Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Blauer Montag

Thriller - Ein Fall für Frieda Klein, Bd.1

(9)
Entdecken Sie die dunkle Seite Londons


Als der 5-jährige Matthew verschwindet, geht ein Aufschrei durch London. In den Zeitungen erscheint sein Bild – und die Psychotherapeutin Frieda Klein kann es nicht fassen: Matthew gleicht bis ins Detail dem Wunschkind eines verzweifelten kinderlosen Patienten von ihr. Ist dieser Mann ein brutaler Psychopath? Warum hat sie das als Therapeutin nicht schon vorher bemerkt? Zusammen mit Inspector Karlsson stößt Frieda auf Parallelen zum Verschwinden eines Mädchens vor mehr als zwanzig Jahren. Mit höchst eigenwilligen Mitteln kommt Frieda dem Entführer sehr nahe. Doch dann beginnt eine Jagd gegen die Zeit …


»Blauer Montag« ist ein packender Psychothriller – und der grandiose Auftakt einer neuen Serie mit der unkonventionellen und sympathischen Therapeutin Frieda Klein.


Rezension
„Am Ende gelingt es Nicci French erneut, einen so unerwarteten Haken zu schlagen, dass dem Leser der Atem stockt. Das ist meisterlich.“
Portrait
Hinter dem Namen Nicci French verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Seit langem sorgen sie mit ihren höchst erfolgreichen Psychothrillern international für Furore. Sie leben Süden Englands.
Zitat
"Endlich: Ein guter psychologischer Kriminalroman - kenntnisreich, sachlich kompetent und angemessen auf dem schwierigen Gebiet extremer seelischer Verwerfungen. Intelligenter Plot, psychologisch plausibel."
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 448, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2012
Serie Frieda Klein 1
Sprache Deutsch
EAN 9783641093631
Verlag C. Bertelsmann Verlag
Originaltitel Blue Monday
Verkaufsrang 379
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42741871
    Mörderischer Freitag
    von Nicci French
    (1)
    eBook
    11,99
  • 37282476
    Schwarzer Mittwoch
    von Nicci French
    (3)
    eBook
    8,99
  • 44114205
    Die Ernte des Bösen
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (3)
    eBook
    18,99
  • 46437506
    Böser Samstag
    von Nicci French
    eBook
    11,99
  • 20423219
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (17)
    eBook
    9,99
  • 20423128
    Grabesgrün
    von Tana French
    (11)
    eBook
    9,99
  • 33074327
    Bruno Chef de police
    von Martin Walker
    (2)
    eBook
    9,99
  • 32496776
    Die toten Bücher
    von Michael Kurfer
    (1)
    eBook
    5,99
  • 42850972
    Ein Sommer in Irland
    von Ricarda Martin
    (6)
    eBook
    9,99
  • 33136099
    Die Tore des Himmels
    von Sabine Weigand
    (2)
    eBook
    9,99
  • 33698078
    Todeskleid
    von Karen Rose
    (5)
    eBook
    9,99
  • 31407768
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    (27)
    eBook
    9,99
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (6)
    eBook
    8,49
  • 37909687
    Mädchenjäger
    von Paul Finch
    (2)
    eBook
    8,99
  • 43859414
    The Black - Der Tod aus der Tiefe
    von Paul E. Cooley
    (9)
    eBook
    4,99
  • 42749222
    Zwanzig Zeilen Liebe
    von Rowan Coleman
    eBook
    11,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 42378879
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (12)
    eBook
    8,49
  • 32061725
    Zorn – Tod und Regen
    von Stephan Ludwig
    (7)
    eBook
    8,99
  • 45245094
    Begin Again
    von Mona Kasten
    (16)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ist er der Täter oder doch nicht?“

Heike Mechler, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Nicci Frensch ist mit "Blauer Montag" ein wunderbarer Serienauftakt gelungen. Sie nimmt einfach eine quirlige Psychotherapeutin, einen verzweifelten Patienten und einen schrulligen Inspektor, packt dazu noch ein verschwundenes Kind und rührt das ganze ein wenig um. Heraus kommt eine unglaublich spannende Geschichte, mit vielen Haken Nicci Frensch ist mit "Blauer Montag" ein wunderbarer Serienauftakt gelungen. Sie nimmt einfach eine quirlige Psychotherapeutin, einen verzweifelten Patienten und einen schrulligen Inspektor, packt dazu noch ein verschwundenes Kind und rührt das ganze ein wenig um. Heraus kommt eine unglaublich spannende Geschichte, mit vielen Haken und Oesen, die einen immer und immer weiter zwingen zu lesen. Empfehlenswert!

„Böses geht um in London...“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

"Blauer Montag" ist der erste Band der Serie um die Psychotherapeutin Frieda Klein. Die sehr eigenwillige Frau bekommt es mit Alan Dekker zu tun, der als Patient zu ihr in die Praxis kommt. Sein starker Kinderwunsch bringt ihn zur Verzweiflung. Als plötzlich ein kleiner Junge verschwindet, der eine schockierend große Ähnlichkeit mit "Blauer Montag" ist der erste Band der Serie um die Psychotherapeutin Frieda Klein. Die sehr eigenwillige Frau bekommt es mit Alan Dekker zu tun, der als Patient zu ihr in die Praxis kommt. Sein starker Kinderwunsch bringt ihn zur Verzweiflung. Als plötzlich ein kleiner Junge verschwindet, der eine schockierend große Ähnlichkeit mit dem Wunschkind Dekkers hat, kommt Frieda Klein ins Grübeln. Schon bald wird sie in die Ermittlungen der Polizei einbezogen und es wird gefährlicher für sie, als sie anfangs dachte...

Mit Frieda Klein hat das Autorenehepaar hinter Nicci French eine sehr eigenwillige, aber gerade deshalb sympathische Person geschaffen. Auch die anderen Figuren in diesem Krimi schließt man schnell ins Herz und die Handlung in London zieht den Leser in ihren Bann. Gut gemachter Krimi, den ich gerne empfehle.

„Spannender gehts nicht!“

Corinna Kohls, Thalia-Buchhandlung Trier

Der Auftakt zu einer neuen Reihe rund um die Psychotherapeutin Frieda Klein.
Ich habe selten so einen spannenden Thriller gelesen!

Ein Thriller, der sehr gut ohne viel Blut und Leichen auskommt!!

Ich freue mich schon auf weitere Fälle mit Frieda Klein.
Der Auftakt zu einer neuen Reihe rund um die Psychotherapeutin Frieda Klein.
Ich habe selten so einen spannenden Thriller gelesen!

Ein Thriller, der sehr gut ohne viel Blut und Leichen auskommt!!

Ich freue mich schon auf weitere Fälle mit Frieda Klein.

„Blauer Montag“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

„Blauer Montag“ bildet den Serienauftakt für die sympathischen Protagonisten Frieda Klein (Psychotherapeutin) und den Inspektor Malcom Karlsson.
London 1987 – die 5-jährige Johanna verschwindet auf dem Heimweg von der Schule spurlos.
Als 2009 der 5-jährige Matthew verschwindet geht ein Aufschrei durch London. Kurz vor Matthews Verschwinden
„Blauer Montag“ bildet den Serienauftakt für die sympathischen Protagonisten Frieda Klein (Psychotherapeutin) und den Inspektor Malcom Karlsson.
London 1987 – die 5-jährige Johanna verschwindet auf dem Heimweg von der Schule spurlos.
Als 2009 der 5-jährige Matthew verschwindet geht ein Aufschrei durch London. Kurz vor Matthews Verschwinden hat die Psychotherapeutin Frieda Klein, den mit Schlafstörungen behafteten Patienten Alan Dekker angenommen. Ein weiteres Problem von Alan Dekker ist sein unerfüllter Kinderwunsch. Er beschreibt seiner Therapeutin sehr genau das Aussehen seines Wunschkindes.
Als in den Zeitungen das Bild des kleinen Matthew erscheint, kann es die Psychotherapeutin kaum fassen. Ist ihr Patient ein brutaler Psychopath?
Zusammen mit Inspektor Karlsson stößt Frieda auf Parallelen zum Verschwinden der kleinen Johanna vor 20 Jahren. Es beginnt eine Jagd gegen die Zeit.
Es ist ein perfekt geschriebener Psychothriller! Er bietet eine spannende Story mit vielen ungeahnten Wendungen.

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Psychologischer Krimi mit erstaunlich vielen sympathischen Figuren. Gelungener Auftakt zu einer starken Reihe. Psychologischer Krimi mit erstaunlich vielen sympathischen Figuren. Gelungener Auftakt zu einer starken Reihe.

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Sehr guter Auftakt zu einer neuen Reihe. Blauer Montag entwickelt sich langsam, dann kann man aber gar nicht mehr aufhören. Sehr guter Auftakt zu einer neuen Reihe. Blauer Montag entwickelt sich langsam, dann kann man aber gar nicht mehr aufhören.

Einer der spannendsten Krimis, den ich je gelesen habe! Gut durchdachte Story, die immer wieder unerwartete Wendungen nimmt und den Leser ordentlich in Atem hält. Muss man lesen! Einer der spannendsten Krimis, den ich je gelesen habe! Gut durchdachte Story, die immer wieder unerwartete Wendungen nimmt und den Leser ordentlich in Atem hält. Muss man lesen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Höchstes Krimi-Niveau. Ich liebe Frida Klein, obwohl Sie immer ein wenig geheimnisvoll und unnahbar bleibt. Der Fall ist genial, das Ende fulminant...versprochen!!! Höchstes Krimi-Niveau. Ich liebe Frida Klein, obwohl Sie immer ein wenig geheimnisvoll und unnahbar bleibt. Der Fall ist genial, das Ende fulminant...versprochen!!!

„nächtliche Streifzüge durch London und die Psychoanalyse....“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln


Wie gut das die Woche sieben Tage hat, so können wir uns noch auf einige weitere Bände mit Frieda Klein und Inspektor Karlsson freuen. Frieda Klein ist Psychoanalytikerin und eines ihrer obersten Regeln ist :den Patienten den Raum zu geben, in dem ihnen alles erlaubt ist zu sagen - doch Alan Dekkers Träume versetzen Frieda in Angst

Wie gut das die Woche sieben Tage hat, so können wir uns noch auf einige weitere Bände mit Frieda Klein und Inspektor Karlsson freuen. Frieda Klein ist Psychoanalytikerin und eines ihrer obersten Regeln ist :den Patienten den Raum zu geben, in dem ihnen alles erlaubt ist zu sagen - doch Alan Dekkers Träume versetzen Frieda in Angst und Schrecken. Sie verstößt gegen ihre eigenen Gesetze und verletzt das Vertrauen ihres Patienten. Der Erfolg gibt ihr recht, Matthew und Joanne werden gefunden, wenn auch unter großen Opfern. Frieda wird weiterhin unter Schlafstörungen leiden müssen und durch das nasse graue London streifen ! Ein leiser, dunkler Thriller der von Friedas tiefem Blick für kleine Details lebt , wenn sie auch selbst ein wenig zu oft schlechtgelaunt und arrogant ist. Inspector Karlsson kriegt das auch ordentlich zu spüren und ich hoffe , daß er sie in den weiteren Fällen ein bißchen mehr erdet und sie weniger anbetet ! Lesenswert....

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Tolle britische Krimireihe: unbedingt die Reihenfolge der Wochentage einhalten! Tolle britische Krimireihe: unbedingt die Reihenfolge der Wochentage einhalten!

„Einstiegsband“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Frieda Klein, ein ungewöhnlicher Name für eine Psychotherapeutin aus London, aber dieser Auftaktband einer Reihe rund um die etwas sperrige, junge Frau liest sich angenehm schnell weg.
Ihr (Gegen-)Part ist ein Detective Inspector namens Malcolm Karlsson, der anfänglich die Hilfe der intelligenten Fachfrau nicht wirklich akzeptieren
Frieda Klein, ein ungewöhnlicher Name für eine Psychotherapeutin aus London, aber dieser Auftaktband einer Reihe rund um die etwas sperrige, junge Frau liest sich angenehm schnell weg.
Ihr (Gegen-)Part ist ein Detective Inspector namens Malcolm Karlsson, der anfänglich die Hilfe der intelligenten Fachfrau nicht wirklich akzeptieren kann, im Laufe des Falles aber lernen muss,das Frieda oft durchaus richtig liegt mit ihren Tipps und Interpretationen.Wahrscheinlich werden beide über die nächsten Fälle hinweg ein wirklich gutes Team :-).....
In diesem ersten Fall geht Frieda zur Polizei, als ein kleiner feuerrotschopffarbener Achtjähriger entführt wird und ein neuer Patient Friedas über genau so einen kleinen Jungen mehr als nur auffällige Phantasien äußert. Aber Alan, ihr Patient, hat ein Alibi und auch wenn gewiefte Krimileser schon eine Ahnung beschleicht, als der Fall eine neue Wendung nimmt, liest sich der Rest der Ermittlungen dann auf einmal ratzfatz weg.
Die Figur der manchmal spröden, sehr auf ihre Unabhängigkeit bedachten Psychotherapeutin, die nachts nur sehr schlecht schlafen kann und dann lange Spaziergänge durchs nächtliche London tätigt , empfand ich als realistisch dargestellt , auch ihr persönliches Umfeld war stimmig und das psychologische Fachwissen nicht zu ausufernd unterlegt,also her mit dem 2.Teil.......

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Für London Fans genau das Richtige! Frieda Klein ist eine tolle Figur und ihr erster Fall lässt einen die Umgebung komplett vergessen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen! Für London Fans genau das Richtige! Frieda Klein ist eine tolle Figur und ihr erster Fall lässt einen die Umgebung komplett vergessen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen!

Annett Ziegler, Thalia-Buchhandlung Münster (Poertgen-Herder)

Die Londoner Psychotherapeutin Frieda Klein ermittelt in ihrem ersten Fall.
Für mich eine der besten engl.Krimi-Serien !
Verpassen Sie auch nicht die folgenden Bände-bis Donnerstag
Die Londoner Psychotherapeutin Frieda Klein ermittelt in ihrem ersten Fall.
Für mich eine der besten engl.Krimi-Serien !
Verpassen Sie auch nicht die folgenden Bände-bis Donnerstag

„Kriminelles London“

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Der erste Band aus der Reihe mit Dr. Frieda Klein, die sich bereit erklärt hat mit dem Kriminalkommissar Karlsson zusammenzuarbeiten. Durch die - überwiegend nächtlichen - Spaziergänge durch London bekommt man die Stadt von einer anderen Seite zu sehen.
Tolle Charaktere, spannende Geschichte, irrer Plot. Supergut - ich freue mich
Der erste Band aus der Reihe mit Dr. Frieda Klein, die sich bereit erklärt hat mit dem Kriminalkommissar Karlsson zusammenzuarbeiten. Durch die - überwiegend nächtlichen - Spaziergänge durch London bekommt man die Stadt von einer anderen Seite zu sehen.
Tolle Charaktere, spannende Geschichte, irrer Plot. Supergut - ich freue mich auf den Dienstag!!!

„In die Tiefen der Seele“

Martina Wolf, Thalia-Buchhandlung Heilbronn

Als der schwer depressive Patient Allen Dekker der Psychotherapeutin Frieda Klein immer wieder von seinem grenzenlosen Kinderwunsch erzählt und Frieda in der Beschreibung dieses Kindes den vor kurzem verschwundenen Matthew erkennt, schrillen bei ihr alle Alarmglocken. Es bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich an die Polizei zu wenden. Als der schwer depressive Patient Allen Dekker der Psychotherapeutin Frieda Klein immer wieder von seinem grenzenlosen Kinderwunsch erzählt und Frieda in der Beschreibung dieses Kindes den vor kurzem verschwundenen Matthew erkennt, schrillen bei ihr alle Alarmglocken. Es bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich an die Polizei zu wenden. Und da Frieda das Schicksal ihres Patienten ebenso am Herzen liegt, wie das Schicksal den kleinen Matthew, mischt sie sich nach Kräften in die Ermittlungen ein - nicht immer zur Freude von Inspector Karlsson.
Mit "Blauer Montag" ist Nicci French ein überaus vielversprechender Serienauftakt um die eigenwillige Psychotherapeutin Frieda Klein, ihren illustren Freundeskreis und Inspector Karlsson gelungen. Klasse!

„Macht süchtig“

Gerda Schlecker, Thalia-Buchhandlung Ulm

Es hat mich schon immer gewundert,wie man es schafft gemeinsam einen Kriminalroman zu schreiben.Dem Autorenehepaar Nicci Gerrard und Sean French
gelingt dies ganz hervorragend.Noch nervenaufreibender finde ich den Auftakt zur neuen Reihe um die
Psychotherapeutin Frieda Klein.Mit Spannung warte ich auf den zweiten Band.
Es hat mich schon immer gewundert,wie man es schafft gemeinsam einen Kriminalroman zu schreiben.Dem Autorenehepaar Nicci Gerrard und Sean French
gelingt dies ganz hervorragend.Noch nervenaufreibender finde ich den Auftakt zur neuen Reihe um die
Psychotherapeutin Frieda Klein.Mit Spannung warte ich auf den zweiten Band.

„Frieda Klein - den Namen muß man sich merken!!“

Frau Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Frieda Klein ist eine Londoner Psychotherapeutin - und gleich ihr erster Fall ist alle andere als langweilig. Ihr neuer Patient ist nämlich Alan Dekker, ein langweilig wirkender Mann, der einen seltsamen Traum hegt: er träumt von einem Sohn. Dieser Traum wird zur Obsession und als ein Kind entführt wird, das diesem Traumbild bis in Frieda Klein ist eine Londoner Psychotherapeutin - und gleich ihr erster Fall ist alle andere als langweilig. Ihr neuer Patient ist nämlich Alan Dekker, ein langweilig wirkender Mann, der einen seltsamen Traum hegt: er träumt von einem Sohn. Dieser Traum wird zur Obsession und als ein Kind entführt wird, das diesem Traumbild bis in die Haarspitzen gleicht, schrillen bei Frieda Klein die Alarmglocken!! Was soll sie tun? Auf einen Verdacht hin zur Polizei gehen - und damit gegen die Schweigepflicht verstoßen ? Selbst nachforschen, so ganz auf sich alleine gestellt ?
Ab hier steigt die Spannung, die bis zum Ende anhält. Mehr erzähle ich auch nicht, sondern gebe nur noch einen Tipp: trauen Sie keiner Menschenseele in diesem Buch und immer ruhig weiteratmen!!

„ein spannender psychologischer Thriller“

Birgitta Latz

Man braucht nicht immer viel Blut und viele Leichen, um einen spannenden Thriller zu schreiben.
Der Auftakt der neuen Serie um Psychotherapeutin Frieda Klein ist auf jeden Fall gelungen.
Dieser Thriller wird sie bis zur letzten Seite fesseln und immer wieder überraschen.
Man braucht nicht immer viel Blut und viele Leichen, um einen spannenden Thriller zu schreiben.
Der Auftakt der neuen Serie um Psychotherapeutin Frieda Klein ist auf jeden Fall gelungen.
Dieser Thriller wird sie bis zur letzten Seite fesseln und immer wieder überraschen.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein hervorragender Auftakt zur Reihe um Frieda Klein. Spannender Psychothriller der sich mit Sein und Schein auseinandersetzt. Ein echter Pageturner, der bis zum Ende spannend ist. Ein hervorragender Auftakt zur Reihe um Frieda Klein. Spannender Psychothriller der sich mit Sein und Schein auseinandersetzt. Ein echter Pageturner, der bis zum Ende spannend ist.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20423128
    Grabesgrün
    von Tana French
    (11)
    eBook
    9,99
  • 40942471
    Geheimer Ort
    von Tana French
    (5)
    eBook
    9,99
  • 36613651
    Der Ruf des Kuckucks
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (15)
    eBook
    8,99
  • 26446617
    Das Lied der Sirenen
    von Val McDermid
    (6)
    eBook
    9,99
  • 40091980
    Dein finsteres Herz
    von Tony Parsons
    (8)
    eBook
    8,49
  • 20423169
    Totengleich
    von Tana French
    (5)
    eBook
    4,99
  • 29370743
    Adrenalin
    von Michael Robotham
    (1)
    eBook
    8,99
  • 41089986
    Der fünfte Tag (Inspector Rykel 1)
    von Jake Woodhouse
    (2)
    eBook
    8,99
  • 32560180
    Die Komplizin
    von Nicci French
    (1)
    eBook
    8,99
  • 35424459
    Des Finders Lohn
    von Ruth Rendell
    eBook
    7,99
  • 36508597
    Rigor Mortis
    von Peter James
    (1)
    eBook
    9,99
  • 39260364
    Eiszeit
    von Val McDermid
    (2)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
5
1
0
0

Blauer Montag
von Kati Wascher aus Bad Zwischenahn am 20.03.2013

Frieda Klein arbeitet als Psychotherapeutin in London. Einer ihrer Patienten ist Alan Dekker, dessen verstörende Träume beängstigende Ähnlichkeit mit dem aktuellen Fall eines verschwundenen Kindes haben. Als Frieda deshalb die Polizei kontaktiert, ist sie auch schon in die Ermittlungen verstrickt, mit weitreichenden Konsequenzen... Mit Frieda Klein haben Nicci French eine... Frieda Klein arbeitet als Psychotherapeutin in London. Einer ihrer Patienten ist Alan Dekker, dessen verstörende Träume beängstigende Ähnlichkeit mit dem aktuellen Fall eines verschwundenen Kindes haben. Als Frieda deshalb die Polizei kontaktiert, ist sie auch schon in die Ermittlungen verstrickt, mit weitreichenden Konsequenzen... Mit Frieda Klein haben Nicci French eine Protagonistin geschaffen, die mit ihrer direkten, teils auch leicht verschrobenen Art Freunde, Familie aber auch den Lesern manchmal vor den Kopf stößt und genau deshalb so fasziniert. Wer gerne blutige Krimis liest, wird hier nicht fündig. Wer allerdings wissen will, wie Menschen ticken können, der sollte zugreifen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Steigende Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Oldenburg am 17.04.2014

Leicht zu lesendes Buch. Nach anfänglicher Langeweile wurde es immer interessanter und spannender. Gute Nachtlektüre zum gemächlichem Einschlafen. Eine Probelesung würde ich aber empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überrascht
von einer Kundin/einem Kunden aus Saarbruecken am 01.02.2013

Das Buch ist klasse. Beim Lesen "verfliegt" die Zeit. Ich bekam das Buch geschenkt und wusste nicht, was auf mich zu kommt. Das war sehr spannend und ich würde es jedem weiter empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend
von Johann Buttazoni am 30.12.2012

Das Buch liest sich leicht, und ist durchwegs spannend. Im Mittelteil zieht es sich ein wenig, dient aber wahrscheinlich wieder zum Spannungsaufbau ;-) Besonders zum Ende des Buches hin, wurde ich doch noch ein wenig überrascht, im positiven Sinne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Bekanntes
von einer Kundin/einem Kunden aus Uhwiesen am 19.02.2013

Die ersten 100 Seiten sind sehr langatmig. Ab da wird das Handlungstempo schneller, jedoch sind die Handlungen voraussehbar. Es gibt es logische Fehler und Falschübersetzungen. Begeistert hat mich das Buch nicht wirklich, vielleicht auch deshalb, weil es das erste war das ich in Deutsch gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auftakt für Karlsson und Klein
von Michael Lehmann-Pape am 18.01.2012
Bewertetes Format: Einband: broschiert

Nicci French ist seit langem bekannt für ihren Stil, der weniger von der temporeichen Spannung lebt, sondern ein großes Augenmerk auf die Protagonisten und deren innere Entwicklung legt. „Blauer Montag“ bildet nun den Auftakt für eine neue Serie. Einerseits um die Psychotherapeutin Frieda Klein und andererseits um den Detectiv Inspektor... Nicci French ist seit langem bekannt für ihren Stil, der weniger von der temporeichen Spannung lebt, sondern ein großes Augenmerk auf die Protagonisten und deren innere Entwicklung legt. „Blauer Montag“ bildet nun den Auftakt für eine neue Serie. Einerseits um die Psychotherapeutin Frieda Klein und andererseits um den Detectiv Inspektor Malcom Karlsson herum. Durch den Prolog setzt French hierbei das eine Hauptthema ihres neuen Thrillers in den Raum. Die Entführung eines kleinen Mädchens vor 20 Jahren bleibt unaufgeklärt. Nun wird wieder ein Kind entführt, ein kleiner Junge diesmal. Spurlos bleibt in der Gegenwart des Thrillers auch der kleine Junge zunächst verschwunden. Während die Polizei unter der Leitung Karlssons fieberhaft ermittelt, übernimmt Frieda Klein von ihrem alten Mentor Reuben einen Klienten. Reuben, der sich in eine Sackgasse manövriert hat und einfach nicht mehr ganz bei der Sache ist. Ein Klient, Alan, der merkwürdige Träume und Fantasien hat. Träume um einen kleinen, rothaarigen Jungen, dem entführten Kind wie aus dem Gesicht geschnitten. Ist Alan gar der Entführer, bewusst oder unbewusst? Frieda Klein ringt mit sich und wendet sich dann an die Polizei, doch auf große Begeisterung stößt sie bei Karlsson zunächst nicht. Was sich ändern wird. Denn das zweite Hauptthema des Thrillers wird im Lauf der Seiten deutlich. Ein Thema, was hier nicht verraten werden kann, da es fast die gesamte Lösung des Falles in sich trägt. Wohl aber kann gesagt werden, dass Nicci French dieses Hauptthema gut recherchiert und sachlich interessant einführt, ebenso, wie die psychotherapeutische Arbeit im Buch gut getroffen ist. Wie sie, wie gewohnt, ebenso gut und intensiv es versteht, ihre Figuren gründlich und ausführlich in ihren Persönlichkeiten in den Raum zu stellen. Andererseits muss man konstatieren, dass Nicci French diesen gründlichen Blick manchmal einfach auch übertreibt. So zieht sich der Thriller in einigen Teilen auch langatmig im zu ausführlichen Blick auf Leben und Umfeld der Protagonisten dahin. Erst nach etwa 150 (gefühlten 200) Seiten bekommt die gesamte Geschichte ein wenig mehr Dynamik und Dramatik. Was auf der einen Seite des Guten manchmal ein wenig zuviel ist in den oft (zu) ausführlichen Dialogen, in denen die Hintergründe und Befindlichkeiten der Figuren ausgeführt werden, kommt an anderer Stelle leider zu kurz. Was genau mit den Kindern, vor allem dem aktuell entführten Jungen, geschieht (dessen Geschichte in Einschüben immer wieder von French miterzählt wird), wie genau diese behandelt werden (oder wurden), um ein gewünschtes (pervertiertes) Ergebnis, das wird höchstens angedeutet und lässt ein Stück unbefriedigt zurück. Wirkliche Spannung, die den Leser packt und mit hinein nimmt in die Dynamik der Ereignisse findet aus diesen Gründen nur selten ihren Weg, trotz des durchaus mit einer Überraschung versehenen Endes. Genauso wenig, wie das dargestellte innere Erleben als zuwenig zu erachten ist, um das Buch als „Psychothriller“ zu kennzeichnen. Im Gesamten verbleibt dennoch ein sprachlich und stilistisch durchaus guter Eindruck vom Buch, in dem vielfältige und differenzierte Personen dieGeschichte zu tragen verstehen. Mit Luft nach oben, was den Spannungsgrad und hier und da Straffungen angeht, die dem Buch gut zu Gesicht gestanden hätten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Nicci French in Bestform
von einer Kundin/einem Kunden am 14.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die fünfjährige Joanna verschwindet auf dem Heimweg von der Schule spurlos, und bleibt trotz intensiver Suche verschollen! 20 Jahre später wird der kleine Matthew auf die selbe Art und Weise entführt, und obwohl ein Aufgebot an Polizei nach ihm sucht, gibt es keine Spur. Frida Klein, eine Psychotherapeutin, spezialisiert auf... Die fünfjährige Joanna verschwindet auf dem Heimweg von der Schule spurlos, und bleibt trotz intensiver Suche verschollen! 20 Jahre später wird der kleine Matthew auf die selbe Art und Weise entführt, und obwohl ein Aufgebot an Polizei nach ihm sucht, gibt es keine Spur. Frida Klein, eine Psychotherapeutin, spezialisiert auf die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele, bekommt von einem Kollegen eine schwierigen Patienten überwiesen. Alan, der seit einiger Zeit von furchtbaren Träumen über einen rothaarigen Jungen gequält wird, sucht Hilfe bei ihr. Als Frida die Fotos des kleinen Matthews in der Zeitung sieht, keimt in ihr ein furchtbarer Verdacht, und sie wendet sich an die Polizei! Der Auftakt der neuen Reihe um Frida Klein verspricht spannende Zeiten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Raffiniert! Ein toller Auftakt einer neuen Serie
von MissRichardParker am 22.07.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Zum Inhalt: Der 5-jährige Matthew verschwindet und niemand hat gesehen was passiert ist. Als Frieda Klein, eine Psychotherapeutin in der Zeitung das Bild des vermissten Jungen sieht ist sie fassungslos. Matthew ähnelt haargenau dem Wunschkind in den Träumen eines Ihrer schwerdepressiven Patienten. Frieda wendet sich an die Polizei und... Zum Inhalt: Der 5-jährige Matthew verschwindet und niemand hat gesehen was passiert ist. Als Frieda Klein, eine Psychotherapeutin in der Zeitung das Bild des vermissten Jungen sieht ist sie fassungslos. Matthew ähnelt haargenau dem Wunschkind in den Träumen eines Ihrer schwerdepressiven Patienten. Frieda wendet sich an die Polizei und befindet sich auf einmal inmitten der Ermittlungen. Mit aussergewöhnlichen und eigenwilligen Mitteln macht Sie sich auf die Suche nach der Wahrheit und kommt dem Täter gefährlich nah. Meine Meinung: Ein super spannender, unblutiger Thriller, der vorallem psychisch raffiniert ist. Die Geschichte hält einige unerwartete Überraschungen bereit. Mir hat vorallem die ganz eigene und spezielle Art von Frieda Klein sehr gut gefallen. Das Buch liest sich sehr flüssig und ich freue mich schon sehr, den nächsten Band "Eisiger Dienstag" zu lesen. Absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Auftakt!
von Christiane Hibbe aus Düren am 02.03.2013
Bewertetes Format: Einband: broschiert

"Blauer Montag" von dem Autorenehepaar Sean French und Nicci Gerard ist kein Standard-Psychothriller in dem ein wahnsinnig gewordener Serienmörder durch die Stadt wütet, "Blauer Montag" ist vielmehr ein spannender Kriminalroman mit interessanten Elementen aus der Psychotherapie. Als die Therapeutin Frieda Klein ihren neuen Patienten Alan das erste mal sieht ahnt... "Blauer Montag" von dem Autorenehepaar Sean French und Nicci Gerard ist kein Standard-Psychothriller in dem ein wahnsinnig gewordener Serienmörder durch die Stadt wütet, "Blauer Montag" ist vielmehr ein spannender Kriminalroman mit interessanten Elementen aus der Psychotherapie. Als die Therapeutin Frieda Klein ihren neuen Patienten Alan das erste mal sieht ahnt sie noch nichts böses. Alan leidet an Schlaflosigkeit und innerer Unruhe. Er offenbart Frieda, dass er sich nichts sehnlicher wünscht als einen Sohn und er erzählt ihr wie er ihn in seinen Träumen vor sich sieht. Doch einiger Tage später verschwindet ein Junge spurlos, dessen Beschreibung der aus Alans Träumen bis ins kleinste Detail gleicht. Ist Alan ein gefährlicher Psychopath? Frieda Klein und Inspector Karlsson ermitteln... .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
1. Band der Frieda-Klein-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 15.02.2013
Bewertetes Format: Einband: broschiert

London im Jahr 1987 - die 5-jährige Johanna verschwindet auf dem Heimweg von der Schule spurlos. Nach dem kleinen Mädchen wird intensiv gesucht - doch erfolglos, Johanna bleibt für immer verschwunden. 2009 verschwindet der 5-jährige Matthew, ebenfalls in London. Auch nach ihm wird intensiv gesucht - doch auch er bleibt... London im Jahr 1987 - die 5-jährige Johanna verschwindet auf dem Heimweg von der Schule spurlos. Nach dem kleinen Mädchen wird intensiv gesucht - doch erfolglos, Johanna bleibt für immer verschwunden. 2009 verschwindet der 5-jährige Matthew, ebenfalls in London. Auch nach ihm wird intensiv gesucht - doch auch er bleibt spurlos verschwunden. Kurz vor Matthews Verschwinden jedoch hat Psychotherapeutin Frieda Klein Alan Dekker als neuen Patienten übernommen. Dieser lässt sich von ihr gegen seine Schlafstörungen behandeln, doch das Problem scheint tiefer zu liegen. Nach und nach Arbeiten sich Frieda und Alan durch dessen Vergangenheit und Frieda kommt zu der Erkenntnis, dass Alan eine Menge Ballast mit sich herumschleppt. Eines von Alans Problemen ist ein unerfüllter Kinderwunsch, ja schlimmer noch, Alan weiß genau, dass er einen rothaarigen Sohn will, doch leider war ihm und seiner Frau dieses Glück bisher nicht vergönnt. Als dann Matthew verschwindet und Frieda ein Bild von dem kleinen Jungen in der Zeitung sieht, keimt in ihr ein schlimmer Verdacht. Bereits früher hatte Alan Schlafprobleme. Vor gut 20 Jahren wünschte er sich ebenfalls sehnlichst ein Kind, doch im Laufe der Jahre geriet dieser Wunsch vorerst in Vergessenheit bzw. endete so schnell, wie er gekommen war. Frieda, die sich des Verdachts nicht erwähren kann, dass ihr Patient etwas mit dem Verschwinden den kleinen Jungen zu tun hat, wendet sich an die Polizei. Wenig später jedoch stellt sich Alan als unschuldig heraus - doch wie kann das sein, wo seine Träume und Wunschvorstellungen doch genau auf den kleinen Matthew zutreffen? Dennoch bittet die Polizei Frieda um Mithilfe bei der Suche nach dem Kind. Frieda, die nach wie vor den Täter in Alans Umfeld vermutet, beginnt nachzuforschen und macht eine ungeahnte und unglaubliche Entdeckung. Mit ihren Nachforschungen kommt sie dem Täter immer näher - zu nah, denn plötzlich ist auch sie selbst nicht mehr sicher ... Was für ein genialer Reihen-Auftakt! Der Plot wurde sehr detailliert und abwechslungsreich gestaltet und weist ein paar wundervolle und überraschende Wendungen auf, mit denen ich im Leben nicht gerechnet habe, sodass ich mir während des Lesens eigentlich erst zum Schluss sicher war, in welche Richtung sich das Buch entwickelt *Ich liebe solche Bücher*. Die Figuren wurden sehr detailliert und facettenreich in Szene gesetzt. Ich muss gestehen, dass mir die erarbeitete Figur des Alan Dekker sehr gut gefallen hat, bei ihm hatte ich selten das Gefühl, dass ich wüsste, woran ich bei ihm bin. Frieda Klein hingegen wurde eher verschlossen und eigenbrötlerisch erarbeitet, was auf jeden Fall auf interessante Entwicklungen dieses Charakters in den nächsten Bänden hindeutet - der Leser darf also sehr gespannt sein. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm und abwechslungsreich zu lesen, sodass es meinerseits zu keinen gefühlten Längen kam, ja schlimmer noch, das Buch hat mich dermaßen gefangen gehalten, dass ich es zum Schluss gleich mal gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Auf jeden Fall freue ich mich jetzt schon riesig auf den 2. Band der Reihe "Eisiger Dienstag", der sich zum Glück bereits in meinem Besitz befindet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung garantiert
von einer Kundin/einem Kunden am 18.07.2012
Bewertetes Format: Einband: broschiert

Als der 5-jährige Matthew Faraday verschwindet, ist ganz England geschockt.Als die Psychotherapeutin Frieda Klein in der Zeitung ein Bild von dem vermissten Jungen sieht, kann sie es kaum glauben, denn ein Patient von ihr, ein Mann mit verzweifeltem Kinderwunsch, hat sein Wunschkind genauso beschrieben, wie Matthew aussieht. Bald wird... Als der 5-jährige Matthew Faraday verschwindet, ist ganz England geschockt.Als die Psychotherapeutin Frieda Klein in der Zeitung ein Bild von dem vermissten Jungen sieht, kann sie es kaum glauben, denn ein Patient von ihr, ein Mann mit verzweifeltem Kinderwunsch, hat sein Wunschkind genauso beschrieben, wie Matthew aussieht. Bald wird sie durch Chief Inspector Karlsson in die Ermittlungen hineingezogen, der bei dem Fall auf Parallelen zu einer zwanzig Jahre zurückliegenden Kindesentführung stößt. Blauer Montag ist der Start einer 8-teiligen Krimiserie, die vielversprechend ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Klasse Auftakt!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.03.2012
Bewertetes Format: Einband: broschiert

Ich habe schon früher Bücher von Nicci French gelesen, doch hat mich das Autorenpaar damals nicht so sehr faszinieren können, dass ich bei der Stange geblieben wäre. Mit dem Auftakt zu einer neuen Reihe hat sich das nun geändert. Nicht nur, dass hier eine spannende, psychologisch tiefgründige Geschichte präsentiert... Ich habe schon früher Bücher von Nicci French gelesen, doch hat mich das Autorenpaar damals nicht so sehr faszinieren können, dass ich bei der Stange geblieben wäre. Mit dem Auftakt zu einer neuen Reihe hat sich das nun geändert. Nicht nur, dass hier eine spannende, psychologisch tiefgründige Geschichte präsentiert wird, nein, die Leser bekommen auch eine Protagonistin geliefert, die selbst viel verbirgt. Was es ist, erfährt man in diesem ersten Buch noch nicht, es wird lediglich angedeutet, dass Frieda selbst viel durchgemacht hat und mit ihrer Familie offentsichlich gebrochen hat - oder umgekehrt. Sie lebt sehr zurückgezogen und möchte sich nicht mehr als unbedingt nötig auf andere Menschen einlassen. Hierin liegt - neben weiteren verzwickten Fällen - ein großes Potential für diese Reihe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
unblutig spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 31.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Blauer Montag ist meine erste Bekanntschaft mit der Autorin Nicci French ! Am Anfang hatte ich das Gefühl, dass es ich mich zuerst "anfreunden" muss. Dies ist aber nicht als negativ zu bewerten. Die Personen sind so gut beschrieben, dass man so richtig abtauchen kann und auch voll in... Blauer Montag ist meine erste Bekanntschaft mit der Autorin Nicci French ! Am Anfang hatte ich das Gefühl, dass es ich mich zuerst "anfreunden" muss. Dies ist aber nicht als negativ zu bewerten. Die Personen sind so gut beschrieben, dass man so richtig abtauchen kann und auch voll in der Geschichte ist! Die Handlung hat mich gefesselt und lies mich nicht los! Ich werde mir den eisigen Dienstag auch noch gönnen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Auftakt
von einer Kundin/einem Kunden am 05.04.2012
Bewertetes Format: Einband: broschiert

Dies ist mein bisher erstes Buch von Nicci French. Ich habe es mir aufgrund der ausschließlich positiven Rezensionen hier gekauft und kann mich nur anschließen. Ein sehr gelungener Thriller, der vorallem durch eine sehr detaillierte Beschreibung der verschiedenen Charaktere und deren Emotionen besticht. Ein kleines bißchen enttäuscht war ich... Dies ist mein bisher erstes Buch von Nicci French. Ich habe es mir aufgrund der ausschließlich positiven Rezensionen hier gekauft und kann mich nur anschließen. Ein sehr gelungener Thriller, der vorallem durch eine sehr detaillierte Beschreibung der verschiedenen Charaktere und deren Emotionen besticht. Ein kleines bißchen enttäuscht war ich von dem Spannungsverlauf des Buches. Für meinen Geschmack fiel die Spannung etwas zu schnell ab. Dennoch, ist es insgesamt ein sehr gelungener Auftakt, der Lust auf Mehr macht. Ich werde mir sicherlich auch den Nachfolger kaufen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Packender Auftakt einer mehrteiligen Krimireihe im bewährten Nicci-French-Stil
von Benny aus Frankfurt am Main am 02.04.2012
Bewertetes Format: Einband: broschiert

Unter dem Pseudonym Nicci French hat das Autorenpaar Nicci Gerrard und Sean French mit "Blauer Montag" einen Krimi geschrieben, welcher weniger durch rasantes Tempo als vielmehr durch eine intensive, dichte Beschreibung der Charaktere und ihrer Gefühlswelten gekennzeichnet ist. Diese Charakterstudien und das Zusammenspiel der Charaktere machen den Krimi trotz... Unter dem Pseudonym Nicci French hat das Autorenpaar Nicci Gerrard und Sean French mit "Blauer Montag" einen Krimi geschrieben, welcher weniger durch rasantes Tempo als vielmehr durch eine intensive, dichte Beschreibung der Charaktere und ihrer Gefühlswelten gekennzeichnet ist. Diese Charakterstudien und das Zusammenspiel der Charaktere machen den Krimi trotz einiger Längen zu einem äußerst lesenswerten Kriminalroman. Die Therapeutin Frieda Klein und der Inspector Malcom Karlsson müssen den Entführer eines kleinen Jungen finden - eine Suche, in deren Verlauf sie an die jeweilgen Grenzen des eigenen Berufsstands stoßen ... Insgesamt ein gelungener Auftakt für eine mehrteilige Krimireihe, in deren Verlauf der Leser hoffentlich mehr über die in diesem Band nur angedeuteten biographischen Hintergründe der Protagonisten Frieda Klein erfahren wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Psychothriller mit Frieda Klein
von einer Kundin/einem Kunden am 31.03.2012
Bewertetes Format: Einband: broschiert

Frieda Klein, die geheimnisvolle Psychologin, hält sicher noch einige Überraschungen bereit, auf weitere Bände darf man gespannt warten, der Einstieg ist jedenfalls gelungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für Spannung ist in der nächsten Zeit gesorgt
von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2012
Bewertetes Format: Einband: broschiert

Dieses Buch ist der erste Teil einer auf 8 Bände geplanten Krimireihe mit der Psychotherapeutin Frieda Klein. Frieda übernimmt einen neuen Patienten, der unter schweren Angstzuständen leidet. Im Lauf der Gespräche kommt sein überwaltigender Wunsch nach einem eigenen Sohn zutage. Er sieht sein Kind in allen, wirklich allen Details vor... Dieses Buch ist der erste Teil einer auf 8 Bände geplanten Krimireihe mit der Psychotherapeutin Frieda Klein. Frieda übernimmt einen neuen Patienten, der unter schweren Angstzuständen leidet. Im Lauf der Gespräche kommt sein überwaltigender Wunsch nach einem eigenen Sohn zutage. Er sieht sein Kind in allen, wirklich allen Details vor sich - im Alter von 6 Jahren. Als ein Kind entführt wird, das ganz genauso aussieht, gerät die Therapeutin in einen Konflikt. Sie entschließt sich schließlich, mit ihren Befürchtungen zur Polizei zu gehen.... Da warten einige Überraschungen auf sie und auf uns Leser!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein psychologisch ausgefeilter Krimi
von Silke Schröder aus Hannover am 23.01.2012
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

"Blauer Montag" von dem Autorenehepaar Sean French und Nicci Gerard ist ein psychologisch ausgefeilter Krimi, der sich viel mit den Methoden der modernen Psychotherapie beschäftigt und dabei auch die kontroversen Theorien über die Entwicklung eineiiger Zwillinge streift - wie ähnlich können sich Menschen sein und welche Eigenschaften sind erblich,... "Blauer Montag" von dem Autorenehepaar Sean French und Nicci Gerard ist ein psychologisch ausgefeilter Krimi, der sich viel mit den Methoden der modernen Psychotherapie beschäftigt und dabei auch die kontroversen Theorien über die Entwicklung eineiiger Zwillinge streift - wie ähnlich können sich Menschen sein und welche Eigenschaften sind erblich, welche nur anerzogen oder das Ergebnis von Erfahrung? In gewohnt behutsamer Art bauen die Autoren eine ungemein spannende Story mit vielen kleinen Wendungen und überraschenden Momenten auf. Mit der etwas eigenwilligen Psychotherapeutin Frieda Klein erschaffen sie eine sympathische Figur, die auch mal ihren ganz eigenen Weg geht. So ist „Blauer Montag“ ein weiterer Beweis dafür, dass French und Gerard immer wieder fein austarierte Krimis auf hohen Niveau schreiben können. Seien wir gespannt auf die weiteren sieben Folgen der hiermit eröffneten, neuen Reihe! Exzellent gelesen von der Schauspielerin Andreas Sawatzki.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einzigartiger Prolog und ermüdender Mittelteil
von einer Kundin/einem Kunden am 19.11.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der Prolog ist einzigartig! Aus der Sicht der kleinen Rosie erzählt das Autoren-Ehepaar, Nicci Gerrard und Sean French, von dem Tag, als sie ihre kleine Schwester Joanna verloren hat. Rosie ist auf dem Weg zum Süssigkeitenladen, genervt, weil ihre kleine Schwester so weit hinter ihr ist und permanent nach... Der Prolog ist einzigartig! Aus der Sicht der kleinen Rosie erzählt das Autoren-Ehepaar, Nicci Gerrard und Sean French, von dem Tag, als sie ihre kleine Schwester Joanna verloren hat. Rosie ist auf dem Weg zum Süssigkeitenladen, genervt, weil ihre kleine Schwester so weit hinter ihr ist und permanent nach ihr ruft, sie solle warten. Rosie geht schon mal in den Laden. Joanna wird ja bestimmt gleich kommen. Weit gefehlt. Joanna ist und bleibt verschwunden. Es ist eine Meisterleistung wie das Ehepaar die Gefühle und Eindrücke eines kleinen Mädchens zu beschreiben im Stande sind. Man fühlt sich zurück versetzt in die eigene Kindheit und findet Parallelen... So stark der Einstieg ist, so schwächer ist der Schluss und ebenso der Mittelteil... Wir haben Psychologin Frieda, die auf einen potentiellen Entführer trifft, einen vermeintlich Irren Nachbarn in der Praxis hat und (wie so oft) mit privaten Problemen zu kämpfen hat. Jahre nachdem Verschwinden der kleinen Joanna wird ein rothaariger Junge vermisst. Zufälligerweise passt er auf die Beschreibung des Wunschkindes von Friedas Patienten. Ist er der Entführer? Hat er etwas mit dem Verschwinden von Joanna zu tun? Gibt es überhaupt Parallelen zu den beiden Fällen? Frieda handelt nach bestem Wissen und Gewissen, da die Zeit drängt... Ein netter Thriller, der sich im Mittelteil in der Mittelmässigkeit und gähnendem Nichts verliert. Die Auflösung über den Entführer und die Schicksale der entführten Kinder war für mich vorhersehbar und keineswegs überraschend... Hinzu kommt, dass auch dieses Buch, wie viele andere, über rund 200 Seiten "Füllmaterial" verfügt, was das Lesen zu einer mühseligen Angelegenheit macht. Es wurde unnötig in die Länge gezogen - teilweise der Fortsetzungen wegen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Blauer Montag

Blauer Montag

von Nicci French

(9)
eBook
8,99
+
=
Eisiger Dienstag

Eisiger Dienstag

von Nicci French

(2)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Frieda Klein

  • Band 1

    32974911
    Blauer Montag
    von Nicci French
    (9)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    33179100
    Eisiger Dienstag
    von Nicci French
    (2)
    eBook
    8,99
  • Band 3

    37282476
    Schwarzer Mittwoch
    von Nicci French
    (3)
    eBook
    8,99
  • Band 4

    40005427
    Dunkler Donnerstag
    von Nicci French
    (1)
    eBook
    8,99
  • Band 5

    42741871
    Mörderischer Freitag
    von Nicci French
    (1)
    eBook
    11,99
  • Band 6

    46299349
    Böser Samstag / Frieda Klein Bd.6
    von Nicci French
    (4)
    Buch
    14,99

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen