Thalia.de

Breathe - Gefangen unter Glas

Roman

(1)

Eine Welt ohne Sauerstoff. Alles scheint tot. Unter einer Glaskuppel gibt es nur wenige Überlebende:

Alina hat sich schon vor Langem den Rebellen angeschlossen, die gegen die Allmacht von Breathe; kämpfen, und wurde nie gefasst. Bis jetzt ...

Quinn, will als Sohn eines ranghohen Breathe-Direktors eigentlich nur einen harmlosen Ausflug ins Ödland machen. Bis er dort auf Alina trifft.

Bea, Tochter eines Bürgers zweiter Klasse, wollte den Trip raus aus der Kuppel nutzen, um Quinn endlich für sich zu gewinnen. Doch dann taucht Alina auf ...

Die Begegnung mit Alina verändert für Bea und Quinn alles. Unversehens werden sie zu Gejagten ...

Rezension
"Atemberaubend erzählt Sarah Crossan in ihrem Endzeit-Roman vom Schicksal Jugendlicher, die letztlich nur überleben wollen."
Börsenblatt Spezial, Kinder - und Jugendbuch 07.02.2013
Portrait

Sarah Crossan wurde in Irland geboren und zog dann nach England, wo sie u. a. an der Cambridge University unterrichtete. Nach einigen Jahren, die sie in den USA verbrachte, lebt sie mit ihrer Familie mittlerweile wieder in der Nähe von London, hat ihren Job als Englischlehrerin aufgegeben und widmet sich ganz dem Schreiben.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 01.01.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-71611-6
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/124/30 mm
Gewicht 318
Originaltitel Breathe
Verkaufsrang 33.123
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32174669
    Please don't hate me
    von A. S. King
    (2)
    Buch
    9,99
  • 41078484
    Verrückt nach New York
    von Katrin Lankers
    (1)
    Buch
    9,95
  • 35058028
    Breathe - Flucht nach Sequoia
    von Sarah Crossan
    (6)
    Buch
    16,95
  • 33710359
    Gefangen unter Glas / Breathe Bd.1
    von Sarah Crossan
    (26)
    Buch
    16,95
  • 43076757
    Die 100 Bd.1
    von Kass Morgan
    (21)
    Buch
    12,99
  • 37401506
    Hide / Anna Bd.2
    von Jennifer Rush
    (4)
    Buch
    12,95
  • 39238657
    Night School 01. Du darfst keinem trauen
    von C. J. Daugherty
    (4)
    Buch
    9,99
  • 33888604
    Escape / Anna Bd.1
    von Jennifer Rush
    (19)
    Buch
    12,95
  • 43846103
    Mystic City 1. Das gefangene Herz
    von Theo Lawrence
    (1)
    Buch
    9,99
  • 37401597
    Legend 01 - Fallender Himmel
    von Marie Lu
    (7)
    Buch
    9,95
  • 39145380
    Hüter der Erinnerung
    von Lois Lowry
    (4)
    Buch
    9,95
  • 37401665
    Die Verratenen / Eleria Trilogie Bd.1
    von Ursula Poznanski
    (4)
    Buch
    9,95
  • 31997624
    Die Welt, wie wir sie kannten / Die letzten Überlebenden Bd.1
    von Susan Beth Pfeffer
    (9)
    Buch
    9,99
  • 40974243
    Der Ruf des Ozeans / Blue Secrets Bd.3
    von Anna Banks
    (1)
    Buch
    8,99
  • 42433217
    Splitterlicht
    von Megan Miranda
    (1)
    Buch
    9,99
  • 40404351
    Gelöscht / Gelöscht Bd. 1
    von Teri Terry
    (12)
    Buch
    8,99
  • 30908511
    Getrieben - Durch ewige Nacht / Aria & Perry Trilogie Bd.2
    von Veronica Rossi
    (9)
    Buch
    17,95
  • 42423333
    Dark Canopy
    von Jennifer Benkau
    Buch
    9,99
  • 30504048
    Purpurmond
    von Heike Eva Schmidt
    (14)
    Buch
    14,99
  • 37280025
    Göttlich verloren / Göttlich Trilogie Bd.2
    von Josephine Angelini
    (3)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Noch eine Distopie. Und auch diese ist richtig gut und sehr spannend. Noch eine Distopie. Und auch diese ist richtig gut und sehr spannend.

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Der aus verschiedenen Perspektiven erzählte Roman überzeugt durch eine tolle Sprache und vielschichtige Charaktere. Er regt zum Nachdenken über alltägliche Dinge an. Toll. Der aus verschiedenen Perspektiven erzählte Roman überzeugt durch eine tolle Sprache und vielschichtige Charaktere. Er regt zum Nachdenken über alltägliche Dinge an. Toll.

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Eine wirklich gelungene Dystopie, mit einem harten Regime, Sauerstoffmangel und einer Liebesgeschichte, die eher im Hintergrund steht. Ein wirklich schönes und spannendes Buch. Eine wirklich gelungene Dystopie, mit einem harten Regime, Sauerstoffmangel und einer Liebesgeschichte, die eher im Hintergrund steht. Ein wirklich schönes und spannendes Buch.

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dieses Buch ist eine Mischung aus allem: ScienceFiction, Thriller und Liebesroman. Die Geschichte ist sehr spannend und fesselnd geschrieben. Absolut empfehlenswert! Dieses Buch ist eine Mischung aus allem: ScienceFiction, Thriller und Liebesroman. Die Geschichte ist sehr spannend und fesselnd geschrieben. Absolut empfehlenswert!

„Leben ohne Sauerstoff“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Das Leben auf der Erde ist außerhalb von Kuppeln nicht mehr möglich, denn die ganze Natur, alle Bäume und Pflanzen wurden von den Menschen beim 'Switch' zerstört. Es gibt einige Rebellen, die außerhalb der Kuppeln leben und versuchen wieder neue Pflanzen zu züchten, aber von der Regierung 'Breathe' bis zum Tode bekämpft werden. Bea Das Leben auf der Erde ist außerhalb von Kuppeln nicht mehr möglich, denn die ganze Natur, alle Bäume und Pflanzen wurden von den Menschen beim 'Switch' zerstört. Es gibt einige Rebellen, die außerhalb der Kuppeln leben und versuchen wieder neue Pflanzen zu züchten, aber von der Regierung 'Breathe' bis zum Tode bekämpft werden. Bea und Quinn leben in der Kuppel, als sie während eines Ausflugs ins Ödland an der Grenze auf Alina treffen, die dringend aus der Kuppel fliehen muß, denn sie gehört zu den Rebellen. Die beiden helfen ihr und erleben in der zerstörten Stadt schlimme Zustände, die sie wachrütteln und bestärken gegen 'Breathe' zu kämpfen.
Ein spannender Zukunftsroman, vergleichbar mit 'Cassia & Ky' oder den 'Tribute von Panem'.

„Erschreckend realistisch“

Nicky Fleischmann, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Nach dem Switch leben die Menschen unter riesigen Glaskuppeln, in der sie mit Sauerstoff versorgt werden. Die Menschen haben das unmögliche geschafft, den Planeten zerstört. Doch gibt es tatsächlich keine neue Chance auf ein Leben ausserhalb der Kuppel? Alina weiß es besser! Sie ist Mitglied der Rebellen, welche versuchen draußen ein Nach dem Switch leben die Menschen unter riesigen Glaskuppeln, in der sie mit Sauerstoff versorgt werden. Die Menschen haben das unmögliche geschafft, den Planeten zerstört. Doch gibt es tatsächlich keine neue Chance auf ein Leben ausserhalb der Kuppel? Alina weiß es besser! Sie ist Mitglied der Rebellen, welche versuchen draußen ein Leben zu schaffen. Das wird vom Ministerium nicht gern gesehen und so wird Alina gejagt. Mit Quinn, einem Premium-Bürger und dessen bester Freundin Bea, einer Second, die sie nicht einmal kennt, gelingt ihr die Flucht aus der Kuppel. Quinn verliebt sich in Alina, doch er bemerkt nicht, dass Bea ihn schon Jahre liebt. Durch Alina lernen die beiden die andere Seite des Ministeriums kennen, die alles andere als fürsorglich ist. Als Alina und Bea von Quinn getrennt werden, merkt dieser erst wie wichtig Bea ist. Alle drei auf der Flucht wollen nur eins: Freiheit und Leben auf der Erde.
Erschreckend realistisch und sehr aufwühlend. Die tolle Schreibweise aus Sicht der drei Protagonisten ermöglicht dem Leser tolle Blickwinkel.

„Atemlose Spannung!“

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Es gibt keinen Sauerstoff mehr in der Atmosphäre. Deswegen ist Sauerstoff zum teuersten und wertvollsten Gut der Gesellschaft geworden. Die Menschen leben in Kuppeln, wo der Sauerstoff rationiert wird und nur reiche Premiums sich mehr leisten können als grade zum Überleben notwendig. Premiums können deswegen Sport machen, viele Kinder Es gibt keinen Sauerstoff mehr in der Atmosphäre. Deswegen ist Sauerstoff zum teuersten und wertvollsten Gut der Gesellschaft geworden. Die Menschen leben in Kuppeln, wo der Sauerstoff rationiert wird und nur reiche Premiums sich mehr leisten können als grade zum Überleben notwendig. Premiums können deswegen Sport machen, viele Kinder haben, für die alle Bürger Sauerstoffsteuer zahlen müssen, und Ausflüge in die Außenwelt.
Bea lebt als Second mit ihren Eltern zusammen. Sie liebt ihren besten Freund, Quinn, einen Premium. Um ihren Eltern ein schönes Leben bieten zu können, arbeitet sie hart daran, eine hohe Stelle im Ministerium zu bekommen und endlich eine Premium zu werden. Als sie bei einem Ausflug mit Quinn in die Außenwelt, den er bezahlt, der Rebellin Alina helfen, verändert sich Beas Leben schlagartig. Bea erfährt, dass sie niemals eine Premium hätte werden können, dass das Ministerium die Leute in der Kuppel systematisch manipuliert und belügt und es sogar Menschen gibt, die in der fast sauerstofflosen Atmosphäre der Außenwelt überleben können. Und sie beschließt, sich dem Kampf der Rebellen anzuschließen, um für ein Leben und eine Welt zu kämpfen, die nicht auf Lügen und Unterdrückung basieren….
Eine Dystopie, die zeigt, wie Macht korrumpiert, hehre Ziele in den Hintergrund rücken können und Unterdrückung und Ausgrenzung zum Alltag werden. Eine Gesellschaft, in der bewusst auf Klassenunterschiede gebaut wird, ist eine Perspektive, die dieses Buch auf treffliche Weise darstellt und hinterfragt. Dieser Roman ist für alle Fans von Dystopien wie Gebannt, die Verratenen und Panem. Absolut genial!

„Atemberaubend!“

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Die Welt in unbestimmter Zukunft:
Die Menschheit hat die Erde so zerstört, dass es nicht genug Sauerstoff zum Leben gibt. Leben ist nur unter riesigen Kuppeln möglich, in denen Atemluft ein teures Gut ist. Bea gehört zu den Menschen zweiter Klasse, deren Familie sich nur wenig Sauerstoff leisten kann, ihr bester Freund Quinn hingegen
Die Welt in unbestimmter Zukunft:
Die Menschheit hat die Erde so zerstört, dass es nicht genug Sauerstoff zum Leben gibt. Leben ist nur unter riesigen Kuppeln möglich, in denen Atemluft ein teures Gut ist. Bea gehört zu den Menschen zweiter Klasse, deren Familie sich nur wenig Sauerstoff leisten kann, ihr bester Freund Quinn hingegen ist Sohn eines sehr mächtigen Mannes der Regierung und privilegiert. Alina wiederum ist Rebellin und hat ihre eigene Agenda. Ein Ausflug aus der Kuppel, ein „Sport“ der Reichen und nur mit Sauerstoffflasche möglich, führt die Wege von Alina und Quinn & Bea zusammen. Schon bald stellt sich heraus dass die Dinge doch nicht so klar liegen wie sie scheinen und natürlich gibt es auch zwischenmenschliche Spannungen.

Ich habe das Buch morgens angefangen und mittags durchgehabt. Das liegt zum einen an der packenden Story, die so gut wie keine Längen aufweist. Und es liegt an der sehr flüssigen Schreibweise der Autorin.

Abwechselnd wird aus den Perspektiven von Bea, Quinn und Alina erzählt. Das sorgt zum einen für zusätzliche Spannung und zum anderen werden so die Figuren besonders dreidimensional und dadurch lebendig.

Eine wirklich empfehlenswerte Dystopie, die Fans der „Tribute von Panem“, oder „Die Auswahl“ gefallen wird. Ich freu mich schon auf den Nachfolger!

„Breathe“

Patricia Strack, Thalia-Buchhandlung Marburg

Bea und Quinn leben unter einer Kuppel, denn die Luft ausserhalb ist reines Gift. Bei einem Ausflug in die Ödnis, treffen sie die Rebellin Alina und ohne es zu wollen, stolpern sie erst mitten in eine Rebellion und lösen am ende noch einen Krieg gegen die mächtige Organisation "Breathe" aus. Bea und Quinn leben unter einer Kuppel, denn die Luft ausserhalb ist reines Gift. Bei einem Ausflug in die Ödnis, treffen sie die Rebellin Alina und ohne es zu wollen, stolpern sie erst mitten in eine Rebellion und lösen am ende noch einen Krieg gegen die mächtige Organisation "Breathe" aus.

„Atemlos“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Die Menschheit hat es endlich geschafft: Sie hat so viel Wald zerstört, dass nicht mehr genug Sauerstoff auf Erde vorhanden ist. Ein Teil der Menschen lebt in Kuppeln, wo aber Sauerstoff auch nur beschränkt ausgegeben wird. Außerhalb der Kuppeln müssen die Menschen Sauerstoff in Flaschen mitnehmen, um überleben zu können. Das ungleiche Die Menschheit hat es endlich geschafft: Sie hat so viel Wald zerstört, dass nicht mehr genug Sauerstoff auf Erde vorhanden ist. Ein Teil der Menschen lebt in Kuppeln, wo aber Sauerstoff auch nur beschränkt ausgegeben wird. Außerhalb der Kuppeln müssen die Menschen Sauerstoff in Flaschen mitnehmen, um überleben zu können. Das ungleiche Paar Quinn und Bea ist schon ein Leben lang befreundet. Für ihn als Premium ist eine glorreiche Zukunft angedacht, sie als Second ist bloß eine zweitklassige Bürgerin. Einen Ausflug zum Campen außerhalb des Kuppels wird ihr Leben für immer verändern. Denn alles, woran sie bisher geglaubt haben, scheint auf einmal ganz anders zu sein …
„Breathe“ ist herrlich spannend, hochaktuell, und auch der romantische Touch fehlt nicht. Lesen

„Realistisch,spannend,düster“

Sabine Schröter, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Die Welt ist nach der großen Katastrophe-dem Switch-völlig zerstört.Einzig unter der Kuppel können die Menschen noch mit Sauerstoff versorgt werden und führen hier ein in Klassen eingeteiltes Leben.Quinn ist ein Premium,ein Priviligierter und schon ewig mit Bea befreundet,einer Second ohne Privilegien.Als die beiden einen Ausflug nach Die Welt ist nach der großen Katastrophe-dem Switch-völlig zerstört.Einzig unter der Kuppel können die Menschen noch mit Sauerstoff versorgt werden und führen hier ein in Klassen eingeteiltes Leben.Quinn ist ein Premium,ein Priviligierter und schon ewig mit Bea befreundet,einer Second ohne Privilegien.Als die beiden einen Ausflug nach draußen planen,begegnen sie Alina,einem Mädchen,das für den Untergrund arbeitet.Bea und Quinn helfen ihr und erleben auf ihrem Ausflug Dinge,die sie nie für möglich gehalten hätten.Ihr ganzes bisheriges Leben entpuppt sich als Lüge.Ihnen stehen schwere Entscheidungen bevor,aber sie meistern ihre Aufgaben und finden auf diesem Weg auch die große Liebe.Für alle Leser von "Gebannt" und "Die Verratenen"-so spannend, dass man es nicht weglegen kann.

Rebecca Lehnhardt, Thalia-Buchhandlung Schwerin

Der Kampf ums Überleben hat begonnen. Wem kannst du trauen? Sehr viel Action gepaart mit Dramatik. Der Kampf ums Überleben hat begonnen. Wem kannst du trauen? Sehr viel Action gepaart mit Dramatik.

Vanessa Schlinke, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein Buch über die Liebe in einer Welt voller Ungerechtigkeit. Ein Buch über die Liebe in einer Welt voller Ungerechtigkeit.

Melanie Maucher, Thalia-Buchhandlung Ulm

Ein äuserst gut gelungener Fantasy-Roman; interessante Charakter, eine spannende Storyline. Dennoch wirkt das ganze Geschehen ein wenig oberflächlich. Ein äuserst gut gelungener Fantasy-Roman; interessante Charakter, eine spannende Storyline. Dennoch wirkt das ganze Geschehen ein wenig oberflächlich.

Anna-Maria Beck, Thalia-Buchhandlung Fulda

Spannend und toll! Spannend und toll!

„Atme!“

Kerstin Neukirch, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Eine Welt in der Luft ein Privileg ist, welches teuer bezahlt werden muss. Die Menschheit hat den Planeten so sehr ausgebeutet, das Pflanzen und vor allem Bäume kaum noch existieren. Durch den mangelnden Sauerstoff wurde eine "Kuppel" erbaut, unter der eine Handvoll Menschen Platz finden, um weiter zu leben. Doch hier werden die Menschen Eine Welt in der Luft ein Privileg ist, welches teuer bezahlt werden muss. Die Menschheit hat den Planeten so sehr ausgebeutet, das Pflanzen und vor allem Bäume kaum noch existieren. Durch den mangelnden Sauerstoff wurde eine "Kuppel" erbaut, unter der eine Handvoll Menschen Platz finden, um weiter zu leben. Doch hier werden die Menschen in drei Klassen unterteilt, man muss teuer für die künstlich erzeugte Luft bezahlen und der Rang und der Verdienst spielen in dieser Welt eine große Rolle. Doch unter der Oberfläche, dem Schutz der Kuppel, brodelt es. Denn das System ist falsch korrupt und hinterhältig. Und es gibt eine Bewegung. Eine Bewegung, die alles ändern kann...

Ein neues Dystopie Buch, auf das man sich einlassen sollte. Ein wirklich guter Schreibstil, eine neue Idee und vor allem die wechselnde Sicht von drei Charakteren, lassen einen nicht mehr los.

„Breathe!“

Jasmin Kiss, Thalia-Buchhandlung Passau

Die Idee hinter dieser spannenden Dystopie ist einfach großartig:
Nachdem die Welt, wie wir sie kennen, letztendlich von den Menschen selber zerstört wurde, leben die Menschen unter Kuppeln. Diese stehen unter der Überwachung der Regierung, welche gerade das Alltäglichste regelt: die Sauerstoffzufuhr. Für die Luft, die man atmet,
Die Idee hinter dieser spannenden Dystopie ist einfach großartig:
Nachdem die Welt, wie wir sie kennen, letztendlich von den Menschen selber zerstört wurde, leben die Menschen unter Kuppeln. Diese stehen unter der Überwachung der Regierung, welche gerade das Alltäglichste regelt: die Sauerstoffzufuhr. Für die Luft, die man atmet, werden Steuern fällig. Extra-Luft können sich nur die Premiums leisten, die Seconds als zweite Schicht müssen für jeden Atemzug arbeiten. So viel zur Theorie.
Als der Premium Quinn und die Second Bea bei einem Ausflug nach "draußen" der Rebellin Alina bei ihrer Flucht helfen, beginnt für die beiden außerhalb des Schutzes der Kuppel ein harter Weg. Nicht nur der geringe Sauerstoffvorrat, sondern auch die Wahrheit über das Regime und die Konfrontation mit den Rebellen machen den beiden sehr zu schaffen. Es wird nichts mehr so sein, wie zuvor.

Alles in allem ist es ein spannendes und bewegendes Jugendbuch, welches mich gerade wegen der doch sehr realistischen Thematik nicht losließ. Teilweise etwas zäh, macht es trotzdem Lust auf mehr. Ich freue mich schon auf Teil zwei!

Angelika Lanaras, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Eine klassische Dystopie, jedoch mit individuellen Elementen und sehr gut zu lesen. Spannend und einfallsreich! Eine klassische Dystopie, jedoch mit individuellen Elementen und sehr gut zu lesen. Spannend und einfallsreich!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35146968
    Die Bestimmung / Die Bestimmung Trilogie Bd.1
    von Veronica Roth
    (25)
    Buch
    9,99
  • 39180854
    Die Auslese - Nur die Besten überleben
    von Joelle Charbonneau
    (10)
    Buch
    9,99
  • 40402003
    Flucht nach Sequoia / Breathe Bd.2
    von Sarah Crossan
    (1)
    Buch
    9,95
  • 11374174
    Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe
    von Suzanne Collins
    (132)
    Buch
    18,95
  • 30616278
    Gebannt - Unter fremdem Himmel / Aria & Perry Trilogie Bd.1
    von Veronica Rossi
    (36)
    Buch
    17,95
  • 40396099
    Atlantia
    von Ally Condie
    (56)
    Buch
    16,99
  • 17575399
    Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    von Suzanne Collins
    (221)
    Buch
    18,95
  • 44290783
    These Broken Stars. Lilac und Tarver
    von Meagan Spooner
    (38)
    Buch
    19,99
  • 37822008
    Ich fürchte mich nicht / Juliette Trilogie Bd.1
    von Tahereh Mafi
    (5)
    Buch
    9,99
  • 40404351
    Gelöscht / Gelöscht Bd. 1
    von Teri Terry
    (12)
    Buch
    8,99
  • 37401597
    Legend 01 - Fallender Himmel
    von Marie Lu
    (7)
    Buch
    9,95
  • 30908511
    Getrieben - Durch ewige Nacht / Aria & Perry Trilogie Bd.2
    von Veronica Rossi
    (9)
    Buch
    17,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Wenn es ein Privileg ist zu leben...
von Solara300 aus Contwig am 09.09.2015

Kurzbeschreibung Eine Welt die sich in einer Kuppel aus Glas abspielt mit drei Charakteren die untereinander nicht verschiedener leben könnten, und doch eines gemeinsam haben sie Treffen sich und alles wird anders. Für mich eine Geschichte über eine Welt die nicht nur durch unterschiedliche Klassenschichten erzählt, sondern von einem Regime... Kurzbeschreibung Eine Welt die sich in einer Kuppel aus Glas abspielt mit drei Charakteren die untereinander nicht verschiedener leben könnten, und doch eines gemeinsam haben sie Treffen sich und alles wird anders. Für mich eine Geschichte über eine Welt die nicht nur durch unterschiedliche Klassenschichten erzählt, sondern von einem Regime das an Undurchsichtigkeit und Hinterhältigkeit an die Macht gelangt ist. Die Frage ist wird es Ihnen gelingen diese Macht zu durchbrechen... Cover Das Cover ist für mich ein Eyecatcher und auch der Titel war für mich sehr interessant. denn die Frage stellte ich mir, weshalb sollte jemand unter Glas gefangen sein. Und dann die beiden die sich gegenüber stehen und doch voneinander getrennt zu sein scheinen mit einer Sehnsucht im Blick, hat mir sehr gut gefallen und hat Lust gemacht diese ungewöhnliche Geschichte zu lesen. Schreibstil Die Autorin Sarah Crossan hat einen Klasse Schreibstil mit einer Geschichte vermischt die mich sehr schnell in ihren Bann gezogen hat. Mit den unterschiedlichen Sichtweisen von Alina, Bea und Quinn merkt man schnell was hinter der Fassade der Drei sich abspielt. Denn alle drei kommen aus verschiedenen Schichten die unter der Kuppel zusammenleben und alle haben ein Ziel, ob nun bewusst oder nicht und zwar eine bessere Zukunft. Während Quinn der als Premium alle Vorteile genießt merkt das die Korruptionen an der Tagesordnung sind und nicht wirklich die Leistung zählt. Versucht Bea nicht an ihr Scheitern zu denken und die Rebellin Alina kämpft für die Widerstandsbewegung. Drei unterschiedliche leben die hier zu einem Ziel zusammenkommen... Meinung Wenn es ein Privileg ist zu leben... Dann sind wir unter der Kuppel angekommen wo ,,Breathe '' Die Organisation künstlichen Sauerstoff herstellt und so verteilt wie sie es für nötig erachten. Genauso werden auch die verschiedenen Menschen eingeteilt und Klassifiziert wie zum Beispiel das Areal der Privilegierten zu denen Quinn und seine Familie gehört oder Zone 2 und Zone 3. Denn hier wohnen auch die Seconds und auch Bea eine Freundin von Quinn lebt am sozialen Rand der Gesellschaft und versucht durch sehr gute Leistung sich einen Platz als Premium zu sichern. Bis jetzt hatte sie auch die Aussicht dem Breathe - Führungsprogramm beizutreten das sich allerdings sehr schnell in Luft auslöste den sie wurde nicht genommen und weiterhin müssen sie schauen das sie überleben. Dieser Dämpfer macht Bea zu schaffen und noch völlig fertig denkt sie das Quinn auch nicht genommen wurde. Leider denkt Quinn das auch und muss feststellen mit den richtigen Beziehungen des Vaters kann man auch in das Förderungsprogramm genommen werden wenn man nicht bestanden hat und solche Leute wie Bea die die Bäume verteidigen werden in der Organisation Breathe nicht gerne gesehen. Quinn ist geschockt und sieht seine Freundschaft schon auf dem Spiel und beschließt mit Bea einen Campingausfug zu machen. Aber nicht nur das passiert den beiden, denn sie treffen auf die Rebellin Alina die Quinn den Kopf verdreht und Bea ihren Traum zunichte macht Quinn ihre Gefühle zu gestehen. Diese Dreierkonstellation wird aus der Sicht von Alina, Bea und Quinn erzählt und man erfährt nicht nur mehr über das System der Kuppel, sondern auch noch über die verschiedenen Lebensstile und den Kampf gegen das Regime, das die Leute zu häufigen Impfungen führt die nicht wirklich eine Begründung inne haben. Für mich eine packenden und spannende Story die ich begeistert verschlungen habe. Fazit Absolut empfehlenswert und sehr gelungen und ich freu mich schon auf den zweiten Teil!!! 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Breathe
von Alexandra Bessai aus Bad Zwischenahn am 01.03.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Es gibt weder Bäume, noch Sauerstoff. Die Welt wurde zerstört, und die Menschheit muss fortan unter einer Kuppel leben, die nur gering mit Sauerstoff versorgt wird. Es sei denn man ist Premium wie Quinn, dann kann man sich Sauerstoff kaufen. Er läd seine beste Freundin Bea, die nur eine... Es gibt weder Bäume, noch Sauerstoff. Die Welt wurde zerstört, und die Menschheit muss fortan unter einer Kuppel leben, die nur gering mit Sauerstoff versorgt wird. Es sei denn man ist Premium wie Quinn, dann kann man sich Sauerstoff kaufen. Er läd seine beste Freundin Bea, die nur eine Second ist, zu einem Campingausflug außerhalb der Kuppel ein. Auf dem Weg hinaus treffen die beiden Alina, die zu einer Gruppe von Rebellen gehört. Sie muss untertauchen, und Quinn und Bea helfen ihr bei der Flucht. Dabei geraten die Freunde selbst ins Visier der Regierung! Den wink mit dem Zaunpfahl kann man kaum übersehen! ;) Aber trotzdem ein super spannendes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Atemberaubend
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülsen am 23.11.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Allein von der schreibweise ist dieses Buch schon genial gemacht. denn man Erlebt das abenteue aus der ich perspektife von 3 hauptcharaktern Bea gwinn und alina. Am anfang wird man vörmlich in das leben in der Kuppel eingeführt. Man erfärt das man wnn man kein Permium ist wie... Allein von der schreibweise ist dieses Buch schon genial gemacht. denn man Erlebt das abenteue aus der ich perspektife von 3 hauptcharaktern Bea gwinn und alina. Am anfang wird man vörmlich in das leben in der Kuppel eingeführt. Man erfärt das man wnn man kein Permium ist wie gwinn eigentlich wenig changsen hat es in der Kuppel zu was zu bringen. Die geschichte ist wunderschön allein schon wegen den Liebesproblemen zwischen bea und gwinn welches aus 2 Sichten erzählt wird. alles in allem ein spannender, rommantischer sowie teilweise trauriger Roman, den ich nur weiter empfelen kann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gefangen
von einer Kundin/einem Kunden aus Weiterstadt am 14.07.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch fesselt von der ersten Seite bis zur letzten. Der einzigartige Schreibstil sorgt dafür, dass man nicht aufhören kann zu lesen. Die Personen sind mi gleich ans Herz gewachsen, vor allem Bea und Alina. Alina ist so mutig und selbstständig, und Bea ebenfalls, ihr Handeln hat mich beeindruckt.... Das Buch fesselt von der ersten Seite bis zur letzten. Der einzigartige Schreibstil sorgt dafür, dass man nicht aufhören kann zu lesen. Die Personen sind mi gleich ans Herz gewachsen, vor allem Bea und Alina. Alina ist so mutig und selbstständig, und Bea ebenfalls, ihr Handeln hat mich beeindruckt. Es ist kein gewöhnlicher Sci-Fi Roman, wie z.B. Panem wo es plötzlich so ist, es das System gibt, man weiß nichtgenau warum, und weiß dass es das hier nicht geben wird. Dieses Buch ist aber so realistisch, und eine echte Zukunftsversion. Es ist Lesevergnügen, aber auch eine Mahnung vor den möglichen Zukunftsszenarien.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Atemraubend ...
von Conny Z. am 08.05.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das Biotop unter der Glaskuppel ist ein wahres Wunder für alle, die unter dieser geboren wurden. Außerhalb ihrer Kuppel kann keine Pflanze mehr gedeihen, seit der Switch über die Erde raste – heißt es. Alina und Abel haben da allerdings ganz andere Informationen und gehören den Rebellen an. Ihr... Das Biotop unter der Glaskuppel ist ein wahres Wunder für alle, die unter dieser geboren wurden. Außerhalb ihrer Kuppel kann keine Pflanze mehr gedeihen, seit der Switch über die Erde raste – heißt es. Alina und Abel haben da allerdings ganz andere Informationen und gehören den Rebellen an. Ihr Auftrag ist es, Setzlinge für die Rebellen zu stehlen und aus der Kuppel zu schaffen. Eine Welt, in der man den Sauerstoff bezahlen muss, um zu überleben. Eine Welt, die von den Obersten einer Regierung beherrscht wird. Eine Welt, in der Liebe und Zusammenhalt am Ende eine große Macht darstellen. Allein die Vorstellung ständig auf jeden Atemzug achten zu müssen, keinen Sport zu treiben, ja, nicht einmal einen geliebten Menschen küssen zu dürfen, weil man sonst zu viel Sauerstoff verbraucht – dies alles musste sich erst mal beim mir setzten. Die Einführung der Autorin Sarah Crossan in ihre Welt “Breathe” ist erschreckend und packte mich vom ersten Kapitel an. Die Protagonisten wechseln sich zwischen den Premium Quinn und den beiden Seconds Bea und Alina ab, sodass ich als Leser eine breite Fläche an Szenenansichten übermittelt bekam. Quinn ist der Sohn eines Führenden der Breathe und dennoch so normal und nie hochnäsig wie seine Freunde an der Schule. Bea fesselte mich am Meisten, da sie eine sehr vorsichtige Art besitzt, an gewisse Situationen heranzugehen und darüber hinaus schnell analysieren kann, was gerade passiert. Die Dritte im Bunde, Alina, war mir noch sympathischer. Ich denke, das kommt von ihrem rebellischen Wesen, das sie auch Quinn bei ihrem ersten Aufeinandertreffen sogleich offenbart. Sie zeigte mir die Welt hinter der Kuppel und brachte mich in vielen Szenen zum Nachdenken. Auch die beiden anderen Protagonisten haben so ihre kleinen Probleme mit ihr, aber es scheint eben ihre Art zu sein, Leute gern zu reizen und ihre Grenzen auszutesten. Die Autorin Sarah Crossan hält mich als Leser automatisch an, über mein eigenes Leben in der Welt nachzudenken mit dem bestimmten „Was wäre wenn“-Effekt. Was wäre, wenn es wirklich diesen “Switch” geben würde – könnten wir auch so überleben? Würden wir uns alle unter einer Kuppel verkriechen und dort weiterleben, oder lieber versuchen, unsere Welt aufzubauen – so wie die Rebellen es versuchen? Die unzähligen Nebencharaktere sind charismatisch beschrieben und ein jeder hat seinen Platz in der Geschichte und bestimmt das Schicksal eines oder mehrerer Protagonisten. Das Buch ist atemraubend, sehr informativ, nachdenklich und gibt immer wieder Anstöße zum Nachdenken über eine mögliche Zukunft – eine Dystopie, an der man nicht vorbeikommt! Sarah Crossan schreibt so voller Leidenschaft für ihre Handlung und bringt tolle Gedanken und Dialoge mit hinein, sodass ihre Welt lebendig wird und man am Ende wirkliche Probleme hat, aus dieser Welt wieder hinaus zu wollen. Der Einband des Buches ist ein toller Blickfang und ich rätsle immer noch, wer von den Beiden abgebildeten Personen in der Kuppel sitzt. Auch das englische Cover ist passend gestaltet worden und findet bei mir sogar noch mehr Anklang, als das deutsche.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die bisher beste Dystophie die ich gelesen habe
von Aliyna Sommer am 14.04.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Alina: sie ist eine sogenannte Second ( das sind Menschen ohne besondere Privilegien, man könnte es auch Arbeiterklasse nennen ). alina ist sehr hübsch und auch sehr mutig, sie hat ihr Leben ganz dem Kampf für die Rebellen verschrieben. Anfangs kommt Alina jedoch ein wenig kühl herüber was sich... Alina: sie ist eine sogenannte Second ( das sind Menschen ohne besondere Privilegien, man könnte es auch Arbeiterklasse nennen ). alina ist sehr hübsch und auch sehr mutig, sie hat ihr Leben ganz dem Kampf für die Rebellen verschrieben. Anfangs kommt Alina jedoch ein wenig kühl herüber was sich später jedoch ändert. Quinn: er ist ein Premium, das heisst seine Familie ist reich und kann sich darucht Vorteile verschaffen. Er ist schon sehr lange mit Bea befreundet und sehr hilfsbereit. Quinn wirkt stellenweise ein wenig wie ein "großer Bruder" aber auch das wandelt sich im Laufe der Erzählung. Bea: Sie ist ebenfalls eine Second, heimlich in Quinn verliebt und sehr ehrgeizig. Wenn sie die Stelle bei Breathe bekommen würde, wär ihr und ihrer Familie geholfen. Sie ist ohne Zweifel auch die sympathischte der drei Charaktere. Anfangs dachte ich wieder eine Dystophie in der man schon voraussagen kann was als nächstes passiert, aber ich habe mich geirrt und wurde immer wieder von den wirklich tollen Einfällen der Autorin überrascht. Was mir sehr gefallen hat war wie die Autorin das Thema Umweltschutz und Co in Breathe verpackt hat. Es wurde nicht eine Minute langweilig oder mit erhobenen Zeigefinger erklärt. Und je weiter die Geschichte vorgedrungen ist, desto bewusster wurden einem die Auswirkungen die der sogenannte "Switch" verursacht hat. Alina, Quinn und Bea sind eigentlich auch drei grundverschiedene Charaktere. Alina ist kämpferisch und stellenweise eher skrupellos, Quinn kommt ein wenig wie der große Bruder daher ( was sich aber im Verlauf ändert) und Bea lernen wir als ehrgeizig und hilfsbereit kennen. Was mir noch sehr gefallen hat waren die Nebenfiguren wie Maude, die mir zwar anfangs richtig unsympathisch war, dann aber gegen Ende mochte ich sie sehr :) Faszinierend bei Breathe ist auf jedenfall das sich die Autorin viel Gedanken über das Leben ohne Sauerstoff gemacht hat. Und das ganze sehr dynamisch und nachvollziehbar dargestellt hat. Selbst Menschen die sich sonst nicht mit dem Thema auseinandersetzten werden mit Breathe gut unterhalten und behutsam zum nachdenken gebracht, den Sarah Crossnan ist es gelungen das Schicksal ihrer Charaktere sehr gut mit dem Leben in einer Welt unter Glas nahezubringen. Was ich ebenfalls positiv anmerken möchte ist, das bei Breathe keine Langeweile aufkommt. Man beginnt zu lesen und schon ist man mitten in der Geschichte gefangen ob man will oder nicht muss man einfach weiterlesen, mehr erfahren und kann das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Der Erzählstil ist einfach , klar und man kann sich dank der bilderhaften Sprache alles sehr gut vorstellen. Fazit: Breathe ist ohne Zweifel die beste Dystophie die ich bis jetzt gelesen habe. Das Thema ist spannend und Sarah Crossnan ist es gelungen eine düstere zukunftsversion einen Welt zu schaffen, in der das Atmen "Gold" Wert ist. Ich habe Breath in einem Zug durchgelesen und kann es kaum erwarten die nächsten Teile zu lesen. Breathe ist spannend und rasant geschrieben und ein echtes Lesevergnügen für alle die auch mal über den eigenen Tellerrand hinausblicken können :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Atemberaubende Spannung
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 25.03.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Buchinhalt: In der Zukunft ist Sauerstoff ein knappes Gut, ein Krieg, der so genannte „Switch“, führte zu einem Streben jedweden pflanzlichen Lebens auf der Welt und somit versiegte der Sauerstoff in der Atmosphäre. Die Menschen leben unter einer Glaskuppel, regiert von einem absoluten System, das die Bevölkerung in zwei Klassen... Buchinhalt: In der Zukunft ist Sauerstoff ein knappes Gut, ein Krieg, der so genannte „Switch“, führte zu einem Streben jedweden pflanzlichen Lebens auf der Welt und somit versiegte der Sauerstoff in der Atmosphäre. Die Menschen leben unter einer Glaskuppel, regiert von einem absoluten System, das die Bevölkerung in zwei Klassen teilt: die Premiums, reiche Bürger, die sich alles leisten können und die Seconds, meist arme Leute oder Arbeiter, die ihr Leben allerdings nie in Frage stellen. Der Premium Quinn macht mit seiner Freundin, der Second Bea, mit Atemgeräten einen Ausflug ins Ödland außerhalb der Kuppel. Dort treffen sie auf Alina, die zu den Rebellen gehört. Alina ist auf der Flucht vor den Soldaten des Systems und so werden auch Quinn und Bean hinein gezogen in einen Kampf ums Überleben und um die letzten verbliebenen Bäume, die die Rebellen in ihrer Zufluchtsstätte gepflanzt haben. Nach und nach kommen sie dahinter, dass die Sauerstoffkuppel ein Gefängnis ist und dass „Breathe“ weit mehr ins Leben seiner Bürger eingreift. Dieses Wissen bedeutet nur eines: die Jugendlichen müssen sterben… Persönlicher Eindruck: Ein neuer Stern am Dystopienhimmel ist erschienen: „Breathe“ ist eine mehr als spannende Zukunftsvision, die zum Nachdenken und mitfiebern animiert. Anders als in vielen anderen Romanen dieses Genres gibt es drei Protagonisten, die gleichwertig miteinander handeln und interagieren. Quinn steht zuerst zwischen zwei Mädchen, doch die sich anbahnende Liebesgeschichte nimmt nicht den Hauptteil der Erzählung ein. Das Augenmerk liegt auf den beiden Parallelgesellschaften in der Kuppel und bei den Rebellen; die Nebenfiguren sind ausdrucksstark und der Erzählstil ist plastisch und sorgt für Kopfkino vom Allerfeinsten. Als erster Band eines Mehrteilers bleiben selbstverständlich viele Dinge unbeantwortet, doch der Spannungsbogen lässt nie nach und steigert sich gegen Ende zu einem Cliffhanger, der Lust macht, sofort weiter zu lesen. Interessant ist auch der Gedanke, wo sich das Ganze abspielen könnte – einige kleine Hinweise liefert das Buch zwar, aber es bleibt weitestgehend im Dunkeln. Auf jeden Fall ist „Breathe“ eine großartige Neuentdeckung, die alle diejenigen, die noch keine Dystopienfans waren, absolut überzeugen könnte, es zu werden!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Absolutes MUST HAVE
von Sharons Bücherparadies am 21.03.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Lange, bevor dieses Buch im Handel erschienen ist, habe ich es vorbestellt und freute mich um so mehr, als ich es vor einigen Wochen dann endlich in den Händen hielt. Alles beginnt damit, dass Alina, Quinn und auch Bea in einzelnen Kapiteln von ihren Erlebnissen unter der Kuppel berichten.... Lange, bevor dieses Buch im Handel erschienen ist, habe ich es vorbestellt und freute mich um so mehr, als ich es vor einigen Wochen dann endlich in den Händen hielt. Alles beginnt damit, dass Alina, Quinn und auch Bea in einzelnen Kapiteln von ihren Erlebnissen unter der Kuppel berichten. Alina ist gegen alles, was die Organisation um "Breathe" betrifft. Quinn hingegen gehört zu den Premium Bürgern und ist Sohn des "Breathe" Direktors. Er lebt streng nach den Regeln der Organisation und gehorcht seinem Vater. Bea ist eine "Second" und tut alles um anerkannt zu werden um auch ein Premium Mitglied zu werden. Sie und ihre Familie sind sozusagen die Untertanen von "Breathe" und abhängig vom teuren Sauerstoff. Als Quinn dann eines Tages auf Alina trifft, sich in sie verliebt, beschließt er mit seiner besten Freudin Bea aus der Kuppel auszubrechen und auch Alina dabei zu helfen. Sie beschließen sie zu begleiten, trotz des wenig vorhandenen Sauerstoffes. Und hier beginnt das Abenteuer und Quinn und Bea entdecken schon bald, dass "Breathe" nicht das ist, wonach es immer aussah. Dieses Buch hatte all meine Erwartungen erfüllt. Es ist, wie schon erwähnt in kurze einzelne Kapitel unterteilt und wird jeweils aus den Sichten von Quinn, Alina und Bea erzählt. Es ist von Beginn an absolut spannend geschrieben und ich steckte als Leser mitten drin im Geschehen. Ich konnte nachvollziehen, was jeder Einzelne der drei Charaktere auf sich nehmen musste, was ihn quälte und welche Ängste hier im Spiel waren. Ich stellte mir oft vor, wie es wohl wäre, einfach nicht mehr richtig atmen zu können oder mit so wenigem Sauerstoff ums Überleben zu kämpfen. Eine grausame Vorstellung. Quinn, welcher anfangs sehr in Alina verliebt war, entdeckte schon bald das wahre Gesicht von "Breathe". Er bewies viel Mut und wurde zu einem echten Helden. Ihn mochte ich von Beginn an sehr. Alina war einfach nur eine Rebellin. Auch sie bewies viel Mut, war tapfer und fand in Bea und Quinn zum Ende tolle Freunde. Ich stellte sie mir als eine Art Kämpferin vor, die vor nichts zurück schreckte und sich mit Allem und Jedem anlegen würde. Bea wirkte sehr schüchtern, einfühlsam und man spürte oft ihre Ängste und auch ihre Verliebheit Quinn gegenüber wurde sehr gut zum Ausdruck gebracht. Auch die Nebencharaktere, wie die alte Maude wurden von der Autorin wirklich toll und total bildlich dargestellt. Was mir auch super gefallen hatte, war, dass hier nicht die Liebesgeschichte zwischen Alina und Quinn oder Quinn und Bea in den Vordergrund geschoben wurde, sondern, dass die eigentliche Geschichte um "Breathe", den Sauerstoff und die Kuppel nie in den Hintergrund geschubst worden ist. Somit wurde die Spannung und auch viel Action tadellos fortgeführt. Besonders als das Buch dem Ende nahe kam, ging es nochmal richtig zur Sache und schon kurze Zeit später endete es und der Leser muss nun sehnsüchtig bis zum zweiten Teil warten um zu erfahren, wie es weiter geht. Ich hoffe sehr, dieser lässt nicht lange auf sich warten! 5 von 5 Punkten! http://sharonsbuecher.blogspot.com

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gefangen unter Glas.
von einer Kundin/einem Kunden am 20.02.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Quinn und Bea sind beste Freunde, doch sie leben in einer Welt, in der es fast keinen Sauerstoff mehr gibt und können nur in einer Glaskuppel überleben. Quinn ist ein Premium Bürger und gehört zu denen, die soviel Sauerstoff bekommen wie sie wollen. Bea ist eine "Second", die... Quinn und Bea sind beste Freunde, doch sie leben in einer Welt, in der es fast keinen Sauerstoff mehr gibt und können nur in einer Glaskuppel überleben. Quinn ist ein Premium Bürger und gehört zu denen, die soviel Sauerstoff bekommen wie sie wollen. Bea ist eine "Second", die nur geringen Sauerstoff bekommen. Um Quinn ein bisschen näher zu kommen stimmt Bea zu einem Ausflug außerhalb der Kuppel zu, doch dort begegnen sie Alina. Quinn verliebt sich sofort in Alina und will sich ihr anschließen. Nach einiger Zeit stellt sich für die beiden heraus, dass Alina zu den Widerständlern gehört und damit beginnt der ganze Ärger. Sehr guter Zukunftsroman, die Geschichte wurde von allen 3 Perspektiven geschrieben. Ich kann dieses Buch nur empfehlen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasylesestoff
von einer Kundin/einem Kunden am 18.10.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Eine Welt die sich nur ein einer Glaskuppel abspielt. Ein sehr spannender Jugendroman. Die Idee fand ich recht interessant. Eine Welt in der man ohne Sauerstofftank nicht überleben kann. Idealer Lesestoff für Panem oder Legend Fans! „Breath“ wird aus der Sicht von drei Hauptprotagonisten erzählt! Sehr spannend zu lesen!... Eine Welt die sich nur ein einer Glaskuppel abspielt. Ein sehr spannender Jugendroman. Die Idee fand ich recht interessant. Eine Welt in der man ohne Sauerstofftank nicht überleben kann. Idealer Lesestoff für Panem oder Legend Fans! „Breath“ wird aus der Sicht von drei Hauptprotagonisten erzählt! Sehr spannend zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Breathe
von einer Kundin/einem Kunden am 11.07.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Der Roman spielt in der Zukunft in einer Welt, in welcher die Menschen nahezu alle Bäume vernichtet haben. Das ist der Grund wieso es sich fast nirgendwo mehr leben lässt. Doch es gibt noch einen Ort und zwar eine Glaskuppel unter der nur noch wenig Überlebende existieren. Sie alle... Der Roman spielt in der Zukunft in einer Welt, in welcher die Menschen nahezu alle Bäume vernichtet haben. Das ist der Grund wieso es sich fast nirgendwo mehr leben lässt. Doch es gibt noch einen Ort und zwar eine Glaskuppel unter der nur noch wenig Überlebende existieren. Sie alle werden geführt von der Regierung namens „BREATHE“. Als Bea und Quinn, zwei Bewohner – mit Hilfe von Sauerstoffflaschen -, außerhalb der Kuppel campen wollen, hofft Bea Quinn für sich zu gewinnen. Doch dieser hat sich in ein anderes Mädchen – Alina-, verguckt, welchem sie während ihres Ausfluges zur Flucht verhelfen. Sie gehört zu einem Rebellenclan, der gegen BREATHE ist. Außer ihr, wissen kaum Menschen was hinter dieser Regierung wirklich steckt. Bei ihrem Trip geraten sie zwischen die Fronten von Rebellen und BREATHE. Das Buch ist vom Anfang bis zum Ende sehr spannend und fesselnd geschrieben wurden. Mir gefiel gut, dass die Geschichte aus den Perspektiven der drei Hauptpersonen geschrieben ist. So kann man jeden Charakter noch besser verstehen und in ihn hineinfühlen. Außerdem wirkt das Buch dadurch interessanter. Auch die Umgebung wurde genau beschrieben, weshalb ich mir diese gut vorstellen konnte. Das Buch endet so, das man selbst überlegen muss, was mit den Figuren als nächstes passiert und ob es gut oder schlecht für sie ausgehen wird. Nicht so gut fand ich, dass man über Old Watson kaum etwas erfahren hat, denn ich finde er ist eine ausdrucksstarke Figur. Ich denke die gerne Zukunfts- und Liebesgeschichten lesen, werden an dem Buch gefallen finden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
[Rezension] Breathe - Gefangen unter Glas - Sarah Crossan
von Bianca Graf am 04.05.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Zum Buch: Hauptfiguren im Buch sind Alina, Bea und Quinn, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Quinn ist ein Premium und muss sich keine Sorgen um Sauerstoff machen. Ganz anders geht es Bea, die als Second ein Leben ohne Sport, Tanzen oder zu starke körperliche Anstrengung lebt. Alina dagegen gehört zu... Zum Buch: Hauptfiguren im Buch sind Alina, Bea und Quinn, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Quinn ist ein Premium und muss sich keine Sorgen um Sauerstoff machen. Ganz anders geht es Bea, die als Second ein Leben ohne Sport, Tanzen oder zu starke körperliche Anstrengung lebt. Alina dagegen gehört zu den Rebellen und kämpft an ihrer Seite gegen das Sauerstoff-liefernde Unternehmen Breathe, denn das System scheint nicht zu gut zu sein wie alle denken. Das Buch befasst sich mit einer Thematik, der wir in Zukunft vielleicht wirklich bald gegenüberstehen könnten. Die Menschheit hat sich rasant erhöht, immer mehr Bäume wurden gefällt, um Lebensmittel anzubauen. Dabei fiel die Dichte von 21 Prozent Sauerstoff auf knapp 4 Prozent, und machte damit das Leben auf der Erde unmöglich. Doch Breathe hatte die Lösung, während die Kuppeln auf der ganzen Welt errichtet wurden, bekamen einige Menschen ausgelost durch Lotterien, regelmäßig Sauerstofflaschen um am Leben zu bleiben. Als erstes natürlich die höher Gestellten wie Anwälte, Ärzte usw. In `Breathe' wurde ein Weg gefunden, künstlich Sauerstoff herzustellen und die Menschen gewöhnten sich immer mehr an das Leben in einer Kuppel. Die höher gestellten Premiums können sich als Einzige leisten, ihre Kinder Sport machen zu lassen, was natürlich auf die Kondition der Menschen Einfluss nimmt. Dazu werden die Menschen ständig gegen Krankheiten geimpft, die aber noch nie ein Mensch in den Kuppeln hatte. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Für mich eine sehr realistische Dystopie. Nach und nach werden mehr Infos aufgedeckt, zu denen man sich im Buch immer mehr Fragen gestellt hatte, was das ganze sehr spannend gestaltete. Aufgeteilt ist es in vier Abschnitte: Die Kuppel - Im Ödland - Der Widerstand - Die Schlacht. Dazu wechseln die Charaktere sich in den Kapiteln immer ab, die Kapitelnamen sind jeweils die Person aus dessen Sicht geschrieben wurde, was das ganze sehr übersichtlich macht. Ein Leben unter Glas mit chemischer Luft, ich frage mich, ob ich das könnte. Der Schreibstil von Sarah Crossan ist sehr flüssig und angenehm. Sie lässt ihre Protagonisten altersgemäß agieren und reagieren, sodass es ein leichtes ist, die Drei und ihr Handeln nachzuvollziehen, sowie ihre Gefühle zu verstehen. Erzählt wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Alina, Quinn und Bea, sodass man sofort eine Verbindung zu den drei Hauptprotagonisten bekommt. Die Kapitel sind eher kurz gehaltenen und durch den Perspektivenwechsel noch interessanter. Das Buch ist in 5 Teile untergliedert, sowie man dies aus vielen Dystpopien kennt. Fazit: Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht. Wer gern Dystopien liest, der sollte dieses Buch nicht verpassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rezension zu "Breathe - Gefangen unter Glas" von Sarah Crossan
von Philip aus Hürth am 16.04.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Sarah Crossan kann mich mit ihrem Roman Breathe - Gefangen unter Glas von Anfang an in ihren Bann ziehen. Mit ihrem einfachen und direkten Schreibstil, ihrem in Breathe verwendeten Setting und den liebevoll gestalteten Charakteren weiß sie, wie man gekonnt eine Geschichte beginnt und den Leser fesselt. Am Anfang lernt... Sarah Crossan kann mich mit ihrem Roman Breathe - Gefangen unter Glas von Anfang an in ihren Bann ziehen. Mit ihrem einfachen und direkten Schreibstil, ihrem in Breathe verwendeten Setting und den liebevoll gestalteten Charakteren weiß sie, wie man gekonnt eine Geschichte beginnt und den Leser fesselt. Am Anfang lernt man die drei Hauptcharaktere Alina, Bea und Quinn kennen, welche jeweils einer anderen Gesellschaftsschicht angehören und mit ganz unterschiedlichen Problemen zu kämpfen haben. Dabei kann die gewählte Ich-Perspektive überzeugen, wodurch die Charaktere deutlich realistischer wirken und Sympathien für sich gewinnen können. Aus einem Zufall heraus lernen Quinn und Bea die Rebellin Alina kennen, wodurch die Geschichte ihren Lauf nimmt und die Beiden die Intrigen und die Korruption innerhalb der Kuppel kennenlernen... Sarah Crossan hat jeden der drei Hauptcharaktere sehr unterschiedlich gestaltet. Zwar sind sie allesamt sehr sympathisch doch ist mir der etwas zu jugendlich gehaltene Sprachstil und die sehr ausschweifende Gefühlsduselei vor allem von Bea negativ aufgefallen, da dies an vielen Stellen zu übertrieben ist. So beschäftigen sich vereinzelte Kapitel von Bea nur mit ihrem inneren Konflikt und der Frage, ob Quinn sie nun mag oder nicht und was sie tun kann, dass er sie mehr mag und letztendlich doch nichts ändert. Diese Kapitel kamen mir irgendwie überflüssig vor, da sie auch zur Story nichts beigetragen haben. Gut gefallen hat mir hingegen die sehr realistische Story, welche eine durchaus plausible Zukunftsvision offenbart, in welcher die Gesellschaft nach wie vor stark gespalten ist und große Unterschiede zwischen arm und reich existieren und die Welt aufgrund der Eingriffe des Menschen in die Natur nahezu vollständig zerstört wurde und dieser Zustand aufgrund von kapitalistischen Gründen und der Profitgier einiger wenigee Individuen beibehalten werden soll. Da möchte man glatt das heutige System hinterfragen und sich stärker für den Naturschutz stark machen, damit es gar nicht erst so weit kommt! Darüber hinaus mochte ich die Erzählweise, welche die Geschichte, welche insgesamt in fünft Teile gegliedert ist, aus den unterschiedlichen Perspektiven von Bea, Quinn und Alina erzählt wodurch man ihre Gefühle zueinander und ihre Erlebnisse besser nachvollziehen und verfolgen kann. Insgesamt ist Breathe - Gefangen unter Glas eine wirklich packende Geschichte, welche sich im Hinblick auf Spannung und Dramatik von Seite zu Seite steigert und in einem tollen Finale, welches auf eine Fortsetzung hoffen lässt, gipfelt. Die vielen kurzen Kapitel, der tolle Sprach- und Schreibstil und die Sprünge in der Erzählung haben mich, trotz ein paar kleinerer Schwächen, regelrecht in ihren Bann gezogen. Zusätzlich macht das Buch dank des wirklich sehr ansehnlichen Covers auch im Bücherregal eine tolle Figur. Fazit: Sarah Crossan hat mit Breathe - Gefangen unter Glas eine wirklich toll erzählte Geschichte geschrieben, welche mit starken Charakteren, einer tollen und spannenden Story und einer Gesellschafts- und Systemkritik trotz kleinerer Schwächen sehr zu überzeugen weiß. Ich bin sehr begeistert und hoffe auf eine Fortsetzung. Breathe ist auf jeden Fall eine Pflichtlektüre für Dystopie-Fans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein überzeugendes, aber nicht überragendes Buch...
von Selina am 05.04.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Im Grunde genommen habe ich es schon befürchtet. Nein, ich meine nicht, dass dieses Buch schlecht sein soll - ich meine eher, dass es nicht aus der Masse an Dystopien heraussticht. Dass mich das Buch zwar überzeugen konnte und das wirklich klar, aber es mir leider an Individualität und... Im Grunde genommen habe ich es schon befürchtet. Nein, ich meine nicht, dass dieses Buch schlecht sein soll - ich meine eher, dass es nicht aus der Masse an Dystopien heraussticht. Dass mich das Buch zwar überzeugen konnte und das wirklich klar, aber es mir leider an Individualität und Einzigartigkeit gefehlt hat. Bestimmt wäre dieses Buch eines meiner Lieblingsbücher geworden, wenn ich noch nie eine Dystopie gelesen hätte. Aber insgesamt betrachtet geht es mir doch ein wenig zu sehr unter, da können auch Atemmasken und die aus wissenschaftlicher Sicht sogar irgendwie nachvollziehbare Idee mit dem Sauerstoffmangel nicht viel ausrichten. Eigentlich läuft es ja grundsätzlich wie in einer ganz normalen Zukunftsvision - negativ dominierende Regierung, Unterdrückung der Menschen, Jugendliche wehren sich in irgendeiner Weise gegen das Regime, ein Mädchen liebt einen Jungen, ihre Liebe wird jedoch (zunächst) nicht erwidert, derselbe Junge liebt nämlich eine andere, die sehr unerreichbar erscheint. Und das Ende - ein leichter Cliffhanger und etwas, was (Achtung, Spoiler!!!) man mit ein bisschen gutem Willen als Happy End definieren könnte, da es für alle Beteiligten durchaus schlechter hätte enden können. (Spoiler - Ende!!!) Das ist zwar alles ein bisschen klischeehaft aber irgendwie ist das auch nicht die Schuld von genau diesem Buch. Denn wenn ich, wie oben erwähnt, noch nie eine Dystopie gelesen hätte, wäre mir das Klischeehafte an diesem Buch gar nicht aufgefallen und es würde wirklich zu meinen Lieblingsbüchern gehören. Was mich jedoch stört ist, dass mittlerweile sehr viele Jugendbücher in diese Richtung ausgelegt sind und mir persönlich die Individualität irgendwie verloren geht. Aber das ist jetzt ein anderes Thema, kommen wir also zurück zu diesem Buch: Der Schreibstil ist sehr jugendlich und unkompliziert gehalten und das Buch lässt sich ziemlich schnell lesen - die Seiten fliegen teilweise nur so dahin. Leider werden aber meist nur Handlungen beschrieben und die Gefühlsebene der Protagonisten kommt für meinen Geschmack etwas zu kurz. Dennoch wird der Spannungsbogen bis auf einige Ausnahmen konsequent aufrecht erhalten und ich wollte - besonders zum Ende hin - nur noch weiterlesen. Wie es im zweiten Band weitergehen soll, kann ich mich jedoch noch gar nicht vorstellen, da das Ende zwar einen leichten Cliffhanger hat, aber in keiner Weise eine Voraussicht auf den nächsten Teil gezeigt wird. Auch die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, besonders die Hauptprotagonisten erscheinen mir sehr authentisch und sympathisch. Ich finde es nach wie vor sehr schade, sie nicht im echten Leben zu kennen, da sie mir während des Lesens wahnsinnig ans Herz gewachsen sind. Außerdem hatte ich stets das Gefühl, dass ihre Handlungen nachvollziehbar sind und sie ihrem Alter entsprechend handeln, was ja in vielen anderen Büchern leider nicht der Fall ist. Insgesamt kann ich nur sagen: Ein überzeugendes, aber nicht überragendes Buch. Dennoch in jedem Fall lesenswert! Dafür gibt es von mir 4 Sterne. :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein so realistisches Horrorszenario - top Unterhaltung für Dystopie-Fans
von his-and-her-books am 21.02.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Meinung: Schon mit den ersten Seiten konnte mich Frau Crossan mit ihrem einfachen, direkten Schreibstil in ihre Geschichte reißen. Ihre Idee und Grundlage des Settings ist so erschreckend wie realitätsnah. Nicht selten wird das Horrorszenario, das in "Breathe" Switch genannt wird, diskutiert. Die Bedrohung ist so präsent, dass man als... Meinung: Schon mit den ersten Seiten konnte mich Frau Crossan mit ihrem einfachen, direkten Schreibstil in ihre Geschichte reißen. Ihre Idee und Grundlage des Settings ist so erschreckend wie realitätsnah. Nicht selten wird das Horrorszenario, das in "Breathe" Switch genannt wird, diskutiert. Die Bedrohung ist so präsent, dass man als Leser sofort Bäume pflanzen will. Die Geschichte beginnt mit einer "Rebellentat" von Alina, die Setzlinge aus einem Biotop entwendet, um sie den Rebellen außerhalb zur Aufzucht zu überbringen. Gleich danach lernen wir das "normale" Leben in der Kuppel aus zwei unterschiedlichen Perspektiven kennen. Über die Prüfung zum Führungsprogramm, einer ausführlichen Debatte zwischen den Charakteren, schafft die Autorin einen schnellen Überblick über ihre Idee und den Hintergründen für das von ihr gewählte Szenario. Einer Welt, "gefangen unter Glas". Einer Welt ohne Bäume, einem System, in dem die Oberen mittels schlimmster Intrigen und Lügen versuchen, an der Macht zu bleiben. [...] Der Schreibstil von Frau Crossan ist wie bereits erwähnt sehr leicht und flüssig zu lesen. Oftmals wird - insbesondere in der wörtlichen Rede - die jugendliche Tendenz deutlich, die dem Alter der Protagonisten jedoch durchaus angemessen ist. Ihre Beschreibungen sind ausreichend und nüchtern, das Setting aber gut vorstellbar. "Breathe" ist in 5 Teile untergliedert, die aber eher schmückenden Charakter haben. Der Spannungslevel steigt mit jedem der Teile. Durch kleine Cliffhanger am Ende der Kapitel und Perspektivenwechsel zu einem der anderen Charaktere steigerte die Autorin diesen weiter. Stellenweise kurze Kapitel und schnelle Szenenwechsel luden mich regelrecht zum Mitfiebern ein. Der Showdown aus wechselnder Sicht ließ mich dann endgültig nicht mehr von den Seiten los. "Breathe" kommt ohne fiesen Cliffhanger aus, ich muss aber definitiv wissen, wie es weiter geht. Urteil: Mit "Breathe - Gefangen unter Glas" hat die Autorin ein so glaubhaftes Zukunftsszenario erschaffen, dass man ihr auch den Rest der Geschichte sofort abnimmt. Die stetig ansteigende Spannung, der flüssige Schreibstil und die liebenswürdigen Charaktere ließen mich über die Seiten rasen. Über die Dreiecksgeschichte und die stellenweise sehr jugendliche Art konnte ich aber nicht immer hinwegsehen. Dennoch war ich von Sarah Crossans Trilogieauftakt begeistert. Daher sehr gute 4 Bücher für "Breathe". Ein Must-Read für Dystopiefans, die in einem realistischen Szenario vor Teenagerproblemen nicht davonlaufen. [...] gekürzt aufgrund Zeichenbegrenzung mehr gibt es auf © his-and-her-books.blogspot.de

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gute Idee, schlecht Umsetzung
von Caro Bücherträume am 10.08.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Einstieg: "Atmen ist ein Grundrecht, kein Privileg." Rezension: Alina hat sich vor geraumer Zeit den Rebellen angeschlossen und gehört zum Widerstand innerhalb der Kuppel. Heimlich pflanzen die Rebellen Bäume an, was von der Regierung nicht gewollt ist. Doch es kommt zur Jagd nach Rebellen, da muss Alina fliehen aus der Kuppel heraus,... Einstieg: "Atmen ist ein Grundrecht, kein Privileg." Rezension: Alina hat sich vor geraumer Zeit den Rebellen angeschlossen und gehört zum Widerstand innerhalb der Kuppel. Heimlich pflanzen die Rebellen Bäume an, was von der Regierung nicht gewollt ist. Doch es kommt zur Jagd nach Rebellen, da muss Alina fliehen aus der Kuppel heraus, mithilfe von Quinn und Bea schafft sie es. Bea ist eine "Second", ihre Familie muss hart arbeiten, um genug Sauerstoff zu bekommen. Als sie von Quinn zu einem Ausflug aus der Kuppel eingeladen wird, sagt sie zu, da sie hofft, dass sie ihm näher kommen kann, denn sie ist in ihn verliebt. Quinn ist ein Premiumbürger und genießt sein Leben. Sein Vater hat einen hohen Posten bei 'BREATHE'. Er merkt nicht, dass seine beste Freundin Bea in ihn verliebt ist. Er selbst hat sich in Alina verliebt, die er gar nicht kennt, deshalb hilft er ihr auch aus der Kuppel. Der Einstieg ins Buch ist mir recht schwer gefallen ist. Man wird mit einer Welt konfroniert, die einem zunächst völlig fremd ist. Es wird wenig erklärt zu dem neuen Leben. Der Leser muss sich viel selbst zusammenreimen. Doch mit der Zeit wird einem das Leben in der Kuppel plausibel und die Idee von dieser Welt ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass der Sauerstoffgehalt sinkt und zum Überleben nicht mehr ausreicht. Die Charaktere sind recht oberflächlich dargestellt. Bei Bea dreht sich alles nur um Quinn, gegen Ende merkt man bei ihr aber auch eine Entwicklung, dass sie etwas wie die Rebellen denkt. Quinn ist der verwöhnte 'Schnösel', der in der Außenwelt sein Leben als wohlhabender Premiumbürger vermisst. Einzig Alina ist ein gelungenerer Charakter, sie kann man verstehen, dass sie um das Überleben der Bäume kämpft. Mir hat eine Erklärung zur politischen Führung gefehlt. Man erfährt zwar, dass es einen Präsidenten und anscheinend auch ein geheimes Militär in der Kuppel gibt, aber genauere Beschreibungen haben mir gefehlt. Aber besonders gut gefallen hat mir die Beschreibung des Rebellenhains. Dieser befindet sich in der Außenwelt in einem alten Fußballstadion. Dieser Ort ist richtig anschaulich beschrieben worden, sodass ich mir ein gutes Bild davon machen konnte. Geschrieben ist das Buch aus der persönlichen Sicht abwechselnd von Alina, Bea und Quinn. Es war gut, so konnte man aus drei verschiedenen Blickwinkeln das Geschehen mitverfolgen, aber es war auch leicht anstrengen, weil die jeweiligen Kapitel recht kurz waren und so immer ein schneller Wechsel stattgefunden hat. Das Cover zeigt zwei Jugendliche, die durch eine Scheibe getrennt sind. Es liegt nahe, dass diese Jugendlichen Quinn und eine der beiden Mädchen sein sollen. Aber so wirklich passt die Darstellung nicht, da die drei nicht getrennt zwischen außen und innen waren. Der Titel passt jedoch sehr gut zur Geschichte, da die Bewohner unter der Kuppel aus Glas gefangen sind, da es außen nicht genug Sauerstoff zum überleben gibt. Fazit: Die Idee und Vorstellung der zukünftigen Welt ist gut, jedoch an guter Umsetzung mangelt es. Auch die Charaktere sind mehr oder weniger oberflächlich dargestellt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbare Idee, mäßig umgesetzt
von monerl am 03.06.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ein zukünftig mögliches Szenario: Die Welt ist kaputt. Die Natur ist am Ende, es gibt kein ökologisches Gleichgewicht mehr. Bäume und Pflanzen, die zur natürlichen Sauerstoffproduktion notwendig sind, existieren nur noch strengstens gezüchtet - in der Kuppel - . Nach dem "Switch" ist nur noch ein Leben in der Kuppel... Ein zukünftig mögliches Szenario: Die Welt ist kaputt. Die Natur ist am Ende, es gibt kein ökologisches Gleichgewicht mehr. Bäume und Pflanzen, die zur natürlichen Sauerstoffproduktion notwendig sind, existieren nur noch strengstens gezüchtet - in der Kuppel - . Nach dem "Switch" ist nur noch ein Leben in der Kuppel möglich. Dort werden die Menschen mit künstlich hergestelltem Sauerstoff versorgt. Außerhalb der Kuppel gibt es nur noch das Ödland. Mit nur 6% Sauerstoff in der Atmosphäre kann dort niemand mehr überleben. Doch leider herrscht auch in der Kuppel keine Gleichberechtigung. Die Menschen leben in drei Zonen. Es gibt die bevorzugten Premium und die Seconds. Eine Zweiklassengesellschaft, in der die einen mehr als genug Sauerstoff bekommen, die anderen viel zu wenig. Und so rebellieren einige Menschen, denn es gibt Geheimnisse, die nicht aufgedeckt werden sollten... Das Schicksal bringt Quinn, einen Premium und Bea, eine Second mit Alina, einer Rebellin, zusammen. Ungewollt müssen sie plötzlich zusammenhalten, Die Idee der Autorin faszinierte mich und ich war auf die Umsetzung gespannt. Leider hat mich die Geschichte insgesamt jedoch nicht so vom Hocker gerissen. Der Leser erfährt aus wechselnden Blickwinkeln die jeweilige Geschichte von Quinn, Bea und Alina. Die einzelnen Kapitel sind nicht zu lang, so dass die Geschichte vorangetrieben wird. Dennoch folgte ich der Entwicklung mit gemäßigter Begeisterung. Im letzten Viertel steigert sich die Spannung bis zum Schluss. Dieses Gefühl hätte ich gerne von Anfang an gehabt. Den Grund, warum meine Freude beim Lesen gedämpft wurde, sehe ich in der Ausarbeitung der drei Hauptprotagonisten. Sie konnten mich alle nicht richtig für sich begeistern. Ich habe sie auf ihrem Weg begleitet, konnte mich jedoch nicht in sie hineinversetzen und fühlte mich eher als Beobachter. Lieber hätte ich mit ihnen gelitten und mich mit ihnen gefreut. Die Schreibweise der Autorin ist leicht und locker. Ohne Mühe habe ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Ein offenes Ende ist der Hinweis auf den nächsten Band, den ich auf jeden Fall lesen werde. Ich beende immer eine Serie und hier möchte ich auf jeden Fall wissen, wie es mit den dreien und der Welt weitergehen wird. Ich vergebe 3,5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Breathe - Gefangen in der Ödnis
von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Mich konnte dieser Roman leider in keiner Weise überzeugen. Die Grundidee der Autorin hat mich gereizt das Buch zu kaufen. Da ich ein Dystopie-Fan bin, sowohl von Jugend-als auch Erwachsenenbüchern, wollte ich auch dieses Werk gerne lesen. Kritikpunkt Nr. 1: Der Schreibstil wirkt unbeholfen/ unstrukturiert. Gespräche und Handlungen zwischen den... Mich konnte dieser Roman leider in keiner Weise überzeugen. Die Grundidee der Autorin hat mich gereizt das Buch zu kaufen. Da ich ein Dystopie-Fan bin, sowohl von Jugend-als auch Erwachsenenbüchern, wollte ich auch dieses Werk gerne lesen. Kritikpunkt Nr. 1: Der Schreibstil wirkt unbeholfen/ unstrukturiert. Gespräche und Handlungen zwischen den Protagonisten wirken hölzern und unrealistisch. Kritikpunkt Nr. 2: Die Rahmenhandlung ist mir persönlich viel zu beiläufig gehalten. Nur wenige Informationen die Innere und Äußere Welt der Kuppel betreffend werden an den Leser herangetragen, sodass viele Fragen offen bleiben. Man erhält viel zu oberflächlich eine Idee davon, wie diese Welt aussieht in der sich die Protagonisten bewegen. Die bedrohliches Stimmung einer Dystopie fehlt, meines Erachtens gänzlich. Die Geschichte „plätschert“ langweilig vor sich hin. Desweiteren ist der Roman, für meinen Geschmack zu Dialog lastig. Kritikpunkt Nr.3 Die Charaktere verhalten sich unrealistisch. Die Gespräche wirken künstlich. Ein bisschen mehr Tiefe hätte den Figuren ebenfalls nicht schlecht getan. Nur allzu oft bekommt man leider den Eindruck es mit Robotern zu tun zu haben. Persönliches Fazit: Enttäuschend. Leider habe ich mich sehr durch das Buch quälen müssen. Den positiven Kritiken über das Buch kann ich in diesem Fall leider nicht folgen. Für mich ist dieses Buch eines der Schlechtesten, die ich bislang gelesen habe. Ich werde mir die Folgeteile nicht anschaffen. Ich vergebe deshalb, nur der guten Grundidee wegen, einen Stern. Jemand der die Spannung von „Tribute von Panem“ erwartet, die Düsternis von „1984“ und/oder tiefgründige Charaktere wie in „Deliria/Pandemonium“ wird mit diesem Buch vermutlich bitter Enttäuscht werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Breathe - Gefangen unter Glas

Breathe - Gefangen unter Glas

von Sarah Crossan

(1)
Buch
9,95
+
=
Flucht nach Sequoia / Breathe Bd.2

Flucht nach Sequoia / Breathe Bd.2

von Sarah Crossan

(1)
Buch
9,95
+
=

für

19,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen