Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Better Life - Ausgelöscht

(21)
Zoe entwickelt ein Programm, mit dessen Hilfe Erinnerungen gelöscht und ganze Persönlichkeiten neu programmiert werden können. Es soll dazu dienen, traumatisierten Menschen das Leben zu erleichtern. Doch ›Better Life‹ nutzt Zoes neues Programm für eigene Zwecke. Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe klar.
Doch da ist es schon zu spät…
Gibt es noch eine Möglichkeit diesen Alptraum zu stoppen?
„Better Life – Ausgelöscht“ ist der Auftakt eines spannenden Dystopie-Zweiteilers.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Erscheinungsdatum 06.12.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783959912884
Verlag Drachenmond Verlag
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44193558
    Hardwired - verführt / Hard Bd. 1
    von Meredith Wild
    (53)
    eBook
    9,99
  • 45245121
    Rock Kiss - Bis der letzte Takt verklingt
    von Nalini Singh
    (3)
    eBook
    8,99
  • 45244993
    Ein Vampir im Handgepäck
    von Lynsay Sands
    eBook
    8,99
  • 45395282
    Ewig geliebt
    von J. R. Ward
    (3)
    eBook
    8,99
  • 45245117
    Verführte der Dämmerung
    von Lara Adrian
    eBook
    8,99
  • 45345221
    Broken Hearts: Flammendes Begehren
    von Gena Showalter
    eBook
    9,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    (3)
    eBook
    9,99
  • 45631925
    Harry Potter und das verwunschene Kind - Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition)
    von John Tiffany
    (135)
    eBook
    14,99
  • 45395329
    Im Bann der Jägerin / Bund der Schattengänger Bd.12
    von Christine Feehan
    eBook
    8,99
  • 47171162
    Die Ritter des Vatikan
    von Rick Jones
    eBook
    4,99
  • 48059777
    GötterFunke - Liebe mich nicht
    von Marah Woolf
    (103)
    eBook
    14,99
  • 47838258
    Der Kuss der Lüge
    von Mary E. Pearson
    (57)
    eBook
    13,99
  • 45395462
    Geliebte des Feuers / Sea Haven Bd.5
    von Christine Feehan
    eBook
    8,99
  • 44401420
    Die drei Sonnen Bd.1
    von Cixin Liu
    (23)
    eBook
    11,99
  • 47933762
    Magier! Drei Fantasy-Sagas um Schwert und Magie
    von Alfred Bekker
    eBook
    7,99
  • 47872112
    Des Teufels Gebetbuch
    von Markus Heitz
    eBook
    14,99
  • 52010337
    Das Geheimnis der Talente (Die Talente-Reihe 1)
    von Mira Valentin
    (14)
    eBook
    4,99
  • 43812586
    Die Lilien-Reihe: Alle Bände in einer E-Box!
    von Sandra Regnier
    (11)
    eBook
    6,99
  • 42449013
    Die Insel des verborgenen Feuers
    von Barbara Wood
    (5)
    eBook
    8,49
  • 47003887
    Belle et la magie: Alle Bände in einer E-Box!
    von Valentina Fast
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
6
13
2
0
0

Erübrigen Sie etwas ihrer Zeit und ihnen wird eine unvergessliche Geschichte gegeben!
von einer Kundin/einem Kunden am 01.02.2016

Das Buchcover von ‚Better Life - Ausgelöscht‘ sieht sehr abstrakt aus. Es erinnernt mich mit den ganzen Nullen und Einsen etwas an Matrix – nur die Farbe ist blau statt grün. Man erkennt allerdings ganz schnell dass es nichts mit Matrix gemein hat :-) Das Buchcover ist sehr ansprechend,... Das Buchcover von ‚Better Life - Ausgelöscht‘ sieht sehr abstrakt aus. Es erinnernt mich mit den ganzen Nullen und Einsen etwas an Matrix – nur die Farbe ist blau statt grün. Man erkennt allerdings ganz schnell dass es nichts mit Matrix gemein hat :-) Das Buchcover ist sehr ansprechend, ‚Better Life‘ hört sich gut an, ‚Ausgelöscht‘ hingegen scheint dem zu wiedersprechen. Die Kombination erzeugt bereits verschiedeneste beunruhigende Ideen im Kopf. ‚Schenken Sie uns ihren Körper und wir schenken ihnen 10 unvergessliche Jahre!‘ steht ganzen oben am Cover und ist gleichzeitig der Werbeslogan von der Firma Better Life, hört sich an und für sich gut an aber bei so einem Geschenk muss es doch einen Haken geben denkt sich jetzt bestimmt jeder. Nun, dass findet man im Laufe des Buches in einem sehr gut erzählten und flüssig geschriebenen Abenteuer heraus. Die Geschichte beginnt sehr spannend und meiner Meinung nach findet man sich ganz einfach rein. Wir befinden uns in einer nicht allzu fernen Zukunft. Jeder Mensch hat einen ID-Chip implantiert mit dem er sein Zuhause betreten, sein Auto öffnen und noch vieles mehr machen kann. Die Geschichte nimmt einen rasanten Lauf und man will (und kann auch nicht) aufhören zu lesen, man muss immer weiter und weiter weil man ganz schnell erfahren will was den Hauptpersonen noch so alles passiert und wie sich die Geschichte weiterentwickelt. Das Ende ist allerdings sehr, sehr fies --> ein totaler Cliffhanger. Das verlangt eindeutig nach Teil 2 und zwar ganz, ganz schnell!!! Die Bonusgeschichte im Buch ist eine (nicht unbedingt notwendige aber auf jeden Fall) nette Ergänzung zur Hauptgeschichte. Man erfährt einige zusätzliche Dinge über eine bestimmte Person und bekommt ein paar Hintergrundinformationen wie Better Life arbeitet – das fand ich toll.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Folgen einer bahnbrechenden Erfindung
von Thoras Bücherecke am 23.01.2016

Inhalt: Zoe entwickelt ein Programm, mit dessen Hilfe Erinnerungen gelöscht und ganze Persönlichkeiten neu programmiert werden können. Es soll dazu dienen, traumatisierten Menschen das Leben zu erleichtern. Doch Better Life nutzt Zoes neues Programm für eigene Zwecke. Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe klar.... Inhalt: Zoe entwickelt ein Programm, mit dessen Hilfe Erinnerungen gelöscht und ganze Persönlichkeiten neu programmiert werden können. Es soll dazu dienen, traumatisierten Menschen das Leben zu erleichtern. Doch Better Life nutzt Zoes neues Programm für eigene Zwecke. Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe klar. Doch da ist es schon zu spät ... Gibt es noch eine Möglichkeit diesen Alptraum zu stoppen? "Better Life - Ausgelöscht" ist der Auftakt eines spannenden Dystopie-Zweiteilers. Inklusive der Kurzgeschichte "Paul! Meine Meinung: Einfach nur Wow. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite weg gefesselt. Ich konnte mich sofort in Zoe hinein versetzten und habe richtig mitgefiebert. Die Charaktere sind sehr detailiert geschrieben und haben ihre Ecken und Kanten. Die Handlung ist sehr spannend und actionreich gehalten. Sehr gut hat mir der Bezug zu möglichen Entwicklungen basierend auf der Realität gefallen. Der Abschluss ist ein ganz fieser Cliffhänger. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gewaltiges Zukunftszenario, das mit Abgründigkeit und facettenreichen Charakteren aufwartet
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 03.04.2016

Dieses Buch spielt im Jahre 2074 und bietet ein grausames, wenn auch auf den ersten Blick interessantes Zukunftsszenario. Bereits der Prolog entfesselt schon sämtliche Emotionen, darin bekommt man einen guten Einblick darin, was hinter den Mauern von Better Life vor sich geht. Ich hätte am liebste sofort losgeschrien, vor Entsetzen. Dabei erfährt... Dieses Buch spielt im Jahre 2074 und bietet ein grausames, wenn auch auf den ersten Blick interessantes Zukunftsszenario. Bereits der Prolog entfesselt schon sämtliche Emotionen, darin bekommt man einen guten Einblick darin, was hinter den Mauern von Better Life vor sich geht. Ich hätte am liebste sofort losgeschrien, vor Entsetzen. Dabei erfährt man das Schicksal von Marvin Lenzen. Kurz darauf lernt man Zoe kennen. Sie spielt eine sehr zentrale Rolle. Sie ist zur Gefahr für Better Life geworden und es wird nun Paul Bornemann auf sie angesetzt. Wird sie sich retten können? Dabei überschlagen sich die Ereignisse auf dramatische Art und Weise. Zoe ist total sympathisch und offen. Gerechtigkeit und vor allem Kaffee sind ihr sehr wichtig, aber auch ihre beste Freundin Natalie. Zoe ist intelligent und hat mich ziemlich beeindruckt und ergriffen. Sie hat keine Angst und stellt sich mutig ihren Gegnern. Sie hat enormes Wissen und das macht sie für den Institutleiter von Better Life, Grewe zu einem Störfaktor, der beseitigt werden muss. Eine weitere wichtige Person ist Paul Bornemann. Eine ziemlich komplexe Persönlichkeit, die mich stark für sich einnehmen konnte. Was hinter dem Programm Better Life steckt ist ziemlich erschreckend und hat mich doch ziemlich geschockt und sprachlos gemacht. Macht und Gier spielen dabei eine große Rolle. Die Abgründigkeit dabei kennt keine Grenzen. Die Menschen tragen einen inplantierten Chip und nichts läuft mehr ohne Technik. Da war meine erste Überlegung, was ist überhaupt noch natürlich und können die Menschen überhaupt noch Beziehungen aufbauen? Das ganze wirkt sehr kühl und kalkuliert. Es ist erschreckend, sich das alles vorzustellen und was es für Ausmaße annehmen kann. Was es eigentlich wirklich für die Menschen und die Umgebung bedeuten könnte. Aus einem Traum entwickelt sich dann schnell ein Alptraum. Hier muss man sich auch unweigerlich fragen, wem man tatsächlich noch trauen kann. Man begleitet Zoe auf ihrem Weg und hängt gebannt an jede Zeile. Es geht unheimlich adrenalingeladen vonstatten und man kann eigentlich keine Sekunde ausruhen. Man fiebert die ganze Zeit so unglaublich mit ihr mit. Die Autorin schafft es mit ihren Beschreibungen ein Kopfkino auszulösen, das es in sich hat. Die Charaktere sind dabei sehr lebendig gehalten und gehen ziemlich unter die Haut. Man entwickelt Mitgefühl und ist einfach schockiert über die ganze Vorgehensweise. Vor allem darüber was dahinter steckt. Die Grundidee zu dieser Reihe gefällt mir unglaublich gut, denn man muss sich das mal vorstellen. Absolut gigantisch, es macht aber auch tierische Angst. Die Verzweiflung, die Hoffnung, aber auch die Ängste und Emotionen der Charaktere konnte ich unheimlich gut nachvollziehen. Hier geht es vor allem um Manipulation, Macht und Rivalität. Es gibt einige überraschende Momente, die es in sich haben. Aber es gibt auch Momente, wo ich toll schmunzeln konnte, was das ganze doch sehr aufgelockert hat. Der Showdown ist dann noch mal ziemlich explosiv und emotional gehalten. Und oh nein, das ganze muss auch noch mit einem Cliffhanger enden. Ich bin nun wahnsinnig gespannt wie es weitergeht. Toll fand ich, daß es im Anschluss eine Bonusgeschichte von Paul gab. Was mir jedoch nicht so gut gefallen hat, am Anfang gab es eine Unstimmigkeit. Zwar nur eine kleine, aber mich stört sowas einfach. Das fand ich etwas schade. Dennoch war der Verlauf absolut unvorhersehbar und sehr wendungsreich. Ich muss dazu sagen, ich habe das Buch bereits gelesen, als die Autorin es selbst heraus gebracht hatte. Als es jetzt im Drachenmond Verlag erschienen ist, war ich gespannt, ob sich noch was getan hat. Und ich muss sagen, es hat mir etwas besser gefallen. Aber dennoch gibt es eine klitzekleine Schwachstelle, wie schon erwähnt. Ich bin jedoch gespannt, ob ich in Band 2 etwas mehr über die Hintergründe erfahre, denn das hat mir etwas gefehlt. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Paul und Zoe, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Aber auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen, man konnte sich jederzeit gut in sie hineinversetzen. Die einzelnen Kapitel sind eher kurz gehalten, die Gestaltung der einzelnen Seiten hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Ein gewaltiges Zukunftszenario, das mit Abgründigkeit und facettenreichen Charakteren aufwartet. Mich hat es unheimlich ergriffen, aber auch sehr entsetzt und sprachlos gemacht. Ein gelungener erster Band, der Lust auf mehr macht. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Auftackt eines Zweiteilers
von Agata Urban am 30.03.2016

Zoe Fink hat ein Programm für die Programmierung von einer neuen Persönlichkeit geschieben. Damit sollten Soldaten und Polizisten geholfen werden die traumatische Erlebnisse hatten. Better Life verspricht 10 Jahre Luxus und Wohlstand. Doch wird dieses Versprechen nicht eingehalten. Wird Zoe es schaffen das Program von Better Life zurück zu... Zoe Fink hat ein Programm für die Programmierung von einer neuen Persönlichkeit geschieben. Damit sollten Soldaten und Polizisten geholfen werden die traumatische Erlebnisse hatten. Better Life verspricht 10 Jahre Luxus und Wohlstand. Doch wird dieses Versprechen nicht eingehalten. Wird Zoe es schaffen das Program von Better Life zurück zu holen und die "Gelöschten" wieder zurück zu holen? Better Life - Ausgelöscht ist der erste Teil einer Diologie und spielt in Berlin ca. 2075 rum. Einer Zununft die es vielleicht so ähnlich mal geben könnte. Die Welt ist voller Technik. Papier ein seltener und Wertvoller Rohstoff. Autos fahren Automatisch und jeder hat einen Chip der als Schlüssel dient in sich drin. Zoe hat für Better Life ein Programm geschreiben das so hoffentlich nie geben wird. Den wirklich freiwillig lassen sich einige Probanten nicht auf das Projekt ein. Und die, die es freiwillig machen die haben ihre 10 Jahre in Wohlstand nicht bekommen. Die Geschichte lässt einen die Frage aufkommen: Sind wir wirklich so darauf gezogen das wir in Luxus und Wohlstand leben wollen? Gehen wir irgendwann wirklich soweit und lassen unsere Persönlichkeiten austauschen in der Hoffnung auf paar schöne Jahre? ( Die Vorstellung ist mir irgenwie unheimlich) Better Life endet mit vielen offenen Fragen und macht neugierig auf den zweiten Teil. ( Was ganz im Sinne von Lilith Korn ist :) ) Anfangs hab ich mich etwas schwer getan in die Geschichte zu kommen, was nicht am Schreibstil lag. Ich kann gar nicht genau beschreiben woran es lag. Aber nach einigen Kapiteln wurde es richtig spannend und ich wollte unbedingt wissen wie es mit Paul bzw Marvin, Zoe und den anderen weiter geht. Es lohnt sich auf jedenfall weiter zu lesen. Auch wenn man anfangs paar Schwierigkeiten hat. So vom Spannungsbogen her würde ich sagen, anfangs etwas schleppent aber dann gehts richtig los bis zum schluss. Und wenn der zweite Teil genauso Spannend weiter geht wie der erste dann kann das nur gut werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer bist du ohne deine Erinnerungen?
von Klaudia Szabo am 24.03.2016

Inhalt Das Angebot der Firma Better Life klingt verlockend: Für 10 Jahre puren Luxus muss man danach nur den eigenen Körper für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung stellen. Das Programm, mit dem traumatisierten Menschen die Erinnerungen an Schreckensszenarien genommen werden können, hat Dr. Zoe Fink mit guten Hintergedanken geschrieben – doch... Inhalt Das Angebot der Firma Better Life klingt verlockend: Für 10 Jahre puren Luxus muss man danach nur den eigenen Körper für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung stellen. Das Programm, mit dem traumatisierten Menschen die Erinnerungen an Schreckensszenarien genommen werden können, hat Dr. Zoe Fink mit guten Hintergedanken geschrieben – doch Better Life stellt sich als eine größere Katastrophe heraus, als sie ahnte, als sie Paul begegnet. Können ihre dubiosen Machenschaften noch gestoppt werden? Zoe setzt alles aufs Spiel, um die Entwicklung aufzuhalten… Meine Bewertung “Better Life – Ausgelöscht” gehörte bei mir in die Kategorie der Bücher “Will ich noch lesen, kann aber noch warten”. Als Ava Reed dann den Bloggeraufruf startete, war ich mit von der Partie – und hinterher muss ich sagen: Ein Glück, dass ich nicht länger gewartet habe! Dieses Buch ist schon allein durch Lillith Korns lockeren, einfachen Schreibstil zum Durchsuchten geeignet. Man kommt wahnsinnig leicht in die Geschichte rein, wird nicht mit Informationen zugeballert, aber schon bald weiß man mehr als Zoe, die mit Paul zu den Protagonisten gehört. Das einzige, was mich ein wenig gestört hat, war die Schnelligkeit, kaum habe ich das Buch angefangen, war es auch schon vorbei. Ich hätte mir noch ein wenig mehr Ausführungen und Details gewünscht, was sich hoffentlich im zweiten Teil verwirklicht. Denn die Geschichte an sich hat mich mitgerissen bis zur letzten Seite. Lillith Korn versteht es, unerwartete Wendungen zu platzieren, wo sie nötig sind, und hat mich vor allem mit dem Ende geschockt. Das habe ich nun wirklich nicht kommen sehen! Mit den Protagonisten habe ich auch von Anfang an mitgefiebert. Zoe ist so eine herzliche, aber gleichzeitig auch kluge Person, eine Frau in der Wissenschaft, die trotz ihrer Erfolge Ethik und Moral nicht vergisst. Obwohl sie auch Angst davor hat, gegen Better Life vorzugehen, nimmt sie es in Kauf, um anderen zu helfen. Ich war sehr beeindruckt von ihrem Charakter, und auch Paul, ein Agent von Better Life, konnte mich überzeugen. Die Geschichte der Beiden ist aufgeheizt durch einige unglückliche Umstände, und man kann sehr gut mit ihnen mitfühlen, egal, worum es geht. Gerade Paul habe ich sofort ins Herz geschlossen, und im Verlauf der Geschichte erfährt man immer mehr über die Umstände, die ihn zu Better Life gebracht haben. Die Idee, die in diesem Buch verarbeitet, mag vielleicht durch “Total Recall” und ähnliches in dem Genre nicht mehr ganz neu sein, aber gerade die kleinen, unerwarteten Wendungen, die Lillith Korn mit reinbringt, haben es für mich zu einem ganz neuen Spektakel gemacht. Die Action ist konstant hoch, man bekommt quasi die ganze Geschichte über keine richtige Pause, aber das fand ich in diesem Fall total positiv, da man das Buch einfach nicht aus der Hand legen möchte. Gerade der Schluss hat für mich nochmal vieles richtig gemacht, man erkennt die Grausamkeit, die in einigen Menschen steckt, und man bekommt sofort Lust auf den zweiten Teil. Ein besonderes kleines Highlight ist auch die Zusatzgeschichte von Pauls erster Mission für Better Life, die hinten noch angehängt ist. Man versteht seinen Charakter noch ein wenig besser, erhält Einblicke in sein Leben vor dem Treffen mit Zoe und seine Denkweise. Die Zusatzgeschichte ist gut geeignet, um noch ein wenig mehr angefixt zu werden, und ich warte jetzt sehnsüchtig auf den zweiten Teil, um zu erfahren, wie der große Cliffhanger des ersten Bandes aufgelöst wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rezension zu "Better Life : Ausgelöscht"
von Zsadista am 19.03.2016

10 Jahre sorgenfreies Leben? Wer möchte das nicht haben. Das denkt sich auch Marvin und geht zu „Better Life“. Doch nach den 10 Jahren gehört der Körper der Firma und wird neu Programmiert. Doch dass Marvin gelöscht wird und durch Paul ersetzt, ahnt er nicht. Als Paul wird er... 10 Jahre sorgenfreies Leben? Wer möchte das nicht haben. Das denkt sich auch Marvin und geht zu „Better Life“. Doch nach den 10 Jahren gehört der Körper der Firma und wird neu Programmiert. Doch dass Marvin gelöscht wird und durch Paul ersetzt, ahnt er nicht. Als Paul wird er dann als Agent eingesetzt. Auf der Suche nach Zoe, die einst für die Firma gearbeitet hat und an der Programmierung der Software beteiligt war. Doch als Zoe hinter die Kulissen von „Better Life“ gesehen hat, steigt sie aus. Und genau das soll Paul rückgängig machen. „Better Life : Ausgelöscht“ ist der erste Teil der Serie um Zoe und Paul. Die Autorin Lillith Korn hat einen flotten und spannenden Schreibstil. Leider endet das Buch mit einem schweren Cliffhanger, was aber nicht verwunderlich ist, da es ein Zweiteiler ist. Daher stört es mich jetzt nicht so sehr, wollte dies nur erwähnen. Die Protagonisten sind eigentlich sehr gut heraus gearbeitet. Die Welt die die Autorin erschaffen hat ist nicht unlogisch und deswegen vielleicht teilweise etwas erschreckend. Ich hoffe für die Zukunft, dass man Gehirne nicht einfach löschen und überschreiben kann. Die Einzelheiten über die medizinischen und technischen Grundlagen ist einfach gehalten und verständlich. Es wird auch nicht unbedingt ins kleinste Detail eingegangen, was mir persönlich sehr gefallen hat. Das Buch ist einfach ein gelungener Auftakt zu einem Zweiteiler der Lust auf mehr macht. Man darf auf den Abschlussband gespannt sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Dystopie-Auftakt
von Caras Bookish Paradise am 24.02.2016

Cover Das Coverist komplett in Blautönen gestaltet und im Hintergrund sieht man die Binärzahlen wie bei einem Code auf einem Computerbildschirm. Es passt mit seinem futuristischen Aussehen perfekt zum Inhalt des Buches und erinnert auch schon gleich an ein technisches/informatisches Thema. Meine Meinung Die Idee, die der Geschichte zugrunde liegt, klingt... Cover Das Coverist komplett in Blautönen gestaltet und im Hintergrund sieht man die Binärzahlen wie bei einem Code auf einem Computerbildschirm. Es passt mit seinem futuristischen Aussehen perfekt zum Inhalt des Buches und erinnert auch schon gleich an ein technisches/informatisches Thema. Meine Meinung Die Idee, die der Geschichte zugrunde liegt, klingt wirklich interessant und ist mir vorher noch nie so begegnet. Ich fand das Buch wirklich gut und der Schreibstil sorgt für ein angenehmes und flüssiges Lesen. Gegen Ende kam noch eine richtig unerwartete Wendung daher, die zweifelsohne einen zweiten Teil erfordert. Ich hab noch nicht viele Dystopien gelesen, da das nicht unbedingt mein Lieblingsgenre ist, aber diese hier war wirklich gut. Zwar war es mir an manchen Stellen etwas schwer zu verstehen, wenn es um diese ganze Technik ging, aber ansonsten ist das System wirklich gut ausgearbeitet und auch gut durchdacht. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Dystopie à la "Vanilla Sky" ( Film )
von Sandra W. am 07.02.2016
Bewertet: Taschenbuch

Hier handelt es sich um den ersten Teil einer Dystopie-Serie. Hat jemand von Euch Vanilla Sky gesehen ? Das Buch hat mich stark an den Film erinnert. Inhalt : Die Firma Better Life verspricht : 10 wundervolle, luxuriöse Jahre, in denen Du alles hast was Du begehrst – und... Hier handelt es sich um den ersten Teil einer Dystopie-Serie. Hat jemand von Euch Vanilla Sky gesehen ? Das Buch hat mich stark an den Film erinnert. Inhalt : Die Firma Better Life verspricht : 10 wundervolle, luxuriöse Jahre, in denen Du alles hast was Du begehrst – und danach gehört Dein Leben und dein Körper uns. Deine negativen Erinnerungen werden ausradiert und Du bekommst eine neue Identität – ganz kostenlos, dank den fantastischen technisch-medizinischen Errungenschaften der Neuroinformatik. Marvin ist einer der Kandidaten, die das Leben nicht großartig bedacht hat. Als auch noch seine Partnerin spurlos verschwindet, findet er nur noch eine Lösung : Better Life. Jedoch hat er von Anfang an ein komisches Gefühl – das sich sehr schnell bestätigt. Von den 10 Jahren spricht auf einmal keiner mehr – Marvin wird gewaltsam sofort der Gedächtnislöschung unterzogen und wacht als Paul Bornemann wieder auf – der für Better Life arbeitet und durch einen Unfall an Amnesie leidet. Sein Auftrag : Er soll Zoe Fink, eine ehemals für Better Life arbeitende Neuroinformatikerin, die das Programm zur Gedächtnislöschung maßgeblich mitentwickelt hat, im Auge behalten, da sie während Ihrer Zeit bei Better Life zu viel gesehen hat. Es muss um jeden Preis verhindert werden, dass Zoe weiter bohrt. Doch als Paul Zoe kennenlernt, beginnt er sich in sie zu verlieben. Und die Verhältnisse beginnen sich zu verkomplizieren. Wer sind die Guten, wer sind die Bösen ? Meine Meinung : Ich gebe diesem Buch ein „sehr gut“. Auch wenn der grundlegende Plot nicht neu erdacht ist ( das wird bei der Menge an ähnlichen Geschichten, die es bereits gibt, auch zunehmend schwer ) – das Buch ist extrem kurzweilig und spannend, liest sich sehr gut und vor allem der Cliffhanger am Ende – das Buch endet mitten in der Story ! – lässt mich dem zweiten Teil entgegenfiebern. Toll finde ich auch die Bonusstory ganz am Ende des Buchs, die die Anfänge der Identität Paul Bornemann nachträglich im Detail schildert und so mehr Verständnis für die Entwicklung seiner Persönlichkeit hervorruft. Zoe und Marvin alias Paul sind gut beschrieben und sympathisch, auch wenn sich die Personen- und Ortsbeschreibungen bei mir irgendwie nicht visualisieren konnten. Man kann auf jeden Fall nicht behaupten, dass sich der Plot im Detail verliert – die technischen und medizinischen Grundlagen werden einfach gehalten und sind gut verständlich. Bleibt mir zu sagen, ich habe die 220 Seiten an einem Tag verschlungen – dabei hilft auch, dass die Handlung sich nicht in die Länge zieht, sondern sehr zügig vorangeht, so dass auf keinen Fall Langatmigkeit aufkommt. Ich bin soo gespannt auf den 2. Teil, der soll 2016 kommen – Da ich den AUF JEDEN FALL lesen werde, weil ich so gespannt bin wie es weiter geht, gibt es dazu dann natürlich auch wieder die Rezension von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auftakt eines spannenden Dystopie-Zweiteilers.
von kvel am 10.08.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: Zoe ist Neuroinformatikerin; sie entwickelte ein Programm, das es ermöglicht Erinnerungen zu löschen. Gedacht war dies, um z.B. Kriegsveteranen von ihren traumatischen Erinnerungen zu befreien. Doch die Firma "Better Life" verfolgt mit den Möglichkeiten dieses Programms, ganz eigene, weniger uneigennützige Ziele. Meine Meinung: Einfacher Satzbau, mit kurzen, einfachen Sätzen. Aber sehr spannend geschrieben... Inhalt: Zoe ist Neuroinformatikerin; sie entwickelte ein Programm, das es ermöglicht Erinnerungen zu löschen. Gedacht war dies, um z.B. Kriegsveteranen von ihren traumatischen Erinnerungen zu befreien. Doch die Firma "Better Life" verfolgt mit den Möglichkeiten dieses Programms, ganz eigene, weniger uneigennützige Ziele. Meine Meinung: Einfacher Satzbau, mit kurzen, einfachen Sätzen. Aber sehr spannend geschrieben - spannende Story. Super Roman - schnell durch - spannende Story. Was will man mehr?! Das Buch "liest sich schnell weg"; ist also wunderbar für "Zwischendurch". Dies ist aber nicht negativ gemeint. Es sind keinerlei (technische, wissenschaftliche oder medizinische) Vorkenntnisse zum Textverständnis nötig. Fazit: Die Autorin werde ich mir auf jeden Fall merken. Nachtrag: Der Ehrlichkeit halber möchte ich aber auch einige "Schwächen" des Romans aufzeigen und anmerken, dass die Autorin meiner Meinung nach vermutlich etwas wenig zu den technischen Hintergründen recherchiert hat, da fast keine derartigen Informationen in den Text eingeflossen sind. Für meinen Geschmack werden auch etwas zu wenig Adjektive verwendet. Aber die Geschichte liegt thematisch voll auf meiner Wellenlänge; deshalb habe ich mich "dennoch" für diese gute Bewertung entschieden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Auftakt
von Sabrina Hinz aus Essen am 08.08.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Lillith Korn - Better Life Ausgelöscht Verlag: neobooks Self - Publishing Erscheinungsdatum: 17. Juli 2015 Seiten: 250 (Print Ausgabe) Preis: 2,99 ? Klappentext: Sie wollen einen Sportwagen? Eine Villa am Strand? Frauen? Sex? Better Life bietet Ihnen all das und viel mehr! Zoe entwickelt ein Programm, mit dessen Hilfe Erinnerungen gelöscht und... Lillith Korn - Better Life Ausgelöscht Verlag: neobooks Self - Publishing Erscheinungsdatum: 17. Juli 2015 Seiten: 250 (Print Ausgabe) Preis: 2,99 ? Klappentext: Sie wollen einen Sportwagen? Eine Villa am Strand? Frauen? Sex? Better Life bietet Ihnen all das und viel mehr! Zoe entwickelt ein Programm, mit dessen Hilfe Erinnerungen gelöscht und ganze Persönlichkeiten neu programmiert werden können. Es soll dazu dienen, traumatisierten Menschen das Leben zu erleichtern. Doch ?Better Life? nutzt Zoes neues Programm für eigene Zwecke. Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe klar. Doch da ist es schon zu spät ? Gibt es noch eine Möglichkeit diesen Alptraum zu stoppen? "Better Life - Ausgelöscht" ist der Auftakt eines spannenden Dystopie-Zweiteilers! Meine Meinung zum Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Dunkle Farbgestaltung, eine Person "ohne Gesicht" und Zahlen, sogenannte Binärcodes. Daten die in dem Kopf eines Menschen sind, die ausgelöscht werden ? Meine Meinung zum Buch: In dem Buch geht es um unsere Welt in der näheren Zukunft: Berlin in den Jahren 2068 und 2072. Diese "neue" Welt ist unserer bereits technisch überlegen.Der große Konzern namens "Better Life", wirbt damit, traumatisierten Menschen für 10 Jahre lang ein perfektes Leben zu geben, doch danach gehört ihr Körper der Firma. Zoe, eine selbstbewusste junge Frau hat für "Better Life" ein Programm entwickelt, mit dem Erinnerungen gelöscht und ganze Persönlichkeiten verändert werden können. Leider bemerkt sie viel zu spät dass die Firma das Programm benutzt um Menschen in ihre Gewalt zu bringen. Der Einstieg in "Better Life" fiel mir wirklich sehr leicht. Die Autorin besitzt einen fließenden Schreibstil der angenehm zu lesen ist. Situationen werden schnell und unkompliziert beschreiben, sodass man sich schnell zurecht finden kann. Das Konzept des Buches ist gut gelungen. Von der Spannung her gab es einen konstanten Bogen der stetig angestiegen ist. Zwischendurch hatte man Zeit um sich ein wenig auf die neue Situation einzustellen, bis dann der nächste spannende Moment kam. Vor allem das Ende hat mich sehr überrascht. Es ist ein toller Auftakt der einem Angst vor der möglichen Zukunft haben lässt! 5 von 5 Büchern

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kaufempfehlung: 100%
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 21.07.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Better Life: Ausgelöscht ist ein besonderes Buch einer talentierten Indie-Autorin, die die Messlatte des SelfPublishing hochlegt. Schon der erste Satz des Klappentextes ( „Schenken Sie uns Ihren Körper und wir schenken Ihnen 10 unvergessliche Jahre!“ ) macht als Leser nicht nur neugierig, sondern sorgt dafür, dass man sofort zuschnappen will. Ein... Better Life: Ausgelöscht ist ein besonderes Buch einer talentierten Indie-Autorin, die die Messlatte des SelfPublishing hochlegt. Schon der erste Satz des Klappentextes ( „Schenken Sie uns Ihren Körper und wir schenken Ihnen 10 unvergessliche Jahre!“ ) macht als Leser nicht nur neugierig, sondern sorgt dafür, dass man sofort zuschnappen will. Ein Dystopie-Roman, der in der nicht allzu nahen Zukunft spielt und dabei nicht nur sehr realistisch wirkt, sondern auch ein bisschen Angst macht, was auf uns zukommen könnte. Von vollautomatisierten Frühstücksautomaten, die Essen und Kaffee auf Sprachbefehl kochen, bis hin zu Autos, die theoretisch keinen Fahrer brauchen. Es wirkt gar nicht so abwegig und das macht das Buch noch eine Spur toller. Mit einer witzigen Art schreibt Lillith Korn aus Zoes und Marvin/Pauls Perspektive, mit vielen Wendungen, die stets dafür sorgen, dass der Leser auf der Hut ist. Das Thema ist nicht neu – aber neuartig umgesetzt. Der Schreibstil ist leicht zu lesen und macht süchtig. Dazu dieses grandiose Cover! Better Life: Ausgelöscht! Ist ein Buch, das man gelesen haben muss. Ich war von der ersten Sekunde an gefesselt und wollte (und konnte) es nicht mehr aus der Hand legen. Ich freue mich schon darauf, den zweiten Teil zu lesen. Kaufempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kaffee.... Soviel Kaffee...
von Gizem Medeni am 14.04.2016
Bewertet: Taschenbuch

Rezension - »Better Life - Ausgelöscht« - Lilith Korn Danke an den Drachenmond-Verlag, für die Bereitstellung dieses Buches! Zoe entwickelte ein Programm, welches dazu dient Erinnerungen auszulöschen und ganze Persönlichkeiten neu zu programmieren. Es sollte dazu dienen, traumatisierten Patienten das Leben zu erleichtern. Doch eine ominöse Institution nutzt Zoes Programm für ihre eigenen... Rezension - »Better Life - Ausgelöscht« - Lilith Korn Danke an den Drachenmond-Verlag, für die Bereitstellung dieses Buches! Zoe entwickelte ein Programm, welches dazu dient Erinnerungen auszulöschen und ganze Persönlichkeiten neu zu programmieren. Es sollte dazu dienen, traumatisierten Patienten das Leben zu erleichtern. Doch eine ominöse Institution nutzt Zoes Programm für ihre eigenen Zwecke. Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe klar, die von ihr ausging. Doch ab dem Zeitpunkt war schon alles zu spät... Wird Zoe es schaffe, diesen Albtraum zu bekämpfen? »Sind Sie unglücklich? Frustriert? Haben Sie Familie verloren? Sind Sie einsam? Haben Sie kein Geld? Möchten Sie Ihrem Leben endlich einen Sinn geben? Dann haben wir genau das Richtige für sie! Wir bieten Ihnen ein zehn Jahre glückliches und sorgenfreies Leben. Mit allem, was Sie sich wünschen. Kommen Sie zu Better Life! Wir beraten Sie - garantiert kostenfrei und ohne Risiko.« Bei diesem Werk handelt es sich um eine Dystopie, die sowohl Jugendliche, als auch ältere anspricht. Die Idee ist spektakulär! Zugegeben, sie ist nicht selten auf dem Markt, aber langweilt trotzdem nie! Das Grundprinzip erinnerte mich stark an das Remake von »Total Recall« (Genialer Film, aber schaut euch nicht den Trailer an. Der verratet zu viel) und ich liebe solche komplexe Themen, die so zum greifen nahe sind. Die umfassende Thematik des Buches hat mir sehr zum Denken verholfen. Es ist erstaunlich, wie leicht unsere Leben zu kontrollieren sind und wie leicht es noch werden kann. Wir glauben Dinge, die uns unsere Öffentlichkeit anpreist, ohne die handfeste Sicherheit zu haben, dass es tatsächlich so ist. Insbesondere Dystopien haben mich in der vergangenen Zeit sehr angesprochen. Dieses Buch kam also zur richtigen Zeit an den richtigen Besitzer. Ich gebe zu, an einigen Stellen hat mich der Schreibstil der Autorin gestört. Im Großen und Ganzen liest sich das Buch aber ganz leicht und flüssig. Na ja, sagen wir, es war nicht unauffällig, dass es sich bei diesem Buch um ein Debut handelt. Aber genau der Punkt ist beachtenswert. Ich meine, wie viel Mühe steckt da drin? Es gibt sogar eine offizielle Webseite! Besucht: Better Life »In Stockwerk 23, Zimmer 34 würde man also über seine Zukunft entscheiden. Warum auch nicht? Lieber zehn Jahre in Saus und Braus leben, anstatt vierzig oder gar sechzig weitere in Armut. Sogar eine gute Tat würde [man] damit tun. In gewissem Sinne würde [man] das Geld wieder zurück bezahlen.« Der erste Gedanke, wenn ich an das Buch »Better Life« denke? Kaffee! Gaaaaanz viel Kaffee! Es ist mir suspekt, wie ein Mensch so viel Kaffee trinken kann, wie die Protagonisten dieses Buches. Es wird keine Gelegenheit ausgelassen nach einer Tasse Kaffee zu greifen. Von der Charakterentwicklung wäre mehr zu Wünschen gewesen. Zumindest für mich, ist es zu kurz getreten. Zoe ist toll! So ein Quatsch, alle Charaktere sind toll. Sogar die Antagonisten mochte ich (Zugegebenermaßen vielleicht sogar etwas mehr). Aber gerne hätte ich mir mehr in der Beziehung der beiden Protagonisten gewünscht. Charaktere bauen scheinbar schwer Vertrauen auf, glauben aber leichtsinnig alles oder geben mehr von sich preis, als sie sollten. Jede Wendung kam über die andere. Die erste kam zunächst zwar unerwartet, aber unpassend, wie ich fand. Anschließend kam Handlung ins Große und Ganze, danach Wendung 2 und fünf (?) Seiten vor Ende kam die ganz große Wendung, die die ganze Geschichte auf den Kopf gestellt hat. »Zu uns [Better Life] kommen Menschen, die ihr Leben verbessern möchten,selbst aber nicht die Möglichkeit dazu haben. [...] Sie bekommen einen hohen Lebensstandard geboten. [...] Dafür verpflichten Sie sich, und nach dieser Zeit Ihren Körper zu überlassen, den wir für unsere Zwecke nutzen dürfen. Sie werden davon aber nichts mitbekommen, denn wir haben ein besonderes und schonendes Verfahren zur Persönlichkeitsveränderung entwickelt. Sie werden sozusagen ein ganz neuer Mensch!« Unter »Better Life« darf man sich nicht eine lang gezogene Lektüre vorstellen, die viele Seiten zu bieten hat. Es ist kurz, erzählt aber die zu erzählende Handlung. Die Grundidee an sich ist toll, die Informationen gut verpackt. Dieses Buch regt zum denken an, solche Bücher sind immer spitze! Auch in unserer heutigen Welt haben wir Konzerne, wie »Better Life«, die das tollste zu versprechen wagen, aber nur Chaos mit sich bringen. Ob ich den Folgeband lesen werde, wird sich mit der Zeit ergeben. Lest es und überzeugt euch selbst von diesem Buch! 4 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Idee – aber leider auf zu wenig Seiten
von Anna Krethe am 10.04.2016
Bewertet: Taschenbuch

Berlin, in der Zukunft: Das Leben ist hochtechnologisiert und die Menschen müssen beim Zubereiten von Essen, der Heimfahrt mit dem Auto etc. kaum noch einen Finger rühren – denn wozu gibt es so etwas wie Sprachsteuerungen? In dieser digitalisierten Welt lebt Paul, der eigentlich unter einem ganz anderen Namen, mit... Berlin, in der Zukunft: Das Leben ist hochtechnologisiert und die Menschen müssen beim Zubereiten von Essen, der Heimfahrt mit dem Auto etc. kaum noch einen Finger rühren – denn wozu gibt es so etwas wie Sprachsteuerungen? In dieser digitalisierten Welt lebt Paul, der eigentlich unter einem ganz anderen Namen, mit einer ganz anderen Persönlichkeit, das Licht der Welt erblickt hat, denn seine wahre Identität wurde von einem Programm des Unternehmens ›Better Life‹ gelöscht und durch eine neue ersetzt. Ermöglicht wurde dies dem Unternehmen erst durch Zoe, doch die junge Frau bereut es zutiefst, das Programm entwickelt zu haben, denn sie hatte damals keine Ahnung, welche Absichten ›Better Life‹ wirklich hat. Was mir an der Geschichte von Zoe und Paul sehr gut gefiel, war die übergreifende Botschaft über den Ernst und die Gefahren von revolutionärer Technik. Der Grundgedanke, der hinter der Story steht, regt automatisch zum Nachdenken an und ist irgendwie auch leicht beängstigend, denn wer weiß schon, was uns in Zukunft erwarten wird – das gibt der Dystopie eine ganz besondere Note. Hierbei wird die Geschichte abwechselnd aus den Perspektiven von Paul und Zoe erzählt, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt, denn dadurch konnte mir die Autorin das Setting und die Handlung bildlich vor Augen führen und ich konnte mich gut in die Charaktere hineinfühlen. Man kommt wahnsinnig leicht in die Geschichte rein, wird nicht mit Informationen überschüttet, aber schon bald weiß man mehr über ›Better Life‹, die Firma, die im Mittelpunkt der Handlung steht. Von der ersten bis zur letzten Seite war eine gewisse Bedrohung und Spannung erfahrbar, und manchmal musste man als Leser/in einen Satz mehrfach lesen um den Faden nicht zu verlieren. Zoe ist eine so herzliche, aber gleichzeitig auch kluge Person, eine Frau der Wissenschaft, die trotz ihrer Erfolge mit ›Better Life‹ Ethik und Moral nicht vergisst. Die Autorin hat sich bei dem Charakterisierung der beiden Protagonisten Zoe und Paul große Mühe gegeben, das hat man gemerkt, aber manchmal hätte ich mir etwas mehr Detailverliebtheit, im Sinne von, mehr Informationen zu Interessen, Vorlieben oder ihrer Vergangenheit, gewünscht. Wer sind diese Menschen im Innersten, was treibt sie an, was macht sie liebens- oder auch hassenswert? Auch sprachlich hatte das Buch wenig Detailverliebtheit zu bieten – es lässt sich flüssig lesen, ist mir persönlich aber stilistisch zu einfach gehalten, um mich zu beeindrucken. Das einzige, was mich außerdem ein wenig gestört hat, war die Schnelligkeit – kaum hatte ich das Buch angefangen, war es auch schon wieder vorbei. Fazit: Die Idee, die in diesem Buch verarbeitet wurde, mag vielleicht durch Ähnliches in dem Genre nicht mehr ganz neu sein, aber gerade die kleinen, unerwarteten Wendungen, die Lillith Korn mit hineingewoben hat, haben es für mich zu einer durch un durch neuen Geschichte gemacht. Trotzdem war es mir insgesamt zu voll, zu bunt und zu reich an Ereignissen auf zu wenig Seiten – wie ein Bilderregen, der auf einen niederprasselt, ohne dass man im Schutz eines Regenschirms hätte aufatmen können. Dessen ungeachtet möchte ich Lillith Korn als Autorin im Blick behalten – spannende Ideen hat sie in jedem Fall, und wer weiß, was die Zukunft bringen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein interriesantes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Weimar am 16.03.2016
Bewertet: Taschenbuch

Der Schreibstil war flüssig,die Kapitel kurz-was mir sehr gut gefiel.Dadurch war es nicht so langatmig.Erzählt wurde aus der Sicht von Zoies und Marvin.Das fand ich gut-man konnte sich alles sehr gut vorstellen. Ich fand das Buch gut-es nahm einen mit in die Zukunft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Auftakt =)
von Tanja aus Maisach am 22.02.2016
Bewertet: Taschenbuch

Better Life – Ausgelöscht war mein erstes Buch aus diesem Genre das eigentlich nicht sooo 100%ig mein Geschmack ist (war ^^). Aber der Klappentext hat mich dann doch angelockt :) Und im Nachhinein kann ich nur sagen: Das Buch hat mich überzeugt! :) Gleich im ersten Kapitel geht’s los... Better Life – Ausgelöscht war mein erstes Buch aus diesem Genre das eigentlich nicht sooo 100%ig mein Geschmack ist (war ^^). Aber der Klappentext hat mich dann doch angelockt :) Und im Nachhinein kann ich nur sagen: Das Buch hat mich überzeugt! :) Gleich im ersten Kapitel geht’s los und man merkt schon das Better Life nicht ganz das ist was die Werbung verspricht.... Dann wird es wieder ein bisschen ruhiger und mann kann ein bisschen die„neuen“ Welt kennenlernen - das ganze währt aber nicht lange und schon geht’s los mit der Spannung und die zieht sich auch bis zum Ende durch :) Überraschungsmomente Inklusive ;) Mit seinen ca. 300 Seiten ist es ein recht kurze Geschichte und evtl. hätte man einige Stellen noch ein bisschen ausbauen können. Dennoch konnte Lilith Korn mich bis zum Schluss an die Geschichte fesseln was nicht zuletzt an ihrem lockeren flüssigen Schreibstil liegt. Alles in allem: Eine wirklich spannende Geschichte die sich wunderschön lesen lässt – Minus Punkt ist das gemeine offene Ende :p Aber Gott sei dank dauert es jetzt nicht lange bis zum zweiten Teil der (glaube ich?) im März erscheinen wird :) Vorbestellt ist es bereits ^^ und ich freu mich drauf!!!! :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mitreißende Spannung von Anfang an
von einer Kundin/einem Kunden am 16.02.2016
Bewertet: Taschenbuch

Inhalt: Better Life wirbt damit, ein schönes Leben ohne Sorgen zu gewährleisten. Im Austausch dafür muss man einwilligen, dass Better Life nach den 10 Jahren den Körper erhält. Dieser soll dann neu programmiert werden und für gemeinnützige Arbeit zur Verfügung stehen. Marvin erhofft sich ein schönes Leben durch Better Life... Inhalt: Better Life wirbt damit, ein schönes Leben ohne Sorgen zu gewährleisten. Im Austausch dafür muss man einwilligen, dass Better Life nach den 10 Jahren den Körper erhält. Dieser soll dann neu programmiert werden und für gemeinnützige Arbeit zur Verfügung stehen. Marvin erhofft sich ein schönes Leben durch Better Life und willigt ein. Doch Better Life hat andere Pläne und nutzt das Programm für ihre eigenen Zwecke. Marvin wird gelöscht und zu Paul umprogrammiert. Zoe, die dieses Programm entwickelt hat, um Menschen zu helfen, wurde klar, dass Better Life nicht das ist was es vorgibt zu sein und ist ausgestiegen. Paul, der als Agent für Better Life tätig ist, wird auf Zoe angesetzt, um zu erfahren, was Zoe alles weiß und was sie vorhat. Nach und nach fällt es ihm immer schwerer den Auftrag zu erfüllen. Meinung: Die technischen Neuerungen, die in dem Buch dargestellt werden finde ich sehr interessant. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es in Zukunft in etwa aussehen könnte. Die Geschichte ist sehr fesselnd und spannend mit einem lockeren Schreibstil. Die Spannung beginnt direkt am Anfang und zieht sich durch das gesamte Buch hindurch. Alles passiert ziemlich schnell, teilweise ein bisschen zu schnell für meinen Geschmack. Es gab mehrere überraschende Momente, die mitreißend waren. Es ist spannend mitzuerleben, wie die Protagonisten gegen Better Life vorgehen. Die Charaktere haben mir im Grunde ganz gut gefallen. Ich bewundere den Mut von Zoe sehr. Teilweise konnte ich mich gut in sie hineinversetzen. Jedoch hätte ich mir mehr Details erhofft. Ich mag es, wenn ich eine gewisse Verbundenheit zu den Charakteren aufbauen kann. Dies war in dem Buch teilweise leider etwas schwierig. Es gibt im Buch öfter einen Wechsel der Protagonisten. Das finde ich sehr gut, da somit verschiedene Sichtweisen der Charaktere aufgezeigt werden. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung und hoffe das meine offenen Fragen im zweiten und letzten Teil beantwortet werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Guter Auftakt zur Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Wennigsen (Deister) am 28.01.2016
Bewertet: Taschenbuch

Cover/Artwork/Gestaltung Ich habe das Buch als epub gelesen, aber dennoch würde ich sagen, dass das Cover sehr ansprechend ist und auch gut zu einem futuristischen Roman passt. Die Aufteilung der Kapitel fand ich in Ordnung – es waren sehr viele Kapitel, was ich aber eher erfrischend fand. Zum Inhalt Das Buch spielt... Cover/Artwork/Gestaltung Ich habe das Buch als epub gelesen, aber dennoch würde ich sagen, dass das Cover sehr ansprechend ist und auch gut zu einem futuristischen Roman passt. Die Aufteilung der Kapitel fand ich in Ordnung – es waren sehr viele Kapitel, was ich aber eher erfrischend fand. Zum Inhalt Das Buch spielt in gar nicht allzu weit entfernter Zukunft und beschäftigt sich thematisch mit dem Gedanken, was es einem wert ist, für einen bestimmten Zeitraum ein unbeschwertes Leben zu führen – frei von Geldsorgen z.B. Lt. dem Unternehmen Better life soll eben dies möglich sein – allerdings mit der Einschränkung, dass nach zehn Jahren eine Beschäftigung im Better life Unternehmen bevorsteht. Zoe hat für Better life ein Programm entwickelt – ursprünglich, um traumatisierten Soldaten das Gedächtnis zu löschen – welches den Probanden ermöglichen soll, das neue Leben zu erhalten, in dem es alles anderen Erinnerungen radikal auslöscht. Als sie merkt, dass das Programm missbraucht wird, kündigt sie und lebt fortan in der Angst vor dem Unternehmen und deren Manager Grewe. Paul wird auf Zoe angesetzt. Er soll sie beobachten und Grewe direkt berichten. Paul fühlt sich jedoch hingezogen zu Zoe und auch Zoe entwickelt schnell Gefühle für Paul. Als sie auf ihn in seinem Wagen wartet, findet sie jedoch eine Visitenkarte von Better life und schöpft Verdacht. Also lockt sie ihn in ihre Wohnung, betäubt ihn und hackt sich in sein Gehirn. Dort stellt sie fest, dass er auch eine gelöschte Identität hat und stellt diese wieder her. Als er erwacht, ist er nicht mehr Paul, sondern Marvin. Gemeinsam versuchen sie, den Machenschaften von Better life auf den Grund zu gehen. Dabei treffen sie noch auf Charlie, die ehemalige Freundin von Marvin, die ebenfalls einer Behandlung unterzogen wurde. Nachdem Zoe auch ihr ihre Identität wiederhergestellt hat, hilft sie den beiden bei der Suche. Ihre Beziehung zu Marvin belastet Zoe zwar ein wenig, dennoch unterdrückt sie ihre eigenen Gefühle, da sie ohnehin schon ein schlechtes Gewissen hat wg. des entwickelten Programms. Zoes beste Freundin Natalie scheint entführt worden zu sein. Auf der Suche nach ihr kommt es mit Grewe zum wirklich überraschenden Show down. Wertung Ich habe das Buch wie gesagt als Epub gelesen und das ging wirklich sehr schnell. Die Schreibe ist sehr flüssig, so dass der Einstieg ebenfalls sehr leicht viel. Was mir richtig gut gefallen hat war der Cliffhanger am Ende des Buches, da hier wirklich eine Wendung kommt, mit der ich überhaupt nicht gerechnet habe – das gefällt mir wirklich richtig gut. Das einzige, was ich jetzt nicht so toll fand war, dass Charlie nicht überlebt, da ich mich gleich gefragt habe, wenn Paul/Marvin wählen würde – Zoe oder sie. Aber das ist nur ein kleiner Punkt, der nicht weiter ins Gewicht fällt. Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Auftakt zur Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Wennigsen am 28.01.2016
Bewertet: Taschenbuch

Cover/Artwork/Gestaltung Ich habe das Buch als epub gelesen, aber dennoch würde ich sagen, dass das Cover sehr ansprechend ist und auch gut zu einem futuristischen Roman passt. Die Aufteilung der Kapitel fand ich in Ordnung – es waren sehr viele Kapitel, was ich aber eher erfrischend fand. Zum Inhalt Das Buch spielt... Cover/Artwork/Gestaltung Ich habe das Buch als epub gelesen, aber dennoch würde ich sagen, dass das Cover sehr ansprechend ist und auch gut zu einem futuristischen Roman passt. Die Aufteilung der Kapitel fand ich in Ordnung – es waren sehr viele Kapitel, was ich aber eher erfrischend fand. Zum Inhalt Das Buch spielt in gar nicht allzu weit entfernter Zukunft und beschäftigt sich thematisch mit dem Gedanken, was es einem wert ist, für einen bestimmten Zeitraum ein unbeschwertes Leben zu führen – frei von Geldsorgen z.B. Lt. dem Unternehmen Better life soll eben dies möglich sein – allerdings mit der Einschränkung, dass nach zehn Jahren eine Beschäftigung im Better life Unternehmen bevorsteht. Zoe hat für Better life ein Programm entwickelt – ursprünglich, um traumatisierten Soldaten das Gedächtnis zu löschen – welches den Probanden ermöglichen soll, das neue Leben zu erhalten, in dem es alles anderen Erinnerungen radikal auslöscht. Als sie merkt, dass das Programm missbraucht wird, kündigt sie und lebt fortan in der Angst vor dem Unternehmen und deren Manager Grewe. Paul wird auf Zoe angesetzt. Er soll sie beobachten und Grewe direkt berichten. Paul fühlt sich jedoch hingezogen zu Zoe und auch Zoe entwickelt schnell Gefühle für Paul. Als sie auf ihn in seinem Wagen wartet, findet sie jedoch eine Visitenkarte von Better life und schöpft Verdacht. Also lockt sie ihn in ihre Wohnung, betäubt ihn und hackt sich in sein Gehirn. Dort stellt sie fest, dass er auch eine gelöschte Identität hat und stellt diese wieder her. Als er erwacht, ist er nicht mehr Paul, sondern Marvin. Gemeinsam versuchen sie, den Machenschaften von Better life auf den Grund zu gehen. Dabei treffen sie noch auf Charlie, die ehemalige Freundin von Marvin, die ebenfalls einer Behandlung unterzogen wurde. Nachdem Zoe auch ihr ihre Identität wiederhergestellt hat, hilft sie den beiden bei der Suche. Ihre Beziehung zu Marvin belastet Zoe zwar ein wenig, dennoch unterdrückt sie ihre eigenen Gefühle, da sie ohnehin schon ein schlechtes Gewissen hat wg. des entwickelten Programms. Zoes beste Freundin Natalie scheint entführt worden zu sein. Auf der Suche nach ihr kommt es mit Grewe zum wirklich überraschenden Show down. Wertung Ich habe das Buch wie gesagt als Epub gelesen und das ging wirklich sehr schnell. Die Schreibe ist sehr flüssig, so dass der Einstieg ebenfalls sehr leicht viel. Was mir richtig gut gefallen hat war der Cliffhanger am Ende des Buches, da hier wirklich eine Wendung kommt, mit der ich überhaupt nicht gerechnet habe – das gefällt mir wirklich richtig gut. Das einzige, was ich jetzt nicht so toll fand war, dass Charlie nicht überlebt, da ich mich gleich gefragt habe, wenn Paul/Marvin wählen würde – Zoe oder sie. Aber das ist nur ein kleiner Punkt, der nicht weiter ins Gewicht fällt. Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Würdest du dein Leben und deine Erinnerungen gegen 10 Jahre im Luxus tauschen?
von einer Kundin/einem Kunden am 27.01.2016
Bewertet: Taschenbuch

Marvins Freundin Charlie verschwindet von heute auf morgen und da sein Leben ihm nichts mehr besonderes bietet informiert er sich bei Better Life und überlegt sein Leben und seine Erinnerungen gegen 10 Jahre im Luxus und ein Leben ohne Sorgen zu tauschen. Zoe ist Neuroinformatikerin und erhält ein verlockendes Jobangebot... Marvins Freundin Charlie verschwindet von heute auf morgen und da sein Leben ihm nichts mehr besonderes bietet informiert er sich bei Better Life und überlegt sein Leben und seine Erinnerungen gegen 10 Jahre im Luxus und ein Leben ohne Sorgen zu tauschen. Zoe ist Neuroinformatikerin und erhält ein verlockendes Jobangebot von Better Life. Sie sieht die Möglichkeit traumatisierten Menschen zu helfen, indem sie auf ihre Erinnerungen zugreifen und diese löschen kann. Doch nutzt Better Life ihr Wissen nach ihren Wertevorstellungen? Geschichten die in der Zukunft spielen gehören nicht zu meinem typischen Beuteschema, hier hat mich die Grundidee aber verführt und ich wurde nicht enttäuscht. Die Hauptprotagonisten Zoe und Marvin sind 2 sympathische Menschen, die aus sehr unterschiedlichen Lebensverhältnissen stammen. Zoe ist erfolgreich und hat beste Karrierechancen, während Marvin seiner verschollenen Freundin nachtrauert und als Tierkadaverbeseitiger auch nicht den schönsten Job hat. Beide Personen wirken auf mich authentisch und ihre Handlungen sind nachvollziehbar. Mit dem Schreibstil kam ich sehr gut zurecht. Das Buch verfügt über kurze Kapitel und die klare Schreibweise lässt sich ohne Probleme flüssig lesen. Erzählt wird aus Zoes und aus Marvins Sicht, somit erhält man einen guten Eindruck von Beiden. Mir wir vorab nicht klar, dass es sich um eine Kurzgeschichte handelt. Über das hohe Tempo der Geschichte war ich überrascht, die Spannung war jedoch super und langatmige Stellen sucht man vergeblich. Normalerweise bin ich kein Freund von kurzen Büchern, da ich mich gerne lieber länger mit einem Buch auseinandersetze. Hier habe ich mich gefragt, ob man aus der Geschichte nicht noch mehr machen hätte können. Die Geschichte hört mittendrin einfach auf und das Ende kam für mich sehr plötzlich. Ich bin somit gezwungen Teil 2 zu lesen ;-) Mein Fazit: Ein spannender Sprung in unsere Zukunft. Ein kurzweiliges Buch für zwischendurch mit einem hohen Tempo und viel Spannung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein spannender Plot in einer Welt, in der vieles möglich ist...
von Der Lesefuchs am 26.01.2016
Bewertet: Taschenbuch

Zum Inhalt: Zoe entwickelt ein Programm, mit dessen Hilfe Erinnerungen gelöscht und ganze Persönlichkeiten neu programmiert werden können. Es soll dazu dienen, traumatisierten Menschen das Leben zu erleichtern. Doch ›Better Life‹ nutzt Zoes neues Programm für eigene Zwecke. Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe... Zum Inhalt: Zoe entwickelt ein Programm, mit dessen Hilfe Erinnerungen gelöscht und ganze Persönlichkeiten neu programmiert werden können. Es soll dazu dienen, traumatisierten Menschen das Leben zu erleichtern. Doch ›Better Life‹ nutzt Zoes neues Programm für eigene Zwecke. Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe klar. Doch da ist es schon zu spät… Gibt es noch eine Möglichkeit diesen Alptraum zu stoppen? Meine Meinung: In "better life" geht es ums Vergessen... Die fähige Programmiererin Zoe hat ein Programm entwickelt, mit dem es möglich ist, bestimmte Erinnerungen im Kopf "einzusperren", um so traumatisierten Kriegsveteranen oder Polizisten zu helfen. Diese Behandlungen führt die Firma Better life durch. Doch Zoe hat bereits gemerkt, dass Better life nicht immer das tut, was sie mit ihrem Programm für gut geheißen hat. Better life bietet den Leuten an, 10 Jahre im Luxus zu Leben und danach ein Mitarbeiter von Better Life zu werden (mit gelöschtem Gedächtnis). Zoe arbeitet für Better life, hat aber gemerkt, dass sie etwas unternehmen muss, um den Leuten das Handwerk zu leben. Doch das ist nicht so einfach. Doch auf einmal trifft sie Paul, verliebt sich ein wenig in ihn und merkt zunächst nicht, dass an Paul etwas "faul" ist.... Lillith Korn hat ein gut zu lesendes Buch geschrieben, welches mit einem gewaltigen Cliffhanger endet. Die Personen und die Geschichte selbst werden aus Sicht eines Erzählers geschildert. Dieser nimmt wechselnd die Rolle eines Protagonisten ein. In einigen Abschnitten konnte ich schon ahnen, was kommen wird, jedoch hat dies in keinster Weise die Spannung nach unten getrieben. Die Charaktere waren für mich gut beschrieben, auch wenn Zoe anfangs etwas blass daher kommt. Ein Überraschungseffekt war immer gut. Ich konnte mich sowohl mit Paul, als auch mit Marvin und Zoe gut identifizieren und ihre Handlungen waren authentisch (soweit dies in einer Welt geht, in der man Erinnerungen löschen kann). :-) Ich wurde gut mitgenommen in eine spannende Welt, die unterhaltsam und flüssig zu erkunden war. Das Lillith Korn am Ende mit einem dramatischen Cliffhanger endet, hat mir persönlich etwas weh getan. Natürlich ist ein Fortsetzungs-Band geplant, aber dieser Cliffhanger war für mich doch eine Spur zu groß. Fazit: Ein spannender Plot in einer Welt, in der vieles möglich ist - was ich vielleicht vergessen habe (oder wurden meine Gedanken "weg geschlossen)... :-) Gut und flüssig zu lesen mit interessanten, aber noch nicht ganz ausgereiften Charakeren. Von mir gibt es 3 von 5 möglichen Sternen für dieses Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Better Life - Ausgelöscht

Better Life - Ausgelöscht

von Lillith Korn

(21)
eBook
3,99
+
=
Todesfrist /Maarten S. Sneijder Bd.1

Todesfrist /Maarten S. Sneijder Bd.1

von Andreas Gruber

(44)
eBook
8,99
+
=

für

12,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen