Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Bridget Jones' Baby

Roman

(12)
Bridget Jones hört sie schon seit einiger Zeit ticken: ihre biologische Uhr. Und auch ihr Bekanntenkreis wird nicht müde, sie darauf hinzuweisen, dass das Thema Nachwuchs langsam drängt. Und dann führt eine Abfolge chaotischer Ereignisse schließlich zu der großen Nachricht: Bridget ist schwanger! Allerdings nicht ganz wie geplant – und turbulent geht es prompt weiter. Bridget stolpert durch aufregende Monate voller gut gemeinter Ratschläge selbstgefälliger Mütter, voller Konfusion bei Ultraschalluntersuchungen und Geburtsvorbereitungskursen, voller Vorfreude, Verzweiflung und voller Käsekartoffeln. Und über allem schwebt die Frage: Wer ist der Vater?






Portrait
Helen Fielding wurde in Yorkshire geboren, studierte Englische Literaturwissenschaft in Oxford und begann 1979, als Reporterin für die BBC zu arbeiten. Später war sie als Journalistin und Kolumnistin für verschiedene Zeitungen tätig, darunter auch für den Independent, wo ihre Kolumnen mit den originellen und urkomischen Tagebucheintragungen einer gewissen Bridget Jones schon bald die Leserinnen begeisterten. 1997 erschien der Roman “Schokolade zum Frühstück”, der sich rasch zu einem weltweiten Bestseller entwickelte. Nie zuvor hatte jemand mit so viel Witz und Selbstironie die alltäglichen Nöte und Sorgen eines Singles beschrieben. Auch mit den Fortsetzung des Kultbuchs, "Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns", "Verrückt nach ihm" sowie den Verfilmungen eroberte die Autorin ein Millionenpublikum. Helen Fielding lebt mit ihren beiden Kindern in London und manchmal in Los Angeles.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 256, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641210830
Verlag Goldmann
Verkaufsrang 1.185
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46083114
    Bridget Jones’s Baby
    von Helen Fielding
    eBook
    10,99
  • 45395311
    Winterzauber in Manhattan
    von Mandy Baggot
    eBook
    8,99
  • 45290695
    Das Jahr der Delfine
    von Sarah Lark
    (7)
    eBook
    13,99
  • 45310396
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (216)
    eBook
    14,99
  • 47577384
    Zweimal Herzschlag, einmal Liebe
    von Mary Kay Andrews
    eBook
    9,99
  • 18455306
    Rot wie die Liebe
    von Nora Roberts
    (5)
    eBook
    8,99
  • 23167183
    Percy Jackson, Band 1: Diebe im Olymp, Das Buch zum Film
    von Rick Riordan
    (115)
    eBook
    8,99
  • 34291128
    Kleine Sünden erhalten die Liebe
    von Janet Evanovich
    eBook
    7,99
  • 36028837
    Das Geheimnis von Orcas Island
    von Nora Roberts
    (1)
    eBook
    5,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (84)
    eBook
    8,99
  • 40942310
    1815 - Blutfrieden / Henriette Bd.2
    von Sabine Ebert
    (5)
    eBook
    10,99
  • 42882548
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    (46)
    eBook
    9,99
  • 45395457
    Florence Foster Jenkins
    von Jasper Rees
    eBook
    8,99
  • 37909588
    Strandläufer
    von Gisa Pauly
    (16)
    eBook
    8,99
  • 45345206
    Ich fühle was, was du nicht siehst
    von Susan Mallery
    eBook
    9,99
  • 37139353
    Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück
    von Helen Fielding
    eBook
    8,99
  • 51953266
    Der Himmel über den Black Mountains
    von Alexandra Zöbeli
    (2)
    eBook
    4,99
  • 47844357
    Mein schlimmster schönster Sommer
    von Stefanie Gregg
    (19)
    eBook
    7,99
  • 54192506
    Thereses Geheimnis
    von Verena Rabe
    (2)
    eBook
    5,99
  • 39364607
    Das Rosenholzzimmer
    von Anna Romer
    (50)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Das Buch zum Kinohit!“

Stefanie Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hof

Das Chaos ist perfekt: Bridget Jones ist schwanger. Allerdings nicht ganz wie geplant. Über all dem Durcheinander gut gemeinter Ratschläge und Geburtsvorbereitungskursen stellt sich vor allem eine Frage: Wer ist eigentlich der Vater. Typisch Bridget Jones eben. Das Buch war leider viel zu schnell durchgelesen. Absolut empfehlenswert! Das Chaos ist perfekt: Bridget Jones ist schwanger. Allerdings nicht ganz wie geplant. Über all dem Durcheinander gut gemeinter Ratschläge und Geburtsvorbereitungskursen stellt sich vor allem eine Frage: Wer ist eigentlich der Vater. Typisch Bridget Jones eben. Das Buch war leider viel zu schnell durchgelesen. Absolut empfehlenswert!

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Witzig wie eh und je! Bridget Jones ist zurück und dann auch noch schwanger, na das kann ja heiter werden. Ein Angriff auf die Lachmuskel! Witzig wie eh und je! Bridget Jones ist zurück und dann auch noch schwanger, na das kann ja heiter werden. Ein Angriff auf die Lachmuskel!

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Eine Geschichte, die amüsiert und zum Schmunzeln anregt. Wieder rasant und mit Hang zu Fettnäpfchen unterhaltend erzählt. Eine Geschichte, die amüsiert und zum Schmunzeln anregt. Wieder rasant und mit Hang zu Fettnäpfchen unterhaltend erzählt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Wie lange mussten Fans auf neue Abenteuer von Bridget warten! Findet sie endlich Mr. Right? Wie lange mussten Fans auf neue Abenteuer von Bridget warten! Findet sie endlich Mr. Right?

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
5
7
0
0
0

Sie ist wieder da!
von Damarel am 27.10.2016

Bridget ist zurück und diesmal nicht allein. Denn nach einer leidenschaftlichen Nacht mit ihrem Ex-Verlobten, der sie mal wieder sitzen lässt und dem kurz darauffolgenden Trostsex mit einem alten Bekannten, der sich hinterher natürlich auch nicht meldet, zeigt der Schwangerschaftstest die berühmten zwei Streifen an. Und Bridget wäre ja... Bridget ist zurück und diesmal nicht allein. Denn nach einer leidenschaftlichen Nacht mit ihrem Ex-Verlobten, der sie mal wieder sitzen lässt und dem kurz darauffolgenden Trostsex mit einem alten Bekannten, der sich hinterher natürlich auch nicht meldet, zeigt der Schwangerschaftstest die berühmten zwei Streifen an. Und Bridget wäre ja nicht Bridget, wenn sie nicht aus einer Schwangerschaft das größtmögliche Chaos machen würde. Und so steht als Erstes die Frage im Raum, wer denn eigentlich der Vater ist. Und bis man das am Ende der 9 Monate herausfinden kann, versuchen die zwei potenziellen Väter mit einzubringen. Ebenso wie Bridget verrückter Freundeskreis, die selbstgefällige Müttervereinigung aus der Vorstadt und natürlich ihre Eltern. Als wär's erst gestern gewesen... Helen Fielding schafft es mühelos ihrem alten Bridget-Stil treu zu bleiben, sowohl von der Schreibe her als auch von der Atmosphäre, ebenso wie bei der Charakterdarstellung. Man ist sofort wieder mittendrin in Bridget chaotischer, neurotischer, überdrehter Gedankenwelt, als hätte man den 1. Band eben erst zur Seite gelegt. Große Überraschungen oder unvorhergesehene Wendungen gibt es in der Geschichte zwar nicht, es werden minutiös alle verfügbaren Klischees und Fettnäpfchen abgearbeitet, wie man das eben von Bridget kennt. Aber Helen Fielding tut das mit so viel Humor und Selbstironie ohne sich und ihr Buch allzu ernst zu nehmen, dass man dabei einfach tierisch viel Spaß hat. Und seien wir mal ehrlich: Manchmal ist das Leben einfach so ein Klischee. Ab und an blitzen sogar einige wirklich interessante und realistische Themen auf, wie Probleme am Arbeitsplatz, Nein-sagen-können oder das männliche Ego. Leider kommen diese Sachen durch die Kürze des Buches nicht richtig zum Tragen, aber sie sind eine schöne Dreingabe zum üblichen Bridget-Chaotizismus. Ab und an schießt die Autorin mit ihren schrägen Einfällen und den Fettnäpfchen, in die die Protagonisten Kopf voran fröhlich Kopf voran hineinhüpft, etwas übers Ziel hinaus. Zwischenzeitlich fragt man sich dann, ob Bridget sich seit ihren frühen 30ern überhaupt weiterentwickelt hat, wenn es gar zu albern wird, aber dann blitzen auch wieder Moment auf, wo man denkt: Ja, jetzt lernt sie gerade wirklich etwas dazu. Einziges wirkliches Manko dieses Buches ist der übereilte Abgesang. Am Ende geht dann plötzlich alles ganz schnell und auch wenn der rote Faden zu einem guten Ende gebracht wird, bleibt man doch etwas unbefriedigt zurück. Insgesamt hat Helen Fielding das Rad nicht neu erfunden, aber mit herrlich kuriosen Ideen und Zwischenfällen, einer sympathischen Hauptfigur und viel Humor geschmückt. Wer die ersten beiden Bände mochte, wird auch hier auf seine Kosten kommen. Entspannte Chick-Lit-Stunden mit vielen Lachern sind auf jeden Fall garantiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bridget im Glück
von einer Kundin/einem Kunden am 19.02.2017
Bewertet: Paperback

Als großer(!) Bridget Jones Fan war ich ja total verwirrt und ein bisschen skeptisch. Es gibt ja schon 3 Teile; und dann noch einer? Der noch dazu mit der Handlung seines Vorgängers überhaupt nicht übereinstimmt? Was ist bloß in Helen Fielding gefahren? Das weiss ich jetzt endlich. Wieder mal eine... Als großer(!) Bridget Jones Fan war ich ja total verwirrt und ein bisschen skeptisch. Es gibt ja schon 3 Teile; und dann noch einer? Der noch dazu mit der Handlung seines Vorgängers überhaupt nicht übereinstimmt? Was ist bloß in Helen Fielding gefahren? Das weiss ich jetzt endlich. Wieder mal eine Idee für einen grandios lustigen Roman. Den Film hab ich übrigens noch nicht gesehen. Er beeinflusst also nicht meine Meinung. Aber das Buch, Bridget, Mark Darcy...alle genau so wie wir sie lieben. Ich war wieder mal im Bridget Jones-Himmel. Als Fan darf man sich die Geschichte nicht entgehen lassen. Danke Frau Fielding, für viele Momente der Heiterkeit und Selbstironie!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie immer
von einer Kundin/einem Kunden aus Alpnach Dorf am 17.01.2017
Bewertet: Paperback

Hab mehr erwartet, die Story wird wohl im Film besser rüberkommen. Habe den Film nicht gesehen, das Buch hat mich nicht "gepackt".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Wiederlesen mit Bridget and Friends
von hasirasi2 aus Dresden am 25.11.2016
Bewertet: Paperback

Ja, ich bin ein Serienleser und –Filmegucker. In den ersten beiden Bridget Jones Filmen könnte ich wahrscheinlich mitspielen, so oft hab ich sie schon gesehen und natürlich hab ich „Bridget Jones’ Baby“ als Preview schauen müssen und mich dabei köstlich amüsiert. Also waren meine Erwartungen an das Buch entsprechend... Ja, ich bin ein Serienleser und –Filmegucker. In den ersten beiden Bridget Jones Filmen könnte ich wahrscheinlich mitspielen, so oft hab ich sie schon gesehen und natürlich hab ich „Bridget Jones’ Baby“ als Preview schauen müssen und mich dabei köstlich amüsiert. Also waren meine Erwartungen an das Buch entsprechend hoch und ich sehr verblüfft, dass die Handlung an einer entscheidenden Stelle ganz anders ist – nein, keine Angst, schwanger ist sie im Buch und im Film. Und in beiden Varianten ist auch unklar, von wem – mehr verrate ich hier aber wirklich nicht ;-)! „Bridget Jones’ Baby“ ist gewohnt amüsant und kurzweilig geschrieben und spielt dabei mit den altbekannten Klischees. Bridget stolpert erst IN und dann recht hilflos DURCH die Schwangerschaft. Die Väter in spe scheinen die Schwangerschaftsbegleitung eher als Wettkampf zu verstehen und versuchen dauernd, sich gegenseitig auszubooten. Dass Bridget und das Baby dabei auf der Strecke bleiben, merken sie erst, als es fast zu spät ist. Daniel ist immer noch ein Egomane und Marc hat nach wie vor einen Stock verschluckt – aber natürlich haben beide auch ihre liebenswerten Seiten. Bridgets Mutter ist „not amused“, dass diese UNVERHEIRATET schwanger ist – der Supergau! Einzig ihr Vater scheint sich zu freuen und steht ihr mit Rat und Tat zu Seite. Er ist mir in diesem Buch sehr positiv aufgefallen. In den Vorgängerbänden hatte er ja eher kleine Nebenrollen – hier sagt er zwar auch nicht viel, aber das hat dann Gewicht. Außerdem sind Bridgets Freunde wieder mit von der Partie. Sie sind ebenfalls älter, aber nicht unbedingt weiser geworden und sorgen oft für zusätzliche Verwirrung. Mein Lieblingszitat aus diesem Buch ist übrigens von Bridget: „Es gibt nämlich nicht nur einen großen Unterschied zwischen dem Bild, das wir uns von uns selbst machen, und dem, wie wir wirklich sind, sondern auch zwischen unseren Erwartungen an das Leben und dem, wie es tatsächlich verläuft.“ Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber – die knapp 250 Seiten hat man viel zu schnell ausgelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bridget Jones' Baby
von einer Kundin/einem Kunden am 26.03.2017
Bewertet: Paperback

Bridget Jones: Ende 30, Single und voller Sorge auf immer und ewig alleine zu bleiben. Panisch, dass sie nie wieder ordentlichen Sex hat, schläft sie mit niemand geringerem als Mark Darcy und Daniel Cleaver, mit denen sie schon eher mal eine Dreiecksbeziehung hatte. Kurze Zeit darauf stellt sie fest,... Bridget Jones: Ende 30, Single und voller Sorge auf immer und ewig alleine zu bleiben. Panisch, dass sie nie wieder ordentlichen Sex hat, schläft sie mit niemand geringerem als Mark Darcy und Daniel Cleaver, mit denen sie schon eher mal eine Dreiecksbeziehung hatte. Kurze Zeit darauf stellt sie fest, dass sie schwanger ist. Doch nur von wem? Auf einer turbulenten "Reise" mit einigen Hindernissen und Rivalitäten ordnet sie ihre Gefühle der beiden Männer gegenüber und kommt ihrem Glück immer näher. Briget ist eine angenhme Protagonistin. Das Buch ist aus ihrer witzigen, leicht naiven Art und Weise geschrieben, die alle Probleme locker und amüsant erzählt.Ihre gesamte Art ist einfach nur herzlich und man schließt sie schnell ins Herz. Marc Darcy ist ein höflicher, charmanter, liebenswerter Mann Mitte 40, der schon immer Probleme hatte, seine Gefühle offen zu zeigen. Er ist eine der beiden möglichen Väter des Kindes uns sehr besorgt um Bridgets Wohl, zeigt das nur auf die etwas falsche Weise. Daniel Cleaver ist, um mit Bridgets Worten zu sprechen, ein Flachwichser (Sorry, das musste ich jetzt bringen ?). Er wirkt einfach nur egoisitsch, eingebildet, pervers und notgeil. Er achtet kaum auf die Bedürfnisse anderer und ist vielen gegenüber einfach nur respektlos. Bridgets Freunde, die mittlerweile verheirateten, sowie auch die Singles, sind zeitweise echt nervig gewesen. Ich habe die ersten Bände der Bridget Jones Reihe, sowie die ersten zwei Filme nicht gelesen oder gesehen, also fiel es mir am Anfang echt schwer, alle Namen sofort jemandem zuzuordnen. Vor allem Daniel Cleaver hatte mich verwirrt, denn im Film (den ich vorher schon gesehen habe) war der "zweite Vater" Jack Qwant, ein Mathematiker, der nie zuvor aufgetaucht ist, und Daniel Cleaver wurde schon am Anfang des Filmes für tot erklärt. So konnte ich mit Daniel am Anfang gar nichts anfangen. Außerdem kommt mir die ganze Geschichte etwas unrealistisch vor. Bridget nimmt die Tatsache, dass sie schwanger ist, ohne weiter drüber nachzudenken hin, und man erfährt nicht, wie sie in den ersten Wochen mit dem Gedanken umgeht. Es dreht sich die meiste Zeit auch nur darum, wie die beiden Männer mit der Schwangerschaft umgehen, und wie es Bridget damit geht, wird nur durch diverse äußere Stressfaktoren klar. Aber direkte Gedanken über das neue Leben in ihr macht sie sich augenscheinlich nicht. Abgesehen davon, dass ich mir eine kurze Erklärung der jeweiligen Charaktere gewünscht hätte, und Bridgets Muttergedanken ignoriert wurden, hat mir das Buch jedoch ziemlich gut gefallen. Die Geschichte war locker und witzig erzählt, die Protagonisten waren größtenteils angenehm, und das Ende hat mir sehr gut gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bridget Jones in Not
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 17.01.2017
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Bridget Jones hat es nicht leicht. Überall sieht sie schwangere Frauen. Ihre Mutter nervt ebenfalls wegen fehlender Enkelkinder und ihre eigene biologische Uhr tickt. Aber woher nehmen, wenn man Single ist? Weit und breit kein Mann in Sicht? Da trifft sie doch völlig überraschend bei einer Festlichkeit im Freundeskreis auf... Bridget Jones hat es nicht leicht. Überall sieht sie schwangere Frauen. Ihre Mutter nervt ebenfalls wegen fehlender Enkelkinder und ihre eigene biologische Uhr tickt. Aber woher nehmen, wenn man Single ist? Weit und breit kein Mann in Sicht? Da trifft sie doch völlig überraschend bei einer Festlichkeit im Freundeskreis auf ihren ehemaligen Verlobten Mark Darcy, der inzwischen von seiner Frau geschieden wurde. Es zieht sie wieder zueinander hin und so kommt es, dass sie auch die Nacht gemeinsam verbringen. Mark macht ihr jedoch am nächsten Morgen unmissverständlich klar, dass es das auch gewesen sein wird, denn er kann sich ein Zusammenleben mit Bridget nicht mehr vorstellen. So kommt es, dass sie wieder auf den Schwerenöter Daniel Cleaver trifft und, da sie ja völlig frei ist, auch mit ihm eine Nacht verbringt. Eine der beiden Nächte hat Früchte getragen, denn Bridget ist schwanger, sie weiß nur noch nicht, von wem... Zwei Nächte, zwei Liebhaber, 1 Baby. Bridget Jones ist schwanger und sie freut sich, sehr sogar. Der Nachwuchs ist willkommen, die Frage ist nur, wer von den beiden infrage kommenden Väter ist der Erzeuger? Es fällt Bridget nicht leicht, es beiden zu sagen und so wie es aussieht, wollen auch beide zu dem Kind stehen. Während Mark aber beruflich viel unterwegs ist, kann nur Daniel die Termine wie Ultraschall und Geburtsvorbereitung mit ihr wahrnehmen. Bridget ist hin- und hergerissen, genießt aber die Zuwendungen, die sie bekommt. Eine glückliche werdende Oma und viele gute Ratschläge pflastern den Weg bis zur Entbindung. Eine herrlich verquere Situation, in die Helen Fielding, die Autorin, Bridget Jones hat hineinschlittern lassen. Die Frage nach dem Vater ist allgegenwärtig und bringt den Leser / Hörer das ein oder andere Mal zum schmunzeln. Bridget ist liebenswert und chaotisch, wie man sie kennt. Ihre Bemühungen, mit der Situation fertig zu werden, niemanden vor den Kopf zu stoßen, enden auch hier wie gehabt im Chaos. Hinzu kommt die Tatsache, dass Mark und Daniel schon länger Rivalen sind, was die Sache für den Leser spannender macht. Unglücklich finde ich die Tatsache, dass diese Geschichte vor die bereits veröffentlichte "Verrückt nach ihm" spielt. Für Leser, die den nunmehr 4. Teil bereits kennen, ist es keine Überraschung, wer der potenzielle Vater ist, was ich an dieser Stelle sehr schade finde. Ich habe dieses Buch als Hörbuch erleben dürfen, das von Rene Zellwegers deutscher Synchronstimme, Ranja Bonalan, eingelesen wurde. Während die Stimme für die Filme passend erscheint, fand ich sie für das Hörbuch anstrengend. Das war einfach zu viel des Guten und das über fast 5h. Ich brauchte viele Anläufe, bis ich das Buch zu Ende gehört habe, weil es leider nur eine begrenzte Zeit hörbar war, bis die Stimme schmerzte. Mit der Story um Brigdet, den potenziellen Vätern ihres Babys und ihrer ganzen Schwangerschaft fühlt man sich letztendlich gut unterhalten. Schade, dass sie nicht vor dem letzten Teil veröffentlicht wurde, so dass Überraschungen nicht zu erwarten waren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 15.01.2017
Bewertet: anderes Format

Wer die tollpatschige, aber liebenswerte Bridget bereits vermisst hat, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Kurzweilig, aber sehr amüsant.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2017
Bewertet: anderes Format

Eine große Portion Humor, viel Chaos, typisch Bridget Jones. Wie immer herrliche Unterhaltung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2017
Bewertet: anderes Format

Der dritte Teil über die gewohnt chaotische aber liebenswerte Bridget Jones. Kurzweilig, lustig und so schön kitschig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Bridget Jones' Baby

Bridget Jones' Baby

von Helen Fielding

(12)
eBook
9,99
+
=
Bridget Jones - Verrückt nach ihm

Bridget Jones - Verrückt nach ihm

von Helen Fielding

(32)
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen