Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Bis ich 21 war

Roman

Eine Mutter, die lieber am anderen Ende der Welt mit Omar Sharif Bridge spielt. Ein Vater, der seine Tochter zu hässlich findet, um sich mit ihr auf der Straße zu zeigen. Das ist die Situation der Ich-Erzählerin, und die verschärft sich noch, als die Mutter den Vater für einen Multimillionär verlässt. Die Eltern sind abwesend, das Personal hilflos. Mit dreizehn beginnt das Mädchen eine Affäre mit einer jungen Krankenschwester und nimmt Drogen. Das fällt sogar den Eltern auf – die Tochter kommt ins Internat und lernt dort, dass es das Böse wirklich gibt. Ela Angerer erzählt in ihrem autobiographischen Roman vom Ungeheuerlichen, das einem Kind widerfahren kann, schonungslos, offen und eindringlich.
Portrait
Ela Angerer, geboren 1964 in Wien, arbeitet als Schriftstellerin, freie Autorin und Fotografin. Sie ist Herausgeberin der Buchreihe "Moderne Nerven". Aus den gesammelten Texten des dritten Bandes, "Porno", verfasste sie das gleichnamige Theaterstück, das unter ihrer Regie im Herbst 2011 im Wiener Rabenhof Theater uraufgeführt wurde. "Bis ich 21 war" ist ihr erster Roman.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Erscheinungsdatum 25.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783552062665
Verlag Paul Zsolnay Verlag
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44189034
    Unter fernen Himmeln
    von Sarah Lark
    (6)
    eBook
    13,99
  • 43955108
    Tortenschlachten
    von Gustav
    eBook
    12,99
  • 39272461
    Später Ruhm
    von Arthur Schnitzler
    eBook
    8,99
  • 36042153
    Blutlinien
    von Myriane Angelowski
    eBook
    8,49
  • 39705336
    In unseren Herzen lebst du weiter
    von Louise Arthur
    eBook
    6,99
  • 45395356
    Die Sehnsuchtsfalle
    von Hera Lind
    (6)
    eBook
    8,99
  • 42746459
    Die Frau, die zu sehr liebte
    von Hera Lind
    eBook
    8,99
  • 19692972
    Der Schleier der Angst
    von Samia Shariff
    (22)
    eBook
    6,49
  • 40050564
    Der Junge muss an die frische Luft
    von Hape Kerkeling
    (87)
    eBook
    9,99
  • 33748416
    Bob, der Streuner
    von James Bowen
    (90)
    eBook
    6,99
  • 45537239
    Augustus
    von John Williams
    eBook
    19,99
  • 34379198
    Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war
    von Joachim Meyerhoff
    (27)
    eBook
    9,99
  • 37397321
    Bob und wie er die Welt sieht
    von James Bowen
    (27)
    eBook
    6,99
  • 42126791
    Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden
    von Per Andersson
    (22)
    eBook
    10,99
  • 43280438
    Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    (18)
    eBook
    18,99
  • 28064673
    Alle Toten fliegen hoch
    von Joachim Meyerhoff
    (29)
    eBook
    9,99
  • 39364781
    Sechs Jahre
    von Charlotte Link
    (31)
    eBook
    8,99
  • 42463660
    Die Menschheit hat den Verstand verloren
    von Astrid Lindgren
    eBook
    9,99
  • 21604687
    Der Mann, der wirklich liebte
    von Hera Lind
    (20)
    eBook
    7,99
  • 48837836
    Der Junge der nicht hassen wollte
    von Shlomo Graber
    eBook
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Naja...“

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Obwohl es inhaltlich interessant ist und der Text einen ganz eigenen Fluss hat, ließ mich „Bis ich 21 war“ merkwürdig kalt, da Ela Angerers Stil mir zu distanziert ist.

Sicher ist die namenlose Erzählerin nicht um ihren kahlen goldenen Käfig zu beneiden, trotzdem berührte ihre Geschichte mich kaum. Auf mich wirkte die Schilderung
Obwohl es inhaltlich interessant ist und der Text einen ganz eigenen Fluss hat, ließ mich „Bis ich 21 war“ merkwürdig kalt, da Ela Angerers Stil mir zu distanziert ist.

Sicher ist die namenlose Erzählerin nicht um ihren kahlen goldenen Käfig zu beneiden, trotzdem berührte ihre Geschichte mich kaum. Auf mich wirkte die Schilderung ihrer Erfahrungen und Erlebnisse so emotionslos, dass ich mich immer nur fragte, warum sie nicht anders handelt oder reagiert.
Dadurch verlor ich mich nie tief genug ins Geschehen, um Verständnis oder Anteilnahme entwickeln zu können.

Ich bin darum ein bisschen enttäuscht von der auf den ersten Blick so vielversprechenden Lektüre.

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Bis ich 21 war

Bis ich 21 war

von Ela Angerer

eBook
6,99
+
=
Julie - Das Dienstmädchen

Julie - Das Dienstmädchen

von Laura Paroli

(3)
eBook
5,99
+
=

für

12,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen