Thalia.de

Blueprint Blaupause

Roman. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2000. Mit e. Nachw. u. e. Essay zum Film

(5)
"Fesselnd bis zur letzten Seite ist dieses Buch einer der aufregendsten Beiträge zur Diskussion um die Gen-Technologie." Saarbrücker Zeitung
Ein brandaktuelles Thema, der geklonte Mensch, steht im Zentrum dieses Bestsellers von Charlotte Kerner: Die hoch begabte Komponistin Iris leidet an einer unheilbaren Krankheit. Damit ihr Talent nicht mit ihr aus der Welt schwindet, lässt sie sich klonen. Iris und ihre Tochter Siri sind damit eineiige Zwillinge und zugleich Mutter und Kind. Als "Blueprint", als Kopie ihrer Mutter, lebt Siri ein vorgegebenes, vorgelebtes Leben. Wo genau verläuft die Grenze zwischen ihren Persönlichkeiten? Wer ist hier Ich und wer Du? Erst nach dem Tod der Mutter gelingt es Siri, zu sich selbst zu finden.
Portrait
Charlotte Kerner, geb. 1950, lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Lübeck. Bei Beltz & Gelberg erschienen von ihr u.a. die Romane »Geboren 1999«, »Blueprint« (Deutscher Jugendliteraturpreis) und »Jane Reloaded« sowie als Herausgeberin »Die nächste GENeration. Science + Fiction«. In der Reihe Biographie veröffentlichte sie die vielfach ausgezeichneten Lebensgeschichten von Maria Sybilla Merian, Lise Meitner (Deutscher Jugendliteraturpreis), Hildegard von Bingen, Eileen Gray, die Anthologien über Frauen, die den Nobelpreis bekamen »Nicht nur Madame Curie« und »Madame Curie und ihre Schwestern«, die Anthologie »Sternenfllug und Sonnenfeuer« über berühmte Astronominnen sowie zuletzt »Die Fantastischen 6«: Die Lebensgeschichten von Mary Shelley, Bram Stoker, J.R.R. Tolkien, Stanislaw Lem, Philip K. Dick, Stephen King.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 29.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-74102-8
Verlag Beltz
Maße (L/B/H) 187/126/17 mm
Gewicht 204
Auflage 13. Neuausgabe mit neuem Einband
Illustratoren Cornelia Niere
Verkaufsrang 10.709
Buch (Taschenbuch)
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33790556
    Summer and the City / Carries Leben vor Sex and the City Bd. 2
    von Candace Bushnell
    (2)
    Buch
    8,99
  • 21398161
    Charlottes Traum
    von Gabi Kreslehner
    (1)
    Buch
    6,90
  • 15575068
    Dann eben mit Gewalt
    von Jan de Zanger
    (1)
    Buch
    5,95
  • 16365365
    Simpel
    von Marie-Aude Murail
    (17)
    Buch
    7,95
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 30608323
    Numbers 01. Den Tod im Blick
    von Rachel Ward
    (8)
    Buch
    8,99
  • 41511011
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (3)
    Buch
    9,99
  • 2964850
    Der gelbe Vogel
    von Myron Levoy
    (8)
    Buch
    6,95
  • 40788838
    Sommer unter schwarzen Flügeln
    von Peer Martin
    (11)
    Buch
    19,99
  • 15174781
    Felix und das liebe Geld
    von Nikolaus Piper
    Buch
    8,95
  • 14533104
    Boot Camp
    von Morton Rhue
    (17)
    Buch
    7,99
  • 30531352
    Nichts
    von Janne Teller
    (17)
    Buch
    6,95
  • 4255275
    Malka Mai
    von Mirijam Pressler
    (2)
    Buch
    7,95
  • 33710259
    Zoe
    von Clay Carmichael
    (2)
    Buch
    8,95
  • 5728147
    Krokodil im Nacken / Hannah und Manfred Lenz Bd. 1
    von Klaus Kordon
    (5)
    Buch
    9,95
  • 44068396
    Mein Herz wird dich finden
    von Jessi Kirby
    (69)
    Buch
    16,99
  • 37621395
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (37)
    Buch
    16,99
  • 13713075
    Anton oder Die Zeit des unwerten Lebens
    von Elisabeth Zöller
    Buch
    6,95
  • 870153
    Geboren 1999
    von Charlotte Kerner
    Buch
    6,95
  • 16357841
    Pretty Little Liars 01 - Unschuldig
    von Sara Shepard
    (10)
    Buch
    7,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Beängstigend realistisch“

Stephanie Hurtig, Thalia-Buchhandlung Berlin

Es ist ein sehr faszinierendes Thema: Das Klonen eines Menschen. Das Eingreifen in die Natur durch Menschenhand. Es ist allerdings auch sehr erschreckend. Durch puren Egoismus
angetrieben sucht sich die hochbegabte Komponistin Iris sich einen Arzt mit dem sie dieses Verbotene Unternehmen durchführt. Ihre Tochter, die sie Siri nennt,
Es ist ein sehr faszinierendes Thema: Das Klonen eines Menschen. Das Eingreifen in die Natur durch Menschenhand. Es ist allerdings auch sehr erschreckend. Durch puren Egoismus
angetrieben sucht sich die hochbegabte Komponistin Iris sich einen Arzt mit dem sie dieses Verbotene Unternehmen durchführt. Ihre Tochter, die sie Siri nennt, sollte genauso wie sie sein. Sie sollte das Leben ihrer Mutter noch einmal leben. Von der erwachsenen Siri erfährt man dann
rückblickend alles über ihre Kindheit und ihren Kampf, sich aus dem Sog ihrer Mutter zu befreien und man erlebt mit ihr, wie sie versucht herauszufinden, wer sie in Wirklichkeit ist. Man erlebt all ihre Zweifel, die seelischen Schmerzen, die sie durch ihre „Mutter“ erleiden musste und auch ihre Traurigkeit. Es ist ein sehr spannender Roman, der zum Nachdenken anregt. Schließlich ist das Thema Klonen immer wieder ein aktuelles Thema in den Medien.

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Nicht nur eine eindrucksvolle Schullektüre!!!! Nicht nur eine eindrucksvolle Schullektüre!!!!

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Wer bist du? Was macht dich aus?
Was ist moralisch, was verantwortungsvoll?
Ein Thema mit vielen Fragen, aber auch Antworten? Beklemmend und packend geschrieben.
Wer bist du? Was macht dich aus?
Was ist moralisch, was verantwortungsvoll?
Ein Thema mit vielen Fragen, aber auch Antworten? Beklemmend und packend geschrieben.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Das Recht auf eine eigene Identität und ein eigenes Leben sind die Themen von Blueprint. Die Autorin zeigt beeindruckend, was passiert, wenn das nicht mehr gegeben ist. Das Recht auf eine eigene Identität und ein eigenes Leben sind die Themen von Blueprint. Die Autorin zeigt beeindruckend, was passiert, wenn das nicht mehr gegeben ist.

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Präzise ausbalancierte Erzählung die den Spagat zwischen Science-Fiction und Philosophie schafft ... tolles Jugendbuch, auch für Erwachsene! Präzise ausbalancierte Erzählung die den Spagat zwischen Science-Fiction und Philosophie schafft ... tolles Jugendbuch, auch für Erwachsene!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 13715216
    Beim Leben meiner Schwester
    von Jodi Picoult
    (43)
    Buch
    11,50
  • 45298993
    Kindeswohl
    von Ian McEwan
    Buch
    12,00
  • 13866112
    Alles, was wir geben mussten
    von Kazuo Ishiguro
    (13)
    Buch
    9,99
  • 2967402
    Der dritte Zwilling
    von Ken Follett
    (16)
    Buch
    9,99
  • 45244807
    NERVE - Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen
    von Jeanne Ryan
    (4)
    Buch
    9,99
  • 45256827
    Du kannst keinem trauen / YA-Thriller Bd.1
    von Robison Wells
    Buch
    9,99
  • 45931816
    Der Report der Magd
    von Margaret Atwood
    Buch
    11,00
  • 14533104
    Boot Camp
    von Morton Rhue
    (17)
    Buch
    7,99
  • 13713030
    Das Ausgleichskind
    von Kirsten Boie
    Buch
    5,95
  • 3036782
    Duplik Jonas 7
    von Birgit Rabisch
    (2)
    Buch
    6,95
  • 33918709
    Boy 7
    von Mirjam Mous
    (5)
    Buch
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
1

Man ist froh, wenn es im Schrank bleiben darf.
von einer Kundin/einem Kunden aus Osnabrück am 06.07.2011

„Blueprint Blaupause“ von Charlotte Kerner erzählt von einem geklonten Mädchen auf der Suche nach ihrer eigenen Identität. Die Geschichte von Iris und Siri spielt in unserer Zeit und beschäftigt sich mit dem „fast“ immer präsenten Thema der Genforschung. Es ist zwar noch nicht möglich Menschen zu klonen, doch scheint nach... „Blueprint Blaupause“ von Charlotte Kerner erzählt von einem geklonten Mädchen auf der Suche nach ihrer eigenen Identität. Die Geschichte von Iris und Siri spielt in unserer Zeit und beschäftigt sich mit dem „fast“ immer präsenten Thema der Genforschung. Es ist zwar noch nicht möglich Menschen zu klonen, doch scheint nach der Geburt des Schafes Dolly nicht mehr viel zu fehlen, um einen künstlichen Menschen erschaffen zu können. Spricht man von Gentechnik ist dies auch immer ein unnatürlicher Eingriff in die Natur und veranlasst zum moralischen Hinterfragen der Wissenschaft. Soll der Mensch alles machen können was er will? Was sind die Konsequenzen dieses starken Eingriffes? Braucht ein Mensch eine unverwechselbare genetische Identität? Ist die Produktion von Menschenklonen zu riskant? Was ist mit der Seele des Menschen? Kann auch sie geklont werden? Brauchen wir bald ein menschliches Copyright? Mit solchen Fragen setzt sich Charlotte Kerner aus der Perspektive der Siri Sellin auseinander. „Blueprint Blaupause“ ist ein sehr leicht zu lesendes Buch, obwohl es um einen wissenschaftlichen Kontext geht. Charlotte Kerner verwendet einen leicht verständlichen Schreibstil, der gleichzeitig sehr monoton und fast schon zu einfach wirkt. Man bekommt das Gefühl, dass es zu viele Details gibt und sich diese auch noch ständig wiederholen. Inhaltlich fühlt man sich von Siris übermäßigem Selbstmitleid nach einer Zeit genervt. Dazu wurde der Mutter-Kind beziehungsweise „IchDu“-„DuIch“ Konflikt bis ins Letzte verbraucht, sodass keine Motivation geschaffen wird, sich damit weiter auseinanderzusetzen. Man liest und wartet auf den Spannungsbogen, der im gesamten Buch nicht zu finden ist. Das Auslassen von ein paar Seiten scheint dem Weiterfolgen des Inhaltes nichts auszumachen, da gefühlt nichts passiert. Schon am Anfang ahnt man wie die Geschichte von Iris und Siri weitergeht und wird mit den eigenen Vermutungen im Kopf nicht mehr überrascht. Es endet wie man es sich vorstellt. Das Buch bis zum Ende durchzulesen ist mit Ausdauer haben verknüpft. Es gibt kaum phantasieanregende Stellen oder gedankliche Freiheit für den Leser. Die Vorstellungskraft wird kaum beansprucht, da alles im Detail nachzulesen ist. Hat man geschafft sich durch das Buch zu lesen landet es im Schrank und wird vergessen. Es fehlen Stellen zum eigenen Nachgrübeln und Szenen, die einen fesseln und nicht mehr loslassen. Besonders für den Literaturunterricht ist „Blueprint Blaupause“ nicht geeignet. Das Nacharbeiten des Buches macht keinen Spaß und schafft keinen Erfolg, da es an den Stellen mangelt die „etwas haben“ und zum interpretieren geeignet sind. Es gibt kaum Situationen, die es Wert sind sie nach zu besprechen oder zu vertiefen. Dafür gibt es einfach zu wenig her und man ist froh, wenn es im Schrank bleiben darf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
[Kurz-Rezension] Blueprint Blaupause - Charlotte Kerner
von Bianca Graf am 04.05.2013

Kurzbeschreibung: Ein brandaktuelles Thema, der geklonte Mensch, steht im Zentrum dieses Bestsellers von Charlotte Kerner: Die hoch begabte Komponistin Iris leidet an einer unheilbaren Krankheit. Damit ihr Talent nicht mit ihr aus der Welt schwindet, lässt sie sich klonen. Iris und ihre Tochter Siri sind damit eineiige Zwillinge und zugleich... Kurzbeschreibung: Ein brandaktuelles Thema, der geklonte Mensch, steht im Zentrum dieses Bestsellers von Charlotte Kerner: Die hoch begabte Komponistin Iris leidet an einer unheilbaren Krankheit. Damit ihr Talent nicht mit ihr aus der Welt schwindet, lässt sie sich klonen. Iris und ihre Tochter Siri sind damit eineiige Zwillinge und zugleich Mutter und Kind. Als "Blueprint", als Kopie ihrer Mutter, lebt Siri ein vorgegebenes, vorgelebtes Leben. Wo genau verläuft die Grenze zwischen ihren Persönlichkeiten? Wer ist hier Ich und wer Du? Erst nach dem Tod der Mutter gelingt es Siri, zu sich selbst zu finden. Zum Buch: Vor paar Jahren, hatten wir in der Schule mit dem Thema Klonen befasst und haben dazu den Film gesehen. Als ich letztes das Buch entdeckt habe, konnte ich nicht anderes und musste es lesen. Charlotte Kerners - Blueprint besticht durch eine eigene Sprache, die an eigenen Stellen sehr selbstreflektiertend, vor allen in den Passagen, in denen Siri, der Klon von Iris spricht. Der Haken an der Geschichte ist, dass der Leser nicht viel von Iris erfährt; doch nach der Lektüre des Buches weiß er, dass auch viel von Iris Gedanken daringesteckt hat. Fazit: Wer sich mit der Klonthematik auseinandersetzen will, vor allem mit all den zahllosen ethischen Aspekten, die heute noch nicht abzusehen sind, dem ist dieses Buch wärmstens ans Herz zu legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rezension zum Roman „blueprint“ von Charlotte Kerner
von einer Kundin/einem Kunden aus Kronberg im Taunus am 10.04.2013

Der Roman der Jugendbuchautorin Charlotte Kerner heißt „blueprint-blaupause“. Er erschien im Gulliver-Verlag für € 6,95 für Jugendliche ab 14 Jahren. Die sehr erfolgreiche Komponistin Iris Sellin erfährt mit 30 Jahren, dass sie an der Nervenkrankheit Multiple Sklerose erkrankt ist. Nach kurzer Zeit lässt sie sich klonen und zieht ihre Tochter... Der Roman der Jugendbuchautorin Charlotte Kerner heißt „blueprint-blaupause“. Er erschien im Gulliver-Verlag für € 6,95 für Jugendliche ab 14 Jahren. Die sehr erfolgreiche Komponistin Iris Sellin erfährt mit 30 Jahren, dass sie an der Nervenkrankheit Multiple Sklerose erkrankt ist. Nach kurzer Zeit lässt sie sich klonen und zieht ihre Tochter beziehungsweise Zwillingsschwester auf. Diese jedoch verzweifelt durch die Ähnlichkeit von sich, Siri, und ihrer Mutter und Zwillingsschwester Iris und gerät so in eine Identitätskrise, die sie im Buch überwindet. Das Buch ist sehr interessant und durch die Perspektivenwechsel und einen besonderen Schreibstil sehr gut geeignet, um vor allem Jugendlichen das Thema klonen näher zu bringen. Es ermöglicht den Lesern, speziell den Jugendlichen, sich sehr gut in Die Rolle und in die Gefühlslage Siris hineinzuversetzen, wie Charlotte Kerner selbst in einem Interview sagte, „[…] mit einem Problem konfrontiert ist, mit dem sich auch normale Söhne und Töchter auseinandersetzen: Was bin ich, was will ich, was wollen meine Eltern?“. Die Autorin legt auch die Zwiespältigkeit des Klonens und der Klone dar, indem sie „[…] zum ersten Mal einen Klon sprechen lässt.“ Allgemein lässt sich sagen, dass das Buch zu empfehlen ist. Es beschäftigt sich mit den Problemen, die uns in der Zukunft noch betreffen könnten und wir uns damit früher oder später beschäftigen müssen. Vor allem für Jugendliche ist das Buch sehr verständlich und, wie oben schon genannt, sehr „real“. Es hilft Jugendlichen durchaus auch ihren eigenen Ablösungsprozess zu erleichtern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die klonfrage
von einer Kundin/einem Kunden aus Kronberg im Taunus am 10.04.2013

Buchrezension Blueprint von Charlotte Kerner Was ist nötig, um eine eigene Identität entwickeln zu können? Im Jahre 1999 erschien im Gulliver-Verlag der von Charlotte Kerner geschriebene Zukunftsroman „blueprint-blaupause“. Das 6,59€ teure Buch richtet sich an Jugendliche ab einem Alter von 14 Jahren. Als Iris Sellin, eine berühmte Pianistin und Komponistin, erfährt, dass... Buchrezension Blueprint von Charlotte Kerner Was ist nötig, um eine eigene Identität entwickeln zu können? Im Jahre 1999 erschien im Gulliver-Verlag der von Charlotte Kerner geschriebene Zukunftsroman „blueprint-blaupause“. Das 6,59€ teure Buch richtet sich an Jugendliche ab einem Alter von 14 Jahren. Als Iris Sellin, eine berühmte Pianistin und Komponistin, erfährt, dass sie an der unheilbaren Krankheit Multiple Sklerose erkrankt ist, entschließt sie sich, einen Klon ihrer selbst zu erschaffen. Ihre Tochter Siri soll eines Tages eine ebenso erfolgreiche Musikerin werden wie ihr „Mutterzwilling“ und lebt von Anfang an ein geplantes und vorgelebtes Leben, wodurch Siri keine eigene Identität entwickeln kann. Im Laufe des Buches versucht sie mehrmals, sich von ihrer Mutter abzuspalten und ein eigenes „Ich“ zu entwickeln. Die Beziehung von Iris und Siri durchläuft mehrere Phasen, im Allgemeinen verschlechtert sie sich im Laufe des Romans. Die Autorin hat für blueprint ein eher ungewöhnliches Erzählverhalten gewählt. Siewechselt abschnittsweise zwischen dem personalen, auktorialen und teilweise auch dem neutralen Erzähler. Dies macht das Buch zwar sehr abwechslungsreich, sodass man sich gut in die Lage der Charaktere hineinversetzen kann, doch ist es anfangs gewöhnungsbedürftig und kann auch störend sein. Auch führt es dazu, dass sich das Buch nicht leicht und flüssig lesen lässt. Die Erzählung wechselt ebenfalls zwischen der Innen- und Außensicht, was dem Leser einen guten Überblick über die Ereignisse verschafft. Die Geschichte von Siri ist alles in allem ein gut gelungener Roman, der zum Nachdenken anregt, doch wird der Leser im Laufe des Buches mit immer denselben Konflikten konfrontiert. An manchen Stellen wirkt dies wie eine Art „Rumgejammer“ von Siri. Auch sind die Dinge immer schwarz oder weiß, zwischendrin gibt es nichts. Zusammenfassend kann man sagen, dass das Buch blueprint trotz kleinerer Unannehmlichkeiten lesenswert ist und den Leser zum Nachdenken anregt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geschichte eines Klons
von LongGoneBy aus Wien am 25.08.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieser Roman stimmt nachdenklich und es stellt sich die Frage, ob die Zukunft wirklich einmal so aussieht, wie in dem Buch beschrieben. Dies ist aber auch der einzige interessante Aspekt in diesem Roman. Die Handlung ist wirr und langweilig, die Charaktere ebenfalls. Lohnt sich nicht wirklich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 1
von Anja Matthies aus Bielefeld am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein toller Roman über das Thema Klonen und "Designerbabys"

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ästhetische, morbide Biografie einer menschlcihen Kopie
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich finde das Buch sehr ansprechend und wundervoll inszeniert. Auch wenn die Sprach manchmal etwas gewollt umgangssprachlich/jugendlich/pseudeo dynamisch daherkommt wird die Vorstellungskraft angeregt und es entstehen Szenarien von morbider Selbstverständlichkeit. Der Klon ist kein Moster, das wird mehr als deutlich. Psychologisch, fesselnd - einfach "schön" auf seine Weise.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 2
regt zum nachdenken an...
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 01.02.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich habe dieses Buch im Deutsch-Unterricht gelesen und muss sagen, dass es dafür recht interessant war. (Schulbücher sind ja nun meist schrecklich!) Siri drückt sich ziemlich klar aus und es ist leicht, ihre Empfindungen nachzuvollziehen. Jedoch widerholt sie sich verdammt oft. Das, zusammen mit der "Spannungslosigkeit" macht dieses Buch... Ich habe dieses Buch im Deutsch-Unterricht gelesen und muss sagen, dass es dafür recht interessant war. (Schulbücher sind ja nun meist schrecklich!) Siri drückt sich ziemlich klar aus und es ist leicht, ihre Empfindungen nachzuvollziehen. Jedoch widerholt sie sich verdammt oft. Das, zusammen mit der "Spannungslosigkeit" macht dieses Buch selbst für Leseratten zu schwierigem Lesestoff. Trotzdem, sollte jemand einen Vorschlag für eine Lektüre im Unterricht machen, nehmt dieses Buch ruhig, bevor der Lehrer "Kabale und Liebe" herauskramt ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gut.
von Helena am 24.01.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Nein, das Buch ist kein Abenteuerroman und nicht spannend. Es ist eher ruhig und sehr verworren. Aber es ist richtig interessant und befasst sich mit dem Thema Klonen aus einer Perspektive, die zumindest mir noch nie untergekommen ist. Ich wollte bei diesem Buch nicht aufhören und habe es in... Nein, das Buch ist kein Abenteuerroman und nicht spannend. Es ist eher ruhig und sehr verworren. Aber es ist richtig interessant und befasst sich mit dem Thema Klonen aus einer Perspektive, die zumindest mir noch nie untergekommen ist. Ich wollte bei diesem Buch nicht aufhören und habe es in einem Zug durchgelesen, ich wollte unbedingt wissen wie es in Siris Leben weitergeht, wie sie es schafft doch noch sie selber zu werden und nicht Iris zu sein. Die Autorin hat Siris Zerrissenheit so wunderbar dargestellt und es fiel mir sehr leicht mitzufühlen. Ich würde (und werde) das Buch auf jeden Fall nochmal lesen. Es mag sein, dass es nicht für jeden Geschmack etwas ist, aber ich denke hier muss jeder selber entscheiden. Man sollte es nur nicht zu schnell verurteilen sondern sich die Zeit nehmen es einmal in die Hand zu nehmen und durchzublättern. Der Schreibstil ist interessant und mal anders. Es ist ein dünnes Buch, sodass dieser einem auch nicht zu viel wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Langweilig
von Ampelmännchen am 21.06.2005
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein Buch über eine junge talentierte Klavierspielerin und ihren Klon. Meiner Meinug nach ein ziemlicher Flop, da es oft sehr langweilig ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 3

Wird oft zusammen gekauft

Blueprint Blaupause

Blueprint Blaupause

von Charlotte Kerner

(5)
Buch
6,95
+
=
Wohin du mich führst

Wohin du mich führst

von David Grossman

Buch
9,95
+
=

für

16,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen