Thalia.de

Brief an mein Leben

Erfahrungen mit einem Burnout

(4)
Das ehrliche, persönliche Protokoll einer Burnout-Krise und ihrer Überwindung
«Ich war fünfzehn Jahre um die Welt gereist, hatte gearbeitet, geredet, geschrieben, akquiriert, repräsentiert, bis der Arzt kam. Im Wortsinne. Ich habe keine Grenzen gesetzt, mir selbst nicht und auch nicht meiner Umwelt, die zuweilen viel verlangt, mich ausgesaugt hat wie ein Blutegel seinen Wirt. Und das meiste von dem, was ich gemacht habe, hat mir tatsächlich Freude gemacht … Aber ich habe in alldem nicht die aristotelische Mitte finden können zwischen dem ‹Zuviel› und dem ‹Zuwenig›. Nun war ich plötzlich stillgelegt, wiederum im Wortsinne …
Portrait
Miriam Meckel, geboren 1967, studierte Kommunikations- und Politikwissenschaft, Jura und Sinologie und promovierte über das europäische Fernsehen. Sie war Regierungssprecherin des Ministerpräsidenten von Nordrhein- Westfalen, später Staatssekretärin für Europa, Internationales und Medien. Seit 2005 ist sie Professorin an der Universität St. Gallen. 2007 erschien ihr Buch Das Glück der Unerreichbarkeit. Wege aus der Kommunikationsfalle; 2010 folgte Brief an mein Leben. Erfahrungen mit einem Burnout und wurde zum Bestseller.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 223
Erscheinungsdatum 02.05.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-62701-9
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 188/125/17 mm
Gewicht 202
Auflage 7
Verkaufsrang 34.011
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25713456
    Wer loslässt, hat zwei Hände frei
    von Master Han Shan
    (2)
    Buch
    8,99
  • 26283135
    Ein recht mutiges Herz
    von Lore Pfeiffer-Wentzel
    (1)
    Buch
    19,95
  • 42159333
    Das wird ja immer schöner
    von Werner L. Mang
    Buch
    19,95
  • 40926972
    Morgen ist leider auch noch ein Tag
    von Tobi Katze
    (4)
    Buch
    9,99
  • 42489731
    Bleib bei mir, denn es will Abend werden
    von Paula Schneider
    (1)
    Buch
    14,99
  • 42042619
    Sich verständlich ausdrücken
    von Inghard Langer
    Buch
    19,90
  • 39961559
    Conchita Wurst
    von Irving Wolther
    (1)
    Buch
    19,80
  • 1905671
    Aussöhnung mit dem inneren Kind
    von Erika J. Chopich
    (3)
    Buch
    9,95
  • 15569581
    Verkauft und nichts verraten
    von Miriam Meckel
    Buch
    39,90
  • 42879690
    Nicht um jeden Preis
    von Daniela E.
    Buch
    18,40
  • 44147379
    Meine kleine Handvoll Leben
    von Kelley Benham French
    Buch
    9,99
  • 44865197
    Born to Run - Bruce Springsteen
    von Bruce Springsteen
    (2)
    Buch
    27,99
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    14,90
  • 45313027
    Warte nicht auf bessre Zeiten
    von Wolf Biermann
    Buch
    28,00
  • 45306052
    Was das Leben sich erlaubt
    von Hardy Krüger senior
    Buch
    20,00
  • 45243670
    Da kommt noch was - Not dead yet
    von Phil Collins
    (3)
    Buch
    24,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45119547
    Das gabs früher nicht
    von Bernd-Lutz Lange
    (1)
    Buch
    19,95
  • 29100569
    Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt
    von Albert Espinosa
    (2)
    Buch
    12,99
  • 44232092
    Panikherz
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    (3)
    Buch
    22,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Sehr persönlicher Erfahrungsbericht“

Rosemarie Röhrig, Thalia-Buchhandlung Hürth

Während eines 2- tägigen "medizinischen Stubenarrestes" soll Miriam Meckel auf ihrem Zimmer bleiben, keine Gespräche mit anderen führen, nicht lesen, nicht fernsehen, keine Musik hören.
Handy und Laptop bleiben ausgeschaltet.
Sie ist ganz mit sich allein!
Man erfährt, wie es zu ihrem Burnout kam, welche Übungen in der Klinik gemacht
Während eines 2- tägigen "medizinischen Stubenarrestes" soll Miriam Meckel auf ihrem Zimmer bleiben, keine Gespräche mit anderen führen, nicht lesen, nicht fernsehen, keine Musik hören.
Handy und Laptop bleiben ausgeschaltet.
Sie ist ganz mit sich allein!
Man erfährt, wie es zu ihrem Burnout kam, welche Übungen in der Klinik gemacht werden und die Schicksale anderer Patienten.
Sehr beeindruckend sind die Beschreibungen ihres beruflichen Lebens; besonders im Kapitel "Pflegeleicht", sowie die "Inseln in mir",in der sie vom Tod der Mutter und ihrer Unfähigkeit zu trauern erzählt.

Viele Situationen, wie zum Beispiel die Schilderung der heutigen Arbeitswelt, kann man auch selbst gut nachvollziehen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

Sehr gut!
von einer Kundin/einem Kunden aus friedburg am 13.12.2015

Als ich eine Doku mit Frau Meckel sah, worin sie über ihre burnout Erfahrung sprach, kaufte ich mir das Buch. Das Buch ist gut und verständlich geschrieben. Ein Thema, das uns alle angeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gelesen und zugestimmt
von einer Kundin/einem Kunden am 01.10.2011

habe das Buch gelesen, bin sehr angetan wie offen die Frau mit dem Problem der Überbelastung umgeht. Diese Überbelastung geht uns alle an, wir beschwören den Burnout für die meisten selbst herauf; Das Buch zeigt auf, wie schnell man dabei sein kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gut und schlecht
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 22.12.2015

Das Buch von Miriam Meckel war mein erstes Buch seitdem mein Burnout diagnostiziert wurde. Ein Bekannter hatte es mir empfohlen. Somit ging ich ohne Erwartung ans Lesen. Dass Burnout keine medizinische Diagnose, sondern eine umgangssprachliche Beschreibung einer Depression ist, die mit dem Job zu tun hat, sollte man hier wissen. Miriam... Das Buch von Miriam Meckel war mein erstes Buch seitdem mein Burnout diagnostiziert wurde. Ein Bekannter hatte es mir empfohlen. Somit ging ich ohne Erwartung ans Lesen. Dass Burnout keine medizinische Diagnose, sondern eine umgangssprachliche Beschreibung einer Depression ist, die mit dem Job zu tun hat, sollte man hier wissen. Miriam Meckel zeigt stellenweise sehr anschaulich auf, was zu ihrer Depression gehörte. Sie hat des öfteren meine Erfahrungen geteilt. ZB. dass viele Menschen sehr seltsam reagieren, wenn sie von der Diagnose des anderen hören. ZB. dass man beim Spazierengehen nichts mehr will als alleine, abgetrennt von den Menschen, in der Natur zu sein. Solche Dinge zeigen mir, dass ich nicht allein bin mit dieser Krankheit. Frau Meckel beschreibt ihr vorheriges Leben und den Aufenthalt in der Klinik. Oftmals haben die Schilderung von Mitpatienten keinen Bezug zu ihrer Krankheit und sind deshalb wohl eher der Auflage geschuldet. Es gibt aber auch tief beeindruckende Stellen: Als sie vom Tod ihrer Mutter schreibt und somit auf eine der Ursachen ihrer Depression kommt. Dies bleibt haften, sie beschreibt diese Tage nicht in ihrer sonst so toughen Art, sondern weich und verletzlich. Solche Stellen machen das Buch wertvoll. Am Ende scheint jedoch die Zeit ausgegangen zu sein. Der Burnout ist offensichtlich mit dem Verlassen der Klinik beendet. Jeder der so etwas kennt, schüttelt hier nur den Kopf. Und hiermit bleibt ein fader letzter Eindruck zurück.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Interessant zu lesen
von CW aus Grimma am 07.09.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Miriam Meckel ist eine studierte Kommunikationsexpertin und Professorin an der Universität St. Gallen. Nach einem Burnout beschreibt sie in diesem Buch ihren Aufenthalt in einer Klinik im Allgäu bzw. eigentlich "nur" einen 48Stunden währenden "medizinischen Stubenarrest", bei dem Sie die genannte Zeit auf ihrem Zimmer bleiben soll, ohne Fernsehen,... Miriam Meckel ist eine studierte Kommunikationsexpertin und Professorin an der Universität St. Gallen. Nach einem Burnout beschreibt sie in diesem Buch ihren Aufenthalt in einer Klinik im Allgäu bzw. eigentlich "nur" einen 48Stunden währenden "medizinischen Stubenarrest", bei dem Sie die genannte Zeit auf ihrem Zimmer bleiben soll, ohne Fernsehen, PC, Bücher, Telefon etc. auch mit Mitpatienten soll sie nicht sprechen. Was sie allerdings darf ist Schréiben, und so schreibt sie sich ihre Gedanken von der Seele: Das ist durchaus aufrührend und erschütternd. Sie erzählt von ihrem sehr auf den Beruf zugeschnittenen Frauenleben, dem Tod ihrer Mutter sowie den von zwei Freunden, die Selbstmord begangen haben, den Mitpatienten, Ihrer Wohnung, ihren Hobbies, Gedanken und Gefühlen... Sehr offen und mit dem rhetorischen Geschick einer Profi-Kommunikatorin hat Frau Meckel ein interessantes und lesenswertes Buch geschrieben, das überhaupt keine Längen hat und das ich an einem verregneten Sonntag komplett durchgelesen habe. Im Gegensatz zu dem Versprechen auf dem Cover geht es natürlich nicht um ein Wundermittel gegen Burnout, das jetzt jedem anderen Betroffenen helfen kann und wird, sondern um eine offene Aussprache über das Leben einer 42 Jahre alten sehr erfolgreichen, aber auch sehr berufsorientierten (von Mann und Kindern ist nirgends die Rede) Frau, die dem Leser sehr sympathisch wird. Ich habe das Buch gern gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Konzernvertretungen ...
von einer Kundin/einem Kunden am 04.06.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

... bitte unbedingt lesen, damit ihr endlich kapiert, was ihr in Schutt und Asche legt. Miriam Meckel ist zwar bis zu einem gewissen Grad für ihren Burn-Out "selbst verantwortlich (was sie auf beängstigender Weise beschreibt), aber dieser Brief an ihr Leben kann heute in jedem Konzern ähnlich oder sogar noch... ... bitte unbedingt lesen, damit ihr endlich kapiert, was ihr in Schutt und Asche legt. Miriam Meckel ist zwar bis zu einem gewissen Grad für ihren Burn-Out "selbst verantwortlich (was sie auf beängstigender Weise beschreibt), aber dieser Brief an ihr Leben kann heute in jedem Konzern ähnlich oder sogar noch schlimmer ausfallen. Ich habe mir zwar ein bisschen was anderes vorgestellt, aber die Geschichte hinterlässt doch Spuren. Vielleicht klingelt es ja bei dem einen oder anderen Konzernchef, der sich genau auf den von Miriam Meckel beschriebenen Weg befindet. Die Hoffnung ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Brief an mein Leben

Brief an mein Leben

von Miriam Meckel

(4)
Buch
9,99
+
=
NEXT

NEXT

von Miriam Meckel

Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen