Thalia.de

Blaubeertage

(8)
Reiche Typen brechen dir das Herz. Das ist eine der Weisheiten, die ihre Mutter Caymen eingetrichtert hat. Und deshalb kann ihr Xander auch eigentlich ganz egal sein. Obwohl er über Caymens schrägen Humor lacht. Und obwohl er sie versteht wie kein anderer. Aber er stellt Caymens Leben so sehr auf den Kopf, dass sie sich sofort freiwillig von ihm das Herz brechen lassen würde.
Portrait
Kasie West lebt mit ihrer Familie in Kalifornien, wo sie die meiste Zeit des Sommers damit verbringt, der dortigen Hitze auf Wasserskis zu entkommen. Wenn sie nicht gerade auf dem Wasser läuft, arbeitet Kasie West leidenschaftlich gerne als Schriftstellerin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 280
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum Januar 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-06985-2
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 215/136/35 mm
Gewicht 429
Verkaufsrang 86.517
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44336859
    Liebe ist die schönste Naturkatastrophe der Welt
    von Kasie West
    (2)
    Buch
    12,99
  • 41323288
    Blaubeertage
    von Kasie West
    (3)
    Buch
    6,66
  • 41080177
    Die Nacht der gestohlenen Küsse
    von Kasie West
    (6)
    Buch
    12,99
  • 33790558
    Kann das auch für immer sein?
    von Simone Elkeles
    (5)
    Buch
    8,99
  • 34717505
    Silber - Das erste Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (87)
    Buch
    18,99
  • 35146775
    Strawberry Summer / Summer Bd.1
    von Joanna Philbin
    (1)
    Buch
    8,99
  • 45306110
    Sonst brichst du dir das Herz
    von Susanne Mischke
    Buch
    12,99
  • 39145639
    Wie viel Leben passt in eine Tüte?
    von Donna Freitas
    (3)
    Buch
    8,95
  • 44068473
    Nur ein Tag
    von Gayle Forman
    (91)
    Buch
    14,99
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (72)
    Buch
    18,99
  • 33718491
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (30)
    Buch
    12,99
  • 14307713
    Harry Potter 3 und der Gefangene von Askaban
    von Joanne K. Rowling
    (14)
    Buch
    10,99
  • 18744283
    Harry Potter und der Halbblutprinz / Harry Potter Bd.6
    von Joanne K. Rowling
    (11)
    Buch
    11,99
  • 15574848
    Löcher
    von Louis Sachar
    (14)
    Buch
    8,95
  • 15543777
    Harry Potter 05 und der Orden des Phönix
    von Joanne K. Rowling
    (13)
    Buch
    14,99
  • 45189681
    Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen
    von Rick Riordan
    Buch
    18,99
  • 31997728
    Dies ist kein Adventskalender
    von Nikki Busch
    Buch
    7,99
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (72)
    Buch
    7,95
  • 45306132
    Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün. Liebe geht durch alle Zeiten 1-3
    von Kerstin Gier
    (1)
    Buch
    39,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Etwas leichtes für heiße Tage“

Noelle Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Blaubeertage ist ein toller Jugendroman ab 14, der trotz flüssiger und leichter Schreibweise auch Themen wie Vorurteile und die Kluft zwischen arm und reich anspricht.

Ein guter Tipp für den Urlaub oder ein gemütliches Wochenende.
Blaubeertage ist ein toller Jugendroman ab 14, der trotz flüssiger und leichter Schreibweise auch Themen wie Vorurteile und die Kluft zwischen arm und reich anspricht.

Ein guter Tipp für den Urlaub oder ein gemütliches Wochenende.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine süße Liebesgeschichte inklusive Dreiecksbeziehung mit Witz. Eine süße Liebesgeschichte inklusive Dreiecksbeziehung mit Witz.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39145595
    Hope Forever
    von Colleen Hoover
    (22)
    Buch
    9,95
  • 41008472
    Famous in Love Bd. 1
    von Rebecca Serle
    (3)
    Buch
    11,99
  • 33790558
    Kann das auch für immer sein?
    von Simone Elkeles
    (5)
    Buch
    8,99
  • 35146775
    Strawberry Summer / Summer Bd.1
    von Joanna Philbin
    (1)
    Buch
    8,99
  • 39188572
    Rendezvous in Paris
    von Stephanie Perkins
    (1)
    Buch
    8,99
  • 45622547
    Teamwechsel
    von Anna Katmore
    (1)
    Buch
    12,90
  • 38957791
    Ein Rockstar kommt selten allein (Die Rockstar-Reihe 3)
    von Teresa Sporrer
    (4)
    eBook
    3,99
  • 39664846
    ROCKSTARS. Alle drei Bände in einer E-Box! (Die Rockstar-Reihe )
    von Teresa Sporrer
    (1)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
4
0
0
0

Blaubeertage
von einer Kundin/einem Kunden am 05.02.2014

Caymen hält nichts von reichen Typen, sie brechen einem das Herz. Umso schlimmer ist es, als eines Tages Xander, ein reicher Hotelerbe in dem Puppenladen ihrer Mutter steht. Caymen versucht wirklich alles um nicht seinen Charme zu verfallen, doch mit jedem Treffen misslingt ihr der Versuch. Gleichzeit zu ihrem... Caymen hält nichts von reichen Typen, sie brechen einem das Herz. Umso schlimmer ist es, als eines Tages Xander, ein reicher Hotelerbe in dem Puppenladen ihrer Mutter steht. Caymen versucht wirklich alles um nicht seinen Charme zu verfallen, doch mit jedem Treffen misslingt ihr der Versuch. Gleichzeit zu ihrem Liebeschaos verhält sich ihre Mutter immer seltsamer und ihre beste Freundin will sie mit einem Jungen namens Mason verkuppeln. Ein wunderschöner Jugendroman der einem Dank Caymens köstlichen Sarkasmus, des Öfteren zum Schmunzeln bringt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Humorvoller Sommerroman!
von einer Kundin/einem Kunden aus Pirmasens am 11.05.2014

Caymen und Xander leben in völlig verschiedenen Welten. Während Caymen im Puppenladen ihrer Mutter aushilft und die beiden stets kurz vor der Pleite stehen, stammt Xander aus einer reichen Familie. Doch nach kleinen Startschwierigkeiten finden ausgerechnet diese beiden Jugendlichen einen Draht zueinander. Jedoch gibt es da ein Problem: Die... Caymen und Xander leben in völlig verschiedenen Welten. Während Caymen im Puppenladen ihrer Mutter aushilft und die beiden stets kurz vor der Pleite stehen, stammt Xander aus einer reichen Familie. Doch nach kleinen Startschwierigkeiten finden ausgerechnet diese beiden Jugendlichen einen Draht zueinander. Jedoch gibt es da ein Problem: Die Mutter der 17 jährigen hegt eine tiefe Abneigung gegen die Reichen. Können die beiden wirklich zusammen kommen, wenn Ihnen so viele Steine in den Weg gelegt werden? Caymen ist eine tolle Charakterin, die besonders aufgrund ihres trocknen Humors besticht. Xander, den man erst für einen Schnösel hält, besitzt mehr Tiefgang als erwartet. Zusammen sind die Beiden einfach unschlagbar. Die frechen Wortwechsel und die spannende Handlung haben mich sehr begeistert. Kasie West schlägt in ihrem Jugendroman nicht nur leichte und lustige Töne an, sondern überzeugt auch mit viel Dramatik. Caymens innere Gewissenskonflikte werden durch die Ich-Perspektive sehr gut dargestellt. Auch die Mutter-Tochter-Problematik finde ich gut umgesetzt. "Blaubeertage" ist ein Jugendroman, der leicht und lustig ist, aber auch ernste Themen ansprecht. Insgesamt ist es das perfekte Buch für den Sommer. Einfach Klasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hi, I’m stranger one and this is stranger two. Are you uncomfortable yet?
von Glimmer am 02.03.2014

PLOT Money can't buy a good first impression. Seventeen-year-old Caymen Meyers learned early that the rich are not to be trusted. And after years of studying them from behind the cash register of her mom's porcelain-doll shop, she has seen nothing to prove otherwise. Enter Xander Spence: he's tall, handsome, and... PLOT Money can't buy a good first impression. Seventeen-year-old Caymen Meyers learned early that the rich are not to be trusted. And after years of studying them from behind the cash register of her mom's porcelain-doll shop, she has seen nothing to prove otherwise. Enter Xander Spence: he's tall, handsome, and oozing rich. Despite his charm and the fact that he's one of the first people who actually gets her, Caymen's smart enough to know his interest won't last. But just when Xander's attention and loyalty are about to convince Caymen that being rich isn't a character flaw, she finds out that money is a much bigger part of their relationship than she'd ever realized. With so many obstacles standing in their way, can she close the distance between them? REVIEW So first of all, I hate the cover, it practically screams I´m a hollow book without any surprising plot elements. The truth is a different one! The book reminded me of "Pride and Prejudice" not because of the plot but because of the people. Caymen is a really strong character without her even realizing it, she is so funny but keeps absolutely everything to herself. All is packed within her, it was kind of frustrating and fascinating how she deals with everything completely without relying on someone else. She reminded me of myself, which was nice for a change! Although sometimes you want to shake her and tell her to just ASK, how difficult can that be, but I totally get when she says: she refuses to ask a question she doesn´t wants the answer to. AWESOME Book, I really am looking forward to get "Pivot Point" and the Sequel "Split Second" and the author already announced a new book " On the Fence" which sound so great, I already pre-ordered it. Quote Caymen: “Is that your subtle way of saying you missed me last week?" "I've missed my hot chocolate. I just think of you as the guy who brings it to me. Sometimes I forget your name and call you hot chocolate guy.”

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
intelligenter Sarkasmus eingebettet in eine wundervolle Liebesgeschichte
von mithrandir am 07.02.2014

Die siebzehnjährige Caymen hat schon früh gelernt, dass sie reichen Menschen nicht vertrauen kann. Bislang konnte sie nichts von dieser Erkenntnis abbringen, die ihre Mutter damals auf die harte Tour lernen musste, als Caymens Vater sie verließ und sie ihre Tochter ganz alleine durchbringen musste. Und dann betritt Xander den... Die siebzehnjährige Caymen hat schon früh gelernt, dass sie reichen Menschen nicht vertrauen kann. Bislang konnte sie nichts von dieser Erkenntnis abbringen, die ihre Mutter damals auf die harte Tour lernen musste, als Caymens Vater sie verließ und sie ihre Tochter ganz alleine durchbringen musste. Und dann betritt Xander den Laden ihrer Mutter, in dem sie oft aushilft, und schnell wird ihr klar, dass hinter seiner anfänglich erscheinenden Arroganz soviel mehr steckt. Sein Charme und sein Lachen verzaubern sie und Caymen versucht vergeblich, dem nicht zu erliegen. Doch wie kein anderer scheint er sie zu verstehen und tief in sie hineinblicken zu können, so dass selbst Caymens berüchtigter Sarkasmus ihn nicht vor ihr zurückschrecken lässt. Kann sie sich auf ihn einlassen oder werden sich die Befürchtungen ihrer Mutter bewahrheiten? Meine Meinung: Bei "Blaubeertage" hat mich definitiv das schöne Cover angelockt. Bis zu diesem Zeitpunkt war mir die Autorin gänzlich unbekannt, doch ich schwöre, das wird sich in Zukunft definitv ändern. Kasie Wests Protagonistin Caymen ist herrlich schlagfertig, intelligent und hat einen wundervoll sarkastischen Humor. Nichtsahnend habe ich dieses Buch aufgeschlagen und konnte mir bereits auf den ersten Seiten ein Lachen nicht verkneifen. Und bei diesem einem sollte es bei weitem nicht bleiben. Trotz des grandiosen Humors von Caymen fehlt es ihr jedoch nicht an der nötigen Tiefe. Dieses Mädchen ist einfach wunderbar und, da die Handlung aus ihrer Sicht erzählt wird, lässt sie den Leser an ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben. Gemeinsam mit ihr bin ich der Faszination von Xander erlegen, der auf der einen Seite das Klischee der Reichen bedient, in dem aber andererseits soviel mehr steckt. Seine Herzlichkeit, seine Wärme und sein Einfühlungsvermögen machen es einem wirklich schwer zu widerstehen, doch genau wie Caymen war ich mir nie hundertprozentig sicher, ob Xander nicht einfach zu gut um wahr zu sein ist. Die soziale Ungleichheit ist eins der zentralen Themen in diesem Roman. Während Caymen ihre Klamotten bei der Heilsarmee kauft, gibt Xander gedankenlos für ein Outfit mehr Geld aus, als alle Sachen in Caymens Kleiderschrank zusammen gekostet haben. Gleichzeitig ist dies natürlich auch der Grund, weshalb Caymen einer möglichen Beziehung misstrauisch gegenübersteht, da sie vermutet, dass Xander sie nur für einen Zeitvertreib oder als Mittel zum Zweck im ständigen Disput mit seinem Vater ansieht. Fazit: Dieses Buch hat mich einfach glücklich gemacht. Ich habe gelacht und geweint, ich war berührt und verzaubert. In die gut aufgestellten Charaktere habe ich mich rückhaltlos verliebt und ich wünschte, ich wäre nie am Ende der Geschichte angelangt. Ich vermisse Caymen und Xander schon jetzt und ganz besonders auch den intelligenten Sarkasmus dieses Buches. Mit ihrem wundervollen Roman hat sich Kasie West ganz schnell auf einen der vordersten Plätze meiner Lieblingsautoren katapultiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nette Geschichte für Zwischendurch!
von Caro Bücherträume am 26.03.2014

Erster Satz: "Mein Blick brennt ein Loch in das Papier." Meine Rezension: Wenn das eigene Leben aus der Bahn gerät... Caymen lebt mit ihrer Mutter in einer kleinen Küstenstadt in den USA, sie führen ein ganz simples Leben am Existenzminimum. Caymens Leben besteht aus dem Besuch der Highschool und der Arbeit im Porzellanpuppenladen... Erster Satz: "Mein Blick brennt ein Loch in das Papier." Meine Rezension: Wenn das eigene Leben aus der Bahn gerät... Caymen lebt mit ihrer Mutter in einer kleinen Küstenstadt in den USA, sie führen ein ganz simples Leben am Existenzminimum. Caymens Leben besteht aus dem Besuch der Highschool und der Arbeit im Porzellanpuppenladen ihrer Mutter. Mit ihrer Mutter führt sie eine schon fast freundschaftliche Beziehung, jedoch kann sie nicht ganz nachvollziehen, warum ihre Mutter eine so große Abneigung gegenüber der gehobenen Schicht, den "Reichen", der Stadtbewohner hegt. Als eines Tages plötzlich der hübsche Xander im Laden steht und scheinbar Caymens Sarkasmus versteht, fühlt sie sich wie beflügelt. Als er sich dann auch noch nett, also komplett anders als ihre Mutter ihr immer weiß machen wollte, verhält, ist Caymen glücklich. Gleichzeitig wird ihr aber auch klar, dass sie die entstehende Freundschaft zu Xander vor ihrer Mutter verbergen muss, da diese das nicht verstehen würde. So beginnt ein gegenseitiges Versteckspiel... Caymen ist eine tolle Protagonisten, sie ist ehrlich, denn durch ihren Sarkasmus bringt sie genau das zur Sprache, was sie denkt. Natürlich besteht die Gefahr, dass sie öfters von ihren Mitmenschen nicht verstanden wird, aber ich liebe diese direkte Art. Was Caymen auch von den typischen Protagonistinnen unterscheidet, ist, dass sie Xander gegenüber die gesamte Zeit skeptisch bleibt und sich nicht direkt an seinen Hals schmeißt. Sie betrachtet das Geschehen eher aus der Ferne und zieht ihre eigenen Schlüsse. Auch das sich ändernde Verhältnis zu ihrer Mutter und ihr Verhalten zu ihr lässt sich nachvollziehen. So kann man im Großen und Ganzen Caymen als Protagonistin akzeptieren. Xander tritt als der typische "reiche Schnösel" auf, er spielt mit seiner vermeintlich dominierenden Rolle. So lernt Caymen und wir Leser ihn kennen, verständlich, wenn man dann nicht sofort angetan ist? Aber wie es nun mal in Jugendbüchern ist, entpuppt sich der reiche Angeber als treue Seele und vernachlässigter Sohn eines erfolgreichen Vaters. Das schadet der Geschichte keinesfalls, denn man lernt Xander einfach lieben. Er behandelt Caymen fair, was auch daran liegen könnte, dass er mehr von ihr weiß, als sie von sich. Die Handlung an sich ist relativ kurzlebig, aber spiegelt dennoch alltägliches Geschehen von Teenagern wider. Von familiären und finanziellen Problemen bis hin zur ersten Jugendliebe. Caymen und Xander geben Einblicke in ihre Leben und man darf für eine gewisse Zeit teilhaben. Geschrieben ist das Buch aus der 1. Person in der Gegenwart aus Caymens Sicht, so kann man sich gut in sie hineinversetzen. Der Schreibstil ist locker und total einfach, sodass die Seiten schnell dahinfliegen. Man kann problemlos eine Pause beim Lesen einlegen, da die Geschichte nicht allzu kompliziert zu verstehen ist. Fazit: "Blaubeertage" ist ein angenehmes Buch, welches einem für kurze Zeit ermöglicht, aus dem eigenen Alltag abzutauchen. Auch wenn es nicht gerade eine überragende Geschichte bereithält, macht es Spaß, dieses Buch zu lesen! gute 3,5 von 5 Punkte

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein typisches Wohlfühl-Buch. Bitte mehr davon!
von Kate am 28.02.2014

Wenn Sarkasmus ein Leistungssport wäre, wäre Caymen Meyers die unangefochtene Meisterin. Schon früh wurde ihr von ihrer Mutter eingetrichtert, auf welcher Seite des Lebens sie steht und dass sie vor den Bösen – den Reichen – fernbleiben soll. Doch jemanden kann Caymen unmöglich fernbleiben – Xander. Xander, der auf... Wenn Sarkasmus ein Leistungssport wäre, wäre Caymen Meyers die unangefochtene Meisterin. Schon früh wurde ihr von ihrer Mutter eingetrichtert, auf welcher Seite des Lebens sie steht und dass sie vor den Bösen – den Reichen – fernbleiben soll. Doch jemanden kann Caymen unmöglich fernbleiben – Xander. Xander, der auf der einen Seite ein wandelndes Klischee eines Reichen ist und auf der anderen Seite ihr Herz zum Rasen bringt. Können Beide über die Unterschiede hinweg sehen? Oder sind dies unüberbrückbare Differenzen? „Blaubeertage“ von Kasie West ist ein typisches Wohlfühl-Buch, welches mir einige unterhaltsame und äußerst lustige Lesestunden beschert hat. Kasie West besticht in „Blaubeertage“ durch einen unvergleichlich humorvollen Schreibstil, der mich so manches Mal hat herzhaft lachen lassen. Mit viel Witz und Sarkasmus, sodass die Geschichte einen ganz besonderen Charme ausstrahlt. Es ist ein typisches Wohlfühl-Buch, welches innerhalb von wenigen Stunden inhaliert von mir wurde. Caymen und Xander sind einfach nur ein herrliches Paar. Es war ein lebhaftes Vergnügen, die beiden auf ihren Weg zueinander zu begleiten. Ohne Hast und Eile entwickelt sich die Freundschaft und die Liebe der Beiden. In meinen Augen ist es Frau West wunderbar gelungen, die Annäherung der Beiden zu gestalten. Es war glaubwürdig, nachvollziehbar und herzerweichend süß. Da „Blaubeertage“ ein Einzelband ist, ist das Ende des Buches auch dementsprechend. Auch wenn es ein relativ offenes Ende hat, sind doch alle Fragen beantwortet. Für mich war es ein gut gewähltes Ende. Vielleicht besteht sogar die Möglichkeit, dass es ein Wiedersehen mit Cayman und Xander geben wird. Ich hätte ruhig noch ein paar hundert Seiten mehr lesen können. Den Humor von Caymen werde ich definitiv vermissen. Ich freue mich nun, auf die weiteren Bücher der Autorin! Fazit „Blaubeertage“ von Kasie West in ein typisches Wohlfühl-Buch, welches ich mit großer Freude und viel Spaß gelesen habe. Ein unvergleichbar humorvoller Schreibstil, der mich so manches Mal herzhaft lachen lassen hat. Unbedingt empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
die perfekte Wohlfühl-Lektüre für zwischendurch
von Favola am 20.02.2014

Im kleinen Küstenort, in dem "Blaubeertage" spielt, gibt es zwei Sorten Menschen: die Reichen und die Leute, die den Reichen irgendwelches Zeug verkaufen. Caymen und ihre Mutter gehören zur zweiten Gruppe. Neben der Schule verbringt die 17-jährige ihre gesamte Freizeit im Puppenladen ihrer Mutter und hilft ihr, wo sie... Im kleinen Küstenort, in dem "Blaubeertage" spielt, gibt es zwei Sorten Menschen: die Reichen und die Leute, die den Reichen irgendwelches Zeug verkaufen. Caymen und ihre Mutter gehören zur zweiten Gruppe. Neben der Schule verbringt die 17-jährige ihre gesamte Freizeit im Puppenladen ihrer Mutter und hilft ihr, wo sie nur kann. Die beiden wohnen in einer winzigen Wohnung direkt über dem Laden und kommen gerade so über die Runden. Eines Tages kommt ein Typ in den Puppenladen und möchte eine Porzellanpuppe für seine Grossmutter kaufen. Caymen bemerkt sehr schnell, dass er genau in ihr Schema der Reichen passt: Er ist selbstbewusst, arrogant und strotzt nur so vor Geld. Die Story erleben wir durch die Augen der 17-jährigen Caymen. Sie ist einem sofort sympathisch, denn sie ist eine intelligente, schlagfertige Protagonistin und ihr Humor strotzt nur so vor Sarkasmus, so dass man beim Lesen oft ein Grinsen oder Schmunzeln auf dem Gesicht hat. Ist ihr Zynismus ein Schutz? Oder ist Humor vielleicht sogar vererbbar? Xander ist in vielen Bereichen der typische Reiche und bedient uns mit reichlich Klischees. So trägt er zum Beispiel Handschuhe zum Auto fahren. Doch hinter der glänzenden Fassade steckt mehr. Er kann sehr gut zuhören, sich einfühlen und springt auch über seinen Schatten. Doch Cayman darf sich ihre aufkommenden Gefühle für ihn nicht eingestehen, denn sie weiss von ihrer Mutter, dass es Reiche nie ernst mit Leuten aus dem gemeinen Fussvolk meinen. So ist sie für ihn bestimmt nur ein abwechslungsreicher Zeitvertreib oder dient gar als Spielball zwischen Xander und seinem Vater. Die Grundidee dieses Buches ist natürlich altbekannt: Armes Mädchen trifft reichen Jungen und sie verlieben sich. Doch neben dieser Aschenputtel-Grundlage, punktet Kasie West mit einem herrlich lockeren Schreibstil und einem überaus sarkastischen Humor, so dass man beim Lesen immer wieder den Mund zu einem Schmunzeln verziehen muss. Aber auch die schöne, leichte Liebesgeschichte weiss zu überzeugen. Zudem lebt die Geschichte von den Gegensätzen arm - reich. So kleidet sich Cayman nur im Second Hand Shop ein, während von Xander wohl ein Outfit allein so viel kostet wie der Inhalt ihres gesamten Schrankes. "Blaubeertage" war für mich die perfekte Sonntagslektüre und lässt sich wegschmökern wie nichts. Ich werde mich bestimmt nach weiteren Romanen von Kasie West umsehen. Fazit: "Blaubeertage" ist die perfekte Wohlfühl-Lektüre für zwischendurch. Kasie West überzeugt mit ihrem lockeren Schreibstil, einem herrlichen Humor und einer wunderschönen Liebesgeschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die sechzehnjährige Caymen lebt mit ihrer Mutter in einem kleinen Ort in dem es mehr arme Menschen als Reiche gibt und in der die Kluft zwischen arm und reich sehr extrem zu spüren ist. Gemeinsam mit ihrer Mutter betreibt Caymen neben der Schule einen Puppenladen, der mehr schlecht als... Die sechzehnjährige Caymen lebt mit ihrer Mutter in einem kleinen Ort in dem es mehr arme Menschen als Reiche gibt und in der die Kluft zwischen arm und reich sehr extrem zu spüren ist. Gemeinsam mit ihrer Mutter betreibt Caymen neben der Schule einen Puppenladen, der mehr schlecht als recht läuft und die beiden nach und nach an ihre Grenzen treibt, denn der Laden ist der ganze Stolz ihrer Mutter. Trotzdem beharrt diese darauf, dass sie nach der Schule studieren gehen soll, doch für Caymen ist klar, dass sie im Anschluss noch nicht weg kann, sondern ihrer Mutter erst einmal kräftiger unter die Arme greifen wird. Schließlich hat diese als Alleinerziehende und ohne jegliche familiäre Unterstützung schon so genug mit Caymen zu tun gehabt und aufgeopfert. Als eines Tages der attraktive, wie stinkreiche Xander im Laden auftaucht, ändert sich Caymens Leben schlagartig. Obwohl ihre Mutter ihr immer gesagt hat, dass sie sich von den Reichen fern halten soll, verstehen sich das sarkastische Mädchen und Mr. Rich - wie sie ihn nennt - auf Anhieb. Während die beiden sich nach und nach kennen lernen, erhalten sie beide einen Einblick in das Leben des anderen. Besonders, als sie beide Berufsinformationstage für den jeweils anderen gestalten. Caymen erlebt, was es heißt berühmt und reich zu sein. Sie darf bei einem Fotoshooting in das Leben der High Society schnuppern und Xander bringt sie im Gegenzug zum Friedhof, wo sie Gräber ausheben. Alles ist locker und unbefangen, bis Caymen merkt, dass sie sich in Xander verliebt. Doch passt sie zu ihm und seiner Welt? Und was ist plötzlich mit ihrer Mutter und dem Laden los? Und warum durfte sie nie ihren Vater und ihre Großeltern kennen lernen? Die Geschichte von Caymen und Xander ist eine lockere und leichte Liebesgeschichte zwischen zwei Teenagern aus verschiedenen sozialen Schichten. Was im Klapptext nach einer typischen Klischeegeschichte zwischen Arm und Reich aussieht, entpuppt sich zu einem emotionsgeladenen Roman, in dem junge Menschen erwachsen werden. Die heile Welt, die Caymen um sich herum empfindet beginnt immer mehr zu wackeln und auch der reiche Xander hat trotz seines süßen Lebens mehr Verpflichtungen, als ein Teenie haben sollte. Gemeinsam beschließen sie das Beste aus ihrem Leben zu machen, doch was ist das Beste, wenn man nicht einmal weiß, was man mit seiner Zukunft anfangen soll? Caymen soll studieren, traut sich aber nicht, weil sie weiß, dass ihre Mutter finanziell nicht so gut da steht und mit dem Laden sowieso alle Hände voll zu tun hat. Xander soll einmal die Hotelkette seiner Familie übernehmen, doch er will sich diesem Zwang nicht beugen, weiß aber auch nicht, was er besseres finden kann, um seinen Vater davon zu überzeugen, dass man auch damit gut Karriere machen kann. Während ihrer gemeinsamen Berufsinformationstage schnuppern die beiden in das Leben des anderen. So geht Caymen mit Xander auf den Friedhof Gräber ausheben, bei der Heilsarmee Klamotten kaufen und Xander geht mit ihr zu einem Fotoshooting, bei dem sie fotografieren darf und lässt sie an einer Uni bei einem Freund als Assistentin in der naturwissenschaftlichen Abteilung mitarbeiten. Das Ganze wird immer wieder durch den Sarkasmus von Caymen begleitet und lässt den Leser immer wieder begeistert auflachen. Die beiden kommen sich im Laufe der Zeit immer näher, doch wer hier eine Liebesgeschichte a la "knisternde Emotionen, wild rumknutschen, zack in die Kiste und ganz großes Drama" erwartet, der wird hier wohl enttäuscht werden. Der Fokus des Buches liegt auf einer zarten Liebe. Es geht darum einem anderen Menschen zu vertrauen und über sich hinaus zu wachsen. Es geht um Geheimnisse, Lügen und Wahrheiten. Es geht darum verzeihen zu können und zu streiten. Es geht um Freundschaften, Sehnsüchte und natürlich Liebe. Aber es geht auch um Verständnis und den Willen etwas in seinem Leben zu verändern. Die Geschichte ist so vielschichtig, dass man eigentlich gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd. Ab der ersten Seite fliegen die Wörter nur so dahin. Die Beschreibungen sind bildgewaltig und der triefende Sarkasmus von Caymen einfach zum nieder knieen. Während des Lesens bleiben keine Fragen offen und man ist richtig traurig, wenn das Buch beendet ist. Man möchte Caymen, Xander und deren Freunde einfach nicht gehen lassen. Caymen ist ein richtig sympathisches Mädchen. Durch ihre offene, sarkastische und ehrliche Art eckt sie zwar oft an, aber sie macht ihren Weg und verstellt sich nicht. Sie bleibt sich selbst immer treu und das ist wichtig, besonders, wenn man noch so jung ist. Caymen ist sich bewusst, dass sie arm ist, aber für sie ist das vollkommen okay und sie grämt sich deswegen nicht, auch, wenn ihr Leben dadurch nicht immer einfach ist. Sie weiß ganz genau, was sie vom Leben will und in welcher Weise sich alles realisieren lassen würde. Auch wenn sie den Puppenladen ihrer Mutter nicht mag und sich schönere Möglichkeiten wünscht, reißt sie sich zusammen, da sie weiß, wie sehr ihre Mutter den Laden liebt und dass er die einzige Möglichkeit ist, um über die Runden zu kommen. Erst mit Xander lässt Caymen ihren Zukunftsplan ein bisschen wackeln. Das Buch möchte ich allen jungen und erwachsenen Lesern empfehlen, die eine lockere Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Menschen lesen möchten. Wer hier ganz großes Drama oder jegweilige Bettgeschichten sucht, der ist hier Fehl am Platz. Das Buch bietet zwar Emotionen, doch diese sind breit gefächert. Es geht um die Liebe zu Eltern, über den Drang Wahrheiten heraus zu finden, es geht um Freundschaften und Vorurteile, es geht um Ziele und vor allem geht es um jede Menge gepfefferten Sarkasmus! Idee: 5/5 Logik: 5/5 Details: 5/5 Emotionen: 5/5 Sarkasmus: 10/5 :-) Gesamt: 5/5

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich habe es geliebt
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyregg am 13.03.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ich habe fast alles an dieser Geschichte geliebt, aber vor allem die Ähnlichkeit zu den "Gilmore Girls" und den trockenen Humor von Caymen. Wenn ich doch auch nur so schreiben könnte! "Blaubeertage" wird auf alle Fälle eines jener Bücher werden, die mir als Inspiration beim Schreiben dienen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein neues Lieblingsbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Gmunden am 12.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich liebe dieses Buch!!!! Der Schreibstil von Kasie West ist einmalig und fesselnd. Ich habe die Geschichte von Caymen verschlungen. Normalerweise lese ich keine Bücher mit über 400 seiten, aber Blaubeertage ist eines der romantischten, spannendsten und lustigsten Bücher das ich je gelesen haben. Ich empfehle dieses Buch vor... Ich liebe dieses Buch!!!! Der Schreibstil von Kasie West ist einmalig und fesselnd. Ich habe die Geschichte von Caymen verschlungen. Normalerweise lese ich keine Bücher mit über 400 seiten, aber Blaubeertage ist eines der romantischten, spannendsten und lustigsten Bücher das ich je gelesen haben. Ich empfehle dieses Buch vor allem Mädchen im alter von 12-15.?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Blaubeertage

Blaubeertage

von Kasie West

(8)
Buch
12,99
+
=
Mein perfekter Liebes-Notfallplan

Mein perfekter Liebes-Notfallplan

von Paula Stokes

Buch
12,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen