Thalia.de

Blackbird

Thriller

(13)
Mit Geld kann man alles kaufen. Auch dein Leben.
Ein Mädchen erwacht auf den Gleisen einer U-Bahn-Station in Los Angeles. Sie weiß nicht, wer sie ist, wo sie ist, wie sie dort hinkommt. Sie hat ein Tattoo auf der Innenseite ihres rechten Handgelenks, das einen kleinen Vogel in einem Viereck zeigt. Sie erinnert sich an nichts. Nur bei einer Sache ist sie sich sicher: Jemand will sie töten. Also rennt sie um ihr Leben, versucht die Wahrheit herauszufinden. Über sich und über die Leute, die sie töten wollen. Nirgendwo ist sie sicher und niemand ist, was er zu sein scheint. Auch Ben, der Einzige, dem sie glaubte, vertrauen zu können, verbirgt etwas vor ihr. Und die Wahrheit ist noch viel verstörender, als sie es jemals für möglich gehalten hat.
Rezension
"Megaspannender Thriller von Bestsellerautorin Anna Carey" Mädchen
Portrait
Anna Carey war Geschenkeverpackerin, Nanny, eine schreckliche Cocktail-Bedienung, Möbelverkäuferin und Lektorin. Sie hat an der New York University promoviert und einen Abschluss in Creative Writing vom Brooklyn College. Dort erhielt sie auch 2009 den Himan Brown Award. Ihre Bücher wurden bisher in neun Ländern veröffentlicht. Anna Carey lebt zurzeit in Los Angeles, wo man sie beim Schreiben, Lesen und Kritzeln an der riesigen Schiefertafel in ihrer Küche finden kann.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 10.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16327-6
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 223/135/31 mm
Gewicht 510
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39182621
    Zerbrochener Mond
    von Sally Gardner
    (5)
    Buch
    16,90
  • 34707848
    Jackpot - Wer träumt, verliert
    von Stephan Knösel
    (1)
    Buch
    8,95
  • 42435947
    Deadfall / Blackbird Bd.2
    von Anna Carey
    (1)
    Buch
    16,99
  • 40938764
    Floaters
    von Katja Brandis
    (7)
    Buch
    17,95
  • 35146777
    Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen
    von Jeanne Ryan
    (4)
    Buch
    14,99
  • 44253404
    Blackbird Bd.1
    von Anna Carey
    Buch
    9,99
  • 42430671
    Die Gabe / Das Juwel Bd.1
    von Amy Ewing
    (39)
    Buch
    16,99
  • 32046106
    Boy Nobody 01. Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder.
    von Allen Zadoff
    (13)
    Buch
    16,99
  • 43076757
    Die 100 Bd.1
    von Kass Morgan
    (21)
    Buch
    12,99
  • 44068474
    Und ein ganzes Jahr
    von Gayle Forman
    (18)
    Buch
    14,99
  • 33981215
    Spione küsst man nicht / Gallagher Girls Bd.1
    von Ally Carter
    (3)
    Buch
    12,99
  • 34698492
    Gelöscht
    von Teri Terry
    (32)
    Buch
    17,95
  • 37357102
    Zeitsplitter - Die Jägerin
    von Cristin Terrill
    (23)
    Buch
    14,99
  • 36791383
    Eve & Adam
    von Katherine Applegate
    (10)
    Buch
    16,99
  • 38212146
    Never Forget
    von April Henry
    (2)
    Buch
    9,99
  • 39145635
    Fuck you Leben!
    von N. Pratt
    (6)
    Buch
    14,95
  • 42440043
    Selection Storys - Herz oder Krone
    von Kiera Cass
    (3)
    Buch
    7,99
  • 40010842
    Sweet Lies. In gefährlicher Gesellschaft
    von Lili Peloquin
    Buch
    16,99
  • 39188496
    Herzkönigin / Dark Wonderland Bd.1
    von A. G. Howard
    (16)
    Buch
    17,99
  • 42473562
    Glück ist eine Gleichung mit 7
    von Holly Goldberg Sloan
    (9)
    Buch
    16,90

Buchhändler-Empfehlungen

„Tolle Story mit außergewöhnlichem Schreibstil“

Mareike Frank, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Stell dir vor, du wachst alleine und desorientiert auf den Schienen einer U-Bahn in Los Angeles auf. Grade so schaffst du es dem heranrasenden Zug auszuweichen und fliehst völlig benommen aus dem Bahnhof. Du weißt nicht wer du bist und bei dir hast du nur einen Rucksack mit Verpflegung und einem Notizbuch in dem steht "Niemals die Polizei Stell dir vor, du wachst alleine und desorientiert auf den Schienen einer U-Bahn in Los Angeles auf. Grade so schaffst du es dem heranrasenden Zug auszuweichen und fliehst völlig benommen aus dem Bahnhof. Du weißt nicht wer du bist und bei dir hast du nur einen Rucksack mit Verpflegung und einem Notizbuch in dem steht "Niemals die Polizei anrufen!". Auf deinem Handgelenk befindet sich ein frisches Tattoo, du hast keine Ahnung was es bedeutet oder warum es dort ist - doch du weißt, du befindest dich in Gefahr und musst weglaufen.

Wem diese kurze Einführung in das Buch nicht zugesagt hat, sollte lieber die Finger von "Blackbird" lassen, denn in diesem Schreibstil ist die komplette Geschichte verfasst. Wen das allerdings nicht stört, oder sogar wie mich begeistert, der sollte unbedingt einen Blick hinein werfen. Der Leser, also "du", weiß sehr lange Zeit nicht, warum die Protagonistin ihr Gedächtnis verloren hat, vor wem sie auf der Flucht ist, oder wem sie trauen kann. Ständige Blicke über die Schulter und das Verdecken des Gesichts mit Sonnenbrillen und Hüten sind an der Tagesordnung. Auch scheint es nicht ungewöhnlich, dass mitten in LA Jagd auf "dich" gemacht wird und man versucht "dich" zu töten.

Diese Geschichte ist genauso unvorstellbar wie grausam - und doch könnte sie real sein. Löst man endlich das Rätsel am Ende des Buches, läuft es einem eiskalt den Rücken hinunter. Grade auf den letzten Seiten, hätte ich vor lauter Spannung in das Buch hinein kriechen können! Alles, was man bis dahin glaubte gewusst zu haben, wird noch einmal gehörig durcheinander gewirbelt und man wird ungläubig, aber doch begeistert von dieser Geschichte, zurück gelassen.
Lassen Sie sich überraschen - es lohnt sich.

Sandra Bischoff, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Ein Buch in der Du-Perspektive zu lesen, ist definitiv etwas Außergewöhnliches. Aber genau das hat mich an diesem Buch so fasziniert. Spannend, wenn man sich drauf einlässt. Ein Buch in der Du-Perspektive zu lesen, ist definitiv etwas Außergewöhnliches. Aber genau das hat mich an diesem Buch so fasziniert. Spannend, wenn man sich drauf einlässt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein spannendes Buch mit einem besonderen Schreibstil. Es wurde in der zweiten Person singular geschrieben, was anfangs ungewohnt war. Ich konnte mich jedoch schnell daran gewöhnen. Ein spannendes Buch mit einem besonderen Schreibstil. Es wurde in der zweiten Person singular geschrieben, was anfangs ungewohnt war. Ich konnte mich jedoch schnell daran gewöhnen.

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Außergewöhnliche Erzählperspektive (Du-Form)! Spannender Jugendthriller mit Sogwirkung. Unbedingt ein Blick wert! Außergewöhnliche Erzählperspektive (Du-Form)! Spannender Jugendthriller mit Sogwirkung. Unbedingt ein Blick wert!

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Die Geschichte ist sehr spannend, fesselnd und voller Überraschungen. Allerdings ist der Schreibstil eigen und Geschmackssache. Die Geschichte ist sehr spannend, fesselnd und voller Überraschungen. Allerdings ist der Schreibstil eigen und Geschmackssache.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37357102
    Zeitsplitter - Die Jägerin
    von Cristin Terrill
    (23)
    Buch
    14,99
  • 37909619
    Code Black
    von Kat Carlton
    eBook
    12,99
  • 33808306
    Numbers 02. Den Tod vor Augen
    von Rachel Ward
    (3)
    Buch
    8,99
  • 32174250
    Die Auswahl / Cassia & Ky Bd. 1
    von Ally Condie
    (34)
    Buch
    9,99
  • 37256248
    Bunker Diary
    von Kevin Brooks
    (14)
    Buch
    12,95
  • 30570827
    Die Bestimmung 01 - Divergent
    von Veronica Roth
    (67)
    Buch
    17,99
  • 34698492
    Gelöscht
    von Teri Terry
    (32)
    Buch
    17,95
  • 35332335
    Black*Out / Out Trilogie Bd.1
    von Andreas Eschbach
    Buch
    12,99
  • 30608323
    Numbers 01. Den Tod im Blick
    von Rachel Ward
    (8)
    Buch
    8,99
  • 40779310
    Einfach Schicksal
    von Cat Patrick
    (2)
    Buch
    16,99
  • 39283340
    Enders / Callie Bd.3
    von Lissa Price
    (1)
    Buch
    15,00
  • 42393514
    Zeugenkussprogramm / Kiss & Crime Bd.1
    von Eva Völler
    (10)
    Buch
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
6
5
1
1
0

Unerwartete, positive, spannungsvolle Überraschung
von Lielan am 04.03.2015

Story + Schreibstil: Anna Careys "Blackbird" ist der Reihenauftakt ihrer gleichnamigen Dilogie. Dieses Buch war wohl die Überraschung des Monats. Ich bin mit 0,0000% Erwartungen an "Blackbird" heran gegangen. Dadurch, dass ich im Grunde nur schlechte oder mittelmäßige Rezensionen über dieses Werk gelesen habe, war meine Erwartungshaltung unterirdisch.... Story + Schreibstil: Anna Careys "Blackbird" ist der Reihenauftakt ihrer gleichnamigen Dilogie. Dieses Buch war wohl die Überraschung des Monats. Ich bin mit 0,0000% Erwartungen an "Blackbird" heran gegangen. Dadurch, dass ich im Grunde nur schlechte oder mittelmäßige Rezensionen über dieses Werk gelesen habe, war meine Erwartungshaltung unterirdisch. Bereits nach den ersten paar gelesenen Seiten musste ich mir eingestehen, dass mich die Geschichte packt und nicht mehr los lässt. Ab diesem Zeitpunkt ist "Blackbird" zum Pageturner geworden, ich konnte es einfach nicht mehr aus den Händen legen. Anna Careys Schreibstil habe ich bereits in ihrer Jugendbuch-Dystopie "Eve & Caleb" kennen gelernt, aber in "Blackbird" kommt das Gefühl auf, eine vollkommen neue Anna Carey kennen zu lernen. Dies macht wohl der wahrlich verrückte Erzählperspektive aus. Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich das letzt Mal ein Buch in der Du-Perspektive gelesen habe. Und Anna Carey wendet diese für den Leser sehr persönliche Perspektive perfekt an, sodass die Spannung von Kapitel zu Kapitel immer weiter steigt. Irgendwann bin ich mit der Protagonistin eins geworden, förmlich verschmolzen, ich habe mich auf dem zwischen den Zeilen, ebenfalls gehetzt umgedreht um meine Umgebung nach möglichen Verfolgern zu überprüfen. Herzrasen und Adrenalinkick pur! Ich freue mich riesig auf die, hoffentlich genauso mitreißende, Fortsetzung. Charaktere: Auch die Charaktere sind Anna Carey in "Blackbird" wahnsinnig gut gelungen. Die Protagonistin wacht auf U-Bahn-Gleisen auf, weiß weder wo sie sich befindet, wie sie dorthin gelangt ist, noch wer sie überhaupt ist. Gerade diese Tatsachen machen die Geschichte für den Leser umso spannender, weil man sich selbst vollkommen verloren fühlt und perfekt mit der Protagonistin mitleiden und mitfiebern kann. Und mitfiebern kann man mit der Protagonistin besonders gut, denn relativ schnell wird deutlich, dass sie verflogt wird und es um Leben und Tod geht. Nur versteht weder sie, noch der Leser, warum. Es bleibt allerdings aucht nicht viel Zeit fürs Nachdenken, denn ihre Verfolger gönnen ihr keine Atempause und jagen sie komme was wolle, egal ob Tag oder Nacht durch ganz Los Angeles. Dennoch macht unsere Protagonistin den Verflogern ihren Kampf keinesfalls leicht, denn sie ist intelligent, gerissen und schnell. Umso mehr Herzrasen für den Leser. Bei so manch einer Szene ist mir wirklich das Herz explodiert und beinahe stehen geblieben, oh mein Gott, die Spannung war wirklich atemberaubend. Ich brauche mehr!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gnadenlose Jagd durch Los Angeles
von Kerstin Thieme aus Zittau am 30.11.2014

Ein junges Mädchen erwacht auf den Gleisen einer U-Bahn-Station und ist kurz davor, überrollt zu werden. Sie flieht vom Schauplatz, denn obwohl sie sich an rein gar nichts erinnern kann, ist ihr eines schmerzlich bewusst: Sie wird verfolgt. In den nächsten Tagen verfestigt sich der Gedanke und wird zur... Ein junges Mädchen erwacht auf den Gleisen einer U-Bahn-Station und ist kurz davor, überrollt zu werden. Sie flieht vom Schauplatz, denn obwohl sie sich an rein gar nichts erinnern kann, ist ihr eines schmerzlich bewusst: Sie wird verfolgt. In den nächsten Tagen verfestigt sich der Gedanke und wird zur Tatsache. Jemand will sie töten. Doch warum? In Ben findet sie Unterstützung, und ein klein wenig verliebt sie sich sogar in ihn. Was jedoch tun, wenn dein einziger Rettungsanker sich ebenfalls als Enttäuschung entpuppt? Meine Meinung: Beworben wird „Blackbird“ als atemberaubender Jugend-Thriller um ein schockierendes Reality-Spiel. Gut, dies vorab zu wissen, denn sonst hätte der Leser für reichlich die Hälfte des Buches komplett im Dunkeln getappt. Das Thema ist, wenn auch nicht neu, so doch für mich interessant genug gewesen, um das Buch lesen zu wollen. Für den Roman wurde die nicht oft verwendete Perspektive der 2. Person benutzt. Ich muss gestehen, dass ich es nicht sehr mag, ständig mit „du musst, du tust, du wirst“ angesprochen zu werden. Das ist anfangs gewöhnungsbedürftig, irgendwann nervt es einfach. Wahrscheinlich soll die hier anvisierte jugendliche Leserschaft damit noch mehr ins Geschehen gezogen, ein größeres Identifikationspotential mit der Protagonistin erreicht werden. Der Stil ist also Geschmackssache. Die Story lässt sich gut lesen, keine Frage, hat kaum Längen und sogar einige gute Spannungsmomente. Letztlich wirkt aber vieles wie eine Wiederholung und erst zum Endes des Buches wird ein wenig Licht ins Dunkel gebracht, worum es überhaupt geht. Natürlich bleibt sehr viel offen, aber es soll ja auch, wie ich inzwischen erfahren habe, eine Dilogie werden. Allerdings hat man den Eindruck, dass hier arg gestreckt wurde. Dicke Seiten, großer Zeilenabstand, oftmals leere Seiten nach Kapiteln. Ich denke, man hätte die beiden Bücher gut und gern zu einem zusammenfassen können. So wäre es auch nicht zu dem Gefühl gekommen, die Geschichte nur angekratzt zu haben. Dem Verlag kann man keinen Vorwurf machen. Auch der erste Band im Original ist sehr dünn. Entweder traut man jugendlichen Lesern nicht mehr zu, richtig dicke Bücher zu lesen (bei Harry Potter hat das doch auch prima funktioniert) oder es ist halt wirklich lukrativer, zweimal abzukassieren. Denn natürlich möchte man an genau dieser Stelle keinen Haken dranmachen, sondern wissen, wie es weitergeht mit „Blackbird“ und den anderen Zielen bzw. Jägern. Von daher – anfüttern gelungen, ich werde sicher auch Band 2 lesen, gefallen muss mir die Praxis dennoch nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannende Geschichte, überraschender Schluss!
von Katalin Salgovari aus Baumgartenberg am 16.03.2015

Zur Abwechslung ein Buch mit der "Ich-Perspektive". Gewöhnungsbedürftig, sorgt aber für Spannung. Ich war recht skeptisch und hab auch im Internet recherchiert, wie es andere fanden und habe festgestellt, dass es nicht jedermanns Stil ist. Mir hat es dennoch sehr gefallen und kann es nur weiterempfehlen, eine spannende Geschichte.... Zur Abwechslung ein Buch mit der "Ich-Perspektive". Gewöhnungsbedürftig, sorgt aber für Spannung. Ich war recht skeptisch und hab auch im Internet recherchiert, wie es andere fanden und habe festgestellt, dass es nicht jedermanns Stil ist. Mir hat es dennoch sehr gefallen und kann es nur weiterempfehlen, eine spannende Geschichte. Ich hoffe auf eine Fortsetzung ! :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und mitreißend!
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 11.12.2014

Klappentext: Mit Geld kann man alles kaufen. Auch dein Leben. Ein Mädchen erwacht auf den Gleisen einer U-Bahn-Station in Los Angeles. Sie weiß nicht, wer sie ist, wo sie ist, wie sie dort hinkommt. Sie hat ein Tattoo auf der Innenseite ihres rechten Handgelenks, das einen kleinen Vogel in einem... Klappentext: Mit Geld kann man alles kaufen. Auch dein Leben. Ein Mädchen erwacht auf den Gleisen einer U-Bahn-Station in Los Angeles. Sie weiß nicht, wer sie ist, wo sie ist, wie sie dort hinkommt. Sie hat ein Tattoo auf der Innenseite ihres rechten Handgelenks, das einen kleinen Vogel in einem Viereck zeigt. Sie erinnert sich an nichts. Nur bei einer Sache ist sie sich sicher: Jemand will sie töten. Also rennt sie um ihr Leben, versucht die Wahrheit herauszufinden. Über sich und über die Leute, die sie töten wollen. Nirgendwo ist sie sicher und niemand ist, was er zu sein scheint. Auch Ben, der Einzige, dem sie glaubte, vertrauen zu können, verbirgt etwas vor ihr. Und die Wahrheit ist noch viel verstörender, als sie es jemals für möglich gehalten hat. Der erste Satz: Im Zug staut sich die Hitze der Sonne auch noch eine Stunde, nachdem er sich unter das Straßenpflaster zurückgezogen hat und sich seinen Weg durch die ausgedehnte Stadt bahnt. Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich wirklich riesig gespannt, warum? Nun ich kannte die Autorin noch nicht und dies war mein erstes Buch von ihr. Ich bin immer aufgeregt sobald ich ein Buch lese von dem ich den Autor noch nicht kenne :-) Man weiß ja nie was sich dahinter verbirgt. Man beginnt mit dem lesen und ist sofort mitten im geschehen! Der Schreibstil der Autorin ist allerdings etwas ganz besonderes. Zu beginn hatte ich einige Probleme mich in die Story hineinzufinden, doch sobald man sich an diesen ganz besonderen Stil gewöhnt hat liest man die Seiten wie im Flug. Innerhalb weniger Seiten ist man so in dem Bann des Buches gefangen. Ich persönlich konnte und wollte einfach nicht mehr mit dem lesen aufhören, musste ich aber dennoch das Buch aus der Hand legen war es für mich fast eine Qual, da ich doch unbedingt wissen wollte wie es weiter geht!!!! Die Handlung ist gleich zu beginn spannend, doch die Spannung steigt sich stetig. Durch geschickte Wendungen bringt die Autorin den Leser immer wieder ins Staunen. Man baut Vermutungen auf doch diese erweisen sich früher oder später als völlig falsch. Ich war wirklich völlig ahnungslos und absolut nichts ist in diesem Buch ist vorhersehbar. Das ist genau das was diesen Thriller für mich zu etwas ganz besonderen macht. Ich empfehle diesen Thriller daher uneingeschränkt, aber vor allen Leser die gerne mal etwas neues Lesen wollen denen wird dieser Thriller mit Sicherheit wahnsinnig gut gefallen. Falls ihr noch unschlüssig seit dann schaut euch doch die Leseprobe an *klick* sie wird euch hoffentlich die Entscheidung erleichtern :-) Das Cover: Das Cover ist ein wirklicher Hingucker. Mir gefällt es wahnsinnig gut! Fazit: Mit "Blackbird" ist der Autorin ein spannungsgeladener und besonderer Thriller gelungen der mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte. Schon jetzt freue ich mich wahnsinnig auf die Fortsetzung! Dieses Buch bekommt daher von mir die volle Punktzahl, 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannend!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.11.2014

Stell Dir vor: Du erwachst auf den Gleisen einer U-Bahn Station. Kannst dich an nichts erinnern, nur eins weißt du, jemand will die töten!!!! Mehr muss man dazu nicht sagen. Das Buch ist absolut lesenswert, voller Spannung und Action. Nicht nur für Jugendliche!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer bin ich und was passiert hier?
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 20.11.2014

Stell Dir vor, Du wachst auf und weißt nicht wer Du bist. Und schlimmer noch, Du stellst sehr schnell fest, dass Du auf Bahngleisen liegst und der Zug bereits anrollt. Genau so ergeht es einem Mädchen. Sie erwacht auf den U-Bahn-Gleisen in Los Angeles, sie hat keinen Plan wer... Stell Dir vor, Du wachst auf und weißt nicht wer Du bist. Und schlimmer noch, Du stellst sehr schnell fest, dass Du auf Bahngleisen liegst und der Zug bereits anrollt. Genau so ergeht es einem Mädchen. Sie erwacht auf den U-Bahn-Gleisen in Los Angeles, sie hat keinen Plan wer sie ist, wie sie dorthin kam und welche Bedeutung das Tattoo auf ihrem Handgelenk hat. Sie merkt nur eines sehr schnell. Jemand ist hinter ihr her, verfolgt sie und will sie töten. So beginnt eine spannende Jagd durch die Millionenmetropole bei der sie das Opfer ist und nach Antworten sucht. Nur ist die Frage... Wer ist schneller? Sie oder ihre Verfolger? Bereits der Klappentext von Blackbird“ machte mich sehr, sehr neugierig auf das Buch. Das Cover, dass durch seine Aufmachung bereits Spannung verspricht, tat sein übriges und so musste dieses Buch einfach gelesen werden. Anna Carey hat für mich eine besondere Art zu erzählen. Nicht nur, dass wir uns ohne Umwege direkt im Geschehen mit dem Mädchen befinden, nein, sie erzählt auch aus der zweiten Person. Dies war im ersten Moment allerdings etwas befremdlich für mich, offenbarte aber schnell seinen Charme. Schließlich ist es so, dass man dadurch das Gefühl bekommt, einen Dauerlauf gegen die Verfolger mitzulaufen. Ich war nicht nur eine Beobachterin, ich war dabei, zitterte immer wieder mit und ging mit ihr gemeinsame Wege. Die Idee, dass sich immer weitere Puzzleteile zeigen, die nicht unbedingt alle gut sind, macht die Geschichte dann richtig interessant. „Blackbird“ ist sicherlich als Jugendbuch einzustufen, aber doch anders also diese Mädchen-trifft-Jungen-Bücher. Es ist vielmehr so, dass die Protagonistin, die sich „Sunny“ nennt, durch vieles allein gehen muss. Denn wem kann sie trauen und hat sie eine Chance auf ein normales Leben? Dies alles erzeugt eine geradezu greifbare Spannung, die mich kaum losgelassen hat. Wie geschrieben, wir Leser bekommen keine Verschnaufpause und starten sofort durch. Und die Momente, in denen die Angst schon greifbar ist, kommen immer wieder. Ich selber sah gerade am Ende die Seiten schwinden und dachte immer „bitte, ich brauche noch 100 Seiten mehr, ich will nicht enden“, oder auch „OK, ich nehme auch „nur“ 30 Seiten“, weil ich die Geschichte einfach weiterlesen wollte. Dies macht natürlich auch klar, dass es mit „Blackbird“ allein nicht getan ist und es sich hier um den ersten Teil einer Reihe, oder Trilogie handelt (genaueres weiß ich noch nicht). Ich werde ganz sicher weiterlesen, denn wie es weitergeht muss ich unbedingt erfahren. Mein Fazit: Auf der Suche nach einem spannenden Buch, das in die Jugendbuchabteilung zu finden ist? „Blackbird“ lässt nicht los, ist durch den Schreibstil etwas besonderes und hat mich sehr gut unterhalten. Ich brauche mehr! 10 von 10 Punkten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für schreckhafte Leute kein Buch, als gute Nacht Geschichte! :)
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 21.02.2016

Am Angang war das Buch gewöhnungsbedürftig, da das Buch in der 2. Person Singular (also "du") geschrieben ist. Was das Buch aber auch sofort interessanter gemacht hat, weil man mehr oder weniger die Hauptperson selber ist. Man fühlt sich wie eine Spielfigur, die von der Autorin Anna Carey geführt... Am Angang war das Buch gewöhnungsbedürftig, da das Buch in der 2. Person Singular (also "du") geschrieben ist. Was das Buch aber auch sofort interessanter gemacht hat, weil man mehr oder weniger die Hauptperson selber ist. Man fühlt sich wie eine Spielfigur, die von der Autorin Anna Carey geführt wird. Ein junges Mädchen wacht auf einen Zug Gleisen auf. Sie weiß nicht wer sie ist, wer sie in ihrer Vergangenheit war, und was in der Zukunft aus ihr wird. Nur eines weiß sie: jemand will sie töten. Was sie noch weiß ist, dass sie mit dem Messer, welches in ihrem Rucksack war, umgehen kann. Der Rucksack lag am Gleisen bei ihr. Das einzige was ihr in den Straßen und Gassen von Los Angeles hilft: ein Messer, ein Stift, ein Notizbuch, eine Decke, 1000 Dollar und noch weitere Gegenstände. Was ihr noch auffällt, dass an ihrem rechten Handgelenk ein Tattoo von einem Vogel in einem Viereck abgebildet ist und Buchstaben mit Zahlen, vielleicht ihre Initialen? Sie weiß es nicht. Währenddessen sich immer mehr Fragen in ihrem Kopf bilden, trifft sie im Supermarkt auf Ben, der einzige dem sie vertraut. Doch ob das so schlau ist? Es könnte hinter jedem ein Mörder stecken... Mir hat das Buch persönlich sehr gut gefallen! Leider ist das Ende aufgelöst und wir müssen alle auf einen zweiten Teil warten. :( Manche Details sind nicht so gut beschrieben, daher kann man sich manche Sachen nicht so gut vorstellen. Dafür kann man aber viel mehr mit der Fantasie spielen, wie auch beim Ende, man kann es sich selber ausmalen. Für mich war es das erste Buch in der "Du" Form. Es ist eine interessante Schreibweise aber Geschmackssache. Bei wem sich der Puls nicht mindestens einmal erhöht, der fühlt schon lange keine Spannung mehr. Für schreckhafte Leute, kein Buch für den Abend! Cézanne, 13

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Jugendroman.
von kvel am 22.02.2015

Inhalt: Die Jugendliche "Sunny" kommt in einer gefährlichen Situation zu sich. Sie weiß nur, dass sie fliehen muss - und niemanden vertrauen kann. Leider kann sie sich an nichts erinnern. Sie weiß nicht, wer sie ist. An ihrem Handgelenkt ist ein kleiner Vogel in einer Raute mit einer Nummer eintätowiert. Und sie wird gejagt.... Inhalt: Die Jugendliche "Sunny" kommt in einer gefährlichen Situation zu sich. Sie weiß nur, dass sie fliehen muss - und niemanden vertrauen kann. Leider kann sie sich an nichts erinnern. Sie weiß nicht, wer sie ist. An ihrem Handgelenkt ist ein kleiner Vogel in einer Raute mit einer Nummer eintätowiert. Und sie wird gejagt. Aber sie weiß nicht von wem oder warum. Meine Meinung: Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig, da von der Protagonistin als "du" gesprochen wird. Aber er bringt auch eine gewisse Spannung mit sich, da man sich als Leser fühlt, als wäre man selber der Allwissende Erzähler, der jede Situation kennt und über alles bescheid weiß inklusive der Gedanken und Gefühle der Protagonistin. Das Thema des Romans, ich möchte hier nicht vorab verraten, was die Hintergründe der Story sind, finde ich spannend umgesetzt. Fazit: Macht Spaß zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Achtung Suchtgefahr!
von Sandra Wurhofer aus Braunau am 14.01.2015

Ein Mädchen erwacht auf den Gleisen einer U-Bahn Station und weiß nichts, weder wer sie ist, noch wie sie dorthin kommt. Nach und nach wird ihr immer klarer was vor sich geht, alles ist nur ein Spiel, eine Jagd. Und sie ist die Beute. Zusammen mit Ben versucht sie... Ein Mädchen erwacht auf den Gleisen einer U-Bahn Station und weiß nichts, weder wer sie ist, noch wie sie dorthin kommt. Nach und nach wird ihr immer klarer was vor sich geht, alles ist nur ein Spiel, eine Jagd. Und sie ist die Beute. Zusammen mit Ben versucht sie der Sache auf den Grund zu gehen, doch auch Ben verbirgt etwas vor ihr und plötzlich ist sie allein mit ihrem Jäger. Hochspannend und süchtig machend. Wenn man mit diesem Buch anfängt muss man es sofort lesen. Packender Thriller der nicht nur für Jugendliche sondern auch für junge Erwachsene geeignet ist. Zur Info: Es handelt sich um eine Trilogie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gut gestalteter Jugendthriller und Auftakt der Reihe
von Manja Teichner am 13.01.2015

Kurzbeschreibung Mit Geld kann man alles kaufen. Auch dein Leben. Ein Mädchen erwacht auf den Gleisen einer U-Bahn-Station in Los Angeles. Sie weiß nicht, wer sie ist, wo sie ist, wie sie dort hinkommt. Sie hat ein Tattoo auf der Innenseite ihres rechten Handgelenks, das einen kleinen Vogel in einem Viereck... Kurzbeschreibung Mit Geld kann man alles kaufen. Auch dein Leben. Ein Mädchen erwacht auf den Gleisen einer U-Bahn-Station in Los Angeles. Sie weiß nicht, wer sie ist, wo sie ist, wie sie dort hinkommt. Sie hat ein Tattoo auf der Innenseite ihres rechten Handgelenks, das einen kleinen Vogel in einem Viereck zeigt. Sie erinnert sich an nichts. Nur bei einer Sache ist sie sich sicher: Jemand will sie töten. Also rennt sie um ihr Leben, versucht die Wahrheit herauszufinden. Über sich und über die Leute, die sie töten wollen. Nirgendwo ist sie sicher und niemand ist, was er zu sein scheint. Auch Ben, der Einzige, dem sie glaubte, vertrauen zu können, verbirgt etwas vor ihr. Und die Wahrheit ist noch viel verstörender, als sie es jemals für möglich gehalten hat. (Quelle: cbt) Meine Meinung Ein Mädchen wacht auf den Gleisen einer U-Bahn-Station auf. Sie befindet sich in Los Angeles. Doch mehr weiß sie nicht, hat keinerlei Erinnerungen wer sie ist oder was sie dort macht. Nur ein kleines Tattoo auf ihrem rechten Handgelenk könnte eine Spur sein. Sie merkt sie wird beobachtet, jemand will sie töten. Sunny, so nennt sie sich, rennt fortan um ihr Leben. Sie kann niemanden wirklich vertrauen, zu niemand gehen, auch nicht zur Polizei. Ben, den sie durch Zufall kennenlernt mag sie und sie baut Vertrauen zu ihm auf. Doch auch er hat ein Geheimnis … Der Jugendthriller „Blackbird“ stammt von der Autorin Anna Carey. Es ist der Auftaktband einer Reihe und für mich war dies das erste Buch der Autorin. Ihre andere Reihe kenne ich leider nicht. Sunny, die Protagonistin, hat keinerlei Erinnerungen an ihr Leben. Sie versucht aber das Beste aus ihrer Situation zu machen. Sie ist mutig, stark und willensstark. Das muss sie aber auch sein in der Situation, in der sie sich befindet. Sunny muss um ihr Leben fürchten, doch sie gibt nicht auf, versucht in ihr Leben zurückzufinden. Ben war mir, trotz dass er schon geheimnisvoll wirkt, sympathisch. Er und Sunny treffen eher zufällig aufeinander. Ben ist eher der normale Junge mit so ganz alltäglichen Problemen. Am Ende, als sein Geheimnis ans Licht kommt, war ich dann aber doch schockiert. Die Organisation, gegen die Sunny und Ben kämpfen, wird erst nach und nach offenbart. Die Informationen kommen nur spärlich ans Licht, man erfährt nicht viel, es ist aber dennoch sehr interessant. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man wird direkt ins Geschehen gezogen. Es geht sehr rasant zu, man fliegt regelrecht durch die Seiten. Die Erzählperspektive in diesem Jugendthriller ist sehr ungewöhnlich. Sie ist durchweg in der 2. Person, der Leser wird quasi direkt angesprochen und mit ins Geschehen integriert. Mit dieser Perspektive hatte ich zu Beginn doch so meine Schwierigkeiten. Man gewöhnt sich aber dran und dann geht das Lesen flott voran. Die Handlung ist interessant und spannend gehalten. Man erlebt die Handlung direkt mit, ist immer am Ball und möchte eigentlich immerzu wissen wie es weitergeht. Es ist atemberaubend und fesselt undgemein. Die Spannungskurve wird konstant hoch gehalten und alles wirkt authentisch. Das Ende ist ein großer Showdown. Es ist nicht abgeschlossen, viele Fragen bleiben unbeantwortet. Man beliebt als Leser neugierig zurück, wie es wohl im zweiten Band weitergeht. Wann dieser auf Deutsch erscheint ist jedoch noch unklar. Fazit Zusammenfassend gesagt ist „Blackbird“ von Anna Carey ein doch sehr gut gestalteter Jugendthriller und Auftaktband der Reihe. Eine mutige Protagonistin, der flüssige Stil mit einer ungewöhnlichen Erzählpersepktive, die mir zu Beginn jedoch ein paar Probleme bereitet hat, sowie eine fesselnde Handlung haben mir hier spannende Lesestunden beschert und machen Lust auf mehr. Durchaus lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein krasses Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 07.01.2015

mit einem besonderen Schreibstil, in der "Du-Form". Anfangs fand ich dies etwas komisch, doch mit der Zeit gewöhnte man sich nicht nur daran, sondern fand es richtig gut. Die Geschichte selbst ist gesellschaftskritisch - alles ist käuflich. Auch dein Leben! Und die Idee dahinter ist, um es mit einem... mit einem besonderen Schreibstil, in der "Du-Form". Anfangs fand ich dies etwas komisch, doch mit der Zeit gewöhnte man sich nicht nur daran, sondern fand es richtig gut. Die Geschichte selbst ist gesellschaftskritisch - alles ist käuflich. Auch dein Leben! Und die Idee dahinter ist, um es mit einem Wort zu sagen, krass. Die Spannung trägt den Leser in nullkommanichts durch das Buch. Ein wirklich guter Jugend-Thriller!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leider nicht überzeugend
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 26.06.2016

Am Anfang wird man mitten ins Geschehen geworfen und es passiert viel und verspricht spannend zu sein. Zwischendurch gab es dann leider einige Längen und konnte mich einfach nicht richtig packen, trotzdem wollte ich wissen, wie es weitergeht und dem Ganzen eine Chance geben… Alles wirkt irgendwie flach, unpersönlich und... Am Anfang wird man mitten ins Geschehen geworfen und es passiert viel und verspricht spannend zu sein. Zwischendurch gab es dann leider einige Längen und konnte mich einfach nicht richtig packen, trotzdem wollte ich wissen, wie es weitergeht und dem Ganzen eine Chance geben… Alles wirkt irgendwie flach, unpersönlich und unausgereift. Man erfährt so gut wie nichts über die Charaktere, auch nicht über die Hauptperson. Aber im Fall der Hauptperson macht das für den Rest der Story sogar noch Sinn. Dadurch konnte aber auch keine der Personen Sympathien für sich in mir wecken. Der Schreibstil ist auch irgendwie komisch, ich kann es gar nicht genauer beschreiben, vielleicht liegt es an der Perspektive, denn die Geschichte wird in der 2. Person erzählt, was ja schon eher ungewöhnlich ist und mir das Lesen erschwerte. Zwischendurch gibt es auch mal Abschnitte, die in der dritten Person geschrieben sind. Hier erfährt man, was gerade an einem anderen Schauplatz bzw. bei einer anderen Person geschieht. Das Buch wird auf dem Buchrücken für Fans von „Die Bestimmung“ beworben aber das ist wirklich weit hergeholt. Es geht eher in die Richtung Jugendtriller und ohne jegliche Fantasy-Aspekte. Ich finde es auch ziemlich schade, dass die Geschichte so in die Länge gezogen wurde um, so weit ich weiß, eine Trilogie daraus machen zu können, denn das Buch hat sowieso nur knapp 350 Seiten und die Schrift ist wirklich sehr groß. Im letzten Drittel wurde die Story doch noch richtig spannend und konnte mich unerwartet noch packen. Trotzdem finde ich den Vergleich mit „Die Bestimmung“ nach wie vor sehr unpassend und nicht gerechtfertigt und das Ende konnte mich auch nicht davon überzeugen die Fortsetzungen noch zu lesen, daher kann ich leider nur zwei Sterne vergeben. vorzeig-bar.blogspot.de

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden aus Muenster am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannend und packend, in der "du"-Perspektive geschrieben, wird man in die Geschichte hineingezogen und so ganz lässt sie Dich nicht los. Einige Längen und unbefriedigendes Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Blackbird

Blackbird

von Anna Carey

(13)
Buch
16,99
+
=
Nachtschattenmädchen

Nachtschattenmädchen

von Kerstin Cantz

Buch
12,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen