Thalia.de

Boy 7

Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst

(1)
Boy 7 kommt auf einer glühend heißen, kahlen Grasebene zu sich und weiß weder, wohin er unterwegs ist, noch, woher er kommt. Er weiß nicht einmal mehr, wie er heißt. Die einzige Nachricht auf seiner Mailbox stammt von ihm selbst: „Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei.“ Wer ist er? Wie ist er hierher geraten? Und wem kann er vertrauen?
Portrait

Verena Kiefer studierte Literaturwissenschaft, Romanistik und Betriebswirtschaftslehre. Neben ihrer Arbeit als Verlagsvertreterin übersetzte sie bereits Bücher, was sie schließlich zu ihrem Hauptberuf machte. Sie übersetzt Kinder- und Jugendbücher sowie Sachbücher aus dem Niederländischen ins Deutsche.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum Juni 2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-50883-2
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 188/118/22 mm
Gewicht 234
Verkaufsrang 7.545
Buch (Taschenbuch)
6,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45310541
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    (45)
    Buch
    14,95
  • 15231863
    Alleingelassen
    von Thomas Fuchs
    (5)
    Buch
    5,99
  • 33918709
    Boy 7
    von Mirjam Mous
    (5)
    Buch
    7,99
  • 45087606
    Dschihad Online
    von Morton Rhue
    (1)
    Buch
    14,99
  • 33710261
    IBoy
    von Kevin Brooks
    Buch
    8,95
  • 35146847
    Reloaded / Agent 21 Bd.2
    von Chris Ryan
    Buch
    8,99
  • 41008561
    Ich sehe was, was niemand sieht
    von Tim O'Rourke
    (7)
    Buch
    14,99
  • 35297178
    Saeculum
    von Ursula Poznanski
    (11)
    Buch
    9,95
  • 45255272
    Tödliche Geheimnisse / Young Sherlock Holmes Bd.7
    von Andrew Lane
    Buch
    9,99
  • 45269025
    Dead.end.com
    von Alice Gabathuler
    (1)
    Buch
    12,99
  • 29010267
    Saeculum
    von Ursula Poznanski
    (50)
    Buch
    14,95
  • 39188358
    Codebreaker / Agent 21 Bd.3
    von Chris Ryan
    Buch
    8,99
  • 45376285
    Schwanentod
    von Corina Bomann
    (3)
    Buch
    14,95
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (72)
    Buch
    7,95
  • 14533104
    Boot Camp
    von Morton Rhue
    (17)
    Buch
    7,99
  • 31958174
    Tintentod
    von Cornelia Funke
    (1)
    Buch
    12,00
  • 35149333
    Die Zeit der Wunder
    von Anne-Laure Bondoux
    (2)
    Buch
    6,99
  • 45030284
    Travis Delaney - Was geschah um 16:08?
    von Kevin Brooks
    (30)
    Buch
    10,95
  • 44290832
    Das Schwert des Sommers / Magnus Chase Bd. 1
    von Rick Riordan
    (16)
    Buch
    19,99
  • 26455442
    Glennkill
    von Leonie Swann
    (3)
    Buch
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Wem kann man glauben, wenn man nicht einmal sich selber glauben kann“

Daniela Ferchland, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ein Junge kommt am Strassenrand zu sich, allein und ohne jegliche Papiere.
Er fragt sich, wer er ist und wohin er gehört. Zufällig kommt ein rostiger Pick-up mit einem Mädchen vorbei und nimmt ihn mit. Zufällig?
Und so beginnt der Junge, der sich nun
"Boy Seven" nennt, weil es so auf seinen Wäscheschildern und im Rucksack steht,
mit
Ein Junge kommt am Strassenrand zu sich, allein und ohne jegliche Papiere.
Er fragt sich, wer er ist und wohin er gehört. Zufällig kommt ein rostiger Pick-up mit einem Mädchen vorbei und nimmt ihn mit. Zufällig?
Und so beginnt der Junge, der sich nun
"Boy Seven" nennt, weil es so auf seinen Wäscheschildern und im Rucksack steht,
mit der Suche nach seiner Vergangenheit.

Und es wird eine spannende Suche.
Der Leser bekommt, wie Boy, kleine
Puzzlestücken serviert.
Immer rasanter und ungeheuerlicher werden die Erinnerungen und Erlebnisse,bis der Thriller seinen krönenden Abschluss findet.

Ein packender Schmöcker,
nicht nur für Jugendliche!
Fragen auch Sie sich, wer Sie wirklich
sind...

Jasmin Reinert, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Spannend bis zur letzten Seite. Der Junge wacht mitten in einer Graslandhscaft auf, hat keine Ahnung wo er sich befindet oder wie sein Name ist. Fesselnd von Anfang an. Spannend bis zur letzten Seite. Der Junge wacht mitten in einer Graslandhscaft auf, hat keine Ahnung wo er sich befindet oder wie sein Name ist. Fesselnd von Anfang an.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Sehr spannendes Jugendbuch bei dem man kein Lesezeichen braucht, denn wenn man damit anfängt legt man es nicht mehr aus der Hand!!! Flüssig, kurzweilig geschrieben. Sehr spannendes Jugendbuch bei dem man kein Lesezeichen braucht, denn wenn man damit anfängt legt man es nicht mehr aus der Hand!!! Flüssig, kurzweilig geschrieben.

„Rasant“

Stefanie Breiting, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Mirjam Mous Bücher haben Tempo.
Aufschlagen - Loslesen - Zuschlagen - Durchatmen -
Boy 7 ist ein packender und erschütternder Systemthriller.
Vertrauen Sie niemanden.
Für Lesemuffel ab 14 Jahren
Mirjam Mous Bücher haben Tempo.
Aufschlagen - Loslesen - Zuschlagen - Durchatmen -
Boy 7 ist ein packender und erschütternder Systemthriller.
Vertrauen Sie niemanden.
Für Lesemuffel ab 14 Jahren

„Extrem gut!“

A. Fries, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Boy 7 kann sich an nichts mehr erinnern. Als er auf einem Grashügel erwachte, war er mutterseelenallein mit einer Nachricht auf seinem Handy: „Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei.“ Von nun an muss sich der Junge, der nicht einmal seinen Namen weiß, durch schlagen und kann sich sogar seiner Freunde nicht gewiss sein.

Was
Boy 7 kann sich an nichts mehr erinnern. Als er auf einem Grashügel erwachte, war er mutterseelenallein mit einer Nachricht auf seinem Handy: „Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei.“ Von nun an muss sich der Junge, der nicht einmal seinen Namen weiß, durch schlagen und kann sich sogar seiner Freunde nicht gewiss sein.

Was für ein spannendes Buch! Geeignet für Jungen und Mädchen gleicher Maßen. Am Ende bleibt die Frage, was passiert, wenn man sogar Rechtsvertretern und Machthabern nicht mehr vertrauen kann? Totales Chaos oder sogar „Bombenstimmung“?

„Viel Mut“

Sabine Ronneberger, Thalia-Buchhandlung Brake

Ein 15 jähriger Junge erwacht auf einem Feld und weiß weder wo, noch er er selber ist. Völlig verwirrt durchsucht er einen neben ihm liegenden Rucksack und findet ein Handy, auf welchem sich eine Nachricht von ihm selbst befindet. Seine eigene Stimme bittet ihn darum, nicht die Polizeit zu verständigen, egal was passiert. Also macht Ein 15 jähriger Junge erwacht auf einem Feld und weiß weder wo, noch er er selber ist. Völlig verwirrt durchsucht er einen neben ihm liegenden Rucksack und findet ein Handy, auf welchem sich eine Nachricht von ihm selbst befindet. Seine eigene Stimme bittet ihn darum, nicht die Polizeit zu verständigen, egal was passiert. Also macht er sich selber daran, herauszufinden, wer er ist und was geschehen ist...

Dieser eigentliche Jugendthriller von Mirjam Mous lässt sich fließend lesen und schon nach ein paar Seiten möchte man wissen, was es mit dem Jungen auf sich hat. Doch immer wenn man glaubt zu wissen, was "Boy 7" geschehen ist, wendet sich die Geschichte. Ein richtig gut geschriebener Thriller mit einer mutigen Hauptfigur. Auch als Hörbuch erhältlich. Lesenswert !

„eine "Junge Buchprofi"-Rezension von Lara, 14, 9. Klasse “

Junge Buchprofis empfehlen, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Als er aufwacht, fehlt ihm jede Erinnerung. Wie kommt er hier hin? Wo kommt er her? Wer ist er? Völlig ahnungslos geht der Leser mit dem 17- jährigen Protagonisten Sam auf die Suche nach sich selbst und nach der Vergangenheit. Man weiß das etwas schlimmes passiert sein muss und dass etwas vielleicht noch schlimmeres folgen wird. Wir Als er aufwacht, fehlt ihm jede Erinnerung. Wie kommt er hier hin? Wo kommt er her? Wer ist er? Völlig ahnungslos geht der Leser mit dem 17- jährigen Protagonisten Sam auf die Suche nach sich selbst und nach der Vergangenheit. Man weiß das etwas schlimmes passiert sein muss und dass etwas vielleicht noch schlimmeres folgen wird. Wir dürfen niemandem vertrauen solange wir nicht wissen was geschehen ist und warum wir hier sind. Auch der sympathischen Lara müssen wir misstrauen entgegen bringen, erst recht als man uns in einem Lokal begrüßt wie Stammkunden. Kannte sie uns schon bevor sie uns auf der Straße aufgelesen hat? Woher? Was verheimlicht sie?
Der Thriller Boy 7 von Mirjam Mous ist ein gelungener Jugendthriller voller Spannung und Geheimnisse. Unglaublich fesselnd kommt dieser relativ harmlos aussehende Thriller daher und wirft Fragen auf, die mich auch noch nach der letzten Seite beschäftigten. Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen und war begeistert von der Geschichte des jungen Sam und wollte mit ihm erfahren welches schlimme Schicksal ihn getroffen hatte. Der Thriller lässt sich sehr gut lesen und ist auch gut verständlich. Ich empfehle dieses Buch sowohl Jungen als auch Mädchen ab 13 Jahren.

„Wer bin ich?“

Sylvia Siebke, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

Mitten in einer öden Landschaft wacht Boy 7 auf.
Er weiß nicht wie er hierher gekommen ist bzw. wer er überhaupt ist?
Wir begleiten Boy 7 in diesem Thriller auf der Identitätssuche um seiner selbst. Dabei stellt sich immer wieder die Frage wem darf er vertrauen? Wer ist Freund oder Feind?
Warum heißt er Boy 7? Wie ist sein richtiger
Mitten in einer öden Landschaft wacht Boy 7 auf.
Er weiß nicht wie er hierher gekommen ist bzw. wer er überhaupt ist?
Wir begleiten Boy 7 in diesem Thriller auf der Identitätssuche um seiner selbst. Dabei stellt sich immer wieder die Frage wem darf er vertrauen? Wer ist Freund oder Feind?
Warum heißt er Boy 7? Wie ist sein richtiger Name?
M.Mous hat mich in ihren Bann gezogen.

„Pure Spannung“

Anna Riedl, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Boy erwacht auf einer Grasebene, ohne zu wissen, wer er ist oder wo er herkommt. Auf seinem Handy hat er nur eine Nachricht: "Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei." Auf seiner Suche nach Antworten begegnet Boy 7 einigen Freunden, die sich später als Feinde outen. Die Geschichte um Boy 7 ist ein absolut spannender Jugendthriller. Boy erwacht auf einer Grasebene, ohne zu wissen, wer er ist oder wo er herkommt. Auf seinem Handy hat er nur eine Nachricht: "Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei." Auf seiner Suche nach Antworten begegnet Boy 7 einigen Freunden, die sich später als Feinde outen. Die Geschichte um Boy 7 ist ein absolut spannender Jugendthriller. In einem Rutsch habe ich das Buch verschlungen und kann es einfach jedem empfehlen der Geheimnisse, Spannung und Rätsel mag. Sowohl für Jungen als auch für Mädchen ab 12 Jahren.

„Packend und geheimnisvoll“

Sabine Schröter, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Ein Junge erwacht mitten in der Wüste, ganz allein.Neben ihm liegt ein Rucksack mit Geld, Wasser und einer Quittung vom Pizza-Hut.In seiner Hosentasche findet er ein Handy mit einer Nachricht:"Ruf auf keinen Fall die Polizei!"Und in all seinen Kleidungsstücken ist "Boy 7" eingestickt.Wer ist er und warum ist er hier?Eine spannende Suche Ein Junge erwacht mitten in der Wüste, ganz allein.Neben ihm liegt ein Rucksack mit Geld, Wasser und einer Quittung vom Pizza-Hut.In seiner Hosentasche findet er ein Handy mit einer Nachricht:"Ruf auf keinen Fall die Polizei!"Und in all seinen Kleidungsstücken ist "Boy 7" eingestickt.Wer ist er und warum ist er hier?Eine spannende Suche nach seiner Identität und nach Antworten beginnt.Ein packender Thriller mit einem verblüffenden und furiosen Finale.

„Spannend bis zum Schluss!“

Silke Helms, Thalia-Buchhandlung Hamburg (AEZ)

Ein so spannendes Buch hatte ich schon lange nicht mehr in Hand! Die Geschichte fängt den Leser sofort auf der ersten Seite. Ohne Erinnerung steht Boy in der heißen Grasebene - wie ist er dahin gekommen? Stück für Stück kommt Boy 7 der Wahrheit auf die Spur, aber er weiß nicht, wer Freund und wer Feind ist. Ein so spannendes Buch hatte ich schon lange nicht mehr in Hand! Die Geschichte fängt den Leser sofort auf der ersten Seite. Ohne Erinnerung steht Boy in der heißen Grasebene - wie ist er dahin gekommen? Stück für Stück kommt Boy 7 der Wahrheit auf die Spur, aber er weiß nicht, wer Freund und wer Feind ist.

„Ein Muss für Spannungs-Leser!“

Christina Ahlfeld

Ein Junge, der in der Wüste aufwacht. Er erinnert sich an nichts. Nicht mal an seinen Namen. Alles, was er bei sich hat, ist ein Rucksack, in dem unter anderem ein Handy ist. Auf der Mailbox befindet sich eine Nachricht, die der Junge selbst hinterlassen hat: „Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei!“. Was ist passiert? Wieso Ein Junge, der in der Wüste aufwacht. Er erinnert sich an nichts. Nicht mal an seinen Namen. Alles, was er bei sich hat, ist ein Rucksack, in dem unter anderem ein Handy ist. Auf der Mailbox befindet sich eine Nachricht, die der Junge selbst hinterlassen hat: „Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei!“. Was ist passiert? Wieso hat er sein Gedächtnis verloren? Er macht sich auf die Suche nach seiner Erinnerung und kommt bald zu ersten Ergebnissen…

Boy 7 ist ein rasanter Thriller, den ich verschlungen habe! Absolut empfehlenswert für alle Leser ab 12!

„" Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei"“

Dagmar Flesch, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Dieser Satz im Klappentext des Buches hat mich neugierig gemacht; und das Lesen hat sich gelohnt! Ein Junge wacht mitten in der Wüste auf, ohne Gedächtnis, nur einen Rucksack hat er dabei, gefüllt mit nutzlosen
Dingen und seinem Handy. Aber auf seiner Mailbox ist eben dieser Satz, von ihm selbst gesprochen! Wie die Geschichte weitergeht?
Dieser Satz im Klappentext des Buches hat mich neugierig gemacht; und das Lesen hat sich gelohnt! Ein Junge wacht mitten in der Wüste auf, ohne Gedächtnis, nur einen Rucksack hat er dabei, gefüllt mit nutzlosen
Dingen und seinem Handy. Aber auf seiner Mailbox ist eben dieser Satz, von ihm selbst gesprochen! Wie die Geschichte weitergeht? Er ruft natürlich nicht die Polizei, sondern
recherchiert auf eigene Faust und deckt dabei eine unglaubliche Geschichte auf.
Spannung pur für Jungs und Mädchen ab 11 Jahren.

„Lesefutter für Jungs !“

Susanne Hienerwadel, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Spannender kann eine Geschichte nicht beginnen!
Ein Junge , der ohne Gedächtnis in einer öden Gegend aufwacht, neben ihm ein Rucksack, der nur wenig beinhaltet. Ein Handy, das nur eine Nachricht bereithält : Egal was passiert, rufe nicht die Polizei an.
So gefesselt geht der Leser auf die Suche nach
der Vergangenheit, setzt Puzzlestücke
Spannender kann eine Geschichte nicht beginnen!
Ein Junge , der ohne Gedächtnis in einer öden Gegend aufwacht, neben ihm ein Rucksack, der nur wenig beinhaltet. Ein Handy, das nur eine Nachricht bereithält : Egal was passiert, rufe nicht die Polizei an.
So gefesselt geht der Leser auf die Suche nach
der Vergangenheit, setzt Puzzlestücke zusammen, begibt sich in Gefahren und entdeckt dunkle Geheimnisse bis zum bedrückenden Ende.
Fazit :Einmal mit dem Lesen begonnen, ist man
gefesselt und gespannt und legt das Buch bestimmt nicht mehr aus der Hand !
Toller Thriller für Jugendliche ab 12 !

„Vertraue niemandem“

Jana Torge, Thalia-Buchhandlung Freital

Ein Jugendlicher wacht mitten in einer Grasebene auf. Er hat sein Gedächtnis verloren. Zum Glück ist in der Nähe die Straße und ein Mädchen nimmt ihn mit in die Pension ihrer Tante. Dort untersucht er den Inhalt seines Rucksackes und fängt an zu kombinieren. Als er und das Mädchen beim Essen im nächsten Ort erkannt werden, wird er mißtrauisch. Ein Jugendlicher wacht mitten in einer Grasebene auf. Er hat sein Gedächtnis verloren. Zum Glück ist in der Nähe die Straße und ein Mädchen nimmt ihn mit in die Pension ihrer Tante. Dort untersucht er den Inhalt seines Rucksackes und fängt an zu kombinieren. Als er und das Mädchen beim Essen im nächsten Ort erkannt werden, wird er mißtrauisch. Zu Recht, denn nichts ist so, wie es scheint und in der Nähe steht ein streng bewachtes Gebäude. Nach und nach kommt die Erinnerung. Und die ist überraschend. Sehr spannend!

„Irrer Thriller mit Suchtgefahr“

Alexandra Lankenau, Thalia-Buchhandlung Bremen

Die ist eine unglaublich fesselnder Thriller über einen Jugendlichen, der nicht nur sein komplettes Gedächtnis verloren hat, sondern auch noch von einer geheimnisvollen Cooperation X gejagd wird. Nahezu atemlos grübelt man mit ihm zusammen über den wenigen Anhaltspunkten, die er noch aus seiner Vergangenheit besitzt, und erfährt in Die ist eine unglaublich fesselnder Thriller über einen Jugendlichen, der nicht nur sein komplettes Gedächtnis verloren hat, sondern auch noch von einer geheimnisvollen Cooperation X gejagd wird. Nahezu atemlos grübelt man mit ihm zusammen über den wenigen Anhaltspunkten, die er noch aus seiner Vergangenheit besitzt, und erfährt in Erinnerungssequenzen Bruchstücke aus seinem alten Leben. Mehr wird nicht verraten. Selber lesen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Supi!! Supi!!

Katharina Bodden, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Ein packender Thriller, aber leider viel zu kurz. Toller Schreibstil. Ein packender Thriller, aber leider viel zu kurz. Toller Schreibstil.

„We bin ich?“

Mareike Zöller, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Man wird einfach so ins kalte Wasser geschmissen als Leser - so wie es dem Protagonisten auch ergeht. Keine Ahnung wer er ist. Was er hier macht. Wohin er will. Seite für Seite erfahren wir mehr über ihn.
Spannende, lesenswerte Geschichte.
Man wird einfach so ins kalte Wasser geschmissen als Leser - so wie es dem Protagonisten auch ergeht. Keine Ahnung wer er ist. Was er hier macht. Wohin er will. Seite für Seite erfahren wir mehr über ihn.
Spannende, lesenswerte Geschichte.

„Wer bin ich ?“

Corinna Teickner, Thalia-Buchhandlung Bremen

Diese Frage stellt sich der Junge, als er allein und ohne Erinnerungen in einer öden Landschaft zu sich kommt. Zum Glück nimmt ihn ein Mädchen im Auto mit in den nächsten Ort. Er versucht, die wenigen Puzzleteile die ihm geblieben sind, zusammen zu fügen und merkt schon bald, dass er in seinem Umfeld keiner Person trauen kann. Die Zahl Diese Frage stellt sich der Junge, als er allein und ohne Erinnerungen in einer öden Landschaft zu sich kommt. Zum Glück nimmt ihn ein Mädchen im Auto mit in den nächsten Ort. Er versucht, die wenigen Puzzleteile die ihm geblieben sind, zusammen zu fügen und merkt schon bald, dass er in seinem Umfeld keiner Person trauen kann. Die Zahl der Leute, die ein Interesse daran haben ihn zu fassen ist groß und geht weit in hohe politische Kreise hinein. Die Jagd hat begonnen. Fiebern sie mit.

„Wem glaubst du wenn du eigentlich keinem vertrauen kannst“

Silke Tetsch, Thalia-Buchhandlung Hilden

Was geschieht, wenn du in der Wüste erwachst, keine Erinnerung an dein früheres Leben hast und der einzige HInweis den du dir selber hinterlassen hast folgendermaßen lautet. Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei. So ergeht es Boy und als er den wenigen Hinweisen nachgeht stößt er auf ein immer größer werdendes Komplott Was geschieht, wenn du in der Wüste erwachst, keine Erinnerung an dein früheres Leben hast und der einzige HInweis den du dir selber hinterlassen hast folgendermaßen lautet. Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei. So ergeht es Boy und als er den wenigen Hinweisen nachgeht stößt er auf ein immer größer werdendes Komplott und geheime Experimente an straffällig gewordenen Jugendlichen. Ein superspannendes Buch mit unvorhersehbaren Wendungen bei dem man bis zur letzten Seite mitfiebert. Durch spannende Notizbucheinträge kommt man der Verschwörung zusammen mit Boy 7 auf die Spur.

„Packender Thriller für Jungs“

Iris Lieten, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Wem kannst Du vertrauen? Wer bist Du?

Geschickt inszenierte Geschichte mit doppeltem Boden. Sehr spannend bis zum Schluß.
Für Leser von Erebos und Snakeroot bestens geeignet. Ab 13 Jahren.
Wem kannst Du vertrauen? Wer bist Du?

Geschickt inszenierte Geschichte mit doppeltem Boden. Sehr spannend bis zum Schluß.
Für Leser von Erebos und Snakeroot bestens geeignet. Ab 13 Jahren.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 29010267
    Saeculum
    von Ursula Poznanski
    (50)
    Buch
    14,95
  • 33710261
    IBoy
    von Kevin Brooks
    Buch
    8,95
  • 37256248
    Bunker Diary
    von Kevin Brooks
    (14)
    Buch
    12,95
  • 41008561
    Ich sehe was, was niemand sieht
    von Tim O'Rourke
    (7)
    Buch
    14,99
  • 39188335
    Tödliches Netz / Game Master Bd. 1
    von James Dashner
    Buch
    9,99
  • 45256827
    Du kannst keinem trauen / YA-Thriller Bd.1
    von Robison Wells
    Buch
    9,99
  • 35332335
    Black*Out / Out Trilogie Bd.1
    von Andreas Eschbach
    Buch
    12,99
  • 41080243
    Mous, M: Boy 7
    von Mirjam Mous
    Buch
    12,99
  • 35146785
    Crusher - Traue niemandem
    von Niall Leonard
    Buch
    8,99
  • 38565952
    Das wirst du bereuen
    von Amanda Maciel
    (13)
    Buch
    14,99
  • 39988219
    Schrei
    von Eric Berg
    (7)
    Buch
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannend bis zur letzten Seite!
von einer Kundin/einem Kunden aus Großalmerode am 02.11.2016

Normalerweise bin ich nicht so der Freund von solchen "Thrillern" , aber dieses Buch war Wahnsinn! Es handelt über einen Jungen, der sein Gedächtnis verloren hat und nun mithilfe kleiner Gegenstände nach und nach sein Gedächtnis wiederfindet. Ebenso muss er erstmal schauen wem er überhaupt vertrauen kann und wem... Normalerweise bin ich nicht so der Freund von solchen "Thrillern" , aber dieses Buch war Wahnsinn! Es handelt über einen Jungen, der sein Gedächtnis verloren hat und nun mithilfe kleiner Gegenstände nach und nach sein Gedächtnis wiederfindet. Ebenso muss er erstmal schauen wem er überhaupt vertrauen kann und wem nicht. Ein sehr spannendes und real geschriebenes Buch, was mir sehr gut gefällt. Es ist für jeden geeignet, der Spannung aber auch ein klein wenig Trauer mag!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein überaus spannendes...
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 25.02.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

... und gleichzeitig erschreckendes Buch. Es ist durchaus möglich, dass die beschriebene Geschichte auch im realen Leben stattfinden kann!? Auch für Erwachsene ein spanndes Erlebnis, unbedingt lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannender Roman! Für Jugendliche und Erwachsene!
von kvel am 09.03.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

„Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst.“ Dieses Zitat vom Buchtitel trifft hier voll und ganz zu. Ebenso kann ich dem Satz auf dem Buchrücken „Ein packender Thriller, der Fragen aufwirft und sofort in seinen Bann zieht.“ voll und ganz zustimmen. Sehr schön fand ich das Zitat einer japanischen Weisheit zu... „Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst.“ Dieses Zitat vom Buchtitel trifft hier voll und ganz zu. Ebenso kann ich dem Satz auf dem Buchrücken „Ein packender Thriller, der Fragen aufwirft und sofort in seinen Bann zieht.“ voll und ganz zustimmen. Sehr schön fand ich das Zitat einer japanischen Weisheit zu Beginn des Romans „Weil sie durchhielt, erreichte sogar die Schnecke die Arche Noah“. Inhaltlich möchte ich gar nicht so viel verraten, um nicht die Spannung zu nehmen. Ein Junge (das Alter würde ich auf etwa 16 Jahre schätzen) erwacht auf einer einsamen Wiese. Er kann sich an nichts erinnern. Nach seinen Namen gefragt, nennt er sich „Boy 7“ (Boy Seven), da dies in seine Kleidung eingenäht ist. Er will unbedingt herausfinden wer er ist und wie er auf diese Wiese gekommen ist und was vorher passiert ist. Und er macht sich auf die Suche – nach sich selbst. Thematisch finde ich den Roman absolut gelungen! Mir persönlich gefallen so Stories, die etwas technik- bzw. wissenschaftsaffin sind. Die Grundidee dahinter, mit welcher Manipulation Verbrechen möglich sind, finde ich echt genial. Als Leser geht man gemeinsam mit dem Protagonisten den Weg: Schritt für Schritt werden Informationen zusammengetragen und es zeichnet sich immer mehr das erschreckende Bild der wahren Hintergründe ab. Ich finde es von Mirjam Mous immer wieder faszinierend, wie es ihr gelingt absolut überzeugend „rüber“ zu bringen, wie leicht Menschen zu beeinflussen sind: beispielsweise ist es erschreckend wie schnell eine Mutter bereit ist ihr Kind weg zu geben, wenn andere Erwachsene ihr glaubhaft versichern, dass es das Beste wäre. Gerne möchte ich ein paar Formulierungen wiedergeben, da ich finde, dass die Autorin es wirklich versteht gute, ausgefallene und vor allem treffende Formulierungen zu finden. „Auch in Gesellschaft kann man einsam sein.“ (S. 53) „In seiner Stimme zitterten Tränen.“ (S. 142) „Mein Gehirn war ein einziger großer Klumpen Panik.“ (S. 247) „Je mehr Terroranschläge, desto mehr Grund Krieg zu führen.“ (S. 256) Das Buch ist angegeben ab einem Alter von 12 Jahren. Dem kann ich zustimmen, denn der Roman ist inhaltlich gut geschrieben, so dass man dem Geschehen leicht folgen kann. Es kommt eigentlich keine Brutalität oder Grausamkeit darin vor. Man merkt dem Roman sein Jugendromangenre nicht an: es kommen keine „Liebelei“ und „Gefühlsdusselei“ darin vor; dies ist bestimmt für manchen Leser ein Pluspunkt. Und ich würde sogar behaupten, dass der Roman auch für Erwachsene sehr gut lesbar, unterhaltend und vor allem spannend ist! Also eine ganz klare Leseempfehlung!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannender Roman! Für Jugendliche und Erwachsene!
von kvel am 09.03.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

„Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst.“ Dieses Zitat vom Buchtitel trifft hier voll und ganz zu. Ebenso kann ich dem Satz auf dem Buchrücken „Ein packender Thriller, der Fragen aufwirft und sofort in seinen Bann zieht.“ voll und ganz zustimmen. Sehr schön fand ich das Zitat einer japanischen Weisheit zu... „Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst.“ Dieses Zitat vom Buchtitel trifft hier voll und ganz zu. Ebenso kann ich dem Satz auf dem Buchrücken „Ein packender Thriller, der Fragen aufwirft und sofort in seinen Bann zieht.“ voll und ganz zustimmen. Sehr schön fand ich das Zitat einer japanischen Weisheit zu Beginn des Romans „Weil sie durchhielt, erreichte sogar die Schnecke die Arche Noah“. Inhaltlich möchte ich gar nicht so viel verraten, um nicht die Spannung zu nehmen. Ein Junge (das Alter würde ich auf etwa 16 Jahre schätzen) erwacht auf einer einsamen Wiese. Er kann sich an nichts erinnern. Nach seinen Namen gefragt, nennt er sich „Boy 7“ (Boy Seven), da dies in seine Kleidung eingenäht ist. Er will unbedingt herausfinden wer er ist und wie er auf diese Wiese gekommen ist und was vorher passiert ist. Und er macht sich auf die Suche – nach sich selbst. Thematisch finde ich den Roman absolut gelungen! Mir persönlich gefallen so Stories, die etwas technik- bzw. wissenschaftsaffin sind. Die Grundidee dahinter, mit welcher Manipulation Verbrechen möglich sind, finde ich echt genial. Als Leser geht man gemeinsam mit dem Protagonisten den Weg: Schritt für Schritt werden Informationen zusammengetragen und es zeichnet sich immer mehr das erschreckende Bild der wahren Hintergründe ab. Ich finde es von Mirjam Mous immer wieder faszinierend, wie es ihr gelingt absolut überzeugend „rüber“ zu bringen, wie leicht Menschen zu beeinflussen sind: beispielsweise ist es erschreckend wie schnell eine Mutter bereit ist ihr Kind weg zu geben, wenn andere Erwachsene ihr glaubhaft versichern, dass es das Beste wäre. Gerne möchte ich ein paar Formulierungen wiedergeben, da ich finde, dass die Autorin es wirklich versteht gute, ausgefallene und vor allem treffende Formulierungen zu finden. „Auch in Gesellschaft kann man einsam sein.“ (S. 53) „In seiner Stimme zitterten Tränen.“ (S. 142) „Mein Gehirn war ein einziger großer Klumpen Panik.“ (S. 247) „Je mehr Terroranschläge, desto mehr Grund Krieg zu führen.“ (S. 256) Das Buch ist angegeben ab einem Alter von 12 Jahren. Dem kann ich zustimmen, denn der Roman ist inhaltlich gut geschrieben, so dass man dem Geschehen leicht folgen kann. Es kommt eigentlich keine Brutalität oder Grausamkeit darin vor. Man merkt dem Roman sein Jugendromangenre nicht an: es kommen keine „Liebelei“ und „Gefühlsdusselei“ darin vor; dies ist bestimmt für manchen Leser ein Pluspunkt. Und ich würde sogar behaupten, dass der Roman auch für Erwachsene sehr gut lesbar, unterhaltend und vor allem spannend ist! Also eine ganz klare Leseempfehlung!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannender Roman! Für Jugendliche und Erwachsene!
von kvel am 08.03.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

„Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst.“ Dieses Zitat vom Buchtitel trifft hier voll und ganz zu. Ebenso kann ich dem Satz auf dem Buchrücken „Ein packender Thriller, der Fragen aufwirft und sofort in seinen Bann zieht.“ voll und ganz zustimmen. Sehr schön fand ich das Zitat einer japanischen Weisheit zu... „Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst.“ Dieses Zitat vom Buchtitel trifft hier voll und ganz zu. Ebenso kann ich dem Satz auf dem Buchrücken „Ein packender Thriller, der Fragen aufwirft und sofort in seinen Bann zieht.“ voll und ganz zustimmen. Sehr schön fand ich das Zitat einer japanischen Weisheit zu Beginn des Romans „Weil sie durchhielt, erreichte sogar die Schnecke die Arche Noah“. Inhaltlich möchte ich gar nicht so viel verraten, um nicht die Spannung zu nehmen. Ein Junge (das Alter würde ich auf etwa 16 Jahre schätzen) erwacht auf einer einsamen Wiese. Er kann sich an nichts erinnern. Nach seinen Namen gefragt, nennt er sich „Boy 7“ (Boy Seven), da dies in seine Kleidung eingenäht ist. Er will unbedingt herausfinden wer er ist und wie er auf diese Wiese gekommen ist und was vorher passiert ist. Und er macht sich auf die Suche – nach sich selbst. Thematisch finde ich den Roman absolut gelungen! Mir persönlich gefallen so Stories, die etwas technik- bzw. wissenschaftsaffin sind. Die Grundidee dahinter, mit welcher Manipulation Verbrechen möglich sind, finde ich echt genial. Als Leser geht man gemeinsam mit dem Protagonisten den Weg: Schritt für Schritt werden Informationen zusammengetragen und es zeichnet sich immer mehr das erschreckende Bild der wahren Hintergründe ab. Ich finde es von Mirjam Mous immer wieder faszinierend, wie es ihr gelingt absolut überzeugend „rüber“ zu bringen, wie leicht Menschen zu beeinflussen sind: beispielsweise ist es erschreckend wie schnell eine Mutter bereit ist ihr Kind weg zu geben, wenn andere Erwachsene ihr glaubhaft versichern, dass es das Beste wäre. Gerne möchte ich ein paar Formulierungen wiedergeben, da ich finde, dass die Autorin es wirklich versteht gute, ausgefallene und vor allem treffende Formulierungen zu finden. „Auch in Gesellschaft kann man einsam sein.“ (S. 53) „In seiner Stimme zitterten Tränen.“ (S. 142) „Mein Gehirn war ein einziger großer Klumpen Panik.“ (S. 247) „Je mehr Terroranschläge, desto mehr Grund Krieg zu führen.“ (S. 256) Das Buch ist angegeben ab einem Alter von 12 Jahren. Dem kann ich zustimmen, denn der Roman ist inhaltlich gut geschrieben, so dass man dem Geschehen leicht folgen kann. Es kommt eigentlich keine Brutalität oder Grausamkeit darin vor. Man merkt dem Roman sein Jugendromangenre nicht an: es kommen keine „Liebelei“ und „Gefühlsdusselei“ darin vor; dies ist bestimmt für manchen Leser ein Pluspunkt. Und ich würde sogar behaupten, dass der Roman auch für Erwachsene sehr gut lesbar, unterhaltend und vor allem spannend ist! Also eine ganz klare Leseempfehlung!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Man fühlt sich beim Lesen des Buches wie in einem Computerspiel! Immer mit der Aufgabe vor Augen, die Existenz des Jungen zu finden, der Schritt für Schritt der Sache auf die Spur kommt..
von Nadine B. aus Ibbenbüren am 26.05.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch ist fesselnd und spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Einmal angefangen zu lesen kann man es nicht mehr aus der Hand legen weil man unbedingt wissen will was als nächstes passiert.. Völlig ahnungslos geht der Leser mit dem 17 Jährigen Protagonisten Sam auf die Suche nach... Dieses Buch ist fesselnd und spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Einmal angefangen zu lesen kann man es nicht mehr aus der Hand legen weil man unbedingt wissen will was als nächstes passiert.. Völlig ahnungslos geht der Leser mit dem 17 Jährigen Protagonisten Sam auf die Suche nach sich selbst und nach der Vergangenheit. Wir dürfen niemandem vertrauen solange wir nicht wissen was geschehen ist und warum wir hier sind. Boy Seven ist während der gesamten Handlung nie schlauer als der Leser selbst, das heißt, dass er immer gemeinsam mit dem Leser neue Erklärungen, Geheimnisse und Intrigen aufdeckt. Somit leidet man förmlich mit dem Protagonisten mit, ist genauso geschockt über seine Vergangenheit, wie er selbst.. Auch wenn das letzte Kapitel meiner Meinung nach einige Fragen aufwirft ist dieses Buch wirklich zu empfehlen! Ein rundum perfekter Thriller für jung und alt, der auch zum Nachdenken anregt! Hoffe auf jeden Fall auf einen 2. Teil! Aber: Lassen Sie sich nicht täuschen.. ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super spannender Lesestoff!
von Dorothee Jaschke aus Reutlingen am 26.05.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die Geschichte von "Boy 7" habe ich auf der Heimfahrt von der Arbeit im Zug gelesen und bis dahin hatte ich andere Pläne für den Abend...aber ich konnte nicht aufhören zu lesen und wollte unbedingt wissen wie "Seven" auf die Grasebene kam. Ein wirklich spannendes Jugendbuch und eine Chance... Die Geschichte von "Boy 7" habe ich auf der Heimfahrt von der Arbeit im Zug gelesen und bis dahin hatte ich andere Pläne für den Abend...aber ich konnte nicht aufhören zu lesen und wollte unbedingt wissen wie "Seven" auf die Grasebene kam. Ein wirklich spannendes Jugendbuch und eine Chance Lesemuffel zu begeistern!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Stell dir vor, du wachst ohne Gedächtnis auf, weiß nicht mal deinen eigenen Namen...
von Kaulquappe aus Darmstadt am 20.05.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

...so geht es Sam als er auf einer Wiese ohne Gedächtnis aufwacht. Er begibt sich auf die Suche nach seiner Herkunft. Dabei lernt er Nina kennen, doch irgendetwas scheint sie zu verbergen. Indem Sam ein Tagebuch findet, geschrieben von ihm selbst, kommt er der Sache immer näher und gerät immer... ...so geht es Sam als er auf einer Wiese ohne Gedächtnis aufwacht. Er begibt sich auf die Suche nach seiner Herkunft. Dabei lernt er Nina kennen, doch irgendetwas scheint sie zu verbergen. Indem Sam ein Tagebuch findet, geschrieben von ihm selbst, kommt er der Sache immer näher und gerät immer mehr in Bedrängnis. FAZIT: Ein tolles Buch, super geschrieben, man kann richtig mitfiebern. NOTE: 1

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gutes Buch!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüdinghausen am 15.12.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

dieses buch ist sehr gut geschrieben und sehr spannend. die lust am lesen geht bis zur letzten seite nicht verloren und auch während des lesens besteht ständig das interesse was wohl als nächstes passieren wird. meiner meinung nach ist dieses buch daher sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
einfach Spannend
von Lena Heitkamp aus Bad Oeynhausen am 23.07.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Boy Seven? Wer ist der Junge der in der glühend heißen Hitze auf einer einsamen Graswiese aufwacht und nicht mehr weiß wer er ist, wie er heißt oder wo er her kommt. Er muss alleine durch die kleinsten Anhaltspunkte, die er in seinem Rucksack besitzt herausfinden, was geschehen ist.... Boy Seven? Wer ist der Junge der in der glühend heißen Hitze auf einer einsamen Graswiese aufwacht und nicht mehr weiß wer er ist, wie er heißt oder wo er her kommt. Er muss alleine durch die kleinsten Anhaltspunkte, die er in seinem Rucksack besitzt herausfinden, was geschehen ist. Mit Hilfe von Lara, die ihn auf der Graswiese aufgabelt kann Boy Seven anfangen, Schritt für Schritt zu recherchieren. Doch kann man Lara wirklich trauen? Findet Boy Seven seinen richtigen Namen heraus? Und gelingt es ihm herauszufinden wie es dazu kam? Ein spannender Thriller, den man in einem Zug “weglesen” kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Eschwege am 24.04.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Buch fesselt einen von der ersten bis zur letzten Seite und hält während der ganzen Zeit die Spannung. Es ist einfach und verständlich geschrieben und für Teens genauso gut geeignet wie für Ältere.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch voller Geheimnisse, die vertuschen wollen, welche Abgründe zwischen uns lauern!
von Kristina Eckert aus Essen Rüttenscheid am 17.01.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Als er aufwacht, fehlt ihm jede Erinnerung. Wie kommt er hier hin? Wo kommt er her? Wer ist er? Völlig ahnungslos geht der Leser mit dem 17 Jährigen Protagonisten Sam auf die Suche nach sich selbst und nach der Vergangengheit. Man weiß das etwas schlimmes passiert sein muss und dass... Als er aufwacht, fehlt ihm jede Erinnerung. Wie kommt er hier hin? Wo kommt er her? Wer ist er? Völlig ahnungslos geht der Leser mit dem 17 Jährigen Protagonisten Sam auf die Suche nach sich selbst und nach der Vergangengheit. Man weiß das etwas schlimmes passiert sein muss und dass etwas vielleicht noch schlimmeres folgen wird. Wir dürfen niemandem vertrauen solange wir nicht wissen was geschehen ist und warum wir hier sind. Auch der sympathischen Lara müssen wir misstrauen entgegen bringen, erst recht als man uns in einem Lokal begrüßt wie Stammkunden. Kannte sie uns schon bevor sie uns auf der Straße aufgelesen hat? Woher? Was verheimlicht sie? Unglaublich fesseln kommt dieser relativ harmlos aussehende Thriller daher. Lassen Sie sich nicht täuschen. Die Ereignisse überschlagen sich und Sie sind einem dunklen Geheimnis auf der Spur, dass die Menschheit bedroht. Das Netz des Verbrechen spannt sich über uns...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Dättwil am 18.02.2014
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

***Beschreibung von Thalia:*** Boy 7 kommt auf einer glühendheißen, kahlen Grasebene zu sich und weißt weder, wohin er unterwegs ist, noch woher er kommt. Er weiß nicht einmal mehr, wie er heißt. Die einzige Nachricht auf seiner Mailbox stammt von ihm selbst: „Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die... ***Beschreibung von Thalia:*** Boy 7 kommt auf einer glühendheißen, kahlen Grasebene zu sich und weißt weder, wohin er unterwegs ist, noch woher er kommt. Er weiß nicht einmal mehr, wie er heißt. Die einzige Nachricht auf seiner Mailbox stammt von ihm selbst: „Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei.“ Wer ist er? Wie ist er hierher geraten? Und wem kann er vertrauen? ***Inhalt:*** Die Kurzbeschreibung oben beschreibt den Anfang des Buches. Er wird dann von Lara gefunden und kommt zuerst mal im Bed&Breakfast ihrer Tante unter. In seinem Rucksack findet er verschiedene kleine Sachen, mit denen er hofft, seinem Gedächtnis wieder auf die Sprünge zu helfen. Unter anderem auch ein Bild von einem grossen, grauen Gebäude. Als er sich auf die Suche macht, geschehen Dinge, die ihn daran zweifeln lassen, wer Freund und wer vielleicht doch Feind ist... ***Eindruck:*** Das Buch ist sehr spannend und mitreissend geschrieben. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wer den nun Boy 7 wirklich ist und wie es zu dieser Situation kommen konnte. Man tastet sich zusammen mit Boy 7 immer weiter vor in der Geschichte und seine Verzweiflung über die Situation lässt einem wirklich mitleiden. Der Schluss wurde meiner Meinung nach ein bisschen allzu schnell und einfach abgehandelt, da wäre sicher noch mehr möglich gewesen. Noch etwas zur Thematik des Buches: Ohne zu verraten, um was es geht, möchte ich doch anfügen, dass ich das alles sehr erschreckend finde, vor allem, weil ich überzeugt bin, das dies in irgend einer Form heute so schon möglich ist. Das Buch hat mich auf jeden Fall nachdenklich zurückgelassen und das macht meiner Meinung nach ein gutes Buch auch aus! ***Fazit:*** Trotz des für mich zu einfachen Schlusses gibt es von mir ganz klar eine Empfehlung und 4 Sterne für diesen spannenden Thriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Thriller
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Vertraue niemanden! Nicht einmal dir selbst! Ein packender Thriller in Richtung Future-Fiction! Mein erstes Buch dieser Autorin, aber sicher nicht das letzte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zum Schluss
von Silvia Schliessleder aus Wels am 04.03.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Boy 7 erwacht in in einem Staubfeld mit nichts als einem Rucksack. Auf seinen Klamotten ist überall der Name Boy 7 gestickt, auf seinem Anrufbeantworter die Nachricht dass er auf keinen Fall die Polizei benachrichtigen solle. Das Buch besteht zur einen Hälfte aus der Suche von Boy 7 nach... Boy 7 erwacht in in einem Staubfeld mit nichts als einem Rucksack. Auf seinen Klamotten ist überall der Name Boy 7 gestickt, auf seinem Anrufbeantworter die Nachricht dass er auf keinen Fall die Polizei benachrichtigen solle. Das Buch besteht zur einen Hälfte aus der Suche von Boy 7 nach seiner Identität und die andere aus seinem (später) gefundenen Tagebuch. Vieles wird bereits beim lesen des Tagebuchs aufgedeckt, aber erst die letzten Seiten geben absolute Klärung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wem kannst du vertrauen?
von Katharina Seiler aus Linz am 21.02.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

„Boy 7“ hat mich gefesselt! Ein 15 jähriger Junge wacht in einer kargen Landschaft auf und hat sein Gedächtnis verloren. Alles was ihm bleibt sind ein Rucksack mit geheimnisvollen Hinweisen und eine Sprachboxnachricht an sich selbst: vertraue niemandem! Einer Eingebung folgend nennt er sich Boy Seven. Nach und nach... „Boy 7“ hat mich gefesselt! Ein 15 jähriger Junge wacht in einer kargen Landschaft auf und hat sein Gedächtnis verloren. Alles was ihm bleibt sind ein Rucksack mit geheimnisvollen Hinweisen und eine Sprachboxnachricht an sich selbst: vertraue niemandem! Einer Eingebung folgend nennt er sich Boy Seven. Nach und nach entschlüsselt er mehr von seinem Leben. Ich habe mitgefiebert mit Boy Seven – war sozusagen dabei bei diesem unglaublichen Abenteuer. So spannend wie die Geschichte geschrieben ist, geht das auch gar nicht anders!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zum bitteren Ende
von Selina Pedroni aus Winterthur am 08.02.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Buch packte mich von der ersten Seite an. Es ist für jedes Alter, ob jung oder alt. Eine Geschichte über einen Jungen, welcher sein Gedächtnis verloren hat. Ich wünsche viel Spass beim Lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Trotz einiger Längen durchaus lesenswert
von myriel am 18.05.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Wer von diesem Anfang nicht in seinen Bann gezogen wird, der sollte das gesamte Buch wahrscheinlich besser ganz schnell wieder zur Seite legen. Doch wer kann schon ein Buch aus den Händen legen, das so spannend beginnt? Ein Buch, dessen Anfang so viele Fragen aufwirft? Mirjam Mous hat... Wer von diesem Anfang nicht in seinen Bann gezogen wird, der sollte das gesamte Buch wahrscheinlich besser ganz schnell wieder zur Seite legen. Doch wer kann schon ein Buch aus den Händen legen, das so spannend beginnt? Ein Buch, dessen Anfang so viele Fragen aufwirft? Mirjam Mous hat den Einstieg in die Geschichte um Boy 7 wirklich meisterhaft geschafft. Ehe ich mich versah, hatte ich auch schon knapp die ersten 100 Seiten gelesen. Doch auch wenn alles mit einer wahnsinns Spannung beginnt und es auch so weitergeht, so haben sich innerhalb dieses Spannungsbogens doch noch einige Passagen ein wenig gezogen, denn die Spannkraft dieses Bogens bleibt gleich. Sie lässt kaum nach und nimmt nur gegen Ende noch ein klein wenig zu, ansonsten ist die Spannung konstant. Keinesfalls ist das Buch langweilig, jedoch hätten ein paar mehr Höhen und Tiefen ihm sicherlich gut getan. Nichtsdestotrotz hat Mirjam Mous hier ein tolles Jugendbuch geschaffen, dessen Handlung den Leser vollkommen gebannt ans Buch fesselt und ihn gleichzeitig erschrocken zurück lässt. Auch wenn mich das gesamte Prinzip nicht so sehr überzeugen konnte, hat mich die Geschichte dennoch für einige Stunden gut unterhalten. Als Thriller würde ich das Ganze jedoch nicht einstufen, auch wenn es als Jugendthriller bezeichnet wird. Obwohl es wirklich spannend ist, so verbinde ich Thriller immer mit Nervenkitzel, welchen ich beim Lesen hier leider nicht verspüren konnte. Insgesamt hätte ich es mir teilweise etwas ausführlicher gewünscht. Die Charaktere sind insgesamt recht lieblos dargestellt und man erfährt fast überhaupt nichts über sie. Es hätte sicherlich nicht geschadet, hier und da ein paar kleine Details mit einfließen zu lassen. Das Ende kam mir dann auch etwas zu schnell, es passiert Schlag auf Schlag und irgendwie hat mir das alles nicht ganz gepasst. Die letzte Seite allerdings fand ich toll, das hat alles nochmal in einem anderen Licht dastehen lassen. Es hätte mehr solcher Wendepunkte gebraucht. Fazit Trotz einiger Längen durchaus lesenswert. Obwohl die Handlung etwas unglaubwürdig ist und ich es nicht unbedingt als Thriller einordnen würde, ist dieses Buch spannend von der ersten bis zur letzten Seite.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Boy 7

Boy 7

von Mirjam Mous

(1)
Buch
6,00
+
=
Erebos

Erebos

von Ursula Poznanski

(53)
Buch
9,95
+
=

für

15,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen