abbey''. Einfach wundervoll zu lesen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ein großartiger Roman im Stil von Downton Abbey! London im 19. Jahrhundert, jede Menge Intrigen und einige Geheimnisse ... Fesselnd, mitreißend und absolut zu empfehlen! Ein großartiger Roman im Stil von Downton Abbey! London im 19. Jahrhundert, jede Menge Intrigen und einige Geheimnisse ... Fesselnd, mitreißend und absolut zu empfehlen!

Christina Fröhlink, Thalia-Buchhandlung Hamm

Facettenreich und spannend, ein neuer Roman vom Downton-Abbey-Schöpfer Julian Fellowes. Die Geschichte erzählt von Herrschaften und Dienern und birgt Intrigen, Liebe, Spannung ... Facettenreich und spannend, ein neuer Roman vom Downton-Abbey-Schöpfer Julian Fellowes. Die Geschichte erzählt von Herrschaften und Dienern und birgt Intrigen, Liebe, Spannung ...

„Lieblingsbuchalarm !!“

Frau Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Dies ist ein weiteres meiner neuen Lieblingsbücher :
Juni 1815: es beginnt mit einem Ball zu Ehren des Herzogs von Wellington in Brüssel. Da kommt die Nachricht, das Napoleon mit einer Armee Frankreich verlassen hat. Die Offiziere verlassen umgehend den Ball, um in die Schlacht zu ziehen. Sehr zum Leidwesen der Trenchards, die ihre
Dies ist ein weiteres meiner neuen Lieblingsbücher :
Juni 1815: es beginnt mit einem Ball zu Ehren des Herzogs von Wellington in Brüssel. Da kommt die Nachricht, das Napoleon mit einer Armee Frankreich verlassen hat. Die Offiziere verlassen umgehend den Ball, um in die Schlacht zu ziehen. Sehr zum Leidwesen der Trenchards, die ihre Tochter Sophia gerne mit einem der adligen Junggesellen verheiraten würden. Sie haben das Geld, er den Titel - ein perfekter Deal. Aber wie immer kommt es anders und in dieser Nacht geschehen noch einige Dinge, die 25 Jahre später ( hier beginnt der eigentliche Plot) eine Familie ruinieren könnten.
Hier spürt man den Atem von" Downton Abbey" mit einem Hauch "Stolz und Vorurteil".
Lesefutter par excellence und ein "must have" für alle Freunde der gehobenen englischen Gesellschaftsromane. Kurz: Lesefutter vom Feinsten !!!

Anette Dingeldein, Thalia-Buchhandlung Varel

Vermissen Sie Downton Abbey? Dann folgen Sie seine Schöpfer ins London des Jahres 1841, wo ein 25 Jahre zurückliegendes Ereignis zu dramatischen Verwicklungen führt. Ein Genuss! Vermissen Sie Downton Abbey? Dann folgen Sie seine Schöpfer ins London des Jahres 1841, wo ein 25 Jahre zurückliegendes Ereignis zu dramatischen Verwicklungen führt. Ein Genuss!

„Zwei Familien, ein Geheimnis: Einfach marvelous!“

Marcel Armlich, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Sie sind "Downton Abbey"-Fan und traurig, dass die Serie beendet wurde? Oder ein authentisch und detailreich erzählter Blick in die gehobene Gesellschaft vergangener Zeiten weiß sie in Ihren Bann zu ziehen? Dann sei Ihnen der neue Roman von Julian Fellowes, seines Zeichens Schöpfer und Autor der Erfolgsserie "Downton Abbey" ans Herz Sie sind "Downton Abbey"-Fan und traurig, dass die Serie beendet wurde? Oder ein authentisch und detailreich erzählter Blick in die gehobene Gesellschaft vergangener Zeiten weiß sie in Ihren Bann zu ziehen? Dann sei Ihnen der neue Roman von Julian Fellowes, seines Zeichens Schöpfer und Autor der Erfolgsserie "Downton Abbey" ans Herz gelegt. Er erzählt die Geschichte zweier Familien im 19. Jahrhundert, die sich am Vorabend der Schlacht bei Waterloo miteinander zu verweben beginnt. Und 25 Jahre später verfolgt sie immer noch ein dunkles Geheimnis.

Einfach großartig schickt uns Julian Fellowes auf eine Zeitreise, die uns in eine Welt führt, in der man sich schnell zurecht findet. Er schafft es nicht nur eine großartige und spannende Geschichte zu erzählen, die einen bis zum Schluss fesselt, sondern auch eine längst vergangene Zeit wieder lebendig werden zu lassen.

Machen Sie es sich also mit einer Tasse Tee auf dem Sofa gemütlich und genießen Sie diesen wunderbaren Roman.

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Galant erzählt Julian Fellowes in seinem neuen Roman wie zwei Familien lernen, über ihren Schatten zu springen. Schauplatz ist das London des 19.Jahrhunderts. Tolle Unterhaltung. Galant erzählt Julian Fellowes in seinem neuen Roman wie zwei Familien lernen, über ihren Schatten zu springen. Schauplatz ist das London des 19.Jahrhunderts. Tolle Unterhaltung.

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein süchtig machendes Familiendrama, meisterhaft und mitreißend erzählt! Ein süchtig machendes Familiendrama, meisterhaft und mitreißend erzählt!

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Eine faszinierende Geschichte, die eintauchen lässt in eine andere Welt und eine Lebensweise, die wir staunend betrachten und in unseren Träumen gerne hätte. Suchtfaktor!
Eine faszinierende Geschichte, die eintauchen lässt in eine andere Welt und eine Lebensweise, die wir staunend betrachten und in unseren Träumen gerne hätte. Suchtfaktor!

„Downton und mehr“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

"Belgravia" muss den Vergleich mit "Downton Abbey" keineswegs scheuen. Womöglich etwas weniger detailfreudig, aber nicht weniger atmosphärisch. Macht richtig großen Spaß und lässt in vergangenen Zeiten schwelgen. "Belgravia" muss den Vergleich mit "Downton Abbey" keineswegs scheuen. Womöglich etwas weniger detailfreudig, aber nicht weniger atmosphärisch. Macht richtig großen Spaß und lässt in vergangenen Zeiten schwelgen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Liebe, Geheimnisse, Romantik und High Society der 1800s - Für Fans von Downton Abbey ein Muss! Liebe, Geheimnisse, Romantik und High Society der 1800s - Für Fans von Downton Abbey ein Muss!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Für Fans von Downton Abbey oder Liebhaber unterhaltsamer, atmosphärischer Familienhistorien. Selbst für Nicht-Historienleser (so wie mich) ist dieses Buch durchaus spannend. Für Fans von Downton Abbey oder Liebhaber unterhaltsamer, atmosphärischer Familienhistorien. Selbst für Nicht-Historienleser (so wie mich) ist dieses Buch durchaus spannend.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33029048
    Mansfield Park
    von Jane Austen
    eBook
    7,99
  • 36759487
    Die Zarin der Nacht
    von Eva Stachniak
    (9)
    eBook
    9,99
  • 40210460
    Ein letzter Tanz
    von Judith Lennox
    eBook
    10,99
  • 45395068
    Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (15)
    eBook
    8,99
  • 39364812
    Im Hause Longbourn
    von Jo Baker
    (45)
    eBook
    8,99
  • 39364541
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (45)
    eBook
    8,99
  • 33371019
    Der Winterpalast
    von Eva Stachniak
    (25)
    eBook
    9,99
  • 45352015
    Die Schwester des Tänzers
    von Eva Stachniak
    (32)
    eBook
    13,99
  • 42504814
    Ein untadeliger Mann
    von Jane Gardam
    (32)
    eBook
    16,99
  • 38873828
    Die dreizehnte Geschichte
    von Diane Setterfield
    (20)
    eBook
    8,99
  • 41198722
    Spiel der Zeit / Clifton Saga Bd.1
    von Jeffrey Archer
    (53)
    eBook
    8,99
  • 40976039
    Waterloo
    von Bernard Cornwell
    (4)
    eBook
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
19
7
1
0
0

Wunderbares Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Dorsten am 09.03.2017

für alle, die gerne historische Schmöcker aus England lesen. Dichte Atmosphäre, tolle Charakterstudien und ich habe viel über englische Traditionen und London gelernt. Empfehle ich sehr gerne weiter und werde weitere Bücher des Autors lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Intriegen und Machtspiele
von Eliza am 26.02.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ein opulenter und dramatischer Familienroman, der die Fans von Downton Abbey und Jane Austen begeistern wird. Das Cover ist wunderschön, so blau wie der Adel und elegant wie die Kleider der Damen auf den Bällen und Empfängen. Auch die Aufmachung des Buches ist sehr schön und ansprechend gestaltet. Der... Ein opulenter und dramatischer Familienroman, der die Fans von Downton Abbey und Jane Austen begeistern wird. Das Cover ist wunderschön, so blau wie der Adel und elegant wie die Kleider der Damen auf den Bällen und Empfängen. Auch die Aufmachung des Buches ist sehr schön und ansprechend gestaltet. Der Klappentext gibt eine gute Zusammenfassung des Geschehens. Der Prolog spielt 26 Jahre vor dem eigentlichen Roman, danach folgt der Roman einen chronologisch zeitnahen Aufbau von wenigen Monaten. In Zentrum dieses Romans stehen die Intrigen, Machtspiele und Familienfehden der beiden im Fokus stehenden Familien. Es geht um das Erbe, sowohl im finanziellen als auch ideellen Sinn, um welches gestritten wird. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die Wahrheit ans Licht zu bringen, denn sie wird über das Schicksal der Familien entscheiden. Aber auch die politische Lage und die gesellschaftliche Stellung spielen in diesem Roman immer wieder eine Rolle, sodass dieser Roman eine gewisse Tiefe und einen unabwendbaren Anspruch hat. Der Schreibstil von Julian Fellows ist ein wenig sperrig und ausschweifend, ich habe ein paar Seiten gebraucht, um in die Geschichte rein zu kommen. Die Figuren und Dialoge gewinnen dann aber wie wir es schon von Downton Abbey kennen ein Eigenleben und ziehen den Leser in den Bann. Besonders gut hat mir die facettenreiche Gestaltung der Protagonisten gefallen, keine Figur ist das was man zuerst glaubt, was sie sei. Der oder diejenige überrascht sowohl mit ihren Aussagen, als auch mit ihren Handlungen, was der Geschichte eine wunderbare Dynamik verleiht. Etwas mehr gestört haben mich die doch recht sehr langen Kapitel, da habe ich dann auch schon mal bei einem Abschnitt unterbrochen, dies ist aber sicher Geschmacksache. Mit hat der Roman von Julian Fellows gut gefallen und ich würde sicherlich auch bei einer Fortsetzung bedenkenlos zugreifen. Wer gerne Familiensagas mit einem gewissen Anspruch liest wird hier sicherlich fündig werden. Von mir gibt es daher für diesen Roman eine klare Leseempfehlung nicht nur für die Fans von Dowton Abbey und Co. Julian Fellwos wird der Erwartungshaltung gerecht und zeigt, dass er nicht nur Autor einer unvergesslichen Serie ist, sondern dass er auch das Potential hat sich in die Herzen seiner Leser und Leserinnen zu schreiben. Ich bedanke mich bei der Verlagsgruppe Random House und dem C. Bertelsmann Verlag für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Zeitreise voller Intrigen und Misstimmungen - bis hin zum würdigen Abschluss
von Melanie Enns aus L. am 21.12.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

"Belgravia" ist ein wirkliches Meisterwerk der Intrigen. Mir hat es sehr gefallen, da es zeitlich angemessen und passend erschien. Es gibt Dinge, die lassen uns das Gesicht verlieren und schädigen unserem guten Ruf. Im Heute erscheint würden diese dunklen Geheimnisse der betroffenen Familien im Buch ziemlich lächerlich erscheinen.... "Belgravia" ist ein wirkliches Meisterwerk der Intrigen. Mir hat es sehr gefallen, da es zeitlich angemessen und passend erschien. Es gibt Dinge, die lassen uns das Gesicht verlieren und schädigen unserem guten Ruf. Im Heute erscheint würden diese dunklen Geheimnisse der betroffenen Familien im Buch ziemlich lächerlich erscheinen. Niemand würde mehr verurteil oder müsste um seine Stellung in der Gesellschaft kämpfen, daher lieber alles unter den Teppich des Schweigens kehren und Stillschweigen bewahren. "Belgravia" ist absolut authentisch und bereitete mir einige Stunden wahre Lesefreude. Der Schreibstil ist äußerst gelungen und der damaligen Zeit komplett angemessen. Der Reichtum mancher Familien steht im Weg, um offen und ehrlich zu agieren, was bei mir einerseits auf Unverständnis stieß, auf der anderen Seite, aber verständlich ist. Schön ist der Aufbau der Ereignisse, welches sich nach und nach offenbart und nicht geballt auf den Leser / die Leserin einwirken konnte. Was vor 25 Jahren geschah wird sich langsam aufbauen und Einblicke in das damalige Leben schenken. Frauen sind fast schon Ware, die verheiratet werden, ohne auf Emotionen zu achten, sondern nur auf Geld fixiert und das Erobern einer besseren Stellung in der Gesellschaft, die auch die Familie mit einschließt. Manchmal lässt mich dies nur mit dem Kopf schütteln. Die detailreichen historischen Beschreibungen haben eine äußerst einnehmende Art und wirken völlig unverblümt und ungeschönt. Als Leserin wünschte ich mir ein Happy End für alle Beteiligten, welches Rang und Namen aufhebt und nur noch den Menschen in den Vordergrund stellt. Wie zwei völlig unterschiedliche Familien wie die Familie Trenchard und Bellasis zusammenfinden können, bleibt lange unklar und die Angst, Rufmord zu begehen bleibt lange Zeit bestehen. Emotional bewegt sich "Belgravia" auf sehr hohen Niveau, da aus Hass selbst Mord werden könnte und aus tiefen Gefühlen wie Liebe ein Aufbegehren gegen dem, was ursprünglich geplant ist. Letztendlich wird das Ende des Romans mich völlig zufriedenstellen und echte Begeisterung in mir auslösen. Fazit: Historisch sehr detailliert aufgebaut und sehr authentisch wiedergegeben. Rang und Stellung innerhalb der Gesellschaft stehen der Familie Bellasis und Trenchard im Weg, um mit offenen Karten zu spielen. Der Mantel der Verschwiegenheit lässt Gerüchte entstehen, die selbst das Personal der Häuser zu Intrigen und Bespitzelung der Hausherren herausfordert. Letztendlich kommt die Wahrheit doch ans Licht, aber ganz anders als erwartet, was mich letztendlich überzeugt hat. Gerne eine Leseempfehlung an einen Roman, der tatsächlich an Downtown Abby erinnert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für alle Fans von Downton Abbey
von Tina Bauer aus Essingen am 08.12.2016
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Für alle Fans von Downton Abbey, jetzt als Hörbuch. Alles fängt beschaulich kurz vor der Schlacht um Waterloo an. Der Proviantmeister James Trenchard hilft dem Duke of Wellington aus der Patsche und steht somit nunmehr hoch im Rang der Dukes und britischen High-Society. Zurück in England haben er und seine... Für alle Fans von Downton Abbey, jetzt als Hörbuch. Alles fängt beschaulich kurz vor der Schlacht um Waterloo an. Der Proviantmeister James Trenchard hilft dem Duke of Wellington aus der Patsche und steht somit nunmehr hoch im Rang der Dukes und britischen High-Society. Zurück in England haben er und seine Frau Anne zwar immer noch mit ihrem Stand zu kämpfen, aber mittlerweise sind sie fast vollständig von der hohen Gesellschaft akzeptiert. Als Anne beginnt, Freundschaften zu schließen, muss sie feststellen, das ihr streng gehütetes Familiengeheimnis und ihre Verschwiegenheit dem gegenüber arg ins Wanken gerät. Der uneheliche Sohn ihrer verstorbenen Tochter ist in London auf dem besten Weg, sich einen Namen zu machen und Anne sowie James ist klar, das sich dieses Geheimnis bald zwischen ihre Familie und die Gesellschaft von London stellen wird. Julian Fellows hat erneut ein Meisterwerk an Intrigen, Rachsucht, Gier und Gesellschaftskritik geschaffen, dem man nicht wiederstehen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
....Downtown Abby....
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Für alle Fans von der Tv Serie „Downtown Abby“ ein Buch dass Sie begeistern wird. London im Jahre 1840 in dem Stadtteil Belgravia spielt sich so einiges an Intrigen und Skandalen ab. Ich fand diesen Roman toll. Bin gespannt ob noch eine Fortsetzung kommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer Downton Abbey mag, wird dieses Buch lieben
von Claudia Schütz am 15.11.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Wer "Downton Abbey" toll findet, wird dieses Buch lieben, so erging es mir zumindest sofort. Ein Jahreshighlight für mich in der Kategorie *Romane*. Julian Fellowes hat einen göttlichen Schreibstil, der sich im Ausdruck vollends der Zeit des Romanes anpasst und niemals überlastet, oder unglaubwürdig daherkommt. Wundervoll zu lesen. Es kommen sehr viele... Wer "Downton Abbey" toll findet, wird dieses Buch lieben, so erging es mir zumindest sofort. Ein Jahreshighlight für mich in der Kategorie *Romane*. Julian Fellowes hat einen göttlichen Schreibstil, der sich im Ausdruck vollends der Zeit des Romanes anpasst und niemals überlastet, oder unglaubwürdig daherkommt. Wundervoll zu lesen. Es kommen sehr viele Personen aus den Familien Trenchard und Blackhurst vor, so das ich mir, glücklicherweise, von Beginn an der Geschichte, eine kleine Namensliste angelegt hatte, die ich ab und zu zu Rate ziehen konnte, aber andere Leser könnte dies vielleicht auch gar nicht stören. Auch die Story an sich hat mir sehr gut gefallen, mit diesem Geheimnis welches die Familien jahrelang mit sich herum getragen haben, mit den Intrigen der weitläufigen Verwandschaft bis hin zum Mordversuch kommt hier alles darin vor. Beim Lesen fühlte ich mich zurückversetzt in die Jahre ab 1815, in die prunkvollen Häuser mit ihren Säulen, den Teenachmittagen, den Dinnerpartys, den Bediensteten die beim Ein- und Auskleiden helfen, die aber auch ihrerseits Intrigen schmiedeten und gegen Geld familiäre Informationen verkauften. Zudem erlebt man wie dezimiert in diesen Zeiten die Gefühle gehalten wurden, es durfte eine Dame nicht heiraten wen sie wollte, er musste schon Geld haben oder die Aussicht auf ein großes Erbe, so das die älteren Familienmitglieder wussten, das sie später gut versorgt sind. Dieses öffentliche zur Schau stellen der Liebe war verpönt und uneheliche Kinder sowieso. Das konnte den Ruf einer Frau für immer schädigen. Mir sind die Familien des Romanes, Trenchard und Blackhurst (auch die miesen Charaktere dieser Familien), sehr ans Herz gewachsen und ich war richtig traurig, als ich merkte, das sich das Buch so langsam den Ende näherte. Dieser Roman ist Leser/innen zu empfehlen die gerne Geschichten lesen über Freundschaften, Intrigen, Liebe, Leid, Tod, Lügen und Familiengeheimnisse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Versetzt den Leser in die Vergangenheit
von World of books and dreams am 09.03.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Während Napoleon direkt vor den Toren Waterloos steht, findet im Hause der Duchesse of Richmond, Lady Brockenhurst, ein großer Ball statt. Zu aller Überraschung sind auch James Trenchard und seine Familie eingeladen, sehr zum Missfallen seiner Frau Anne und zur Freude seiner Tochter Sophia. Diese glaubt in dem Sohn... Während Napoleon direkt vor den Toren Waterloos steht, findet im Hause der Duchesse of Richmond, Lady Brockenhurst, ein großer Ball statt. Zu aller Überraschung sind auch James Trenchard und seine Familie eingeladen, sehr zum Missfallen seiner Frau Anne und zur Freude seiner Tochter Sophia. Diese glaubt in dem Sohn der Fürstenfamilie, Edmund Brockenhurst, ihre große Liebe gefunden zu haben und hofft, dass er ihr hier vor aller Augen den Hof macht. Doch da gibt es ein Problem, die Trenchards sind zwar reich, aber das nur, weil James sehr geschickte Geschäfte abwickelt, Edmund hingegen gehört zum Hochadel und wird eines Tages Fürst, denn er ist der einzige Nachkomme der Brockenhursts. Doch es kommt ganz anders als gedacht, denn schon während des Balls kommt es dazu, dass die Männer unverzüglich aufbrechen und in den Kampf ziehen müssen. Edmund fällt und Sophia bleibt mit einem Geheimnis zurück, sie ist schwanger, jedoch stirbt sie bei der Geburt des Kindes. Die Trenchards geben den Jungen in eine Pfarrerfamilie, wo er aufwächst. 25 Jahre später treffen Lady Brockenhurst und Anne Trenchard wieder aufeinander und Anne plagt das schlechte Gewissen. Meine Meinung: Dieses Buch versprüht gleich von der ersten Seite an eine so dichte Atmosphäre, dass ich mich regelrecht in die Zeit zurückversetzt fühlte. Dabei schreibt Fellows in einem Stil, der nicht nur den Flair der Zeit hervorragend wiedergibt, sondern einen direkt einfängt, dabei wirkt es aber weder abgehoben noch zu gekünstelt. Sprachlich mit einem eher gehobenen Stil, dabei trotzdem gut verständlich und flüssig hat mir dieses Buch sehr gut gefallen. Spannend sind auch die Beziehungen im Adel untereinander zu beobachten. Dabei musste ich allerdings ein wenig aufpassen, denn hier sind schon sehr viele Verzweigungen der Adelsfamilien aufgeführt und ich musste gerade zu Beginn immer wieder überlegen, wer zu wem gehört und wer mit wem etwas hat oder verbändelt werden soll. Doch auch das ist absolut glaubhaft, denn es war ja zu der Zeit gang und gäbe, dass der Adel nur untereinander verbunden werden durfte und dann Familien, wie die Trenchards, zwar reich, aber trotzdem nicht besonders angesehen waren. Dabei beschreibt er geschickt, mit welchen Geheimnissen, Intrigen und anderen Machenschaften es im Adel hoch hergeht. Auch das Setting ist sehr atmosphärisch, die Beschreibungen sind zwar so detailreich, dass ich die prunkvollen Häuser direkt vor mir sehen konnte, aber es wirkt dabei nicht zu überladen oder zu ausschweifend, dass es langweilig werden könnte. Dabei ist auch die Erzählform des personellen Erzählers perfekt gewählt, denn dieser liefert bei der Erzählung ein so lebhaftes Kopfkino, dass ich schon den Eindruck hatte, einen historischen Film anzuschauen. Die Charaktere in diesem Roman sind sehr zahlreich, sei es die Adelsfamilie der Brockenhursts oder die Trenchards und natürlich mit der zahlreichen Dienerschaft dergleichen. Jeder Charakter wurde detailliert, aber auch sehr glaubhaft dargestellt. Dabei sind die einzelnen Charakterzüge geschickt ausgefeilt und jeder wirkte authentisch. Besonders spannend fand ich die beiden Damen des Romans, Lady Brockenhurst und Anne Trenchard, wobei ich die unterkühlte, versnobte Art der Lady Brockenhurst so richtig nachspüren konnte. Anne hingegen war mir sehr sympathisch, bodenständig, trotz allen Reichtums, mit einem guten Gespür und viel Empathie. Ich könnte hier noch einige weitere Charaktere nennen, die ich mochte und umgekehrt, denn dieses Buch lebt von den Charakteren. Mein Fazit: Ein gelungener Roman, der die Zeit, in der er spielt, wunderbar spiegelt. Seien es gesellschaftliche Normen und Regeln oder Intrigen, Lügen und Geheimnisse, alles ist hervorragend aufeinander abgestimmt und eingestimmt. Ein Buch für Freunde gehobeneren Sprachstils und historischen Romanen dieser Zeit, die Ränkespiele mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer ist dieser Mr. Pope?
von einer Kundin/einem Kunden am 08.03.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Eins vorweg: Belgravia ist nicht Downton Abbey! Es spielt in einer anderen Zeit, um einiges früher. Die Dienstboten treten auch nicht so in den Vordergrund. Intrigen und Hass gibt es aber auch hier genug. Bei genauerem Hinsehen geht es gar nicht so sehr um Geld und Reichtum, eher um... Eins vorweg: Belgravia ist nicht Downton Abbey! Es spielt in einer anderen Zeit, um einiges früher. Die Dienstboten treten auch nicht so in den Vordergrund. Intrigen und Hass gibt es aber auch hier genug. Bei genauerem Hinsehen geht es gar nicht so sehr um Geld und Reichtum, eher um Liebe, Ehre und Akzeptanz. Zugegeben, ich hatte große Startschwierigkeiten und wollte wieder aufgeben. Gott sei Dank habe ich es nicht getan. Ab der Mitte gibt Fellowes richtig Gas und das Buch verwandelt sich in einen richtig guten historischen Roman. Meistens bin ich ja mit dem Ende von Romanen recht unzufrieden. Diesmal nicht. Alles hat sich toll aufgelöst und ist so gekommen wie man es sich vielleicht gar nicht vorgestellt hat! Ich hatte nämlich ein offenes Ende erwartet. Allein der Charakter Lady Brockenhurst macht es lesenswert. Erst ihre spitze Zunge gibt dem Buch richtigen Schwung. Ein netter Roman, über zwei Familien aus verschiedenen Gesellschaftsklassen die ein mehr oder weniger schönes Schicksal verbindet, in der Zeit Königin Victorias. Ich empfehle es gerne weiter. Auch den Fans von Downton Abbey!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Belgravia

Belgravia

von Julian Fellowes

(27)
eBook
14,99
+
=
Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1

Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1

von Anne Jacobs

(45)
eBook
8,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen