Thalia.de

Bud Spencer/Terence Hill Monsterbox

(4)

"Banana Joe"
Der gutmütige Hinterwäldler und Bananen-Bauer Joe gerät in Konflikt mit Handlangern der Mafia. Diese wollen auf seinem schönen, unbefleckten Land einen Freizeitpark errichten.
Kurzerhand wirft er sie von der Insel, doch dadurch hat sein ruhiges Leben ein jähes Ende: Ihm wird die Lizenz zum Bananenverkauf entzogen. Um seine Lizenz zurück zu bekommen, muss Joe nun einiges mehr verbiegen als seine Bananen. Schnell wird auch der Mafia klar, dass gegen Joes überzeugendste Argumente - seine fliegenden Fäuste - kein Kraut gewachsen ist...
Laufzeit: 93 Minuten
Produktionsjahr: 1981
Regie: Stefano Vanzina
Darsteller: Bud Spencer, Enzo Garinei, Gianfranco Barra, Marina Langner, Gunther Philipp, Mario Scarpetta;

"Bud, der Ganovenschreck"
Bud, der Ganovenschreck - Wenn er die Fäuste schwingt, bleibt kein Auge trocken. Sergeant Alan Barker ist einem Mafia-Boss auf den Fersen, und was sich ihm in den Weg stellt, räumt er mal eben zur Seite. Ein liebenswerter kleiner Gauner kommt ihn dabei immer wieder in die Quere.
Nach reichlich Kleinholz und hirnrissig komischen Situationen folgt dann doch das Happy-End. Der Mafia-Boss kommt hinter Schloss und Riegel und der kleine Gauner unter die Haube.
Laufzeit: 96 Minuten
Produktionsjahr: 1982
Regie: Bruno Corbucci
Darsteller: Marc Lawrence, Tomas Milian, Bud Spencer;

"Das Krokodil und sein Nilpferd"
Tom und Slim könnten in Afrika beinahe im Paradies leben. Das jedoch wissen Bösewichter zu verhindern. Deren böse Absichten festigt jedoch nur die Freundschaft der beiden Querköpfe, die sofort erkennen: Gemeinsam sind wir stark!
Tom trägt den Spitznamen "Nilpferd", warum wohl? Slim wird von seinen Freunden "Krokodil" gerufen, weil der Bequeme selbst bei geschlossenen Augen immer hellwach und blitzschnell ist. Nilpferd Tom fährt Touristen und Großwildjäger in seinem alten Bus durch die Gegend. Krokodil Slim hat etwas dagegen, dass die Tiere von reichen Nichtsnutzen ausgerottet werden. Ergebnis: die Pirschgänger finden meist Platzpatronen in ihren Gewehrläufen, und Tom muss öfter ein Rad wechseln, das Slim zerschossen hat. Dann tauchen der reiche Spekulant Ormond und seine Schlägertruppe auf. Ormond plant ein riesiges Touristenzentrum. Der ehemalige Box-Champion bedroht die Eingeborenen und wendet brutalste Methoden an, um seine Ziele zu erreichen. Aber er hat seine Rechnung ohne Tom und Slim gemacht. Die beiden sind sich einig: auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil. Und damit haben sie Erfolg. Ormond und seine Kumpane suchen schließlich das Weite.
Laufzeit: 96 Minuten
Produktionsjahr: 1979
Regie: Italo Zingarelli
Darsteller: Bud Spencer, Joe Bugner, Terence Hill;

"Der Bomber"
Nachdem der alte Seebär Bud Graziano - genannt der Bomber - von seinem alten Schiff geworfen wurde und nirgendwo eine neue Heuer zu kriegen ist, versucht er sich als Boxtrainer einer absolut hoffnungslos unbegabten Truppe. Diese versucht, um ihre Schulden loszuwerden, ein von der Mafia gesponsertes Spitzensportlerteam zu schlagen. Als selbst Buds größte Kämpfer-Hoffnung sich als Geldeintreiber auf die Seite der Mafia schlägt, bleibt dem Bomber keine Wahl: Er selbst steigt wieder in den Ring ... und seinen schlagenden Argumenten ist niemand gewachsen!
Laufzeit: 96 Minuten
Produktionsjahr: 1982
Regie: Michele Lupo
Darsteller: Bud Spencer, Mike Miller, Gegia, Jerry Cala, Valeria Cavalli, Kallie Knoetze;

"Der Dicke in Amerika"
Chicago in den späten 20ern: Charlie, genannt der Dicke (Bud Spencer), verdient seinen Lebensunterhalt mit Catchen. Seine Kraft ist bekannt und gefürchtet. Er hat nur eine Schwäche: Er hasst es zu verlieren. Deshalb durchkreuzt er auch die Pläne des New Yorker Mafia-Paten Don Angelo, der eine hohe Summe auf seine Niederlage gesetzt hat. Zusammen mit dem Tagträumer & Kleinganoven Sonny (Giuliano Gemma) muss er sich nun eine geeignete Antwort für den Paten überlegen. Kurzerhand verdingen sich die beiden selbst als Geldeintreiber, und vermiesen so der Mafia das Geschäft mit der Schutzgelderpressung. Leider geraten sie damit auch ins Visier der Polizei. Aber der Dicke wäre nicht der Dicke, wenn er nicht mit einigen gezielten Dampfhammerschlägen alle Probleme lösen könnte…
Laufzeit: 119 Minuten
Produktionsjahr: 1973
Regie: E.B. Clucher
Darsteller: Bud Spencer, Robert Middleton, Giuliano Gemma;

"Der Dicke in Mexiko"

Der gutmütige Fettwanst Coburn gerät auf der Flucht vor dem Revolverhelden Sonny an den kleinen Chip, der gerade eine Ranch geerbt hat. Da der Dicke dem sterbenden Onkel des Jungen verspricht, auf den Kleinen aufzupassen und wohlbehalten auf der Ranch in der Nähe des Outlaw-Nestes Westland abzuliefern, muss er sich fortan allerlei Banditen und den Schergen des verbrecherischen Sheriffs und Pastors von Westland erwehren. Mit List und Tücke versucht dieser, der Ranch habhaft zu werden.
Doch er hat die Rechnung ohne Coburns schlagkräftige Argumente und Bleispritzen Sonnys gemacht.

"Der Dicke ist nicht zu bremsen"
Nach fünf Jahren Gefängnis ist Bill Kiowa wieder auf freiem Fuß, nachdem er unschuldig die Strafe für den Mord an seiner Frau verbüßt hat. Bill will Rache und bezahlt vier Killer dafür, die Spur des wahren Mörders, Elfego, aufzunehmen. Der ist vorgewarnt, greift sich Kiowa und seinen Verbündeten O'Bannion und will sie um die Ecke bringen. Doch Kiowas Männer können beide befreien und setzen alles daran, Elfego dingfest zu machen.
Laufzeit: 91 Minuten
Produktionsjahr: 1968
Regie: Tonino Cervi
Darsteller: William Berger, Jeff Cameron, Bud Spencer, Franco Borelli;

"Der Große mit seinem außerirdischen Kleinen"
Eine Provinzstadt in Aufruhr: Jeder glaubt, ein Ufo gesehen zu haben. Sheriff Craft versteht die Aufregung nicht - er glaubt nicht an Außerirdische, zumindest bis er dem Kleinen H-7-25 begegnet. Der sieht zwar aus wie ein kleiner Junge, verfügt aber über äußerst ungewöhnliche und ganz und gar nicht irdische Fähigkeiten. Für den außergewöhnlichen Jungen interessiert sich auch schon bald die militärische Abwehr unter Führung von Captain Briggs. Nun muss der Grosse wieder zu seinen schlagkräftigsten Argumenten greifen, um seinen kleinen Freund vom anderen Stern zu beschützen...
Laufzeit: 90 Minuten
Produktionsjahr: 1979
Regie: Michele Lupo
Darsteller: Joe Bugner, Cary Guffrey, Raimund Harmstorf, Bud Spencer;

"Der Supercop"
Er scheint immun gegen Hinrichtungen zu sein - drei Versuche scheiterten bereits. Er kann Revolverkugeln mit den Zähnen auffangen, was ihm als Polizist sehr nützlich ist. Er kann Lastwagen steuern ohne drinzusitzen, Billardkugeln ohne Queue manövrieren, beim Würfeln zwei "Siebener" werfen. Kurz: ein Supercop, dieser Dave Speed, wenn die Farbe rot nicht wäre. Sobald nämlich ein roter Farbtupfer in sein Sichtfeld gerät, quittieren die wundersamen Kräfte, über die er seit einem Atomzwischenfall verfügt, ihre Dienste.
Laufzeit: 102 Minuten
Produktionsjahr: 1980
Regie: Sergio Corbucci
Darsteller: Terence Hill, Ernest Borgnine, Joanne Dru, Julie Gordon, Marc Lawrence;

"Die rechte und die linke Hand des Teufels"
Als der "müde Joe", in einschlägigen Kreisen auch als "die rechte Hand des Teufels" bekannt, einen des Mordes verdächtigen Mexikaner beim nächsten Sheriff abliefern will, verschlägt es ihm die Sprache: Sein im Gefängnis geglaubter Bruder Bud trägt auf ausgeblichenem Hemd den Sheriffstern. Auf recht zweifelhafte Weise zu dieser Würde gelangt, benutzt "die linke Hand des Teufels" ihr Amt, um insgeheim den nächsten Pferdediebstahl vorzubereiten. Als jedoch die Bande des Majors die unterdrückten Siedler, eine Gruppe friedfertiger Mormonen, zu belästigen beginnt in der Absicht, deren Land in Besitz zu nehmen, sorgen beide "Hände des Teufels" - Joe ist inzwischen zum Hilfssheriff avanciert - auf ihre Weise für Recht und Ordnung.
In einer turbulenten Auseinandersetzung wird der aggressiven Bande das Handwerk gelegt. Obwohl Joe den deutlichen Gunstbezeigungen zweier bildschöner Mormonentöchter zu unterliegen droht, und Bud seinen gestohlenen Zuchthengst hätte satteln können, lassen die ungleichen Brüder ihre Errungenschaften zurück und ziehen auf getrennten Wegen weiter zu neuen Abenteuern - in der Befürchtung, dass der "verlorengegangene" rechtmäßige Sheriff jeden Augenblick wieder auftauchen könnte.
Laufzeit: 109 Minuten
Produktionsjahr: 1970
Regie: E.B. Clucher
Darsteller: Gisela Hahn, Bud Spencer, Steffen Zacharias, Dan Sturkie, Terence Hill;

"Die Miami Cops"
DIE MIAMI COPS - Der neueste Film des schlagkräftigsten Duos den Bud Spencer und Terence Hill nach 20 Millionen Dollar, die der Bankräuber Joe Garrel versteckt hatte, bevor die beiden ihn für elf Jahre hinter schwedischen Gardinen schickten. Kaum ist die Zeit' rum und Garrel aus dem Knast entlassen, heften sich neben den zwei Miami-Cops auch noch einige ehemalige "Kollegen" des Räubers an dessen Spur. Doch gegen diese lästige Konkurrenz haben Doug und Steve ein bewährtes Rezept: Kopfnüsse, Backpfeifen und jede Menge blaue Bohnen.
Laufzeit: 93 Minuten
Produktionsjahr: 1985
Regie: Bruno Corbucci
Darsteller: Jackie Castellano, Bud Spencer, Terence Hill, Richard Liberty;

"Vier Fäuste für ein Halleluja (Deutsche Original Kino-Fassung)"
Selten ist der Wilde Westen so kräftig auf den Arm genommen worden, wie in diesem Film. Das sympathische Duo Bud Spencer/Terence Hill, deren Humor so schlagkräftig ist, wie die berühmten Fäuste, lehren ihre Gegner mit Rosenkranz und Revolver das Beten.
Bambino und Trinita kommen dem letzten Willen ihres Vaters nach und schlagen die Banditenlaufbahn ein. Zunächst haben sie wenig Erfolg, da sie sich die falschen, nämlich mittellose Objekte als Opfer aussuchen. Was macht's, Anfängerpech! In Tascoa scheint es schon vielversprechender. Durch die völlig unverhoffte "Spende" eines Gangsters von 4000 Dollar misstrauisch gemacht, wittern die beiden mehr und kommen schließlich einer Schmugglerbande auf die Schliche. Das Hauptquartier ist ein abgelegenes Kloster, wo ihnen dank schlagkräftiger Argumente weitere 50.000 Dollar in die offenen Hände fallen. Doch die Freude am neuerworbenen Reichtum dauert nicht lange. Ein Trupp Texasranger lässt sich von ihren redlichen Absichten leider nur durch die Übergabe des Erbeuteten überzeugen. Sie sind so arm, wie zuvor, was soll's, es gibt ja noch mehr Gelegenheiten.
Laufzeit: 113 Minuten
Produktionsjahr: 1971
Regie: E.B. Clucher
Darsteller: Bud Spencer, Terence Hill, Jessica Dublin, Harry Carey Jr.;


"Vier Fäuste für ein Halleluja"
Selten ist der Wilde Westen so kräftig auf den Arm genommen worden, wie in diesem Film. Das sympathische Duo Bud Spencer/Terence Hill, deren Humor so schlagkräftig ist, wie die berühmten Fäuste, lehren ihre Gegner mit Rosenkranz und Revolver das Beten.
Bambino und Trinita kommen dem letzten Willen ihres Vaters nach und schlagen die Banditenlaufbahn ein. Zunächst haben sie wenig Erfolg, da sie sich die falschen, nämlich mittellose Objekte als Opfer aussuchen. Was macht's, Anfängerpech! In Tascoa scheint es schon vielversprechender. Durch die völlig unverhoffte "Spende" eines Gangsters von 4000 Dollar misstrauisch gemacht, wittern die beiden mehr und kommen schließlich einer Schmugglerbande auf die Schliche. Das Hauptquartier ist ein abgelegenes Kloster, wo ihnen dank schlagkräftiger Argumente weitere 50.000 Dollar in die offenen Hände fallen. Doch die Freude am neuerworbenen Reichtum dauert nicht lange. Ein Trupp Texasranger lässt sich von ihren redlichen Absichten leider nur durch die Übergabe des Erbeuteten überzeugen. Sie sind so arm, wie zuvor, was soll's, es gibt ja noch mehr Gelegenheiten.
Laufzeit: 113 Minuten
Produktionsjahr: 1971
Regie: E.B. Clucher
Darsteller: Harry Jr. Carey, Jessica Dublin, Terence Hill, Bud Spencer;

"Zwei außer Rand und Band"
Zwei kleine Ganoven, die sich bei einem Überfall auf ein Kaufhaus in eine Polizeischule retten, finden sich plötzlich in der Uniform von Gesetzeshütern wieder. Zu treuen Händen bekommen sie obendrein eine Harley Davidson 1200. Bei ihren "Ermittlungen" machen sie natürlich alle falsch, was man falsch machen kann. Sie geleiten beispielsweise Kidnapper zum Staatsbesuch, verweigern aber dem Polizeipräsidenten die Durchfahrt. Bei einem Überfall ballern sie zwar alles sinnlos zusammen, lassen die Gangster aber entkommen. Natürlich gibt es auch wieder jede Menge flotte Blödelsprüche und die berühmten "Rundschläge", dass die Fetzen fliegen.
Laufzeit: 110 Minuten
Produktionsjahr: 1977
Regie: E.B Clucher
Darsteller: Laura Gemser, Luciano Catenacci, Edy Biagetti, Emilio delle Piane, Terence Hill, Bud Spencer;

"Vier Fäuste gegen Rio"
Die milliardenschweren Vettern Sebastiano und Antonio wollen ein Wahnsinnsgeschäft abschließen. Allerdings bangen die versnobten Geschäftsmänner aus Rio um ihr Leben, denn die Konkurrenz schreckt auch vor Mord nicht zurück. Kurzerhand engagieren sie mit dem Stuntman Elliot und dem bärbeißigen Jazz-Saxophonisten Greg zwei schlagkräftige Doppelgänger. Diese finden jedoch trotz aller Gefahren schnell Gefallen am Jet-Set-Leben... und warum sollten sie eigentlich auf ihren neu "erworbenen" Reichtum wieder verzichten?
Laufzeit: 100 Minuten
Produktionsjahr: 1984
Regie: E.B. Clucher
Darsteller: Harold Bergman, April Glougth, Terence Hill, Bud Spencer;

"Zwei bärenstarke Typen"
Sie sind sie friedfertigsten Zeitgenossen unter der Sonne: der verklärt-romantische Globetrotter Rosco Frazer und Doug O'Riordon, wegen Platzmangel vorzeitig aus dem Knast entlassen. Nur wenn's unbedingt sein muss pflegen beide ihre Fäuste sprechen zu lassen. Es muss sein. In einer Fernfahrerkneipe führt das Schicksal die vier legendären Fäuste zusammen. Zum Leidwesen der beiden Fernfahrer, die Rosco mit ihrem Brummi plätten wollten. Für einen angemessenen Denkzettel ist Doug sogar bereit, sein Bataillon Hamburger einen Augenblick unbeaufsichtigt zu lassen.
Laufzeit: 105 Minuten
Produktionsjahr: 1982
Regie: E.B. Clucher
Darsteller: Terence Hill, Bud Spencer, David Haddleston, Buffy Dee;

"Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle"
Brennend und schlingernd erreicht ein vorsintflutliches Flugzeug den Flughafen von Rio, rammt beinahe eine Passagiermaschine und macht eine totale Bruchlandung. Die beiden Piloten Plata und Salud schenken solch unangenehmen Kleinigkeiten allerdings keinerlei Beachtung. Auch dass ihr Lohn-Scheck nicht gedeckt ist, stört sie nicht besonders. Da die Bank gerade überfallen wird, und sich der Kassierer auch ihnen gegenüber nicht ungefällig zeigt, kommen sie doch zu ihrem Geld.
Der nächste, kaum weniger spektakuläre Auftrag wartet schon auf sie. Sie sollen ein hoch versichertes Flugzeug über dem Dschungel abstürzen lassen. Bevor sie sich allerdings selbst bemühen müssen, stürzt das Flugzeug von selbst ab, und die beiden Gemütsmenschen finden sich im tiefsten Urwald unter Diamantensuchern wieder. Diese werden von einem gewissenlosen Geschäftsmann Ears, der das Diamantengeschäft konkurrenzlos in der Hand hat, kräftig ausgenommen. Plata und Salud spekulieren - Konkurrenz belebt das Geschäft - und bauen ein eigenes Unternehmen auf. Das Geschäft floriert, da sie menschliche Preise für Verpflegung verlangen und für Diamanten angemessene Preise zahlen. Ears passt diese Konkurrenz überhaupt nicht ins Konzept. Er lässt die neue Station zerstören und erhält umgehend die Rechnung von Plata und Salud, die wieder ihre Fäuste sprechen lassen. Die Freundschaft eines alten Diamantensuchers, der ihnen die Lage einer reichen Diamantenmine verrät, lässt die beiden doch noch fast reich werden. Allerdings zeigt auch der zuständige Polizeichef Interesse an den Diamanten, und da die beiden mehr Wert auf ihre Freiheit legen, lassen sie diese Chance ungenutzt und verschwinden in der ihnen eigenen Art.
Laufzeit: 102 Minuten
Produktionsjahr: 1972
Regie: Giuseppe Colizzi
Darsteller: Rene Kolldehoff, Terence Hill, Bud Spencer;

"Zwei Asse trumpfen auf"
Terence Hill und Bud Spencer in der Karibik, und schon wird das Paradies zum Schlachtfeld.
Beide werden auf eine kleine Insel verschlagen, auf der sich ein sagenhafter Goldschatz befindet. Aber natürlich sind noch andere skurrile Figuren hinter dem Gold her, das von einem wortkargen Samurai bewacht wird. Und schon bald gibt es reichlich Kleinholz.
Laufzeit: 102 Minuten
Produktionsjahr: 1984
Regie: Sergio Corbucci
Darsteller: Sal Borgese, Arnie Ross, Terence Hill, Bud Spencer;

"Zwei sind nicht zu bremsen"
Die Navy kann es nicht länger dulden, dass ihren Matrosen mit unlauteren Methoden in den Spielcasinos von Florida die Heuer aus der Tasche gezogen wird. Der mit einem fotografischen Gedächtnis gesegnete Offizier Johnny soll nun den Spieß umdrehen und die Mafia ausnehmen. Nur Johnny hat null Ahnung vom Glücksspiel. Das ruft seinen Halbbruder Charlie, einen ehemaligen Berufsspieler, auf den Plan. Alles läuft gut, bis dem schlagkräftigen Duo bei den Spielabenden die hübsche Nonne Susanna über den Weg läuft, die durch einen Spielgewinn ihr Waisenhaus zu retten hofft...
Laufzeit: 111 Minuten
Produktionsjahr: 1978
Regie: Sergio Corbucci
Darsteller: Luigi Catenacci, Kim McKay, Marisa Laurito, Terence Hill, Bud Spencer;

Portrait
Der unter dem Namen Bud Spencer weltberühmt gewordene Carlo Pedersoli wurde 1929 in Neapel geboren und wuchs in einer wohlhabenden Industriellenfamilie auf. In jungen Jahren war der begabte Schwimmer mehrfach Italienischer Meister und nahm an den Olympischen Spielen teil, bevor er seine nunmehr 60 Jahre und 70 Filme umspannende Schauspielkarriere startete.
Internationalen Ruhm erlangte er in zahlreichen sogenannten »Spaghetti-Western« und »Haudrauf-Komödien«, in denen er dickköpfige, aber gutherzige Typen spielte, die ihre Gegner stets schlagkräftig außer Gefecht setzten.
Der Schauspieler und Familienvater ist auch Jurist und Erfinder. Er gründete eine Airline und betätigte sich als Drehbuchautor, Modedesigner und Musikproduzent.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 2
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 18.03.2010
Regisseur Siehe Bemerkungen
Sprache Deutsch
EAN 4049834003036
Genre Actionkomödie/Western
Studio M(puls intainment
Originaltitel Anche gli angeli mangiano fagioli / Banana Joe / Bomber / Cane e gatto / Si può fare... amigo / Una Ragione per vivere e una per morire / Uno Sceriffo extraterrestre - poco extra e molto terrestre / P
Spieldauer 2039 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: Dolby Digital 2.0, Italienisch: Dolby Digital 2.0
Verkaufsrang 311
Film (DVD)
59,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43704849
    Bud Spencer/Terence Hill Megabox
    Film
    79,99
  • 38489371
    Bud Spencer & Terence Hill Box, 10 DVD
    Film
    37,99
  • 36472406
    Bud Spencer & Terence Hill 12 Filme Edition
    Film
    19,99
  • 15057761
    Die Troublemaker
    Film
    9,99
  • 29365974
    M*A*S*H - Complete Box
    (4)
    Film
    49,99 bisher 55,99
  • 26952674
    Inception
    (20)
    Film
    5,99
  • 43168237
    Die große Bud Spencer-Box
    Film
    26,99
  • 40152502
    Die Dinos - Die komplette Serie [9 DVDs]
    (4)
    Film
    23,99 bisher 33,99
  • 44084621
    Mission Impossible 1-5 (Blu-ray) , 5 BD
    Film
    34,99
  • 34616105
    Game of Thrones - Die komplette 1. Staffel
    (15)
    Film
    12,99
  • 36825652
    Bud Spencer - Die Plattfuß-Box
    Film
    29,99
  • 14350618
    Monty Python's Flying Circus, 7 DVD
    (2)
    Film
    29,99
  • 40065701
    The Mentalist - Staffel 6
    (2)
    Film
    9,99 bisher 11,99
  • 38562982
    House of Cards - Teil 1 (BBC)
    Film
    8,99
  • 24307534
    The Mentalist - Staffel 2
    (7)
    Film
    9,99 bisher 11,99
  • 32083452
    Marvel's The Avengers
    (5)
    Film
    12,99
  • 34081679
    Buddy haut den Lukas
    Film
    8,99
  • 38833308
    Schussfahrt nach San Remo
    Film
    8,99
  • 41080675
    Die Pinguine aus Madagascar
    (1)
    Film
    6,99
  • 17832227
    The Mentalist - Staffel 1 (6 DVDs)
    (15)
    Film
    9,99 bisher 11,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Ein muss!!!!!!!!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 01.02.2013

Diese Box ist ein muss für jeden Spencer(Pedersoli)/Hill(Girotti) Fan! Leider sind es nicht alle Filme der Beiden aber für den Anfang nicht schlecht! Ich hab mir mühsahm alle Filme über Jahre zusammengesucht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Die besten Filme
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 22.12.2011

Ich liebe diese Filme einfach seid meiner Kindheit. Bud Spencer ist einfach ein sehr guter Schauspieler. Ich kann diese Box einfach nur für Bud Spencer Fans empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Schon als Kind geliebt....
von einer Kundin/einem Kunden am 11.01.2011

Diese "Monster-Box" beeinhaltet 20 der wichtigsten und bekanntesten Filme von den beiden beliebten Darstellern. Das schöne an diesen Filmen ist, daß man sie sich immer wieder anschauen kann, ohne das sie langweilig werden. Ist halt gute alte humorvolle und gewaltfreie Unterhaltung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super
von einer Kundin/einem Kunden am 27.03.2012

Ganz ok die Box............. Für alle Fans auf jeden Fall brauchbar. ;-) Habe diese Monsterbox verschenkt und sie kam gut an. ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Bud Spencer/Terence Hill Monsterbox

Bud Spencer/Terence Hill Monsterbox

mit Bud Spencer , Terence Hill

(4)
Film
59,99
+
=
Bud Spencer - Die Plattfuß-Box, 4 DVD

Bud Spencer - Die Plattfuß-Box, 4 DVD

Film
17,99
+
=

für

75,64

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen