Thalia.de

Besser geht's nicht

(7)
Er wäscht seine Hände jedesmal mit einem frischen Stück Seife, niemals tritt er auf Pflasterfugen, sein Tagesablauf ist penibel eingeteilt: Der New Yorker Schriftsteller Melvin ist ein exzentrischer Zeitgenosse. Seine Nachbarn fürchten ihn als griesgrämigen Kotzbrocken und Hundehasser. Jeden Tag geht er in dasselbe Café, beleidigt Gäste und Bedienungen. Einzig die resolute Kellnerin Carol kann dem neurotischen Ekelpaket Paroli bieten. Und Melvin zeigt Interesse! Bei einer chaotisch-komischen Autotour mit ihr und seinem schwulen Nachbarn kommt man sich näher. Wird aus Melvin doch noch ein "normaler" Mensch ?
Auszeichnung
1997 - Oscar:
- Bester Hauptdarsteller (Jack Nicholson)
- Beste Hauptdarstellerin (Helen Hunt)
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 17.11.1998
Regisseur James L. Brooks
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch)
EAN 4030521264618
Genre Tragikomödie/Romanze
Studio Sony Pictures Home Entertainment
Originaltitel As Good as It Gets
Spieldauer 133 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Deutsch: Dolby Digital 5.1, Englisch: Dolby Digital 5.1, Englisch: Dolby Digital 2.0 Surround
Verkaufsrang 4.737
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 1754153
    Ganz oder gar nicht
    (3)
    Film
    6,99
  • 39661387
    Monsieur Claude und seine Töchter
    (13)
    Film
    9,99
  • 4605828
    Overboard - Ein Goldfisch
    (3)
    Film
    6,99
  • 34351813
    Besser geht`s nicht
    Film
    12,99
  • 4562214
    Der Duft der Frauen
    (1)
    Film
    5,99
  • 32710862
    Der Klient
    (1)
    Film
    8,99
  • 38432931
    Get Lucky
    Film
    6,99
  • 38681350
    Genug gesagt
    Film
    8,99
  • 5960197
    Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt
    Film
    9,99
  • 32545583
    Stockholm Ost
    Film
    9,99
  • 15351355
    Indiana Jones und der Tempel des Todes
    (2)
    Film
    8,99
  • 35055403
    Rain Man
    (1)
    Film
    4,99
  • 35055457
    Juno
    (1)
    Film
    6,99
  • 38705849
    Grimm - Staffel 2
    (3)
    Film
    8,99
  • 14091312
    Philadelphia
    (3)
    Film
    5,99
  • 34887598
    Der Nächste, bitte!
    Film
    13,99
  • 1780306
    Sabrina
    (4)
    Film
    8,99
  • 40057439
    French Kiss
    Film
    5,99
  • 36844571
    Der Kandidat
    Film
    13,99
  • 1782335
    Lost Souls - Verlorene Seelen
    Film
    5,99

Buchhändler-Empfehlungen

„ein skuriler Liebesfilm“

Peggy Schilensky, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Melvin ist ein exzentrischer, menschenverachtender Schriftsteller, in dessen Leben es nur so von Zwangsneurosen und Vorurteilen wimmelt, die er auch nie müde wird zu äußern, ob man sie nun hören will oder nicht. Nur die Kellnerin Carol schafft es sich mit ihrer resoluten Art Respekt bei ihm zu verschaffen.


Jack Nicholson ist in
Melvin ist ein exzentrischer, menschenverachtender Schriftsteller, in dessen Leben es nur so von Zwangsneurosen und Vorurteilen wimmelt, die er auch nie müde wird zu äußern, ob man sie nun hören will oder nicht. Nur die Kellnerin Carol schafft es sich mit ihrer resoluten Art Respekt bei ihm zu verschaffen.


Jack Nicholson ist in diesem Film einfach genial. Kein anderer hätte diese Rolle so ausfüllen können wie er.

„Besser geht´s wirklich nicht!“

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Wenn beide Hauptdarsteller in einem Film (Jack Nicholson und Helen Hunt) einen Oscar erhalten, das Drehbuch aus gezielten Verbalattacken, grandiosen Charakteren und einer faszinierenden Story besteht und selbst der Soundtrack fantastisch ist, müsste man allein deswegen schon von dem Film begeistert sein. Aber nachdem ich diesen Film Wenn beide Hauptdarsteller in einem Film (Jack Nicholson und Helen Hunt) einen Oscar erhalten, das Drehbuch aus gezielten Verbalattacken, grandiosen Charakteren und einer faszinierenden Story besteht und selbst der Soundtrack fantastisch ist, müsste man allein deswegen schon von dem Film begeistert sein. Aber nachdem ich diesen Film schon sehr oft gesehen habe, kann ich es endlich mit Sicherheit sagen: Er wird einfach nie langweilig, je öfter man ihn sich auch anschaut. Muss ich noch mehr sagen?

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

Genial
von einer Kundin/einem Kunden am 24.12.2006

Jack Nicholson in Höchstform! Er ist der Lästerer in Person, macht alle nieder. Allerdings auch um von seinen eigenen massiven Problemen abzulenken. Und ein kleines Hündchen ist dann derjenige, der dieses Herz erweicht, der auch dazu führt, dass dieser Supermiespeter plötzlich Freunde hat, um die er sich kümmert, die... Jack Nicholson in Höchstform! Er ist der Lästerer in Person, macht alle nieder. Allerdings auch um von seinen eigenen massiven Problemen abzulenken. Und ein kleines Hündchen ist dann derjenige, der dieses Herz erweicht, der auch dazu führt, dass dieser Supermiespeter plötzlich Freunde hat, um die er sich kümmert, die er ganz entgegen seinen anfänglichen Sprüchen dann doch mag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Darsteller brillant, Film toll, DVD-Präsentation unaufgeregt
von SPASSPREDIGER aus www.spassprediger.de am 14.07.2006

Schriftsteller Melvin Udall (Jack Nicholson) ist, gelinde gesagt, kein ganz einfacher Mensch. Zu den wenigen Menschen, zu denen Udall Kontakt hat, zählt neben Kellnerin Carol (Helen Hunt) Nachbar Simon Bishop (Greg Kinnear). Allerdings sind auch die Begegnungen mit dem schwulen Maler alles andere als freundschaftlich oder auch nur gutnachbarschaftlich.... Schriftsteller Melvin Udall (Jack Nicholson) ist, gelinde gesagt, kein ganz einfacher Mensch. Zu den wenigen Menschen, zu denen Udall Kontakt hat, zählt neben Kellnerin Carol (Helen Hunt) Nachbar Simon Bishop (Greg Kinnear). Allerdings sind auch die Begegnungen mit dem schwulen Maler alles andere als freundschaftlich oder auch nur gutnachbarschaftlich. Dass Udall Bishops Schoßhündchen Verdell in den Müllschlucker im Hausflur wirft, trägt auch nicht gerade dazu bei, das Verhältnis zu entspannen: Wo immer es geht, speit Udall wie unter Zwang Gift und Galle gegen seine Mitmenschen, und daran ändert sich auch lange Zeit nichts. Und wer ist schuld daran, wenn der nur scheinbar unverbesserliche Udall sich mit der Zeit dann doch ganz, ganz langsam ändert ... ? Natürlich Carol. Als die eines Tages nicht zum Dienst erscheint und eine andere Kellnerin Udalls Bestellung entgegennehmen will (die, horribile est dictu, auch noch Udalls Plastikbesteck betatscht), verliert Udall mal wieder von jetzt auf gleich die Contenance: Ohne Carol ist das Frühstücksritual einfach nicht komplett. Die will aber, wie sich herausstellt, den Job an den Nagel hängen und sich eine Stelle suchen, die größere räumliche Nähe zu ihrem kranken Sohn verspricht. Was „Besser geht’s nicht“ über den Durchschnitt der Komödie heraushebt, sind zum einen die Darsteller: Jack Nicholson und Helen Hunt, deren Leistungen mit Oscars für die besten Hauptrollen belohnt wurden, sind einfach brillant; Greg Kinnear ist nicht minder gut. Zum anderen ist da der Grundtenor des Films: „Besser geht’s nicht“ ist eher eine Tragikomödie denn eine Komödie – eine Mischform, die, so mein Eindruck, sich in den letzten Jahren im Kino etwas rar gemacht hat. „Besser geht’s nicht“ bietet beides: Szenen, die zum Lachen sind genauso wie solche, bei denen einem das Lachen im Halse stecken bleibt. Nicholson spielt angenehm zurückhaltend und verzichtet fast gänzlich auf jedes Feixen und Grimassenschneiden. Das zahlt sich aus, denn nur so wird dem Zuschauer langsam klar, dass auch das vermeintlich reinrassige Ekelpaket Melvin Udall ein Mensch wie jeder andere ist – mit allen Widersprüchen und mit all den guten wie schlechten Seiten, die einen Menschen ausmachen. Die DVD, auf der sich der Film präsentiert, bietet unterm Strich gutes Mittelmaß. Wer den englischsprachigen Originalton bevorzugt, darf zwischen den Tonformaten Dolby 5.1 und Dolby Surround wählen, deutsche Zuschauer müssen sich mit Surround-Ton begnügen. Die französischen, italienischen, spanischen und türkischen Nachbarn können Untertitel in der Landessprache einblenden, das Bild lässt ebenfalls keine Wünsche offen. Die Sonderausstattung der DVD ist, vorsichtig ausgedrückt, unaufdringlich und beschränkt sich auf den Originaltrailer, einige Textbildschirme und einen Audiokommentar. Der ist drolligerweise auf der Amaray-Hülle nicht einmal aufgeführt, stammt auch nicht, wie im Menü angegeben, ausschließlich von Regisseur James L. Brooks und ist, man höre und staune, sogar deutsch untertitelt. Fazit: Ein sehenswerter Film – auf einer DVD, deren Mehrwert klein, aber fein ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Paraderolle
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 30.06.2011

Dieser Film lebt durch Jack Nicholson.Allein er hat die Gabe,den sehr exzentrischen Autor Melvin zu spielen.Die Figur ist einfach völlig sympathielos.Melvin ist unangepasst,zynisch und absolut nicht sozial.Die Kellnerin Carol hingegen weiß ihn anzupacken.Sie dringt langsam zu ihm vor und setzt einiges in Gang.Sein schwuler Nachbar,den er eigentlich verabscheut,kommt ihm... Dieser Film lebt durch Jack Nicholson.Allein er hat die Gabe,den sehr exzentrischen Autor Melvin zu spielen.Die Figur ist einfach völlig sympathielos.Melvin ist unangepasst,zynisch und absolut nicht sozial.Die Kellnerin Carol hingegen weiß ihn anzupacken.Sie dringt langsam zu ihm vor und setzt einiges in Gang.Sein schwuler Nachbar,den er eigentlich verabscheut,kommt ihm auch sehr nahe.Dazu ein herrenloser Hund,der dem Hundehasser seine Liebe aufzwingt.Das hätte ein Schmalzstreifen werden können,aber wundervolle Texte und eindrucksvolle Schauspieler machen diesen Film zu einem Genuss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Film zum Lachen
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz am 18.03.2009

Ein Film, der einen zum Lachen bringt! Die beiden Hauptdarsteller (Jack Nicholson in der Rolle des autistisch angehauchten Melvin und Helen Hunt in der Rolle der Kellnerin Carol) sind in Höchstform. Auch die Nebendarsteller spielen brilliant, z.B. der schwule Nachbar, sein farbiger Freund und sein süßer Hund. So kann... Ein Film, der einen zum Lachen bringt! Die beiden Hauptdarsteller (Jack Nicholson in der Rolle des autistisch angehauchten Melvin und Helen Hunt in der Rolle der Kellnerin Carol) sind in Höchstform. Auch die Nebendarsteller spielen brilliant, z.B. der schwule Nachbar, sein farbiger Freund und sein süßer Hund. So kann man es Melvin auch nicht übel nehmen, wenn er auf die dahin gehauchte Frage eines weiblichen Fans seiner Bücher, wie es denn käme, dass er die Frauen so gut verstehe, antwortet "Ich stelle mir einen Mann vor und subtrahiere Verstand und Zurechnungsfähigkeit". Von Szene zu Szene entwickelt Melvin sich jedoch vom gefühlskalten Ekelpaket hin zu einem Menschen, den man (sprich Carol) lieben kann und über den man (sprich der Zuschauer) sich köstlich amüsieren kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auf die Menschen mit Herz...
von Silke aus Erfurt am 13.11.2007

Zuerst ein kleiner Einblick in die Handlung des Films (nicht wundern habe es für euch und mich einfach kopiert): Er wäscht seine Hände jedes Mal mit einem frischen Stück Seife, niemals tritt er auf Pflasterfugen, sein Tagesablauf ist penibel eingeteilt: Der New Yorker Schriftsteller Melvin ist exzentrischer Zeitgenosse. Seine Nachbarn... Zuerst ein kleiner Einblick in die Handlung des Films (nicht wundern habe es für euch und mich einfach kopiert): Er wäscht seine Hände jedes Mal mit einem frischen Stück Seife, niemals tritt er auf Pflasterfugen, sein Tagesablauf ist penibel eingeteilt: Der New Yorker Schriftsteller Melvin ist exzentrischer Zeitgenosse. Seine Nachbarn fürchten ihn als griesgrämigen Kotzbrocken und Hundehasser. Jeden Tag geht er in dasselbe Café, beleidigt Gäste und Bedienungen. Einzig die resolute Kellnerin Carol kann dem neurotischen Ekelpaket Paroli bieten. Und Melvin zeigt Interesse! Bei einer chaotisch-komischen Autotour mit ihr und seinem schwulen Nachbarn kommt man sich näher. Wird aus Melvin doch noch ein normaler Mensch? Regisseur James L. Brooks ( Zeit der Zärtlichkeit ) lässt die sarkastischen Pointen prasseln. Unvergessliche Glanzrollen für Jack Nicholson und Helen Hunt (die dafür 1998 den Oscar® als Beste/r Hauptdarsteller/in erhielten), Greg Kinnear ( Sabrina ) und Cuba Gooding Jr. (Jerry Maguire). Außerdem wurde der Film mit 3 Golden Globes ausgezeichnet! Hier noch mal kurz alle wichtigen Rollen: Jack Nicholson als Melvin Udall Helen Hunt als Carol Connelly Greg Kinnear als Simon Bishop Cuba Gooding Jr. als Frank Sachs Skeet Ulrich als Vincent Shirley Knight als Beverly Yeardley Smith als Jackie und Lupe Ontiveros als Nora Mir gefällt die Stelle an der Jack Nicholson „The bride side of of live“ singt. Super schön ist die Stelle an der Carol endlich einen Arzt findet der ihr bei der Krankheit ihres Sohnes hilft. Zuerst hat sie Schwierigkeiten diese Hilfe an zu nehmen, aber zum Glück… Wenn man sich ansieht wie er seine Hausschuhe anzieht könnte ich schon los lachen. Aber der Hund schlägt in diesem Film alle… In diesem Film „treffen“ sich vier der bekanntesten Schauspieler. Das wären Jack Nicholson, Helen Hunt, Greg Kinnear und Cuba Gooding Jr., dies ist eine gute Zusammensetzung. Wie immer wünsche ich euch viel Spaß beim Ansehen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 2

Wird oft zusammen gekauft

Besser geht's nicht

Besser geht's nicht

mit Jack Nicholson , Helen Hunt , Greg Kinnear , Cuba Gooding Jr. , Skeet Ulrich

(7)
Film
5,99
+
=
Was das Herz begehrt

Was das Herz begehrt

(8)
Film
5,99
+
=

für

11,62

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen