Thalia.de

Bis in den Tod hinein / Kommissar Boesherz Bd.1

Thriller. Originalausgabe

(6)
Atemlose Spannung in Berlin: Kommissar Boesherz ermittelt in seinem ersten Fall


Eine Serie von grausamen Hinrichtungen erschüttert Berlin. Jede der Leichen ist mit einer Zahl versehen, die keiner ersichtlichen Logik folgt. Hauptkommissar Severin Boesherz und sein Team ermitteln. Offenbar steht jede Zahl für eine Eigenschaft, die dem Täter so sehr an seinen Opfern missfällt, dass er sie dafür tötet: Einer der Toten ist ein Brandstifter, der in seinem eigenen Feuer stirbt, ein anderer ein Lügner, dem die Zunge abgetrennt wird. Als immer mehr Leichen gefunden werden und eine Frau verschwindet, zerrinnt Boesherz die Zeit zwischen den Fingern. Können ihm die Zahlen den Weg zum Mörder weisen?



Portrait
Vincent Kliesch wurde in Berlin-Zehlendorf geboren, wo er bis heute lebt. Im Jahr 2010 veröffentlichte er seinen ersten Thriller »Die Reinheit des Todes«. Es folgten zwei weitere Bände, die die Trilogie um den Ermittler Julius Kern und dessen Gegenspieler Tassilo Michaelis abschlossen. Mit »Bis in den Tod hinein« stellte Kliesch seinen neuen Ermittler vor: Severin Boesherz, der es gleich bei seinem ersten Fall mit einer erschreckend düsteren Mordserie zu tun bekommt. »Im Augenblick des Todes« ist der zweite Fall für den eigenwilligen Berliner Kommissar.


Wenn Vincent Kliesch nicht schreibt, unterhält er als Moderator das Publikum bei Firmenevents und im Filmpark Babelsberg. In seiner Freizeit widmet er sich am liebsten seiner Leidenschaft für gutes Essen und Wein.
Zitat
"Ein durchdachter Plot, überzeugende Figuren und ein ausgezeichneter Spannungsbogen reichen, um das Buch als sehr guten Krimi einzustufen."
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 15.07.2013
Serie Kommissar Boesherz 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-37798-5
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 189/135/35 mm
Gewicht 350
Verkaufsrang 49.823
Buch (Klappenbroschur)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30571616
    Der Prophet des Todes
    von Vincent Kliesch
    (4)
    Buch
    9,99
  • 38233771
    Tortillas, Tapas und Toxine
    (1)
    Buch
    12,90
  • 2864031
    Bis in den Tod
    von J. D. Robb
    (3)
    Buch
    9,99
  • 37823742
    Der letzte Stich
    von Georg Koytek
    Buch
    9,99
  • 43617544
    Eiskalte Verschwörung
    von Astrid Korten
    (20)
    Buch
    9,95
  • 42473446
    Vor dem Regen kommt der Tod
    von Lieneke Dijkzeul
    (1)
    Buch
    12,50
  • 30607843
    Zorn - Tod und Regen / Hauptkommissar Claudius Zorn Bd.1
    von Stephan Ludwig
    (86)
    Buch
    9,99
  • 31034882
    Säuremörder - Thriller
    von D. E. R. Stichler
    (2)
    Buch
    12,95
  • 37356592
    Black Box
    von Michael Connelly
    (2)
    Buch
    19,99
  • 42570881
    Totensee / Horndeich & Hesgart Bd.8
    von Michael Kibler
    (1)
    Buch
    12,99
  • 28941853
    Knastpralinen / Chas Riley Bd.2
    von Simone Buchholz
    (1)
    Buch
    8,99
  • 43857373
    Geheimer Ort
    von Tana French
    (1)
    Buch
    9,99
  • 40323706
    Eiskalter Plan
    von Astrid Korten
    (17)
    Buch
    9,95
  • 42221489
    Böse Leute
    von Dora Heldt
    (11)
    Buch
    14,90
  • 40952671
    Berliner Blut / Emma Vonderwehr & Edgar Blume Bd.4
    von Mechthild Lanfermann
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45331936
    Lunapark / Kommissar Gereon Rath Bd.6
    von Volker Kutscher
    Buch
    22,99
  • 45228388
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    Buch
    9,90
  • 15551893
    Der nasse Fisch / Kommissar Gereon Rath Bd.1
    von Volker Kutscher
    (26)
    Buch
    9,99
  • 18620983
    Der stumme Tod / Kommissar Gereon Rath Bd.2
    von Volker Kutscher
    (13)
    Buch
    9,99
  • 44232089
    Märzgefallene
    von Volker Kutscher
    (2)
    Buch
    12,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Mord in der Hauptstadt“

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Ich muss gestehen, dass ich ein großer Fan von Julius Kern und Tassilo Michaelis bin und sehr traurig war, als deren Geschichte mit "Der Prophet des Todes" endete.

Sehr gespannt war ich auf den neuen Ermittler, der Julius Kern jetzt ablösen sollte und entsprechend hoch waren meine Erwartungen - und enttäuscht worden bin ich definitiv
Ich muss gestehen, dass ich ein großer Fan von Julius Kern und Tassilo Michaelis bin und sehr traurig war, als deren Geschichte mit "Der Prophet des Todes" endete.

Sehr gespannt war ich auf den neuen Ermittler, der Julius Kern jetzt ablösen sollte und entsprechend hoch waren meine Erwartungen - und enttäuscht worden bin ich definitiv nicht.

Severin Boesherz ist ein etwas anderer Ermittler, auch seine Methoden sind etwas speziell, aber er ist auf jeden Fall ein Charakter, den man kennenlernen sollte.
Die Geschichte an sich fesselt sehr. Obwohl man schon relativ am Anfang erfährt, wer der Mörder ist und dieser auch knapp 50 Seiten vor Ende geschnappt wird, sind dennoch diese letzten Seiten die spannendsten, mit einem Ende, das ich niemals erwartet hätte.

Lassen Sie sich überrraschen!!!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
4
0
0
0

Brutal
von einer Kundin/einem Kunden aus Obernzenn am 15.02.2016

Beginnend mit der ersten Tat des Mörders befinden wir uns am Ort des Geschehens, nämlich dort wo ein Mann auf den Tod wartet. Angekettet in einem brennenden Auto ohne zu wissen warum er sich dort befindet und was ihn in diese prekäre Situation gebracht hat. Er war ein... Beginnend mit der ersten Tat des Mörders befinden wir uns am Ort des Geschehens, nämlich dort wo ein Mann auf den Tod wartet. Angekettet in einem brennenden Auto ohne zu wissen warum er sich dort befindet und was ihn in diese prekäre Situation gebracht hat. Er war ein Brandstifter, der nun in seinem selbst gelegten Feuer umkommt. Es bleibt aber nicht bei dieser einen Tat, sondern es folgen in ziemlich kurzen Abständen einige aufeinander und das Ermittlerteam von Severin Boesherz ist angehalten schnell zu agieren, bevor noch mehr Morde passieren. Was die Zahlen zu bedeuten haben, die der Mörder am Tatort hinterlässt ist unklar und lässt Fragen offen. Meine Meinung: Dieses Buch ist von Anfang an sehr spannend und auch brutal geschrieben, was mir sehr gefallen hat. Ich konnte während des Lesens alles um mich herum ausschalten, was einigen Bekannten Freude bereitet hatte, wenn sie mich erschreckt haben und ich dementsprechend reagiert habe. Wenn ich so über die ganze Geschichte nachdenke, dann finde ich es schon richtig krass was da passiert und was letztendlich die Auflösung zeigt. Der Autor konnte die brutalen Szenen richtig authentisch rüberbringen. Gänsehautfeeling pur. Dieses Buch ist wirklich super spannend und ich kann es jedem empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
1. Band der Severin-Boesherz-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 11.08.2015

Nils Rau ist eines jener Elemente in Berlin, dass grundsätzlich für Ärger sorgt, denn der junge Mann hat ein sehr zerstörerisches "Hobby" - er steckt Autos in Brand. Schon des Öfteren hat er das getan, auch wurde er schon erwischt, doch gelernt hat er aus den Konsequenzen nichts. Auch... Nils Rau ist eines jener Elemente in Berlin, dass grundsätzlich für Ärger sorgt, denn der junge Mann hat ein sehr zerstörerisches "Hobby" - er steckt Autos in Brand. Schon des Öfteren hat er das getan, auch wurde er schon erwischt, doch gelernt hat er aus den Konsequenzen nichts. Auch in dieser Nacht ist er wieder auf die Zerstörung eines hochwertigen Fahrzeuges aus - doch dieses Mal wird er erwartet. Ein Unbekannter schaut nicht tatenlos zu, wie er fremdes Eigentum zerstört - nein, er beschließt, dem jungen Mann eine Lektion zu erteilen. Staatsanwalt Carl vom Stein ist in einer Krisenbesprechung mit Daniela Castella, Dezernatsleiterin der Abteilung I für Delikte am Menschen beim LKA Berlin. Vor wenigen Stunden wurde die Leiche eines jungen Mannes gefunden. Laut den Ausweispapieren, die in der Nähe gefunden wurden, handelt es sich um Nils Rau, der wegen Brandstiftung bereits vorbestraft war. Er wurde in einem am Tatort befindlichen Auto verbrannt. Fakt ist, dass Nils Rau kein zufälliges Opfer war, dagegen sprechen Beweise, die am Tatort gefunden wurde. Genauer gesagt ist Nils das dritte Opfer einer Mordserie, die vor vier Tagen begann. Castella ist in einer Zwickmühle, denn ihr bester Ermittler, Julius Kern, ist derzeit mit seiner Frau und Tochter im Urlaub in den USA. Im LKA gibt es jedoch einen neuen Ermittler, Severin Boesherz, der sich nun beweisen muss. Hauptkommissar Severin Boesherz stammt aus Oestrich-Winkel. Er ist nach Berlin gekommen, um einen Neuanfang zu wagen. Boesherz ist Rheingauer, Single und schon vom äußeren Erscheinungsbild anders, als die meisten Männer in seinem Alter. Noch dazu hat er einen sehr kultivierten Geschmack und ist ein absoluter Liebhaber von Opern. Doch in seiner bisherigen Laufbahn war er sehr erfolgreich und so nimmt er sich voll und ganz den Ermittlungen an. Vor allem Oberkommissarin Olivia Holzmann ist ihm eine große Hilfe und hat, ähnlich wie Boesherz, einen Instinkt, der die Ermittlungen voranbringt. Schnell ist Severin und seinem Team klar, der Killer wird nicht aufhören, dafür ist er zu erfolgreich und hinterlässt zu wenige Spuren und noch dazu scheinen alle Morde im Dienste einer gesellschaftlichen Moral ausgeführt worden zu sein. So sehr die Gesellschaft diese Morde auch verstehen oder gar dulden würde, Severin hat eine Aufgabe, der er sich stellt und er muss sich beeilen, denn der Killer verkürzt die Abstände zwischen seinen Morden immer mehr ... Der 1. Band der Severin-Boesherz-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders fasziniert war ich von der Tatsache, dass die Morde auf den ersten Blick durchaus zum Wohle der Gesellschaft begangen worden sind. Als kleines Manko empfand ich, dass es im Laufe der Geschichte schon sehr offensichtlich war, welches Motiv hinter der Mordserie steckt. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Völlig in Bann geschlagen war ich von der Figur des Severin Boesherz, der mich von seiner Art her immer an Tassilo Michaelis erinnert hat. Ich denke, die beiden hätten sich gut verstanden - vielleicht begegnen sie sich ja in einem weiteren Band, das stelle ich mir überaus interessant vor. Den Schreibstil empfand ich sehr angenehm zu lesen und ich freue mich bereits auf den Nachfolgeband "Im Augenblick des Todes", der die Tage herauskommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Böse kann so unglaublich nah sein!
von Janine2610 am 07.04.2015

"Bis in den Tod hinein" war meine bereits 4. Lektüre von meinem Lieblingsthrillerautor Vincent Kliesch. Aber so wie die Julius Kern-Trilogie hat mich dieses Buch hier gefühlsmäßig leider nicht vom Hocker gerissen. Der Hauptkommissar Severin Boesherz ist ein in mehrerlei Hinsicht wirklich auffälliger Nachfolger von Julius Kern. Er tritt bemerkenswert... "Bis in den Tod hinein" war meine bereits 4. Lektüre von meinem Lieblingsthrillerautor Vincent Kliesch. Aber so wie die Julius Kern-Trilogie hat mich dieses Buch hier gefühlsmäßig leider nicht vom Hocker gerissen. Der Hauptkommissar Severin Boesherz ist ein in mehrerlei Hinsicht wirklich auffälliger Nachfolger von Julius Kern. Er tritt bemerkenswert elegant, aber auch bescheiden auf. Auch seine außerordentliche Gelassenheit und seine Intelligenz machen ihn daher zu einem sehr interessanten Charakter, von dem man gerne mehr liest. Hin und wieder habe ich mich nur gefragt, ob es solch raffiniert denkende Menschen, die derartig intelligente Handlungen an den Tag legen, tatsächlich gibt!? ;-) Viele wichtige Fakten zu dem Fall hat Boesherz auch einfach nicht ausgesprochen, erst ganz zum Schluss bei der Aufklärung. Sein Schweigen hat mich während dem Lesen manchmal verwirrt bzw. war ich etwas überfordert von den Geschehnissen, weil mir nicht klar war, wie dieses oder jenes jetzt kommt. Kompliziert und anstrengend sind vielleicht die Worte, die das am besten beschreiben würden. Ansonsten sind die Charaktere aber einsame Spitze! Vincent Kliesch schafft es immer wieder, mit seinen Protagonisten zu punkten: einzigartig beschriebene, teils düstere und böse Gestalten, die ebenso ihren Charme besitzen. Wer in diesem Fall der Böse ist, ist schnell klar, denn auch aus der Sicht des Täters wird hier erzählt. Ein Täter, der, wenn man ehrlich ist, eigentlich ein Opfer von Kindheitsprägung und Manipulation ist ... Ein vielversprechender Reihenauftakt, der ganz viel Lust auf mehr Severin Boesherz macht. Ich bin schon hochgespannt, was der zweite Teil, "Im Augenblick des Todes", so zu bieten hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
neue Morde und neuer Kommissar
von Marita Robker-Rahe aus Belm am 29.07.2013

Mit " Bis in den Tod hinein " von Vincent Kliesch, präsentiert uns der Autor wieder neue Morde in Berlin , aber diesmal mit einem neuen, charismatischen Kommissar. Mich erinnerte er ein bisschen an den Gerichtsmediziner im Münsteraner Tatort. Wie auch dort, ist Kommissar Severin Boesherz, der neu nach... Mit " Bis in den Tod hinein " von Vincent Kliesch, präsentiert uns der Autor wieder neue Morde in Berlin , aber diesmal mit einem neuen, charismatischen Kommissar. Mich erinnerte er ein bisschen an den Gerichtsmediziner im Münsteraner Tatort. Wie auch dort, ist Kommissar Severin Boesherz, der neu nach Berlin gezogen ist, immer korrekt gekleidet, hört Opernmusik und ist Weinkenner.Seine Art mit Menschen umzugehen ist schon etwas arrogant, aber Boesherz ist ein absoluter Kopfmensch, der in Brainstormings, die er mit seinem Team durchführt,selbst oder seine Mitarbeiter komplexe Zusammenhänge herstellen lässt, die dem Profil und und dem Motiv des Mörders sehr nahe kommen. Der Mörder ist auch sehr schnell bekannt in diesem Thriller und so folgen wir den Gedanken der Ermittler und des Mörders abwechselnd. Die Mörder hinterlässt bei jedem Mord eine Zahl, die natürlich auf mehr Morde und auf die Eigenschaft, die diesen Mord in Augen des Mörders rechtfertigt,hinweist. Bei seinen Ermittlungen bekommt er dann auch eine Psychologin zur Mithilfe, die eine Expertin auf dem Gebiet von Serienmördern ist.Wird es diesem Team gelingen, den Mörder zu stoppen. Der neue Thriller von Vincent Kliesch hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen. Ich mag Menschen, in diesem Falle Severin Boesherz, die in keine Schablone passen und ihr eigenes Ding durchziehen. Wenn sie dann noch so clever sind wie Boesherz, macht es einfach Spaß seinen Ermittlungen zu folgen.Dadurch, dass der Mörder schnell bekannt ist, hat die Spannung meiner Meinung nach schon ein bisschen gelitten, trotzdem zeigt dieser Thriller eine langsam sich steigernde Spannungskurve auf.Das Buch lässt sich flüssig und spannend lesen,zeigt an den richtigen Stellen etwas Humor und so freue ich mich schon darauf Boesherz weiteren Fällen zu folgen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Severin Boesherz - Ein neuer Ermittler steigt in den Ring
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 15.07.2013

Severin Boesherz ist nach Berlin gezogen, um beim LKA als Ermittler zu arbeiten. Für seinen Einstand wird ihm gleich eine Mordserie übertragen, die bestialische Morde hervorgebracht hat. Die Toten wurden vom Mörder mit einer Zahl versehen, scheinbar willkürlich, da sie nicht in chronologischer Reihenfolge auftraten. Ein weiterer Ermittler des... Severin Boesherz ist nach Berlin gezogen, um beim LKA als Ermittler zu arbeiten. Für seinen Einstand wird ihm gleich eine Mordserie übertragen, die bestialische Morde hervorgebracht hat. Die Toten wurden vom Mörder mit einer Zahl versehen, scheinbar willkürlich, da sie nicht in chronologischer Reihenfolge auftraten. Ein weiterer Ermittler des LKA, Dennis Baum, ist mit dem Fall betraut worden, ein bekanntes Model zu finden, das von einem Tag auf den anderen spurlos verschwunden ist. Den Ermittlern wird die Psychologin Linda Bartholy zur Seite gestellt, die als Expertin für Serienmörder gilt. Wird es ihnen gemeinsam gelingen, den Serienmörder, den sie Jack genannt haben, zu finden und auch das verschwundene Model Tanja von Beuten? Severin Boesherz ist ein Ermittler, den man sich so im wahren Leben nicht verstellen würde. Immer im Anzug gekleidet, ein Opernliebhaber und Weinkenner. Er ist Single, datet aber Frauen, bei denen es keine schafft, seinen Anforderungen zu genügen. Er hat die Gabe, alles zu sehen und werten zu können. Wo ein anderer nur oberflächlich am Lack kratzt, da sieht er die Zusammenhänge und kann sie für sich nutzen. Das funktioniert nicht nur im privaten Bereich, sondern ist seine große Stärke während der Ermittlungen. Er strahlt etwas unnahbares aus, was ihn auf den ersten Blick nicht gerade sympathisch erscheinen lässt. Severin Boesherz ermittelt auf die ihm eigene Art und Weise und das mit großem Erfolg. Während seiner Ermittlungen gerät er selbst auch ins Visier des Mörders. Vincent Kliesch ist es gelungen, langsam Spannung aufzubauen, obwohl er gleich zu Beginn mit einem recht grausamen Mord beginnt. Zum Ende zu nahm sie noch rasant zu und endete mit einem für mich überraschenden Ende. Was mir anfangs gleich ein wenig die Fahrt nahm, war die Tatsache, dass der Autor sehr schnell den Täter benannte. Von da an konnte man die Handlung aus der Sicht der Ermittler sowie aus der des Täters verfolgen. Ich persönlich hätte es besser gefunden, wenn man sich langsam an den Täter "herangeschlichen" hätte. Alle losen Enden finden nach der Auflösung der Mordfälle ihren Abschluss. Als Leser fragt man sch schon zwischendurch, wo genau denn die Reise hingehen möge. Egal, wie ich die Ereignisse und Geschehnisse auch drehte und wendete, sie brachte mich dem Ziel keinen Schritt näher. Mit Severin Boesherz tritt in die Reihen diverser Ermittler ein neues Gesicht, das es sich lohnt, kennenzulernen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Serienmorde in Berlin
von Christina Fischer aus Bremen am 20.09.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Cover: Ein schwarzer Vogel ziert das in düsteren Farben gehaltene Cover und lässt aufgrund des Titels „Bis in den Tod hinein“ schon auf einen Thriller schließen. Das Bild und der in verkratzter Optik gehaltene Schriftzug des Namens des Autors ist ein Blickfang und lässt den Besucher des Buchhandels... Cover: Ein schwarzer Vogel ziert das in düsteren Farben gehaltene Cover und lässt aufgrund des Titels „Bis in den Tod hinein“ schon auf einen Thriller schließen. Das Bild und der in verkratzter Optik gehaltene Schriftzug des Namens des Autors ist ein Blickfang und lässt den Besucher des Buchhandels das Buch unweigerlich in die Hand nehmen und den Klappentext lesen. Es geht um eine Mordserie in Berlin, die Hauptkommissar Severin Boesherz aufklären soll. Inhalt: Der Leser ist gleich vom ersten Satz an mitten im Geschehen und ist beim ersten Mord des Täters „dabei“. Auffällig bei den Opfern ist, dass sie durch Umstände ums Leben kamen, durch die sie selber in die Schlagzeilen geraten sind. Beispielsweise kommt ein Brandstifter in einem Auto aus Flammen um, ein Tierquäler wird durch Ratten getötet und einem Lügner wird die Zunge abgeschnitten. Severin Boesherz, der neue Ermittler im LKA Berlin, ist anders, als man sich den typischen Ermittler vorstellt, da er nicht wie seine Kollegen in Schlabberjeans und Turnschuhen zur Arbeit kommt, sondern Wert auf Äußeres legt und in edlen Anzügen in Erscheinung tritt. Die Morde passieren sehr schnell hintereinander und Boesherz gerät zunehmend unter Zeitdruck. Parallel passiert noch ein zweites Verbrechen: Ein international bekanntes Topmodel wird entführt. Hängt das Verbrechen mit den Serienmorden zusammen? Dem Leser wird ziemlich schnell klar, wer hinter den Morden steckt, da teilweise aus der Sicht des Mörders erzählt wird. Doch ist er auch der alleinige Drahtzieher? Fazit: In gewohnt intelligentem Schreibstil schaffte es der Autor, wie schon in der „Todes-Trilogie“, mich von der ersten Seite an zu fesseln. Gegen Ende des Buches nehmen die Cliffhanger an den Kapitelenden zu, um so die Spannung noch weiter zu steigern. Selbst nach der Auflösung wurde noch einer draufgesetzt und es gab eine mehr als überraschende Wendung, auf die ich niemals gekommen wäre. Ein echter Kliesch eben, der mit Boesherz einen würdigen Nachfolger von Julius Kern geschaffen hat und dem Leser hoffentlich noch weitere Fälle bescheren wird. „Bis in den Tod hinein“ ist der vierte Thriller des 1974 in Berlin geborenen und lebenden Autors Vincent Kliesch, der ebenfalls wie die „Todes-Trilogie“ im Blanvalet Verlag erschienen ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kommissar Boesherz' 1. Fall
von NiWa aus Euratsfeld am 15.11.2015
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch-Download

In Berlin läuft ein grausamer Countdown. Ein Brandstifter wird durch Feuer hingerichtet, einem Lügner wird die Zunge herausgetrennt und jedem der Opfer wird vom Täter eine Zahl zugeordnet. Kann die Berliner Mordkommission den Serientäter fassen? Kernstück dieses Thrillers ist der Ermittler Severin Boesherz. Selten hat man es mit einem so... In Berlin läuft ein grausamer Countdown. Ein Brandstifter wird durch Feuer hingerichtet, einem Lügner wird die Zunge herausgetrennt und jedem der Opfer wird vom Täter eine Zahl zugeordnet. Kann die Berliner Mordkommission den Serientäter fassen? Kernstück dieses Thrillers ist der Ermittler Severin Boesherz. Selten hat man es mit einem so überlegten Ermittler zutun, der in seiner Mischung aus Intellekt, Intelligenz und Perfektionismus in groben Zügen sogar selbst Ähnlichkeit mit manchen Serienmörder aufweist. Er ist sehr elegant und trotzdem bescheiden, was sich nicht nur in seinem wohlgekleideten Erscheinungsbild äußerst sondern in seinem gesamten Auftreten. Boesherz ist neu in Berlin und hat es sofort mit diesem Killer zutun, der nach und nach Selbstjustiz an weniger hilfreichen Gesellschaftsmitgliedern übt. Der Mörder geht dabei brutal und schonungslos vor und hinterlässt bei allen Opfern Zahlen, womit er sein Spiel mit der Polizei eröffnet. Wie man vielleicht schon herauslesen kann, hat mir Boesherz als Protagonist sehr gut gefallen. Privat ist der Single auf der Suche nach einer besseren Hälfte und berechnend wie er ist, analysiert er auch hier sein Gegenüber vom Scheitel bis zur Sohle. Da scheitert manch weiblicher Annäherungsversuch schon an einer gefälschten Designertasche und um sich bei einem fehlgeleiteten Date aus der Affäre zu ziehen, geht er schon mal gern einen Leichenfund im Detail beim Mittagessen durch. Der Fall an sich ist meinem Empfinden nach relativ ruhig verlaufen. Als Leser ist man von Beginn an auch mit dem Mörder unterwegs und trotzdem wurde man am Ende noch in mehrerer Hinsicht überrascht. Interessant war hier auch zu beobachten, dass sich Mörder und Ermittler in ihren Wesenszügen ähneln und während sich diese bei Boesherz ins Positive entwickelt haben, haben sich beim Mörder labile Tendenzen durchgesetzt, die ihn schlussendlich zu den wahnsinnigen Taten treiben. Meiner Meinung nach ist der Kriminalfall an sich gut aufbereitet, doch die besondere Note erhält dieser Thriller von den Charakteren - allen voran Severin Boesherz - die einem zum Schaudern, Schmunzeln und Grübeln bringen, ohne sich dabei zu sehr in den privaten Angelegenheiten der Protagonisten zu verlieren. Mir hat dieser Krimi richtig gut gefallen und ich greife bei Gelegenheit sicher auch zum Folgeband. Die Severin-Boesherz-Reihe: 1) Bis in den Tod hinein 2) Im Augenblick des Todes

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Bis in den Tod hinein / Kommissar Boesherz Bd.1

Bis in den Tod hinein / Kommissar Boesherz Bd.1

von Vincent Kliesch

(6)
Buch
9,99
+
=
Im Augenblick des Todes / Kommissar Boesherz Bd.2

Im Augenblick des Todes / Kommissar Boesherz Bd.2

von Vincent Kliesch

(2)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kommissar Boesherz

  • Band 1

    33790284
    Bis in den Tod hinein / Kommissar Boesherz Bd.1
    von Vincent Kliesch
    (6)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    40952800
    Im Augenblick des Todes / Kommissar Boesherz Bd.2
    von Vincent Kliesch
    (2)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen