Thalia.de

Blutige Stille

Thriller

(6)
Alle Mitglieder der Familie Plank liegen tot auf ihrer Farm, sieben Menschen, die grausam ermordet wurden. Die Leichen des Vaters und der Söhne im Wohnhaus, die der Mutter und des Babys auf dem Weg zur Scheune. Doch niemand war auf das vorbereitet, was sie in der Scheune fanden. Die beiden Töchter, gefoltert und misshandelt. Die Familie gehörte zur amischen Gemeinde in Painters Mill, Ohio, sie lebten getreu ihrem strengen Glauben in großer Schlichtheit und Bescheidenheit, waren gottesfürchtige Leute. Fernab von den Verführungen der Zivilisation. Bis Kate Burkholder das Tagebuch der ältesten Tochter findet…
Portrait
Linda Castillo wurde in Dayton/Ohio geboren und arbeitete lange Jahre als Finanzmanagerin, bevor sie mit dem Schreiben anfing. Ihre Thriller, die in einer Amisch-Gemeinde in Ohio spielen, sind ein internationaler Mega-Erfolg, die alle auch wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste standen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann auf einer Ranch in Texas.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 09.10.2012
Serie Kate Burkholder 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-51266-9
Reihe Fischer TaschenBibliothek
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 142/91/19 mm
Gewicht 231
Originaltitel Pray for Silence
Auflage 1
Verkaufsrang 38.231
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26760464
    Blutige Stille / Kate Burkholder Bd.2
    von Linda Castillo
    (51)
    Buch
    8,99
  • 30607895
    Die Zahlen der Toten / Kate Burkholder Bd.1
    von Linda Castillo
    (7)
    Buch
    9,99
  • 21382985
    Die Zahlen der Toten
    von Linda Castillo
    (88)
    Buch
    9,99
  • 37619368
    Teuflisches Spiel / Kate Burkholder Bd.5
    von Linda Castillo
    (6)
    Buch
    9,99
  • 33793771
    Tödliche Wut / Kate Burkholder Bd.4
    von Linda Castillo
    (16)
    Buch
    9,99
  • 6373957
    Die einzige Wahrheit
    von Jodi Picoult
    (12)
    Buch
    11,00
  • 25995694
    Der Vollstrecker / Detective Robert Hunter Bd.2
    von Chris Carter
    (68)
    Buch
    9,99
  • 44066613
    Grausame Nacht / Kate Burkholder Bd.7
    von Linda Castillo
    (4)
    Buch
    9,99
  • 30571749
    Belladonna / Grant County Bd.1
    von Karin Slaughter
    (9)
    Buch
    8,99
  • 40401206
    Mörderische Angst / Kate Burkholder Bd.6
    von Linda Castillo
    (4)
    Buch
    9,99
  • 39978382
    Die dritte Stimme
    von Rolf Börjlind
    (21)
    Buch
    19,99
  • 4555380
    Die Chirurgin / Jane Rizzoli Bd.1
    von Tess Gerritsen
    (92)
    Buch
    9,99
  • 40402040
    Hell's Gate Mord in Kenia
    von Richard Crompton
    (2)
    Buch
    14,90
  • 46475302
    The Chemist - Die Spezialistin
    von Stephenie Meyer
    (3)
    Buch
    22,99
  • 45228967
    Ich bin der Zorn / Francis Ackerman junior Bd.4
    von Ethan Cross
    (33)
    Buch
    10,90
  • 44925380
    Die Stille vor dem Tod
    von Cody McFadyen
    (54)
    Buch
    22,90
  • 37821891
    Patterson, J: 11. Stunde
    von James Patterson
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 34626094
    Wulff, L: Nr. 13
    von Laura Wulff
    (9)
    SPECIAL
    3,99 bisher 8,99
  • 30569916
    Leon, D: Reiches Erbe
    von Donna Leon
    (6)
    SPECIAL
    6,99 bisher 22,90
  • 44828833
    Totenlied
    von Tess Gerritsen
    (12)
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Packender Thriller und gelungene Fortsetzung“

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Gelungene Fortsetzung der Geschichte um Polizeichefin Kate Burkholder. Wie schon bei "Die Zahlen der Toten" wartet auch in diesem Buch eine spannende, wenn auch schreckliche Geschichte auf den Leser. Ein ausgesprochen packender Thriller, ich freue mich schon auf den 3. Teil der Reihe "Wenn die Nacht verstummt"... Gelungene Fortsetzung der Geschichte um Polizeichefin Kate Burkholder. Wie schon bei "Die Zahlen der Toten" wartet auch in diesem Buch eine spannende, wenn auch schreckliche Geschichte auf den Leser. Ein ausgesprochen packender Thriller, ich freue mich schon auf den 3. Teil der Reihe "Wenn die Nacht verstummt"...

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Großartiger Krimi ' eine sympathische Ermittlerin und man taucht in eine ganz andere Welt ab - in die Welt der Amishpeople Großartiger Krimi ' eine sympathische Ermittlerin und man taucht in eine ganz andere Welt ab - in die Welt der Amishpeople

Maren Koenig, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Es bleibt dramatisch: Kate Burkholder kämpft mit ihrer eigenen Vergangenheit während sie einen tragischen Fall lösen muß Es bleibt dramatisch: Kate Burkholder kämpft mit ihrer eigenen Vergangenheit während sie einen tragischen Fall lösen muß

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Gruseliger Krimi aus dem Amish-Milieu! Gruseliger Krimi aus dem Amish-Milieu!

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Atemlose Spannung. Chief Kate Burkholder ist bereits mit ihrem zweiten Fall zur festen Größe im Krimi Genre geworden. Für Slaughter Leser! Atemlose Spannung. Chief Kate Burkholder ist bereits mit ihrem zweiten Fall zur festen Größe im Krimi Genre geworden. Für Slaughter Leser!

Eine meiner liebsten Thriller-Serien. Begeistert gelesen, begeistert empfohlen. Eine meiner liebsten Thriller-Serien. Begeistert gelesen, begeistert empfohlen.

„Ein neuer Fall für Kate Burkholder“

Johannes Bauer, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Mit "Blutige Stille" setzt Linda Castillo ihre Reihe mit der Polizeichefin von Painter's Mill, einer beschauliche Kleinstadt in Ohio, Kate Burkholder fort. Ein Lesestoff mit Gänsehaut- Garantie, einer lebendigen Milieubeschreibung, und starken Charakteren. Ein gnadenlos spannender Thriller! Mit "Blutige Stille" setzt Linda Castillo ihre Reihe mit der Polizeichefin von Painter's Mill, einer beschauliche Kleinstadt in Ohio, Kate Burkholder fort. Ein Lesestoff mit Gänsehaut- Garantie, einer lebendigen Milieubeschreibung, und starken Charakteren. Ein gnadenlos spannender Thriller!

„Gänsehaut garantiert!“

Vivian Cordes, Thalia-Buchhandlung Bremen

Der zweite spektakuläre Fall für Polizeichefin Kate Burkholder.
Eine siebenköpfige Familie wurde auf bestialische Weise ermordet.
In einer Scheune findet Kate die beiden Töchter der Familie. Sie wurden schwer misshandelt und mussten vor ihrem Tod stundenlange Qualen erleiden. Was hatte die Familie zu verbergen, welche düsteren Geheimnisse
Der zweite spektakuläre Fall für Polizeichefin Kate Burkholder.
Eine siebenköpfige Familie wurde auf bestialische Weise ermordet.
In einer Scheune findet Kate die beiden Töchter der Familie. Sie wurden schwer misshandelt und mussten vor ihrem Tod stundenlange Qualen erleiden. Was hatte die Familie zu verbergen, welche düsteren Geheimnisse hat Mary Plank mit ins Grab genommen?
Zusammen mit John Tomasetti versucht sie dem Mörder auf die Spur zu kommen und bringt sich dabei selbst in Gefahr.
Ein Thriller, der mit seiner düsteren Atmosphäre Gänsehaut garantiert!
Smoky Barrett bekommt Konkurrenz.

„ein schreckliches Verbrechen bei den Amish People“

Hendrikje Adriani, Thalia-Buchhandlung Berlin, Eastgate

Jetzt endlich auch auf deutsch! "Blutige Stille" ist nach "die Zahlen der Toten" bereits der zweite Krimi mit Chief of Police Kate Burkholder als Hauptfigur. Dieses Mal fällt eine ganze Amish-Familie einem schrecklichen Verbrechen zum Opfer. Die strenggläubige Amish-Gemeinde zögert allerdings zunächst, mit der Polizei zusammenzuarbeiten, Jetzt endlich auch auf deutsch! "Blutige Stille" ist nach "die Zahlen der Toten" bereits der zweite Krimi mit Chief of Police Kate Burkholder als Hauptfigur. Dieses Mal fällt eine ganze Amish-Familie einem schrecklichen Verbrechen zum Opfer. Die strenggläubige Amish-Gemeinde zögert allerdings zunächst, mit der Polizei zusammenzuarbeiten, was die Ermittlungen nicht gerade erleichtert. Kate Burkholder ist jedoch selbst in einer Amish-Familie aufgewachsen und kann so nach und nach deren Vertrauen gewinnen. Bei der Suche nach dem Mörder fördert sie unglaubliches zu Tage und begibt sich in höchste Gefahr...
absolut spannend!

Jens Budde, Thalia-Buchhandlung Lünen

Der zweite Fall für Kate Burkholder. Für mich noch spannender als der Erste. Der zweite Fall für Kate Burkholder. Für mich noch spannender als der Erste.

„Burkholders zweiter Fall - lesen!“

Astrid Puthen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Auch in ihrem zweiten Fall gestalten sich die Ermittlungen der Polizeichefin Kate Burkholder als schwierig. In der kleinen Stadt Painters Mill in Ohio wird eine Familie – Eltern und ihre fünf Kinder – brutal ermordet. Die Familie gehört der amischen Gemeinde in der Kleinstadt an, was den Fall für Burkholder nicht unbedingt erleichtert, Auch in ihrem zweiten Fall gestalten sich die Ermittlungen der Polizeichefin Kate Burkholder als schwierig. In der kleinen Stadt Painters Mill in Ohio wird eine Familie – Eltern und ihre fünf Kinder – brutal ermordet. Die Familie gehört der amischen Gemeinde in der Kleinstadt an, was den Fall für Burkholder nicht unbedingt erleichtert, denn auch sie stammt aus einer amischen Familie . Sie selbst gehört dieser Glaubensgemeinschaft inzwischen aber nicht mehr an. Das Tagebuch der ermordeten Tochter Mary bringt die Polizei auf die erste wirkliche Spur. Die Aufklärung dieses Mordfalles bleibt spannend bis zum dramatischen Ende und man wird förmlich hineingezogen in die Ermittlungen. Nichts für schwache Nerven, für begeisterte Krimileser auf jeden Fall zu empfehlen!!!

„Kate Burkholder “

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Von mir gewünscht und erwartet, der zweite Fall für die Polizeichefin Kate Burkholder und John Tomasetti!
Das Verbrechen ist grausig, keine Frage und wird auch auf den ersten Seiten sehr detailliert dargestellt( nix für schwache Nerven ) - nur das Motiv liegt für mich lange im Dunkeln und bleibt auch am Ende etwas unklar !
Interessant
Von mir gewünscht und erwartet, der zweite Fall für die Polizeichefin Kate Burkholder und John Tomasetti!
Das Verbrechen ist grausig, keine Frage und wird auch auf den ersten Seiten sehr detailliert dargestellt( nix für schwache Nerven ) - nur das Motiv liegt für mich lange im Dunkeln und bleibt auch am Ende etwas unklar !
Interessant ist wieder die Welt in Painters Mill und die der Gemeinde der Amish People, da erfährt man so nebenbei so manches Wissenswertes.
Die persönlichen Lebensbereiche und auch die Liebesgeschichte von Kate und John ist natürlich auch hier wieder eines der tragenden Pfeiler in diesem Buch !
Zum "in einer Nacht Weglesen "!

„"Blutige Stille"“

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Sieben tote Amische, das ist die traurige Bilanz eines Fundes, der der Kleinstadtpolizistin Kate Burkholder gemeldet wird. Die komplette Familie Plank wurde auf ihrer Farm gefoltert und getötet, im Wohnhaus, auf dem Hof und in der Scheune.
Kate Burkholder, selbst eine ehemalige Amische, nimmt den Fall in die Hand und auch Agent Tomasetti,
Sieben tote Amische, das ist die traurige Bilanz eines Fundes, der der Kleinstadtpolizistin Kate Burkholder gemeldet wird. Die komplette Familie Plank wurde auf ihrer Farm gefoltert und getötet, im Wohnhaus, auf dem Hof und in der Scheune.
Kate Burkholder, selbst eine ehemalige Amische, nimmt den Fall in die Hand und auch Agent Tomasetti, bekannt aus Band 1 ("Die Zahlen der Toten") mischt wieder kräftig mit. Die beiden gebrochenen und seelisch stark angeknacksten Cops nehmen die Verfolgung auf...

"Blutige Stille" hat mir noch einen Tick besser gefallen als "Die Zahlen der Toten". Die Handlung scheint sehr realistisch. Hier werden nicht, wie das bei Autorenkollegen wie Jeffery Deaver o.ä. der Fall ist, auf den letzten 50 Seiten noch 3 spektakuläre, aber unglaubwürdige Wendungen präsentiert. Auch gefällt mir das Kleinstadtszenario des Städtchens Painter's Mill mit seinen zum Teil amischen Bewohnern.
Teil 3 der Serie darf gerne möglichst schnell erscheinen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

2. Teil - Ist nach dem gleichen Muster gestrickt wie der 1. Teil und ist dadurch vorhersehbar. Ziemlich konstruiert und langweilig. 2. Teil - Ist nach dem gleichen Muster gestrickt wie der 1. Teil und ist dadurch vorhersehbar. Ziemlich konstruiert und langweilig.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 21382985
    Die Zahlen der Toten
    von Linda Castillo
    (88)
    Buch
    9,99
  • 30571749
    Belladonna / Grant County Bd.1
    von Karin Slaughter
    (9)
    Buch
    8,99
  • 33791098
    Knochenlese / Tempe Brennan Bd.5
    von Kathy Reichs
    (2)
    Buch
    8,99
  • 30571650
    Totengrund / Jane Rizzoli Bd.8
    von Tess Gerritsen
    (11)
    Buch
    9,99
  • 38476281
    Die letzte Sure
    von Zoë Ferraris
    (1)
    Buch
    9,99
  • 30501168
    Der Hypnotiseur / Kommissar Linna Bd.1
    von Lars Kepler
    (10)
    Buch
    9,99
  • 39192582
    Die Totentänzerin / Nils Trojan Bd.3
    von Max Bentow
    (1)
    Buch
    8,99
  • 35344189
    Rotwild / Ingrid Nyström & Stina Forss Bd.2
    von Kerstin Signe Danielsson
    (5)
    Buch
    9,99
  • 32017525
    Herzstoß
    von Joy Fielding
    (2)
    Buch
    9,99
  • 33790844
    Dunkle Gebete / Lacey Flint Bd.1
    von Sharon Bolton
    (1)
    Buch
    8,99
  • 32430944
    Denn die Gier wird euch verderben
    von Åsa Larsson
    Buch
    9,99
  • 30504160
    Brennen muss die Hexe
    von Sven Koch
    (3)
    Buch
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
1

Mein Leseeindruck
von Diana Jacoby aus Bretten am 08.06.2016

Da mir bereits der erste Band mit Kate Burkholder (Zahlen des Todes) sehr gut gefallen hat, wollte ich nun auch unbedingt mehr wissen. Mein Interesse galt hierbei besonders den Amischen, deren Leben mich irgendwie fasziniert. Sie leben zurückgezogen in ihrer Gemeinschaft, ohne Strom oder sonstigem modernen Schnickschnack. In... Da mir bereits der erste Band mit Kate Burkholder (Zahlen des Todes) sehr gut gefallen hat, wollte ich nun auch unbedingt mehr wissen. Mein Interesse galt hierbei besonders den Amischen, deren Leben mich irgendwie fasziniert. Sie leben zurückgezogen in ihrer Gemeinschaft, ohne Strom oder sonstigem modernen Schnickschnack. In diesem zweiten Band bleiben wir in Painters Mill, einer Kleinstadt im ländlichen Ohio. Hier gehören etwa ein Drittel der Einwohner der Amisch?-Gemeinde an. Wie wir aus dem Vorgängerband wissen, gehörte auch Kate dieser Glaubensgemeinschaft an. [Achtung Spoiler] Während seiner Nachtschicht stürzt sich ein Mann vor Skids Polizeiwagen. Es ist Ruben Zimmerman, der ist Melken bei der Amischen Familie Plank. Zimmerman berichtet, dass auf dem Hof Tote gibt. Offensichtlich wurden der Familienvater und dessen Kinder erschossen. Das seltsame jedoch ist, dass die Kinder gefesselt waren, nur der Vater nicht. Hatte er seine Söhne umgebracht und dann sich? Kate entdeckt im Hof und in der Scheune noch weitere tote Familienmitglieder. Die Mutter samt Baby.... erschossen. Und zwei Töchter, nackt, mit gefesselten Handgelenken an einem Balken hängend und mit Foltermerkmalen. Da nur der Vater nicht gefesselt war, gelangt man zu der Erkenntnis, dass es sich wohl um einen Mord-Selbstmord handeln würde. Kate ist jedoch nicht gänzlich von der Theorie überzeugt und entdeckt, dass die Handfessel des Jungen ein Lautsprecherkabel ist. Aber so etwas bei den Amisch? Unvorstellbar! Bei ihrer weiteren Suche findet sie heraus, dass der Vater ebenfalls gefesselt war und man die Fesseln wohl wieder entfernt hat um ihm die Schuld zu geben. Wer war für diese schrecklichen Morde verantwortlich? Wie man es vom Vorgängerband schon kennt, zögert die Autorin, Linda Castillo, nicht lange, sondern schickt den Leser direkt auf eine Reise. Eine Reise in das Land der Amisch, in der noch "Ordnung" herrscht. Schnörkellose werden durch die geschriebenen Worten Bilder projeziert, die einem Glauben machen, direkt neben dem Geschehen zu stehen und alles ganz genau verfolgen zu können. Der Leser wird sozusagen selbst zum Ermittler. Sehr gekonnt werden die Kapitel zu Cliffhanger gestaltet, so dass man unbedingt weiter lesen muss. Schließlich möchte man selbst, dass der Täter seine gerechte Strafen erhält. Geschickt wird auch Kates Privatleben in die Geschichte eingeflochten. Ihre Fragen ob sie damals richtig gehandelt hat bezieht sich nicht nur auf den Ausstiegs bei den Amischen sondern auch auf die Abtreibung. Starke Unterstützung erhält sie jedoch von John Tomasetti. Auch in dieser Beziehung ist Kates zurückhaltende Art sehr gut dargestellt. Interessant fand ich die Bemerkung, dass es wohl unter den Amischen sehr häufig zu einer Sprachbehinderung kommt. Ein rollendes R und kein D aussprechen zu können, deutet auf eine mentale Retardierung hin. Die Ursache liegt wohl im beschränkten Genpool. Amisch heiratet Amisch. Schon öfter habe ich davon gelesen, dass die Sprache der Amisch - Pennsylvaniadeutsch - noch sehr deutsch bzw. niederländisch ist. Einige Dialekte finden sich in der Sprache wieder. So z.B. "alleweil". das gerne im schwäbisch-badischen Raum benutzt wird. Oder auch "rumspringa", ebenfalls im schwäbisch-badischen Raum zu finden und bedeutet dort hüpfen, hin und her hüpfen oder laufen. Mit einem Zitat von Benjamin Franklin möchte ich meine Rezension schließen: "Drei können ein Geheimnis bewahren, wenn zwei von ihnen tot sind."

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hervorragend!
von Maria Leisibach aus Basel am 10.07.2013

Atemlos habe ich den überraschend endenden Krimi der kantigen und doch so sympathischen Ermittlerin Kate Burkholder zuende gelesen – meiner Meinung nach Ihr bisher bester Band der amischen Reihe. Mittlerweile habe ich die drei ersten Bände konsumiert. Band zwei liest sich so pointiert, kaltschnäuzig und fesselnd, dass er sich fünf... Atemlos habe ich den überraschend endenden Krimi der kantigen und doch so sympathischen Ermittlerin Kate Burkholder zuende gelesen – meiner Meinung nach Ihr bisher bester Band der amischen Reihe. Mittlerweile habe ich die drei ersten Bände konsumiert. Band zwei liest sich so pointiert, kaltschnäuzig und fesselnd, dass er sich fünf Sterne verdient. Wie die anderen sind zu Beginn Längen auszumachen, die die Motivation weiterzulesen erschweren könnten. Doch wehe wenn sie losgelassen – dann passiert viel und bislang konnte ich in Linda Castillos Büchern noch keinen logischen Fehler erkennen. So auch hier nicht. Dieses Mal nimmt sie sich der Themen amischer Jugendlichen, sexuellem Missbrauch und einem medial verbreiteten Familienmord an einer siebenköpfigen amischen Familie an. Ich empfehle gerade diese Ausgabe speziell, da sie in jede Handtasche passt und sich wunderbar in jedem Bücherregal macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr detailiert
von Cora Lein aus Berlin am 02.03.2013

Blutige Stille ist der 2. Teil über die Amisch-Gemeinde in Painters Mill. Ich muss gestehen, das mich der erste Band von der Story her überhaupt nicht interessiert hat und ich ihn deshalb nicht gelesen habe. Nun ärgere ich mich etwas, da ich am Anfang des Buches doch Probleme hatte... Blutige Stille ist der 2. Teil über die Amisch-Gemeinde in Painters Mill. Ich muss gestehen, das mich der erste Band von der Story her überhaupt nicht interessiert hat und ich ihn deshalb nicht gelesen habe. Nun ärgere ich mich etwas, da ich am Anfang des Buches doch Probleme hatte in die Geschichte einzusteigen. Der Fall von Kate Burkholder ist zwar neu, aber wie es bei “Reihen” so ist, das Privatleben entwickelt sich weiter. Kate wird zu einem grausamen Mord gerufen. Die amische Familie Plank wurde grausam ermordet und die Mädchen sogar bestialisch misshandelt. Zuerst sieht alles nach einem Mord-Selbstmord aus, doch nach kurzer Zeit wird klar: der Schein trügt und die Suche nach der Wahrheit beginnt … Schreibstil: Der Schreibstil von Linda Castillo ist flüssig und bildlich. Teilweise würde ich sogar sagen, hätten weniger Details auch gereicht, denn so genau wollte ich die Verletzungen der Opfer gar nicht wissen Charaktere: Kate Burkholder wirkt sehr interessant, da sie eine “amische” Vergangenheit hat und nun eine “englische” ist, werden beide Seiten ihres Lebens sehr gut beschrieben. Kate wirkt sehr verletzlich aber auch kämpferisch und stark, was sie mir sehr sympathisch macht. Gerne hätte ich mehr über ihre Vergangenheit in der Gemeinde erfahren, aber da muss ich wohl Teil eins noch lesen. John Tomasetti, sowie die anderen Polizisten aus Kates Team wirken alle realistisch und sympathisch. Ich fand keinen einzigen Charakter, den ich nicht mochte, oder der aufgesetzt wirkte und bin begeistert. Cover: Eine einsame Straße mit einem amischen Buggy, genau wie im Buch beschrieben, mit gefällt es Fazit: Ein sehr lesenswertes Buch. Nicht nur der Fall ist sehr spannend gehalten, sondern auch die amische Geschichte und Einblicke machen Lust auf mehr. Ich werde mir nun Teil 1 (Die Zahlen der Toten) kaufen und mich danach mit dem dritten Teil (Wenn die Nacht verstummt) beschäftigen. Meine Empfehlung geht an Krimi / Thriller Fans und an Leser, die gerne etwas über das Leben in der amischen Gemeinde lesen möchten. Da die Beschreibungen der Opfer und des Tathergangs doch recht detailiert und bestimmt nicht für einen schwachen Magen geeignet sind, würde ich das empfohlene Lesealter auf 18 Jahre festlegen. Mir hat das Buch sehr gefallen und daher vergebe ich volle 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Packend
von einer Kundin/einem Kunden aus Eisenach am 29.01.2013

Blutige Stille ist ein packender Roman. Grausame Geschichte aber toll geschrieben. Hatte das Buch in 2 Wochen gelesen. Freue mich auf die beiden Neuerscheinungen der Schriftstellerin

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Blutige Stille
von einer Kundin/einem Kunden aus Moers am 21.07.2015

Selten so ein schlechtes Buch gelesen. 2,99 sind noch zuviel für dieses Buch. Hier hat eine "Schriftstellerin" ihr Ego kräftig aufgebaut und dies auch noch in einem schlechten Schreibstiel. Kaum zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zur letzten Seite
von Marina te Gempt am 14.01.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Ich habe das Buch verschlungen.Es ist total spannend,allerdings sollten empfindliche Gemüter lieber die Finger davon lassen.Es wird sehr Detail getreu beschrieben und erzählt..Für Krimi Fans genau das richtige für einen verregneten,gemütlich spannenden Lesetag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Gut wie das erste Buch
von Bärbel Zeidler aus Hammersbach am 18.08.2011
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Wie auch schon das erst Buch von Linda Castillo wurden meine Erwartungen nicht enttäuscht.Auch dieses Buch läßt sich flüssig lesen und man kommt nicht raus,auch wenn man mal 2 Tagen nicht liest.Alles in allem wider eine brillante Autorin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Der zweite Fall für Polizeichefin Kate Burkholder!
von Andrea Szabo aus Braunau am 12.07.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die Familie starb in einer düsteren Oktobernacht. Auf brutalste Weise ermordet. Den Vater und die Söhne fand man im Wohnhaus, die Mutter und das Baby draußen im Hof. Doch niemand war auf den Anblick der beiden Mädchen gefasst, die in der Scheune hingen. Gefoltert, verstümmelt und entsetzlich misshandelt. Polizeichefin... Die Familie starb in einer düsteren Oktobernacht. Auf brutalste Weise ermordet. Den Vater und die Söhne fand man im Wohnhaus, die Mutter und das Baby draußen im Hof. Doch niemand war auf den Anblick der beiden Mädchen gefasst, die in der Scheune hingen. Gefoltert, verstümmelt und entsetzlich misshandelt. Polizeichefin Kate Burkholder und ihr Team sind erfahrene Polizisten, doch eine solche Vorgehensweise haben auch sie noch nie gesehen. Und Kate würde alles dafür geben, wenn sie in den toten Augen der Mädchen das Gesicht ihrer Mörder erkennen könnte. Ein spitzen Thriller! Allerdings nichts für Zartbesaitete leser. Unbedingt lesen!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Klasse!!!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Zülpich am 03.09.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Ich habe das Buch in einer Filiale gesehen und mich hat der einband, sofort angesprochen. Als ich zu Hause war schnell runtergeladen und in Kürzester Zeit durchgelelsen, einmal angefangen kann man es nicht mehr weglegen. Nur zu Empfehlen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Geheimnisse der Anish werden gut gehütet
von coffee2go am 09.09.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Kurze Inhaltszusammenfassung: Eine gesamte amische Familie wurde von einem blutrünstigen Mörder auf brutalste Weise gefoltert und ermordet, selbst das Baby der Familie wurde getötet. Aufschlussreiche Einblicke in die Familie liefern die Tagebucheinträge von Tochter Mary. Kate Burkholder ermittelt als Polizeichefin mit ihrem Team und steht vor der schwierigen Aufgabe einerseits... Kurze Inhaltszusammenfassung: Eine gesamte amische Familie wurde von einem blutrünstigen Mörder auf brutalste Weise gefoltert und ermordet, selbst das Baby der Familie wurde getötet. Aufschlussreiche Einblicke in die Familie liefern die Tagebucheinträge von Tochter Mary. Kate Burkholder ermittelt als Polizeichefin mit ihrem Team und steht vor der schwierigen Aufgabe einerseits den Mörder der Familie zu finden und andererseits auch die Verhaltensregeln der Amish zu respektieren, was ihre Ermittlungen erschwert. Meine Meinung zum Buch: Der zweite Fall mit Kate Burkholder als Ermittlerin knüpft direkt an das Ende des ersten Buches an. Die Autorin hat dies auch in der Beschreibung der Charaktere und ihrer Beziehungen zueinander sehr gut umgesetzt. Vor allem Kate wirkt in diesem Fall mit all ihren Vorzügen und Schwächen sehr menschlich und auch die Tatsache, dass sie aufgrund ihrer Vergangenheit persönlich in den Fall verwickelt wird, macht das Buch noch spannender und lesenswerter. Die Situation der amischen Gemeinde und ihre Einstellung zur Polizei fand ich sehr interessant, ebenfalls wie die Einblicke in ihre Kultur und den Zusammenhalt der Menschen untereinander. Da Kate selbst auch Mitglied der amischen Gemeinde war, konnte sie hier gut vermitteln, da sie die Gepflogenheiten kannte und respektieren konnte. Charakteristisch für eine Frau mit Führungsposition in einer eher männerdominierenden Berufsspate fand ich auch die Probleme, mit denen sich Kate aufgrund von Bürokratie und Neidern herumschlagen musste, sodass sie beinahe ihren Job verloren hat. Titel und Cover: Das Cover wirkt düster und unheilverkündend wie die Ruhe vor dem Sturm und passt mit der davonfahrenden Pferdekutsche in der Ferne perfekt zu einem Thriller über eine amische Gemeinde. Mein Fazit: Der zweite Fall mit Kate Burkholder als Ermittlerin hat mir noch besser gefallen als der erste Fall, die Spannung blieb von Beginn bis zum Ende aufrecht. Ich freue mich schon auf den dritten Fall bzw. noch viele weitere Fälle mit der sympathischen Polizeichefin Kate.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein neuer, spannender Fall für Polizeichefin Kate Burkholder
von horrorbiene am 07.08.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Teil zwei der Krimiserie um die amerikanische Polizeichefin Kate Burkholder bleibt der Tradition des ersten Teils treu: Ort, Protagonisten und das Milieu sind dieselben, denn wieder gibt es einen Mord bei den Amischen aufzuklären und wer könnte dafür besser geeignet sein, als die ehemalige Amische Burkholder? Begonnene Entwicklungen (z.B.... Teil zwei der Krimiserie um die amerikanische Polizeichefin Kate Burkholder bleibt der Tradition des ersten Teils treu: Ort, Protagonisten und das Milieu sind dieselben, denn wieder gibt es einen Mord bei den Amischen aufzuklären und wer könnte dafür besser geeignet sein, als die ehemalige Amische Burkholder? Begonnene Entwicklungen (z.B. dem Verhältnis Burkholders zu Tomasetti) werden fortgesetzt und weitere Details aus der Vergangenheit der Polizeichefin gelüftet. Die Story ist in sich logisch geschildert und spannend aufgebaut. Lange Zeit bleibt unklar, wer der Mörder ist. Im Prinzip steht dieser Teil dem Vorgänger in nichts nach, jedoch hat sich bei mir schon so eine „nicht schon wieder“-Haltung eingestellt. Zwar ist der Fall hier ein anderer und wirklich spannend geschildert, doch für den nächsten Teil hätte ich gern einen Fall ohne Amische. Was diesen Punkt angeht sind die Parallelen dann doch zu stark: Widerwillen und Zögern beim Zusammenarbeiten mit der Polizei auf Seiten der Amischen und die Ungeduld und das Unverständnis auf Seiten der Polizei sind irgendwann ausgelutscht. Es gibt ja noch andere Menschen in Painters Mill und nicht nur Amische. Doch in diesem Stil wird die Serie um Kate Burkholder weiterhin fortgesetzt: In breaking silence geschieht wieder ein Mord unter den Amischen. Noch ein Punkt ist mir negativ aufgefallen: Wieso müssen sich eigentlich alle Menschen – vor allem ermittelnde Kriminalpolizisten – wenn etwas „schwer verdauliches“ bei der Aufklärung eines Falls oder bei persönlichen Problemen auftritt, eigentlich immer zur Flasche greifen? Diese Ständige Präsenz von Alkohol als ultimatives Problemlösungsmittel widert mich beinahe an. Sind denn alle Persönlichkeiten in Krimis so gestört, dass sie keinen anderen Ausweg sehen? Auch Kate Burkholder mit ihrer Vergangenheit und dem verzwickten Verhältnis zu Tomasetti greift ständig zu Wodka. Mal nach einem besonders grausigen Fund ist es ja zu verstehen, aber wieso müssen Autoren ihre Figuren denn sooft zur Falsche greifen lassen? Kann man in Romanen nicht einen vernünftigeren Umgang mit Alkohol vermitteln? Fazit: Trotz der beiden Punkte, die mir negativ auffielen, ist dies doch ein wirklich guter und spannender Krimi, den ich sehr gern gelesen habe und von dem ich auch die Fortsetzung mit Sicherheit lesen möchte. Castillo überzeugt durch ihren Schreibstil und ihre komplexen Fälle und ebenso komplexen Figuren und schafft dadurch überzeugende Unterhaltungsliteratur.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Liebe Kate! Lass es bitte sein!
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberösterreich am 26.09.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Alle Familienmitglieder der Familie Plank sind tot. In der Scheune findet man die zwei jungen Mädchen, die gefoltert und verstümmelt wurden. Kate und ihr Team beginnen mit den Ermittlungen. Der Fall geht Kate sehr nahe, da es sich um eine amische Familie handelt und sie selbst in nach dieser... Alle Familienmitglieder der Familie Plank sind tot. In der Scheune findet man die zwei jungen Mädchen, die gefoltert und verstümmelt wurden. Kate und ihr Team beginnen mit den Ermittlungen. Der Fall geht Kate sehr nahe, da es sich um eine amische Familie handelt und sie selbst in nach dieser Glaubensrichtung erzogen wurde. Zuerst werden noch Vermutungen über den Mord angestellt, doch als Kate das Tagebuch der jungen Mary Plank findet, ergibt sich erstmals eine konkrete Spur. Bei der Beerdigung der Familie Plank fühlt sich Kate wie vor den Kopf gestoßen, als sie plötzlich vor dem ältesten Sohn der Familie Plank steht. Meinung: Kate trägt viel persönlichen Ballast mit sich und flüchtet sich in Alkohol und Tabletten. Der Grund warum sie so ist, wird lange Zeit nicht gesagt, nur dass sie ebenfalls der amischen Gemeinschaft angehörte und diese verlassen hat. Ich hatte irgendwie den Eindruck, dass von der Autorin nur die gesamte Familie umgebracht wurde, um den Leser schon mal so richtig zu fesseln und das Buch auch zu kaufen. Wäre nur Mary umgebracht worden, hätte es meiner Meinung nach auch getan und die Geschichte hätte so eventuell noch interessanter werden können, da die Amischen ein verschlossenes Völkchen sind. Da dies aber gleichzeitig bedeutet sich intensiver mit der Geschichte auseinander zu setzen und ihr mehr Tiefgang und gut durchdachte Momente zu verleihen, glaube ich wohl kaum, dass die Autorin diesen Weg hätte gehen wollen. Ich finde nämlich, dass die Autorin die Sache einfach lapidar angegangen ist. Die restlichen Personen bleiben auch dermaßen blass, dass ich beim Lesen schon vergessen hatte wer sie sind. Das passiert mir echt selten. Der einzige der noch etwas mithalten kann ist Kates Freund, der aber auch vom Leben gebeutelt ist und ebenfalls gerne mal zutief in das Glas schaut. Selbst als die Auflösung über den Mörder stattfand, habe ich mich gefragt, wer das den war! Von der Handlungsweise der Protagonistin braucht man im Grunde gar nicht sprechen. Sie wurschtelt sich wie ein Holzfäller durch die Geschichte und ich fand sie überhaupt nicht sympathisch. Ich finde sie naiv und unbedacht handelnd. Mit biegen und brechen versucht sie den Mordfall zu lösen und ihre Aussagen und Gedanken empfinde ich aber als platt. Ich werde mit Kate einfach nicht warm. Was mich zusätzlich noch gestört hat ist der Schreibstil. Blutige Stille ist aus der Sicht von Kate geschrieben und fast jeder Satz beginnt mit Ich. Es wirkte einfach abgehackt. Die Dialoge hingegen lassen sich gut lesen. Was mir das Buch noch verhagelt hat, ist der schlechte Schluss. Völlig unlogisch wird ein Szenario erdacht, das man als bestenfalls dilettantisch beizeichnen kann. Kate entwickelt einen Plan der bei mir Kopfschütteln auslöst. Insgesamt hätte sich die Geschichte gut entwickeln können. Was sie durch die naive, ich-mach-mir-meine-eigene-Welt, Kate leider nicht wurde. Der Einblick in die amische Lebensweise ist nett und ich hoffe, dass dies auch den Tatsachen entspricht. Ich werde mir kein weiteres Buch dieser Autorin zulegen, da ich vermute, dass es nicht besser werden wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Kate Burkholder Serie Band 2
von Buchwurm aus Ober-Ramstadt am 27.08.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Eine 7-köpfige amische Familie wird ermordet. Die zwei pubertären Mädchen wurden im Gegensatz zum Rest der Familie nicht einfach nur erschossen, sondern gefoltert und verstümmelt. Wer tut so etwas? Kate fühlt sich wieder in ihre Zeit als amisches Mädchen zurück versetzt und aus ihrer Jagd nach dem Mörder wird... Eine 7-köpfige amische Familie wird ermordet. Die zwei pubertären Mädchen wurden im Gegensatz zum Rest der Familie nicht einfach nur erschossen, sondern gefoltert und verstümmelt. Wer tut so etwas? Kate fühlt sich wieder in ihre Zeit als amisches Mädchen zurück versetzt und aus ihrer Jagd nach dem Mörder wird schnell ein persönlicher Rachefeldzug. Ich werde die Serie nicht weiter lesen. Der zweite Teil hat mir nicht wirklich gefallen. Die Hauptfiguren Chief Burkholder und Tomasetti sind mir zu fade und zu unsympathisch, die Geschichte empfand ich auch als recht langweilig. Ist halt irgendwie wieder das Gleiche wie im ersten Band. Amische gegen die Englischen, jeder will dem anderen nicht helfen, trotzdem müssen sie zusammenarbeiten, um den Mörder zu fangen. Nicht mein Geschmack.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannend und einfühlsam
von MissRichardParker am 06.12.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch verschafft einen Einblick in das Leben der Amischen. Es ist sehr interessant auch einmal etwas anderes kenne zu lernen über diese Glaubensrichtung und ausserdem liest sich das Buch einfach und spannend. Lassen Sie sich nicht täuschen und lesen Sie dieses Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gänsehautfeeling pur
von einer Kundin/einem Kunden am 13.04.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Im zweiten Fall von Kate Burkholder wird eine ganze amische Familie ausgelöscht. Der Mörder hat ihre Farm in ein Schlachthaus verwandelt und die Ereignisse führen die ermittelnden Polizisten an ihre Grenzen. Wie schon im ersten Burkholder-Fall, wird auch Kate hier wieder von ihrer amischen Vergangenheit eingeholt und man erfährt... Im zweiten Fall von Kate Burkholder wird eine ganze amische Familie ausgelöscht. Der Mörder hat ihre Farm in ein Schlachthaus verwandelt und die Ereignisse führen die ermittelnden Polizisten an ihre Grenzen. Wie schon im ersten Burkholder-Fall, wird auch Kate hier wieder von ihrer amischen Vergangenheit eingeholt und man erfährt im Laufe der Ermittlungen viel über ihr eigenes Schicksal. Erneut hilft Tomasetti Kate bei ihren Ermittlungen. Dieses Mal allerdings inoffiziell, da er aufgrund eines positiven Drogentests vom Dienst suspendiert ist. Im Laufe der Ermittlungen stößt Kate auf das Tagebuch der 15jährigen Mary Blank und entdeckt darin tiefe Abgründe, in die die amische Familie hineingezogen wurde. Die Autorin hat – wie bereits im ersten Teil – einen guten Spannungsbogen aufgebaut und bis zuletzt ist unklar, wer der Mörder ist. Das Ganze endet in einem grandiosen Showdown, der die teils zähen Ermittlungen wieder wett macht. Mit hat der zweite Fall von Burkholder wieder sehr gut gefallen. Es ist einfach mal „was anderes“ ein Verbrechen in einer amischen Gemeinde zu lösen und mehr über deren Kultur zu erfahren. Sicherlich kann man diesen Thriller auch gut lesen und verstehen, wenn man den ersten Teil nicht gelesen hat. Denn die handelnden Personen werden auch im zweiten Teil wieder „vorgestellt“ und Teils erfährt man auch Sachen, die im ersten Fall nicht erwähnt wurden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super!
von Chrissi aus Neuwied am 10.04.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein wirklich tolles und sehr spannendes Buch! Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen. Auch der zweite Teil dieser Reihe mit Kate Burkholder ist absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
„Blutig“ ja – von „Stille“ kann jedoch nicht die Rede sein…
von Susanne Kuhn aus Mannheim am 14.02.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der neue Fall von Kate Burkholder schreit nämlich förmlich nach den Krimifans. Zwar nichts für schwache Nerven ist er dennoch kein 08/15 Thriller, da der gut recherchierte Einblick in die Welt der Amisch-People auch noch ein bisschen Input für Wissenshungrige bietet. Ich hab gelitten, mir vor lauter Spannung alle... Der neue Fall von Kate Burkholder schreit nämlich förmlich nach den Krimifans. Zwar nichts für schwache Nerven ist er dennoch kein 08/15 Thriller, da der gut recherchierte Einblick in die Welt der Amisch-People auch noch ein bisschen Input für Wissenshungrige bietet. Ich hab gelitten, mir vor lauter Spannung alle Fingernägel abgekaut und am Ende mit Kate triumphiert. Das Anfangszitat von Benjamin Franklin bringt den Leser auf alle Fälle in die richtige Stimmung: „Drei können ein Geheimnis bewahren, wenn zwei von ihnen tot sind!“

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Blutige Stille
von anyways aus Greifswald, Hansestadt am 08.02.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

In der beschaulichen Kleinstadt Painters Mill in Ohio, geprägt von dem Zusammenleben der englischen und der amischen Gemeinde, ist ein entsetzliches Verbrechen geschehen. Eine amische Großfamilie von sieben Personen, darunter ein Baby, wurde regelrecht hingerichtet. Das an sich ist schon grauenhaft aber die Verbrecher schreckten vor keiner Untat zurück, denn... In der beschaulichen Kleinstadt Painters Mill in Ohio, geprägt von dem Zusammenleben der englischen und der amischen Gemeinde, ist ein entsetzliches Verbrechen geschehen. Eine amische Großfamilie von sieben Personen, darunter ein Baby, wurde regelrecht hingerichtet. Das an sich ist schon grauenhaft aber die Verbrecher schreckten vor keiner Untat zurück, denn die beiden Teenagertöchter der Familie wurden aufs brutalste gefoltert, gequält und getötet. Polizeichefin Kate Burkholder und ihr Team sind erschüttert und beginnen mit den Ermittlungen. Ermittlungen die Kate an die Abgründe ihrer eigenen amischen Vergangenheit bringen. Wer kann einen solchen Hass auf eine, getreu ihren Glaubensgrundsätzen von Schlichtheit und Bescheidenheit lebenden, Familie haben? Einen kleinen Hinweis findet Kate in dem Tagebuch der einen Tochter. Nach den „Zahlen der Toten“ ist „Blutige Stille“ der zweite Thriller um die Polizeichefin Kate Burkholder und auch dieser ist wie sein Vorgänger sehr gut. Schon den Titel des Buches finde ich treffend gewählt. Ein fesselndes Buch in dem Linda Castillo neben der eigentlichen Story auch immer wieder die innere Zerrissenheit, zwischen der amischen Vergangenheit und dem neuen Leben ihrer Protagonistin sehr gut darstellt, auch wenn diese manchmal etwas unüberlegt reagiert. Atmosphärisch dicht geschrieben, rasante Szenenabfolgen fesselten mich regelrecht und machen dieses Buch zu einem echten Pageturner.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Blutige Stille"
von Mel.E aus leopoldshöhe am 17.11.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Cover deutet schon an um was es geht, ein Bugggy, eine Pferdekutsche in völliger Ruhe auf dem Weg. Alles scheint sehr friedlich, aber das wirklich Böse wird uns in diesem Buch begegnen und uns den Atem anhalten lassen, da bin ich mir ganz gewiss. Für die Amischen kommen... Das Cover deutet schon an um was es geht, ein Bugggy, eine Pferdekutsche in völliger Ruhe auf dem Weg. Alles scheint sehr friedlich, aber das wirklich Böse wird uns in diesem Buch begegnen und uns den Atem anhalten lassen, da bin ich mir ganz gewiss. Für die Amischen kommen Autos nicht in Frage und wie ich schon erwähnte, man sieht vieles klarer rund um diese Religion, die mir bis dato doch eher unbekannt war. Erinnert alles ein klein wenig an "Unsere kleine Farm" ohne Fortschritt und Technik. Mary bricht aus, weil sie sich verliebt und das wird ihr zum Verhängnis und leider auch ihrer kompletten Familie. Schrieb ich die komplette Familie? Das muss ich berichtigen, denn ein Bruder lebte nicht in der Gemeinschaft, da er sich als Homosexuell bekannt hat und der Gemeinschaft verstossen wurde. Er gilt vorläufig als Hauptverdächtigter. Wer nicht mehr zur Gemeinschaft gehört, darf keinen Kontakt zur Familie halten und das ist wirklich hart. Dennoch gibt es hier einen brieflichen Kontakt zu Mary und daher auch einige Hinweise, weshalb die Familie (fast) komplett ausgelöscht wurde. Mary war verliebt und das wurde ihr zum Verhängnis und leider nicht nur ihr, sondern auch ihrer Familie. Das schrieb ich schon, aber diese schreckliche Tatsache muss einfach mehrfach erwähnt werden. Was ist denn so schrecklich, daß es zu so einer grausamen Tat kommen muss? Ein tiefes uns sehr abstossendes Geheimnis, welches durch das Tagebuch offenbar wird und mich oft den Kopf schütteln ließ, über das was Mary schon vorher passiert ist. Ist ihr nicht bewusst, daß der junge Mann sie nur ausnutzt? Das er mit ihr spielt? Ich würde so gerne mehr schreiben, aber dann nehme ich dem Buch die komplette Spannung! Da der Hof der Planks sehr abgelegen liegt, bekommt keiner der direkten Nachbarn mit, was sich dort abscheuliches abgespielt hat und nur Marys Tagebuch wirft jede Menge Fragen auf und Kate Burkholders Herz schreit nach Gerechtigkeit, so sehr, daß sie sich selbst in Gefahr begibt. Spannung bis zur letzten Seite ist tatsächlich garantiert und das kann ich wirklich nicht über jedes Buch, welches ich gelesen habe garantieren. Linda Castillo versteht es tatsächlich mich zu fesseln. Dieser Thriller ist jedenfalls nichts für Zartbesaitete, denn die Gewalt, die dort aufgeführt wird, wird bis ins kleinste Detail erläutert und man kann es fast bildlich sehen. S Auch die Foltermethoden der beiden jungen Mädchen in der Scheune haben mir einen echten Schauer über den Rücken jagen lassen. Ich war teilweise regelrecht angeekelt, entsetzt, aber dennoch fasziniert. Einmal angefangen, konnte ich nicht aufhören zu Lesen. So gefesselt von einem Buch war ich schon lange nicht mehr und das will schon was heißen, denn ich lese wirklich sehr, sehr viel und gerne. Thriller gehören normalerweise nicht zu meiner bevorzugten Genre, aber die Leseprobe war so ansprechend, daß ich unbedingt wissen wollte, was war geschehen, wie geht es weiter?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Blutige Stille"
von Melanie Enns aus L. am 16.10.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Gerade durch die Vergangenheit der Polizeichefin Kate Burkholder trifft sie der Mord, die Abschlachtung, trifft es wohl besser, sehr und sie will unbedingt aufklären, wer dieser Familie solch schlimmes angetan hat. Das Verständnis bekommen wir durch viele ingefügte Sätze und Gedanken, aber so ganz geht sie auf ihre Vergangenheit... Gerade durch die Vergangenheit der Polizeichefin Kate Burkholder trifft sie der Mord, die Abschlachtung, trifft es wohl besser, sehr und sie will unbedingt aufklären, wer dieser Familie solch schlimmes angetan hat. Das Verständnis bekommen wir durch viele ingefügte Sätze und Gedanken, aber so ganz geht sie auf ihre Vergangenheit nicht ein und warum sie sich gegen ein Leben als Amische entschieden hat. Man kann es sich denken, aber ganz klar ist es leider nicht. Aufklärung zur Tat bringt dann ein Tagebuch, welches Mary, eine der Töchter geschrieben hat. Dieses führt Kate auf die Spuren des Täters bzw. der Täter. Hilfe dabei bekommt sie von John Tomassetti, ihrer Affäre. Selbst hat er genug eigene Probleme, die für mich wirklich nachvollziehbar sind, dennoch ist er eine starke Stütze für Kate, die immer wieder von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Allerdings kann man bei ihr nur Vermutungen anstellen, was wirklich nach ihrem Ausschluss der Gemeinschaft geschehen ist. Um den Fall zu lösen muss sie sich also ihrer Vergangenheit stellen und auch mit anderen Amischen Familien Kontakt aufnehmen, die ihr etwas ratlos entgegentreten, da sie immer noch ihre Sprache spricht, aber sich dennoch anders verhält als sie. Einer der amischen Jungen ist etwas zurückgeblieben, aber ist derjenige, der sie auf die Spur des Täters / der Täter bringt. Die amischen dürfen sich nur unter einander verheiraten und das schon seit Generationen, daher sind viele der Kinder, da die Gene sehr ähnlich sind der Eltern, oft zurückgeblieben, also behindert, so wie wir sagen würden. Das wollte ich nur erwähnen, weil mir das bisher nicht bewusst war. Dieser Thriller ist jedenfalls nichts für Zartbesaitete, denn die Gewalt, die dort aufgeführt wird, wird bis ins kleinste Detail erläutert und man kann es fast bildlich sehen. Sehr betroffen war ich von der Tatsache, daß wirklich alle den Tod gefunden haben, auch das jüngste Kind der Familie, noch ein Baby. Erschossen durch den Rücken der Mutter hindurch. Wer da nicht schlucken muss ist echt abgebrüht. Auch die Foltermethoden der beiden jungen Mädchen in der Scheune haben mir einen echten Schauer über den Rücken jagen lassen. Ich war teilweise regelrecht angeekelt, entsetzt, aber dennoch fasziniert. Einmal angefangen, konnte ich nicht aufhören zu Lesen. So gefesselt von einem Buch war ich schon lange nicht mehr und das will schon was heißen, denn ich lese wirklich sehr, sehr viel und gerne. Thriller gehören normalerweise nicht zu meiner bevorzugten Genre, aber die Leseprobe war so ansprechend, daß ich unbedingt wissen wollte, was war geschehen, wie geht es weiter? Das Buch direkt nach Erscheinung anzufordern, war also eine sehr gute Entscheidung! Von mir gibt es eine echte Leseempfehlung! Ich war schockiert, fasziniert und wirklich betroffen! Für mich ein echt spannendes Lesevergnügen (wobei Lesevergnügen bei soviel Grausamkeiten ein wirklich komisches Wort ist!) mit einem Buch, welches wirklich schwer aus der Hand zu legen war!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Blutige Stille

Blutige Stille

von Linda Castillo

(6)
Buch
9,99
+
=
Wenn die Nacht verstummt / Kate Burkholder Bd.3

Wenn die Nacht verstummt / Kate Burkholder Bd.3

von Linda Castillo

(21)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kate Burkholder

  • Band 1

    21382985
    Die Zahlen der Toten
    von Linda Castillo
    (88)
    Buch
    9,99
  • Band 2

    32174343
    Blutige Stille
    von Linda Castillo
    (6)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    32276120
    Wenn die Nacht verstummt
    von Linda Castillo
    (3)
    eBook
    9,99
  • Band 4

    36413104
    Tödliche Wut
    von Linda Castillo
    (1)
    eBook
    9,99
  • Band 5

    39573798
    Teuflisches Spiel
    von Linda Castillo
    (2)
    eBook
    9,99
  • Band 6

    40942257
    Mörderische Angst
    von Linda Castillo
    (4)
    eBook
    9,99
  • Band 7

    44140295
    Grausame Nacht
    von Linda Castillo
    (1)
    eBook
    9,99

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen