Thalia.de

Broken Dolls

A Jefferson Winter Thriller

(1)

The first in James Carol´s thrilling Jefferson Winter series, Broken Dolls offers rapid-fire suspense and a chilling look into the mind of a criminal - and into the mind of the one man who might be able to catch him.

Ex-FBI star profiler Jefferson Winter is no ordinary investigator. An eccentric genius and self-described geek with a passion for Mozart, he is haunted by the legacy of his notorious serial killer father . . . and not likely to admit this may be why he has such a phenomenal insight into the psychology that drives the criminals he hunts.

The former G-man is now a sought after freelance consultant, jetting around the globe helping local law enforcement agencies with their toughest cases. When Detective Inspector Mark Hatcher calls from Scotland Yard about a particularly disturbing case, Winter leaves his native California for the chilly streets of London to help track down a sadistic serial kidnapper.

Four victims, all young women, all tortured and then lobotomised. None of them able to tell the police the name of their attacker. None of them able to live normal lives again. Just broken dolls, played with then discarded.

When another young woman goes missing, Winter has to race against the clock to identify the attacker and find the latest victim before it´s too late.

James Carol´s breakout debut novel takes readers on an action-packed rollercoaster ride that fans of Criminal Minds, Silence of the Lambs, Sleepy Head, and the Jack Reacher and Alex Cross series won´t want to miss.

More Jefferson Winter Thrillers:

Jefferson Winter returns in Presumed Guilty (July 2014), the first in a series of ebook novellas chronicling Winter´s FBI days, and Watch Me (August 2014), the second full-length novel in the Winter series.

Also in the works: Television rights for Broken Dolls have been optioned by Sprout Pictures, the production company behind the Emmy award winning SKY comedy Moone Boy. The company is planning to adapt the novel into a major TV series, provisionally titled WINTER.

Rezension
'If there's one thing I love, a guilty but undeniable pleasure, it's a cracking procedural serial murder thriller. Broken Dolls has it all. Horrifying evil, a brilliant, conflicted profiler and cracking pace and tension. I read it in what seemed like two trembling gulps.'
Stephen Fry
Portrait
James Carol geboren 1969 in Schottland, hat bereits als Gitarrist, Toningenieur, Journalist und Pferdetrainer gearbeitet. Er lebt mit seiner Familie in Hertfordshire/England.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 16.01.2014
Sprache Englisch
ISBN 978-0-571-30273-4
Reihe Faber & Faber Crime
Verlag Faber & Faber
Maße (L/B/H) 197/128/28 mm
Gewicht 311
Verkaufsrang 9.142
Buch (Taschenbuch, Englisch)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39088184
    Watch Me
    von James Carol
    Buch
    6,99
  • 43858232
    Behind Closed Doors
    von B. A. Paris
    (1)
    Buch
    7,99
  • 43606451
    Luckiest Girl Alive
    von Jessica Knoll
    Buch
    6,99
  • 45421335
    The Girl on the Train
    von Paula Hawkins
    Buch
    13,32 bisher 14,99
  • 37486398
    Detectives at Work. Drei deutsch-englische Kinderkrimis
    von Renate Ahrens
    Buch
    9,99
  • 44797462
    The Whistler
    von John Grisham
    Buch
    16,99
  • 44637848
    Turbo Twenty Three
    von Janet Evanovich
    Buch
    11,99
  • 44655617
    Girl Unknown
    von Karen Perry
    Buch
    8,99
  • 42395804
    Little Black Lies
    von Sharon Bolton
    Buch
    6,99
  • 45965122
    The Chemist
    von Stephenie Meyer
    Buch
    14,99
  • 42769827
    The Girl on the Train
    von Paula Hawkins
    (1)
    Buch
    7,40
  • 38930428
    We Were Liars
    von E. Lockhart
    (6)
    Buch
    7,99 bisher 10,49
  • 42354303
    The Kind Worth Killing
    von Peter Swanson
    Buch
    8,99
  • 41777228
    The Hanging Tree
    von Ben Aaronovitch
    Buch
    13,99
  • 44784217
    The Girl on the Train. Film Tie-In
    von Paula Hawkins
    Buch
    6,99
  • 44711766
    Night School
    von Lee Child
    Buch
    13,99
  • 43830784
    A Banquet of Consequences
    von Elizabeth George
    Buch
    5,99 bisher 7,99
  • 42303502
    The Hanging Tree
    von Ben Aaronovitch
    Buch
    14,99
  • 44245870
    Nerve
    von Jeanne Ryan
    Buch
    7,99
  • 44722479
    Conclave
    von Robert Harris
    (1)
    Buch
    13,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Ein spannender Thriller mit guten Charakteren. Erinnert an "Criminal Minds" :)
von einer Kundin/einem Kunden aus Drage am 11.09.2016

In London sind im letzten halben Jahr insgesamt drei Frauen verschwunden – nur um Monate später urplötzlich wieder aufzutauchen. Lebendig, aber mit klaren Anzeichen von Folter. Außerdem wurde an Ihnen eine Lobotomie durchgeführt. Nun ist es an Profiler Jefferson Winter, dem Täter auf die Spur zu kommen, bevor sein... In London sind im letzten halben Jahr insgesamt drei Frauen verschwunden – nur um Monate später urplötzlich wieder aufzutauchen. Lebendig, aber mit klaren Anzeichen von Folter. Außerdem wurde an Ihnen eine Lobotomie durchgeführt. Nun ist es an Profiler Jefferson Winter, dem Täter auf die Spur zu kommen, bevor sein aktuelles Opfer das gleiche Schicksal erleidet. // Persönliche Meinung // Als ich das erste Mal von "Broken Dolls" gelesen habe, musste ich sofort an die Serie "Criminal Minds" denken, die ich eine Zeit lang sehr obsessiv geguckt habe. Ich muss zugeben, dass mir bisher kaum bis gar keine Romane über den Weg gelaufen sind, in denen es um Profiler geht. Kann es sein, dass es da nicht soo viele gibt? Oder verpasse ich die einfach? ;) Wenn ihr welche kennt, sagt mir gerne Bescheid, ich erweitere äußerst gerne meinen Horizont. Jedenfalls sprach mich die Inhaltsangabe demnach auf den ersten Blick an und bekam es dann tollerweise geschenkt. Protagonist des Thrillers - und der ganzen Reihe - ist Jefferson Winter, seines Zeichens einer der besten Profiler, die derzeit verfügbar sind. Früher beim FBI tätig, hat er sich vor ca. eineinhalb Jahren von diesen Fesseln befreit und arbeitet nun freiberuflich. Wenn also ein Police Department Hilfe beim Schnappen eines Serienmörders benötigt, wird Winter angefordert. In diesem Fall von Scotland Yard im kalten, verschneiten London. Was alleine schon eine echte Herausforderung für den gebürtigen Kalifornier ist... doch auch die Suche nach dem Täter gestaltet sich weniger einfach als gedacht. In der britischen Hauptstadt sind im letzten halben Jahr insgesamt drei junge Frauen verschwunden - scheinbar spurlos. Alle waren erfolgreich, ehrgeizig, brünett und hatten braune Augen. Und alle tauchten sie wenige Monate später wieder auf - lebendig, wenn auch nicht unversehrt. Denn neben Narben und Wunden, die auf sadistische Folter schließen lassen, gibt dem Ermittlern vor allem eine Tatsache Rätsel auf: an den Opfern wurde eine Lobotomie durchgeführt. Durch den operativen Eingriff, bei dem Nervenbahnen im Gehirn durchtrennt werden, verlieren die Frauen jegliche Fähigkeit, Emotionen zu empfinden und auch die Kommunikation mit anderen Menschen ist nicht mehr möglich. Das beste Beispiel dafür ist Sarah Flight, das erste Opfer, die seit ihrem Auffinden in einem Heim lebt und den ganzen Tag am Fenster sitzt und ins Nichts starrt. Winter besucht sie mehrmals und versucht auf diesem Wege, dem Täter ein wenig näher zu kommen. Natürlich muss er die Arbeit nicht alleine machen... ihm steht eine ganze Sonderkommision Scotland Yards zur Seite, wobei er jedoch am engsten mit Mark Hatcher, der ihn auch gerufen hat, und Sophie Templeton zusammen arbeitet. Templeton hat sich freiwillig für den Job gemeldet, weil sie - was man sehr schnell merkt - von dem Profiler fasziniert ist. So verbringen die beiden sehr viel Zeit miteinander und, ja, man rechnet fest damit, dass zwischen ihnen mehr passiert als professionelle Unterhaltungen ;) Die drei Protagonisten fand ich gut gezeichnet. Bei Hatcher merkt man sehr deutlich, dass ihn sein Beruf auslaugt, während Templeton noch voller Energie ist. Sie ist nach außen sehr strikt und hart, was sie als nötig empfindet, um in dieser Männerdomäne ernst genommen zu werden. Winter merkt mit der Zeit jedoch, dass sie auch eine sanftere Seite hat, sich nur nicht erlaubt, diese zu zeigen. Aber der Profiler ist da nicht viel besser... er spricht weder über seine Gefühle noch über seine Vergangenheit, den Part seines Lebens, der die Menschen am meisten interessiert. Denn er ist nicht nur einer der besten seines Metiers, nein, er ist zudem der Sohn eines Serienmörder, der im Laufe von zwölf Jahren fünfzehn Frauen in einem sadistischen Jagdritual getötet hat. Dieser Fakt ist sicherlich nicht ganz unschuldig daran, dass Winter diesen Lebensweg eingeschlagen hat. Er trennt seine Gedanken und Gefühle jedoch konsequent von seiner Arbeit; wenn er mit einem Fall betraut ist, dann zählt nur das Auffinden des Täters. Der Profiler verschwindet meist sogar, bevor die Tinte auf dem Haftbefehl richtig trocken ist. Für ihn ist die Arbeit mit Fassen des Täters erledigt und er verliert keine Zeit, sich dem nächsten Hilferuf anzunehmen. Dadurch führt er ein sehr einsames Leben, aber das hat er sich auch bewusst so ausgesucht. Der Leser ist jedoch nicht nur bei den Ermittlungen dabei, zwischendurch gibt es immer wieder Kapitel aus Sicht von Rachel Morris, dem aktuellen Opfer. Man weiß also von Anfang an, wie der Täter vorgeht und was er den Frauen antut. Rachel ist eine unheimlich starke Frau, die trotz der Folter nicht zu brechen ist. Was den Täter, der sich als Adam vorstellt, natürlich sehr animiert, denn er lebt von den Leiden der Opfer. Durch diese Einblicke weiß man natürlich immer mehr als die Ermittler und möchte sie nicht selten anschreien, ein bisschen stärker nachzudenken oder offensichtliche Sachen zu begreifen ;) Letztendlich schaffen die drei es natürlich, Adam und seine Folterkammer ausfindig zu machen, aber dazu möchte ich eigentlich gar nichts sagen, um niemanden zu spoilern. Nur so viel: ich fand die Ansätze und Ideen des Teams allesamt nachvollziehbar und realistisch. Manchmal hatte Winter zwar so Geistesblitze, die mich überraschten bzw. wo ich nicht erklären konnte, woher sie kamen, aber deshalb ist eben _er_ einer der besten Profiler der Welt und nicht ich ;) // Schlusswort // Mit "Broken Dolls" hat James Carol einen spannenden Thriller geschaffen, der mich wirklich fesseln konnte. Jefferson Winter ist ein sehr eigenwilliger Protagonist, der mir jedoch auf Anhieb gefallen hat und auch die Nebencharaktere fand ich überzeugend. Fans der Tv-Serie "Criminal Minds" sollten sich die Reihe, die derzeit aus drei Romanen besteht, unbedingt genauer ansehen, ich kann es nur empfehlen! :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Broken Dolls

Broken Dolls

von James Carol

(1)
Buch
6,99
+
=
Prey

Prey

von James Carol

Buch
6,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen